Curler gewinnen bei der WM in Calgary gegen China - Bildquelle: firo Sportphotofiro SportphotoSIDCurler gewinnen bei der WM in Calgary gegen China © firo Sportphotofiro SportphotoSID

Köln (SID) - Vierter Sieg im elften Match, aber kein direktes Olympia-Ticket: Bei der WM in Calgary haben die deutschen Curler 8:4 gegen China gewonnen. Die Qualifikation für die Winterspiele 2022 in Peking kann das Team um den 21 Jahre alten Skip Sixten Totzek (Rastatt) zwei Spiele vor Schluss in Kanada aber nicht mehr erreichen.

Am Mittwoch hatten die Deutschen Südkorea 12:5 geschlagen, zuvor waren Siege gegen Dänemark und Norwegen gelungen. In der Nacht zu Freitag treffen Totzek und Co. in ihrem vorletzten Spiel auf die bereits für Olympia qualifizierten Schweden. Nur die ersten sechs Teams des auf 14 Mannschaften aufgestockten Feldes erreichen die K.o.-Runde der WM und sind damit auch in Peking dabei.

Im Dezember werden in einem Qualifikationsturnier die restlichen drei Plätze ausgespielt. Gastgeber China komplettiert das olympische Zehner-Feld.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien