Datencenter
21. Spieltag
13.01.2022 / 20:30 Uhr
Beendet
FC Bayern München
78:83
AS Monaco
München
Monaco
18:1917:2119:2224:21

Liveticker

40
22:22
Fazit
Am Ende bleibt das Comeback der Münchner aus und sie verlieren auch das zweite Aufeinandertreffen mit AS Monaco, wenn auch knapper, mit 78:83. Die Trinchieri-Truppe rannte quasi von Beginn an immer dem kleinen Rückstand hinterher und das zog sich durch die gesamte Partie. Mitte des 4. Viertels fiel dann die kleine Entscheidung, als die Franzosen auf zehn Zähler davonzogen und die Münchner nicht mehr herankommen ließen. Auf den Mini-Schlussspurt der Bayern wusste das Obradovic-Team immer eine Antwort - und oft hieß sie Mike James. Obwohl die Defense ihn heute mehr als forderte, fand der Guard immer wieder den Weg durchs Netz und verzeichnete am Ende 26 Punkte (5 Dreier), vier Rebounds und sechs Assists. Schützenhilfe bekam er von Anđušić (16 Zähler, 3 Dreier), Bacon (11) und Motiejūnas (10). Bei den Bayern überzeugte Walden (26), aber nur Lučić (14) drehte auch noch auf und unterstützte den Topscorer. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
40
22:21
Spielende
40
22:21
Es werden nochmal schnelle Punkte ausgetauscht, Rubit verkürzt aus der Mitteldistanz, Thomas macht unterm Korb den Deckel drauf und Lučić setzt den Schlusspunkt am Brett. James lässt anschließend die Uhr herunterlaufen und das Match ist vorbei, Bayern foult nicht mehr.
40
22:19
James nimmt viel Zeit von der Uhr, verpasst aber den Dreier - ebenso Lučić, aber Hunter ist mit dem offensiven Rebound zur Stelle und stopft zum 74:79. Auf der Gegenseite müssen die Hausherren foulen, aber Anđušić zeigt an der Linie keine Nerven.
39
22:17
Natürlich bekommt James den Ball in die Hand - und natürlich trifft er den Dreier im Zurückfallen gegen den Verteidiger im Gesicht. Lučić steht anschließend beim Passempfang mit dem Fuß auf der Linie und diesmal schauen die Schiedsrichter hin. Das könnte es bereits gewesen sein.
39
22:15
Weiler-Babb muss den schwierigen Wurf in der Zone nehmen und der Ball fällt raus - weil aber auch Bacon verfehlt, bekommt Walden anschließend an der Linie die Chance zu verkürzen - und nutzt sie doppelt. Beide Freiwürfe sitzen. 1:29 Minuten bleiben noch.
38
22:13
Weiler-Babb klaut James den Ball und versenkt den Fastbreak per Layup, Bacon bekommt im Gegenzug den gnädigen Foulpfiff - versenkt aber nur einen. Sechs Punkte Differenz, drei Minuten bleiben noch auf der Uhr.
37
22:12
Es ist unglaublich - Weiler-Babb und Jaramaz entreißen James fast den Ball, aber irgendwie wird der aus fünf Metern noch den Ball los und schickt ihn auch noch in hohem Bogen durchs Netz.
36
22:10
Walden is back on track! Beim Floater zieht er das Foul, macht auch noch den And-One an der Linie perfekt - aber Bacon kontert staubtrocken auf der Gegenseite aus der Halbdistanz. Walden glänzt dann erst offensiv per Layup, klaut Motiejūnas die Pille, findet über Lučić Hunter unterm Korb und der stopft zum 68:73 - es ist noch alles drin in diesem Match. Auszeit Monaco.
35
22:07
Den Unterschied macht am Ende vielleicht doch Mike James! Je mehr Hände er im Gesicht hat, je schwieriger der Wurf ist, desto eher scheint der Guard zu verwandeln. Mit Jaramaz im Gesicht jagt er aus knapp acht Metern den Dreipunktwurf durchs Netz.
34
22:05
Da ist endlich Jaramaz! Er bleibt mutig und nimmt den contesteten Dreier - und trifft ihn ins Gesicht des Gegenspielers. Die Bayern sind dran, weil Diallo anschließend aus der Distanz verfehlt, aber Walden trifft nun nicht mehr so wie zu Beginn, vergibt den Dreier und Anđušić zieht unterm Korb das Foul. Beide Freiwürfe sitzen.
33
22:03
Hunter zieht das Foul gegen James, muss das Layup aber dennoch verwandeln. Immerhin passen beide Freiwürfe. Und dann sitzt mal die Defense bei Bayern, Bacon wird zum schwierigen Wurf gezwungen und legt den Ball aufs Brett. Jaramaz macht es sich aber zu kompliziert und die Hausherren verpassen es die Lücke zu verkleinern. Doch bei den Gästen fällt in den letzten zwei Minuten nichts mehr - Anđušić verpasst freistehend aus der Halbdistanz.
32
21:59
Jetzt drohen die Franzosen doch ein wenig wegzuziehen. Motiejūnas bewegt sich grandios unterm Korb und legt die Kugel in der Zone lässig aus der Drehung rein. Trinchieri nimmt angesichts des Spielstandes die nächste Auszeit.
31
21:57
Bayern beginnt das letzte Viertel mit einem Stop in der Defense und einem erfolgreichen Floater von Rubit aus der Mitteldistanz - aber Bacon lässt das ziemlich kalt, steigt einfach aus vier Metern hoch und schickt den Jumper durch den Ring.
31
21:55
Beginn 4. Viertel
30
21:55
Viertelfazit
Damit gewinnen die Monegassen am Ende auch noch das 3. Viertel für sich, obwohl die Münchner erneut dran waren - aber immer, wenn es kurz eng wurde, zogen die Franzosen wieder an und stellen den alten Abstand wieder her.
30
21:54
Ende 3. Viertel
30
21:54
10,9 Sekunden verbleiben auf der Uhr, James bekommt den Ball in die Hand, hat sofort das Mismatch gegen Hunter und trifft einen unfassbaren Dreier aus der Ecke!
30
21:52
James steht nach dem Layup nun doch auch schon bei 15 Punkten, Bacon legt noch einen starken Angriff hinterher, Lučić steht nach Pass von Weiler-Bab mal frei und versenkt seinen zweiten Distanzwurf. James zieht im Gegenangriff kurz vor Ablauf das Foul und Obradovic nutzt nochmal eine Auszeit.
29
21:49
Wahnsinn - Monaco lässt nicht nach. James verfehlt erst aus der Distanz, dann nach dem Offensiv-Rebound beim Korbleger. Šiško schenkt die Pille anschließend her und James versucht sich als Vorlagengeber. Anđušić bedankt sich mit dem Dreipunktwurf. Auszeit Trinchieri: Rubit setzt beim Rebound stark nach, schnappt sich das offensive Brett und legt über selbiges das Orange durchs Netz.
28
21:46
Lučić für zwei, Anđušić für drei! Bayern bleibt dran, verliert aber nach zwei Angriffen dennoch wieder Boden auf Monaco. Offensiv läuft es gerade auf beiden Seiten, vier Würfe in Folge finden das Ziel. Und wieder Lučić legt den fünften Treffer hinterher! Direkt aus dem Einwurft versenkt er den Catch-and-Shoot-Dreier!
27
21:44
Weiler-Babb findet Walden mit dem Bauerntrick beim Einwurf, die Franzosen halten in der Zone die Abstandsregeln ein und der Topscorer der Partie verkürzt. Allerdings nicht lange, denn im Gegenzug steht Thomas mutterseelenallein an der Birne und nagelt den Dreier rein.
26
21:42
Obradovic nimmt nach dem Fastbreak die Auszeit - eine ganz gefährliche Phase des Spiels bricht an, in der sich entscheiden könnte, wie sie ausgeht. Denn bisher schwingt das Pendel noch in keine Richtung, zu ausgeglichen sind die Teams auf dem Court.
25
21:40
Jaramaz findet seinen Rhythmus einfach nicht, verwirft den vierten Dreier in Folge. Trinchieri an der Seitenlinie bringt auch nicht gerade Ruhe ins Spiel seiner Mannschaft und bekommt das Technische. Den Gratis-Freiwurf netzt Anđušić ein. Selbiger verliert im nächsten Angriff den Ball aber mit einem dummen Schrittfehler, Jaramaz geht raus und Walden kommt - der erste Wurf aber sitzt nicht. Dafür verkürzt Weiler-Babb nach Steal im Fastbreak per Layup!
24
21:36
Wieder ist Jaramaz glücklos, diesmal unterm Korb, wo er abgeräumt wird. Motiejūnas bestraft die Schwäche der Offense der Hausherren mit starkem Einsatz gegen Rubit unterm Korb, nachdem ihn James fand. Lučić gibt im nächsten Angriff das Ballrecht mit einer dummen Aktion her, setzt die Schulter zu vehement ein und bekommt das Offensivfoul angehängt.
23
21:34
Motiejūnas zieht zwar das Foul gegen Radošević unterm Korb, lässt aber beide Freiwürfe liegen. Diese Geschenke nehmen die Bayern gerne an. Lučić hängt James dann klug sein zweites Foul an, Bayern kann den nächsten Angriff nach dem Einwurf fahren - doch Jaramaz verfehlt zwei Mal den freien Wurf aus der Distanz. Nicht so Anđušić auf der Gegenseite.
22
21:32
Was für ein Hammer! Jaramaz nimmt den Not-Dreier von draußen mit Ablauf der Uhr, wird zu kurz, aber Thomas antizipiert den Rebound und donnert ihn per Slamdunk zum 40:40 durch die Reuse!
21
21:31
Thomas wirft von draußen über die Zonenverteidigung der Gäste hinweg und trifft mit etwas Fortune des Rings gleich den ersten Dreier. Die Defense sitzt auch und Thomas wird fair unterm Korb bearbeitet, verwirft in Bedrängnis.
21
21:29
Beginn 3. Viertel
20
21:19
Halbzeitfazit
Mit einem unglücklichen Ende liegt der FC Bayern München mit 35:40 gegen AS Monaco im Hintertreffen. Dabei hatten die Hausherren eigentlich den letzten Angriff und hätten auch mit einer Führung in die Pause gehen können, warfen den Ball aber in die Arme von James, dem besten Mann auf französischer Seite. 13 Punkte, zwei Assists und zwei Rebounds hat der nach 20 Minuten auf der Habenseite - keine außergewöhnlichen Stats und dennoch setzt er immer wieder Nadelstiche. Im zweiten Viertel drehten dann noch Motiejūnas (6 Punkte) und Motum (5 Punkte) auf, insgesamt trafen aber bereits neun Monegassen. Bei den Hausherren überragte Corey Walden mit 17 Zählern, allerdings fehlt die Unterstützung. Kein anderer Münchner hat bisher mehr als vier Punkte erzielt. Dazu kamen immer wieder kurze Flauten in der Offense, zwischenzeitlich hatten die Hausherren den Gast eigentlich im Griff.
20
21:15
Ende 2. Viertel
20
21:14
Das kann man sich nicht ausmalen! Rivers gibt den Einwurf direkt in die Arme von James und der bedankt sich noch mit einem Dreier aus acht Metern. Trinchieri tobt - zu Recht.
20
21:12
Der tut weh! Rubit ist zu spät dran gegen James, der versenkt den Floater aus der Halbdistanz trotz Foul - lässt aber den Extrapunkt an der Linie liegen. Vorne verfeuern die Bayern aber zweimal von außen und Bacon holt sieben Sekunden vor Schluss die Gäste-Führung mit zwei Freiwürfen zurück. Auszeit Bayern München.
19
21:10
Monaco lässt viel unterm Korb liegen, Motiejūnas hat die Chance auf den Ausgleich, weil die Bayern gerade mit dem Kopf durch die Wand wollen. Erst begeht Rubit das Offensivfoul, dann schmeißt er im nächsten Angriff den Ball ins Aus - es geht nicht mehr viel zusammen beim deutschen Meister von 2019 kurz vor der Pause.
17
21:07
Motiejūnas bewegt sich unterm Korb stark gegen Rubit, kommt mit dem Spin vorbei und punktet in der Zone. Diallo wird anschließend von James an der Dreierlinie bedient und sagt danke: Der Wurf von draußen sitzt und schon steht es nur noch 35:33.
16
21:05
Obradovic ist zur Auszeit gezwungen! James verfehlt und Diallo schmeißt den Rebound weg, Walden und Rivers verfeuern dann aber von außen - Bacon kann jedoch erneut nicht scoren und Jaramaz sorgt mit dem Floater für das 35:28. Bayern hat seinen Gegner in diesem Viertel deutlich besser im Griff.
15
21:03
James ist zurück und bringt sich sofort mit einem Turnover ein, nachdem Motiejūnas zuvor Hunter unterm Korb böse wegblockt. Bacon gelingt der Anschluss aus der Halbdistanz, Thomas stellt den alten Abstand aber wieder her.
14
21:01
Wow, wow, Corey Walden! Motum bringt an der Linie zwar wieder Punkte für Monaco aufs Board, aber Walden ist sofort da - Dreier Nummer fünf!
13
20:59
Monaco spielt momentan übrigens ohne James - und bringt ihn auch nach der Auszeit nicht. Dafür läuft Walden bei den Hausherren immer heißer, schweißt den vierten Dreier - bei fünf Versuchen - rein und anschließend ist Lučić unterm Korb völlig frei, nachdem ihn Walden mit dem Baseball-Pass perfekt bedient.
13
20:56
So kann man den Ball auch abgeben. Bacon auf der einen, Šiško auf der anderen Seite mit dem Offensivfoul. Für den Münchner ist es sogar schon das zweite. Und dann laufen die Gäste heiß! Erst Anđušić humorlos aus der Mitteldistanz und dann Motum staubtrocken von draußen holen die Führung zurück auf die monegassische Seite. Auszeit Trinchieri.
11
20:54
Was für ein Start der Bayern ins zweite Viertel! Rivers knallt sofort den Dreier ins Netz, nachdem in Šiško an der Birne bedient und anschließend setzt Hunter zur Flugshow an und versenkt den krachenden Dunk nach Alley-Oop-Anspiel von - erneut - Šiško.
11
20:53
Beginn 2. Viertel
10
20:52
Viertelfazit
Das große Problem der Hausherren war - wie zu erwarten - Mike James. Der Star der Gäste besorgte seinem Team acht Zähler, lange waren die Bayern aber auch ohne Weiler-Babb auf dem Court. Walden hielt mit drei Dreiern dagegen und erzielte insgesamt elf der 18 Bayern-Punkte.
10
20:50
Ende 1. Viertel
10
20:50
Das geht zu einfach für die Monegassen! James zieht einfach an Rubit vorbei, geht mit Schnelligkeit zum Korb und versenkt mit Brett. Westermann fährt dann den vermeintlich letzten Angriff, trifft aber etwas zu früh. Jaramaz hat noch genug Zeit auf der Uhr für einen letzten Zug zum Korb, zieht das Foul, aber zeigt an der Linie Nerven, trifft nur einen. Mit 0,4 Sekunden auf der Uhr versucht Monaco keinen Wurf mehr und geht mit einer 19:18-Führung in die Viertelpause.
9
20:48
Jaramaz übernimmt die Verteidigung von James, ehe der komplett heiß läuft, aber der US-Boy verschafft sich trotzdem den nötigen Platz und steigt zum Jumper hoch - aber die Defense macht sich bezahlt, der Wurf sitzt nicht. Šiško hat den Rebound, verpasst unterm Korb den Leger, aber Thomas setzt per Tip-In nach - 17:15.
8
20:45
Lučić zieht gegen Diallo beim Layup das Foul und bleibt an der Linie sicher. Bacon und Rivers verpassen dann in der Zone jeweils den Korb, James nutzt anschließend aber ohne Weiler-Babb auf dem Court die etwas passive Defense der Münchner, steigt in der Mitteldistanz hoch und versenkt den Jumper eiskalt über Rubit.
7
20:43
Trinchieri zieht die erste Auszeit und bringt Hunter sowie Jaramaz, der erste Angriff nach der Pause führt aber nicht zum Erfolg. Die Defense gegen Motiejūnas aber sitzt, Walden feuert den nächsten Dreier durch die Reuse und holt die erste Bayern-Führung - doch James kontert sofort von draußen, steigt ansatzlos hoch und drückt das Orange durch die Reuse.
6
20:40
Nach einem kleinen Fehlwurf-Festival auf beiden Seiten zeigt Motiejūnas flinke Finger und stopft das Rund im Fastbreak ohne Gegenwehr durch die Reuse, einen Angriff später hilft ihm unterm Korb Fortuna - vom Ring springt der Ball kerzengerade hoch und fällt perfekt durchs Netz. Morgan kann im Gegenzug trocken von außen antworten und verkürzt auf 8:10. Der zweite Dreier der Bayern.
5
20:37
Die Bayern ziehen Mike James früh im Spiel den Zahn und der Star der Monegassen fängt sofort an zu hadern - das kann der Schlüssel zum Erfolg sein für die Hausherren.
4
20:36
Outtara und Weiler-Babb werden jeweils zu frei in der linken Ecke stehengelassen und versenken die ersten Dreier, Diallo versucht es danach gleich nochmal, trifft aber nur den Ring. Radošević verpasst unterm Korb die erste Führung der Hausherren aber deutlich, wird beim Layup aber auch stark angegangen.
2
20:34
Thomas versenkt im ersten Angriff der Franzosen einen Korbleger im Eins gegen Eins und zeigt sofort seine Klasse. Die Münchner zeigen sich im Gegenzug etwas einfallslos, Walden feuert von draußen daneben und im Gegenzug erhöht James an der Linie auf 3:0, nachdem ihm Weiler-Babb beim Zug zum Korb in die Arme griff.
1
20:31
Spielbeginn
20:31
Die Anfangsfünf der Gäste: James - Thomas - Diallo - Motiejūnas - Outtara.
20:30
Starting Five der Bayern: Weiler-Babb - Walden - Lučić - Rubit - Radošević.
20:11
Genauer gesagt war die Niederlage in Monaco die bis dato höchste der Bayern in dieser Saison. Gerade bei den Franzosen hat sich seit dem 94:71 aber einiges getan, vor allem an der Seitenlinie. Da sitzt nicht mehr Zvezdan Mitrović, sondern Sasa Obradovic. Den kennt der Münchner Headcoach Andrea Trinchieri noch aus seiner Zeit in Berlin. Zwischen 2015 und 2016 spielte erster mit ALBA in Liga und Pokal insgesamt fünf Mal gegen die damals noch von Trinchieri gecoachten Bamberger. Kein einziges dieser Spiele gegen den Italiener konnt Obradovic gewinnen. Auch mit Roter Stern Belgrad klappte es letztes Jahr in der EuroLeague nicht.
20:01
Noch zwei Punkte dahinter liegen die Franzosen mit 14 Zählern, könnten also an den Münchnern vorbeiziehen. Denn auch Monaco will sich die Chance auf die Endrunde weiter behalten. In Frankreich waren die Monegassen zudem dominant, schlugen die Bayern mit 94:71 in eigener Halle - gewannen seitdem aber nur noch zwei Spiele in der EuroLeague und verloren sieben. In der heimischen LNB liegt Monaco wie der heutige Gastgeber in der Bundesliga auf dem zweiten Rang. Insgesamt kommen die Franzosen mit einer Siegesserie von drei Spielen am Stück in die Stadt an der Isar, absolvierten in diesem Jahr aber erst eine Partie, sind also weniger im Flow, dafür aber unter Umständen ausgeruhter.
19:54
Stressige Tage stehen für den FC Bayern Basketball an. Am 09. Januar noch verlor man in der Bundesliga gegen Chemnitz vor heimischem Publikum mit 63:65, feierte aber dafür in der EuroLeague gegen Zalgiris Kaunas ein 74:65 und meldete sich in der höchsten europäischen Spielklasse zurück. Innerhalb von nur fünf Tagen steht heute das dritte Match an, wieder in der EuroLeague, wieder im Audi Dome. Gegen AS Monaco steht das Rückspiel an und es ist ein ganz wichtiges, um an der Top-8 dranzubleiben. Denn nur die acht besten Teams der 18-köpfigen EuroLeague qualifizieren sich am Ende für die Finalrunde. Mit 16 Zählern liegen die Bayern gerade auf Rang 11, zwei Punkte hinter Anadolu Efes auf dem achten Rang.
19:48
Hallo und schönen guten Abend zum 21. Spieltag in der FIBA EuroLeague. Die Basketballer des FC Bayern München trifft um 20:30 Uhr auf den französischen Vertreter AS Monaco.