Datencenter
25.01.2015 / 17:00
Beendet
EWE Baskets Oldenburg
69:88
BG Göttingen
Oldenburg
Göttingen
19:2015:2022:2313:25

Liveticker

40
18:50
Fazit: Der Aufsteiger revanchiert sich in beeindruckender Weise für die Hinspielpleite vor ein paar Wochen, dominierte die Partie von Minute eins mit einem sehr konzentrierten und jederzeit routinierten Auftritt und gewinnt auch in dieser Höhe verdient in Oldenburg. Im Gegensatz zum Gegner verloren die Hausherren immer wieder die Contenance, agierten in der Offensive viel zu hektisch und verursachten so vor allem viel zu viele Ballverluste, die es den Gästen einfach machten. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
40
18:49
Die Gäste schließen mit einem ganz starken Schlussabschnitt, der die insgesamt starke Leistung beeindruckend unterstreicht.
38
18:43
Ein Akteur, dem heute fast alles gelingt, macht den Deckel drauf: Boykin trifft zwei Würfe in Serie und die ersten Fans machen sich auf den Heimweg. Der Vorsprung ist nun für die verbleibende Zeit einfach zu groß.
37
18:40
Dem Gastgeber fehlt hier wirklich nur die eine Aktion, um wieder richtig Feuer unterm Dach zu machen. Ware hat die Chance dazu vergibt aber den offenen Dreier.
37
18:38
Roijakkers nimmt sicherheitshalber mal die Auszeit und macht klar deutlich, dass keine Zeit für Showtime ist. Dadurch würde man den Gegner nur wieder stark machen.
37
18:37
Das war schon ziemlich frech und Kamp wird hoffen, dass sich diese Geschichte nicht noch rächt. "Wir wollen euch kämpfen sehen" hallt es von den Rängen und Oldenburg macht sich noch einmal auf.
36
18:36
Jetzt wollen sie zaubern! Kamp läuft nach einem Ballgewinn alleine auf den Korb zu, will aber über das Brett den hinterhereilenden Morgan bedienen. Das wäre ein Ausrufezeichen geworden, aber Paulding foult den Dunkversuch.
35
18:34
Ist das die Vorentscheidung? Mittlerweile sind es 17 Zähler und den Oldenburger läuft die Zeit weg. Jetzt braucht es einen Kraftakt!
34
18:33
Wird es jetzt ganz bitter für die Hausherren? Statt einer Aufholjagd setzt sich Göttingen wieder ab und vorne verdaddelt Kramer schon wieder den Ball.
33
18:32
Auch auf die Gefahr hin, sich zu wiederholen: Es ist einfach schön anzusehen, wie routiniert der Aufsteiger zu Werke geht.
32
18:30
El-Amin übernimmt! Der ehemalige NBA-Profi bringt den Vorsprung wieder in den zweistelligen Bereich und Machowski nimmt die Auszeit.
31
18:28
Die Gäste setzen mit einem Tip-In die erste Duftmarke in diesem entscheidenden Viertel, aber Oldenburg kontert mit dem Dreier!
30
18:26
Viertelfazit: Trotz großer Bemühungen der Hausherren blieb am Ende des Viertels alles beim Alten, denn Göttingen hatte mit seiner Ruhe auf die Läufe des Gegners immer eine Antwort parat und setzt sich mit guten Aktionen immer wieder Nadelstiche.
30
18:23
Morgan verwirft einen, aber holt sich über Umwege den eigenen Rebound, vollendet mit Foul und diesmal sitzt der Freiwurf zum Dreipunktspiel dann auch.
29
18:21
Kurz steht die Halle und macht ordentlich Lärm, aber Göttingen machts wie ein alter Hase lässt die Halle mit Freiwürfen verstummen.
28
18:20
Vielleicht ja so! Jenkins für drei und der Anschluss ist geschafft!
28
18:18
So richtig kommen die Hausherren aber auch jetzt nicht über den Berg. Es braucht jetzt mal so einen Kracher!
27
18:15
Auszeit Göttingen! Philipp Neumann kämpft und ackert unterm Korb, schnappt sich den Offensivrebound und bedient wunderbar Julius Jenkins für den einfachen Korbleger. Die Halle wacht auf und Oldenburg ist plötzlich dran!
27
18:14
Endlich agieren auch die Hausherren vorne mal mit Geduld und finden die Lücke. Chubb rollt ab und kann dunken. Läutet das vielleicht mal eine kleine Trendwende ein?
25
18:11
Auf der Gegenseite bleiben die Ballverluste das alles entschiedene Thema. Mittlerweile ist die Zahl auf satte 15 angestiegen.
24
18:09
Es ist weiterhin beeindruckend, wie gut das Spielgerät durch die Reihen des Aufsteigers läuft. Man agiert besonnen und findet dann konsequent den freien Mann.
23
18:08
Das Stöhnen in der Halle wird wieder lauter, weil sich Oldenburg vorne verzettelt und Göttingen im Fastbreak einfach punkten kann. Der Abstand ist wieder bei zehn.
22
18:04
Aber auch die Gäste finden gut in den Durchgang und und setzen auf die Ruhe, die sie schon in der ersten Halbzeit ausgezeichnet hat.
21
18:02
Schaffen es die Hausherren in diesem Abschnitt den offensiven Durchbruch? Ein erster Dreier lässt das Heimpublikum hoffen.
21
18:02
Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit!
20
17:48
Halbzeitfazit: Auch im zweiten Viertel spielte der Aufsteiger seine Stiefel konsequent runter und hielt eine ansonsten sehr treffsichere Offensive bei 34 Punkten in der Halbzeit. Die einzig gute Nachricht für Oldenburg ist, dass man mit nur sechs Punkten Rückstand in die Kabine geht, was gemessen an dem Gebotenen durchaus schmeichelhaft ist. Bis gleich!
20
17:43
Erneut Godbold und wir haben die erste zweistellige Führung der Gäste.
19
17:42
Im nächsten Angriff macht es der US-Amerikaner dann besser und netzt aus der Langdistanz ein!
19
17:41
Endlich treffen die Göttinger mal den Dreier beim Fastbreak, aber Godbold stand mit dem Fuß im Aus und daher zählt das Ding nicht.
18
17:40
Chubb blockt Spohr unterm Korb weg, der Forward fällt unglücklich auf die Hüfte und krümmt sich vor Schmerzen. Das sieht nicht gut aus.
18
17:39
Johan Roijakkers hat während der nächsten Auszeit viel Lob für sein Team übrig. Das Passspiel passt und auch die Arbeit ohne Ball lässt sich sehen Einziger Kritikpunkt ist weiterhin die Trefferquote von draußen, denn gefühlt müsste der Aufsteiger hier schon höher führen.
17
17:37
Die Gäste bringen bislang einfach mehr Einsatz aufs Parkett. Nach schöner Ballstafette verfehlt El-Amin zwar den Dreier, aber Boykin setzt super nach und tippt den Ball rein.
17
17:35
Forward Aleksandrov setzt aktuell wichtige Treffer für die Hausherren Göttingen kann sich aber vorne weiterhin mit kluger Spielanlange einfach durchsetzen.
16
17:34
Das ist der Spirit, den die Hausherren nun brauchen: Jenkins setzt den Gegner im Aufbau gut unter Druck und erzwingt den Ballverlust.
15
17:32
Und der Aufsteiger aufgrund dieser Verunsicherung leichtes Spiel. Alex Ruoff macht sich nach einem Fehlpass alleine nach vorne auf und erzielt die einfachen Punkte.
14
17:30
Nur löst das noch lange nicht die offensiven Probleme und wie gegen Braunschweig scheint dem eigentlich routinierten Team in diesen Situation etwas die Kühle zu fehlen, sich am Schopf aus dem Schlamm zu ziehen.
13
17:28
Machowski nimmt eine Auszeit, weil seinem Team in diesem Vierte noch jedweder Punkt fehlt. Es bleibt zäh und der Übungsleiter möchte ab sofort auch ein bisschen Zone mit in die Defensive mischen.
12
17:25
Die Gäste spielen dagegen sauber ihren Stiefel runter, haben aber ihrerseits Probleme hinter der Dreierlinie.
11
17:24
Vor allem in der Ballbehandlung passt es momentan noch nicht beim Gastgeber. Satte fünf Ballverluste sind bis hierhin zu viel.
10
17:21
Viertelfazit: Der Aufsteiger spielt ein gutes erstes Viertel in der fremden Halle stört immer wieder den Spielfluss der Hausherren und hat insgesamt auch bessere Wurfquoten aufzuweisen.
9
17:20
Der Aufsteiger setzt seine Dynamik und Willen auf den Guardpositionen dagegen. Es ist ein interessanter Schlagabtausch.
9
17:19
Vor allem gegen die Zone, die den Hausherren zu Beginn noch Probleme machte agiert der Tabellenfünfte nun viel besser und kommt zu offenen Würfen.
8
17:16
Oldenburg brauchte eine zeitlang, um aufzuwachen, mittlerweile passen die Aktionen aber besser.
6
17:14
Und da der Aufsteiger hier durchaus kontrolliert zur Sache geht, ist auch das Publikum etwas erkaltet.
5
17:12
Es entwickelt sich zwar eine intensive Partie aber die Trefferquoten lassen auf beiden Seiten noch zu wünschen übrig.
3
17:08
Die Halle ist übrigens gut gefüllt und bester Laune.
3
17:07
Dann aber trifft erst Oldenburg und im nächsten Angriff kontert Göttingen mit dem ersten Dreier der Partie.
2
17:07
Die ersten Angriffe sind auf beiden Seiten nicht erfolgreich, unter anderem verpasst Morgan das erste Highlight, nachdem er eigentlich schön von El-Amin bedient wurde, aber den Alley-Oop nicht vollenden kann.
1
17:05
Mit ein paar Minuten Verspätung geht die Partie los!
16:40
Wir dürfen gespannt sein, wer sich die Puntke sichert. Gelingt es Oldenburg, den kessen Aufsteiger in die Schranken zu weisen, würde man Ulm überholen und Platz vier der Tabelle wieder übernehmen.
16:39
Für die Hausherren gehen der weil mit dieser Partie die Niedersachsen-Wochen zu Ende. Binnen vier Wochen gewann man erst das Hinspiel in Göttingen, verlor dann jedoch in Braunschweig und will heute erneut gegen den Aufsteiger zuschlagen. Der Gastgeber kann dabei wieder auf Julius Jenkins zurückgreifen, der nach seiner Gehirnerschütterung wieder mit auf dem Parkett stehen wird. Sebastian Machowski betonte im Vorfeld, dass sein Team mit dem Guard viel mehr Optionen im Angriff habe.
16:36
Die Gäste präsentieren sich bislang in dieser Saison als starker Aufsteiger und haben gar Chancen auf die Playoffs. Mit einem Sieg heute könnte man mit den Löwen und Dragons und dem achten Tabellenplatz gleichziehen. Zwar konnte Göttingen nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen, unter anderem mit den Brose Baskets waren in den vergangenen Wochen aber auch harte Brocken dabei. Ohnehin bleibt man in der Premierensaison realistisch, die Punkte werden weiterhin für den Klassenerhalt eingefahren.
16:31
Hallo und herzlich willkommen zur Basketball-Bundesliga! Ab 17:00 beschließen Oldenburg und Göttingen das Erstliga-Wochenende.