Datencenter
03.01.2016 / 17:00
Beendet
Brose Bamberg
109:72
Telekom Baskets Bonn
Bamberg
Bonn
33:2931:1522:1323:15

Liveticker

40
18:47
Fazit:
Die Brose Baskets Bamberg feiern einen beeindruckenden 109:72-Erfolg gegen erschreckend schwache Telekom Baskets. Über die gesamte Spielzeit waren die hausherren drückend überlegen, zeigten die stärkere Defense, ein schnelles Umschaltspiel und kamen immer wieder aus der Halbdistanz zu einfachen Körben. Bonn hingegen wirkte spätestens ab dem zweiten Viertel heillos überfordert und hat in den nächsten Wochen viel Arbeit vor sich. Das war es von hier, auf Wiedersehen!
40
18:42
Spielende
38
18:36
Das Debakel für die Gäste nimmt seinen Lauf. Daniel Theis verwandelt einen schönen Korb von der Dreierlinie. Die Stimmung ist der brose Arena ist angesichts dieses klaren Sieges auf dem Siedepunkt.
37
18:33
Mit einem einfachen Korbleger knackt Daniel Theis die 100-Punkte-Marke. Bonn hat in den nächsten Wochen noch einige Arbeit vor sich und wird zum dritten Mal in Serie deutlich verlieren. Ein Playoffkandidat tritt eigentlich anders auf.
35
18:28
Schöne Aktion der Telekom Baskets. Rotnei Clarke verwandelt einen schweren Korb von der Dreierlinie. Damit sieht das Ergebnis schon wieder etwas freundlicher aus, auch wenn hier in wenigen Minuten eine klare Klatsche zu Buche steht.
33
18:26
Patrick Heckmann sorgt mit einem erfolgreichen Korbleger für das 90:61 und die Gäste müssen aufpassen, dass die Bamberger heute nicht noch die 100-Punkte-Marke knacken.
31
18:23
Die letzten zehn Minuten in der brose Arena sind angebrochen!
31
18:22
Beginn 4. Viertel
30
18:22
Viertelfazit:
Die Brose Baskets Bamberg gewinnen auch das dritte Viertel deutlich mit 22:13 gegen die Telekom Baskets Bonn und setzen sich damit auf 86:57 ab. Damit ist das Spiel schon vor dem Schlussabschnitt entschieden. Für Bonn geht es nur noch um Ergebniskosmetik.
30
18:20
Ende 3. Viertel
30
18:20
Die Partie ist entschieden! Yassin Idbihi und Daniel Theis sorgen für eine weitere, schnelle 5:0-Serie des Tabellenführers und machen damit alles klar.
28
18:17
Wieder Nikos Zisis! Der Bamberger schlägt erneut aus der Halbdistanz zu und hält damit die klare Führung der Hausherren fest. Bonn zeigt auch im dritten Viertel eine schwache Leistung.
26
18:12
Mit einem erfolgreichen Alley Oop kann Topscorer Aaron White für die Gäste verkürzen. Doch der Rückstand beträgt sage und schreibe 25 Punkte. Andrea Trincheri nimmt sichtlich entspannt die Auszeit und will seiner Mannschaft ein paar taktische Anweisungen geben.
25
18:07
Nikos Zisis verwandelt einen schweren Korb aus der Halbdistanz und in der Folge zieht Carsten Pohl die Auszeit für seine Mannschaft. Bonn droht beim Stande von 48:71 ein richtiges Debakel gegen den Favoriten.
23
18:04
Das geht wieder viel zu einfach! Nicolò Melli spielt einen feinen Pass zu Darius Miller und der verwandelt eiskalt von der Dreierlinie. Damit stehen die Bonner hier schon früh im dritten Viertel unter Druck.
22
18:02
Nach rund 90 Sekunden im zweiten Durchgang erzielt Dirk Mädrich die ersten Punkte von der Freiwurflinie. Bonn muss nun konzentriert verteidigen und direkt weiter nachlegen.
21
17:59
Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit!
21
17:59
Beginn 3. Viertel
20
17:50
Halbzeitfazit:
Die Brose Baskets führen zur Pause hoch verdient mit 64:44 gegen die Telekom Baskets Bonn. Nach einem temporeichen und ausgeglichenen ersten Durchgang haben die Franken einen Gang hochgeschaltet, bissiger verteidigt und immer wieder Körbe und Halb- und Dreierdistanz erzielt. Dadurch sind die Gäste aus dem Takt gekommen und haben ein wenig die Zuordnung in der Defense verloren. Bester Schütze ist bisher Nicolò Melli mit 20 Punkten. Bis gleich!
20
17:44
Ende 2. Viertel
19
17:39
Nicolò Melli baut den Vorsprung der Hausherren von der Freiwurflinie weiter aus und Andrea Trincheri nimmt kurz vor der Pause nochmal die Auszeit.
18
17:35
Und Langston Hall wahrt zumindest noch kleine Hoffnungen seitens der Bonner und verkürzt von der Dreierlinie auf 42:59. Dennoch müssen sich die Gäste weiter steigern.
15
17:29
Bamberg kommt ins Rollen! Nikos Zisis und Malik Müller legen zwei weitere Körbe aus der Halbdistanz vor und setzen die Telekom Baskets damit weiter unter Druck.
14
17:27
Bradley Wanamaker trifft dreifach von der Freiwurflinie und Leon Radošević knallt einen Dunking in den gegnerischen Korb. Damit setzt sich die Trincheri-Truppe auf 46:35 ab. Carsten Pohl reagiert umgehen und nimmt die Auszeit.
12
17:25
Was für ein Start in den zweiten Durchgang! Jānis Strēlnieks und Nicolò Melli kommen innerhalb weniger Sekunden zu zwei schnellen Dreier für die Hausherren Damit setzen sich die Bamberger erstmal ab.
11
17:20
Beginn 2. Viertel
10
17:20
Viertelfazit:
Die Brose Baskets führen nach zehn Minuten mit 33:29 gegen die Telekom Baskets. Beide Mannschafen haben im ersten Durchgang mit mächtig Tempo und offenem Visier agiert und zeigen hier einen offenen und packenden Schlagabtausch.
10
17:19
Ende 1. Viertel
7
17:12
Der war wichtig! Langston Hall kann für die Telekom Baskets von der Dreierlinie zum 19:19 ausgleichen. Damit bleiben die Mannen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt dran und halten gut mit dem Favoriten mit.
4
17:07
Beide Mannschaften leisten sich in den ersten Minute einen offenen Schlagabtausch. Der Lette Jānis Strēlnieks sorgt mit einem einfachen Korbleger für das 11:9. Doch im Geegnzug bringt Dirk Mädrich die Gäste mit einem sehenswerten Dreier in Führung.
2
17:04
Leon Radošević eröffnet den Punktereigen der Partie mit einem erfolgreichen Tip In. Dann gleich Florian Koch aus der Halbdistanz für die Bonner aus, ehe Nicolò Melli das 4:2 markiert.
1
17:01
Los geht es, der Ball ist im Spiel!
1
17:01
Spielbeginn
16:12
Ein spannendes Duell werden sich heute Abend sicherlich Point Guard Bradley Wanamaker (15,4 Punkte im Schnitt) und Point Forward Aaron White (14,9) liefern. Denn die beiden Topscorer befinden sich in starker Form. In wenigen Minuten wird hier auf dem Parkett der brose Arena gedribbelt. Wir wünschen Euch viel Spaß!
15:54
Bei den Gästen aus der alten Bundeshauptstadt läuft es hingegen alles andere als gut. Zuletzt hat die Mannschaft von Trainer Carsten Pohl gegen Hagen (82:106) und Giessen (82:93) zwei Mal deutlich verloren und ist auf den 13. Rang abgestürzt. Ein Sieg gegen den Favoriten wäre mit Hinblick auf die Playoffs also schon sehr wichtig.
15:52
Die Brose Baskets haben am letzten Spieltag eindrucksvoll mit 86:77 gegen Bayreuth gewonnen und damit ihre Spitzenposition im alten Jahr nochmal deutlich unterstrichen. Mittlerweile hat die Trinchieri-Truppe damit sechs Mal in Serie gewonnen und dabei auch den FCB und Alba geschlagen. Der klare Titelfavorit heißt damit derzeit wohl Bamberg.
15:49
Guten Tag und ein herzliches Willkommen aus der brose Arena in Bamberg. Um 17.00 Uhr treffen die Brose Baskets zum BBL-Prestigeduell auf die Telekom Baskets aus Bonn.