Datencenter
14.02.2016 / 15:00
Beendet
Eisbären Bremerhaven
54:97
ALBA BERLIN
Bremerhaven
ALBA
16:2713:2018:227:28

Liveticker

40
16:58
Fazit:
Die Eisbären Bremerhaven verlieren mit 53:97 gegen Alba Berlin und dürfen sich am Ende auch nicht über die Höhe beschweren. Denn die Seestädter agierten über 40 Minuten viel zu ängstlich und unstrukturiert, um den Albatrosen gefährlich zu werden. Berlin konnte sich durch eine konzentrierte Leistung einen ungefährdten Sieg einfahren und sich damit weiter in den Playoffrängen festsetzen. Bester Schütz war Elmedin Kikanović mit 20 Punkten. Einen schönen Abend noch und auf Wiedersehen!
40
16:54
Spielende
40
16:54
Ist das ein schwaches Viertel der Hausherren! Die Eisbären haben ersten vier Punkte im Schlussabschnitt erzielt und werden hier eine deutliche Schlappe erleiden.
38
16:51
Mit dem Auftreten seines Teams ist Chris Harris alles andere als zufrieden und nimmt die nächste Auszeit, nachdem Jordan Taylor für die Albatrose den nächsten Korbleger verwandelt hat.
36
16:45
Starker Korb! Akeem Vargas erzielt einen schönen Dreier für die Bundeshauptstädter, womit sich die Partie so langsam zu eiem richtigen Debakel für die Hausherren entwickelt.
35
16:44
Jordan Taylor und Krešimir Lončar bauen die Führung der Berliner weiter aus, obwohl das Obradovic-Team hier in den letzten Minuten deutlich das Tempo raus genommen hat.
32
16:37
Und Elmedin Kikanović sorgt für die nächsten Gästepunkte per Korbleger. Chris Harris ist natürlich bedient und nimmt die Auszeit. Die Eisbären bekommen heute einfach zu viele unnötige Gegenspunkt, da die Abstimmung in der Defense nicht stimmt.
31
16:33
Das letzte Viertel in der Stadthalle ist eröffnet!
31
16:33
Beginn 4. Viertel
30
16:33
Viertelfazit:
Die Eisbären Bremerhaven finden weiterhin nicht in die richtige Spur und gehen mit einem 47:69-Rückstand gegen Alba Berlin in das Schlussvierte. Die Gäste tun hier nur noch das nötigste, um den klaren Vorsprung ins Ziel zu bringen. Bremerhaven muss die Punkte im Abstiegskampf gegen andere Mannschaften einfahren.
30
16:30
Ende 3. Viertel
28
16:27
Ismet Akpinar kommt weiter in Fahrt und verwandelt einen Korbleger für die Berliner. Bremerhaven kommt einfach nicht heran und kann nicht verkkürzen.
26
16:22
Mittlerweile plätschert die Partie schon fast vor sich hin. Ismet Akpinar baut die Führung der Albatrose wieder auf 20 Punkte aus und derzeit deutet wirkich nichts daraufhin, dass die Eisbären nochmal dran kommen könnten.
23
16:15
Der war wichtig! Jerry Smith lässt die heimischen Fans mit einem schönen Dreier nichmal ein wenig hoffen, doch im direkten Gegenzug trifft auch schon Dragan Milosavljević aus der Halbdistanz für die Berliner.
21
16:12
Weiter geht es mit der zweiten Hälfte in der Seestadt!
21
16:11
Beginn 3. Viertel
20
16:11
Halbzeitfazit:
Die Eisbären Bremerhaven liegen zu Pause verdientermaßen mit 29:47 gegen Alba Berlin zurück. Denn die Seestädter offenbarten hier phasenweise einen Klassenunterschied und sind dem Favortin in allen Belangen unterlegen. Berlin zeigt einen ordentlichen Auftritt und ist auf einem guten Weg zum Auswärtssieg. Bis gleich!
20
16:05
Ende 2. Viertel
18
15:49
Mit zwei erfolgreichen Freiwürfen von Dragan Milosavljević können sich die Albatrose weiter absetzen. Bislang hat das für den Tabellensechsten hier eher Trainingscharakter. Die Eisbären finden nicht ins Spiel.
16
15:46
So langsam wird das hier zu einer richtig deutlichen Angelegenheit. Bremerhaven hat große Probleme mit dem Tempo und der Defense der Gäste und fangen sich durch Krešimir Lončar das 19:41. Hier geht es für die Seestädter im Laufe des Nachmittags wohl nur noch um Schadensbegrenzung.
14
15:39
Im Moment stoockt das Umschaltspiel der Hausherren ein wenig und die Albatrose setzen sich wieder ab. Dragan Milosavljević knallt einen sehenswerten Dunking in die Reuse und zuvor war schon Elmedin Kikanović mit einem Korbleger zur Stelle. Chris Harris reagiert mit einer Auszeit.
12
15:35
Guter Start für die Eisbären! Shooting Guard Kyle Fogg bringt einen wichtigen Dreier im gegnerischen Korb unter und setzt die Gäste so erstmal unter Druck. Sasa Obradovic fordert mehr Konzentration und zieht die Auszeit.
11
15:30
Weiter geht es mit dem zweiten Viertel in der Stadthalle!
11
15:30
Beginn 2. Viertel
10
15:30
Viertelfazit:
Mit eibem 16:27 geht es zwischen den Eisbären Bremerhaven und Alba Berlin in die erste Pause und die Seestädter sind bislang weit von einer erneuten Überraschung entfernt. Alba hat, angetrieben durch Topscorer Elmedin Kikanović, alles im Griff.
10
15:28
Ende 1. Viertel
8
15:22
Ein schöner Treffer! Krešimir Lončar knallt einen feinen Dunking in den Korb und erhöht auf 20:10 für den Favoriten. Bei den Bundeshauptstädter läuft es bisher in jeglicher Hinsicht ziemlich flüssig.
6
15:18
Mit zwei erfolgreichen Körben von der Freiwurflinie durch Jannik Freese bleiben die Hausherren zumindest in Schlagdistanz. Alba bleibt aber weiter das bessere Team auf dem Parkett.
4
15:11
Und Alba setzt sich ab! Zunächst markiert Robert Lowery einen schönen Dreier für die Berliner und dann legt Topscorer Elmedin Kikanović noch zwei Korbleger oben drauf. Chris Harris ist bedient und nimmt die erste Auszeit.
2
15:06
Alba-Topscorer Elmedin Kikanović bringt die Gäste mit einem schnellen Korbleger in Führung und eröffnet den Punktereigen der Partie. Auf der anderen Seite schnappt sich Bremerhaven mit dem Dreier von Jerry Smith direkt die Führung.
1
15:00
Das erste Viertel in der Seestadt ist angebrochen!
1
15:00
Spielbeginn
14:55
In wenigen Augenblicken geht es hier im hohen Norden mit dem Dribbeln los. Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Lesen des Tickers. Bis gleich!
14:52
Die Berliner kommen mit einem Negativerlebnis in die Stadthalle und unterlagen am vergangenen Spieltag mit 69:80 gegen die formstarken Ludwigsburger. Mithin brauchen die Spieler von Trainer Sasa Obradovic heute unbedingt eine Auswärtserfolg, damit der Anschluss an die Tabellenspitze weiter gewahrt werden kann.
14:51
Im Hinspiel haben sich die Seestädter aber überraschend gegen die Bundeshauptstädter durchgesetzt. Nach einer Galaleistung von Topscorer und Shooting Guard Kyle Fogg (24 Punkten) gewannen die Bremer am Ende verdient mit 80:69 gegen die Albatrose.
14:49
Nach dem wichtigen 87.72-Erfolg gegen die Telekom Baskets Bonn sind die Hausherren am letzten Spieltag wieder in der Realität angekommen. Beim klaren 60:91 gegen die Frankfurt Skyliners gab es für die Eisbären nichts zu holen und ausgerechnet heute wartet mit Alba Berlin ein ganz dicker Brocken.
14:38
Servus und ein herzliches Willkommen aus der Stadthalle Bremerhaven. Um 15.00 Uhr treffen die Eisbären vor heimischen Publikum auf Alba Berlin.