Datencenter
08.04.2017 / 20:30
Beendet
SC RASTA Vechta
63:65
FRAPORT SKYLINERS
Vechta
Frankfurt
20:1112:1916:1515:20

Liveticker

40
22:44
Fazit:
Rasta Vechta war am heutigen Abend einmal mehr nicht mit Fortuna im Bunde und verliert vor heimischer Kulisse unglücklich mit 63:65 gegen die Fraport Skyliners. Der Matchwinner war ohne Zweifel Mike Morrison. Der Center entschied die über vierzig Minuten ausgeglichene Partie mit seinem erfolgreichen Dreipunktspiel fünf Sekunden vor dem Ende. In der verbleibenden Spielzeit konnten die Niedersachsen keine adäquate Antwort mehr finden. Die Mission Klassenerhalt wird für sie immer unmöglicher und allmählich dürften die Planungen für die Zweitklassigkeit intensiviert werden.

Spieler (Punkte):
Vechta: Gaines (16), Ehambe (10), Broadus (9), Allen, Searcy, Warech (je 8), Geske (3), Standhardinger (1)
Frankfurt: Kiel (19), Morrison (15), English (13), Robertson (10), Ilzhöfer (7), Merz (1)
40
22:30
Spielende
40
22:30
Moses Ehambe setzt den Dreipunktwurf daneben! Vechta verliert, Frankfurt gewinnt!
40
22:29
Mike Morrison trifft zum 65:63 aus der Sicht seiner Frankfurter. Nach einem weiteren Time-out folgt der letzte Angriff der Hausherren.
40
22:27
Mike Morrsion trifft einen Korbleger und wird dabei auch noch gefoult! Nach der Auszeit und dem Freiwurf bleiben den Niedersachsen noch fünf Sekunden um die drohende Niederlage abzuwenden.
40
22:24
Acht Sekunden sind noch zu spielen, Frankfurt liegt mit einem Punkt zurück und ist nun in Ballbesitz. Jetzt lautet die Devise: Do or die!
40
22:22
Derrick Allen verpasst die Entscheidung aus der Halbdistanz. Quantez Robertson holt den Rebound und wird dann gefoult. Die zwei Freiwürfe versenkt er. Nun beginnt also das Zitterspiel von der Linie...
40
22:21
Frankfurts Trainer Gordie Herbert kassiert ein technisches Foul. Moses Ehambe bringt die Niedersachsen mit dem fälligen Freiwurf mit drei Zählern in Front und darüber hinaus bleiben sie ja auch noch in Ballbesitz!
39
22:16
Natürlich ist es Niklas Kiel vorbehalten seine Farben mit einem erfolgreichen Dreier wieder bis auf einen Punkt heranzubringen. Einhundert Sekunden vor Schluss ist für Spannung gesorgt!
38
22:15
Noch sind rund zweieinhalb Minuten zu spielen. Rasta Vechta hat mit vier Punkten Vorsprung weiter die Nase vorn. Doch wer hat nun in der Crunchtime die besseren Nerven?
36
22:11
So leicht lassen sich die Hessen aber auch nicht abschütteln und schaffen die Verkürzung ihres Rückstandes auf drei Zähler. Das Nachwuchstalent Niklas Kiel kommt mittlerweile auf sechzehn Punkte.
34
22:06
Die Hausherren starten mit einem 7:2-Lauf in das vierte Viertel. Anders als noch in vielen anderen Partien in dieser Saison scheint ihnen heute die Luft nicht auszugehen.
33
22:04
Mit Feldwurfquoten von 38 beziehungsweise 36 Prozent können weder Vechta noch Frankfurt wirklich überzeugen. Die Hausherren haben sich aber nun wieder einen Vorsprung von fünf Punkten erkämpft.
31
22:00
Beginn 4. Viertel
30
22:00
Viertelfazit:
Mit einem Zähler Differenz kann Rasta Vechta das dritte Viertel für sich entscheiden und daher den Vorsprung auf drei ausbauen. Mittlerweile haben sich die Niedersachsen auch eine deutliche Überlegenheit bei den Rebounds herausarbeiten können. Nichtsdestotrotz ist die Entscheidung natürlich längst nicht gefallen. In einer halben Minute geht es schon weiter mit dem vierten Spielabschnitt.
30
21:57
Ende 3. Viertel
29
21:54
Zweistellig punkten konnten drei Frankfurter: Neben dem bereits erwähnten Niklas Kiel (14) auch noch AJ English und Mike Morrison (je 11). Einziger Vechtaer mit zehn oder mehr Punkten ist indes Frank Gaines (15). Von ihm kam nach einem starken ersten Viertel aber auch nicht mehr viel.
26
21:48
Wir gratulieren Niklas Kiel zu einer neuen persönlichen Bestleistung im Scoring! Bisher lag diese bei zwölf Punkte, heute hat er bereits vierzehn beisammen.
23
21:43
Es gelingt auch zu Beginn der zweiten Hälfte keinem Team, sich mal etwas abzusetzen. Den Fans in Vechta wird weiterhin kein schönes Spiel geboten. Das wird ihnen aber wurscht sein solange Rasta am Ende den wichtigen Heimsieg einfährt!
21
21:39
Beginn 3. Viertel
20
21:28
Viertelfazit:
Das erste Viertel hat Rasta Vechta noch für sich entscheiden können, das zweite dann die Fraport Skyliners. Immerhin behaupten die Hausherren zur Pause einen knappen Vorsprung. Beide Mannschaften agieren auf Augenhöhe was ihre Statistiken angeht. Die Wurfquoten sind mäßig, die Ausbeute bei den Rebounds in etwa gleich und das Leder ging ihnen jeweils siebenmal flöten.
20
21:22
Ende 2. Viertel
18
21:11
Die Statline von Frank Gaines kann sich sehen lassen. Er hat dreizehn Punkte erzielt, sich fünf Rebounds gegriffen und zwei Assists verteilt. Außerdem hat er auch noch je zwei Steals und Blocks verbuchen können.
15
21:04
Nach acht Punkten in Serie sieht die ganze Sache aus Sicht der Frankfurter doch schon viel besser aus! Sie liegen mit nur noch zwei hinten. Ihr junger Forward Niklas Kiel hat mit seinen sieben Punkten maßgeblichen Anteil an der kleinen Aufholjagd.
13
20:58
Die Rastaner haben schon sechs Ballverluste des Gegners provozieren können und legen zudem die besseren Wurfquoten an den Tag. Es läuft bei den Niedersachsen! Können sie diese gute Form aber konservieren im weiteren Spielverlauf?
11
20:53
Beginn 2. Viertel
10
20:53
Viertelfazit:
Rasta Vechta entscheidet das erste Viertel vor heimischer Kulisse gegen harmlose Fraport Skyliners mit neun Punkten Differenz für sich. Frank Gaines ist richtig gut aufgelegt und hat bereits zehn Punkte erzielt für die Hausherren.
10
20:52
Ende 1. Viertel
9
20:48
Jeweils einen Zweipunkt- und Dreipunktwurf konnten die Skyliners im bisherigen Spielverlauf versenken. Dienen sie heute als eine Art Aufbaugegner für den Abstiegskandidaten Nummer eins?
7
20:42
Allmählich scheinen die Hausherren etwas produktiver werden zu können. Sie haben sich mit fünf Punkten in Front bringen können.
5
20:39
Puh, ist das schwere Kost! Jeder erfolgreiche Abschluss will in der Anfangsphase hart erkämpft werden.
3
20:36
Die Würfe wollen noch nicht so recht fallen für die beiden Kontrahenten. Wie in Spielen mit Frankfurter Beteiligung so üblich ist das Tempo auch nicht sonderlich hoch.
1
20:33
Spielbeginn
20:24
Allmählich muss Rasta Vechta eine Siegesserie starten um den Abstieg noch vermeiden zu können. Warum denn eine solche nicht gegen die Fraport Skyliners starten? Die Hessen haben zuletzt zweimal in Folge verloren und haben sich aus dem Rennen um die Playoff-Plätze verabschiedet.
20:19
Der SC Rasta Vechta empfängt die Fraport Skyiners. Hallo und herzlich willkommen!