Datencenter
30.12.2016 / 19:00
Beendet
SC RASTA Vechta
83:87
GIESSEN 46ers
Vechta
GIESSEN
29:1920:2119:2715:20

Liveticker

40
20:50
Fazit:
Dank einer guten zweiten Halbzeit besiegt Gießen Vechta und bleibt damit nach der Hinserie auf Tuchfühlung mit den Playoffs. Vechta brachte sich heute um den Lohn der eigenen Arbeit. Denn der Vorletzte legte eine astreine erste Hälfte aufs Parket bevor man dann sukzessive einbrach. Ein letztes Aufbäumen kam dann ebenfalls zu spät. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
40
20:48
Spielende
40
20:48
Am Ende bringen die 46ers die Partie an der Freiwurflinie aber über die Zeit und diese letzte Aufholjagd der Rastas bleibt ungekrönt.
39
20:42
Und warum? Darum! Mit einem 11:0-Lauf katapultiert sich Vechta wieder an die 46ers heran! Wahnsinn! Was hat die Partie noch mit uns vor?
36
20:32
Zuviele Konjunktive sollte man aber bei vier Minuten verbleibender Spielzeit noch nicht verwenden, aber Gießen scheint es aktuell im Griff zu haben.
35
20:30
Tja und so gleitet die Partie den Hausherren langsam aber sicher aus den Händen. Schade, denn man hätte aus dieser exzellenten ersten Halbzeit durchaus mehr machen können.
34
20:27
Fehlt dem Underdog hinten raus jetzt doch ein wenig die Kraft? Forward Benjamin Lischka geht voran, erzielt für die 46ers vier Zähler und legt zudem den Dreier für Joshiko Saibou auf. Damit sind die Gäste plötzlich auf sieben weg und Vechta nimmt einer Auszeit.
33
20:24
Jetzt zählt hier jede Aktion und das spürt man! Plötzlich wackelt das Händchen bei dem ein oder anderen Akteur und Punkte sind schwerer zu erzielen.
31
20:17
Beginn 4. Viertel
30
20:17
Viertelfazit:
Lange Zeit sah es auch im dritten Viertel so aus, als könne Vechta den Vorsprung verwalten, doch dann setzte Gießen doch zum Lauf an und so erwartet uns ein ganz spannender Schlussabschnitt.
30
20:16
Ende 3. Viertel
28
20:11
Und so kann Gießen ausgleichen! Einmal hatten die Gäste ganz zu Beginn gehört und jetzt haben sie den langen Weg zurück fast geschafft! Wie reagiert Vechta?
27
20:07
Im Verlauf bringen sich die Hausherren dann aber mit einigen Ballverlusten selbst um den Lohn der Mühe und die 46ers sind so Nahe dran wie lange nicht. Auszeit!
24
20:02
Dieser ausgeglichene Auftakt ist eine bessere Nachricht für Vechta, die damit den Gegner auf Distanz halten können. Dass man heute ein wenig mehr Energie in die Partie legt zeigt auch die Tatsache, dass man sich viel mehr Versuche an der Freiwurflinie erarbeitet.
22
19:59
Es könnte nun für den weiteren Verlauf durchaus wegweisend sein, wer besser nach der Pause in die Partie kommt. Die ersten Aktionen sehen auf beiden Seiten jedenfalls zunächst einmal recht flüssig aus.
21
19:53
Weiter gehts!
21
19:53
Beginn 3. Viertel
20
19:42
Halbzeitfazit:
Vechta verteidigte im zweiten Viertel den Vorsprung und das gar nicht mal unverdient. Eine kurze Schwächephase bügelte man sehr routiniert aus und so bleibt es für Gießen hier eine ganz schwere Aufgabe. Bis gleich!
20
19:41
Ende 2. Viertel
19
19:41
Der US-Guard ist ohnehin bislang mit 14 Punkten das Zugpferd für Vechta, die hier sogar nun noch die ein oder andere Chance liegen lassen, sich vor der Pause noch deutlicher abzusetzen.
17
19:35
Super Antwort der Niedersachsen aus der Auszeit! Gaines legt einen persönlichen Zwischenspurt hin und schraubt mit eine wenig Hilfe von Moses Ehambe den Vorsprung wieder auf zwölf hoch. Auszeit!
15
19:28
Zumal jetzt die Gießener auch zu einem Lauf ansetzen und Andreas Wagner in eine Auszeit zwingen. Wie wichtig die Partie für den Gastgeber ist, zeigt die Tatsache, dass man hier nach nur vier schnellen Punkten des Gegners sofort reagiert und das Momentum unterbricht.
12
19:24
Und auch in diesem Abschnitt kommt der Gastgeber dank eines Dreier erst einmal besser rein. Könnten wir heute eine kleine Überraschung erleben? Möglich scheint es, obwohl hier natürlich noch viel Basketball zu spielen ist.
11
19:20
Beginn 2. Viertel
10
19:20
Viertelfazit:
Vechta überraschte im ersten Viertel mit einer couragierten Leistung nicht nur den objektiven Zuschauer sondern offenbar auch Gießen, die sich nun auswärts reinbeißen müssen.
10
19:18
Ende 1. Viertel
10
19:18
Aber hallo! Mit einem Last-Minute-Dreier besorgt Besnik Bekteshi die zweistellige Führung der Niedersachsen zum Viertelende!
8
19:17
Der Tabellenvorletzte verkauft sich bislang teuer und hält eine kleine Führung gegen die Hessen. Nach anfänglichen Problemen passt man mittlerweile gut auf den Ball auf und zeigt sich vor allem wurfsicher. Allein in der Reboundarbeit ist der Gegner leicht überlegen.
5
19:09
Im Verlauf kommen aber beide Mannschaften dann besser rein und finden aus dem Halbfeld die Reichweite. Dadurch entwickelt sich nun ein recht flottes Spielchen. Vechta hat sogar leichte optische Vorteile, das spiegelt sich aber noch nicht entscheidend auf der Anzeigetafel wieder.
2
19:05
Die Partie hat begonnen und in einem ansonsten recht zerfahrenen Auftakt besorgt Bowlin die ersten Zähler der Partie.
1
19:04
Spielbeginn
18:40
Ob das den Gästen über die gesamte Dauer gelingt, werden die nächsten zwei Stunden zeigen. Viel Spaß dabei!
18:40
Gießen kann dagegen mit dem der Hinserie absolut zufrieden sein und könnte bei einem Sieg mit Oldenburg und Platz acht gleichziehen. Motivation dürfte also vorhanden sein, zumal man die deutliche Klatsche am Montag in Bonn möglichst schnell wieder wettmachen will. Trotz der auf dem Papier einfachen Aufgabe warnte Coach Denis Wucherer im Vorfeld vor einem Gegner, dessen Schützen man konsequent ausschalten müsse.
18:36
Mit nur einem Sieg über die mittlerweile insolventen Hagener droht das Erstligajahr 2016 ein ganz mageres für den niedersächsischen Gastgeber zu werden. Entsprechend ist man derzeit erster Kandidat auf den zweiten Abstiegsplatz und braucht unbedingt Punkte, um nicht den Kontakt zum rettenden Ufer zu verlieren. Zuletzt zeigten sich die Rastas ein wenig verbessert, gegen die starke Konkurrenz aus Bonn, Ulm und Berlin reicht es am Ende aber jeweils trotzdem nicht.
18:33
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des Jahres für beide Teams. Vor Silvester kämpfen Vechta und Gießen ab 19:00 um Punkte in der Liga!