Datencenter
14.02.2018 / 20:30
Beendet
MHP RIESEN Ludwigsburg
99:77
Mitteldeutscher BC
Ludwigsburg
Mitteld. BC
31:2421:1820:1727:18
Spielort
MHP Arena Ludwigsburg
Zuschauer
3.251

Liveticker

40
22:27
Fazit:
Die MHP RIESEN Ludwigsburg schlagen den Mitteldeutschen BC am Ende klar und deutlich mit 99:77. In der ersten Hälfte bestätigten die Wölfe ihre gute Form und blieben lange drin in der Partie. Jones (20 Punkte) und Kerusch (16, 4/4 Dreier) überzeugten mal wieder mit gutem Scoring. In der zweiten Hälfte ging es dann jedoch zunehmend dahin aus Sicht der Gäste, was vor allem daran lag, dass sie sich zu viele Turnover leisteten und die Zone nicht zu bekamen. Zudem wurde die Defense der Hausherren nach durchwachsenem Beginn im Laufe des Spiels immer griffiger und zog den Wölfen damit die Zähne. Sinnbildlich dafür steht Walkup, der sich mal wieder für nichts zu schade war und alleine vier Offensivfouls zog. Vorne waren Cook (20 Punkte), Peter-McNeilly (19) und Sears (18) nicht zu stoppen. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
40
22:20
Spielende
39
22:18
Schon wieder nähern sich die Gastgeber den 100 Punkten an, das ist schon eine Highpower-Offense. Natürlich geht es nun hin und her, Defense wird kaum noch gespielt. Am Ende dribbeln sie aber aus und bleiben so bei 99 Punkten stehen.
38
22:14
So, jetzt ist dann doch der Deckel drauf. Die Führung nähert sich wieder den 20 Punkten und so geht es drei Minuten vor Schluss in die Garbage Time.
37
22:13
Sears arbeitet da mit seinen langen Armen immer wieder stark unter dem gegnerischen Korb und sammelt Offensivrebounds ein. Die Gäste haben dem wenig entgegenzusetzen.
36
22:11
Diesmal ist es Patrick, der die Auszeit nimmt. Die Wölfe spielen befreit auf und treffen plötzlich wieder ihre Würfe. Der RIESEN-Coach holt seine Spieler zusammen, um hier überhaupt kein Momentum für den Gegner aufkommen zu lassen. In vier Minuten kann im Basketball doch viel passieren.
34
22:05
Der MBC nimmt die Auszeit. Ludwigsburg hat mittlerweile die totale Kontrolle über die Partie, während den Gästen in der Offensive nicht mehr allzu viel einfällt. Da bleibt mittlerweile dann doch viel Stückwerk.
32
22:00
Drenovac verteidigt das ganz stark gegen Walkup. Er bleibt gegen den Ludwigsburger im Post stabil und macht auch die Baseline gut zu. So zwingt er Walkup zu einem schweren Wurf und kann ihn blocken.
31
21:59
Ziemlich wild von Kerusch, doch wer trifft, hat recht: Er versenkt den Dreier trotz gegnerischer Hand in seinem Gesicht und bleibt damit perfekt aus dem Feld, Wahnsinn.
31
21:56
Beginn 4. Viertel
30
21:56
Viertelfazit:
Es bleibt dabei, die Hausherren sind in ihrer Spielanlage einfach das reifere Team. Die Wölfe machen das zwar ordentlich, werfen aber zu oft den Ball weg und bekommen die Zone nicht dicht. So gehen sie mit einem doch deutlichen 13-Punkte-Rückstand in die Viertelpause.
30
21:54
Ende 3. Viertel
29
21:52
Kruize Pinkins muss den Notdreier aus der Ecke spät in der Shotclock nehmen, wird dabei aber von Sears abgeräumt. Das gibt Einwurf für die Gäste und wieder ist es Pinkins, der den Dreier nimmt und ihn diesmal über Brett verwandelt.
26
21:47
Jetzt tauschen Pinkins und Johnson einige Nettigkeiten aus. Johnson war im Block von Pinkins gelandet und gibt ihm danach mit der Schulter noch eine mit. Mal wieder kann er sich nicht zurückhalten, ein Heißsporn dieser Johnson. John Patrick setzt ihn auf die Bank, aber Johnson kriegt sich überhaupt nicht mehr ein. Seine Mitspieler halten ein Handtuch vor ihn, damit weder sein Coach noch die Referees sehen, wie er weiterschimpft, kuriose Szene.
24
21:41
Elgin Cook lässt es im Fastbreak krachen. Die Wölfe schenken den Ball zu leicht her (10 Turnover im Vergleich zu einem bei den Hausherren) und bringen die RIESEN dadurch ins Laufen. Igor Jovovic nimmt die Auszeit. Auf dem Weg dahin werfen sich Pantelic und Kerusch einige Vorwürfe an den Kopf. Nein, das hat nicht mehr gepasst in den letzten Minuten.
23
21:38
Walkup nimmt schon das dritte Offensivfoul in dieser Partie aus. Da zeigt sich mal wieder seine Spielintelligenz in der Defense. Für die Gäste geht noch nichts im 3. Viertel.
22
21:37
Das geht beim Zug zum Korb immer wieder zu leicht für die Ludwigsburger. Sobald der erste Gegenspieler geschlagen ist, ist der Weg meist frei. Da fehlt es an Hilfe. Pantelic muss sich mit drei Fouls auch zurückhalten.
21
21:34
Beginn 3. Viertel
20
21:24
Halbzeitfazit:
Die Wölfe bestätigen ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen und ziehen sich bis hierhin mehr als ordentlich aus der Affäre. Vor allem Kerusch hat ein brandheißes Händchen (13 Punkte, 3/3 Dreier). Bei den RIESEN läuft die Offense, man hat zur Pause schon wieder über 50 Punkte erzielt, vor allem Cook ist bei toller Quote kaum zu bremsen (8/9 Zweier), hinten fehlt aber über weite Strecken noch der Zugriff. Da geht es für die Gäste aus Sicht von John Patrick doch häufig zu leicht. Kann der Underdog auch die zweite Hälfte einigermaßen eng gestalten und am Ende vielleicht sogar für eine Überraschung sorgen? Bis gleich!
20
21:19
Ende 2. Viertel
19
21:17
Der MBC bringt sich mit einigen Undiszipliniertheiten selbst aus dem Konzept und ermöglicht es den Hausherren sich an der Freiwurflinie wieder etwas abzusetzen.
18
21:13
Die Wölfe bestätigen den Trend der letzten Wochen und verkaufen sich gegen den Favoriten sehr gut bis hierhin. RIESEN-Coach John Patrick macht an der Seitenlinie alles andere als einen zufriedenen Eindruck, er hadert vor allem mit einer allzu häufig nachlässigen Defense seines Teams.
17
21:11
Jones drückt aufs Tempo und läuft nach einem Defensivrebound selbst den Fastbreak. Der MBC spielt zwei gegen eins, Walkup macht das aber ganz clever und nimmt gegen Jones das Offensivfoul auf. Ballbesitz Ludwigsburg, das müssen die Gäste cleverer ausspielen.
15
21:07
Thomas Walkup erzielt Mitte des zweiten Viertels seine ersten Punkte. Der MVP-Kandidat der RIESEN hat sich im Angriff bislang doch merklich zurückgehalten und seinen Fokus auf die Defense gerichtet.
13
21:02
Pinkins und Pantelic attackieren die Zone der Hausherren und haben damit Erfolg. Sie bringen den MBC mit einem Run zu Beginn des Viertel wieder auf drei Zähler ran.
11
20:58
Beginn 2. Viertel
10
20:58
Viertelfazit:
Die Wölfe schlagen sich im Angriff unter anderem aufgrund eines gut aufgelegten Kerusch ordentlich. In der Defense passt dagegen noch nicht allzu viel zusammen, haben sie doch schon über 30 Punkte kassiert. Da gilt es an den entsprechenden Stellschrauben zu drehen.
10
20:56
Ende 1. Viertel
8
20:50
Die RIESEN bekommen Kerusch weiterhin nicht in den Griff, der nach Pass von Warren den nächsten Dreier durch die Reuse hämmert. Der Favorit wird hier vom Underdog bislang richtig gefordert.
7
20:46
Sergio Kerusch macht fünf Punkte in Folge und bringt den MBC wieder ran. Kerron Johnson antwortet aber seinerseits mit einem Distanzwurf und so sind es wieder vier Punkte Vorsprung für die Hausherren.
6
20:42
Die Wölfe bekommen die Zone überhaupt noch nicht dicht. Die Hausherren stehen bei 5/6 aus dem Zweipunktland und haben sich so eine frühe Sechs-Punkte-Führung erspielt.
3
20:35
Elgin Cook ist von Beginn an heiß und bringt sechs schnelle Punkte aufs Board. Beim MBC halten Jones und Drenovac dagegen.
1
20:32
Spielbeginn
20:23
Auch heute stehen wieder einige interessante Matchups an, vor allem auf das Duell von Thomas Walkup, das Schweizer Taschenmesser der RIESEN (12,6 Punkte, 4,7 Rebounds und 4,7 Assists), mit Andrew Warren dürfen wir uns sicherlich freuen. Der MBC-Rückkehrer spielt ebenfalls einen starken Ball und legt für die Wölfe 18 Punkte im Schnitt auf (56,3 Prozent Dreier).
20:19
Mit den Ludwigsburgern wartet jedoch ein bärenstarker Gegner auf den MBC. Die RIESEN bleiben eine der großen Überraschungen der Saison und liegen mit einer Bilanz von 15:4 auf dem dritten Tabellenplatz. Sie haben drei Spiele in Folge gewonnen und sich zuletzt mit den Baskets aus Bonn beim Karnevals-Krimi im Telekom Dome einen hoch attraktiven Shootout geliefert, den sie am Ende knapp mit 109:105 für sich entscheiden konnten. Ludwigsburg traf dabei stark aus der Distanz (56,5 Prozent). Adika Peter-McNeilly traf allein in den letzten vier Spielminuten drei Dreier. Ebenfalls stark war Justin Sears (22 Punkte), der sich ein packendes Duell mit Julian Gamble lieferte.
20:13
Der Aufsteiger hat einen Lauf und konnte zuletzt ganz wichtige Siege gegen die unmittelbare Konkurrenz im unteren Tabellendrittel aus Tübingen und Bremerhaven feiern. Dadurch haben sich die Wölfe ein Polster im Abstiegskampf erspielt und liegen nun mit einer Bilanz von 7:14 drei Siege vor den Rockets, die nach aktuellem Stand gemeinsam mit dem Tabellenschlusslicht aus Tübingen absteigen würden. Insbesondere Lamont Jones fing gegen die Eisbären Feuer, machte in der Crunchtime einige Big Plays und war mit seinen 27 Punkten hauptverantwortlich für den jüngsten Erfolg.
20:13
Ein herzliches Willkommen zum Duell zwischen den MHP RIESEN Ludwigsburg und dem Mitteldeutschen BC in der BBL am Mittwochabend! Kann der Außenseiter ab 20.30 Uhr in der MHP Arena Ludwigsburg für eine Überraschung sorgen?