Datencenter
31.03.2018 / 20:30
Beendet
Science City Jena
103:92
BG Göttingen
Jena
Göttingen
22:2723:2220:2438:19
Spielort
Sparkassen-Arena
Zuschauer
2.128

Liveticker

40
22:18
Fazit:
Jena bleibt zu Hause ein solides Team und bezwingt Göttingen dank eines fulminanten Schlussviertels mit 103:92! Denn über 30 Minuten war der Gast eigentlich die spielbestimmende Mannschaft. Hinten raus hatte man defensiv aber nicht mehr viel zuzusetzen und musste mit ansehen, wie der Gegner erst den Rückstand in Windeseile wett machte, einen dann erst einholte und letztlich im Rückspiegel zurückließ. Damit verpasst die BG einen weiteren wichtigen Sieg im Abstiegskampf während die Ostdeutschen erneut unter Beweis stellen, dass man längst in der Liga etabliert ist. Damit verabschieden wir uns von dieser Partie und wünschen noch einen schönen Abend!
40
22:14
Spielende
40
22:14
Somit bleibt es dann auch dabei. Jena sichert sich den Sieg!
39
22:10
Allerdings misslingt dies und so nimmt Johan Roijakkers die Auszeit. Das sollte es nun aber eigentlich gewesen sein.
38
22:10
Kurz sind die Hausherren gar auf neun weg, aber dann liefert Carter einen ganz wichtigen Dreier für die BG. Aber jetzt braucht der Gast vor allen defensiv ein paar Stopps.
36
22:05
Geht Göttingen nun die Puste aus? Der Rückstand wird größer, Jena hat schon 23 Punkte im Viertel erzielt und macht mit dem Publikum im Rücken momentan vieles richtig.
35
22:00
Wichtig für die Gäste, dass man über Jordan Loveridge immerhin mal wieder punktet, aber jetzt ist es so ein richtig schönes Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem alles passieren kann.
34
22:00
Nun übernimmt der Gastgeber durch Freiwürfe von Martynas Mažeika sogar die Führung. Wahnsinn! Kippt die Partie nun sogar komplett?
32
21:56
Die Hausherren wollen es in diesem letzten Abschnitt wissen und drehen gleich mal auf. Vor allem Kyle Weaver sorgt nun für gute Aktionen und bringt seine Truppe wieder auf zwei ran.
31
21:50
Beginn 4. Viertel
30
21:49
Viertelfazit:
Wo hat Göttingen nur plötzlich diese Feuerkraft her? Nach 100 Punkten gegen Bamberg ist auch heute ein dreistelliges Resultat durchaus denkbar. Die Dreierquoten bleiben astronomisch und wenn man so weiter ballert, dürfte dem Sieg kaum etwas im Wege stehen. Oder hat Jena noch ein Comeback zu bieten?
30
21:48
Ende 3. Viertel
28
21:47
Michael Stockton hat einen Sahnetag erwischt. Der Spielmacher steht mittlerweile bei 23 Zählern und hat großen Anteil daran, dass sein Team die Führung wohl mit in die letzten zehn Minuten nehmen wird.
26
21:40
Zwar hat sich der Gastgeber nun wieder gefangen, aber dieses ewiger Hinterherrennen kostet natürlich Kraft. Kraft, die am Ende fehlen könnte.
25
21:37
In der Folge bekommt der Gastgeber den Gegner defensiv besser in den Griff, lässt dafür aber vorne zuviel liegen.
23
21:34
Ähnlich wie im ersten Durchgang kommt Göttingen extrem fokussiert zurück aufs Parkett und legt einen schönen Lauf hin. Auszeit Jena!
21
21:33
Weiter gehts!
21
21:16
Beginn 3. Viertel
20
21:16
Halbzeitfazit:
Im zweiten Viertel ließ das Tempo ein wenig nach und das lag den Hausherren insgesamt besser, die allerdings den Rückstand nur minimal verringern konnten. Mit Martynas Mažeika 14 Punkte) hat man den treffsichersten Akteur in den eigenen Reihen, dahinter folgt Michael Stockton mit elf. Wir hoffen natürlich darauf, dass es auch weiterhin so eng zugeht und die Partie somit ihre Spannung beibehält. Bis gleich!
20
21:13
Ende 2. Viertel
18
21:09
Mittlerweile ist auch die Fehleranfälligkeit insgesamt angestiegen. Göttingen trifft weiterhin hochprozentig, verliert aber in diesem Abschnitt zu oft den Ball. Beide Teams stehen momentan bei sieben Ballverlusten.
16
21:05
So kommt die Partie in diesem Viertel nicht mehr so flott daher, das scheint aber dem Gastgeber ein wenig besser zu liegen. Aktuell ist kurz Pause, weil Björn Harmsen irgendwas mit den Offiziellen zu besprechen hat.
14
21:00
Die Feuerkraft der Gäste hat ein wenig nachgelassen, von einem echten Bruch zu sprechen wäre aber ebenfalls übertrieben. Es ist eher so, dass sich Jena immer besser auf den Gegner einstellt.
12
20:55
Der Gastgeber legt nach der kurzen Pause los wie die Feuerwehr und übernimmt zum ersten Mal überhaupt die Führung.
11
20:51
Beginn 2. Viertel
10
20:51
Viertelfazit:
Göttingen kam auch heute wurfgewaltig in die Partie und macht bislang dort weiter, wo man gegen Bamberg aufgehört hat. Nur einmal hing das Team von Johan Roijakkers durch, wusste aber darüberhinaus zu überzeugen und führt nach zehn Minuten verdient in Jena.
10
20:50
Ende 1. Viertel
9
20:48
Kurz darauf lahmt das Spiel der Gäste allerdings zum ersten Mal und der Coach holt sich die Truppe zu einer Auszeit an die Seite.
8
20:46
Nicht nur die Dreier wissen bei den Gästen zu überzeugen. Auch der Ballvortrag ist extrem sicher und man leistet sich kaum Fehler. Es sieht bis hierhin gut aus für die Truppe von Johan Roijakkers.
6
20:41
Aktuell sieht es aber tatsächlich danach aus, als könne die BG den Schwung der letzten Partie mit in den Abend retten. Jedenfalls feuern die Südniedersachsen schon wieder nach Lust und Laune.
2
20:36
Den Gästen gehört die Anfangsphase und man übernimmt mit zwei Dreiern zunächst einmal die Führung. Aus der Langdistanz hatte es ja auch gegen Bamberg gut funktioniert, im Saisonschnitt sind die Göttinger allerdings was die quote anbetrifft eher durchschnittlich unterwegs.
1
20:33
Spielbeginn
20:18
Dass die Ostdeutschen deswegen Spiele abschenken, kann man aber nicht gerade behaupten. So führ man vor zwei Wochen daheim zum Beispiel einen souveränen Sieg gegen Bayreuth ein. Überhaupt lässt sich die Leistung Jenas gerade in der eigenen Halle sehen. Insofern dürfte der BG nichts geschenkt werden.
20:14
Jena hat es sich derweil auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg im Mittelfeld gemütlich gemacht. Nach unten hat man einen ausreichend großen Abstand und in Richtung der Playoffs scheint auch nicht mehr viel zu gehen. Insofern kann man die Saison eigentlich harmonisch ausklingen lassen und in der Tat hat Coach Björn Harmsen schon so langsam mit den Planungen fürs nächste Jahr begonnen.
20:12
Göttingen konnte sich zuletzt mit einem überraschenden Sieg gegen Bamberg ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen und will in Jena den nächsten Big-Point landen. Mit aktuell sechs Punkten Vorsprung hat man auf die Rockets und Rang 17 schon einen kleinen Sicherheitsabstand aufgebaut, sicher sein kann man sich aber natürlich noch lange nicht.
20:10
Hallo und herzlich willkommen zur Basketball-Bundesliga! Ab 20:30 tritt Göttingen in Jena an.