Datencenter
09.12.2018 / 15:00
Beendet
Basketball Löwen Braunschweig
100:99
MHP RIESEN Ludwigsburg
Braunschweig
Ludwigsburg
26:2016:2220:2425:2113:12
Spielort
Volkswagen Halle
Zuschauer
3.105

Liveticker

45
17:29
Fazit:
Was ein Finish in Braunschweig und was eine unnötige Niederlage von Ludwigsburg! Bis tief ins letzte Viertel führten die Gäste mit zehn Punkten. Dennoch kämpften sich die Löwen immer näher heran, doch es schien am Ende nicht mehr zu reichen. Immer wieder mussten Fouls gezogen werden, um die Gegner an die Linie zu schicken. Zwei Wahnsinnsdreier von Lansdowne und der gefoulte Eatherton beim Rebound eine Sekunde vor Ende schickten die Braunschweiger noch in die Verlängerung. Auch dort ging es eng zur Sache. Zwei Sekunden vor dem Ende der 1. Overtime schienen die Riesen erneut den Ausgleich erzielt zu haben, doch die Referees waren sich uneinig und entschieden sich am Ende korrekterweise gegen einen Dreier. Großen Anteil am Sieg der Hausherren haben der überragende Lansdowne (32 Punkte) und Eatherton (22 Zähler und 17 Rebounds). Bei den Gästen trumpften Martin (27 Punkte) und Waleskowski (21 Zähler) auf, doch am Ende reichte es nicht für den Erfolg in der Fremde. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Sonntag noch!
45
17:23
Spielende
45
17:22
Die Löwen nehmen eine Auszeit und lassen die letzten zwei Sekunden dann ganz locker von der Uhr laufen. Was ein Krimi in Braunschweig!
45
17:22
Was geht hier ab? Kelan Martin trifft von Draußen und die Gäste scheinen zwei Sekunden vor Ende mit 100:100 ausgeglichen zu haben. Allerdings zeigt ein Schiedsrichter zwei Punkte an und der andere drei. Das Ganze wird sich nochmal per Video angeguckt und nachträglich auf einen Zweier korrigiert.
45
17:14
Wahnsinn! Was ist denn hier los? Die beiden Mannschaften geben es sich richtig! Waleskowski ist von Draußen erfolgreich und besorgt drei schnelle Punkte. Auf der anderen Seite trifft Blake seinen Wurf aus der Mitteldistanz sicher, ehe Jallow sofort nach vorne sprintet und die Partie mit seinem Dreier 46 Sekunden vor dem Ende mit 97:97 wieder ausgleicht.
43
17:12
Crawford wird zum tragischen Helden! Erneut scheitert der Riesen-Werfer an seinen Nerven und vergibt seinen Korbleger. Lansdowne macht es wenige Augenblicke später besser und verwandelt seinen Layup sicher.
42
17:10
Blake markiert mit seinem Wurf in der Zone die ersten zwei Punkte in der Overtime. Doch Jallow kontert eiskalt, zieht auf der anderen Seite aggressiv zum Ring und donnert den Ball krachend durch den Korb.
41
17:09
Beide Mannschaften starten nervös! Crawford begeht einen Schrittfehler, während Lansdowne auf der anderen Seite seinen Layup vergibt. Wieder schnappen sich die Gastgeber den Rebound, doch auch aus der Mitteldistanz scheitert Lansdowne am Ring.
41
17:07
Beginn Verlängerung
40
17:06
Zwischenfazit:
Was ein unglaubliches Ende in Braunschweig! Ludwigsburg sah hier schon wie der sichere Sieger aus, doch lässt den Erfolg in den letzten Sekunden aus den Händen gleiten. Nun gibt es fünf Minuten obendrauf!
40
17:05
Ende 4. Viertel
40
17:04
Direkt danach versucht sich Klepeisz an einem Dreier, scheitert allerdings eine Sekunde vor Ende der Partie. Doch das Spiel ist immer noch nicht vorbei! Eatherton schnappt sich den Rebound und wird dabei gefoult. Der Löwen-Akteur geht für zwei an die Linie, trifft den ersten und scheitert dann bei seinem zweiten Versuch. Damit geht es mit 87:87 in die Overtime.
40
17:03
Purer Wahnsinn! Aus der Auszeit trifft Lansdowne seinen Dreier und bringt seine Farben bis auf einen Zähler ran. Anschließend muss sich Crawford nur foulen lassen, doch er verliert die Kugel an Lansdowne.
40
16:56
Denkste! Martin wird sofort gefoult und trifft ebenfalls beide Freiwürfe. Danach sprintet Lansdowne nach vorne und donnert seinen Dreier durch die Reuse.
40
16:55
26 Sekunden vor dem Ende der Partie geht Blake an die Linie und verwandelt beide Freebies. Anschließend nehmen die Gäste eine Auszeit, um ihren vermutlich letzten Angriff vorzubereiten.
38
16:49
Ganz bitter aus Sicht der Löwen! Martin vergibt seinen zweiten Freiwurf, doch Waleskowski schnappt sich den Rebound und legt die Murmel übers Brett rein. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr und die Gäste führen mi fünf!
36
16:41
Sieben Punkte Rückstand! Lagerpusch pflückt in der Defense die Pille aus der Luft und geht sofort in die Transition über. Auf der anderen Seite erhält der Löwe die Kugel unterm Korb erneut von Rahon. Der folgende Layup ist sicher drin.
33
16:35
Wichtig! Zweimal hat Crawford das Auge für Martin, der sich von Downtown zweimal treffsicher zeigt. Allerdings halten die Löwen voll dagegen. Zwischen den Dreiern verwandelt Eatherton einen krachenden Dunk, ehe Lansdowne mit einem starken Drive einen Layup obendrauf setzt.
31
16:29
Beginn 4. Viertel
30
16:29
Viertelfazit:
Mit vier Punkten Vorsprung gehen die Riesen, die das dritte Viertel mit 24:20 gewinnen konnten, in den letzten Abschnitt. Beide Mannschaften leisteten sich im dritten Durchgang viel zu viele Fouls, sodass die gegnerischen Akteure immer wieder an die Linie durften. Das darf im letztem Viertel nicht mehr so oft passieren.
30
16:27
Ende 3. Viertel
29
16:22
Unnötig! Binnen zehn Sekunden foulen die Löwen die Ludwigsburger gleich zweimal und schicken die Gäste an die Linie. Des Weiteren handelt sich Hines noch ein technisches ein.
26
16:15
Am defensiven Brett schnappt sich Clint Chapman die Kugel und schickt Lamont Jones auf die Reise. Der hetzt bis in die Zone und schließt lässig von der Freiwurflinie ab.
24
16:09
Die Löwen starten aggressiv ins dritte Viertel! Lansdowne legt für Klepeisz auf, der sich an der Birne noch Zeit lassen kann, bevor er den Wurf für drei Punkte auf die Reise schickt. Im nächsten Angriff ist es Klepeisz, der für Lansdowne auflegt. Auch dieser Wurf von Downtown sitzt.
21
16:03
Beginn 3. Viertel
20
15:52
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee steht es 42:42 zwischen Braunschweig und Ludwigsburg. Die Gastgeber erwischten im ersten Viertel den besseren Start und konnten zwischenzeitlich bis auf 13 Punkte davonziehen. Davon ließen sich die Riesen nicht beeindrucken und kämpften sich Stück für Stück heran. Vor allem Waleskowski, der in den ersten 20 Minuten 15 Punkte bei 3 von 3 aus Downtown beisteuern konnte, zeigte eine starke erste Halbzeit. In der Halbzeit dürfte die schwache Quote (25%) bei den Hausherren von Draußen angesprochen werden. Bis gleich!
20
15:49
Ende 2. Viertel
18
15:45
Karim Jallow kommt auf den Court und assistiert direkt perfekt für Adam Waleskowski, der nur noch seinen Layup verwandeln muss. Die Hausherren schalten allerdings direkt um. In der Offensive setzt Joe Rahon zum aggressiven Drive an und trifft seinen Korbleger ebenfalls sicher.
15
15:36
Die Verteidigung der Löwen wird Jones auseinandergezogen. Annschließend hat der Riesen-Akteur das Auge für Waleskowski, der sich von Downtown erneut treffsicher zeigt.
13
15:28
Martin darf zu leicht durch die Zone spazieren und seinen Layup veredeln, sodass die Löwen erstmal ein Timeout ziehen müssen. Das sieht ein Trainer nach einer Ansprache in der Pause natürlich nicht gerne.
11
15:23
Beginn 2. Viertel
10
15:23
Viertelfazit:
Die Löwen starteten stark in die Partie und lagen zwischenzeitlich mit 13 Punkten in Front. Vor allem Eatherton sowie Sengfelder zeigten mit jeweils sechs Zählern einen soliden ersten Durchgang. Am Ende kamen die Riesen allerdings nochmal durch zwei Dreier ran, sodass es mit sechs Zählern Rückstand in den zweiten Abschnitt geht.
10
15:21
Ende 1. Viertel
9
15:20
Karim Jallow ist ebenfalls von Draußen erfolgreich und lässt den Vorsprung der Hausherren wieder auf acht Punkte zusammenschmelzen. Das war kurz vor dem Ende des ersten Viertels nochmal wichtig.
7
15:16
13-Punkte-Führung! Klepeisz marschiert nach vorne und lässt den Ball ansatzlos durch die Reuse rauschen. Auch hier sah die Defense der Gäste wieder nicht gut aus.
6
15:15
Die Riesen schlafen weiterhin! Eatherton verwirft seinen Dreier, doch Kollege Koné hat aufgepasst und legt die Murmel wieder zurück in den Ring. Anschließend darf Eatherton zweimal von der Linie ran und beide Freebies sitzen.
4
15:10
Wieder ist die Transition-Defense der Hausherren zu schlecht, sodass MoMo Jones erneut zu einem leichten Korbleger kommt. Offensiv läuft es bei den Löwen dagegen rund. Während Christian Sengfelder seinen Dreier trifft, ist Scott Eatherton bei einem Fehlversuch seines Kollegen zur Stelle und tippt die Kugel zurück in den Ring.
1
15:03
Los geht's! MoMo Jones drückt nach dem Tip-Off direkt aufs Gaspedal und verwandelt nach wenigen Sekunden den ersten leichten Layup.
1
15:02
Spielbeginn
14:50
Die Riesen reisen mit einer breiten Brust an und haben dabei noch vier Siege am Stück im Gepäck. In der Liga wurden in den letzten Wochen Ulm sowie Göttingen geschlagen, während auch in der Champions League Murcia und Novgorod knappe bezwungen werden konnten. In der BBL-Tabelle liegen die Gäste aktuell auf der neunten Position.
14:40
Nach sechs Niederlagen am Stück konnten sich die Braunschweiger wieder etwas fangen. Bamberg, Würzburg und Mitteldeutscher BC konnten geschlagen werden, sodass es mit einer breiten Brust nach Frankfurt ging. Die Löwen lieferten den Skyliners einen harten Kampf, musste sich am Ende allerdings mit 82:77 geschlagen geben. Heute soll gegen Ludwigsburg der vierte Erfolg in dieser Saison gefeiert werden.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum 10. Spieltag der BBL am Sonntagnachmittag! Ab 15 Uhr duellieren sich Braunschweig und Ludwigsburg.