Datencenter
27.12.2018 / 20:30
Beendet
medi Bayreuth
70:90
EWE Baskets Oldenburg
Bayreuth
Oldenburg
20:3016:2015:1519:25
Spielort
Oberfrankenhalle
Zuschauer
3.400

Liveticker

40
22:17
Fazit:
Völlig verdient und absolut ungefährdet gewinnt Oldenburg mit 90:70 in Bayreuth. Seit dem ersten Viertel lagen die Gäste in Führung, die auch nicht mehr hergegeben wurde. Im Angriff agierten die medi-Akteure, die nur rund 40% aus dem Feld trafen, viel zu langsam, sodass man kaum zu einfachen Punkten kam. Auf der anderen Seite hatte man in der Defense immer wieder Breakdowns, sodass die Baskets, die fast 54% trafen, mit einigen Runs davonziehen konnten. Die Männer des Abends waren Schwethelm sowie Boothe (jeweils 19 Zähler) und Cummings mit 18 Punkten. Für die Bayreuther Thomas (15), Martin und Hrovat (beide elf) vergeblich gegen die Niederlage. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
40
22:12
Spielende
38
22:07
Dagger! 2:42 Minuten vor dem Ende bedient Stojanovski Paulding. Der Oldenburg-Akteur lässt sich hinter Dreierlinie nicht lumpen und lässt das Runde humorlos durch den Ring segeln. 16 Punkte Vorsprung!
35
21:59
Diesmal spielen die Bayreuther zwei Angriffe geduldig aus und ziehen die Abwehr der Baskets auseinander. So entstehen in der Zone große Lücken, die von Brooks sowie Seiferth in vier schnelle Punkte umgemünzt werden. Geht hier tatsächlich noch etwas? Sears muss erstmal eine Auszeit nehmen.
33
21:54
Die Gastgeber kommen nicht so richtig ran. In der Offensive setzt sich Seiferth unterm Korb durch und sichert seinen Farben durch seinen Tip-In die nächsten zwei Zähler. Allerdings klingelt es auf der anderen Seite sofort wieder, da Massenat ungestört in der Zone abschließen darf.
31
21:50
Seiffert klaut Massenat das Leder während einer Angriffssequenz der Gäste und bedient anschließend Hrovat, der die nächsten zwei Punkte übers Brett markiert.
31
21:49
Weiter geht's!
31
21:48
Beginn 4. Viertel
30
21:48
Viertelfazit:
Ein punktearmes drittes Viertel endet mit einem 15:15 zwischen Bayreuth und Oldenburg. Beide Mannschaften fanden in der Offensive nicht wirklich zurecht und warfen den Ball reihenweise an den Ring. Die Gäste braucht das allerdings erstmal nicht weiter zu stören, geht es doch mit einem 14-Punkte-Vorsprung in das entscheidende Viertel.
30
21:45
Ende 3. Viertel
29
21:44
Meisner arbeitet ordentlich unter dem eigenen Korb und sichert sich den heruntersegelnden Ball. Auf der anderen Seite wird der Rebounder von Seiferth bedient. Die Kugel wird von Meisner lässig in den Ring gelegt, sodass die oldenburger erstmal eine Auszeit nehmen müssen.
28
21:42
Der war wichtig, auch wenn der Abstand schon fast zu goß ist! Raivio vergibt seinen Wurf unterm Korb, doch der Akteur schnappt sich den Rebound. Anschließend trifft Doreth aus dem Dreierland.
26
21:38
Starke Sequenz! Am defensiven Brett schnappt sich Tadda die Kugel und marschiert anschließend im Eiltempo nach vorne. Auch in der gegnerischen Zone kann der Oldenburger nicht gestoppt werden, der keine Probleme hat, das Runde übers Brett reinzulegen.
24
21:34
Momentan scheinen beide Mannschaften noch kalte Hände zu haben und werfen die Kugel in der Offense zu oft leichtfertig weg. Die Oldenburger können aufgrund des 15-Punkte-Vorsprungs noch eher mit dem punktearmen Viertel leben.
21
21:33
Weiter geht's mit dem dritten Abschnitt!
21
21:31
Beginn 3. Viertel
20
21:16
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führen die Oldenburger mit 50:36 in Bayreuth. Nach einem schwachen ersten Viertel kassierten die Hausherren einen 12:0-Run der Baskets zu Beginn des zweiten Abschnitts, sodass der Coach zu drastischen Mitteln greifen musste. Alle fünf Akteure wurden aufgetauscht, doch auch danach wurde es nur marginal besser. Defensiv stand medi in den zweiten zehn Minuten schon etwas besser, aber offensiv agieren die Bayreuther viel zu langsam und machen sich damit das Leben selbst schwer. In der ersten Hälfte trafen die Bayreuther nur 41%, während EWE 54% der Würfe aus dem Feld versenkte. Bis gleich!
20
21:13
Ende 2. Viertel
19
21:09
Thomas zieht in der Zone zwei Bewacher auf sich und steckt die Pille im richtigen Moment auf den cuttenden Raivio durch. Der Bayreuther legt die Murmel anschließend lässig übers Brett rein. Trotz des schönen Angriffs muss in der Offensive einfach viel mehr von den Hausherren kommen.
16
21:03
Das will der Coach sehen! Stockton zeigt am offensiven Brett ein schönes Hustle-Play, schnappt sich die Kugel und legt das Runde übers Brett wieder zurück in den Korb.
14
21:00
Freyer hat Genug gesehen, der mal kurzerhand alle fünf Akteure von der Platte holt. Das dürfte spätestens in der Halbzeit eine fette Ansage geben. Nach der Wechselorgie holt Hrovat die Halle mit einem krachenden Dunk wieder etwas zurück ins Boot.
13
20:58
Ohje Ohje! Zu Beginn des zweiten Abschnitts legen die Gäste mal kurz einen 12:0-Run hin. Defensiv gleicht das Verhalten der Bayreuther einem Hühnerhaufen. Im Pick n' Roll switchen die Akteure viel zu spät, sodass die Gegner immer wieder zu Würfen ohne Gegenwehr kommen.
11
20:53
Beginn 2. Viertel
10
20:53
Viertelfazit:
Die Oldenburger legten einen Start nach Maß hin und konnten sich nach vier erfolgreichen Dreiern ordentlich absetzen. Anschließend musste Korner eine Auszeit nehmen und brachte damit seine Jungs wieder etwas besser in die Spur. Bleibt abzuwarten, ob im zweiten Viertel defensiv besser agiert wird, denn 30 kassierte Punkte in zehn Minuten sind nicht wirklich erstligatauglich.
10
20:51
Ende 1. Viertel
7
20:47
Auszeit Bayreuth! Bei den Gastgebern läuft defensiv noch nichts zusammen. Schwethelm darf ohne Gegenwehr durch die Zone spazieren und seinen Korbleger vollenden. Das gefällt Korner natürlich überhaupt nicht, der seinen Jungs während der kurzen Unterbrechung die Köpfe waschen muss.
5
20:42
Hier scheppert es! Binnen 30 Sekunden verwandeln die Gäste die nächsten beiden Dreier. Schwethelm, der schon seinen dritten reinhaut, und Cummings bekommen an der Beine jeweils viel zu viel Platz gewährt.
2
20:36
Der hat Bock! Cummings sieht zweimal hintereinander den freistehenden Schwethelm, der seine ersten beiden Versuche aus Downtown sicher verwandelt.
1
20:33
Los geht's in Bayreuth!
1
20:33
Spielbeginn
20:21
Doch auch die Oldenburger haben in den letzten fünf Duellen vier Siege gefeiert und reisen daher mit breiter Brust an. Lediglich gegen den Branchenprimus aus München setzte es eine verkraftbare Pleite. Heute soll der fünft Erfolg am Stück eingefahren werden, um in der Tabelle an Platz zwei und drei dranzubleiben. Vor allem defensiv zeigen die Oldenburger bislang überragende Vorstellungen und stellen zurzeit die zweitbeste Abwehrreihe. Daran soll in der heutigen Partie angeknüpft werden.
20:11
Bayreuth klettert und klettert und klettert! Am fünften Spieltag lagen die Hausherren noch auf der 13. Position. Einige Wochen sowie einige Siege später liegen die Männer aus Bayern auf dem fünften Rang und könnten mit einem Erfolg über Oldenburg punktetechnisch mit den Gäste gleichziehen. Vor allem offensiv zeigten sich die Bayreuther von ihrer Schokoladenseite, während es kurz vor Weihnachten eine Pleite gegen Strasbourg in der Champions League setzte. Heute soll es für den Gastgeber zurück in die Erfolgsspur gehen.
20:01
Hallo und ein herzliches Willkommen zum abschließenden Duell des 12. Spieltags! Ab 20:30 Uhr kämpfen Bayreuth und Oldenburg um den nächsten Sieg.