Datencenter
30.12.2018 / 15:00
Beendet
s.Oliver Würzburg
78:88
EWE Baskets Oldenburg
Würzburg
Oldenburg
18:1719:1921:1920:33
Spielort
s.Oliver Arena
Zuschauer
3.140

Liveticker

40
16:56
Fazit:
Die EWE Baskets Oldenburg zementieren im letzten Spiel des Jahres ihre Position in der Spitzengruppe der Liga und gewinnen bei s.Oliver Würzburg mit zehn Zählern Vorsprung 88:78. Über drei Viertel hinweg war die Begegnung komplett ausgeglichen und Würzburg setzte dem Favoriten mächtig zu. Letztlich setzte sich hinten heraus aber die Erfahrenheit und Abgezocktheit der Baskets durch. Zudem waren am Ende auch die vier Ballverluste weniger entscheidend, die sich die Oldenburger im Vergleich zu den Franken leisteten.Über den Jahreswechsel ruht auch die Kugel in der BBL, doch bereits am 2. Januar steigen die Teams wieder ins Ligageschäft ein: Oldenburg empfängt dann die Eisbären Bremerhaven (20:30 Uhr). Würzburg hat indes ein paar mehr freie Tage und reist am 5. Januar zum Überraschungs-Team Rasta Vechta (18:00 Uhr). Bis dahin, einen schönen Abend und einen guten Rutsch!
40
16:54
Spielende
39
16:46
Cummings leitet den möglichen Auswärtserfolg ein! Die Gäste klauen das Spielgerät in der eigenen Hälfte und schicken ihren Point Guard allein auf die Reise. Sitzt! Sechs Punkte sind eineinhalb Minuten vor dem Ende schon ein Brett, Wucherer beantragt sofort die Auszeit.
37
16:45
Mahalbasic nimmt seine Anführerrolle komplett an und entwischt Morrison mit ganz viel Geduld - schon hat Oldenburg die Führung wieder inne.
36
16:38
Cooks für die Galerie! Ganz schieker wie wichtiger Dreier, den Hulls stark aufgelegt hatte. Da Massenat jedoch ebenfalls per Dreipunktspiel antwortet, hat nun wieder Oldenburg die Nase vorn.
34
16:36
Es ist und bleibt ein Spiel der Läufe, bei der die Führung alle paar Minuten wechselt. Von einem bestimmten Sieger können wir auch sechs Minuten vor dem Ende noch nicht im Ansatz ausgehen.
33
16:32
Wumms! Cummings hat das Auge für den Topscorer der Gäste, für Mahalbasic, und der zimmert die Kugel per spektakulärem Dunk durchs Netz.
31
16:29
Die letzten zehn Minuten im Frankenland laufen!
31
16:29
Beginn 4. Viertel
30
16:26
Viertelfazit:
Ein hochspannendes und intensives Match zwischen s.Oliver Würzburg und den EWE Baskets Oldenburg bietet eine perfekte Ausgangslage für ein packendes Schlussviertel: Die Gäste sind zwar das erfahrenere und das cleverer spielende Team, Würzburg macht das aber mit Einsatz und Spielwitz wett. Gut möglich, dass hier die allerletzten Würfe über Sieg und Niederlage entscheiden.
30
16:26
Ende 3. Viertel
29
16:21
Jetzt feiern die Auswärtsfans! Boothe sorgt zunächst von der Linie und dann aus dem Feld dafür, dass die Gäste erstmals ein bisschen deutlicher in Führung liegen.
27
16:15
Schönes Ding! Ludwigsburg verpasst ess weiter davon zu ziehen und unter dem Korb nutzt Olaseni den wenigen Platz, den er geboten bekommt, sofort aus.
24
16:10
Beide Mannschaften gehen weiter im Gleichschritt durch die Partie. Wenig Aktionen ereignen sich durch schnelles Umschalten, viel mehr holen die Teams ihre Punkte im Positionsspiel. Das Match bewegt sich weiter auf des Messers Schneide.
22
16:06
Die Auftaktphase der zweiten Hälfte gehört den Gästen, die mit einem 3:0-Lauf aus der Kabine kommen. Dann aber beendet Koch den Jubel der Niedersachsen mit einem ganz feinen Händchen vom Parkplatz!
21
16:03
Willkommen zurück in der s.Oliver-Arena!
21
16:03
Beginn 3. Viertel
20
15:49
Halbzeitfazit:
Was für eine packende Partie in Würzburg! s.Oliver und die EWE Baskets aus Oldenburg bieten sich an diesem Sonntagnachmittag die Stirn und legen eine spannende Partie auf das Parkett. Erst spät im zweiten Viertel setzte sich die Klasse und Erfahrung der favorisierten Gäste durch. Die Wucherer-Truppe legt aber alles an Einsatz in die Waagschale, was sie zuweilen in München noch hatte vermissen lassen, und belohnt sich mit einer knappen 37:36-Halbzeitführung und einer offenen Ausgangslage. Bis gleich!
20
15:48
Ende 2. Viertel
19
15:45
Die Gäste drehen das Spiel! Massenat erobert die Kugel am eigenen Brett und serviert für Paulding, der seinen ersten erfolgreichen Dreier mitnimmt. Die Gelben schnappen sich die Führung!
17
15:39
Rasid Mahalbasic ist einfach ein ganz starker Rebounder: Sechs zweite Bälle hat der Center bereits abgegriffen und ist damit deutlich effektiver als sein Gegenüber, Mike Morrison.
15
15:33
Jetzt aber! Der starke Xavier Cooks steuert nach fünf Minuten im zweiten Viertel den ersten Dreier der Partie aus der rechten Ecke bei. Damit bringt der Australier nicht nur die Halle zum Beben, sondern vergrößert den Vorsprung seiner Farben auch auf sechs Zähler.
13
15:30
Der Matchplan der Wucherer-Truppe geht bisher auf. Würzburg ist griffig, ist gallig und lässt die EWE Basekts überhaupt nicht in die Favoritenrolle kommen. Richtig intensive Kiste hier!
12
15:29
Den Gastgebern gehört der bessere Start in das zweite Viertel. Gabriel Olaseni setzt sich mit dem Rücken zum Korb stark gegen Vojdan Stojanovski durch und steuert die nächsten zwei Zähler bei.
11
15:27
Rein ins zweite Viertel!
11
15:26
Beginn 2. Viertel
10
15:25
Viertelfazit:
Ein enges erstes Viertel geht mit einem knappen Vorsprung der Hausherren zu Ende! Aus der Zone heraus sieht die Partie richtig ordentlich aus, die Spannung ist allemal da. Richtig mies hingegen läuft es auf beiden Seiten bei der Quote von Außen: 14 Versuche nahmen die Teams, allerdings ist noch kein Dreier gefallen. Hier ist also noch Steigerungspotential vorhanden. Bis gleich!
10
15:24
Ende 1. Viertel
8
15:16
Von Außen hapert es hüben wie drüben noch ordentlich: Würzburg und Oldenburg haben jeweils fünf Dreier genommen, durchs Netz gerauscht ist allerdings noch kein einziger Versuch von Downtown.
6
15:13
Es kommt ein bisschen Tempo auf die Platte. Nach anfänglichen zögerlichen Minuten steigt die Qualität derzeit von Angriff zu Angriff, weil die Akteure vor allem mehr Bewegung - mit und ohne Ball - initiieren können.
4
15:09
Wells macht es alleine. Mit einer Körpertäuschung verschafft sich der Würzburger zentral Platz und kann alleine zum Korb ziehen - der Leger ist dann nur noch Formsache.
2
15:06
Paulding steigt hoch! Als Koch zum Dreier aus der Ecke greift, springt der Oldie in die Bresche und verhindert so den ersten Treffer Würzburgs. Oldenburg verteidigt die ersten Züge der Gastgeber konsequent.
1
15:04
Los geht es! Würzburgs Starting-Five setzt sich aus Xavier Cooks, Skyler Bowlin, Florian Koch, Cameron Wells und Mike Morrison zusammen. Oldenburg vertraut wie üblich auf Will Cummings, Karsten Tadda, Rickey Paulding, Rasid Mahalbasic und Philipp Schwethelm.
1
15:04
Spielbeginn
14:56
Das Zwischenfazit der Gäste fällt also positiv auf – jetzt wollen die Baskets noch eine Schippe drauflegen und Alba Berlin weiter unter Druck setzen. Die Hauptstädter absolvierten bereits gestern ihre letzte Begegnung des Jahres und bleiben durch den Sieg vorerst erster Bayern-Verfolger. Die Baskets aber wollen direkt nachziehen und ihre Position festigen.
14:50
In München verloren haben auch die EWE Baskets Oldenburg. Doch seit der Niederlage am 7. Spieltag gaben die Baskets keine Punkte mehr her und holten fünf Ligasiege in Serie. Zuletzt zementierten die Oldenburger durch einen überzeugenden und nie gefährdeten 90:70-Sieg beim Tabellenfünften medi Bayreuth ihren Platz in der Spitzengruppe der BBL.
14:44
Power Forward Johannes Richter gab zu, seine Mannschaft habe im Audi Dome eines ihrer schwächeren Spiele gezeigt, verdeutlichte aber auch, dass sein Sieg in München nicht unbedingt eingeplant war: "Die Spiele, die wir gewinnen müssen, kommen in den nächsten Wochen." Heißt im Klartext: Ab heute gilt es für s.Oliver Würzburg, das den eigenen Ansprüchen im bisherigen Saisonverlauf hinterherhinkt.
14:34
Unmittelbar vor dem Jahreswechsel ist die Zeit gekommen, in der die BBL-Teams ein erstes Zwischenfazit wagen: Und das sieht bei den Hausherren aus Würzburg eher trist aus. Mit vier Siegen und einer Bilanz von 8:14 Punkten ist die Mannschaft von Denis Wucherer ein ganzes Stück von den Playoff-Plätzen entfernt. Zuletzt beim Meister in München (69:87) fehlte den Unterfranken zudem der Spirit, um dem Tabellenführer etwas entgegen setzen zu können.
14:31
Ein herzliches Willkommen zum letzten BBL-Spieltag im Jahre 2018. Der 13. Spieltag hält um 15:00 Uhr unter anderem die Partie von s.Oliver Würzburg gegen die EWE Baskets Oldenburg bereit.