Datencenter
30.12.2018 / 18:00
Beendet
Basketball Löwen Braunschweig
90:66
Science City Jena
Braunschweig
Jena
25:1131:1812:2122:16
Spielort
Volkswagen Halle
Zuschauer
3.603

Liveticker

40
19:59
Fazit:
Die Basketball Löwen Braunschweig feiern einen souveränen und hochverdienten 90:66-Erfolg gegen Science City Jena und springen damit zunächst auf Playoffrang acht! Den Grundstein legten die Hausherren mit einer fulminanten ersten Hälfte, die mit 56:29 an Braunschweig ging. Im zweiten Durchgang verwalteten die Löwen das Resultat dann nur noch und schonten ihre Kräfte für die kommenden Aufgaben. Jena durfte sich ein bisschen freier entfalten, konnte die siebte Niederlage in Serie aber nicht verhindern. Viel Zeit zum durchschnaufen bleibt den beiden Teams nicht. Schon am 02. Januar geht es in der BBL wieder um Punkte. Die Löwen treten dann zum Derby in Göttingen an, Jena hat Vechta zu Gast. Tschüss aus Braunschweig, noch einen schönen Abend und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
40
19:55
Spielende
39
19:51
Beide Defensiven lassen es jetzt deutlich lockerer angehen und es gibt noch ein paar schicke Körbe zu betrachten. Die Partie ist längst gelaufen und was Spannendes passiert hier nicht mehr.
37
19:48
Martynas Mažeika darf für Gießen nochmal von Downtown feuern und betreibt noch ein bisschen Ergebniskosmetik. Brayon Blake zeigt noch ein bisschen was für die Zuschauer und antwortet mit einem krachenden Dunking.
35
19:43
Der Fehlwurf von Immanuel McElroy ist bereits der neunte vergebene Freiwurf der Gäste am heutigen Tag. So kann man natürlich keine Aufholjagd starten. Der Vorsprung der Hausherren hat sich jetzt bei um die 20 Punkte eingependelt.
32
19:34
Jena spielt das jetzt deutlich variabler als im ersten Durchgang und kreiert bessere Würfe. Allerdings verteidigt Braunschweig auch nicht mehr mit letzter Konsequenz. Julius Jenkins verbucht seine Punkte neun und zehn zum 70:53.
31
19:30
Beginn 4. Viertel
30
19:30
Viertelfazit:
Science City Jena zeigt sich in der zweiten Hälfte deutlich verbessert und kann den Rückstand in Braunschweig zumindest auf ein erträgliches Maß herunter schrauben. Mit einem 68:50 für die Hausherren geht es in die letzten zehn Minuten. Die Löwen haben es in den letzten zehn Minuten ein wenig zu ruhig angehen lassen und müssen jetzt hier doch noch ein paar Minuten arbeiten.
30
19:29
Ende 3. Viertel
30
19:26
Mit zwei erfolgreichen Dreiern durch Dennis Nawrocki und Shaquille Hines sorgen die Gastgeber schnell wieder für klare Verhältnisse und nehmen Jena ein wenig den Wind aus den Segeln.
28
19:25
Was ist denn hier los? nach dem 8:0-lauf zu beginn des dritten Viertels haut Jena jetzt plötzlich auch noch einen 9:0-lauf raus und auf einmal sieht das hier wieder aus wie ein ganz normales Basketball-Ergebnis. Geht den Löwen etwa echt die Düse?
25
19:17
Nach fast vier Minuten ist es DeAndre Lansdowne, der Braunschweig per Korbleger in dieser zweiten Halbzeit anmeldet. Jena leistet sich derweil wieder Fehlwürfe und Ballverluste und die minimale Hoffnung, die vielleicht kurz aufgekeimt war, ist schon wieder verflogen.
23
19:13
Wenn für Jena hier noch irgendwas möglich sein soll, dann muss es aber ganz schnell losgehen. Und genau so sieht es auch aus! Oliver Mackeldanz trifft per Korbleger und die Gäste sind auf einem 6:0-Lauf. Braunschweig ist in Hälfte zwei noch ohne Punkte.
21
19:08
Beginn 3. Viertel
20
18:53
Viertelfazit:
Braunschweig führt nach einer furiosen ersten Hälfte mit 56:29 gegen Jena und kann den Heimsieg schon fest einplanen. Während die Gäste nach sechs Niederlagen am Stück völlig verunsichert agieren, strahlen die Hausherren ein unheimliches Selbstbewusstsein aus und treffen so gut wie alles. Vor allem acht erfolgreiche Dreier schlagen sich im Punktekonto nieder. Auch unter den Brettern regieren die Löwen, Jena führt dafür mit elf Turnovers die Statistik der Ballverluste klar an. Bester Werfer der Partie ist bisher Bazoumana Koné mit zehn Punkten. Bis gleich!
20
18:52
Ende 2. Viertel
18
18:46
Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Auch Luis Figge beteiligt sich jetzt am munteren Scheibenschießen und versenkt seinen ersten Dreier. Gleiches gilt wenig später für Bazoumana Koné und nach 18 Minuten knackt Braunschweig die 50 Punkte!
16
18:38
Langsam wird es bitter für die Gäste. DeAndre Lansdowne trifft für Braunschweig den vierten Dreier in Folge und baut den Vorsprung auf satte 24 Zähler aus. Von den völlig verunsicherten Jenaern kommt überhaupt keine Gegenwehr.
14
18:33
Da fassen die Gäste gerade mal so ein wenig Fuß in dieser Partie, da schenken DeAndre Lansdowne und Joe Rahon Jena innerhalb von wenigen Sekunden zwei Dreier ein! Björn Harmsen muss reagieren und nimmt die nächste Auszeit.
12
18:30
Es geht so weiter, wie es vor der ersten kurzen Pause aufgehört hat. Scott Eatherton trifft für die Löwen, zieht dabei noch das Foul und versenkt auch den Bonusfreiwurf. Es läuft alles bei den Gastgebern!
11
18:25
Beginn 2. Viertel
10
18:25
Viertelfazit:
Die Basketball Löwen Braunschweig gewinnen ein fulminantes Viertel gegen indisponierte Gäste aus Jena mit 25:11 und sind schon nach zehn Minuten voll auf Kurs Heimsieg. Während die Hausherren saubere 70% aus dem Feld treffen, liegt Science City da gerade mal bei 28% und hat zudem bereits siebenmal den Ball verloren. Da muss ganz schnell was passieren, sonst ist das Ding hier schon zur Halbzeit durch.
10
18:23
Ende 1. Viertel
8
18:19
Die Gäste aus Thüringen machen sich das Leben im Moment selber schwer. Erst kassiert Julius Jenkins ein unsportliches Foul, dann gibt es gar noch ein Technisches gegen die Bank obendrauf. Thomas Klepeisz trifft für Braunschweig für drei und die Führung ist erstmals zweistellig!
6
18:14
Die Besprechung der Gäste zeigt Wirkung. Zunächst übernimmt Routinier Julius Jenkins mit einem Drei-Punkte-Spiel, dann legt Jamar Abrams nach und bringt die Gäste auf drei Punkte heran.
4
18:08
Braunschweig diktiert das Geschehen in der Volkswagen-Halle! Brayon Blakes krachender Dunking sorgt für einen 8:0-Lauf der Gastgeber und Björn Harmsen nimmt gleich mal die erste Auszeit. Bei Jena läuft noch nicht viel zusammen.
1
18:04
Beide Seiten präsentieren sich sofort treffsicher. Scott Eatherton erzielt für die Löwen die ersten Punkte der Partie, Derrick Allen antwortet im direkten Gegenzug.
1
18:03
Spielbeginn
17:59
Langsam aber sicher kann es losgehen in der Volkswagen-Halle! Spieler und Schiedsrichter haben sich bereits auf dem Parkett versammelt und in wenigen Augenblicken fliegt hier endlich der Ball.
17:50
Die Gäste reisen derweil mit eher wenig Selbstbewusstsein nach Niedersachsen. Jena hat die letzten sechs Spiele allesamt verloren und steht nach der bitteren 89:91-Overtime-Niederlage gegen Ludwigsburg nur noch aufgrund der weniger absolvierten Spiele über der Abstiegszone. Nur die letztplatzierten Merlins haben ein schlechteres Korbverhältnis aufzuweisen als Science City. Coach Björn Harmsen sieht sein Team vor einer schweren Aufgabe. "Braunschweig hat momentan einen guten Lauf. Sie konnten aus der letzten Saison ein paar Jungs halten, spielen gut zusammen und haben in den letzten Begegnungen noch einmal einen Schritt nach vorn gemacht", lobte der Trainer den Gegner und gab aus, worum es für sein Team geht: "Unsere Jungs müssen miteinander spielen, sowohl in der Verteidigung als auch in der Offensive."
17:36
Die Hausherren haben nach der bitteren Pokalpleite in Frankfurt schnell zurück in die Erfolgsspur gefunden und sich zum Weihnachtsfest mit einem 82:77-Heimsieg gegen Ulm selbst beschenkt. Braunschweig steht punktgleich mit drei anderen Teams auf Rang neun und hat die Playoffs voll im Blick. Gegen Jena will Frank Menz mit seiner Truppe einen weiteren Schritt nach vorne machen und mahnte sein Team zu voller Konzentration. "Das ist eine richtig gute und routinierte Mannschaft. Jena macht viele Sachen sehr gut und anders als andere Mannschaften. So sind sie taktisch sehr anspruchsvoll und können auch hart spielen. Es wäre ein Fehler, sich von ihrem Tabellenstand leiten zu lassen", warnte der Coach.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum letzten BBL-Sonntag im Jahr 2018! In einer Partie des 13. Spieltags empfangen die Basketball Löwen Braunschweig heute Science City Jena. Um 18 Uhr gehts los in der Volkswagen-Halle!