Datencenter
06.04.2019 / 18:00
Beendet
Mitteldeutscher BC
109:92
Science City Jena
Mitteld. BC
Jena
23:1525:2130:2131:35
Spielort
Stadthalle Weißenfels
Zuschauer
3.000

Liveticker

40
19:59
Fazit:
Am Ende wird es zumindest bezüglich des direkten Vergleichs nochmal spannend, doch auch der geht um Haaresbreite an den Mitteldeutschen BC! Die Wölfe besiegen Science City Jena im Kellerduell des 27. Spieltags der BBL mit 109:92 und springen damit zunächst mal runter von den Abstiegsrängen! Die Hausherren waren den Thüringern heute in jeder Hinsicht einen Schritt voraus, hatten mehr Feuer und die größeren Möglichkeiten in der Offensive. Topscorer der Partie war Aleksandar Marelja mit 25 Punkten, für die Gäste traf Ronald Roberts mit 23 Zählern am besten. Für beide Mannschaften geht es am nächsten Wochenende in der Liga weiter. Der MBC muss am Samstag in Göttingen ran, Jena hat bereits am Freitagabend Frankfurt zu Gast. Tschüss aus Weißenfels und noch einen schönen Samstag!
40
19:54
Spielende
39
19:41
Jovan Novak macht's deistellig! Mit zwei Freiwürfen stellt der MBC-Guard auf 100:77 und lässt die Halle jubeln.
37
19:39
Entschieden ist die Partie natürlich längst, aber es geht noch um den direkten Vergleich. Die erste Partie hatte Jena mit 17 Punkten gewonnen, doch selbst das scheint der MBC nun noch umzudrehen.
35
19:33
Jetzt wollen die heimischen Fans natürlich auch die 100 aufblinken sehen. Und daran zweifelt hier eigentlich niemand. Nach dem nächsten Dreier von Tremmell Darden erst recht nicht mehr.
34
19:31
Immerhin zeigen die Gäste nochmal, dass sie Basketball spielen können und verbuchen ein paar schöne Zähler. Weißenfels ist jetzt nicht mehr ganz so zielstrebig unterwegs und macht nicht mehr als nötig.
32
19:29
Jena kann momentan nicht mehr tun, als sich vor den mitgereisten Fans ordentlich zu verkaufen und eventuell noch auf einen Schwächeanfall des MBC zu hoffen. Der ist aber beim besten Willen nicht in Sicht.
31
19:26
Beginn 4. Viertel
30
19:26
Halbzeitfazit:
Schon ach drei von vier Vierteln ist das Ost-Derby im Tabellenkeler der BBL so gut wie entschieden. Der Mitteldeutsche BC führt gegen Science City Jena absolut verdient mit 78:57 und muss den Vorsprung in den finalen zehn Minuten nur noch verwalten. Jena bräuchte derweil ein mittelgroßes Basketballwunder, um hier noch zu Punkten zu kommen. Bisher sind die Gäste in jeder Hinsicht unterlegen.
30
19:22
Ende 3. Viertel
29
19:20
Langsam wird es richtig übel für Science City Jena. Der MBC trifft weiter fröhlich aus allen Lagen und liegt mittlerweile mit satten 24 Punkten vorne. Da dürfte kaum noch etwas anbrennen für die Wölfe.
26
19:16
Nun betreiben die Gäste zumindest ein wenig Schadensbegrenzung. Ermen Reyes-Napoles kann mal von Downtown einnetzen, doch die Antwort der Hausherren lässt nicht lange auf sich warten. Auch Aleksandar Marelja trifft von draußen und nimmt Jena gleich wieder den Wind aus den Segeln.
24
19:10
Björn Harmsen kocht! Nur eine Minute später bittet der Coach von Science City sein Team erneut zur Auszeit. Da hat ganz offenbar etwas gar nicht funktioniert.
23
19:07
Jena droht auseinander zu fallen! Als Trevor Releford die nächste Kugel von Downtown in den Korb jagt, führt der Mitteldeutsche BC mit 20 Punkten und Björn Harmsen zieht sofort die Notbremse. Auszeit Jena!
21
19:01
Weiter gehts in Weißenfels! Und wie. Trevor Releford zimmert gleich wieder den ersten Dreier für die Wölfe in die Maschen.
21
19:01
Beginn 3. Viertel
20
18:54
Halbzeitfazit:
Der MBC führt im Kellerduell der BBL gegen Science City Jena nach einer starken ersten Hälfte mit 48:36! Die Gastgeber sind den Thüringern in jeder Hinsicht fast immer einen Tick voraus und haben vor allem offensiv viel mehr Möglichkeiten als die Mannschaft von Björn Harmsen. Jena fehlen bisher einfach die Mittel, um hier mitzuhalten. Mal sehen , was die Gäste sich für die zweite Hälfte einfallen lassen. Bis gleich!
20
18:47
Ende 2. Viertel
18
18:39
Als Immanuel McElroy einen Dreier für die Gäste versenkt, nimmt Silvano Poropat sofort die Auszeit! Der MBC-Coach will den Gegner gar nicht erst ins laufen kommen lassen. Noch liegen die Gastgeber klar vorne und haben das Ding größtenteils im Griff.
16
18:35
Vor zwei Minuten war Science City Jena wieder voll in der Partie. Mittlerweile ist der MBC allerdings auf einem furiosen 9:0-Lauf und hat die Thüringer wieder klar distanziert. Jena wackelt!
14
18:32
Das ist mal ein Zeichen! Ronald Roberts lässt es für die Gäste mächtig krachen und bringt Science City wieder auf acht Punkte heran. Die Antwort von Andrew Warren ist allerdings noch einen Punkt mehr wert!
12
18:26
Die Wölfe beginnen das zweite Viertel gleich wieder mit fünf schnellen Punkten und Björn Harmsen muss bereits zum zweiten Mal zur Auszeit rufen, um seine Jungs einzustellen. Da läuft nicht viel zusammen in der Jena-Defense.
11
18:22
Beginn 2. Viertel
10
18:22
Viertelfazit:
Der Mitteldeutsche BC schnappt sich das erste Viertel im Kellerduell gegen Science City Jena mit 23:15. Beide Teams hatten zunächst Ladehemmung, die legten aber vor allem die Hausherren in der Folge ab. Angeführt vom starken Jovan Novak konnte der MBC sich eine kleine Führung erarbeiten und Jena wird sich was gegen die variable Offense der Gastgeber einfallen lassen müssen.
10
18:21
Ende 1. Viertel
9
18:17
Die Gastgeber machen bisher den etwas frischeren Eindruck und haben in der Offense mehr Kreativität zu bieten. Weißenfels geht immer wieder an die Freiwurflinie, wo Andrew Warren und Jovan Novak auf 18:13 stellen.
7
18:12
Seit der Knoten geplatzt ist, scheppert es auf beiden Seiten ordentlich. MBC-Coach Silvano Poropat kassiert früh in der Partie ein technisches Foul und gewährt Immanuel McElroy, die Partie auszugleichen.
5
18:08
Jetzt kracht es dafür ordentlich! Zunächst stopft Aleksandar Marelja die Pille mit Karacho in den Ring, dann legt Trevor Releford wenig später den ersten Dreier nach und der MBC zieht ein bisschen weg.
2
18:04
Beide Teams tun sich in der Anfangsphase schwer, vernünftige Abschlüsse zu finden und die ersten zwei Minuten gehen punktlos über die Bühne. Das ist eben Abstiegskampf.
1
18:01
Spielbeginn
17:58
Die Atmosphäre ist schon jetzt großartig in der Stadthalle Weißenfels, in die es heute auch einige hundert Fans aus Jena geschafft haben. Die beiden Teams und die Unparteiischen stehen bereits auf dem Spielfeld parat und gleich kann es losgehen mit diesem Kellerduell der BBL!
17:50
Bei den Gästen gab es in letzter Zeit nicht viel zu feiern. Das 78:82 gegen Würzburg war bereits die siebte Pleite in Serie für die Thüringer, die mittlerweile die rote Laterne der BBL übernommen haben. Da kommt der MBC als Gegner vielleicht gerade recht, denn das erste Ost-Derby der Saison konnte Jena mit 81:64 für sich entscheiden. Auch Gästecoach Björn Harmsen weiß natürlich um die Bedeutung der Partie. "Für beide Vereine geht es um enorm viel", so Harmsen, der ein intensives Spiel erwartet: "Im Endeffekt wird die Mannschaft gewinnen, die sich mehr reinhängt, mehr kämpft."
17:42
Die Spannung ist vor diesem Duell quasi greifbar. Beide Teams haben zehn Punkte, der Sieger dieser Partie kann einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. "Der Ausgang dieser Partie hat große Bedeutung. Das wissen wir, die Spieler und auch die Fans. Wir bereiten uns daher mit größter Sorgfalt und Motivation vor", stellte MBC-Coach Silvano Poropat klar. Mit den Siegen gegen Ludwigsburg und Gießen haben die Hausherren in den letzten Wochen wichtige Zähler gesammelt, die letzte Partie in Bonn ging am Sonntag mit 98:105 verloren.
17:41
Hallo und herzlich willkommen zum 27. Spieltag der Bundesliga! Abstiegskampf pur ist heute in Weißenfels angesagt, wo die punktgleichen Kellerteams vom Mitteldeutschen BC und Science City Jena aufeinandertreffen. Um 18 Uhr ist Tip-off in der Stadthalle!