Datencenter
30.09.2019 / 20:30
Beendet
FC Bayern München
111:55
Hamburg Towers
München
Hamburg
23:735:1034:1719:21
Spielort
Audi Dome
Zuschauer
5.704

Liveticker

40
22:21
Fazit:
Zum Oktoberfest watscht der FC Bayern München den Aufsteiger aus Hamburg mit 111:55 ab. Dabei hat der Titelverteidiger nur im zweiten Viertel halbwegs die Muskeln spielen lassen und den Gast mit einem 16:0-Lauf in die Schranken gewiesen. In allen Bereichen sind die Bayern klar überlegen gewesen. Die Towers waren nicht nur mit dem Tempo überfordert, von 24 Dreierversuchen waren lediglich vier drin (17). Mit 36 Prozent für Zwei hat es aus dem Feld nicht besser ausgesehen. Dagegen hat der FCB solide geshootet und ordentlich unter den Körben gearbeitet.
Einen schönen Abend noch!
40
22:21
Spielende
39
22:16
Heiko Schaffartzik sowie Marshawn Powell kommen auf je zehn Punkte und sind damit die besten Werfer des Aufsteigers. Von der Freiwurflinie trägt sich Mathias Lessort als letzter Akteur des Bayern Kaders in die Schützenliste ein. Alle zwölf Roten haben gepunktet.
37
22:13
Auszeit (Hamburg Towers)! Tatsächlich sieht das Ergebnis mit nunmehr 49 eigenen Punkten nicht mehr so dramatisch aus. Hamburg hat Glück, dass es der Meister zuletzt sehr locker genommen hat.
36
22:13
Schöner Angriff! Der Titelverteidiger packt noch ein bisschen was für die Zuschauer aus. Vladimir Lučić vollendet nach Zuspiel von Mathias Lessort per Alley Oop.
36
22:11
Jetzt dürfen die Towers ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Der FCB lässt viel zu. Hamburgs Coach Mike Taylor ist dennoch nicht zufrieden. Er war übrigens als Nationaltrainer Polens bei der WM in China aktiv, wo es Polen sensationell ins Viertelfinale geschafft hat.
34
22:09
6:15 Minuten vor dem Ende markieren die Bayern von der Freiwurflinie den 100. Punkt der Partie. 34 von insgesamt schon 40 Freiwürfen (85 Prozent) haben sie versenkt. Hamburg steht bei 10/18 (56 Prozent).
33
22:08
Đedović (20 Punkte, Monroe (18), Zipser (15), Barthel (14) und Koponen (11) haben zweistellig für Bayern gepunktet. Monroe kommt mit zusätzlich zehn Rebounds bereits auf ein Double-double. Für ein Triple-double fehlen ihm indes noch fünf Assists.
32
22:04
Der höchste Sieg der BBL-Geschichte datiert aus dem Jahr 1988 (110:39). Kommen die Münchner da noch ran? Den höchsten Heimsieg (seit 1998) sicherte sich ALBA mit einem 106:43 gegen Basket Bayreuth am 16.01.1999.
31
22:02
Angesichts des Riesenvorsprungs hat der FCB den Neuling ein wenig gewähren lassen. Deshalb haben die Towers im dritten Viertel genauso viele Punkte erzielt, wie in der kompletten ersten Hälfte (17).
31
22:01
Beginn 4. Viertel
30
22:00
Viertelfazit:
Vor dem finalen Durchgang liegen die Hausherren mit 92:34 vorne und führen die Hamburg Towers phasenweise vor. Nach Belieben – und ohne große Anstrengungen - kann das Radonjić-Ensemble das Match diktieren und sich mental schon mal auf die größeren Aufgaben in der BBL und EuroLeague vorbereiten.
30
22:00
Ende 3. Viertel
30
21:58
Wahnsinn, wie die Norddeutschen abgefertigt werden. Leider präsentiert sich der Aufsteiger extrem harmlos und wirkt in einigen Szenen auch nicht sonderlich motiviert.
28
21:50
Zu viele Turnovers, eine schwache Dreierquote (18 Prozent) und Überforderung mit dem gegnerischen Tempo: Hier und heute bekommen die Hamburg Towers ihre ganzen Schwächen offenbart. München kann sich unter erleichterten Bedingungen auf das bevorstehende EuroLeague-Spiel gegen Mailand in drei Tagen einstellen.
27
21:47
Es deutet sich eine bittere Klatsche für den BBL-Neuling an. Zwar haben die Hanseaten eine klare Niederlage in München erwartet, aber der FCB ist bereits im dritten Viertel nicht allzu weit von 100 Punkten entfernt...
25
21:44
Wieder nimmt der Aufsteiger ein Timeout! Es bleibt ein lockerer Aufgalopp der Bayern. Dejan Radonjić kann viel rotieren und verschiedene Aufstellungen testen. Nihad Đedović hat übrigens schon die 20 vollgemacht, Greg Monroe steht bei 14 Zählern.
23
21:39
Auszeit (Hamburg Towers! Mike Taylor reicht es! Nach einem Alley Oop von Greg Monroe - nach Zuspiel von Maodo Lô - nimmt sich der Towers-Coach seine Mannen ein weiteres Mal zur Brust und appelliert an ihre Ehre!
23
21:37
Nihad Đedović (13 Punkte) und Greg Monroe (10) sind bereits zweistellig für den FCB unterwegs. München überzeugt kollektiv mit 64 Prozent für Zwei und 58 Prozent von draußen sowie 78 Prozent von der Freiwurflinie.
22
21:34
806 – das ist die Anzahl von NBA-Spielen, die der Bayern-Kader dank Monroe, Zipser und Huestis auf dem Papier stehen hat. Das ist schon beeindrucken!
21
21:32
Mal sehen, wie die Gäste das 10:35 im zweiten Abschnitt verkraftet haben. Ein wenig mehr Gegenwehr des Aufsteigers hätte man im Vorfeld wohl doch erwartet.
21
21:32
Beginn 3. Viertel
20
21:17
Halbzeitfazit:
Meister München führt souverän mit 58:17 gegen völlig überforderte Hamburg Towers. Zu Beginn des zweiten Viertels ist der krasse Außenseiter gar nicht so schlecht gestartet, hat dann allerdings einen 0:16-Lauf kassiert und seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Die Bayern zeigen sich variabel, treffen mittlerweile sehr gut und sammeln fleißig Rebounds. Hamburg kommt mit dem Tempo nicht klar und versagt bei Distanzwürfen (2/14).
20
21:17
Ende 2. Viertel
19
21:16
Eieiei! Justus Hollatz hat den Platz, zieht aber einfach nicht ab. Er entscheidet sich sehr spät für einen Pass, aber da ist die shot clock bereits abgelaufen.
18
21:13
Die Hamburg Towers lassen die Roten zu offen von Downtown abziehen. Von dort trifft der FC Bayern München mit 67 Prozent (6/9) gut.
18
21:11
Weiterhin bestimmt der Titelverteidiger das Geschehen. Die Wurfquoten des FCB sehen solide aus. Hamburg netzt mit 3/14 (21 Prozent) aus dem Feld und 1/12 (8 Prozent) für Drei unterirdisch. Außerdem kassieren die Gäste doppelt so viele Turnovers und sammeln ein Drittel weniger Rebounds.
16
21:07
Hauptproblem der Hamburg Towers ist das ungewohnt hohe Tempo in der BBL. Mit dem FCB steht aber natürlich auch ein gestandenes EuroLeague-Team gegenüber, das allerdings noch lange nicht sein ganzes Potenzial abruft.
15
21:04
14:0-Lauf der Gastgeber! Zwischenzeitlich blitzt die Qualität der Münchner unter den Körben auf. Das Heimteam holt sich die letzten vier Bälle allesamt und kommt somit auf 20:13 Bretter.
13
20:59
Inzwischen steht der Doppelmeister bei 8/15 (53 Prozent) aus dem Feld und 3/5 (60 Prozent) von Downtown. Davon kann der Aufsteiger nur träumen. Die Hamburg Towers kommen auf 3/12 (25 Prozent) für Zwei und 1/8 (13 Prozent) von draußen. Auch bei den Freiwürfen führt der FCB klar (7/9 vs. 3/6).
13
20:59
Auszeit (Hamburg Towers! Mike Taylor gibt seinen Schützlingen während der Timeouts ganz klare und energische Anweisungen. Er fordert viel mehr Einsatz, Kraft, Schnelligkeit und Leidenschaft!
12
20:56
München hat keine durchgängige Vorbereitung gehabt und musste den Spätsommer über zahlreiche Nationalspieler abstellen. Der fehlende Rhythmus ist bislang klar zu erkennen, auch wenn das Ergebnis natürlich deutlich ausfällt.
11
20:55
Na also, es geht doch! im achten Anlauf treffen die Gäste von draußen. Beau Beech hat nach Vorarbeit von Heiko Schaffartzik getroffen.
11
20:52
Was muss er Aufsteiger ändern, um nicht vollkommen auseinandergenommen zu werden? Im Prinzip alles! In allen Bereichen ist ein deutlicher Qualitätsunterschied zu erkennen. Defensiv stehen die Towers viel zu weit vom Gegenspieler weg und vorne werden offene Würfe verlegt - ohne Ende!
11
20:52
Weiter geht es!
11
20:52
Beginn 2. Viertel
10
20:50
Viertelfazit:
Klare Sache im Audi Dome: Nach zehn Minuten führt der Titelverteidiger mit 23:7 gegen einen harmlosen Aufsteiger aus Hamburg. Aus dem Feld trifft der FCB nicht viel, aber Dreier und Freiwürfe sitzen. Zudem verteidigen die Towers noch schlechter als der Meister.
10
20:50
Ende 1. Viertel
8
20:46
Eigentlich kommen die Towers zu freien Würfen, versenken diese allerdings nicht. München verteidigt allenfalls durchschnittlich, profitiert jedoch von den schwachen Quoten des Gegners. 29 Prozent für Zwei (2/7) und 0/6 von Downtown reichen in der BBL nicht.
7
20:43
In der Rückwärtsbewegung stimmt die Zuordnung bei den Gästen (noch) nicht. So können Đedović und Co. häufig zu unbedrängt abziehen. Dabei ist Bayerns Quote aus dem Feld mit 17 Prozent (1/6) alles andere als gut. Aber von draußen passt es mit 75 Prozent (4/4). Zehn Bretter sprechen ebenfalls für sich.
5
20:40
Langsam aber sicher shooten die Hausherren besser und die Towers nehmen die erste Auszeit! 7:0-Lauf des FCB!
5
20:38
Mit Paul Zipser hat auch der Titelverteidiger einen Rückkehrer in seinen Reihen. 2016 verließ der deutsche Nationalspieler die Bayern, um in die NBA zu den Chicago Bulls zu wechseln. Nach einem verletzungsgeplagten Jahr versucht er, sich in München auf EuroLeague-Level zu etablieren. Nun steht er wieder auf dem Feld!
4
20:37
Hat der Meister mit seinen Neuzugängen die vielleicht einzige Schwachstelle der letzten Saison - die Rebundarbeit - abgestellt? Mit 6:2 Brettern zeigt sich der Meister zunächst gut aufgelegt.
3
20:35
In dieser ganz frühen Phase erweisen sich die Hamburg Towers als sehr unangenehme Mannschaft. Münchens Offensive netzt noch nicht wirklich gut und so steht es aktuell nur 5:4 für den Riesenfavoriten.
1
20:33
Apropos Greg Monroe. Alle Augen werden natürlich auf den 2,11 Meter großen FCB-Neuzugang, der mit der Erfahrung von satten 632 NBA-Spielen über den Atlantik an die Isar gewechselt ist, gerichtet sein. "In Greg Monroe bekommen wir eine Qualität, die wir so noch nicht hatten", beschrieb Bayern-Coach Dejan Radonjić erst kürzlich die Qualität seines Centers.
1
20:31
Und damit rein in das Geschehen! Greg Monroe sichert sich den Sprungball gegen Prince Ibeh.
1
20:31
Spielbeginn
20:20
In wenigen Minuten geht es auf dem Parkett zur Sache. Freuen wir uns auf ein unterhaltsames Match. Viel Spaß!
20:14
Nach vier Jahren in Frankreich (Limoges und Nanterre) kehrt der 35-jährige Point Guard Heiko Schaffartzik zurück nach Deutschland. Zuletzt trug der Towers-Spieler in der Saison 2014/15 das Trikot der Bayern – dem heutigen Gegner. Hamburgs Center Marvin Ogunsipe trifft heute Abend ebenfalls auf seinen ehemaligen Arbeitgeber: Der österreichische Nationalspieler mit deutschem Pass feierte mit München immerhin zwei Meisterschaften.
20:09
"Was gibt es Besseres, als das erste Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte beim Back-to-Back-Champion, einem hochklassigen EuroLeague-Team, auszutragen?", fragte Hamburgs Cheftrainer Mike Taylor. Tatsächlich haben die aus der ProA aufgestiegenen Hamburg Towers nichts zu verlieren. Anders als der Titelverteidiger können sie ganz befreit aufspielen – niemand erwartet einen Punktgewinn von ihnen.
20:04
Auch in dieser Spielzeit gilt der FC Bayern München wohl als größter Anwärter auf den Titel in der BBL. 2018 gewannen die heutigen Gastgeber Meisterschaft und Pokal, 2019 dominierte der FCB die Hauptrunde mit 62:6 Punkten und marschierte in den Playoffs makellos durch! Headcoach Dejan Radonjić und seine Mannen werden den Auftakt vor heimischer Kulisse nicht verpatzen wollen. Viel eher ist ein erstes Statement der mit Stars gespickten Truppe zu erwarten.
19:59
Guten Abend und herzlich willkommen, liebe Basketball-Freunde, zum 1. Spieltag der easyCredit BBL. Meister München lädt Aufsteiger Hamburg zum Tanz im 6.700 Zuschauer fassenden Audi Dome. Los geht's um 20:30 Uhr!