Datencenter
12.10.2019 / 20:30
Beendet
FC Bayern München
75:62
Basketball Löwen Braunschweig
München
Braunschweig
23:1320:1621:1911:14
Spielort
Audi Dome
Zuschauer
4.746

Liveticker

40
22:23
Fazit:
Die Basketballer des FC Bayern München erledigen ihre Pflichtaufgabe am Samstagabend souverän und bringen den Löwen aus Braunschweig die erste Saisonniederlage bei! Am Ende einer Partie mit klaren Kräfteverhältnissen siegt der FCBB mit 75:62 und übernimmt damit wieder die Tabellenführung in der BBL. Den Vorsprung haben die Hausherren schon in einem starken ersten Viertel herausgespielt. Anschließend wurde beim Meister viel rotiert und der Vorsprung gegen offensiv zu harmlose Niedersachsen locker verteidigt. Bester Werfer der Partie war Braunschweigs Kostja Mushidi mit 15 Zählern, bei München erzielte Danilo Barthel 14 Punkte. Für die Bayern geht es schon am Montag mit dem Pokalspiel gegen die Telekom Baskets Bonn weiter, Braunschweig trifft am nächsten Sonntag auf den Mitteldeutschen BC. Das war es für heute, Tschüss aus München und noch einen schönen Abend!
40
22:22
Spielende
39
22:18
Die letzten zwei Minuten laufen im Audi-Dome und die Gäste kommen nochmal ein bisschen näher. Spannend wir das hier natürlich trotzdem nicht mehr, auch wenn Paul Zipser von der Freiwurflinie patzt.
37
22:15
Die Gäste haben nun auch wieder die Teamfoulgrenze erreicht und München darf noch ein paarmal an die Linie. Leon Radošević verbucht dort seine ersten zwei Zähler am heutigen Abend.
35
22:12
Die Luft ist ein wenig raus aus dieser Partie. Die Löwen haben eingesehen, dass es hier nichts zu holen gibt und die Bayern sehnen den Schlusspfiff herbei. Braunschweig verbucht derweil den sage und schreibe 19. Ballverlust an diesem Abend.
33
22:06
Ganz kurz keimte Hoffnung auf bei den Braunschweigern als Scott Eatherton sein Team auf zehn ranbringt. Doch dann antworten die Bayern mit vier schnellen Punkten, wobei Lučić ein Alley-Oop-Anspiel von Đedović herrlich in den Ring stopft.
32
22:03
Die Bayern beginnen das letzte Viertel etwas nachlässig und gewähren den Gästen die ersten Punkte. Karim Jallow verkürzt von der Linie auf zwölf Punkte und Dejan Radonjić bringt mal lieber seine ersten fünf zurück aufs Parkett.
31
22:00
Beginn 4. Viertel
30
22:00
Viertelfazit:
Mit einem 64:48-Vorsprung für den FC Bayern Basketball geht es in die finalen zehn Minuten! Die Hausherren haben die Partie nach wie vor im jeder Hinsicht im Griff und schonen bereits an der einen oder anderen Stelle Kräfte. Bei Braunschweig blitzt zwar immer mal wieder ein wenig individuelle Klasse, vor allem bei Kostja Mushidi, auf, doch insgesamt ist das viel zu wenig, um den Meister in die Bredouille zu bringen.
30
21:58
Ende 3. Viertel
30
21:55
Es war nicht der Tag des Petteri Koponen. Nach einem technischen Foul vor der Pause kassiert der Finne jetzt ein unsportliches und hat damit für heute Feierabend. Und das übrigens mit einer Ausbeute von null Punkten.
29
21:53
Urplötzlich sind die Gäste wieder da. Erst trifft Thomas Klepeisz im vierten Anlauf endlich seinen ersten Dreier, dann legt auch noch Kostja Mushidi von Downtown nach. Und schon sieht das alles wieder erträglich aus durch die Braunschweiger Brille.
28
21:51
Die Bayern halten den Vorsprung jetzt bei ca. 20 Punkten und wechseln weiter munter durch. Braunschweig hat schon wieder die Teamfoulgrenze erreicht und Alex King darf an die Linie, lässt allerdings gleich beide Versuche aus.
26
21:48
Den werden wir in dem einen oder anderen Saisonrückblick sehen! Nihad Đedović legt nach Fastbreak per No-Look-Pass für Danilo Barthel ab, der sich in den zweiten Stock hochschraubt und den Ring ordentlich wackeln lässt. Pete Strobl nimmt daraufhin erstmal eine Auszeit.
25
21:46
Die Münchner tun momentan nicht mehr als nötig, um den Vorsprung zu verwalten. Bei dem Programm, was die Bayern in den nächsten Wochen erwartet, ist das auch kein Wunder. Allein im Oktober müssen die Radonjić-Männer noch sechsmal ran.
24
21:44
Scott Eatherton ist im Rebound mal wieder bärenstark und schon jetzt zweistellig. Punktemäßig kommt mit sechs Zählern aber zu wenig vom Center. Gegen den bulligen Greg Monroe muss der lange Braunschweiger immer wieder weit raus und bekommt keine guten Würfe.
22
21:42
nach zwei Minuten ist es dann aber doch Danilo Barthel der einen schnellen Münchner Angriff mit leichten Punkten abschließt. Auf der Gegenseite eröffnet Trevor Releford die zweite Hälfte der Gäste.
21
21:39
Weiter gehts in München! Die Bayern haben den ersten Ball, Danilo Barthel scheitert aber aus der Halbdistanz.
21
21:39
Beginn 3. Viertel
20
21:26
Halbzeitfazit:
Klare Sache in München! Die Bayern haben im Ligaspiel gegen Braunschweig alles im Griff und führen zur Pause verdient mit 43:29. Nach einer furiosen Auftaktphase der Hausherren haben sich die Löwen in diese Partie gefightet und halten körperlich voll dagegen, treffen aber einfach nicht gut genug, um dem Meister wirklich Paroli zu bieten. Allein Kostja Mushidi trifft mit zehn Punkten bei Braunschweig gut und ist damit auch Topscorer der Partie. Für München hat Nihad Đedović acht Zähler verbucht. Wenn das hier noch spannend werden soll, dann dürfen die Gäste nach der pause nicht wieder so langsam starten. Gleich gehts weiter mit dem dritten Viertel im Audi-Dome!
20
21:24
Ende 2. Viertel
20
21:22
Während der Pause haben sich auf dem Parkett noch einige Spieler behakt und es werden diverse Strafen ausgesprochen. Mathias Lessort bekommt ein unsportliches Foul, Petteri Koponen und Trevor Releford ein technisches. Jetzt geht es endlich weiter.
20
21:17
Es gibt noch ein paar Diskussionen, wie viele Sekunden die Gäste nach einem Foul für ihren letzten Angriff bekommen, deswegen zieht sich die erste Hälfte noch ein wenig in die Länge.
20
21:12
Der hat jetzt Bock! Mushidi jagt die Kugel gleich nochmal von Downtown in den Ring und schraubt sein persönliches Konto auf zehn Punkte. So bleiben die Gäste noch so halbwegs in Schlagdistanz.
19
21:10
Die Bayern haben einfach so viele Möglichkeiten. Wenn die Zone mal zu ist, dann wird eben Paul Zipser draußen freigemacht und der Rückkehrer verbucht den nächsten Dreier. Das gelingt dann übrigens auf der anderen Seite auch den Gäste durch Kostja Mushidi endlich mal.
18
21:08
Kann man mal machen! Kostja Mushidi zieht mit Elan zum Korb und stopft die Kugel trotz Gegenwehr von DeMarcus Nelson von der Seite mit Karacho in den Ring! War das jetzt mal ein Weckruf für die Basketball-Löwen?
16
21:04
Die Quoten der Gäste sind nach wie vor katastrophal. Einer von elf von der Dreierlinie ist nicht annähernd genug, um hier für Spannung zu sorgen. Die Bayern kriegen derweil wieder regelmäßig leichte Punkte geschenkt und ziehen immer weiter davon.
14
21:00
Dejan Radonjić fängt früh an, Spielzeit zu verteilen und hat bereits alle zwölf Akteure eingesetzt. Alex King schließt einen Fastbreak mit einem krachenden Dunk ab und stellt auf 28:15. Wenig später erreichen die Gäste die Teamfoulgrenze und Greg Monroe erhöht von der Linie.
13
20:57
Nach zwölf Minuten haben die Gäste aus Niedersachsen neun Ballverluste auf der Uhr. So dürfte es nahezu unmöglich sein, im Audi-Dome zu gewinnen.
12
20:55
Danilo Barthel eröffnet das zeite Viertel für den FCBB, auf der Gegenseite will der zuletzt starke Karim Jallow übenehmen, setzt seinen Dreier aber klar vorbei.
11
20:53
Beginn 2. Viertel
10
20:53
Viertelfazit:
Der erste Abschnitt geht mit 23:13 an die Bayern. Die Gastgeber legten furios los und schienen die Partie früh zu entscheiden, doch Braunschweig konnte gerade noch rechtzeitig den Schalter umlegen und sich mit einem 8:0-Lauf wieder herankämpfen. Die Gäste dominieren bei den Rebounds (14:8), treffen dafür aber nur 27% aus dem Feld. Das muss mehr werden, wenn hier was gehen soll.
10
20:51
Ende 1. Viertel
10
20:50
Die Gäste sind jetzt physisch voll im Spiel und halten gut dagegen, treffen aber einfach nicht genug Würfe, um wieder näher heranzukommen. Immerhin haben die Bayern jetzt die Teamfoulgrenze erreicht und Aleksandar Marelja geht an die Linie.
9
20:47
Langsam werden die Löwen wach und beißen sich rein in die Partie. Eatherton und Pwono arbeitet gut am offensiven Brett und veranlassen Dejan Radonjić tatsächlich zu einer Auszeit.
8
20:43
Das geht aber auch wirklich viel zu leicht! Braunschweig kann der Münchner Transition Offense überhaupt nichts entgegensetzen und lässt einen offenen Wurf nach dem anderen zu. Die Bayern sind nach der langen Reise aus Moskau gleich voll da und legen los wie die Feuerwehr.
6
20:40
Die Gastgeber spielen bisher vor allem über ihre langen Leute und suchen immer wieder den Weg nach innen. Monroe, Zipser und Barthel dominieren die Zonen und schrauben den Vorsprung in den zweistelligen Bereich.
5
20:38
Scott Eatherton meldet dann endlich auch die Gäste auf dem Scoreboard an, doch die Bayern bleiben am Drücker. Braunschweig leistet sich zu viele Ballverluste und muss aufpassen, nicht früh abgehängt zu werden. Ein Dreier von Karim Jallow kommt da gerade recht.
3
20:35
Nach knapp zwei Minuten muss Pete Strobl schon die Notbremse ziehen! München verteidigt sehr aufmerksam und aggressiv und lässt den Gästen überhaupt keinen Raum. Braunschweig findet keinen Rhythmus und liegt schon mit acht Zählern hinten. Auszeit Braunschweig!
2
20:33
Wenig später macht es Monroe dann besser und trifft aus der Halbdistanz zur Bayernführung. Nihad Đedović legt sofort nach und die Hausherren sind gleich auf Betriebstemperatur.
1
20:32
Auf gehts! Neuzugang Greg Monroe gewinnt den Sprungball und holt den ersten Ball für die Bayern, legt den im Angriff aber neben den Ring.
1
20:31
Spielbeginn
20:27
Die Bilanz spricht natürlich klar für den FC Bayern. Nur zwei von 19 Spielen konnte Braunschweig für sich entscheiden. In der Vorsaison gingen alle Partien mit zehn oder mehr Punkten an den Meister. Zweimal in der Hauptrunde und dreimal in der ersten Playoff-Runde. In wenigen Minuten kann es dann losgehen mit dem ersten Duell der neuen Saison, denn die Teams sind bereits auf dem Parkett und wärmen sich ein letztes Mal auf. Gleich gehts los!
20:17
Während es kaum verwundert, dass die Bayern nach zwei Spielen in der Liga noch ungeschlagen sind, darf man das bei Braunschweig durchaus als Überraschung bezeichnen. Mit dem Auftaktsieg in Göttingen war noch zu rechnen, mit dem Pokalerfolg in Ludwigsburg schon weniger. Und mit dem 94:88 gegen Ulm vor Wochenfrist haben die Niedersachsen klargemacht, dass mit ihnen auch in dieser Spielzeit zu rechnen ist im Kampf um die Playoffs. In München sind die Löwen natürlich der klare Außenseiter, gehen aber trotzdem kämpferisch ins Spiel. "Wir müssen an uns selbst und unser Spiel glauben und wollen zeigen, wer wird sind", so Headcoach Pete Strobl.
20:05
Die Bayern haben einen starken Saisonstart hingelegt. Der amtierende Meister legte mit einem fulminanten 111:55-Kantersieg gegen Neuling Hamburg los und ließ anschließend auch im ersten Euroleague-Match gegen Emporio Armani Mailand nichts anbrennen. Beim 81:77 in Frankfurt am zweiten BBL-Spieltag musste der FCBB dann schon deutlich mehr ackern. Unter der Woche setzte es dann in der Euroleague bei ZSKA Moskau jüngst die erste Pleite der Saison. "Wir müssen nun verstehen, dass wir uns schon für die nächsten Spiele unbedingt steigern müssen", stellte Chefcoach Dejan Radonjić anschließend klar.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zur BBL am Samstagabend! Im Duell zweier in dieser Spielzeit national noch ungeschlagener Mannschaften stehen sich gleich Titelverteidiger FC Bayern München und die Basketball-Löwen Braunschweig gegenüber. Um 20:30 Uhr gehts los im Audi-Dome!