Datencenter
15.10.2019 / 19:00
Beendet
ALBA BERLIN
87:53
FRAPORT SKYLINERS
ALBA
Frankfurt
17:1523:1322:1525:10
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
7.884

Liveticker

40
20:46
Fazit:
Zum Abschluss des dritten BBL-Spieltags setzen sich in der Berliner Mercedes-Benz-Arena beide Serien fort. Alba gewinnt nach einer beeindruckenden zweiten Hälfte deutlich mit 87:53 gegen die Skyliners und feiert den dritten Ligasieg in Serie, während die Hessen weiter auf den ersten Punktgewinn warten müssen. Mit einem 15:0-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte entschieden die Albatrosse die Partie und zeigten hinten raus noch den einen oder anderen spektakulären Angriff. Klare Unterschiede gab es vor allem bei der Dreierquote (47%:26%) und bei den Rebounds (42:25). Beste Werfer der Partie waren Tim Schneider und Luke Sikma, der zudem noch elf Rebounds sammelte. Bei Frankfurt konnte einzig Youngster Bruno Vrcic mit neun Zählern überzeugen. Weiter geht es für Alba schon am Freitag mit dem nächsten Highlight in der EuroLeague, wenn es zum FC Barcelona geht. Die Skyliners dürfen einen Tag länger pausieren, dann kommt der Aufsteiger aus Hamburg zum Ligaspiel nach Frankfurt. Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Abend!
40
20:40
Spielende
40
20:40
Selbst in der letzten Minute gibt Alba in der Defense noch Vollgas und Giffey blockt Hines beim Korbleger weg. Das sagt eigentlich schon ziemlich viel aus über die Partie, Berlin war einfach die aggressivere und bessere Mannschaft.
39
20:38
Die Skyliners haben sich längst in ihr Schicksal ergeben und produzieren vorne nun sogar den einen oder anderen Airball. Alba spielt das ganz gemütlich zu Ende und tut noch ein bisschen was für das Korbverhältnis.
37
20:34
Tyler Cavanaugh versenkt den zwölften Berliner Dreier! Wenn die Albatrosse so gut von außen treffen, dann ist da meistens nicht viel gegen zu machen. Derweil fängt sich Quantez Robertson sein viertes persönliches Foul ein.
36
20:31
Stark! Jonas Mattisseck verfehlt von draußen, doch einmal mehr ist Luke Sikma hellwach und bucht sich ein Double-Double! Auf Rebound Nummer zehn folge die Punkte 14 und 15.
34
20:27
Sebastian Gleim trommelt seine Jungs nochmal zur Auszeit zusammen und will hier unabhängig vom Resultat nochmal ordentlichen Frankfurter Basketball sehen. So richtig kann man nach dem bisherigen Spielverlauf nicht dran glauben.
33
20:26
Das ist einfach zu wenig von der Frankfurter Defense! Da haben die Berliner einen Einwurf mit drei Sekunden auf der Uhr und Giffey darf von der Seitenlinie direkt den Alley-Oop für Tim Schneider servieren. So kommt hier keine Spannung mehr auf.
32
20:23
Frankfurt macht die ersten Punkte und hat dann auch die Chance zum Stopp, verteidigt aber einmal mehr das eigene Brett nicht gut genug und Luke Sikma krallt sich seinen achten Rebound. Die Kugel wandert zu Peyton Siva und der netzt trocken von Downtown ein!
31
20:20
Beginn 4. Viertel
30
20:20
Viertelfazit:
Vier bärenstarke Minuten und ein 15:0-Lauf zu Beginn des dritten Viertels reichen Alba Berlin, um die Partie gegen die Frankfurt Skyliners vermutlich zu entscheiden. Die Gäste waren kurz nicht auf der Höhe und da waren Sikma, Siva und Co. sofort zur Stelle. Anschließend ließ bei Berlin die Konzentration nach und die Hessen konnten sich wieder heranrobben. Bei 19 Punkten Vorsprung sollte da aber wohl nichts mehr anbrennen für die Albatrosse. Gleich gehts ins Schlussviertel!
30
20:19
Ende 3. Viertel
29
20:15
Mittlerweile ist Alba Berlin seit fast vier Minuten ohne Punkte. Akeem Vargas trifft unterdessen an alter Wirkungsstätte für drei und hievt die Gäste auf einen 9:0-Lauf. geht da vielleicht doch noch was?
27
20:10
Auch wenn das Ergebnis weiterhin deutlich ist, ist Aíto García Reneses mit den letzten Minuten seiner Mannschaft nicht zufrieden. Nach starkem Start hat Alba in der Offensive völlig den faden verloren und zuletzt viermal nicht gepunktet. Auszeit Berlin!
26
20:08
Der einzige echte Lichtblick auf Seiten der Skyliners ist nach wie vor Bruno Vrcic. der 18-Jährige parkt den nächsten Dreier im Korb und ist nach wie vor ohne Fehlwurf. Alleine wird der Youngster die Gäste aber wohl kaum zum Sieg führen.
24
20:04
Langsam aber sicher wird das hier unangenehm für die Hessen. Alba spielt sich in einen Rausch und Luke Sikma verbucht den nächsten Treffer aus der Distanz. Für Frankfurt geht es hier wohl nur noch um Schadensbegrenzung.
23
20:01
Und schon sind es 24! Frankfurt gibt vorne einmal mehr den Ball her und Peyton Siva versenkt den nächsten Dreier trotz Foul. Das Vier-Punkte-Spiel ist gerade ein paar Sekunden her als Luke Sikma den nächsten Dreier nachlegt. 12:0-Lauf für Alba, Auszeit Frankfurt!
21
19:57
Traumstart für Alba! Der starke Tim Schneider hat seine Treffsicherheit durch die Pause gerettet und feuert den nächsten Dreier einen ganzen Meter hinter der Linie ab. Drin!
21
19:56
Beginn 3. Viertel
20
19:45
Halbzeitfazit:
Alba Berlin steigert sich im zweiten Viertel deutlich und nimmt im Spiel gegen die Fraport Skyliners eine 40:28-Führung mit in die Kabine. Im ersten Abschnitt hatten beide Teams ihre Abschlussprobleme. Die Hausherren konnten diese dann allerdings ablegen und trafen in den zweiten zehn Minuten vier von sechs Dreiern. Frankfurt steht derweil von Downtown nur bei 20%, hat dafür aber bereits neun Turnovers produziert. Bester Werfer der ersten Hälfte war Berlins Tim Schneider mit acht Punkten. Gleich gehts weiter mit der zweiten Halbzeit in der Mercedes-Benz-Arena!
20
19:41
Ende 2. Viertel
19
19:39
Die Gäste müssen jetzt ein wenig aufpassen, dass sie in dieser Phase nicht abgehängt werden. Berlin bekommt zu viele Chancen, die nächste jetzt nach einem Offensivfoul von Adam Waleskowski. Wieder geht Kenny Ogbe an die Linie und macht die Führung erstmals zweistellig.
18
19:37
Momentan ist auf beiden Seiten ein wenig der Wurm drin. Fehlpässe, Schrittfehler und schwache Abschlüsse geben sich die Klinke in die Hand. Der letzte Korberfolg ist bereits zwei Minuten her als Ogbe für Alba an die Linie geht und zumindest einen Versuch versenkt.
17
19:34
Sebastian Gleim hat schon wieder Gesprächsbedarf und zückt die nächste Auszeit. Der Skyliners-Coach will vor allem die einfachen Punkte der Hausherren weiter eindämmen.
16
19:31
Youngster Bruno Vrcic macht nach wie vor einen starken Eindruck. Der aus München gekommene Frankfurter zieht gegen drei Berliner energisch zum Korb und zieht das Foul. Beide Freiwürfe sitzen und Frankfurt bleibt dran.
15
19:26
Die Skyliners-Defense befindet sich im kollektiven Tiefschlaf und Kenneth Ogbe stopft den Spalding mit Karacho in den Ring. Sebastian Gleim fehlt wohl ein bisschen die Ordnung in seiner Abwehr und er bittet zur ersten Auszeit der Partie.
14
19:25
So richtig rund läuft es aber auch beim Vizemeister noch nicht. Immer wieder landen Pässe beim Gegner oder im Aus. Auch dieser Angriff geht fast schief, doch Giedraitis rettet die Kugel und findet Schneider, der den nächsten schweren Dreier versenkt.
12
19:22
Langsam schießen die Hauptstädter sich warm. Luke Sikma drückt den dritten Berliner Dreier in die Maschen und baut den Lauf auf 12:2 aus. Alba ist dabei, hier die Kontrolle zu übernehmen.
11
19:21
Frankfurt eröffnet den zweiten Abschnitt, doch Leon Kratzer gibt in der Zone den Ball leichtfertig her und die ersten Zähler gehen wieder schnell an Berlin.
11
19:19
Beginn 2. Viertel
10
19:19
Viertelfazit:
Ein zerfahrenes erstes Viertel in der Mercedes-Benz-Arena geht mit 17:15 an die Gastgeber. Sowohl Alba Berlin als auch die Fraport Skyliners hatten vor allem offensiv so ihre Problemchen und ließen viele Chancen aus. Vor allem von Downtown geht wenig, beide Seiten haben schon fünfmal danebengezielt. Ein 7:0-Lauf zum Ende des Abschnitts brachte den Albatrossen die Führung.
10
19:17
Ende 1. Viertel
9
19:16
Peyton Siva bekommt seine ersten Minuten und meldet sich gleich mal mit einem eiskalten Treffer von Downtown an. Niels Giffey legt von der Freiwurflinie nach und alles ist wieder offen.
8
19:13
Frankfurt findet vorne keine gute Lösung und der junge Bruno Vrcic muss bei ablaufender Uhr einen Wurf kreieren. Und schon ist auch das Frankfurter Dreierspiel unterwegs. Starke Aktion vom 18-Jährigen!
6
19:10
Das ist keine nette Begrüßung! Berlin-Rückkehrer Akeem Vargas wird bei seinem ersten Drive unter dem Ring von Landry Nnoko gleich mal abgeräumt und besorgt den nächsten Ball für Alba. Rokas Giedraitis eröffnet Sekunden später Albas Dreierkonto.
5
19:07
Von draußen geht auf beiden Seiten noch gar nichts. Dafür findet Luke Sikma langsam sein Händchen und bringt Berlin wieder in Front. Insgesamt ist diese Auftaktphase ziemlich ausgeglichen, beide Teams haben im Abschluss Luft nach oben.
3
19:04
Wie fit ist MoMo Jones wirklich? Das wird eine der entscheidenden Fragen dieses Spiels sein. Auf den ersten Blick sieht das gut aus, der erste Drive zum Korb sitzt und die Gäste führen erstmals.
2
19:02
Alba legt furios los! Vom Sprungball weg wird Giedraitis mit drei schnellen Pässen freigespielt und legt die Kugel nach vier Sekunden erstmals in den Ring. Quantez Robertson antwortet für die Skyliners.
1
19:02
Auf gehts in der Mercedes-Benz-Arena! Bei den Hausherren beginnen Hermannsson, Mason, Giedraitis, Sikma und Nnoko, für Frankfurt starten Jones, Vargas, Robertson, Freudenberg und Kratzer.
1
19:02
Spielbeginn
18:58
Beide Seiten müssen heute bedingt durch einige Ausfälle ein wenig improvisieren. Auf Berliner Seite fehlt neben Marcus Eriksson, Stefan Peno und Johannes Thiemann verzichten. Immerhin ist der zuletzt angeschlagene Martin Hermannsson rechtzeitig fit geworden. Frankfurt muss weiterhin Spielmacher Anthony Hickey ersetzen, kann aber wohl zumindest auf Lamont Jones bauen, der unter der Woche nicht trainieren konnte.
18:51
Die Gäste haben zwar noch keinen Sieg eingefahren, waren aber in allen drei Matches ganz nah dran. Während die Heimpleite gegen Göttingen im Pokal überraschend kam, haben die Hessen sich bei den knappen Pleiten in Bonn (76:77) und gegen den FC Bayern (77:81) gut präsentiert. Trainer Sebastian Gleim ist sich der Ausgangslage durchaus bewusst, will mit seinen Jungs aber trotzdem angreifen. "Es wird natürlich eine enorm schwierige Aufgabe, aber zugleich auch eine tolle Herausforderung", sagte der Nachfolger von Gordon Herbert und schickte noch ein Lob und die Hauptstadt: "Alba Berlin spielt einen sehr intelligenten Basketball."
18:38
Alba Berlin ist stark in die Saison gestartet. Im Pokal wurde Würzburg sicher bezwungen und gegen die hochgehandelten Teams aus Vechta und Bamberg sammelten die Hauptstädter die ersten vier Ligapunkte ein. Auch in der EuroLeague durfte die Aito-Truppe schon den ersten Sieg bejubeln (gegen St. Petersburg) und musste sich zuletzt beim Topteam Anadolu Efes in Istanbul nur denkbar knapp mit 105:106 in der Overtime geschlagen geben. "Es ist nicht einfach für uns, in EuroLeague und Bundesliga gleichermaßen in jedem Spiel auf den Punkt bereit zu sein", sagte Albas Coach und warnte: "Die defensivstarken Frankfurter sind in dieser Hinsicht ein besonders gefährlicher Gegner, zumal sie mehr als eine Woche Zeit hatten, um sich taktisch auf das Spiel gegen uns vorzubereiten."
18:31
Viel größer könnten die Gegensätze vor diesem heutigen Duell nicht sein. Während die Berliner beide Ligaspiele und ihr Pokalduell gewonnen und sich in der EuroLeague bisher auch gut verkauft haben, warten die Skyliners noch auf ihren ersten Saisonsieg. Setzen die Albatrosse ihre Serie fort und dürfen die Hessen erstmals in dieser Spielzeit jubeln?
18:29
Hallo und herzlich willkommen zur BBL am Dienstagabend! Alba Berlin und die Fraport Skyliners beschließen ab 19 Uhr in der Mercedes-Benz Arena den dritten Spieltag der deutschen Eliteklasse.