Datencenter
10.11.2019 / 15:00
Beendet
FC Bayern München
84:80
ALBA BERLIN
München
ALBA
16:2225:1621:1522:27
Spielort
Audi Dome
Zuschauer
6.500

Liveticker

40
17:02
Fazit:
Der FC Bayern München gewinnt ein selten hochklassiges BBL-Topspiel gegen Alba Berlin knapp aber verdient mit 84:80! Beiden Mannschaften hat heute die Spritzigkeit gefehlt und vor allem in der Defense waren jede Menge Unzulänglichkeiten zu sehen. Dass trotzdem nicht allzu viele Punkte gefallen sind, zeugt davon, dass es auch in der Offensive ordentlich gehakt hat. Das gilt nicht für Münchens Alex King, der mit 19 Punkten Topscorer der Partie wurde. Für die Berliner, die den kurzfristigen Ausfall von Peyton Siva heute nicht verkraften konnten, erzielte Rokas Giedraitis 17 Punkte, allerdings allesamt in Hälfte eins. Für die Bayern geht es am Freitag in der EuroLeague in Valencia weiter, Alba reist schon am Donnerstag zu Panathinaikos. Tschüss aus München und noch einen schönen Sonntag.
40
16:59
Spielende
40
16:55
Feierabend! Landry Nnoko geht nochmal an die Linie, lässt aber gleich beide Chancen aus und Greg Monroe sichert den letzten Rebound der Partie für den FCBB.
40
16:54
Riesenglück für die Bayern! Giffey ist beim Einwurf dran an Empfänger Nelson und bekommt die Hand an den Ball. Irgendwie bleibt das Ding aber dennoch in Münchner Ballbesitz und es sind wieder sechs Punkte.
40
16:52
Da waren es nur noch vier! Ein sicher geglaubtes Spiel droht dem FC Bayern nochmal zu entgleiten und Dejan Radonjić ruft umgehend zur Auszeit. 28,2 Sekunden sind noch auf der Uhr.
40
16:50
Giffey machts und trifft! Nur noch sechs Punkte Rückstand für Berlin. Bayern hingegen lässt vorne einen offenen Dreier aus und schickt Alba durch ein Reboundfoul auch noch an die Linie. Wird das hier etwa nochmal heiß?
39
16:48
63 Sekunden vor Schluss kommt Alba Berlin bei neun Punkten Rückstand nochmal in Ballbesitz. Ganz unmöglich ist das natürlich nicht und deshalb bitte Aito auch nochmal zur Auszeit. Jetzt muss allerdings sofort ein Dreier her.
39
16:47
Wer sonst? Alex King macht mit seinem nächsten Dreier den Deckel drauf! Alba will es vorne erzwingen und serviert Rokas Giedraitis einen nahezu unmöglichen Dreierversuch, King macht es auf der anderen Seite freistehend aus der Ecke deutlich besser.
38
16:43
Die ganz ordentliche Stimmung im ausverkauften Audi-Dome könnte heute durchaus den Unterschied zu Gunsten der Hausherren machen. Die Fans tragen den FCBB zu einigen Korberfolgen in Serie und der Vorsprung ist wieder zweistellig.
37
16:40
Es ist jetzt ein wildes Spiel mit vielen Fouls und viel Tempo., dafür aber ohne jegliche Struktur. beide greifen ohne System an und versuchen irgendwie Würfe zu kreieren.Den Bayern gelingt das unter dem Strich besser.
35
16:39
Alex King ist heute die Münchner Lebensversicherung! Alba kommt wieder näher und München hat Probleme einen Wurf zu finden, da drückt mal wieder King aus der Ecke ab. Vier von fünf von Downtown!
34
16:36
Beide Teams haben bereits die Teamfoulgrenze erreicht und es geht nun immer wieder an die Freiwurflinie. DeMarcus Nelson macht es dort mit zwei von zwei besser als Martin Hermannsson, der einmal verfehlt.
34
16:33
Alba ist noch da! Und zwar dank Johannes Thiemann! Der derzeit längste Berliner auf dem Feld netzt erst einen trockenen Dreier ein und nimmt dann ein Offensivfoul von Greg Monroe auf. Der Münchner Center wandert mit vier Fouls gleich wieder auf die Bank. Auszeit München!
33
16:30
Die Hauptstädter versuchen jetzt zumindest mal wieder etwa Druck zu machen in der Defense, doch das stört einen Pual Zipser nicht. Der Dreier des ehemaligen NBA-Profis findet nichts als Nylon!
32
16:28
Nächster Fehlpass bei Alba! Johannes Thiemann spielt DeMarcus Nelson die Kugel direkt in die Hände und der zieht zum Korb. Niels Giffey stoppt den Münchner noch per Foul, dennoch geht der FCBB auf zehn Punkte weg.
31
16:25
Ab in den Schlussabschnitt! Die ersten Punkte verbucht J.T. für Alba mit einem offenen Korbleger.
31
16:24
Beginn 4. Viertel
30
16:24
Viertelfazit:
Mit einem 62:53 für den FC Bayern München geht es in den Schlussabschnitt. Von zwei Spitzenteams, die beide nicht annähernd an ihr Leistungsmaximum herankommen, waren die Hausherren im dritten Abschnitt das etwas konstantere Team. Der FCBB bestrafte die Berliner Fehler deutlich öfter als umgekehrt und steuert damit auf einen Heimsieg zu.
30
16:22
Ende 3. Viertel
30
16:22
Das ist zu wenig! Jetzt geben die Albatrosse auch noch den Ball her, weil Nnoko zu lange in der Zone. Auf der Gegenseite darf Alex King gleich zweimal frei von Downtown abdrücken und trifft im zweiten Versuch.
29
16:18
Trotz diverser Unzulänglichkeiten auf Münchner Seite kommen die Gäste nicht näher, weil sie selbst zu viele Fehler produzieren. Coach Aito hat nochmal Gesprächsbedarf und bittet sein Team zur nächsten Auszeit.
28
16:15
Unglaublich, wie oft sich die Einser der Albatrosse auf der eins den Ball klauen lassen. Eben war es Hermannsson, jetzt ist es Mattisseck, der sich auch noch ein unsportliches Foul einfängt.
27
16:13
Rumms! Niels Giffey übernimmt gerade mal den Berliner Aufbau und findet mit einem Alley-Oop-Anspiel den völlig ungedeckten Landry Nnoko. Der lässt es mächtig krachen!
26
16:10
Jetzt wo Monroe mal unten ist, blüht auch Landry Nnoko auf. Der Berliner Center macht erst Platz für Martin Hermannsson und bedient diesen dann frei in der Ecke. Nach dem Dreier des Isländers ist Berlin auf zwei Zähler dran.
24
16:08
Nach wie vor fehlt beiden Mannschaften die nötige Intensität, um hier mal ein Statement zu setzen. Alba foult Petteri Koponen beim Dreierversuch und der Finne bedankt sich mit drei Treffern.
23
16:07
Das könnte durchaus noch eine Rolle spielen! Der bis dato unter den Brettern so dominante Greg Monroe kassiert eher unnötig sein drittes persönliches Foul und bekommt erstmal eine Pause.
22
16:04
Außer Rokas Giedraitis trifft bei den Gästen kaum jemand von draußen. Martin Hermannsson und Luke Sikma versuchen es, verfehlen aber ihr Ziel. Auf der Gegenseite legt Greg Monroe für die Hausherren nach.
21
16:02
Die Bayern bekommen den ersten Ball, kriegen aber nur einen Katastrophenwurf von Koponen mit auslaufender Uhr zustande. Alba pennt aber mal wieder beim Rebound und Vladimir Lučić darf von draußen punkten.
21
16:00
Beginn 3. Viertel
20
15:48
Halbzeitfazit:
Im zweiten Abschnitt hat der FC Bayern München das Spiel gedreht und geht mit einer 41:38-Führung in die Halbzeitpause. Insgesamt ist das hier ein Topspiel auf sehr überschaubarem Niveau, vor allem defensiv sind beide Teams nach ihren EuroLeague-Auftritten unter der Woche nicht richtig bei der Sache. Punktemäßig war beim FCBB vor allem Greg Monroe auf der Höhe und kam auf elf Zähler. Für Alba steuerte Rokas Giedraitis gar 17 Punkte bei. Nach der Pause wird die Intensität sicher auf beiden Seiten hochgefahren und wir dürfen uns auf spannende 20 Minuten freuen. Bis gleich!
20
15:45
Ende 2. Viertel
20
15:42
Die Auszeit hat den Bayern mal gar nichts gebracht. Offenbar haben die Worte von Dejan Radonjić sein Team eher verwirrt. Zweimal geben die Roten den Ball her und Alba ist auf einen Punkt dran.
19
15:38
Thiemann lässt sich von Monroe den Ball klauen und stoppt den Amerikaner dann mit einem unsportlichen Foul. Monroe trifft beide Freiwürfe und bringt den FCBB auf sieben Zähler weg.
18
15:37
Die Gäste haben ihre Dominanz komplett eingebüßt und sind mittlerweile selbst das fehleranfälligere Team. Da wird nicht aufgepasst beim Ausblocken und im Angriff geht immer wieder der Ball verloren.
16
15:34
Auf den großen Positionen haben die Gastgeber klare Vorteile. Vor allem Center Greg Monroe macht mit seinem Pendant Landry Nnoko mehr oder weniger, was er will. Aito reagiert und stellt Johannes Thiemann gegen den langjährigen NBA-Profi.
15
15:31
Ausgleich! Die Bayern sind plötzlich viel aggressiver und bestrafen zwei Berliner Ballverluste konsequent. Danilo Barthel stellt auf 28:28 und veranlasst Aíto García Reneses zu einem seiner seltenen Timeouts. Auszeit Berlin.
14
15:29
So schnell geht das! Da lässt Alba vorne mal was liegen und die Bayern sind sofort da. Petteri Koponen netzt völlig frei von Downtown ein, DeMarcus Nelson legt mit einfachen zwei Punkten nach.
13
15:27
Da die Starting Five der Münchner noch nicht voll da ist, muss jemand in die Bresche springen. Und das ist heute Alex King! Mit dem nächsten Dreier hält er seine Mannschaft in Schlagdistanz.
12
15:26
Das ist genau das Spiel, was die Albatrosse mögen. Nach dem Rebound geht es blitzschnell vorwärts und innerhalb von zehn Sekunden ist der Abschluss da. Die Bayern hingegen wirken weiter träge, lassen fast jede Angriffsuhr runterlaufen und bleiben dennoch ohne guten Wurf.
11
15:23
Beginn 2. Viertel
10
15:23
Viertelfazit:
Alba Berlin schnappt sich das erste Viertel des Bundesligagipfels beim Fc Bayern mit 22:16! Die Gäste waren von Beginn an das aktivere Team und hatten vor allem einen hellwachen Rokas Giedraitis in ihren Reihen. Der Litauer steht nach vier erfolgreichen Dreiern bereits bei zwölf Punkten. Die Hausherren haben bis dato große Probleme, ihre Angriffssysteme zu Ende zu spielen, weil ein wenig die Spritzigkeit fehlt und Berlin sehr energisch verteidigt.
10
15:22
Ende 1. Viertel
9
15:20
Den Bayern läuft vorne gegen bewegliche Albatrosse fast schon wieder die Uhr aus, doch im letzten Moment findet Radošević in der Ecke Alex King, der sein Team auf sechs Punkte heranbringt.
8
15:18
Rokas Giedraitis läuft heiß! Der Litauer in Diensten Berlins rennt auf der Suche nach dem nächsten Wurf immer wieder quer durch die Zone, bis er die nötigen Zentimeter Freiraum hat. Im fünften Versuch versenkt Giedraitis seinen vierten Dreier!
8
15:16
Alba wirkt in diesen ersten Minuten ein wenig frischer und bringt die bayrische Offensive immer wieder zum erliegen. Rokas Giedraitis zimmert mal eben zwei weitere Dreier ins Ziel und Alba ist auf sieben weg.
6
15:12
Die Bayern wollen Alba wohl ein wenig den Schneid abkaufen und spielen sehr körperbetont. Das resultiert bisher aber vor allem in Fouls. Mit dem vierten Teamfoul schickt King Sikma an die Linie. Auszeit FCBB!
5
15:09
Berlin schaltet nach Ballgewinn schnell um und Hermannsson hängt Monroe das erste Foul an. Von der Freiwurflinie stellt der Isländer auf 9:5.
4
15:08
Von draußen schießen beide Teams gleich mächtig los. Lučić netzt trotz Gegenspieler im Gesicht für den FCBB ein, Rokas Giedraitis darf wesentlich offener werfen und nimmt das dankend an. Martin Hermannsson erzielt dann die erste Führung für die Albatrosse.
2
15:06
Beide Teams haben zunächst noch einige Probleme und wenig Struktur im Angriff. Greg Monroe eröffnet den Punktereigen, Luke Sikma antwortet wenig später für die Gäste.
1
15:04
Auf gehts im ausverkauften Audi-Dome! Maodo Lô, Petteri Koponen, Vladimir Lučić, Danilo Barthel und Greg Monroe beginnen für die Hausherren. Jonas Mattisseck, Martin Hermannsson. Rokas Giedraitis. Luke Sikma und Landry Nnoko starten bei Alba.
1
15:03
Spielbeginn
15:01
Die Stimmung steigt im Audi-Dome! Die beiden Teams haben das Spielfeld bereits betreten udn wärem sich ein letztes Mal auf, bevor es gleich zur Sache geht. Beide Teams haben mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen. Bei den Bayern fallen neben T.J. Bray und Josh Huestis auch noch Nihad Đedović und Mathias Lessort aus, Berlin muss neben Stefan Peno spontan auch noch Peyton Siva und Tyler Cavanaugh ersetzen.
14:52
Die Berliner durften immerhin einen Tag länger pausieren, hatten rein sportlich aber ebenso wenig zu feiern wie München. Beim israelischen Spitzenklub Maccabi Tel Aviv setze es ein klares 78:104 und damit die sechste Niederlage im siebten EuroLeague-Spiel. Der Fokus liegt nun wieder voll auf der Liga, wo die Albatrosse die Tabellenführung verteidigen wollen. "Um den Bayern am Sonntag in München die Stirn bieten zu können, müssen wir physisch und mental voll da sein", mahnte Coach Aito sein Team im Vorfeld der Partie.
14:45
Der FCBB musste am Donnerstagabend beim türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul antreten. Trotz einer ansprechenden Leistung konnte die Radonjić-Truppe nichts mitnehmen und unterlag mit 82:90. Ohne große Vorbereitung geht es nun gegen Berlin. "Wir müssen diese Aufgabe keine 48 Stunden nach dem Spiel in Istanbul mit aller Energie bestreiten, die wir jetzt aufbringen können", forderte Dejan Radonjic von seinen Jungs. Der Bayern-Coach glaubt zu wissen, was ihn und sein Team heute erwartet. "Alba ist ein starkes Team und hat die meisten Spieler gehalten und denselben Coach, insofern dürfte es wenige Geheimnisse geben."
14:36
Es ist das erste Duell der beiden Schwergewichte des deutschen Basketballs seit der Finalserie des Vorjahres, die nach drei knappen Partien klar mit 3:0 an die Bayern ging. Und die Voraussetzungen könnten ausgeglichener kaum sein. Beide Mannschaften können nach fünf Spielen noch eine weiße Weste vorweisen. Zudem sind München als auch Berlin in diesem Jahr in der EuroLeague aktiv und waren unter der Woche unterwegs.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des siebten Spieltags in der BBL! Mit dem FC Bayern München und Alba Berlin treffen die beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams der Liga aufeinander. Um 15 Uhr gehts rund im Audi-Dome!