Datencenter
4. Spieltag
30.12.2020 / 20:30 Uhr
Beendet
Krefeld Pinguine
3:6
Düsseldorfer EG
Krefeld
0:31:02:3
Düsseldorf
  • Ken André Olimb
    Olimb
    8.
  • Jerome Flaake
    Flaake
    13.
  • Alexander Karachun
    Karachun
    15.
  • Alexander Blank
    Blank
    33.
  • Alexander Barta
    Barta
    43.
  • Alexander Ehl
    Ehl
    43.
  • Mārtiņš Karsums
    Karsums
    46.
  • Nicholas Jensen
    Jensen
    52.
  • Brett Olson
    Olson
    59.
Spielort
Yayla-Arena

Liveticker

60
22:58
Fazit:
Die Düsseldorfer EG gewinnt ein furioses Straßenbahnderby mit 6:3 und versetzt dem KEV den nächsten Seitenhieb. Ungeachtet des Ergebnisses nehmen die Krefelder aber auch viele positive Erfahrungen mit aus dieser Partie, denn nach schwachem Startdrittel kamen die Seidenstädter im Mittelteil nochmal zurück und wackelten zwischenzeitig an der Dominanz der Landeshauptstädter. Beim Spielstand von 1:3 sprach einiges sogar für ein Comeback der Pinguine, die im Schlussabschnitt aber erneut den Anschluss verloren und sich dann mit 1:5 hinten sahen. Nichtsdestotrotz bewiesen die Gelb-Schwarzen Moral und erkämpften sich noch zwei eigene Treffer - Düsseldorf legte noch ein Tor nach. In der Tabelle klettert Düsseldorf somit auf Rang vier, Krefeld muss sich zum Jahreswechsel mit Platz sieben begnügen.
60
22:52
Spielende
60
22:52
Während die letzten Sekunden von der Uhr tropfen, setzt der KEV nochmal nach.
59
22:50
Brett Olson
Tor für Krefeld Pinguine, 3:6 durch Brett Olson
Krefeld darf nochmal jubeln! Mit einem schnellen Überzahlangriff tankt sich Mārtiņš Karsums vor das Gehäuse der DEG und nimmt Brett Olson am rechten Pfosten mit. Weil sich der Goalie auf den Angreifer vor ihm konzentriert, ist die linke Ecke frei, in die Olson einschiebt.
59
22:48
Bernhard Ebner
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Kristofers Bindulis schlängelt sich auf der linken Seite an seinem Gegenüber vorbei und donnert den Puck aus dem Bullkreis drauf. Mirko Pantkowski hat das Ding, macht aber zur Sicherheit den Schneeengel. In der Mitte fällt Bernhard Ebner mit einem Cross-Check auf.
58
22:47
Die Hausherren wollen noch einmal jubeln und spielen Alex Trivellato im Slot frei. Der Verteidiger probiert es aus zentraler Position, scheitert aber am rechten Pad des gegnerischen Keepers.
57
22:46
Lucas Lessio taucht nach einem abgefangenen Befreiungsversuch der Rot-Gelben im Slot auf und prüft Mirko Pantkowski. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn der Angreifer stand im Abseits.
56
22:44
Leon Niederberger will es gegen die alten Kollegen nochmal wissen und schiebt sich an vier Gegenspielern vorbei. Am langen Pfosten wird der Winkel für einen Abschluss aber doch zu spitz.
55
22:43
Auf der Gegenseite hämmert sich der KEV den Frust von der Seele. Die blinden Schlagschüsse kommen dem Gehäuse der Düsseldorfer aber nicht wirklich nahe.
54
22:42
Der Wille der Hausherren ist endgültig gebrochen und das Speil läuft wieder nur noch in eine Richtung. Nikita Quapp hat jetzt nochmal einiges zu tun.
52
22:38
Nicholas Jensen
Tor für Düsseldorfer EG, 2:6 durch Nicholas Jensen
Jensen strahlt das Ding rein! Im Fünf-auf-Drei tingeln die Düsseldorfer nicht lange herum, sondern bringen sich gleich in Position. Am rechten Anspielkreis darf Nicholas Jensen abziehen und ballert eine Rakete in den kurzen Winkel.
51
22:36
Artur Tyanulin
Kleine Strafe (2 Minuten) für Artur Tyanulin (Krefeld Pinguine)
Mit der Strafe ist die Bank der Pinguine nicht einverstanden. Aus dem Getümmel segelt eine Trinkflasche auf das Eis und die Refs schicken gleich noch einen raus. Tyanulin muss die Bankstrafe absitzen.
51
22:35
Mārtiņš Karsums
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Zum dritten Mal in dieser Partie wird Mārtiņš Karsums auf die Strafbank komplementiert. Diesmal geht er für ein Beinstellen.
51
22:35
Und Pantkowski im Glück! Im direkten Gegenzug ist Lessio durch und schießt den Keeper aus kurzer Distanz ab. Der Abpraller segelt aber im hohen Bogen über den Goalie, der Glück hat, dass ein Verteidiger hinter ihm aufräumt.
51
22:34
Der Pfosten rettet für den KEV! Im Powerplay lassen es die Gäste ruhig angehen und schicken den Puck durch die Reihen. Schlussendlich landet das Ding auf der linken Seite, wo Flaake abdrückt und den kurzen Pfosten erwischt.
50
22:34
Hopla! Lucas Lessio dreht den Spieß in Unterzahl um und serviert für Kristofers Bindulis am rechten Pfosten. Am Ende klatscht der Puck tatsächlich ins Netz - allerdings nur von außen.
49
22:31
Leon Niederberger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Leon Niederberger (Krefeld Pinguine)
Auch dieses Mal haben die Pinguine die Unterzahl gut im Griff und bleiben unbeschadet. Doch kaum sind die Seidenstädter wieder komplett, da geht die Tür schon wieder auf. Dieses Mal muss Leon Niederberger runter. Powerbreak!
47
22:28
Daniil Valitov
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniil Valitov (Krefeld Pinguine)
Vor dem Tor der Gäste erwischt Daniil Valitov seinen Gegenspieler mit einem Check am Kopf und muss für zehn Minuten schmoren. Die Überzahl dauert aber nur Zwei.
46
22:25
Mārtiņš Karsums
Tor für Krefeld Pinguine, 2:5 durch Mārtiņš Karsums
Auch Krefeld legt nochmal nach! Am rechten Anspielkreis lassen die Gäste Lucas Lessio Kreise ziehen und nach der Anspielstation suchen. Die findet sich in Mārtiņš Karsums, der Mirko Pantkowski die Sicht nimmt und den Schuss vom Kollegen in die lange Ecke ablenkt.
45
22:23
Eugen Alanov
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eugen Alanov (Düsseldorfer EG)
Bei angezeigter Strafe hat Mārtiņš Karsums die Mega-Chance am rechten Pfosten, kann die Scheibe aber nur neben das Gehäuse schieben. Kurz darauf muss dann Eugen Alanov für ein Haken in die Box.
44
22:22
Jensen hält drauf! Der Verteidiger der NRW-Landeshauptstädter will auf der rechten Seite den Abzug drücken, zerbricht beim Schlagschuss aber das Arbeitsgerät.
43
22:19
Alexander Ehl
Tor für Düsseldorfer EG, 1:5 durch Alexander Ehl
Doppelschlag DEG! Düsseldorf dreht gleich nach dem Anspiel schon wieder das Tempo hoch und kommt mit vier Mann in das Drittel der Hausherren gerauscht. Der Puck wandert von links in die Mitte, wird auf den Kasten geschoben und landet eigentlich bei Nikita Quapp. Der Goalie bekommt das Spielgerät aber nicht zu fassen, weil Alexander Ehl nachstochert, die Scheibe erst freiräumt und dann in die linke Ecke drückt. Nach Alexander Blank somit auch Alexander Ehl mit seinem ersten DEL-Tor.
43
22:18
Alexander Barta
Tor für Düsseldorfer EG, 1:4 durch Alexander Barta
Und dann klingelt es doch! Das Powerplay ist gerade abgelaufen, da lassen die Pinguine Alex Barta auf der rechten Seite schalten und walten. Der Kapitän der Rot-Gelben bedankt sich mit einem Tempovorstoß in den rechten Anspielkreis, wo der Center seinen gewohnten Hammer auspackt und den Puck in den langen Winkel schweißt.
42
22:17
Die DEG lässt die erste Minute der Überzahl ungenutzt verstreichen, ist dann aber vorne drin. Carey werkelt rechts und bringt die Scheibe zu Barta, der vor dem Netz an Quapp hängen bleibt.
41
22:16
Der Schlussabschnitt läuft! Kommen die Pinguine hier nochmal zurück? Zunächst sind aber die Düsseldorfer dran, denn die starten mit zwei Minuten Überzahl.
41
22:16
Beginn 3. Drittel
40
22:04
Drittelfazit:
Alles neu macht Drittel zwei! Nach dem einseitigen Startdurchgang hat Krefeld im Mittelteil gut in die Partie gefunden und sich inzwischen auf Augenhöhe mit dem Gegner gekämpft. Während die Offensive zu Beginn noch Anlaufschwierigkeiten hatte, zeigte sich die Defensive deutlich verbessert, bekam mehr Zugriff und konnte prompt auch das nächste Powerplay der Gäste abwehren. Kurz darauf machte dann auch der Angriff mit und brachte den KEV mit einem Treffer durch Alexander Blank auf die Anzeige. Zu Beginn des dritten Spielabschnitts müssen die Gastgeber aber erneut mit einem Mann weniger auskommen.
40
21:57
Ende 2. Drittel
40
21:57
Mārtiņš Karsums
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Mit der Sirene gibt es nochmal eine Strafe gegen die Hausherren! Nach der Pause muss Karsums für einen Stockschlag gegen Olimb in die Box.
40
21:57
Das muss doch der Anschluss sein! Nach einem offensiven Scheibenverlust der Gäste entsteht ein Drei-auf-Eins für die Krefelder, die trotz halbleerem Netz nicht an Mirko Pantkowski vorbei finden.
39
21:56
Düsseldorf hat sich von den plötzlich erstarkten Hausherren aber nicht auf der Fassung bringen lassen und hält weiter gut dagegen.
38
21:55
Spätestens seit dem Treffer der Schwarz-Gelben läuft hier ein ganz anderer Film als zuvor. Wirkten die Pinguine im ersten Durchgang noch komplett neben der Spur, sind die Seidenstädter inzwischen gut dabei und liefern dem Gast einen engen Schlagabtausch.
37
21:53
Die DEG will sich in der Offensive festbeißen, verliert aber den Puck und Krefeld macht das Spiel schnell. Am anderen Ende nimmt Lucas Lessio den Schuss aus kurzer Distanz, donnert das Hartgummi aber drüber.
36
21:52
Alexander Barta flitzt von links in den Torraum der Seidenstädter und nimmt Maximilian Kammerer in der Mitte mit. Schlussendlich ist aber ein Schläger dazwischen und verhindert den Abschluss.
35
21:51
Auch Nikita Quapp gibt den Pinguinen Rückhalt. Der junge Goalie bekommt den ein oder anderen strammen Schuss aus dem Rückraum auf den Kasten, ist bisher aber komplett sicher.
34
21:50
Die Hausherren haben jetzt Mut gefasst und kommen immer besser in die Partie. Düsseldorf kann seine Angriffe inzwischen nur noch selten zu Ende spielen.
33
21:47
Alexander Blank
Tor für Krefeld Pinguine, 1:3 durch Alexander Blank
Krefeld ist auf der Anzeige! Martin Schymainski erkämpft sich in der rechten Rundung das Spielgerät und schiebt sich in den Slot. Hier wandert der Puck an den langen Pfosten und auf den Schläger von Alexander Blank, der das Ding, durch die Hosenträger von Mirko Pantkowski hindurch, in den Kasten drückt.
31
21:46
Diesmal hält die Verteidigung! Zum ersten Mal in diesem Spiel können die Pinguine eine Überzahl der Gäste abwehren.
30
21:43
Karachun verteilt auf der linken Seite und nimmt From im Rückraum mit. Diesmal ist Krefeld aber sicher dazwischen.
29
21:42
Mārtiņš Karsums
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
29
21:42
Marc Zanetti
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Zanetti (Düsseldorfer EG)
29
21:41
Brett Olson
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Krefeld Pinguine)
Wilde Szenen! Im Mitteleis rauscht Brett Olson in Daniel Fischbuch hinein und holt den Düsseldorfer unsanft von den Kufen. Zanetti springt für den Kollegen in die Bresche und knöpft sich den Krefelder vor. Es gibt eine Strafe gegen die DEG, zwei für den KEV, am Ende steht aber nur eine auf der Uhr und wir gehen ins nächste Düsseldorfer Powerplay.
29
21:38
Niederberger mit der dicksten Chance zum Tor! Ausgerechnet der ehemalige Düsseldorfer bekommt das Hartgummi zwischen den Anspielkreisen auf die Kelle und setzt augenblicklich zum Torschuss an. Schlussendlich ist dann aber doch ein Schläger dazwischen und der Schuss saust über das Gehäuse. Powerbreak!
29
21:37
Quapp wehrt den Shorthander ab! Weil Tyanulin den Puck in der neutralen Zone vertändelt, ist Jensen auf der linken Seite auf und davon. Mit einem gesalzenen Schlagschuss prüft der Verteidiger den Keeper, der am linken Pfosten dann gleich noch den Rebound abwehren muss.
28
21:36
Direkt nach dem ersten Bully trudelt das Spielgerät durch das Getümmel vor dem DEG-Netz und auf den Kasten zu. Am langen, rechten Pfosten fehlen aber wenige Zentimeter zum Glück.
27
21:34
Matt Carey
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Carey (Düsseldorfer EG)
In der Zone der Düsseldorfer erwischt Matt Carey Matt Carey Laurin Braun mit dem Schläger im Gesicht und geht zwei Minuten für einen hohen Stock.
26
21:33
Kammerer ist vorne durch! Mit einem langen Pass aus der Deckung schicken die Gäste das Spielgerät steil und den Angreifer zur Breackchance. Der Schuss folgt aus dem Slot, scheitert aber am rechten Pad von Nikita Quapp.
25
21:32
Düsseldorf überzeugt in dieser Sequenz eigentlich mit zielgenauen Pässen. Den nächsten Abschluss verbuchen aber die Seidenstädter, die einen satten Hammer scharf über den linken Winkel zimmern.
24
21:30
Charlie Jahnke ackert hinter dem Kasten der Gastgeber und setzt sich dabei gegen zwei Gegenspieler durch. An der Bande will der Ex-Berliner den Puck in den Torraum donnern, bleibt unterwegs aber hängen.
23
21:28
Auch Mirko Pantkowski muss früh ran! Brett Olson übernimmt das Spielgerät im rechten Anspielkreis und nimmt die kurze Ecke mit einem satten Schlagschuss ins Visier. Der Keeper der DEG klemmt den Kracher aber unter dem Arm ein.
22
21:27
An der Fahrtrichtung hat sich aber erstmal nichts geändert, denn Düsseldorf ist weiter im Vorwärtsgang. Der junge Goalie kann sich aber gleich einmal auszeichnen.
21
21:26
Hinein in den zweiten Spielabschnitt! Krefeld kommt mit neuem Keeper aus der Kabine! Statt Marvin Cüpper steht jetzt Nikita Quapp, der damit sein DEL-Debüt feiert, zwischen den Pfosten.
21
21:25
Nikita Quapp
Einwechslung bei Krefeld Pinguine -> Nikita Quapp
21
21:23
Marvin Cüpper
Auswechslung bei Krefeld Pinguine -> Marvin Cüpper
21
21:23
Beginn 2. Drittel
20
21:10
Drittelfazit:
Nächster Rückschlag für den KEV! Schon nach 20 Minuten stehen die Zeichen hier schon wieder auf Pleite, denn die Düsseldorfer EG nimmt eine entspannte 3:0-Führung mit in die erste Unterbrechung. Entscheidend waren im ersten Durchgang mal wieder die Special Teams, die die NRW-Landeshauptstädter geschickt ausnutzten und gleich die ersten beiden Überzahlmöglichkeiten in Toren ummünzten. Mit der doppelten Führung im Rücken hatten die Gäste leichtes Spiel und legten im Fünf-auf-Fünf auch noch einen dritten Treffer nach. Krefeld brauchte derweil lange, um sich überhaupt in der Partie einzufinden und kam erst nach der kalten Dusche richtig zum Zug. Wirklich eingreifen musste Mirko Pantkowski im DEG-Gehäuse aber noch nicht.
20
21:05
Ende 1. Drittel
20
21:05
Auf der anderen Seite scheppert Nicholas Jensen das Ding in das Getümmel vor dem Tor und stiftet Verwirrung. Die rot-gelben Kollegen sind sogar noch dran, können den Puck aber nicht über die Linie drücken.
19
21:04
Der KEV lässt die Köpfe noch nicht hängen und werkelt am Anschluss. Aus der rechten Rundung bringen die Pinguine das Spielgerät brühwarm Richtung Torraum,in dem Ivan Petrakov dran ist, das Zuspiel aber links neben das Netz setzt.
18
21:02
Auf der linken Seite setzt sich Vinny Saponari gegen Marco Nowak durch, verliert beim Schuss aber den Halt und verstolpert die Möglichkeit. Der angesetzte Abschluss trudelt rechts am Tor vorbei.
17
21:01
Mārtiņš Karsums kann aus dem Hintergrund abdrücken, doch der Schuss wird abgefälscht und segelt ins Fangnetz. Das darauffolgende Anspiel landet bei Artur Tyanulin, der beim Schussversuch neben den Puck senst.
16
21:00
Das ist jetzt schon ein ganz dickes Brett, dass die Seidenstädter da zu bohren haben. Immerhin kommt das Team von Mihails Svarinskis jetzt mal in den Angriff.
15
20:58
Alexander Karachun
Tor für Düsseldorfer EG, 0:3 durch Alexander Karachun
Die DEG zieht davon! In der linken Rundung luchst Mathias From einem Krefelder das Spielgerät ab und zieht blitzschnell Richtung Slot. Vom linken Pfosten legt der Angreifer die Scheibe für Alexander Karachun zurecht, der zwischen den Anspielkreisen abdrückt und den Puck direkt in den rechten Knick hängt.
15
20:58
Rot-Gelb hält den Fuß auf dem Gaspedal und zwängt die Hausherren schon wieder hinten ein. Alexander Karachun werkelt am rechten Pfosten, legt den Puck aber nur auf das Gehäuse.
13
20:55
Jerome Flaake
Tor für Düsseldorfer EG, 0:2 durch Jerome Flaake
Und wieder ist die Scheibe drin! Alexander Barta schiebt die Überzahl auf der linken Seite an und setzt Marco Nowak an der blauen Linie ein. Der Verteidiger donnert das Hartgummi in den Torraum und zwingt Marvin Cüpper zur nächsten, unglücklichen Abwehr, die direkt auf dem Schläger von Jerome Flaake landet. Direkt vor dem Netz lässt sich der Angreifer die Gelegenheit nicht entgehen und schiebt mit der Rückhand ein.
12
20:53
Ivan Petrakov
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ivan Petrakov (Krefeld Pinguine)
Düsseldorf erhöht die Schlagzahl und zwingt die Gastgeber zur nächsten Hinausstellung. Ivan Petrakov geht zwei Minuten für ein Haken.
12
20:53
Olimb und Fischbuch wollen ihre erfolgreiche Kombination noch einmal wiederholen und tanken sich auf der linken Seite in die Offensive. Am Ende ist es wieder der Norweger, der am rechten Pfosten durchlädt. Diesmal landet die Scheibe aber in der Fanghand des Keepers.
11
20:51
Die DEG steht dem Gegner im Forechecking ordentlich auf den Schlittschuhen und drängt schon an den gegnerischen Anspielkreisen auf den Scheibengewinn. So darf Matt Carey nach erobertem Spielgerät abziehen, zielt mit dem Abschluss von links aber direkt auf Marvin Cüpper.
10
20:50
Auf der Gegenseite sucht Johannes Johannessen den schnellen Weg in den Krefelder Torraum und lädt an der blauen Linie durch. Vor dem Slot schmeißt sich aber ein Gelb-Schwarzer dazwischen und wehrt das Geschoss gen Rundung ab.
9
20:49
Der KEV will die schnelle Antwort nach der kurzen Verschnaufpause und kommt über Martin Schymainski vorne rein. Der Kapitän donnert den Puck von links gen Netz, schickt den Schuss aber knapp über das Gehäuse von Mirko Pantkowski.
8
20:43
Ken André Olimb
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Ken André Olimb
Düsseldorf nutzt das Powerplay! Ken André Olimb trägt das Spielgerät selbst in durch die neurale Zone und in das Drittel der Gastgeber hinein. Hier angekommen läuft die Scheibe nach rechts raus und auf die Kelle von Daniel Fischbuch, der aus spitzem Winkel an Marvin Cüpper scheitert. Der Abpraller tropft in den Torraum, wo wieder der Norweger übernimmt und das Hartgummi über die Linie bugsiert. Die Refs checken nochmal, ob da nicht der Schlittschuh dran war, bleiben dann aber bei ihrer Entscheidung. Powerbreak!
7
20:41
Vinny Saponari
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vinny Saponari (Krefeld Pinguine)
Und schon läuft's andersherum! Düsseldorf ist gerade wieder komplett, da stellt Saponari Fischbuch ein Bein und bringt die Gäste in Überzahl.
6
20:40
Eigentlich gehört das Penalty-Kill der Gäste bisher noch nicht zur Spitze der Liga, aktuell stehen die Düsseldorfer aber sicher. Einzig Mārtiņš Karsums kann mal einen Schuss abgeben, stellt den Schlussmann der DEG aber nicht vor Probleme.
5
20:39
Die Überzahl war das große Problem der Pinguine in Berlin. Wie sieht es heute gegen Düsseldorf aus?
4
20:38
Marco Nowak
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
Weil die Hausherren im Vier-gegen-Vier plötzlich richtig griffig sind, muss Marco Nowak hinten haken, um Klöpper abzuwehren. Während Karachun und Braun wiederkommen, muss der Verteidiger runter.
4
20:38
Mit dem zusätzlichen Platz kann auch Krefeld erstmals seine Offensive aktivieren. Jonas Johansson schiebt sich an den linken Pfosten durch, bleibt aber an Mirko Pantkowski kleben.
3
20:36
Alexander Karachun
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Karachun (Düsseldorfer EG)
Beide gehen zum Abkühlen auf die Strafbank und wir machen im 4-auf-4 weiter.
3
20:36
Constantin Braun
Kleine Strafe (2 Minuten) für Constantin Braun (Krefeld Pinguine)
Während der Goalie die Scheibe unter sich begräbt, kommt es vor dem Gehäuse zu einem Scharmützel zwischen Braun und Karachun.
3
20:36
Und wieder Cüpper! Weil es bisher nur in eine Richtung geht, herrscht reger Verkehr im Torraum der Gäste, die Alexander Karachun von rechts vor den Kasten ziehen lassen. Der KEC-Schlussmann schnappt dem Stürmer aber den Puck weg.
2
20:33
Düsseldorf legt schwungvoll los und schraubt sich im Drittel der Pinguine fest. Der erste Abschluss kommt von der Kelle von Bernhard Ebner, der von links abzieht und Marvin Cüpper einen ordentlichen Hammer zu verdauen gibt. Der Keeper bringt aber den Schläger dazwischen.
1
20:31
Auf geht's! Welche Seite schnappt sich hier den Derby-Sieg und damit ein entspannteres Silvester?
1
20:31
Spielbeginn
20:13
Harold Kreis hat auf der Gegenseite weiterhin wenig Personalsorgen, weswegen die Rot-Gelben heute wieder mit 13 Stürmern angereist sind. Einzig Victor Svensson und Nicolas Geitner stehen dem Team nicht zur Verfügung. Geitner zog sich bei dem Duell mit Bremerhaven eine Gehirnerschütterung zu und wird in der vierten Reihe durch Tobias Eder ersetzt.
20:08
Während hier und da schon an der DEL-Tauglichkeit der KEC-Mannschaft gezweifelt wird, mahnen die Verantwortlichen zu Geduld, immerhin muss sich das Team nach den personellen Turbulenzen in der Vorbereitung noch finden. Trainer Svarinskis meint dazu: "Wir kennen die Probleme beim Powerplay, üben unser System in jedem Training und bewerten nach jedem Spiel, was wir verbessern müssen. Wir brauchen aber auch Geduld, bis die Reihen besser eingespielt sind." Beim heutigen Personal gibt es zudem erfreuliche Neuigkeiten, denn während es für Keeper Ivan Petrakov, der in Berlin nach dem Warm-Up wegen muskulärer Probleme passen musste, auch heute zumindest für die Bank reicht, ist Laurin Braun nach seiner Verletzung aus dem Wolfsburg-Spiel wieder mit im Aufgebot.
19:58
In Krefeld ließen die guten Gefühle derweil noch komplett auf sich warten, denn nach dem verkorksten Magenta-Cup verlief auch der Saisonstart der Pinguine alles andere als geplant. Auf die Auftaktniederlagen gegen die Grizzlys Wolfsburg (1:4) folgte im heimischen Rund ein knappes 2:3 gegen Iserlohn bevor es bei der 5:0-Schlappe in Berlin kurz vor dem Weihnachtsfest zum bisherigen Tiefpunkt kam. Als besondere Schwäche seiner Truppe machte Coach Mihails Svarinskis die Special Teams aus, die in der Hauptstadt 12 Powerplays ungenutzt ließen. Hinten kassierten die Seidenstädter derweil ein Gegentor in Unterzahl und sogar eins in Überzahl.
19:42
Nach dem Aufeinandertreffen mit den Fischtown Pinguins warten heute bereits die nächsten Frackträger auf die DEG, die im zweiten Auswärtsspiel zum zweiten Derby der Saison antreten muss. Die anfängliche Euphorie aus dem furiosen Auftaktsieg in Köln ist aber schon wieder verflogen, denn im ersten Heimauftritt regnete es für die Rot-Gelben eine satte 1:4-Pleite gegen überlegene Nordlichter. Vor allem im Angriff haperte es bei den Düsseldorfern, die sich zwar einige Möglichkeiten erspielten, diese aber fast nie konsequent abgeschlossen bekamen. Im letzten Spiel vor Sylvester wollen die Löwen nun an die beiden Erfolge aus dem Vorbereitungsturnier anknüpfen (2:1 und 3:0) und wieder einen Sieg einfahren, um mit einem guten Gefühl in das neue Jahr zu starten.
19:30
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Deutschen Eishockeyliga! Das finale Spiel vor dem Jahresübergang steigt in Krefeld, wo die Düsseldorfer EG zum Straßenbahnderby gastiert. Der erste Puck fällt um 20:30 Uhr!