Datencenter
6. Spieltag
08.01.2021 / 20:30 Uhr
Beendet
Eisbären Berlin
5:0
Kölner Haie
Berlin
2:02:01:0
Kölner Haie
  • Matt White
    White
    1.
  • Parker Tuomie
    Tuomie
    7.
  • Kris Foucault
    Foucault
    23.
  • Frank Hördler
    Hördler
    31.
  • Kris Foucault
    Foucault
    41.
Spielort
Mercedes-Benz Arena

Liveticker

60
22:53
Fazit:
Berlin feiert einen perfekten Abend und bezwingt glücklose Kölner Haie mit 5:0. So deutlich wie das Ergebnis vermuten lässt, war das Duell allerdings sicher nicht, denn gerade in den ersten 40 Minuten waren die Domstädter durchaus auf Augenhöhe und verzeichneten ihrerseits eine Vielzahl guter Möglichkeiten. Nach den treffsicheren Auftritten der letzten Wochen, verfielen die Rheinländer heute aber in altbekannte Muster und scheiterten trotz solider Angriffe immer wieder im Abschluss. Dabei konnten auch sechs Powerplays keine Abhilfe schaffen. Die Eisbären zeigten sich auf der Gegenseite sehr effektiv und eröffneten ihren Torreign schon nach 44 Sekunden. Es folgte ein zweiter Treffer in Durchgang eins und zwei im Mittelteil, bevor ein weiterer Blitzstart im Schlussdrittel endgültig den Stecker der Gäste zog.
60
22:45
Spielende
60
22:44
Frederik Tiffels saust nochmal mit dem Puck an den rechten Pfosten heran, bleibt aber am Schlussmann der Gastgeber hängen. Die letzten 30 Sekunden sind angebrochen.
59
22:43
Es laufen die letzten 120 Sekunden dieser Partie! Gelingt Mathias Niederberger das erste Shutout dieser Saison? Sein Backup, Tobi Ančička, hat gegen Krefeld ja schon vorgelegt. Das Duell mit den Seidenstädtern endete kurz vor dem Jahreswechsel mit 5:0.
57
22:41
Weitzmann hält! Aus dem rechten Hintergrund kann McKiernan gleich doppelt abziehen. Beim ersten Versuch bringt der Goalie der Haie das Pad dazwischen, der zweite Schuss landet im Handschuh. Anschließend dürfen die Rheinländer wieder auffüllen.
56
22:40
So richtig aggressiv gehen die Berliner das halbe Dutzend aber noch nicht an. Trotz doppelter Überzahl können die Gäste das Ganze noch relativ einfach abwehren.
55
22:37
Jan Luca Sennhenn
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Luca Sennhenn (Kölner Haie)
Bei angezeigter Strafe rammt Zerressen kurz darauf dann auch noch Reichel mit dem Kopf voraus in die Bande und kassiert ebenfalls zwei Minuten.
55
22:37
Pascal Zerressen
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Zerressen (Kölner Haie)
Köln serviert den Berlinern den sechsten Treffer! Vor dem eigenen Tor bearbeitet Sennhenn seinen Gegenspieler mit dem Schläger und zieht zwei Minuten für einen Stockschlag.
54
22:34
Auszeit Kölner Haie! Hat Uwe Krupp da noch eine Idee? Eigentlich macht sein Team gar kein so schlechtes Spiel, Punkte wird es für die Domstädter heute aber wohl eher nicht mehr geben.
53
22:33
Niederberger holt das Spielgerät hinter seinem Kasten ab und eröffnet den Rheinländern daraufhin beinahe einen Abschluss auf das leere Netz. Irgendwie ist beim Schussversuch aber doch noch der Schläger eines Verteidigers dazwischen.
52
22:31
Ausruhen wollen sich die Gastgeber auf der Führung jedenfalls nicht. Am linken Gestänge stochert Labrie nach der Scheibe, die eigentlich schon unter dem Kölner Keeper klemmt. Sill nimmt sich den Angreifer zur Brust, doch der lässt sich nicht auf ein Tête-à-Tête ein.
51
22:30
White ist durch! Wie zuvor schon Fiore, ist auch der Ex-Augsburger in Unterzahl auf und davon, verpasst aber den Rückpass und verstolpert die Chance im Duell mit Weitzmann. Fiore verpasst noch den Rebound am rechten Pfosten.
50
22:28
Köln beginnt auch diese Überzahl im Rückwärtsgang, weil Noebels den Puck aus dem eigenen Drittel drischt. Mit dem 5:0 im Rücken geben sich die Eisbären keine Blöße in der Defensive - egal ob im 5-auf-5 oder in Unterzahl.
49
22:25
Ryan McKiernan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Eisbären Berlin)
Es gibt aber gleich die nächste Gelegenheit! Wieder trifft es McKiernan, der direkt vor der Strafbank Zalewski von den Beinen holt. Powerbreak!
48
22:25
Und wieder bleibt der Jubel aus! Auch die fünfte Überzahlsituation lassen die Gäste ungenutzt.
47
22:24
Auch in diesem Powerplay dauert es einen Moment, bis die Haie vorne rein finden. Doch dann kommt Tiffels mit viel Speed aus dem Mitteleis und sucht den ersten Schuss aus dem Rückraum. Niederberger ist mit dem rechten Pad dran.
46
22:21
Leon Gawanke
Kleine Strafe (2 Minuten) für Leon Gawanke (Eisbären Berlin)
Während der Puck an der Bande entlang in die linke Rundung schlittert, klemmt Leon Gawanke seinen Gegenspieler hinter dem Tor ein. Weil der Verteidiger sein Gegenüber dabei einen Moment zu lange festhält, gibt es die nächste Überzahl für die Domstädter.
45
22:20
Alexander Oblinger treibt die Scheibe dann aber doch mal vor das Netz der Hausherren. Aus spitzem, rechtem Winkel sucht der Angreifer den Abschluss, scheitert aber gleich doppelt an Mathias Niederberger.
44
22:19
Wer ist hier eigentlich in Überzahl? Laut Anzeige läuft hier gerade ein Kölner Powerplay, das Spiel machen aber die Hauptstädter. Giovanni Fiore saust schon wieder im Konter durch die Mitte, verheddert sich aber zwischen zwei Haien.
43
22:17
Ryan McKiernan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Eisbären Berlin)
McKiernan bleibt im Rückwärtsgang an Dumont hängen und bringt den Angreifer zu Fall. Die Refs geben zwei Minuten für ein Beinstellen.
42
22:16
Die Eisbären denken gar nicht daran aufzustecken. Hannibal Weitzmann ist noch keine zwei Minuten auf dem Eis, hat aber schon alle Hände voll zu tun.
41
22:14
Kris Foucault
Tor für Eisbären Berlin, 5:0 durch Kris Foucault
Berlin ist im Tor-Rausch! Die Eisbären gewinnen ein Anspiel vor dem Tor der Gäste und bringen den Puck zu Kris Foucault, der an den inneren Hashmarks lauert. Der Angreifer nimmt das Zuspiel direkt ab und scheißt das Spielgerät per One-Timer in den rechten Knick.
41
22:13
Der dritte Durchgang läuft! Berlin kommt mit 30 Sekunden Überzahl, Köln kommt mit neuem Keeper: Weitzmann ersetzt Pogge.
41
22:12
Hannibal Weitzmann
Einwechslung bei Kölner Haie -> Hannibal Weitzmann
41
22:12
Justin Pogge
Auswechslung bei Kölner Haie -> Justin Pogge
41
22:12
Beginn 3. Drittel
40
21:59
Drittelfazit:
Nichts neues in Drittel zwei! Auch im Mittelteil liefern sich die beiden Teams einen engen Schlagabtausch, in dem aber weiterhin nur eine Seite jubelt - Es steht 4:0 für die Gastgeber. Der deutliche Zwischenstand spiegelt das Geschehen aber eben nur bedingt wieder, denn Köln macht eigentlich einen guten Job, einzig der Abschluss will den Rheinländern heute einfach nicht gelingen. Der ein oder andere fühlt sich da schon an die letzte Spielzeit erinnert, in der die Kölner mit 124 Treffern die drittschwächste Offensive der Liga stellten. Bei den Berlinern, die nach der Pause erneut nur drei Minuten für den nächsten Treffer brauchten, läuft es da schon deutlich besser. Während die Domstädter auch in Überzahl noch nicht viel zusammen bekamen, gelang den Hausherren das 4:0 sogar in Unterzahl.
40
21:53
Ende 2. Drittel
40
21:52
Die Eisbären sind im Powerplay zwar schnell vorne drin, bekommen den Puck aber nicht in den Slot. Stattdessen bläst Dumont auf der rechten Seite zum Konter, scheitert aus spitzem, rechtem Winkel aber am soliden Niederberger.
39
21:50
Jon Matsumoto
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Kölner Haie)
Jon Matsumoto kommt mit hoher Geschwindigkeit in die rechte Rundung gesaust, wo der Angreifer von Frank Hördler bearbeitet wird. Bei dem Versuch sich an dem Verteidiger vorbeizuschieben, landet der Schläger im Gesicht des Berliners.
38
21:49
Der Blick auf die blanken Zahlen verrät, wie ausgeglichen diese Partie eigentlich ist. Bei den bloßen Schüssen sind die Gäste sogar absolut gleich auf. Direkt auf den Kasten gingen bei den Kölner allerdings nur 20, bei den Berlinern hingegen 27.
37
21:48
Pogge gegen alle! Noebels und Pföderl kommen kurz hintereinander zu Abschlüssen aus kurzer Distanz. Schlussendlich bekommt der Keeper der Haie aber den Handschuh drauf.
36
21:46
Kurze Verschnaufpause! Weil es im Torraum der Berliner ordentlich rumpelt, Springt das Tor aus der Verankerung. Am linken Pfosten muss der Eismeister einmal nachbessern, sodass die Spieler eine ungeplante Pause bekommen.
35
21:42
Der Zwischenstand lässt zwar ein deutliches Spiel vermuten, doch eigentlich sind die Haie hier durchaus solide in der Partie. Beim Abschluss will der Krupp-Truppe bisher aber einfach nichts gelingen.
34
21:41
Leo Pföderl macht es besser und donnert das Hartgummi von rechts auf den Kasten. Diesmal kann Justin Pogge den Schuss aber abwehren.
33
21:40
Das war es dann auch schon wieder mit der Überzahl der Domstädter. John Ramage startet von der Strafbank kommend gleich den nächsten Angriff, wird aber in der linken Rundung eingezwängt und verliert die Scheibe.
31
21:36
Frank Hördler
Tor für Eisbären Berlin, 4:0 durch Frank Hördler
Berlin trifft in Unterzahl! Weil die Rheinländer das Spielgerät im Angriffsdrittel verhühnern, ist Giovanni Fiore auf und davon. Im Slot angekommen legt der Angreifer den Puck mit der Rüchand zurück zwischen die Anspielkreise, wo Kapitän Frank Hördler lauert und das Spielgerät neben den rechten Pfosten klebt.
31
21:34
John Ramage
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Ramage (Eisbären Berlin)
Hinter dem Netz der Gäste senst Ramage Oblinger die Beine weg und zieht gleich die nächste Hinausstellung gegen die Hausherren. Vor dem Tor gibt es noch eine kurze Ringereinlage mit zwei Spielern von jeder Seite. Beendet wird der Sportartwechsel vom Powerbreak!
30
21:34
Die zweite Hälfte der Kölner Überzahl verläuft dann ziemlich unaufgeregt, weil die Eisbären gut ins Forechecking kommen und die Gäste vom Tor weghalten. Somit bleibt auch diese Überzahl ungenutzt.
29
21:33
Maury Edwards tippelt sich mir kurzen Schritten zu einer Abschlusschance aus spitzem, linkem Winkel. Der Schuss rauscht aber halbhoch rechts am Ziel vorbei.
28
21:31
Kris Foucault
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kris Foucault (Eisbären Berlin)
Während sich die Kollegen an der blauen Linie postieren, werkelt Foucault im Torraum und klatscht Sennhenn den Schläger vor den Helm. Jetzt muss aber langsam etwas kommen von den Haien.
27
21:30
Die Gäste mühen sich am Torraum ab und suchen nach der perfekten Abschlusschance. Nach mehreren Querpässen ist die aber immer noch nicht gefunden, bevor die Eisbären dazwischen sind.
26
21:29
Während im Zentrum mehrere Spieler in einem Haufen übereinander stürzen, sucht Kris Foucault den nächsten Schuss aus verdeckter Position. Der Versuch wird unterwegs aber abgefälscht und segelt ins Fangnetz.
25
21:28
Nächste Breakchance für die Rheinländer! Lucas Dumont ist auf der linken Seite frei durch, scheitert mit seinem Schlenzer aus dem Anspielkreis aber am Schlussmann der Hauptstädter.
24
21:27
Kurz vor dem dritten Treffer der Eisbären hatten auch die Haie eine gute Chance. Nach starkem Move von Freddy Tiffels, der von Rechtsaußen in die Mitte zieht und schnell den Abschluss sucht, fällt Ryan McKiernan im Torraum über die eigenen Beine, bekommt den Rebound ab und rutscht beinahe mit dem Puck ins eigene Netz. Mathias Niederberger kann das Treibgut aber wegräumen.
23
21:24
Kris Foucault
Tor für Eisbären Berlin, 3:0 durch Kris Foucault
Zum dritten Mal klingelt es im Kölner Kasten! Berlin schnappt sich das Spielgerät in der neutralen Zone und zeiht schnell das Tempo an. Kris Foucault schleppt die Scheibe selbst über die blaue Linie, zieht kurz vor dem Slot ab und hängt das Hartgummi per Handgelenkschuss in den linken Winkel.
22
21:23
Den Anfang machen zumindest erstmal wieder die Hausherren. Während Oblinger die Scheibe am eigenen Tor sichern will, geht Reichel nach und luchst dem Kölner kurz den Puck ab. Pogge ist aber nach dran und schiebt das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
21
21:21
Hinein in den zweiten Spielabschnitt! Finden die Gäste im zweiten Drittel auf die Anzeige?
21
21:21
Beginn 2. Drittel
20
21:07
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin haben im ersten Drittel das glücklichere Händchen und führen nach 20 Minuten mit 2:0. Gleich mit dem ersten Angriff des Abends netzten die Eisbären zur Führung und setzten damit den Startpunkt für einen kurzweiligen ersten Spielabschnitt, in dem beide Teams gleich mehrere hochkarätige Chancen verzeichneten. Während die Domstädter aber stets an Mathias Niederberger oder dem Aluminium scheiterten, legten die Hauptstädter in der siebten Minute Tor Nummer zwei nach. Ausruhen können sich die Gastgeber auf dieser Führung aber keinesfalls.
20
21:02
Ende 1. Drittel
20
21:02
Die Eisbären nochmal im Pfosten-Glück! Alexander Oblinger schickt einen ansatzlosen Handgelenkschuss aus dem linken Anspielkreis ab, bleibt aber am linken Aluminium hängen.
20
21:01
Auch auf der anderen Seite wird es knapp, weil Frederik Tiffels das Spielgerät halbhoch in den Torraum schleudert. Am langen Pfosten kommt Mike Zalewski angerauscht, schiebt das Zuspiel aber hauchzart am Netz vorbei.
19
21:00
Jonas Müller saust links am Netz der Gäste vorbei und könnte den Puck gefährlich in die Mitte spielen. Der Berliner haut aber neben die Scheibe und verpasst somit die Megachance.
18
20:58
Der Schlussmann der Haie nimmt einen Abschluss auf sein Tor mit dem Schläger an und sucht dann Kevin Gagné mit einem hohen Pass im Mitteleis. Das Spielgerät ist aber lange in der Luft und Berlin schon wieder postiert, bevor der Pass beim Angreifer ankommt.
17
20:57
Im Gegenzug probiert es Moritz Müller auf ähnliche Weise. Vor dem Kasten der Berliner legt die Scheibe aber noch eine kurze Flippereinlage ein, bevor der Keeper abwehren kann.
16
20:56
Die Hauptstädter können sich im Drittel der Rheinländer festsetzen und wuseln durch den Slot. Aus dem Hintergrund macht Ryan McKiernan das Spielgerät scharf, erwischt mit dem schlag ins Gewühl aber nur Justin Pogge.
14
20:54
Kaum sind die Haie wieder komplett, da sucht Jon Matsumoto den Weg zum Netz. Wieder kann Mathias Niederberger in erster Instanz nur prallen lassen, ist beim brandgefährlichen Nachschuss aber ebenfalls dazwischen.
13
20:52
Viel Tempo, viel Aktion und doch keine Abschlüsse. Wie zuvor auf Kölner Seite, sah auch die erste Überzahl der Hausherren im Ansatz gut aus - eine zwingende Torchance war aber nicht dabei.
12
20:51
Die Eisbären spielen das Hartgummi im Powerplay blitzschnell durch den Slot. Dabei läuft der Puck zwar von Seite zu Seite, am Ende will aber niemand abzeiehn.
11
20:49
Jan Luca Sennhenn
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Luca Sennhenn (Kölner Haie)
Jetzt dürfen die Hauptstädter ran! Hinter dem Gehäuse der Gäste stochert der junge Jan Luca Sennhenn nach der Scheibe, holt dabei aber seinen Gegenspieler von den Beinen.
10
20:48
Auch das Forechecking der Hausherren kann sich sehen lassen. John Ramage bearbeitet Mick Köhler vor dem Kölner Gehäuse und prompt sind die Eisbären schon wieder gefährlich vorne drin.
9
20:47
Der Spielstand lässt es nicht unbedingt vermuten, doch eigentlich machen die Rheinländer in diesen Minuten das Spiel. Die Gastgeber sind aber eben brandgefährlich im Konter.
8
20:45
Sill hat die Megachance zum Anschluss! Auch die Haie kommen mit einem schnellen Steilpass an das Tor der Berliner heran. Diesmal ist Zach Sill durch, der es im ersten Anlauf mit einem Handgelenkschuss probiert und an Mathias Niederberger scheitert. Der Rebound landet am rechten Pfosten aber nochmal beim Angreifer, der aus spitzem Winkel die kurze Ecke anvisiert, doch der Eisbären Schlussmann ist mit einer Riesentat nochmal zur Stelle. Powerbreak!
7
20:41
Parker Tuomie
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Parker Tuomie
Berlin legt nach! Frank Hördler, der neue Kapitän der Hauptstädter, übernimmt das Spielgerät am eigenen Netz und hat im rechten Anspielkreis das Auge für den gestarteten Parker Tuomie. Das Zuspiel rauscht einmal quer über die Eisfläche und erwischt den Angreifer kurz vor der offensiven blauen Linie. Alleine vor dem Kasten entscheidet sich der Angreifer für den rechten Winkel und löffelt das Hartgummi hoch an Kölns Keeper vorbei.
6
20:41
Pogge sorgt für schwitzige Hände auf der Haie-Bank! Wie üblich spielt der Keeper fleißig mit und holt das Hartgummi auch hinter seinem Kasten ab. Umringt von zwei Stürmern kommt der Schlussmann aber nur so gerade unbeschadet davon.
5
20:40
Das war noch nichts! Im ersten Anlauf zeigen die Domstädter zwar durchaus die Qualität ihrer Special Teams, im Torraum haben die Berliner aber noch das letzte Wort und überstehen die erste Unterzahl unbeschadet.
4
20:39
Akeson lässt das Alu klingeln! In Überzahl schicken die Rheinländer das Spielgerät von links in den Slot, wo der Stürmer den Schläger reinhält. Das Spielgerät prallt aber vom rechten Pfosten ab.
3
20:37
Ryan McKiernan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Eisbären Berlin)
Frühes Powerplay für die Gäste! Ryan McKiernan muss nach einem Stockschlag runter.
2
20:35
Die Haie suchen die schnelle Antwort, kommen vorne aber noch nicht zu Abschluss. Stattdessen fahren die Gastgeber die nächsten Konter.
1
20:33
Matt White
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Matt White
Die Hausherren erwischen einen Sahnestart! Gleich mit dem ersten Angriff bringt John Ramage den Puck auf der rechten Seite in die Offensive und gibt den ersten Schuss ab. Justin Pogge ist zwar mit dem Pad dran, lässt die Scheibe aber an den rechten Pfosten klatschen, wo Mark Zengerle übernimmt und für Matt White am gegenüberliegenden Gestänge serviert. Hier muss der Top-Scorer dann nur noch einschieben.
1
20:32
Der Puck ist auf dem Eis! Bereits zum 124. Mal stehen sich die Eisbären Berlin und die Kölner Haie gegenüber. Ein echter Klassiker eben! In der vergangenen Spielzeit wurden drei von vier Partien erst in der Overtime entschieden. Und heute?
1
20:32
Spielbeginn
20:27
Eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte erlebt neben dem Keeper natürlich auch Haie-Trainer Uwe Krupp, der von 2014 bis 2018 an der Bande der Hauptstädter aktiv war. Nach einem Intermezzo in Prag ist der zweifache Stanley-Cup-Sieger bereits seit Februar 2020 wieder Chefcoach in seiner Geburtsstadt. Von der aktuellen Mannschaft des ehemaligen Arbeitgebers hat Krupp eine hohe Meinung: "Aufgrund des Kaders, der Vorbereitung und der letzten Saison muss man davon ausgehen, dass Berlin in unserer Gruppe das stärkste Team ist", verriet der KEC-Coach.
20:16
Beim Personal hat sich auf beiden Seiten seit dem letzten Auftritt nicht viel verändert. Während bei den Hausherren heute erneut Mathias Niederberger das Gehäuse hütet, ist auf der Gegenseite Justin Pogge nach dem Saisondebüt von Hannibal Weitzmann zurück zwischen den Pfosten. Für Pogge, der in der letzte Saison noch das Trikot der Eisbären trug, ist es das erste Duell mit den ehemaligen Kollegen.
20:10
Anders als die Rheinländer kommen die Eisbären zudem mit einer Niederlage in die heutige Partie. Am vergangenen Dienstag hagelte es am Seilersee eine 5:2-Schlappe für die Mannschaft von Serge Aubin, die sich vier der fünf Gegentore in Unterzahl fing. Im Duell mit den Kölnern, die bisher sieben von 19 Powerplays verwandelten und damit den aktuell besten Überzahlwert der Liga innehaben, sollte sich an der Stabilität des Penalty Kill also dringend etwas ändern.
20:03
Auch wenn es die Tabllensituation der Berliner derzeit nicht hergibt, mit den Eisbären wartet eine besonders harte Nuss auf die Kölner, schließlich erwarten viele Experten am Ende der Saison eines dieser beiden Teams an der Spitzer der Gruppe Nord. Schaut man nur auf die Defensive, dann werden die Hauptstädter diesen Erwartungen auch gerecht, denn mit schmalen acht Gegentreffern stellen die heutigen Gastgeber die sicherste Abwehr der gesamten Liga. Etwas holprig läuft es derweil im Angriff, der in den ersten vier Ligaspielen nur zehn Treffer verbuchen konnte. Im Norden haben nur die abgeschlagenen Pinguine aus Krefeld seltener getroffen.
19:59
In der Bundeshauptstadt wartet das Ende eines langen aber durchaus erfolgreichen Roadtrips auf die Domstädter, die nach der Auftaktpleite im großen Rheinderby acht Zähler auf fremdem Eis einsammeln konnten. Nach knappen Siegen in Bremerhaven (3:4) und Wolfsburg (4:5 nach Penaltyschießen) folgte zum Start ins neue Kalenderjahr ein 2:7-Kantererfolg gegen die schwächelnden Krefeld Pinguine. Mit neun Punkten auf dem Konto stellen die Rheinländer damit den aktuellen Spitzenreiter, denn auch wenn Iserlohn eigentlich einen Zähler mehr auf dem Konto hat, sind die Haie mit einem Spiel weniger im Punktedurchschnitt vorne.
19:30
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Bevor es ins Wochenende geht, komplettiert das Eishockey-Oberhaus noch schnell den sechsten Spieltag. In der Berliner Mercedes-Benz-Arena treffen die heimischen Eisbären auf die Kölner Haie. Los geht's um 20:30 Uhr!