Datencenter
10. Spieltag
20.01.2021 / 18:30 Uhr
Beendet
Adler Mannheim
2:1
Augsburger Panther
Mannheim
0:01:01:1
Augsburg
  • Denis Reul
    Reul
    40.
  • Felix Schütz
    Schütz
    48.
  • Samir Kharboutli
    Kharboutli
    51.
Spielort
SAP-Arena

Liveticker

60
20:34
Fazit:
Am Ende feiern die Adler Mannheim einen knappen 2:1-Heimsieg gegen die Augsburger Panther. Vor allem im letzten Drittel zeigten die Kurpfälzer ihre Klasse, drückten dem Spiel offensiv wie defensiv ihren Stempel auf. Nach dem zwischenzeitlichen 2:0 fingen sich die Gastgeber zwar noch einen Gegentreffer ein, behielten den Kontrahenten darüber hinaus aber im Griff. Dabei hatten die Augsburger im mittleren Spielabschnitt so unglaublich viel Druck gemacht. Doch belohnten sich die Fuggerstädter dafür nicht. Und als es zum Ende um Alles ging, vermochten die Gäste nicht mehr zuzulegen. Immerhin bewegten sich die bayerischen Schwaben mit dem Tabellenführer der Gruppe Süd durchaus auf Augenhöhe und hätten diesem mit besserer Chancenauswertung sehr wohl Probleme bereitet.
60
20:31
Spielende
59
20:31
Augsburg kommt nicht zu Abschlüssen. Und da sich die Panther nicht richtig festsetzen und die Scheibe kontrollieren können, bietet sich keine Gelegenheit, den Goalie raus zu nehmen.
57
20:29
Es wird allerhöchste Zeit für die Panther. Und jetzt scheinen sich die Jungs von Tray Tuomie tatsächlich aufraffen zu wollen. Doch dauerhaft in der Angriffszone nisten sich die Gäste nicht ein.
56
20:26
Überaus aufmerksam gehen die Hausherren zu Werke, lassen den Gegner derzeit gar nicht zum Zug kommen. Die Augsburger haben Mühe, überhaupt das gegnerische Drittel zu erreichen. So verstreicht Minute um Minute.
55
20:25
Doch da die Adler den Druck hochhalten, können die Gäste offensiv gar nicht in Erscheinung treten. Die Panther haben hinten alle Hände voll zu tun. Tommi Huhtala schießt aus dem hohen Slot. Erneut muss Markus Keller zupacken.
54
20:23
Mannheim bleibt am Drücker. David Wolf zieht von hinten ums Tor rum und stochert zusammen mit einem Teamkollegen nach. Markus Keller behält die Übersicht und sichert den Puck.
53
20:20
Von diesem Gegentreffer zeigen sich die Adler wenig beeindruckt, behalten die Initiative bei und halten den Kontrahenten fürs Erste vom eigenen Tor weg. Die Panther also können nicht umgehend nachlegen.
51
20:16
Samir Kharboutli
Tor für die Augsburger Panther, 2:1 durch Samir Kharboutli
Tatsächlich gelingt den Fuggerstädtern eine Reaktion. David Stieler bedient mit einer feinen Vorarbeit Samir Kharboutli, der die Scheibe wunderbar verarbeitet und mit der Rückhand rechts an Dennis Endras vorbei präzise neben dem Innenpfosten ins Netz trifft. Für den tschechischen Stürmer ist es das erste Tor überhaupt in der DEL.
50
20:16
Nun ist guter Rat teuer für die Panther. Viel Zeit bleibt nicht mehr, um gegen die stabile Mannheimer Defensive zum Zug zu kommen.
48
20:12
Felix Schütz
Tor für die Adler Mannheim, 2:0 durch Felix Schütz
Vom rechten Bullykreis zieht Thomas Larkin ab. Markus Keller bekommt die Scheibe nicht unter Kontrolle. Am rechten Pfosten setzt Felix Schütz nach. Zunächst scheint das Stochern nicht von Erfolg gekrönt. Doch im zweiten Versuch befördert der Angreifer das Spielgerät zu seinem zweiten Saisontreffer über die Linie.
47
20:12
Aus dem linken Bullykreis bringt T. J. Trevelyan einen Torschuss an, agiert da im Fallen und verfehlt das Gehäuse von Dennis Endras. Wenig später läuft auch die Strafzeit von Yannik Valenti ab, womit nun beide Mannschaften wieder komplett sind.
46
20:10
Dann kehrt Maximilian Eisenmenger aufs Eis zurück. Entsprechend genießen jetzt die Panther etwas mehr als eine Minuten lang Überzahl.
45
20:08
Yannik Valenti
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannik Valenti (Adler Mannheim)
Zunächst vergibt Yannik Valenti nach einem Querpass von Tommi Huhtala eine Chance, möchte dann den Puck von Steffen Tölzer zurückholen und zieht diesem die Beine weg, was nicht unbestraft bleibt. Weiter geht es Vier gegen Vier.
44
20:06
Maximilian Eisenmenger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Eisenmenger (Augsburger Panther)
Wegen eines Beinstellens gegen David Wolf schaut Maximilian Eisenmenger nun auf der Strafbank vorbei und muss sich dort für zwei Minuten einrichten.
43
20:06
Darüber hinaus ist das Mannheimer Bestreben erkennbar, die Angelegenheit besser unter Kontrolle zu behalten. Zumindest gelingt es vorerst, das druckvolle Augsburger Spiel etwas einzubremsen.
42
20:04
Für die erste nennenswerte Abschlusshandlung des Schlussabschnitts sorgt Spencer Abbott aus dem rechten Bullykreis. Dennis Endras ist einmal mehr auf der Hut und macht die Scheibe fest.
41
20:02
Beginn 3. Drittel
40
19:52
Drittelfazit:
So führen die Adler Mannheim nach dem Mittelabschnitt gegen die Augsburger Panther mit 1:0 und sorgen für ein wenig verkehrte Welt. Denn die Gäste hatten zuvor gewaltig aufgedreht. Über weite Strecken der vergangenen 20 Minuten entwickelten die Männer von Tray Tuomie gehörig Druck und decken Dennis Endras förmlich mit Schüssen ein. Den großartigen Paraden des Goalies hatte es der Tabellenführer zu verdanken, dass die Null bestehen blieb. Nach vorn bekamen die Kurpfälzer phasenweise kaum noch etwas zustande. So überraschte der Knalleffekt von Denis Reul kurz vor der Drittelpause.
40
19:44
Ende 2. Drittel
40
19:43
Denis Reul
Tor für die Adler Mannheim, 1:0 durch Denis Reul
Nico Krämmer spielt die Scheibe zurück an die blauen Linie. Thomas Larkin verlagert auf die rechte Seite. Dort hat Denis Reul eine Menge Zeit, zum gezielten Schlagschuss auszuholen. Inzwischen sorgt unter anderem Krämmer dafür, dass Markus Keller praktisch gar nichts sieht. Und Augsburgs Goalie vermag den Einschlag von Reuls Hammer somit auch nicht zu verhindern. Der Adler-Verteidiger erzielt seinen ersten Saisontreffer.
38
19:42
Das Chancenfeuerwerk verglüht aktuell ein wenig. Somit bietet sich den Hausherren die Gelegenheit, mal ein wenig durchzuatmen.
37
19:40
Giftig und aggressiv gehen die Panther immer wieder früh drauf, beschäftigen den Gegner damit nach Kräften. Daher können sich die Adler offensiv kaum noch entfalten.
35
19:37
Aus ziemlich zentraler Position befördert Simon Sezemsky das Hartgummi in Richtung Tor. Dennis Endras hat schlechte Sicht, doch der Handgelenkschuss zischt vorbei.
34
19:36
Momentan brennen die Panther ein unglaubliches Feuerwerk ab, sind derzeit die klar bessere Mannschaft. Immer wieder nisten sich die Fuggerstädter in de Angriffszone ein, bringen die Scheiben zum Tor. Dennis Endras hat alle Hände voll zu tun.
33
19:34
Chancen in Hülle und Fülle erarbeiten sich die Gäste. Als nächster Augsburger stürmt Jaroslav Hafenrichter dem Tor entgegen, schließt aber zu zentral ab. Dennis Endras bekommt die Schoner rechtzeitig zusammen.
32
19:33
Dann marschiert Samir Kharboutli über rechts nach vorn, legt mit einem Querpass für Maximilian Eisenmenger auf. Der muss doch sitzen. Doch auch diese Chance bleibt ungenutzt - der Außenpfosten. Der Schoner von Endras ist da aber auch schon im bedrohten Eck.
31
19:32
Durch den rechten Bullykreis zieht Michael Clarke vors Tor, will da irgendwie links an Dennis Endras vorbei. Der Puck aber rutscht eben auch links an der Kiste vorbei.
30
19:29
Unglaublich abwechslungsreich geht es zur Sache. Die Partie bleibt völlig offen. Jetzt versucht sich Drew LeBlanc aus dem linken Bullykreis im Fallen. Dennis Endras macht die Scheibe fest.
28
19:28
Über die rechte Seite dringt Brendan Shinnimin ins gegnerische Drittel ein, spielt mit Auge einen gezielten Querpass. Das ruft Stefan Loibl auf den Plan, der aus halblinker Position das lange Eck anvisiert. Markus Keller wehrt mit der linken Schulter ab.
27
19:26
Augsburg macht ordentlich Betrieb und agiert im Powerplay zwingend. Doch von Erfolg gekrönt ist auch dieses nicht. Moritz Wirth kehrt soeben zurück aufs Eis.
26
19:25
Erst befreien sich die Adler, kommen mit Tommi Huhtala gar zum Abschluss. Doch dann geht es schon auf die andere Seite, wo Michael Clarke zum Tor zieht. Dennis Endras verhindert den Einschlag mit einer Glanztat.
25
19:22
Moritz Wirth
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Adler Mannheim)
Wegen eines Stockschlags gegen T. J. Trevelyan findet sich Moritz Wirth in der Kühlbox ein.
24
19:22
Mit einem Steilpass wird Alex Lambacher Richtung Tor geschickt. Auch diese große Gelegenheit macht Dennis Endras zunichte, wehrt mit dem Schoner ab.
23
19:22
Dann agieren die Adler mal zielstrebig, marschieren mit Nico Krämmer in die Angriffszone. Björn Krupp schaltet sich vorn mit ein. Dessen Schuss wird von der Fanghand von Markus Keller übers Tor gelenkt.
22
19:20
Flüssig läuft das Spiel rauf und runter. Die Aktionen zum Tor fehlen auch in dieser Phase. Dann bringt Brendan Shinnimin den Puck mal zum Kasten - aber ohne den großen Druck. Zudem hat Markus Keller freie Sicht.
21
19:17
Beginn 2. Drittel
20
19:03
Drittelfazit:
Noch sind keine Tore gefallen in der SAP-Arena. Zwischen den Adlern Mannheim und den Augsburger Panthern steht es nach 20 Minuten 0:0. Zu Beginn legten die Hausherren forsch los, setzten die ersten Akzente. Doch schon nach drei, vier Minuten hatten auch die Gäste in die Begegnung gefunden, die sich fortan ziemlich ausgeglichen gestaltete. Beiderseits wurden 14 Schüsse abgesetzt. Mannheim ging dabei zielgenauer vor, weshalb die Kurpfälzer bei den Torschüssen 9:4 vorn liegen. Die beste Chance der Partie aber hatte Augsburg - beim Alleingang von Jaroslav Hafenrichter. Darüber hinaus erstaunen die Bully-Werte. Hier nämlich haben die bayerischen Schwaben die Nase mit 11:4 vorn und das gegen die Bully-Könige der DEL.
20
19:00
Ende 1. Drittel
19
19:00
Und so gibt es erneut nichts Zählbares. Die insgesamt vierte Strafzeit dieser Partie bleibt ungenutzt. Die Adler dürfen wieder komplettieren.
18
18:59
Ganz ordentlich ziehen die Fuggerstädter ihr Überzahlspiel auf, versuchen immerhin, zum Abschluss zu kommen. Doch in die ganz gefährliche Zone geraten die Jungs von Tray Tuomie nicht. Im Zentrum räumen die Adler gut auf.
17
18:55
Denis Reul
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Wegen Beinstellens gegen Drew LeBlanc kassiert Denis Reul schon wieder zwei Strafminuten.
17
18:55
Hafenrichter auf und davon! Plötzlich bricht Jaroslav Hafenrichter frei durch. Kein Gegenspieler weit und breit! Nur noch Dennis Endras steht im Weg und lenkt den Schuss des tschechischen Stürmers mit der Fanghand übers Tor.
16
18:55
Auch dieses Powerplay bringt nichts Nennenswertes ein, die Adler werden einfach nicht zwingend. Und nun dürfen die Panther ihre Reihen wieder auffüllen.
15
18:54
Erneut läuft die Scheibe bei den Kurpfälzern ganz gut, doch Abschlüsse gibt es kaum. Und irgendwann bekommen die Gäste doch einen Schläger dazwischen und können sich mal befreien.
14
18:52
Maximilian Eisenmenger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Eisenmenger (Augsburger Panther)
Wegen eines hohen Stocks wird nun Maximilian Eisenmenger auf der Strafbank vorstellig.
13
18:50
Ansonsten lassen die Adler nicht viel zu, funken immer wieder erfolgreich dazwischen und wissen, sich regelmäßig zu befreien. Und dann kehrt Denis Reul auch schon zurück.
12
18:49
Dauerhaft können sich die Augsburger noch nicht im Angriffsdrittel einnisten. Erst jetzt stimmt die Formation. Simon Sezemsky bringt die Scheiben mit Druck zum Tor. Das sorgt für Unruhe vor Dennis Endras. David Stieler setzt nach, kommt am Adler-Goalie aber nicht vorbei.
11
18:47
Denis Reul
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Nach einem Halten hinter dem eigenen Tor gegen Scott Valentine fängt sich Denis Reul die erste Mannheimer Strafzeit ein.
9
18:45
Markus Eisenschmid prügelt einen Schlagschuss am Kasten von Markus Keller vorbei und wird wenig später bei einem weiteren Versuch von Brady Lamb geblockt. Und so verstreicht die Überzahl ungenutzt. Die Panther dürfen ihre Reihen wieder auffüllen.
8
18:43
Zügig gelangen die Adler in die Powerplay-Aufstellung. Zunächst jedoch bleiben gefährliche Abschlüsse aus. Auf Augsburger Seite hält natürlich das beste Penaltykilling der DEL dagegen.
7
18:41
Simon Sezemsky
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Sezemsky (Augsburger Panther)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Simon Sezemsky wegen eines Beinstellens gegen David Wolf einfinden.
7
18:41
Über die linke Seite zieht Alex Lambacher zum Tor. Dort gestaltet sich der Winkel natürlich spitz. Und Dennis Endras dichtet das kurze Eck erfolgreich ab.
6
18:39
In Zentraler Position hat Thomas Larkin viel Platz und Zeit, um Maß zu nehmen. Dennoch zischt das Hartgummi knapp am Gehäuse von Markus Keller vorbei.
5
18:37
Inzwischen also spielen die Gäste aktiv mit. Aus halbrechter Position bringt Wade Bergmann einen Handgelenkschuss an. Dennis Endras ist auf dem Posten, bekommt erstmals heute etwas zu tun und macht die Scheibe fest.
3
18:35
Dann treten erstmals die Panther in Erscheinung. Plötzlich taucht Maximilian Eisenmenger, bedient von Samir Kharboutli, im Slot auf. Freistehend trifft dieser das Spielgerät nicht.
2
18:34
Rechts von der blauen Linie bringt Denis Reul die Scheibe zum Tor. Markus Keller hat frei Sicht und erkennt, dass er da nicht zum Eingreifen gezwungen ist.
1
18:33
Umgehend legen die Adler den Vorwärtsgang ein. Florian Elias zieht durch den rechten Bullykreis zum Tor, der nennenswerte Abschluss bleibt aus. Für den sorgt Sekunden später David Wolf, der den Kasten von Markus Keller verfehlt.
1
18:31
Spielbeginn
18:31
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Lukas Kohlmüller und Aleksi Rantala sorgen. Diesen beiden gehen die Linesmen Tim Heffner und Christoffer Hurtik zur Hand.
18:24
In der SAP-Arena stehen zu Beginn Dennis Endras auf Mannheimer und Markus Keller auf Augsburger Seite zwischen den Pfosten. Beide Goalies liegen mit ihrer Fangquote über 90 Prozent - Keller exakt bei diesem Wert, Endras mit 92,31 noch um ein ganzes Stück besser.
18:18
Unlängst gab es das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison. Es ist gerade zehn Tage her, als die Adler in Augsburg in der Verlängerung mit 4:3 gewannen.
18:09
Darüber hinaus sind die Augsburger im Penaltykilling die Nummer 1 in der DEL - einen Hauch stärker als die Mannheimer. Beide fingen sich in Unterzahl erst drei Gegentreffer ein, sind aber eben auch die zwei fairsten Mannschaften der Liga. Wo wir bei den Special Teams sind, im Powerplay reißen beide keine Bäume aus. Hier sind die Adler mit vier Überzahltoren um eines besser als die Panther. Deutlichere Unterschiede zeigen sich beim Bully, wo Mannheim das Maß der Dinge ist in der DEL. Augsburgs Quote liegt dagegen unter 50 Prozent.
18:00
Augsburg wird tabellarisch im Süden als derzeit Fünfter geführt. Ihre letzte Partie gewannen die Panther am Freitag gegen den ERC Ingolstadt und errangen damit ihren ersten Heimsieg der Saison. Damit punkteten die Fuggerstädter im vierten Spiel in Folge. Diese Serie beinhaltete zwei Auswärtsspiele - in Straubing wurde mit 2:1 und in München mit 6:5 gewonnen. Letztmals sieglos blieben die bayerischen Schwaben in der Fremde Ende Dezember in Ingolstadt (1:5).
17:50
Als Tabellenführer der Süd-Gruppe sind die Adler auch darüber hinaus zusammen mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven die beste Mannschaft der DEL. Die Kurpfälzer haben lediglich eine ihrer bislang acht Begegnungen verloren und stellen mit nur 15 Gegentreffern die beste Defensive der Liga. Somit genügten dem MERC 25 Saisontore - lediglich zwei mehr als Augsburg -, um 18 Punkte einzufahren. Die angesprochene Niederlage erlitt das Team von Pavel Gross ausgerechnet im letzten Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings. Davon erholt siegten die Mannheimer am vergangenen Sonntag in Nürnberg mit 3:2
17:40
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Im Rahmen des 10. Spieltages schauen wir heute zunächst in die Gruppe Süd, wo um 18:30 Uhr die Partie der Adler Mannheim gegen die Augsburger Panther steigt.