Datencenter
11. Spieltag
22.01.2021 / 20:30 Uhr
Beendet
Iserlohn Roosters
3:6
Krefeld Pinguine
Iserlohn
1:21:21:2
Krefeld
  • Joe Whitney
    Whitney
    9.
  • Martin Schymainski
    Schymainski
    11.
  • Christian Bull
    Bull
    17.
  • Brent Aubin
    Aubin
    25.
  • Alexander Blank
    Blank
    26.
  • Patrick Klöpper
    Klöpper
    32.
  • Casey Bailey
    Bailey
    45.
  • Laurin Braun
    Braun
    46.
  • Artur Tyanulin
    Tyanulin
    59.
Spielort
Eissporthalle am Seilersee

Liveticker

60
23:02
Fazit:
Die Krefeld Pinguine belohnen sich für ihre beste Saisonleistung auswärts in Iserlohn mit einem 6:3 und fahren somit die ersten Punkte in der Spielzeit 2020/21 ein. In einer intensiven Partie gingen die Gäste mit einer 4:2-Führung ins letzte Drittel, ehe durch Bailey der Anschlusstreffer zum 3:4 fiel (45.). Nur 70 Sekunden ließen die Schwarz-Gelben auf ihre Antwort in Person von L. Braun warten. Für die Entscheidung sorgte Tyanulin dann kurz vor Schluss, als die Sauerländer ihren Torhüter vom Eis genommen hatten. Ohnehin zeigte die Nr. 71 der Gäste heute eine überragende Leistung, mit vier Assists und einem Treffer war er an fünf der sechs Krefelder Tore beteiligt. An die Leistung des heutigen Abends müssen die Seidenstädter auch in Zukunft anknüpfen, sie haben nun aber bewiesen, dass sie mit vollem Einsatz und etwas Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor mehr als nur mithalten können in der DEL. Für die Roosters ist die Niederlage sicherlich ein Rückschlag, dennoch war heute nicht alles schlecht auf dem Eis. Einen schönen Abend noch!
60
22:51
Spielende
60
22:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
Wegen zu vieler Spieler auf dem Eis gibt es die nächste Strafe für die Gastgeber. Jentzsch wird sie absitzen.
59
22:48
Brent Raedeke
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Raedeke (Iserlohn Roosters)
Raedeke sieht für ein Beinstellen im Offensivdrittel gegen Trivellato die nächste Strafe. Somit beendet Iserlohn die Partie vermutlich in Unterzahl.
59
22:47
Artur Tyanulin
Tor für Krefeld Pinguine, 3:6 durch Artur Tyanulin
Das dürfte die Entscheidung sein! Kaum ist Jenike aus seinem Kasten heraus, kommt Krefeld an die Scheibe. Tyanulin vollendet mit dem ersten Empty-Net-Tor des KEV dieses Jahr.
58
22:45
Lessio erkämpft sich kurz vor der Blauen Linie in der Hälfte der Sauerländer den Puck und schafft es, gegen vier Gegenspieler noch einen Schuss abzugeben. So holt er ein Offensivbully für sein Team heraus.
57
22:44
Was fällt den Roosters gegen gut verteidigende Krefelder noch ein? Noch gute drei Minuten trennen letztere vom ersten Saisonsieg.
56
22:42
Raedeke holt zum Schlagschuss von der Blauen Linie aus und feuert die Scheibe auf Belov. Im Nachfassen bringt er sie unter Kontrolle.
55
22:41
Iserlohn setzt sich jetzt mal wieder etwas fest in der offensiven Zone. Krefeld gibt kaum Schüsse her, weiß sich am Ende aber auch nur mit einem Icing zu helfen.
53
22:39
Olson rauscht über links Richtung durch der Hausherren und versucht, die Scheibe aus spitzem Winkel über Jenike hinweg ins Tor zu löffeln. Dieser kann parieren.
51
22:36
Das ist Spielfreude, das ist Einsatzbereitschaft und Leidenschaft, was die Seidenstädter heute auf das Eis bringen. Und so halten sie die Sauerländer effektiv vom eigenen Drittel fern.
50
22:34
Von den Roosters ist hingegen offensiv seit dem Treffer kaum etwas zu sehen. Was haben die Hausherren noch im Köcher?
49
22:33
Besonders macht die Reihe um Schymainski und Blank heute Spaß bei den Gästen. Letzterer verpasst im Slot einen Pass von rechts nur um Zentimeter und somit entgeht Krefeld eine gute Möglichkeit.
47
22:31
Die Pinguine zeigen heute ordentlich Nehmerqualitäten, indem sie sich stets erfolgreich gegen mögliche Wechsel im Momentum des Spiels stemmen.
46
22:27
Laurin Braun
Tor für Krefeld Pinguine, 3:5 durch Laurin Braun
Erneut die schnelle Antwort der Seidenstädter! Laurin Braun zieht von der Blauen Linie per Handgelenksschuss ab, Bobby Raymond fälscht das Ding mit seiner Schulter dann unglücklich ins eigene Tor ab.
45
22:25
Casey Bailey
Tor für Iserlohn Roosters, 3:4 durch Casey Bailey
Der Anschlusstreffer – und was war das für ein Hammer! Whitney führt die Scheibe ins Drittel des KEV und legt links zu Bailey rüber, der mit allem, was er hat, direkt abzieht und das Hartgummi unter die Querlatte nagelt. Nichts zu halten für Belov!
43
22:23
Die Truppe vom Seilersee möchte natürlich so schnell wie möglich den Anschlusstreffer erzielen, die Gäste stemmen sich aber mit allem was sie haben dagegen und wollen selber weiterhin nach vorne spielen.
42
22:21
Die Roosters machen mächtig dampf in diesem Powerplay, aber schießen zu wenig aufs Tor. Nun ist Krefeld wieder vollzählig.
41
22:20
Hinein ins Schlussdrittel und es liegt tatsächlich ein Erfolg der Krefeld Pinguine in der Luft. Zunächst müssen sie aber noch eine gute Minute in Unterzahl gegen Iserlohn überstehen.
41
22:20
Beginn 3. Drittel
40
22:08
Drittelfazit:
Die Gäste aus Krefeld gehen zum ersten Mal in dieser Saison mit einer Führung nach 40 Minuten in die Kabine. Sie führen in Iserlohn mit 4:2. Zunächst waren es aber die Roosters, die in Überzahl den Ausgleich erzielten (25.). Doch schon 42 Sekunden später schlugen die Pinguine in Person von Blank, dem Sohn des Trainers, zu (26.). Nach einem Riesensave von Belov gelang den Seidenstädtern dann gar der vierte Treffer (32.). Es ist weiterhin ein sehr intensives und umkämpftes Geschehen auf dem Eis, bei dem trotz der Führung der Gäste weiterhin alles offen ist. Bis gleich!
40
22:01
Ende 2. Drittel
40
22:00
Lucas Lessio
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lucas Lessio (Krefeld Pinguine)
Beim Versuch, an seinem Gegenspieler vorbeizukommen, stellt Lessio ihm ein Bein und muss deshalb auf die Strafbank.
39
21:59
Niederberger verliert die Scheibe im Vorwärtsgang, sodass Friedrich über ein Breakaway die nächste Chance für die Roosters verbuchen kann. Aus halblinker Position löffelt er den Puck jedoch zu zentral auf Belov.
38
21:58
Lessio versucht es nochmal per Onetimer von der rechten Seite, aber Jenike fährt rechtzeitig den Schoner aus. So ist Die Überzahl auch schon wieder vorbei.
37
21:57
Die Schwarz-Gelben kommen durch einen Alleingang von Blank über die linke Seite zu ihrer ersten guten Chnace in diesem Powerplay, der einen harten Schuss vom Bullykreis abgibt. Dieser ist jedoch etwas zu zentral.
36
21:54
Marko Friedrich
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marko Friedrich (Iserlohn Roosters)
Marko Friedrich sieht nach einem Zweikampf mit Laurin Braun an der Bande die nächste Strafe, da er sich nur mit einem Halten zu helfen weiß.
35
21:54
Nun ist aber mal wieder etwas Ruhe eingekehrt, soweit man das bei diesem Spiel behaupten darf. Beide Mannschaften kommen nicht so wirklich zu strukturierten Angriffen.
33
21:52
Pfosten! Die Roosters haben natürlich jetzt Wut im Bauch. Raedeke kriegt die Scheibe im Drittel des KEV und zieht aus zentraler Position ab. Das Hartgummi landet aber nur am linken Pfosten. Glück für Krefeld!
32
21:49
Patrick Klöpper
Tor für Krefeld Pinguine, 2:4 durch Patrick Klöpper
Mit dem Gegenzug dann der erneute Treffer der Schwarz-Gelben! Tyanulin spielt von der Blauen Linie einen tollen Pass zu Klöpper im Slot, der ohne viel nachzudenken mit der Rückhand abschließt. So landet der Puck rechts im Eck von Jenike.
32
21:48
Riesentat von Belov! Nach einem Bully im gegnerischen Drittel kommt der Schuss von der rechten Seite aufs Tor von Belov. Der Abpraller landet auf der anderen Seite bei Lowry, der eigentlich nur noch einschieben muss. Doch irgendwie kommt Belov noch an die Scheibe.
31
21:47
Wie ausgeglichen und umkämpft die Partie in diesen zweiten 20 Minuten ist, zeigt auch ein blick auf die Schussstatistik: Sieben stehen auf der Seite der Hausherren, sechs auf der des KEV.
30
21:45
Nun kann Iserlohn sich aber mal wieder bei den Pinguinen einnisten und geben auch einige Schüsse ab. Diese sind aber allesamt zu ungefährlich.
29
21:44
Die Gäste bleiben weiterhin sehr aggressiv in den Zweikämpfen. Sie spüren, dass heute etwas zu holen ist.
28
21:41
Nach einem Tempogegenstoß der Schwarz-Gelben kommt Buncis aus zentraler Position zum nächsten Abschluss, scheitert mit seinem Versuch ins linke Eck aber an Jenike.
26
21:36
Alexander Blank
Tor für Krefeld Pinguine, 2:3 durch Alexander Blank
Was ist denn hier los? Eine Spielminute später geht der KEV wieder in Führung. Tyanulin und Blank spielen einen Doppelpass auf der linken Seite, ersterer verzögert dann vor dem Tor und hat das Auge für Blank, der inzwischen rechts vor dem Kasten frei steht. Er muss nur noch an Jenike vorbei einnetzen.
25
21:34
Brent Aubin
Tor für Iserlohn Roosters, 2:2 durch Brent Aubin
Die Sauerländer lassen sich nicht zweimal bitten und gleichen in Überzahl aus! Im Drittel der Pinguine lassen sie die Scheibe schnell und direkt laufen. Von rechts gelangt das Hartgummi nach links zu Aubin, der per Onetimer ins leere Tor trifft, da Belov gar nicht hinterherkommt.
24
21:34
Die Rooster zeigen, warum sie bislang so erfolgreich in Überzahl in dieser Saison waren und schnüren den KEV hinten ein.
23
21:32
Tom-Eric Bappert
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tom-Eric Bappert (Krefeld Pinguine)
Bappert weiß sich in der Rundung gegen Friedrich nur mit einem Stockschlag zu helfen und somit bekommt Iserlohn die Möglichkeit, im Powerplay den Ausgleich zu erzielen.
22
21:31
Bappert hat auf der anderen Seite den ersten nennenswerten Abschluss für die Krefelder mit einem Handgelenksschus vom rechten Bullykreis. Obwohl der Puck zentral auf Jenike zufliegt, hat er Probleme, die Scheibe direkt zu kontrollieren. Schließlich kann er das Chaos in seinem Torraum aber bereinigen.
21
21:29
Raymond holt zum Hammer von der Blauen Linie aus. Das Hartgummi rauscht knapp über die Latte des Kastens von Belov.
21
21:27
Die Pinguine gewinnen das Auftaktbully des zweiten Drittels. Können die Roosters die Partie zu ihren Gunsten drehen?
21
21:26
Beginn 2. Drittel
20
21:16
Drittelfazit:
Die Krefeld Pinguine verdienen sich zur ersten Drittelpause eine 2:1-Führung am Seilersee in Iserlohn. Die Gäste zeigten einen engagierten Auftritt und investierten insgesamt mehr als die Roosters. Dabei schien zu Beginn der Partie zunächst wieder einiges gegen die Schwarz-Gelben zu laufen: Erst ließen sie eine Überzahlsituation wieder einmal ungenutzt, anschließend schlug Whitney bei einem Konter zum 1:0 aus Sicht der Gastgeber zu (9.). Doch schon zwei Minuten später gaben die Krefelder die passende Antwort durch Schymainski. In der 17. Spielminute gelang dann sogar das 2:1, das Bull mit seinem ersten Saisontreffer herbeiführte. Die Vorzeichen stehen also aus Sicht der Pinguine nicht schlecht, können sie aber auch die gute Leistung in den nächsten Spielabschnitten bestätigen? Bis gleich!
20
21:08
Ende 1. Drittel
20
21:08
Olson verpasst vor dem Kasten von Jenike einen Abpraller vom Bully weg. Das dürfte die letzte Aktion in diesem Drittel gewesen sein.
19
21:07
Friedrich fälscht einen Pass von der linken Seite im Slot ab, kann die Scheibe aber nicht auf das Tor bringen. Stattdessen fliegt sie rechts vorbei.
18
21:06
Nach dem Treffer gibt es nun erst einmal wenige Gelegenheiten auf beiden Seiten. Passiert noch etwas in diesem Abschnitt?
17
21:02
Christian Bull
Tor für Krefeld Pinguine, 1:2 durch Christian Bull
Der KEV dreht die Partie! Bei angezeigter Strafe fasst sich Bull vom rechten Bullykreis ein Herz und hämmert die Scheibe ins linke obere Eck. Jenike hat überhaupt keine Sicht, deshalb ist für ihn nichts zu halten.
15
21:00
Bislang ist die Partie sehr ausgeglichen. Beide Teams spielen sehr temporeich und direkt nach vorne, besonders die Schwarz-Gelben können sehr zufrieden mit ihrem Auftritt sein.
14
20:59
Auf der anderen Seite probiert es Buschmann mit einem Schuss von der Blauen Linie. Belov hat zunächst Probleme, sodass das Spielgerät frei im Slot herumliegt, doch die Krefelder können die Situation im Anschluss bereinigen.
12
20:57
Laurin Braun setzt zum Solo an, zieht am rechten Bullykreis nach innen und hämmert den Puck in Richtung Tor. Da haben nur Zentimeter gefehlt.
11
20:53
Martin Schymainski
Tor für Krefeld Pinguine, 1:1 durch Martin Schymainski
Der Kapitän macht's und sorgt für den direkten Ausgleich! Blank führt die Scheibe über links ins Drittel der Sauerländer hinein und spielt dann ein tollen Querpass zu Tyanulin. Der Scheitert aus fünf Metern noch mit einem flachen Schuss an den Schonern von Jenike, den Nachschuss drückt Schymainski über die Torlinie. Toller Angriff der Pinguine!
10
20:53
Iserlohn will nachlegen und lässt den Puck gut im Drittel der Gäste laufen. Ein schnelles 0:2 wäre aus Sicht der Pinguine natürlich ganz bitter.
9
20:48
Joe Whitney
Tor für Iserlohn Roosters, 1:0 durch Joe Whitney
Und über einen Konter fällt das 1:0 für die Hausherren! Whitney bekommt die Scheibe perfekt von Taro Jentzsch in den Lauf und zwischen die beiden Verteidiger des KEV auf die Kelle, bleibt vor Belov eiskalt und schießt das Hartgummi links ins Eck.
8
20:48
Der Anfangsdruck der Roosters wurde durch das Powerplay unterbunden. Aktuell geht es viel hin und her.
7
20:47
Karsums tankt sich an zwei Gegenspielern vorbei und nimmt dann den Schuss aus dem Slot. Jenike ist aber zur Stelle. Beste Chance der Partie bis dahin!
5
20:45
Gegen Ende des Powerplays kommt Petrakov aus kürzester Distanz vor Jenike an die Scheibe, kann sie aber nicht am Keeper vorbei ins Tor drücken. Jetzt ist Iserlohn wieder zu fünft.
4
20:44
Die Schwarz-Gelben tun sich schwer, in die gewünschte Formation zu finden und unterstreichend damit die bisherige Schwäche im eigenen Überzahlspiel.
3
20:42
Jens Baxmann
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Iserlohn Roosters)
Baxmann bringt Klöpper an der Bande im eigenen Drittel zu Fall und kassiert dafür die erste Strafe wegen Beinstellens.
2
20:42
Die Sauerländer machen von Anfang an Druck im Krefelder Drittel, aus dem die Gäste nicht herauskommen. Immerhin geben sie noch keinen Schuss her.
1
20:39
Der erste Puck ist gefallen und somit beginnt eine weitere Chance für die Krefelder, zumindest einen ersten Punkt einzufahren. Bei den Roosters startet Neuzugang Lowry direkt in einer Reihe mit Bailey auf dem Eis.
1
20:39
Spielbeginn
20:33
Das Auftaktbully verzögert sich etwas, da an einer Plexiglasscheibe ein Stück herausgebrochen ist und dies nun vorerst repariert werden muss.
20:20
Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison ging übrigens denkbar knapp aus. Die Iserlohn Roosters besiegten die Krefelder in der Yayla-Arena mit 3:2. Aber: Den letzten Dreier fuhren die Gäste im Februar 2020 eben hier im Sauerland ein, als man mit 4:2 gewinnen konnte.
19:57
Die Anhänger und alle, die es in irgendeiner Weise mit den Krefeld Pinguinen halten, warten seit dem ersten Spieltag in dieser DEL-Saison vergeblich auf einen Punkt, also seit nunmehr neun Spielen. Das hat die Verantwortlichen nun dazu verleitet, die Reißleine zu ziehen und sich von Trainer Mike Svarinskis zu trennen. Er hatte die Truppe erst kurz vor Beginn dieser Spielzeit übernommen, nach einer Vorbereitung, in der den KEV viele Spieler verlassen haben, darunter insbesondere Ex-Kapitän Daniel Piette, sodass er auch als Bauernopfer im Zuge der turbulenten vergangenen Monate gesehen werden kann. Für die kommenden beiden Begegnungen soll zunächst Co-Trainer und Ex-Pinguin Boris Blank die Truppe übernehmen. Was kann den Schwarz-Gelben dennoch Mut machen? Die Mannschaft kam zuletzt spielerisch immer besser in Fahrt, gegen Wolfsburg vor zwei Tagen (2:3) war man nicht weit entfernt, etwas Zählbares mitzunehmen. Darauf müssen die Krefelder aufbauen.
19:43
Die Sauerländer können bislang auf einen gelungenen Saisonstart zurückblicken. Trotz einer Niederlage zuletzt auswärts in Düsseldorf (3:1) haben die Roosters heute die Möglichkeit, zumindest nach Punkten mit dem aktuellen Tabellenführer der Gruppe Nord gleichzuziehen, den Eisbären Berlin, und somit gehen sie als Favorit in diese Partie. Unter der Woche gaben die Gastgeber zudem bekannt, mit Joel Lowry einen neuen Offensivakteur verpflichtet zu haben, der dem Team auch in der Tiefe mehr Torgefahr verleihen soll. Zuletzt bemängelten die Verantwortlichen, zu abhängig von den Treffern von Casey Bailey und Joe Whitney zu sein. Mal sehen, ob er ihnen schon heute zu einem Erfolg auf heimischem Eis verhelfen kann.
19:29
Ein ganz herzliches Willkommen zur Partie der Iserlohn Roosters gegen die Krefeld Pinguine in der Deutschen Eishockey Liga! Die Schiedsrichter bitten um 20:30 Uhr zum Auftaktbully. Viel Spaß!