Datencenter
12. Spieltag
25.01.2021 / 20:30 Uhr
Beendet
Straubing Tigers
4:3
Schwenninger Wild Wings
Straubing
1:12:11:1
Schwenningen
  • Mitchell Heard
    Heard
    7.
  • Andreas Thuresson
    Thuresson
    15.
  • Marco Baßler
    Baßler
    23.
  • Christopher Fischer
    Fischer
    27.
  • Chase Balisy
    Balisy
    28.
  • Nick Latta
    Latta
    46.
  • Alexander Weiß
    Weiß
    55.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm

Liveticker

60
22:53
Fazit:
Straubing gewinnt das Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Schwenningen zu Hause mit 4:3! Nach der 3:2-Führung zur letzten Drittelpause ließen die Tigers zunächst ein Powerplay ohne Torerfolg liegen, doch Latta erzielte wenig später das 4:2 (46.). In einer anschließend umkämpften Partie mit wenigen Torchancen sah es lange so aus, als würde sich das Ergebnis bis zum Ende nicht mehr ändern, doch fünf Minuten vor Schluss gelang Weiß der Anschlusstreffer für die Wild Wings. Als die Gäste 60 Sekunden vor der Schlusssirene ihren Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, mussten die Hausherren nochmal ein wenig zittern, brachten den Sieg aber schließlich über die Zeit. Und das geht insgesamt auch in Ordnung. Zwar gaben die Schwäne sich nie auf, aber die Niederbayern ließen defensiv nicht viel zu und zeigten sich ihrerseits offensiv sehr effizient. Einen schönen Abend noch!
60
22:44
Spielende
60
22:44
Die Wild Wings lassen die Scheibe gut laufen, Thuresson nimmt den Onetimer. Robson fängt den Puck.
60
22:42
Eriksson ist vom Eis!
59
22:41
Straubing ist im Puckbesitz in der gegnerischen Zone und deshalb kann Schwenningen den Keeper noch nicht aus dem Tor nehmen. Sundblad zieht nun seine Auszeit.
58
22:40
Acolatse sorgt mit einem Schuss in die Fanghand von Eriksson für Entlastung und für ein Offensivbully im Drittel der Gäste.
57
22:39
Für die Truppe von Niklas Sundblad war es indes die erste ernstzunehmende Möglichkeit in diesem Drittel – aber die hat gesessen. So muss Straubing in den letzten Minuten doch nochmal zittern.
55
22:35
Alexander Weiß
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:3 durch Alexander Weiß
Es wird nochmal spannend! Die Gäste behaupten den Puck hinter dem gegnerischen Tor für sich. Möchel bringt ihn zu Weiß links vor dem Kasten. Dieser nagelt das Ding gnadenlos in den rechten oberen Winkel.
55
22:35
Schwenningen lässt nichts anbrennen in dieser Unterzahl. Nun kehrt Weiß wieder zurück. Übrigens kann Eder wieder auflaufen, er scheint sich also doch nicht ernsthaft verletzt zu haben.
54
22:33
Ungeachtet, ob Straubing dieses Powerplay in einen Treffer ummünzen kann, gehen damit wichtige Sekunden von der Uhr, sodass sie dem Heimsieg ein Schrittchen näher kommen.
53
22:31
Alexander Weiß
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Weiß (Schwenninger Wild Wings)
Folgerichtig sieht Weiß für diesen Check die nächste Strafe der Wings.
52
22:31
Eder geht nach einem harten Check hinterm gegnerischen Tor von Weiß zu Boden und kann nur mit Hilfe wieder zurück auf die Bank.
51
22:30
Die Schwäne haben inzwischen nicht mehr die Probleme, aus der eigenen Zone nach vorne zu gelangen, wie in der Phase des 4:2. Trotzdem bleibt ihnen auch nicht mehr viel Zeit, um das Momentum noch auf ihre Seite zu ziehen.
50
22:28
Mitchell Heard rauscht mit viel Tempo über rechts ins Drittel der Schwenninger, zieht leicht nach innen und gibt einen Schuss aus dem Handgelenk aufs Tor ab. Joacim Eriksson lenkt die Scheibe über den Kasten.
49
22:25
Tormöglichkeiten sind im Moment Mangelware. Nun haben die Teams im Powerbreak die Möglichkeit, Kraft für die Schlussminuten zu tanken.
47
22:22
Straubing macht den etwas frischeren Eindruck in diesem Drittel und sucht bei jedem Angriff sofort die Tiefe. Die Wild Wings sind noch sehr zahm unterwegs.
46
22:19
Nick Latta
Tor für Straubing Tigers, 4:2 durch Nick Latta
Straubing belohnt sich für eine starke Anfangsphase im letzten Drittel! Nach einem Scheibengewinn im Mitteleis legt Laganière den Puck in den Lauf von Latte, der sich mit seinem Speed gegen zwei Verteidiger durchsetzt. Vor Eriksson bleibt er ganz cool, legt sich die Scheibe auf die Rückhand und schiebt sie ins Netz.
44
22:18
Eder holt sich das Hartgummi im Forechecking und schließt aus der Drehung flach ab. Die Scheibe gleitet dann aber recht deutlich rechts am Kasten vorbei.
43
22:17
Schwenningen ist inzwischen wieder vollzählig auf dem Eis und besteht somit erneut in Unterzahl.
42
22:16
Nach einer guten Minute findet Straubing in die gewünschte Formation. Acolatse schlenzt die Scheibe von der Blauen Linie gefährlich in Richtung Tor, der Schuss ist schwierig, da Eriksson kaum Sicht auf den Puck hat. Trotzdem kann er parieren.
41
22:14
MacQueen ist wieder auf dem Eis.
41
22:14
Das Schlussdrittel startet mit guten zehn Sekunden doppelter Überzahl der Tigers. Danach haben sie noch knappe zwei Minuten einfache Überzahlsituation.
41
22:14
Beginn 3. Drittel
40
22:04
Drittelfazit:
In einer umkämpften Partie steht es nach 40 Minuten 3:2 zwischen den Straubing Tigers und den Wild Wings aus Schwenningen. Die Gastgeber kamen sehr gut aus der Kabine und bereits in der dritten Minute nach Wiederanpfiff besorgte Baßler das 2:1. Allerdings kassierten sie vier Minuten später den erneuten Ausgleich der Gäste durch Fischer. Das erste Powerplay nutzten die Niederbayern dann eiskalt zur 3:2-Pausenführung (28.), die im Anschluss bislang nicht wirklich in Gefahr geriet. Es bleibt also weiterhin spannend am Pulverturm. Bis gleich!
40
21:57
Will Weber
Kleine Strafe (2 Minuten) für Will Weber (Schwenninger Wild Wings)
Mit Ablauf der Zeit im zweiten Drittel kassiert Schwenningen die nächste Strafzeit. Weber muss wegen Behinderung vom Eis, sodass Straubing das nächste Drittel mit einem kurzzeitigen Fünf gegen Drei beginnen wird.
40
21:56
Ende 2. Drittel
40
21:55
Heard wird im Slot völlig frei angespielt, zögert jedoch zu lange mit dem Schuss, sodass er aus der Gefahrenzone gedrängt werden kann.
39
21:52
Jamie MacQueen
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Schwenninger Wild Wings)
MacQueen beendet die eigene Überzahl vorzeitig mit einem Stockschlag. Seine Mannschaft muss gleich etwa 100 Sekunden in eigener Unterzahl überstehen.
38
21:52
Fischer versucht es nach einem Zuspiel von hinterm Tor mit dem Onetimer, setzt diesen aber zu hoch an. Viel mehr fällt Schwenningen nicht ein.
37
21:50
Mike Connolly
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Straubing muss sich ein zweites Mal in Unterzahl stellen, da Connolly wegen Hakens auf der Strafbank sitzt.
36
21:50
Mulock hat das 4:2 auf dem Schläger! Er läuft mit viel Tempo auf Eriksson zu, aber schießt aus wenigen Metern viel zu unplatziert genau auf den Keeper.
35
21:48
Im Anschluss beißen sich die Gäste im Drittel der Hausherren fest. Tyson Spink hat die Scheibe aus zentraler Position auf der Kelle, schießt aber links am Tor vorbei.
34
21:46
Straubing übersteht die erste Unterzahl in dieser Partie. Gormley ist zurück auf dem Eis.
33
21:45
MacQueen haut einen Onetimer aus halbrechter Position knapp über die Querlatte. Andere gefährliche Torabschlüsse können die Wild Wings bisher nicht in diesem Powerplay verzeichnen.
32
21:43
Brandon Gormley
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Gormley (Straubing Tigers)
Gormley sieht auf Seiten der Gastgeber eine Strafe wegen Stockschlags. Nun hat Schwenningen erstmals am heutigen Abend eine Überzahlsituation.
31
21:41
Thuresson kehrt zurück aufs Eis. Die Wild Wings spielen also wieder zu fünft.
30
21:40
Schwenningen verteidigt diesmal aufmerksamer und nimmt den Tigers viele Schüsse weg. So vergehen die ersten 90 Sekunden ereignislos.
29
21:38
Andreas Thuresson
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Thuresson (Schwenninger Wild Wings)
Es gibt direkt das nächste Powerplay für die Hausherren. Thuresson hat seinen Gegenspieler behindert und muss deshalb vom Eis.
28
21:34
Chase Balisy
Tor für Straubing Tigers, 3:2 durch Chase Balisy
Die Tigers brauchen nur wenige Sekunde, um die Überzahl auszunutzen! Gormley zimmert aus der Distanz aufs Tor. Der Schuss ist eigentlich viel zu hoch, wird aber vom Rücken von Mouillierat abgefälscht und bleibt Zentimeter vor der Torlinie liegen, wo Balisy nur noch einschieben muss.
28
21:33
Johannes Huß
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huß (Schwenninger Wild Wings)
Huß beschert den Tigers das erste Powerplay des heutigen Abends, da er wegen Haltens eine Strafe kassiert.
27
21:30
Christopher Fischer
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:2 durch Christopher Fischer
So sieht die Antwort von Schwenningen aus! Bourke arbeitet hinter dem Tor der Gastgeber und bringt die Scheibe zu Fischer, der sie im Slot direkt auf den Kasten bringt. Der Schuss fliegt relativ zentral auf Robson zu, doch der Puck rutscht ihm durch, sodass es 2:2 am Pulverturm steht.
25
21:30
Das Tor tut den Tigers augenscheinlich gut, denn sie können sich weiterhin im gegnerischen Drittel festsetzen. Wie sieht die Antwort der Wild Wings aus?
23
21:26
Marco Baßler
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Marco Baßler
Erstes DEL-Tor für Baßler! Und so ist es entstanden: Eder löffelt die Scheibe von der Blauen Linie auf den Kasten. In dem ganzen Verkehr vor Eriksson behält Baßler den Überblick und kann das Hartgummi mit der Rückhand flach ins linke Eck schieben.
22
21:24
Kohl bringt den Puck aus dem Slot hoch aufs Tor von Eriksson, der die Scheibe erst im Nachfassen greifen kann.
21
21:22
Der erste Puck im zweiten Spielabschnitt ist gefallen. Kann eine Mannschaft das Geschehen auf ihre Seite ziehen in diesem Drittel?
21
21:22
Beginn 2. Drittel
20
21:12
Drittelfazit:
Zur ersten Drittelpause steht es zwischen Straubing und Schwenningen unentschieden, 1:1. Die Tigers starteten mit mächtig Dampf nach vorne in die Partie und ließen den Gästen kaum Luft zu atmen, die ihrerseits ein Icing nach dem anderen ziehen mussten. Folgerichtig fiel dann das 1:0 für Straubing durch Heard (7.), der vor dem Tor von Eriksson komplett alleine gelassen wurde. Im Anschluss dümpelte das Geschehen ein wenig vor sich hin, die Gäste allerdings wurden besser und besser. In der 15. Spielminute war es dann so weit und Thuresson sorgte für den Ausgleich, der die Wildschwäne zurück in die Partie brachte. Das 1:1 zur Pause geht also völlig in Ordnung. Bis gleich!
20
21:04
Ende 1. Drittel
20
21:04
Die letzten Sekunden vor der Pause verlaufen ereignislos, sodass es vermutlich mit dem 1:1 in die Kabinen geht.
18
21:01
Die Hausherren sind seit dem Ausgleich kaum zu sehen. Schwenningen hat das Momentum auf seine Seite gezogen und kommt immer wieder gefährlich in die Offensivzone.
17
21:00
Auf Zuspiel von Tyson Spink hält Alexander Weiß direkt drauf. Sein Schuss vom rechten Bullykreis fliegt rechts am Kasten vorbei.
16
20:59
MacQueen profitiert von einem Fehlpass der Straubinger hinter dem eigenen Tor und löffelt das Spielgerät aus wenigen Metern mit der Rückhand auf den Kasten, wo Robson aber aufmerksam ist und die Scheibe fängt.
15
20:55
Andreas Thuresson
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Andreas Thuresson
Der Ausgleich! Die Wildschwäne behaupten sich in der Neutralen Zone, sodass Bourke mit Tempo ins Drittel der Tigers rauscht. Auf Höhe der Bullykreise hat er die Übersicht für den links mitgelaufenen Thuresson, der den Puck per Onetimer halbhoch links in die Maschen zimmert.
14
20:55
Die Spink-Brüder kombinieren sich nun mal über rechts Richtung Tor der Gastgeber, ehe Weiß aus kurzer Distanz mit der Rückhand das Außennetz trifft.
13
20:54
In den letzten Minuten gibt es kaum Torschüsse auf beiden Seiten. Es geht allerdings hin und her.
11
20:51
Bassen hat vom Bully weg für Schwenningen aus aussichtsreicher halblinker Position einen freien Schuss. Sein Schlenzer fliegt aber recht deutlich über den Kasten von Robson.
10
20:49
Heard bringt die Scheibe über links in einem Umschaltmoment ins Drittel der Wild WIngs und legt dann in den Slot zu Connolly, der seinen Schläger in den Pass hält, den Puck aber zu ungefährlich abfälscht. Daraufhin sind beide Teams wieder vollzählig.
9
20:47
Schwenningen zeigt sich nun auch mal in der Vorwärtsbewegung, alle Versuche auf das Tor von den Tigers sind bislang aber zu harmlos. Jetzt geht es ins Powerbreak.
8
20:46
Für zwei Minuten heißt es nun Vier gegen Vier, da Mouillierat und Weber aneinander geraten. Sie gehen wegen übertriebener Härte in die Kühlbox.
8
20:45
Will Weber
Kleine Strafe (2 Minuten) für Will Weber (Schwenninger Wild Wings)
8
20:45
Kael Mouillierat
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
7
20:41
Mitchell Heard
Tor für Straubing Tigers, 1:0 durch Mitchell Heard
Das hatte sich abgezeichnet! Die Tigers halten die Scheibe im Drittel der Gäste, ehe Daschner sie aus zentraler Position aufs Tor bringt. Eriksson wehrt den flachen Schuss nach vorne ab, Heard wird komplett allein gelassen und drückt den Puck an den Schonern des Keepers vorbei ins Netz. Für Daschner ist es übrigens heute sein 500. DEL-Spiel, nachdem er genau heute vor 14 Jahren sein Debüt gab.
6
20:40
Bourke ergattert nun mal die Scheibe genau im Slot der Tigers und fackelt nicht lange. Aus wenigen Metern verzieht er den Schuss jedoch, sodass das Hartgummi links am Kasten von Robson vorbei fliegt.
5
20:39
Mouillierat sorgt für den nächsten Abschluss der Gastgeber. Vom rechten Bullykreis aus versucht er es mit einem Schlagschuss ins lange Eck, Eriksson ist mit der Fanghand zur Stelle.
4
20:36
Die Wild Wings tun sich bislang sehr schwer, das Spielgerät kontrolliert über die Mittellinie zu bekommen. Zum wiederholten Mal wird ein Icing gegen sie gepfiffen.
3
20:35
Gormley drückt den Puck mal von der Blauen Linie ab. Für Eriksson im Kasten der Gäste ist es aber ein dankbarer Schuss, da er freie Sicht auf den Puck hat.
2
20:33
Die Tigers zeigen sich hungrig von Beginn an und halten die Scheibe im Drittel der Schwäne. Diese wissen die Hausherren aber noch vom Tor fern zu halten.
1
20:31
Es geht hinein in die ersten 20 Minuten dieser Partie,. Schwenningen in den weißen Trikots holt sich den ersten Puck, Straubing läuft in schwarzen Jerseys auf.
1
20:30
Spielbeginn
20:29
Die Starting-Six stehen sich an den Blauen Linien gegenüber. Dementsprechend geht es gleich zum Auftaktbully.
20:09
Übrigens: Die letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte stets die Heimmannschaft für sich entscheiden, zuletzt beim ersten Duell der beiden in dieser Saison, das Schwenningen mit 5:2 gewann.
19:57
Die Schwarzwälder dürften angesichts der besseren Tabellenposition mit 17 Zählern und einem Schnitt von 1,7 Punkten pro Partie leicht favorisiert in das heutige Aufeinandertreffen gehen. Nach einem 4:2-Erfolg gegen die Tiger aus Nürnberg soll nun auch die Partie bei den anderen Tigern siegreich enden. Zwar mühten sich die Wildschwäne gegen das Schlusslicht der Süd-Staffel mehr ab als erwartet, haben so aber auch gezeigt, Spiele mit einem Mehr an Abgezocktheit und defensiver Stabilität auf ihre Seite ziehen zu können. Die Tatsache, dass die Gäste heute mit einem Sieg einen direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze weiterhin auf Distanz halten könnten und zugleich den Anschluss an die Spitzenposition im Süden nicht verlieren würden, sollte sie zudem doppelt motivieren.
19:40
Mit Leidenschaft und Wille den nächsten Sieg einfahren: So oder so ähnlich dürfte das Motto der Gastgeber nicht nur heute, sondern auch in den kommenden Partien lauten. Denn mit zehn Punkten bzw. 1,111 pro Spiel stehen die Tigers zwar derzeit auf dem vorletzten Platz in der Gruppe Süd der DEL, konnten Tabellenführer Mannheim jedoch zuletzt drei wichtige Punkte abluchsen. Das soll Aufwind für die nächsten Wochen verleihen, denn die Begegnung mit den Adlern hat gezeigt, zu was die Truppe von Cheftrainer Tom Pokel im Stande ist zu leisten. Dafür muss sich die Mannschaft aber erneut auf einen sicheren Rückhalt im Tor verlassen können. Zuletzt hielt Sebastian Vogl überragend beim 2:1-Erfolg gegen die Mannheimer und trug somit maßgeblich zum Erfolg bei.
19:28
Guten Abend und herzlich willkommen zur Deutschen Eishockey Liga am Montagabend! Die Straubing Tigers empfangen heute die Schwenninger Wild Wings. Auftaktbully ist um 20:30 Uhr.