Datencenter
19. Spieltag
19.02.2021 / 20:30 Uhr
Beendet
Nürnberg Ice Tigers
3:2
Straubing Tigers
Nürnberg
0:00:13:1
Straubing
  • Kael Mouillierat
    Mouillierat
    36.
  • Nick Latta
    Latta
    43.
  • Brett Pollock
    Pollock
    45.
  • Daniel Schmölz
    Schmölz
    47.
  • Chris Brown
    Brown
    58.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung

Liveticker

60
22:53
Drittelfazit:
Die Nürnberg Ice Tigers können doch noch gewinnen! Nach neun Niederlagen am Stück siegen die Franken nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gegen die Straubing Tigers. Nach dem zweiten Treffer durch Latta zu Beginn des Schlussdrittels sahen die Gäste schon wie der sichere Sieger aus, doch dann meldeten sich bis dato harmlose Ice Tigers nochmal zurück! Ein Doppelschlag durch Pollock und Schmölz brachte die Hausherren zurück ins Spiel, doch die Fischöder-Truppe wollte mehr. Als sich dann kurz vor Schluss nochmal die Chance im Powerplay bot, sorgte Brown für den vielumjubelten Gamewinner. Für die Ice Tigers geht es am Sonntag in Augsburg weiter, die Tigers empfangen einen Tag später München. Tschüss aus Nürnberg und bis zum nächsten Mal!
60
22:48
Spielende
60
22:47
Luke Adam
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luke Adam (Nürnberg Ice Tigers)
45 Sekunden vor Schluss gibt es noch eine Strafe! Adam muss wegen Hakens runter. Vogl ist vom Eis und die Tigers gehen in die doppelte Überzahl.
59
22:47
Jetzt geht es wild hin und her! Die Tigers drücken nochmal und zwingen Treutle zu einer Glanztat. Auf der anderen Seite trifft Luke Adam beim Emptynetter-Versuch aus der neutralen Zone nur den Pfosten!
58
22:43
Chris Brown
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:2 durch Chris Brown
Die Ice Tigers drehen tatsächlich das Spiel! Straubing kann die Wege in Unterzahl nicht zustellen und Brown kriegt den freien Schuss aus dem rechten Bullykreis. Unter der Stockhand Vogls hindurch rauscht der Puck in die Maschen und beschert den Hausherren die Führung.
56
22:40
Chase Balisy
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chase Balisy (Straubing Tigers)
Nürnberg darf nochmal ins Powerplay! Balisy trifft Kislinger mit dem Stock und muss zwei Minuten zugucken.
55
22:40
Die Partie ist jetzt völlig offen! Nürnberg hat mehr Scheibenbesitz, Straubing lauert vor allem auf Konter. Sichert sich hier noch ein Team den Dreier oder geht es in die Verlängerung?
53
22:35
Auf der anderen Seite bricht Pollock links durch und hat die Möglichkeit, das Spiel komplett zu drehen. Vogl reagiert gegen seinen Abschluss aus kurzer Distanz einmal mehr großartig und lenkt das Ding vorbei.
51
22:33
Straubing hat sich nun wieder gefangen, Nürnberg einen Gang zurückgeschaltet. Nick Latta hat die Chance zum Doppelpack, scheitert aber gleich zweimal an Niklas Treutle.
49
22:29
Treutle spielt beim Versuch, das Spiel schnell zu machen, einen gruseligen Fehlpass direkt in einen Straubinger Schläger. Der Abschluss von Kael Mouillierat folgt sofort und der Goalie hat Glück, dass einer seiner Vorderleute noch die Kelle in die Flugbahn bekommt.
48
22:28
Tom Pokel nimmt erstmal eine Auszeit, um den Nürnberger Lauf zu stoppen, doch es hilft nichts. Die Gastgeber drücken weiter und Andrej Bíreš lässt den nächsten Hammer los. Diesmal ist Vogl zur Stelle.
47
22:25
Daniel Schmölz
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:2 durch Daniel Schmölz
Jetzt sticht auch das Nürnberger Powerplay und innerhalb von zwei Minuten melden die Ice Tigers sich zurück! Chris Brown zieht von der Blauen ab, Sebastian Vogl kann nur prallen lassen und Schmölz ackert das Hartgummi mit vollem Körpereinsatz über die Linie.
46
22:24
Benedikt Kohl
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Kohl (Straubing Tigers)
Kohl muss wegen Beinstellens für zwei Minuten hinters Plexiglas.
45
22:18
Brett Pollock
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:2 durch Brett Pollock
Verrückte Situation! Nach über 47 Minuten trifft Cornel zum vermeintlichen Anschluss, doch die Schiedsrichter gehen zum Videobeweis. Und dort stellen sie fest, dass der Puck schon zwei Minuten zuvor beim Schuss von Pollock hinter der Linie war! Vogl hatte den Puck erst ein paar Zentimeter hinter der Linie abgewehrt. Damit bleiben den Hausherren zwei Minuten mehr als gedacht, um hier noch auszugleichen.
45
22:18
Plötzlich wacht Nürnberg auf! Erst hat Eric Cornel die Riesenchance, trifft aber das halbleere Tor nicht. Anschließend versuchen sich auch noch Pollock und erneut Cornel, die beide am überragenden Sebastian Vogl scheitern.
43
22:11
Nick Latta
Tor für Straubing Tigers, 0:2 durch Nick Latta
Und schon ist es passiert! Chase Balisy löst sich stark aus der eigenen Zone und nimmt Marcel Brandt mit, der ablegt für Nick Latta. Da die Nürnberger fatalerweise genau jetzt wechseln, ist der 27-JÄhrige komplett frei und markiert seinen dritten Saisontreffer.
42
22:10
Neues Drittel, altes Bild: Genau wie in den letzten Minuten vor der Pause spielt nur Straubing. Die Gäste wollen unbedingt den zweiten Treffer nachlegen und beschränken sich keinesfalls darauf, die Führung nur zu verteidigen.
41
22:07
Beginn 3. Drittel
40
21:52
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten macht im Duell Ice Tigers gegen Tigers ein Shorthander den Unterschied! Dank des Treffers von Kael Mouillierat sind die Gäste aus Straubing auf Siegkurs und den Hausherren droht die zehnte Pleite in Serie. Im zweiten Abschnitt war auf beiden Seiten nicht annähernd so viel Feuer drin wie in den ersten 20 Minuten und die Torhüter hatten insgesamt wenig zu tun. Auch in Überzahl ging hüben wie drüben nichts. Nürnberg wackelte nach dem Gegentor bedenklich und muss sich in der Pause neu aufstellen, um hier doch noch was Zählbares zu ergattern. Gleich gehts in den finalen Abschnitt!
40
21:49
Ende 2. Drittel
39
21:46
Latte! Brandon Gormley kriegt den Schuss und hämmert das Ding ans Aluminium! Anschließend dürfen die Hausherren auffüllen, bleiben aber trotzdem unter Druck.
38
21:45
Die Hausherren wirken angeknockt und das will Straubing ausnutzen. Die Gäste bringen die Scheibe jetzt öfter Richtung Tor, Corey Tropp will sie entscheidend rüberdrücken, kommt aber an Treutle nicht vorbei.
37
21:43
Oliver Mebus
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Nürnberg Ice Tigers)
Und jetzt dürfen die Gäste ins Powerplay! Mebus stellt Latta ein Bein und hat Pause.
36
21:41
Kael Mouillierat
Tor für Straubing Tigers, 0:1 durch Kael Mouillierat
Das passt zur Partie! Das erste Tor ist ein Shorthander! Nürnberg ist gut in Formation, doch Gilbert lässt an der Blauen den Puck durchflutschen und Mouillierat ist auf und davon. Der Kanadier skatet von links auf Treutle zu und trifft trocken ins lange Eck.
35
21:40
Antoine Laganière
Kleine Strafe (2 Minuten) für Antoine Laganière (Straubing Tigers)
Laganière muss wegen Hakens für 120 Sekunden hinter die Scheibe.
34
21:40
Ist das jetzt Verunsicherung? Gehen die Kräfte aus? Insgesamt geht im zweiten Abschnitt deutlich weniger ab als in den ersten 20 Minuten und die beiden Goalies machen es sich gemütlich.
31
21:35
Nee, so wird das nichts. Straubing strahlt in Überzahl überhaupt keine Gefahr aus und Niklas Treutle muss in den ganzen zwei Minuten Unterzahl keinen einzigen Puck halten. Die Ice Tigers dürfen wieder auffüllen.
29
21:31
Julius Karrer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julius Karrer (Nürnberg Ice Tigers)
Vielleicht machen es ja die Tigers jetzt mal besser. Karrer wandert für ein Beinstellen in die Box und gewährt den Gästen das nächste Powerplay.
28
21:30
Die Überzahlspiele bleiben auf beiden Seiten verbesserungswürdig. Die Gastgeber spielen das zwar im Ansatz ordentlich und lassen die Scheibe gut laufen, aber wer nicht schießt, der kann auch nicht treffen.
25
21:26
Jeremy Williams
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Folgerichtig geht auch die erste Strafe des Mittelabschnitts gegen die Gäste, weil Williams zu spät kommt und einhakt.
24
21:26
Die Tigers agieren nach wie vor etwas zu passiv und treten offensiv überhaupt nicht in Erscheinung. Straubing läuft fast nur hinterher.
22
21:22
Nürnberg kommt besser rein ins zweite Drittel und setzt sich gleich mal vorne fest. Kechter bereitet erneut prächtig vor, diesmal für Pollock, darf aber erneut keinen Assist verbuchen.
21
21:19
Beginn 2. Drittel
20
21:07
Drittelfazit:
Das erste Drittel im Kellerduell zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Straubing Tigers endet torlos. Beide Mannschaften spielen bisher ansehnliches und schnelles Eishockey und kreieren gute Abschlüsse. Beide Goalies mussten bereits zehn Schüsse auf ihren Kasten parieren. Die dickste Chance hatte Nürnbergs Maximilian Kislinger, der alleine vor Sebastian Vogl scheiterte. Das hier die beiden punktemäßig schlechtesten Teams der Gruppe Süd gegeneinander spielen, merkt man einzig daran, dass der Puck einfach nichts ins Netz will. Vielleicht klingelt es ja in den zweiten 20 Minuten. Bis gleich!
20
21:01
Ende 1. Drittel
19
21:00
Beide Teams bekommen immer wieder Möglichkeiten zum Kontern, spielen diese aber nicht gut aus. Straubing ist nach Puckgewinn in der neutralen Zone in Überzahl und dann laufen sich Mulock und Brunnhuber an der Blauen gegenseitig über den Haufen. Abseits!
16
20:55
Brunnhuber fängt einen Nürnberger Befreiungsschlag mit der Hand noch im Angriffsdrittel ab und könnte aus dem hohen Slot eigentlich mal abdrücken, hat aber irgendwas anderes vor und vertändelt die Scheibe.
15
20:53
Roman Kechter spielt einen genialen Diagonalpass von der eigenen an die gegnerische Blaue und schickt Maximilian Kislinger auf die Reise. Der ist frei durch, kann seine einjährige Torflaute im Duell mit dem erneut hellwachen Vogl aber nicht beenden.
12
20:48
Nach einem ordentlichen Überzahlspiel der Hausherren darf Straubing wieder auffüllen und wechselt erstmal durch. Im gleichen Moment tankt sich Andrew Bodnarchuk rechts durch, findet aber Andrej Bíreš im Slot nicht.
10
20:47
Reimer jagt die Scheibe am Kasten vorbei, doch diese prallt von der Bande genau vor die Schlittschuhe von Adam. Goalie Vogl, der sich gerade für Reimers Schuss noch in die andere orientiert hatte, eilt blitzschnell zurück und verhindert den Einschlag gerade noch.
9
20:43
Benedikt Kohl
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Kohl (Straubing Tigers)
Gilbert ackert vor dem Straubinger Tor und kriegt dann einen Kinnhaken von Kohls Schläger verpasst. Hoher Stock, 2 Minuten!
8
20:41
Gute Möglichkeiten auf beiden Seiten! Nach Scheibengewinn an der gegnerischen Blauen scheitert Marco Baßler allein vor Treutle. Im Gegenzug tankt sich Patrick Reimer durch und taucht von links vor Vogl auf, der das kurze Eck gut zumacht und pariert.
6
20:38
Die Tigers positionieren sich schnell im gegnerischen Drittel und bleiben da auch fast die gesamten zwei Minuten drin, bekommen aber kaum einen Schuss aufs Tor. Nur einmal muss Niklas Treutle seine Künste zeigen, dann kommt Daniel Schmölz zurück.
4
20:35
Daniel Schmölz
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Schmölz (Nürnberg Ice Tigers)
Straubing macht ordentlich Druck und erzwingt die erste Strafe. Schmölz muss wegen Beinstellens für zwei Minuten in die Kühlbox.
2
20:33
Nach feiner Ablage von Patrick Reimer feuert Eric Cornel den Puck erstmals knapp über das Straubinger Tor. Kael Mouillierat lässt anschließende den ersten Tigers-Torschuss los, landet aber genau bei Niklas Treutle.
1
20:31
Auf gehts! Niklas Treutle beginnt im Tor der in Blau spielenden Hausherren, Sebastian Vogl hütet das Gehäuse der weiß gekleideten Gäste.
1
20:31
Spielbeginn
20:19
Bei den Gästen sieht es nur unwesentlich besser aus. Immerhin konnte Straubing nach fünf Niederlagen zuletzt mal wieder einen Sieg einfahren und die Schwenninger Wild Wings auf heimischem Eis mit 5:1 bezwingen. Gelingt heute ein weiterer Dreier, wären die Tigers bis auf vier Zähler dran an Playoffrang vier. Zudem will die Mannschaft von Trainer Tom Pokel beweisen, dass auch sie in Nürnberg gewinnen kann. Schließlich landeten die Ice Tigers ihren bis dato letzten Sieg am 10. Januar gegen Straubing. Nicht dabei sind heute der gesperrte Mitchell Heard und Sandro Schönberger, der verletzungsbedingt fehlt.
20:04
Die Pleitenserie der Ice Tigers will einfach nicht enden. Das 1:4 in Schwenningen am Sonntag war die neunte Niederlage am Stück für Nürnberg. Die Aufbruchstimmung nach den ersten beiden Saisonsiegen zum Jahresauftakt ist längst wieder verflogen. Allein der Rückstand auf den vorletzten Platz beträgt mittlerweile zehn Punkte, die Playoffs sind sogar 17 Zähler entfernt. Gegen Straubing soll nun unbedingt der dritte Saisonsieg her. Verzichten müssen die Hausherren dabei auf Stürmer Dane Fox, der für einem Check gegen den Kopf im letzten Spiel vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt wurde.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Freitagabend! In der Gruppe Süd steigt zum Abschluss des 19. Spieltags ein echtes Kellerduell. Schlusslicht Nürnberg empfängt den Vorletzten Straubing. Um 20:30 Uhr gehts los in der Arena Nürnberger Versicherung!