Datencenter
Qualifikationsrunde, 1. Spiel
05.04.2022 / 19:30 Uhr
Beendet
Nürnberg Ice Tigers
2:3
Düsseldorfer EG
Nürnberg
0:22:10:0
Düsseldorf
  • Kyle Cumiskey
    Cumiskey
    3.
  • Stephen MacAulay
    MacAulay
    12.
  • Daniel Schmölz
    Schmölz
    24.
  • Daniel Fischbuch
    Fischbuch
    25.
  • Marko Friedrich
    Friedrich
    29.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Zuschauer
3.479
Stand Playoffs
1 : 2

Liveticker

60'
22:00
Fazit:
Letztlich ziehen die Nürnberg Ice Tigers vor 3.479 Zuschauern in der eigenen Arena gegen die Düsseldorfer EG knapp mit 2:3 den Kürzeren. 37:30 Torschüsse reichten den Mittelfranken nicht, um mehr als zwei Tore zu erzielen. Die Gäste agierten anfangs sehr effizient, nutzten ihre ersten beiden Chancen, um früh die Weichen zu stellen. So hatten die Rheinländer stets die Nase vorn. Zudem gaben die Special-Teams erwartungsgemäß den Ausschlag. Das einzige Powerplay-Tor der Partie erzielte Daniel Fischbuch für die DEG, es war der letztlich Sieg bringende Treffer. Darüber hinaus funktionierte das Düsseldorfer Penaltykilling perfekt. Und so hielten die Jungs von Kreis-Vertreter Thomas Dolak auch im Schlussabschnitt stand. Damit geht Spiel 1 an den achtmaligen deutschen Meister. Die DEG hat nun am Donnerstag vor heimischem Publikum die Chance, mit einem weiteren Sieg den Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen.
60'
21:57
Spielende
60'
21:57
Nürnberg wirft alles rein, rennt mit aller Gewalt an. Der Puck landet durchaus in den Maschen - aber eben nur im Außennetz. Regulär in die Kiste will das Ding einfach nicht.
59'
21:56
Auszeit Nürnberg Ice Tigers! Tom Rowe nimmt die Auszeit, um seinen Jungs letzte Anweisungen zu geben. Niklas Treutle bleibt auf der Bank. Gut eine Minute noch auf der Uhr.
59'
21:55
Knapp anderthalb Minuten vor Schluss eilt Niklas Treutle zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis. Alles oder Nichts - die Ice Tigers müssen riskieren!
59'
21:54
Fleischer an den Pfosten! Dann bekommen die Gastgeber plötzlich Tempo rein. Daniel Schmölz marschiert über links in die Angriffszone, spielt perfekt in die Mitte. Tim Fleischer befördert den Puck an den rechten Pfosten.
58'
21:53
In dieser Phase schwimmen sich die Rheinländer frei, verlagern das Geschehen weit vom eigenen Tor weg. Das bringt wertvolle Zeit.
57'
21:51
Tatsächlich überstehen die Gäste auch ihre achte Strafzeit unbeschadet. Victor Svensson vervollständigt die Reihen seiner Mannschaft und wirft sich gleich wieder ins Getümmel.
56'
21:50
Gregor MacLeod feuert aus halbrechter Position. Mirko Pantkowski lässt den Puck prallen. Daniel Schmölz und Patrick Reimer setzen nach, kommen aber nicht klar zum Abschluss. Dann befreit sich die DEG und fährt zum Wechsel.
55'
21:47
Victor Svensson
Kleine Strafe (2 Minuten) für Victor Svensson (Düsseldorfer EG)
Wegen eines hohen Stocks im Gesicht von Dane Fox muss sich Victor Svensson auf der Strafbank einfinden. Diese Überzahl sollten die Nürnberger nutzen.
54'
21:47
Aus spitzem Winkel versucht Daniel Schmölz sein Glück. Doch Mirko Pantkowski hat gute Sicht und lässt sich nicht überraschen. Die Ice Tigers müssen alsbald zwingender werden. Ein Tor wird dringend benötigt.
53'
21:45
In der Nürnberger Arena herrscht allerbestes Stimmung. Die 3.479 Zuschauer machen gewaltig Alarm. Die fränkischen Fans wirken zuversichtlich, glauben noch an ihre Mannschaft.
52'
21:43
Blake Parlett sucht sich auf halbrechts einen Weg zum Tor und bringt die Scheibe aus zwei, drei Metern aufs lange Eck. Mirko Pantkowski setzt seinen rechten Schoner aufs Eis und blockt ab.
51'
21:42
So geht das hier rauf und runter. Es kehrt aber mehr Disziplin ein. Jede Strafzeit kann jetzt teuer werden. Vom rechten Bullykreis feuert Tobias Eder, findet den Weg ins Tor aber nicht.
49'
21:40
Beide Mannschaften spielen unverdrossen nach vorn. So lassen sich die Düsseldorfer erst gar nicht hinten einschnüren. Wir sind jetzt bei 28:28 Torschüssen. Die Bully-Bilanz steht bei 30:30. Viel mehr Augenhöhe geht kaum.
48'
21:37
Rechts in der neutralen Zone führt Patrick Reimer den Puck, spielt gut auf Daniel Schmölz. Der Stürmer schließt letztlich mit der Rückhand ab, bringt damit aber nicht genug Druck dahinter und kommt nicht an Mirko Pantkowski vorbei.
46'
21:36
Von der rechten Seite bringt Jakob Mayenschein das Spielgerät zum Tor. Niklas Treutle muss zweimal ran und macht die Scheibe dann fest.
45'
21:34
Fleischer frei durch! Dann kehrt Tim Fleischer von der Strafbank zurück. Obwohl Mirko Pantkowski kräftig aufs Eis geschlagen hat, beachten seine Teamkollegen den Nürnberger nicht. Der wird von Marcus Weber mit einem feinen Pass bedient. Frei vor dem Tor schießt Fleischer direkt in die Fanghand des Goalies.
44'
21:32
Da die Überzahl ständig wechselt, unterstützt das die Eindrücke von einem sehr ausgeglichenen Spiel. Jetzt ist die DEG am Drücker, wird aber nicht zwingend genug.
43'
21:29
Tim Fleischer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Fleischer (Nürnberg Ice Tigers)
Kaum darf Daniel Fischbuch wieder mitwirken, geht ein Nürnberger runter. Tim Fleischer wird ein Stockschlag gegen Stephen MacAulay angelastet. Zumindest sollte die Strafbank noch warm sein, da saßen erst kürzlich einige Teamkollegen.
42'
21:28
Als dann Patrick Reimer aufs Eis zurückkehrt, genießen zur Abwechslung mal die Ice Tigers für gut eine Minute Überzahl. Schnell arbeitet man sich in die Angriffszone vor.
41'
21:26
Daniel Fischbuch
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
Gerade sind zwei Strafzeiten abgelaufen, doch die Tür zur Kühlbox kann gleich geöffnet bleiben, denn nach einem Stockschlag gegen Nicholas Welsh muss sich Daniel Fischbuch dort einfinden. Somit sind es wieder Vier gegen Vier auf dem Eis.
41'
21:26
Etwa anderthalb Minuten lang dürfen die Gäste noch mit einem Mann mehr zu Werke gehen. Anfangs sind das Vier gegen Drei.
41'
21:25
Beginn 3. Drittel
40'
21:10
Drittelfazit:
Zum Ende des mittleren Spielabschnitts liegen die Nürnberg Ice Tigers nur noch 2:3 gegen die Düsseldorfer EG zurück. Der enge Spielstand bildet das Geschehen auf dem Eis gut ab. Beide Mannschaften agieren inzwischen nahezu auf Augenhöhe. Die Special-Teams gaben bislang insofern den Ausschlag, als dass die DEG das einzige Überzahltor der Partie erzielte und in Unterzahl bislang gar nichts anbrennen ließ. So gelang es den Rheinländern bisher stets, in der Vorhand zu bleiben. Inzwischen aber schlagen die Franken zurück und besitzen vor den letzten 20 Minute alle Chancen, die Sache hier noch auf ihre Seite zu ziehen.
40'
21:08
Ende 2. Drittel
40'
21:06
Patrick Reimer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers)
Dann erwischt es auch noch Patrick Reimer nach einem Stockschlag gegen Alexander Barta. Sonderlich viel Verständnis bringt Nürnbergs Kapitän dafür nicht auf.
39'
21:04
Nicholas Welsh
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Welsh (Nürnberg Ice Tigers)
Aus dem gleichen Grund wird zugleich auch Nicholas Welsh für zwei Minuten zum Zuschauer. Damit spielen wir einmal mehr Vier gegen Vier.
39'
21:03
Carter Proft
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carter Proft (Düsseldorfer EG)
Düsseldorfs Strafbankkönig der regulären Saison holt sich seine ersten zwei Minuten in den Playoffs ab. Carter Proft muss wegen unnötiger Härte runter.
38'
21:01
In voller Besetzung mischen die Rheinländer wieder tatkräftig mit. Tobias Eder sucht den Weg zum Tor - und fängt sich einen harten, aber fairen Check von Dennis Lobach ein. Kurz darauf schießt David Trinkberger. Niklas Treutle pariert.
36'
20:59
Trotz allen Bemühens bleiben die Ice Tigers in Überzahl erfolglos. Auch hier bestätigen sich die Erkenntnisse der Hauptrunde. Nürnbergs Powerplay ist einfach zu harmlos. Dagegen arbeiten die Düsseldorfer im Penaltykilling heute höchst effizient - und sind jetzt wieder komplett.
35'
20:57
Das ist die Chance für die Ice Tigers, die ihr Powerplay aufziehen. Patrick Reimer holt zum Onetimer aus, scheitert damit an Mirko Pantkowski. Dann laufen die ersten beiden Strafzeiten ab, wir haben nun noch gut eine Minute Fünf gegen Vier.
34'
20:54
Luca Zitterbart
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Zitterbart (Düsseldorfer EG)
Nach einem Halten gegen Tim Fleischer muss sich nun auch noch Luca Zitterbart in der Kühlbox einfinden. Weiter geht es mit Vier gegen Drei - eine knappe Minute lang.
33'
20:52
Niklas Treutle
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Treutle (Nürnberg Ice Tigers)
Doch auch Niklas Treutle wird bestraft - wegen unsportlichen Verhaltens, also zu leichten Fallens. Die Strafe des Torwarts sitzt stellvertretend Marko Friedrich ab.
33'
20:52
Alexander Ehl
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Ehl (Düsseldorfer EG)
Im Torraum fährt Alexander Ehl in Goalie Niklas Treutle und fängt sich eine Strafzeit wegen Torhüterbehinderung ein.
33'
20:52
Auf der Gegenseite zieht Jake Ustorf auf halblinks gut zum Tor, scheut aber den Abschluss und möchte quer auf Chris Brown ablegen. Doch da geht ein gegnerischer Stock dazwischen.
32'
20:50
Düsseldorf geht gut vorn drauf, hält die Scheibe im gegnerischen Drittel. Aus halbrechter Position feuert David Trinkberger. Niklas Treutle lässt das kleine Schwarze im Fanghandschuh verschwinden.
31'
20:47
Und plötzlich wächst das Selbstvertrauen bei den Mittelfranken. Doch die Düsseldorfer lassen sich nicht aus der Bahn werfen, setzen alles dagegen. Daniel Fischbuch ist rechts in der Angriffszone unterwegs, legt quer in die Mitte zu Stephen MacAulay. Dessen Schuss wehrt Niklas Treutle mit der Stockhand ab.
30'
20:45
Dabei sah es gerade noch so gut aus für die DEG. Die Rheinländer hatten die Schussbilanz zu ihren Gunsten gedreht, waren drauf und dran, einen vierten Treffer zu erzielen. Nun aber ist es wieder richtig spannend.
29'
20:42
Marko Friedrich
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 2:3 durch Marko Friedrich
Ein wenig aus dem Nichts schlagen plötzlich die Gastgeber zu. Düsseldorfs Brendan O'Donnell verliert die Scheibe in der Nürnberger Zone gegen Tyler Sheehy. Dieser leitet mit einem langen Pass sofort den Konter ein. Marko Friedrich hat im Zentrum freie Bahn und nutzt die Chance eiskalt.
28'
20:41
Beim Bully bestätigen sich die Erkenntnisse der regulären Saison. Die Ice Tigers waren da Schlusslicht und haben nun auch heute bei den Anspielen zusehends das Nachsehen.
27'
20:40
Aktuell verspüren die Gäste viel Rückenwind und marschieren weiter. Nürnberg muss den erneuten Rückschlag eine knappe Minute nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erst einmal verdauen.
25'
20:35
Daniel Fischbuch
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:3 durch Daniel Fischbuch
Nach dem gewonnen Bully rechts in der Angriffszone erhält Daniel Fischbuch an der blauen Linie den Puck, spielt quer zu Stephen MacAulay und bekommt das Ding direkt zurück. Dann setzt Fischbuch zum Handgelenkschuss an. Niklas Treutle sieht kaum etwas - und folglich auch das Unheil nicht kommen. Düsseldorf wieder zwei Tore vorn!
25'
20:35
In Überzahl ergreifen die Gäste die Initiative. Brendan O'Donnell wird im rechten Bullykreis präzise bedient. Der Onetimer zischt aufs kurze Eck. Da zuckt die Fanghand von Niklas Treutle raus und fischt das Ding weg.
25'
20:33
Gregor MacLeod
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gregor MacLeod (Nürnberg Ice Tigers)
Wegen eines Beinstellens gegen Alexander Barta muss Gregor MacLeod auf der Strafbank vorstellig werden.
24'
20:29
Daniel Schmölz
Tor für die Nürnberg Ice Tigers, 1:2 durch Daniel Schmölz
Nicholas Welsh spielt die Scheibe zentral von der blauen Linie nach links. Dort hat Patrick Reimer Zeit, passt aus spitzem Winkel scharf in die Mitte. Im Slot lauert Daniel Schmölz, stellt den Schlittschuh und lenkt den Puck ins Tor. Zwar gehen die Referees dann noch zum Videobeweis, holen sich dort aber nur die Bestätigung. Das Tor zählt.
23'
20:29
Fast links von der blauen Linie bringt Tyler Sheehy den Puck mit der Rückhand zum Tor. Marko Friedrich fälscht leicht ab. Letztlich aber rutscht das kleine Schwarze an der Kiste vorbei.
22'
20:27
Natürlich haben die Ice Tigers keine Zeit zu verlieren. Die Mittelfranken marschieren und versuchen, die Scheiben zum Tor zu bringen. Marko Friedrich tut das links aus spitzem Winkel. Mirko Pantkowski dichtet das kurze Eck ab.
21'
20:23
Beginn 2. Drittel
20'
20:08
Drittelfazit:
Zum Auftakt der Playoffs liegen die Nürnberg Ice Tigers gegen die Düsseldorfer EG nach 20 Minuten mit 0:2 zurück. In einer überaus intensiv geführten Partie legten die Gäste anfangs eine enorme Effizienz an den Tag, gingen ganz früh in Führung und schoben exakt neun Minuten später den zweiten Treffer nach. Eindeutig mehr vom Spiel hatten bis dahin die Hausherren - auch unterstützt durch die Überzahlsituationen. Erst im weiteren Verlauf gestalteten die Rheinländer das Geschehen ausgeglichener und kamen bis auf 10:11 Torschüsse heran. Nach ihren vier Siegen in der Hauptrunde gegen Nürnberg scheint die DEG also auch heute auf einem guten Weg.
20'
20:06
Ende 1. Drittel
19'
20:05
Letztlich will die Scheibe erneut nicht in die Kiste. Auch die dritte Überzahl der Ice Tigers verstreicht ungenutzt. Düsseldorf ist wieder komplett.
18'
20:03
Bislang spielen die Ice Tigers das Powerplay komplett in der Angriffszone. Patrick Reimer zieht im linken Bullykreis direkt ab. Den Schuss aufs kurze Eck wehrt Mirko Pantkowski ab.
17'
20:01
Jerry D'Amigo
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerry D'Amigo (Düsseldorfer EG)
In voller Besetzung sind die Hausherren gleich wieder da und setzen eigene Akzente. Rechts an der Bande strebt Tim Fleischer zum Puck und wird von Jerry D'Amigo mit dem Stock von den Beinen geholt. Das setzt die nächste Strafe.
16'
19:59
Im rechten Bullykreis behauptet Kyle Cumiskey die Scheibe, legt mit Übersicht zur Mitte ab. Tobias Eder rückt nach und zündet den Schlagschuss. In den wirft sich Oliver Mebus und blockt ab. Kurz darauf sind die Ice Tigers wieder komplett.
15'
19:58
Jetzt fabrizieren die Gäste ein recht ordentliches Powerplay. Alexander Barta zieht rechts von der blauen Linie ab. Aber bei der DEG ist auch nicht jeder Schuss ein Treffer. Dennoch halten sich die Rheinländer beinahe dauerhaft im gegnerischen Drittel auf.
15'
19:55
Aus der eigenen Zone startet Brendan O'Donnell ein Solo, schafft es mit einer feinen Finte in die Angriffszone und zieht ab. Mit der Maske lenkt Niklas Treutle das Geschoss ins Fangnetz.
14'
19:53
Dane Fox
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dane Fox (Nürnberg Ice Tigers)
Erstmals verlieren die Strafbankkönige der Hauptrunde für zwei Minuten einen Spieler. Es trifft Dane Fox wegen eines Stockschlags gegen Tobias Eder.
12'
19:47
Stephen MacAulay
Tor für die Düsseldorfer EG, 0:2 durch Stephen MacAulay
Beinahe gemeinschaftlich vertändeln die Nürnberger den Puck in der eigenen Zone. Da ist nicht ein Spieler allein Schuld. Das Geschenk nimmt Stephen MacAulay dankend an, fackelt in zentraler Position nicht lange und wuchtet seinen Handgelenkschuss oben ins linke Eck. Die DEG legt hier eine famose Effizienz an den Tag - fünf Torschüsse, zwei Treffer.
10'
19:47
Und so bekommt das DEG gut verteidigt, hat weit weniger auszustehen, als das vorhin der Fall war. Nun darf Joonas Järvinen wieder aufs Eis zurückkehren.
9'
19:46
Natürlich helfen die Überzahlsituationen den Mittelfranken, weiter am Drücker zu bleiben. Aber natürlich sind wir hier in den Playoffs. Und da werfen sich die Rehinländer in alles, was sich nur ansatzweise in Richtung des eigenen Tores bewegt.
8'
19:42
Joonas Järvinen
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joonas Järvinen (Düsseldorfer EG)
Hinter dem eigenen Tor checkt Joonas Järvinen Gegenspieler Marko Friedrich in die Bande und holt sich dafür zwei Strafminuten ab.
6'
19:42
Gregor MacLeod bringt die Scheibe von der rechten Seite zum Tor. Marko Friedrich und Oliver Mebus setzen entschlossen nach. Letzterer befördert das Spielgerät ans Außennetz.
5'
19:42
Letztlich kommen die Düsseldorfer in diesem starken Powerplay der Ice Tigers doch ungeschoren davon. Die Gäste dürfen ihre Reihen wieder auffüllen.
4'
19:41
In Überzahl schütteln die Nürnberger das Gegentor sofort ab und sorgen mächtig für Alarm. Das gegnerische Tor wird richtiggehend belagert, da brennt es lichterloh. Daniel Schmölz ist zugange - wie auch Tim Fleischer. Mirko Pantkowski wirft sich dagegen, wehrt mit dem Schoner ab. Dann trifft das Hartgummi den rechten Außenpfosten. Nur rein will die Scheibe nicht.
3'
19:35
Mike Fischer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Fischer (Düsseldorfer EG)
Kurz darauf öffnet sich erstmals die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Mike Fischer einfinden. Die Behinderung an der Bande aber geht eigentlich von David Trinkberger aus. Sei's drum - die DEG gerät in Unterzahl.
3'
19:35
Kyle Cumiskey
Tor für die Düsseldorfer EG, 0:1 durch Kyle Cumiskey
Früh findet die Scheibe den Weg ins Netz. Links in der Angriffszone taucht Alexander Ehl auf, schlägt einen Haken zur Mitte und legt zu Kyle Cumiskey ab. Dieser bringt den Puck von links einfach mal zum Tor. Da herrscht viel Verkehr, Niklas Treutle sieht nichts und kann den Einschlag im langen Eck nicht verhindern.
2'
19:35
Für den ersten Torschuss der Partie sorgen die Gäste. Vom rechten Bullykreis bringt Alexander Ehl einen Handgelenkschuss an, den Niklas Treutle sicher hält.
1'
19:31
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Andrew Bruggeman und André Schrader sorgen. Unterstützung liefern die Linesperson Maksim Cepik und Tobias Schwenk.
1'
19:31
Spielbeginn
19:26
Zwischen den Pfosten stehen die beiden Nummer-1-Goalies. Bei den Ice Tigers ist das ganz klar Niklas Treutle. Auf Düsseldorfer Seite hütet Mirko Pantkowski den Kasten. Verzichten müssen die Gäste auf ihren Coach Harold Kreis, der wegen dringender familiärer Angelegenheiten nach Kanada fliegen musste. Co-Trainer Thomas Dolak hat somit heute wie auch in Spiel 2 am Donnerstag das Sagen an der Bande. Bei den Hausherren fehlt Andrew Bodnarchuk, der wegen einer Matchstrafe zwei Spiele Sperre abbrummen muss. Positives gibt es dagegen über Patrick Reimer zu vermelden. Der 39-Jährige hat seinen Vertrag verlängert und wird auch in der kommenden Saison für die Ice Tigers stürmen.
19:22
Was die Zahlen der Hauptrunde betrifft, die schauen nicht sonderlich überzeugend aus für Nürnberg. Als schlechtestes Bully-Team hat man zudem die meisten Strafminuten gesammelt (712). Und in Überzahl erzielten einzig die Krefeld Pinguine noch zwei Tore weniger als die Franken (29). Sicherlich riss auch Düsseldorf im Powerplay keine Bäume aus. Im Penaltykilling bewegten sich beide Mannschaften auf ähnlich durchschnittlichem Niveau. Als zweitfairstes Team der DEL war die DEG diesbezüglich allerdings auch nicht ganz so häufig gefordert.
19:16
Mit Blick auf die jüngsten Ergebnisse scheinen die Nürnberger besser in Fahrt zu sein. In den letzten vier Spielen wurde regelmäßig gepunktet, zuletzt daheim gegen Augsburg mit 3:2 und am Sonntag in Schwenningen mit 5:4 jeweils nach Penaltyschießen gewonnen. Ihre letzte Heimniederlage kassierten die Ice Tigers Ende März gegen die Eisbären (1:2).
19:09
Inwieweit der achtmalige deutsche Meister daraus genug Selbstvertrauen ziehen kann, bleibt abzuwarten. Die DEG verlor nämlich ihre letzten vier Hauptrundenpartien - drei davon auswärts und die letzten zwei ohne eigenen Treffer. Die letzten Siege gelangen im März zu Hause gegen Berlin (3:2 nach Penaltyschießen) und Ingolstadt (3:0). In der Fremde waren die Düsseldorfer letztmals ausgerechnet in Nürnberg siegreich (2:1).
19:01
Allerdings haben die Mittelfranken mit der DEG im bisherigen Saisonverlauf gar keine guten Erfahrungen gemacht. Tatsächlich gingen alle vier Partien an die Düsseldorfer - also auch die Begegnungen in Nürnberg. Diese entschieden die Rheinländer Ende November (4:1) und Mitte März (2:1) für sich.
18:52
Mit Blick auf die Tabelle der Hauptrunde, die wegen der zahlreichen nicht nachholbaren Partien dank des Punktequotienten ermittelt wurde, stehen sich an dieser Stelle der Achte und der Neunte gegenüber. Beide Mannschaften fuhren während der regulären Saison 26 Siege ein. Dabei kristallisierten sich die Ice Tigers als fünftbestes Heimteam der Liga heraus, was den Heimvorteil heute und in einem vermeintlichen Spiel 3 besonders wertvoll machen könnte.
18:43
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Für die Kufencracks beginnen heute die Playoffs mit der 1. Runde. Dabei stehen sich ab 19:30 Uhr in Spiel 1 der Best-of-three-Serie die Nürnberg Ice Tigers und die Düsseldorfer EG gegenüber.