Datencenter
04.04.2014 / 18:30
Beendet
SC Paderborn 07
1:2
Fortuna Düsseldorf
Paderborn
0:1
Düsseldorf
Stadion
Benteler Arena
Zuschauer
14.788
Schiedsrichter
Tobias Welz
53.
2014-04-04T17:41:00Z
42.
2014-04-04T17:12:46Z
76.
2014-04-04T18:04:16Z
86.
2014-04-04T18:14:26Z
39.
2014-04-04T17:09:37Z
43.
2014-04-04T17:15:34Z
64.
2014-04-04T17:53:29Z
71.
2014-04-04T17:59:39Z
80.
2014-04-04T18:08:12Z
85.
2014-04-04T18:13:22Z
71.
2014-04-04T17:59:21Z
80.
2014-04-04T18:08:35Z
87.
2014-04-04T18:15:59Z
1.
2014-04-04T16:31:07Z
45.
2014-04-04T17:17:19Z
46.
2014-04-04T17:32:50Z
90.
2014-04-04T18:21:05Z

Liveticker

90
20:25
Fazit
Fortuna Düsseldorf setzt sich auswärts mit 2:1 beim SC Paderborn durch und sollte durch diesen Dreier nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun bekommen. Die Gäste lagen zur Pause durchaus verdient mit 1:0 in Front, sahen sich direkt nach dem Seitenwechsel dann allerdings einem Paderborner Sturmlauf ausgesetzt. Die Ostwestfalen glichen aus und drängten anschließend sogar auf die Führung, doch Torhüter Giefer rettete gleich zwei Mal in höchster Not. Düsseldorf benötigte dann im Grunde nur eine Chance aus dem Nichts, um erneut in Führung zu gehen. Weil die Rheinländer dieses Resultat über die Zeit brachten, erleidet Paderborn einen Dämpfer im Kampf um den Aufstieg und verliert nach acht ungeschlagenen Heimspielen erstmals wieder zuhause.
90
20:21
Spielende
90
20:20
Die Fortuna hält den Ball lange in den eigenen Reihen. Kann Paderborn noch einen Angriff fahren? Gleich ist hier Schluss!
90
20:19
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf.
90
20:18
Die Ostwestfalen spielen jetzt bedingungslos nach vorn. Sogar Torhüter Kruse eilt herbei!
89
20:17
Nette Freistoßvariante: Meha läuft zum Standard aus 25 Metern Torentfernung an, legt das Spielgerät diesmal aber flach rechts an der Mauer vorbei. Dort ist Strohdiek zur Stelle, trifft mit dem folgenden Schuss aber nur einen Verteidiger.
87
20:15
Stelios Malezas
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Stelios Malezas
87
20:15
Michael Liendl
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Michael Liendl
86
20:14
Daniel Brückner
Gelbe Karte für Daniel Brückner (SC Paderborn 07)
Ist hier schon Frust dabei? Brückner rammt Golley im Mittelfeld zu Boden und sieht Gelb.
86
20:14
Wann beginnt die gnadenlose Schlussoffensive der Gastgeber? Momentan hat die Fortuna wieder mehr Spielanteile.
85
20:13
Martin Amedick
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Martin Amedick
85
20:13
Elias Kachunga
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Elias Kachunga
84
20:12
Düsseldorf tauchte im zweiten Durchgang im Grunde nur zwei Mal nennenswert vor dem Lukas Kruse auf und liegt trotzdem in Front. Die Rheinländer haben offensichtlich in der Halbzeitpause ein gutes Stück Effektivität getankt.
81
20:10
Die Ostwestfalen haben den Gegentreffer scheinbar verdaut und drücken bereits wieder auf den Ausgleich: Vrančić zirkelt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner. Die Kugel fliegt an Freund und Feind vorbei, bleibt irgendwo im Pulk vor dem Kasten hängen und kann anschließend in hohem Bogen aus der Gefahrenzone gebolzt werden.
80
20:08
Samuel Piette
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Samuel Piette
80
20:08
Erwin Hoffer
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erwin Hoffer
80
20:08
Thomas Bertels
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Thomas Bertels
80
20:08
Michael Heinloth
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Michael Heinloth
76
20:04
Erwin Hoffer
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:2 durch Erwin Hoffer
Ein Tor aus dem sprichwörtlichen Nichts! Levels setzt Golley an der rechten Seitenlinie in Szene. Der eben erst eingewechselte Akteur marschiert bis 20 Meter vor die Grundlinie und flankt halbhoch an den ersten Pfosten. Dort fliegt Hoffer mit dem Kopf voran in diese Hereingabe und legt das Spielgerät an Keeper Kruse vorbei ins lange Eck.
75
20:03
Aktuell beruhig sich das Geschehen wieder etwas. Der SCP zieht sich leicht zurück und möchte anscheinend hier nicht noch ins offene Messer laufen. Von der Fortuna kommt offensiv nach wie vor nicht allzu viel.
73
20:01
Die Ostwestfalen treten seit dem Seitenwechsel deutlich dominanter und aggressiver auf als noch im ersten Durchgang. Paderborn spielt nun auf Sieg und lässt erahnen, warum man die meisten Treffer der Liga auf dem Konto hat.
71
19:59
Süleyman Koç
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Süleyman Koç
71
19:59
Johannes Wurtz
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Johannes Wurtz
71
19:59
Timm Golley
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Timm Golley
71
19:59
Ben Halloran
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ben Halloran
69
19:57
Giefer rettet mit einem tollem Reflex! Wurtz geht auf links außen bis fast zur Grundlinie und flankt dann scharf vors Tor der Gäste. Dort ist Kachunga viel zu frei zur Stelle und köpft aus kürzer Entfernung aufs Gehäuse. Giefer schiebt noch irgendwie seinen rechten Fuß heraus und erwischt die Kugel gerade noch rechtzeitig vor dem Einschlag in den Maschen.
67
19:55
Beide Teams hatten nun die Gelegenheit, sich in Front zu schießen. Hier ist gut was los.
64
19:53
Adam Bodzek
Gelbe Karte für Adam Bodzek (Fortuna Düsseldorf)
Bodzek unterbindet einen Angriff der Gastgeber und sieht für dieses taktische Foul Gelb.
64
19:53
Auf der anderen Seiten gehen die Gäste beinah in Führung! Liendl steckt im Mittelfeld klasse zu Hoffer durch. Der Fortune marschiert links in den Sechzehner, doch Keeper Kruse macht sich ganz breit und wird vom Angreifer angeschossen!
63
19:52
Auch der folgende Eckball kreiert Gefahr: Hünemeier kommt mit dem Fuß an die Hereingabe, bolzt die Kugel aber drüber!
62
19:51
Giefer entschärft das Geschoss! Meha schlenzt auch diesen ruhenden Ball knapp über die Mauer. Das Spielgerät rauscht oben links aufs Tor zu, doch Giefer hebt ab und lenkt das Leder mit einer Hand übers Gehäuse.
61
19:49
Das Heimteam bekommt erneut einen Freistoß aus guter Position zugesprochen: Fink legt Bakalorz etwa 20 Meter vor dem eigenen Kasten und beschert Meha eine nette Gelegenheit.
60
19:47
Jetzt wird auch Düsseldorf nach vorne wieder aktiver. Die Gäste zeigten seit dem Wiederanpfiff noch rein gar nichts und wurden schnell bestraft.
58
19:46
Daniel Brückner zieht von außerhalb der Strafraumgrenze ab, knallt die Kugel allerdings flach gut einen Meter rechts am Ziel vorbei. Trotzdem: Paderborn will hier nachlegen!
56
19:44
Die Stimmung auf den Rängen ist nun natürlich ausgezeichnet. Der mögliche Aufstieg nimmt immer konkretere Züge an.
53
19:41
Alban Meha
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Alban Meha
Unglaublich: Meha verwandelt seinen sechsten direkten Freistoß in dieser Saison! Der Albaner tritt zu einem Freistoß halblinks vor dem Kasten an. Der Standard-Spezialist nimmt aus vielleicht 25 Metern Torentfernung Maß, schlenzt das Spielgerät über die Mauer und beobachtet dann, wie sein feiner Schuss oben links im Gehäuse einschlägt. Einfach stark!
53
19:40
Und die Fortuna? Die Gäste haben momentan alle Hände voll damit zu tun, dem Sturmlauf der Ostwestfalen Stand zu halten. Offensiv geht momentan nicht viel bei den Rheinländern.
50
19:38
Und wieder de SCP! Alban Meha zieht aus dem linken Halbfeld ab. Da dieser Schuss aber mittig aufs Gehäuse zufliegt, kann Torhüter Fabian Giefer mit beiden Fäusten klären.
49
19:37
Die Gastgeber starten engagiert in diese zweite Hälfte und haben sichtlich Lust, hier nun einzunetzen.
48
19:36
Dicke Chance für Paderborn! Vrančić zirkelt einen Eckball hoch an den zweite Pfosten. Sağlık köpft die Kugel aufs lange Eck. Bakalorz versucht, dem Spielgerät per Kopf noch eine Richtungsänderung zu verschaffen, verfehlt das Leder aber. Schlussendlich geht der Ball rechts am Tor vorbei!
46
19:33
Der zweite Spielabschnitt läuft! Beide Mannschaften stehen personell unverändert auf dem satten Grün der Benteler Arena.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit
Fortuna Düsseldorf führt zur Pause nicht unverdient mit 1:0 gegen den hochgehandelten SC Paderborn. Die Gäste aus dem Rheinland verfügten zwar über weniger Spielanteile als die Ostwestfalen, doch wenn Fortuna in die Nähe des Tores von Lukas Kruse kam, wurde es meist brandgefährlich. Das Auswärtsteam ließ zunächst drei sehr gute Chancen liegen, bevor Ben Halloran kurz vor dem Halbzeitpfiff für den bisher einzigen Treffer sorgte. Vom gastgebenden Sportclub kam offensiv noch nicht allzu viel, doch noch steht ja ein gesamter Durchgang auf dem Programm.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
43
19:15
Tobias Levels
Gelbe Karte für Tobias Levels (Fortuna Düsseldorf)
Levels fährt Meha von hinten in die Beine und wird für dieses Einsteigen verwarnt.
42
19:12
Ben Halloran
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Ben Halloran
Gartner erkämpft sich an der Mittellinie die Kugel und anschließend macht sich Liendl links außen mit dem Ball am Fuß auf die Reise. Ungefähr 30 Meter vor dem Gehäuse schlägt der Düsseldorfer das Leder hoch rechts in den Sechzehner, wo Halloran völlig frei auftaucht und das Spielgerät an Keeper Kruse vorbei unten links ins Eck schiebt.
39
19:09
Christian Gartner
Gelbe Karte für Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)
Gartner geht mit offener Sohle in einen Zweikampf mit Gegenspieler Bakalorz und kassiert hierfür die erste Gelbe Karte dieser Partie.
37
19:08
Momentan ist die Partie ausgeglichen. Die Fortuna nimmt wieder munter am Spielgeschehen teil und beide Teams neutralisieren sich im Mittelfeld.
34
19:05
Jetzt probiert es auch der Sportclub wieder! Wurtz legt aus dem Halbfeld rechts raus zu Heinloth. Der Außenverteidiger zieht nach innen und schießt flach aufs Tor, doch Keeper Giefer kann den unplatzierten Schuss aufnehmen.
32
19:03
Der Torhüter entscheidet das Eins-Gegen-Eins für sich! Benschop schickt Hoffer mit einem tollen Pass durch die Schnittstelle der Paderborner Verteidigung allein in den Strafraum. Schlussmann Kruse ist aber rechtzeitig draußen, wirft sich dem Düsseldorfer in den Weg und begräbt das Spielgerät unter sich!
30
19:01
Zusammenfassung der ersten halben Stunde: Paderborn hat mehr Spielanteile, Düsseldorf die besseren Torchancen.
28
18:59
Das Spielgeschehen findet weiterhin größtenteils weit weg vom Tor des Lukas Kruse statt. Soeben versucht es Uwe Hünemeier mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, doch das Leder geht flach gut einen Meter links vorbei.
26
18:57
Die Ostwestfalen versuchen immer wieder, über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Bisher konnte Angreifer Sağlık aber noch zu selten mit Flanken von den Außenbahnen gefüttert werden, denn die Düsseldorfer Innenverteidiger sind meist hellwach.
23
18:53
Erste Chance für Paderborn! Brückner schlenzt die Kugel von links außen hoch vor den Kasten. Sağlık setzt sich stark gegen Bodzek durch, köpft das Leder aber anschließend weit am Gehäuse vorbei.
22
18:52
Die Gastgeber werden nun wieder mutiger und setzten sich leicht in der Hälfte der Fortuna fest. Die Viererkette der Gäste macht ihren Job bisher aber gut.
20
18:50
Man kann es ja mal versuchen: Alban Meha sieht im rechten Halbfeld keine Anspielstation und versucht sich aus gut 30 Metern Torentfernung an einem Fernschuss. Der Standard-Spezialist des SCP haut das Spielgerät allerdings klar drüber.
18
18:49
Die Angriffe der Gäste stellen die Verteidigung aus Ostwestfalen immer wieder vor große Probleme. Nur die fehlende Effektivität der in weiß gekleideten Angreifer steht der Führung von Fortuna im Weg.
15
18:46
Fortuna ist brandgefährlich! Fink setzt Benschop im Mittelfeld in Szene. Der Stürmer leitet direkt steil weiter in den Lauf von Hoffer, der im linken Halbfeld einen Augenblick früher startet als die Hintermannschaft des SCP. Der Düsseldorfer zieht allein in den Sechzehner ein, haut das Leder dann aber links über den Kasten!
13
18:44
Wieder werden die Rheinländer gefährlich! Weber zieht aus dem linken Halbfeld flach aufs kurze Eck ab und Keeper Kruse muss prallen lassen. Benschop eilt herbei, kann sich dann aber nicht gegen zwei Verteidiger durchsetzen.
10
18:41
Die mitgereisten Fans aus der Landeshauptstadt NRWs sind gut aufgelegt und feuern den Außenseiter munter an. Die Anhänger der Gastgeber halten sich derzeit noch etwas zurück.
8
18:39
Düsseldorf steht tief und lässt die Gastgeber häufig bis weit in die eigene Hälfte einziehen. Paderborn kann hieraus allerdings bisher noch kein Kapital schlagen.
6
18:37
Fortuna hat die riesige Chance zur Führung! Liendl marschiert rechts bis ans Strafraumeck und gibt das Leder flach vor den Kasten. In der Mitte verpasst Hoffer ganz knapp, doch am zweiten Pfosten taucht Benschop völlig frei vor dem Tor auf. Der Angreifer hält seinen Fuß in die Hereingabe, befördert die Kugel allerdings aus kürzester Entfernung über den Querbalken!
5
18:35
Paderborns Hünemeier köpft den folgenden Schlenzer allerdings auf direktem Wege aus der Gefahrenzone.
4
18:35
Düsseldorf bekommt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen! Strohdiek stützt sich in einem Luftduell mit Hoffer auf und verursacht diesen Standard im rechten Halbfeld.
2
18:32
Der SCP beginnt forsch und setzt sich direkt in der Hälfte der Fortuna fest. Das Heimteam strotzt nur so vor Selbstbewusstsein.
1
18:31
Das Leder rollt! Die Gastgeber spielen in schwarz und dunkelblau, Düsseldorf präsentiert sich ganz in weiß.
1
18:31
Spielbeginn
18:31
Die Benteler Arena ist sehr gut gefüllt, die anwesenden Fans lassen sich vom Stadionsprecher anpeitschen und das Wetter ist bestens fürs Fußball-Spielen geeignet. Es kann also losgehen!
18:26
Auch das Personal von Düsseldorf weist eine Änderung im Vergleich zur Vorwoche auf: Der verletzte Tuğrul Erat wird von Christian Gartner auf der rechten Außenbahn vertreten.
18:24
Bei den Gästen bietet sich auf der Trainerbank heute ein außergewöhnliches Bild, denn Cheftrainer Lorenz-Günther Köstner ist krankheitsbedingt in Düsseldorf geblieben. Torwarttrainer Oliver Reck vertritt seinen Kollegen, wärmt momentan allerdings noch die Keeper der Fortuna auf.
18:21
Heimcoach André Breitenreiter nimmt einen personellen Wechsel an seinem zuletzt so starken Team vor: Johannes Wurtz beginnt auf dem rechten Flügel, Süleyman Koç muss im Gegenzug zunächst auf der Bank Platz nehmen.
18:12
Düsseldorf hatte den FC Ingolstadt zu Gast um kam nicht über ein torloses Remis hinaus. Die Rheinländer stellten vor etwas mehr als 27.000 Zuschauern zwar das über weite Strecken bessere Team dar, versprühten vorne aber insgesamt kaum Torgefahr.
18:09
In der Vorwoche feierte der Sportclub aus Ostwestfalen einen 3:1-Auswärtserfolg beim FSV Frankfurt. Mahir Saglik war mit zwei Treffern einmal mehr der Paderborner Erfolgsgarant, mit 14 erzielten Toren führt der Angreifer aktuell die Torschützenliste der Zweiten Bundesliga an.
18:05
Doch es gibt auch Fakten, die den Anhängern aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Mut machen dürften. Der Absteiger vom Rhein verlor beispielsweise zuletzt nur selten, in sechs der vergangenen neun Begegnungen teilte man sich nach 90 Minuten die Punkte mit dem jeweiligen Kontrahenten.
18:00
Die Tatsache, dass die Rheinländer auch noch Paderborns absoluter Lieblingsgegner sind, setzt dem Ganzen zudem die Krone auf. Düsseldorf gewann keines der letzten sechs Duelle mit dem SCP und musste in dieser Spielzeit bereits ein wahres Debakel über sich ergehen lassen. Die Ostwestfalen nahmen die Fortuna in der Düsseldorfer Esprit-Arena mit 6:1 auseinander, besonders Mahir Saglik stach dank eines Viererpacks heraus.
17:56
Eine weitere Statistik spricht dafür, dass die Fans des SCP heute keine Heimniederlage bezeugen müssen: Die Ostwestfalen sind seit acht Heimspielen ungeschlagen, Fortuna konnte außerdem keine der letzten fünf Auswärtspartien gewinnen.
17:53
Ein Blick auf die Resultate der letzten zehn Spiele beider Teams zeigt, wer hier heute als haushoher Favorit ins Rennen geht: Paderborn verlor in diesem Zeitraum nur ein einziges Mal (am 24. Spieltag mit 0:4 beim KSC), Düsseldorf fuhr in Selbigem lediglich einen Dreier ein (am 23. Spieltag gab es einen 2:0-Heimsieg gegen Bielefeld).
17:46
In Düsseldorf ist man momentan mit einer weniger erfreulichen Situation konfrontiert: Fortuna steht auf dem 14. Platz des Klassements, sammelte in 28 Spielen insgesamt nur 34 Zähler und gewann keine der vergangenen fünf Begegnungen in der Zweiten Liga.
17:42
Die Ostwestfalen stellen dank 52 erzielter Tore den gefährlichsten Sturm der gesamten Liga, belegen den erste Platz der Rückrundentabelle (acht Siege aus elf Partien) und trafen in 13 der letzten 14 Spielen jeweils mindestens ein Mal in das Tor des Gegners.
17:36
Der SC Paderborn lehrt momentan nahezu jedem Gegner das Fürchten. Das Team aus dem Osten NRWs ist Tabellendritter, der Vorsprung auf Rang vier beträgt bereits stattliche sechs Zähler und der direkte Aufstiegsplatz zwei ist nur aufgrund des besseren Torverhältnisses in der Hand von Greuther Fürth.
17:28
Guten Abend und herzlich willkommen zum heutigen Zweitligaduell zwischen dem Aufstiegsaspiranten Paderborn und der zuletzt häufig glücklosen Fortuna aus Düsseldorf.