Datencenter
27.02.2019 / 19:30
Beendet
Erzgebirge Aue
0:1
1. FC Köln
Aue
0:1
Köln
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
13.089
Schiedsrichter
Martin Petersen
35.
2019-02-27T19:06:02Z
29.
2019-02-27T18:59:13Z
47.
2019-02-27T19:34:54Z
32.
2019-02-27T19:02:06Z
78.
2019-02-27T20:06:19Z
86.
2019-02-27T20:14:43Z
16.
2019-02-27T18:46:06Z
64.
2019-02-27T19:52:01Z
72.
2019-02-27T19:59:55Z
66.
2019-02-27T19:54:16Z
74.
2019-02-27T20:02:44Z
90.
2019-02-27T20:18:46Z
1.
2019-02-27T18:30:10Z
45.
2019-02-27T19:16:47Z
46.
2019-02-27T19:33:15Z
90.
2019-02-27T20:21:47Z

Liveticker

90
21:22
Fazit:
Der 1. FC Köln erobert durch einen mühsamen 1:0-Arbeitssieg bei Erzgebirge Aue die Tabellenführung. Die Begegnung startete mit gleich zwei Großchancen des Außenseiters aus Aue furios. In Folge verflachte das Spiel sehr schnell, wobei die Erzgebirgler deutliche Ballbesitzvorteile hatten, ohne dabei Torgefahr zu erzeugen. Köln fand lange Zeit nicht ins Spiel und ging aus dem Nichts nach 35 Minuten im Anschluss an eine Ecke durch Höger in Führung. Dies schien ein Weckruf für die Rheinländer zu sein, die vor dem Wechsel noch mehrere Hochkaräter liegen ließen. In Durchgang zwei trat der Effzeh von Beginn an wesentlich dominanter auf und riss die Spielkontrolle an sich. Dabei fehlte wie auf der Gegenseite allzu oft der letzte Pass, sodass sich nur selten Torraumszenen ergaben. In der Schlussphase erhöhten die Veilchen noch einmal etwas das Risiko, doch Köln verteidigte geschickt und brachte den knappen Vorsprung recht souverän über die Zeit. Mit dem trotz schwacher Leistung letztlich verdienten Erfolg springen die Rheinländer am HSV vorbei auf Platz eins. Aue bleibt dagegen auf Rang zwölf stecken.
90
21:21
Spielende
90
21:21
Die Veilchen kommen überhaupt nicht mehr in die gegnerische Hälfte. Es bleibt noch knapp eine Minute.
90
21:20
Die Gäste agieren nun sehr geschickt. Immer wieder wird der Weg zur Eckfahne gesucht, wodurch einige Standards herausgeholt werden. So läuft Aue die Zeit davon.
90
21:19
Kurz vor dem Anbrechen der dreiminütigen Nachspielzeit bringt Anfang den lange verletzten Österreicher Louis Schaub für Córdoba.
90
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
21:18
Louis Schaub
Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
90
21:18
Jhon Córdoba
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
89
21:18
Die Meyer-Elf probiert es weiterhin mit einem gepflegten Flachpassspiel. Noch werden keine langen Bälle als Brechstange ausgepackt.
87
21:16
Die Hausherren können in der Schlussphase nicht wirklich Druck aufbauen. In der Luft liegt der Ausgleich somit nicht. Es braucht einen Lucky-Punch um doch noch einen Punkt mitzunehmen.
86
21:14
Jhon Córdoba
Gelbe Karte für Jhon Córdoba (1. FC Köln)
Córdoba meckert etwas zu lautstark mit dem Referee und dreht ihm dann den Rücken zu, als dieser ihn zur Ruhe ermahnen will. Dafür gibt es den gelben Karton.
85
21:13
Köln hat viel Raum zum Kontern, doch Hector tritt auf den Ball und bricht die Umschaltaktion ab. Der Effzeh geht nicht konsequent auf den zweiten wohl vorentscheidenden Treffer.
83
21:12
Käuper probiert sich vor dem Strafraum mit dem Steckpass und spielt die Pille ins Niemandsland. Da hätte der zentrale Mittelfeldspieler besser selbst den Abschluss gesucht.
81
21:09
Aue muss nun etwas mehr Risiko gehen und bietet somit defensiv mehr Räume an. Dadurch ergeben sich potentielle Kontersituationen für die Anfang-Elf.
79
21:08
Die Veilchen verlagern das Spiel gut auf die rechte Seite auf den freien Rizzuto. Dessen Flanke aus dem Halbfeld findet Kvesić am ersten Pfosten. Der Kopfball fliegt aber genau auf Horn und stellt somit keine Gefahr da.
78
21:06
Rafael Czichos
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Czichos rückt aus der Kette und lässt Nazarov im Mittelfeld auflaufen. Der Unparteiische wertet dies als taktisches Foul und zeigt ihm eine Verwarnung.
77
21:06
Czichos legt nach einem Geis-Freistoß von rechts per Kopf ab für Modeste. Der Franzose trifft aber aus zwölf Metern den Ball nicht richtig und wird deshalb abgeblockt.
75
21:04
Modeste leitet vor dem Strafraum perfekt weiter auf Drexler. Der Topvorlagengeber probiert es aus 22 Metern zentraler Position selbst. Doch die Kugel rutscht ihm gewaltig über den Schlappen und landet hoch im Fangzaun.
74
21:03
Das war zugleich die letzte Aktion des Flügelspielers. Risse wird von Christian Clemens ersetzt.
74
21:02
Christian Clemens
Einwechslung bei 1. FC Köln: Christian Clemens
74
21:02
Marcel Risse
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marcel Risse
73
21:02
Nazarov hat gleich seine erste Aktion. Nach einem schlechten Rückpass von Risse kann er aber nicht mehr ganz dazwischen spritzen.
72
21:00
Mit Pascal Testroet macht etwas überraschend der Toptorjäger der Gastgeber Platz für Dimitrij Nazarov.
72
20:59
Dimitrij Nazarov
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
72
20:59
Pascal Testroet
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
70
20:59
Derzeit plätschert die Partie vor sich hin. Die Gäste lassen den Ball durch die eigene Abwehrreihe zirkulieren und gehen kein großes Risiko ein.
68
20:56
Modeste wird direkt mit langen Bällen gesucht. Gleich zweimal hat Cacutalua aber die Lufthoheit.
66
20:55
Der Franzose betritt für Terodde das Spielfeld.
66
20:54
Anthony Modeste
Einwechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
66
20:53
Simon Terodde
Auswechslung bei 1. FC Köln: Simon Terodde
65
20:53
Anthony Modeste macht sich nun für seine Einwechslung bereit.
64
20:52
Mit Hochscheidt verlässt der auffälligste Auer den Rasen. Für ihn kommt Kreativspieler Mario Kvesić in die Begegnung.
64
20:52
Mario Kvesić
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Mario Kvesić
64
20:51
Jan Hochscheidt
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
63
20:51
Aue kommt zu seiner ersten längeren Ballbesitzphase in Durchgang zwei und kann sich in der Hälfte des Bundesligaabsteigers festsetzen.
61
20:50
Horn glänzend! Hochscheidt macht sich allein auf weiter Flur zum Konter auf. Czichos wird halbrechts im Strafraum ausgewackelt, ehe der 31-Jährige einen Linksschlenzer aufs lange Eck absetzt. Horn fliegt schön und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Der folgende Eckstoß bleibt harmlos.
60
20:49
Hector tankt sich vor dem Strafraum gegen Kusić durch. Der Nationalspieler probiert es aus 18 Metern mit dem schwachen Rechten. Der Ball fliegt deutlich rechts vorbei.
59
20:47
Die Ballbesitzvorteile sind nun klar auf Seiten der Gäste. Häufig fehlt aber noch die Genauigkeit im Passspiel um ernsthaft Gefahr zu erzeugen.
57
20:45
Nach Zuspiel von Hector setzt sich Risse rechts gegen Kusić durch. Die Flanke segelt dann aber exakt in die Arme von Männel.
56
20:44
Käuper überläuft zwei Gegenspieler im Mittelfeld und will die schnelle Umschaltaktion einleiten. Czichos rückt aus der Kette und kann den ehemaligen Bremer frühzeitig stoppen.
54
20:43
Nach Rechtsflanke von Drexler legt Käuper das Leder per Kopf in den Strafraum. Wieder nimmt Córdoba das Geschenk nicht an und verzieht deutlich links am Gehäuse vorbei.
53
20:42
Im Angriffsspiel der Anfang-Mannen ist teilweise zu wenig Bewegung. So fehlen dem ballführenden Akteur hin und wieder die Anspielstationen.
52
20:40
Geis streut im Spielaufbau von hinten heraus immer wieder lange Diagonalbälle auf die außen ein. Oftmals fehlt hierbei noch das passende Timing.
50
20:39
Hector hält gegen Rizzuto den Fuß drauf, kommt aber um eine Verwarnung herum.
49
20:38
Córdoba lässt Samson mit einem langen Sprint links in den Sechzehner stehen. Etwas glücklich landet der Ball nach starkem Körpereinsatz des Kolumbianers vor den Füßen von Terodde. Der braucht im Zentrum etwas zu lang, sodass ihm Rizzuto in letzter Sekunden die Murmel wegspitzeln kann.
48
20:36
Risse nimmt sich dem Freistoß aus knapp 30 Metern halblinker Position an. Der Flatterball fliegt gut zwei Meter über den rechten Torwinkel.
47
20:34
Louis Samson
Gelbe Karte für Louis Samson (Erzgebirge Aue)
Nach langem Ball von Höger kann Samson Córdoba im Laufduell nur mit einem Trikotzupfer stoppen. Petersen zeigt für das taktische Foul die gelbe Karte.
46
20:34
Iyoha flankt von links hoch ins Zentrum. Dort kann Czichos die Pille unbedrängt rausköpfen.
46
20:33
Der Ball rollt wieder! Schiedsrichter Petersen hat die zweite Halbzeit angepfiffen. Es gibt nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Krüger in Durchgang eins keine weiteren Wechsel.
46
20:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:17
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Köln geht nach starkem Schlussspurt mit einer 1:0-Führung gegen Erzgebirge Aue in die Kabine. Der Außenseiter aus Aue erwischte einen Blitzstart und ließ in den ersten fünf Minuten bereits zwei Riesengelegenheiten liegen. Nach einer Großchance von Terodde auf der Gegenseite verflachte die Partie nach furioser Anfangsphase sehr schnell. Die Erzgebirgler hatten über weite Strecken mehr Ballbesitz und ließen die Kölner nicht zu ihrem gewohnten Spiel kommen. Dabei zeigten die Veilchen allerdings wenig Zug nach vorne, sodass Torchancen nun auf beiden Seiten Mangelware blieben. Ein Treffer von Höger nach einer Ecke war in der 35. Minute der Knotenlöser für den Effzeh. In Folge ließen die Rheinländer noch mehrere Hochkaräter aus und verpassten einen klareren Pausenvorsprung.
45
20:16
Ende 1. Halbzeit
45
20:15
Es gibt noch 60 Sekunden extra im ersten Abschnitt.
45
20:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
20:14
Die Gäste wirken vom glücklichen Führungstor beflügelt und sind nun klar am Drücker. Aue muss sich irgendwie mit dem 0:1 in die Pause retten.
41
20:14
Risse bedient Terodde perfekt mit einer weiten Flanke auf den zweiten Pfosten. Doch erneut trifft der 30-Jährige die Kirsche nicht richtig. So kann Männel den laschen Volleyschuss festhalten.
39
20:12
Terodde verstolpert! Nach Steilpass von Drexler lässt der Angreifer mit einer Schussfinte gleich zwei Verteidiger ins Leere rutschen. Allein vor Männel rutscht dem 23-Tore-Mann beim Linksschuss aus acht Metern das Standbein weg. So wird der Abschluss zum Kullerball und der bereits am Boden liegende Männel ist noch da.
37
20:10
Fast das 0:2! Rizzuto legt eine Effzeh-Flanke von der rechten Bahn unbedrängt an den eigenen Fünfer ab. Dort lauert Córdoba und schließt mit dem rechten Schlappen direkt aus der Drehung ab. Männel kommt gut raus und verkürzt geschickt den Winkel. So kann er die Kugel mit der rechten Pranke abwehren.
35
20:06
Marco Höger
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Marco Höger
Aus dem Nichts gehen die Rheinländer in Front! Standardspezialist Geis zieht eine Ecke von rechts vom Tor weg. Am ersten Pfosten steigt Terodde am höchsten und zwingt Männel mit einem Aufsetzer aufs linke Eck zu einer Glanztat. Den Abpraller stochert Marco Höger im Zweikampf mit Fabian Kalig aus kürzester Distanz über die Linie. Rizzuto kann auf der Linie stehend nicht mehr klären.
34
20:05
Nach einem Angriff über die linke Seite passt Kusić an den Strafraumrand zurück auf Hochscheidt. Der Mittelfeldmotor probiert es mit dem zweiten Kontakt mit links. Testroet steht dabei im Weg und taucht so glücklicherweise allein vor Horn auf. Doch der Angreifer wird zurecht wegen Abseits zurückgepfiffen.
32
20:02
Dominick Drexler
Gelbe Karte für Dominick Drexler (1. FC Köln)
Nach einem langen Pass von Geis erwischt Drexler Rizzuto im Laufduell mit der Hand im Gesicht. Petersen spricht dafür die erste Verwarnung auf Seiten des Effzeh aus.
31
20:01
Kainz hat nach einer geschickten Drheung um Rizzuto ein wenig Raum zur Flanke. Am ersten Pfosten kann Kalig allerdings per Kopf klären.
29
19:59
Calogero Rizzuto
Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
Rizzuto kommt viel zu spät in den Zweikampf mit Kainz und steigt dem Österreicher voll auf den Fuß. Petersen bleibt nichts anderes übrig als die erste Verwarnung zu zücken.
27
19:57
Das wirkt schon arg ideenlos bei den Gästen. Trainer Anfang versucht von außen mit energischen Gesten neu zu justieren.
25
19:55
Zumindest die Effzeh-Fans scheinen angesichts des bevorstehenden Beginns des Straßenkarnevals morgen um 11.11 Uhr bester Laune zu sein und übernehmen die Stimmhoheit im Erzgebirgsstadion.
23
19:54
Bislang ist das wie schon häufig in den letzten Wochen ein enttäuschender Auftritt der Rheinländer. Die Geißböcke werden ihrer Favoritenrolle auf dem Grün überhaupt noch nicht gerecht.
21
19:51
Drexler stößt nach guter Kombination rechts zur Grundlinie durch. Die gechippte Hereingabe ist dann leichte Beute für Männel.
20
19:51
Kainz wird mit einem langen Ball im Rücken der Dreierkette eingesetzt. Die Flanke findet im Zentrum keinen Abnehmer.
18
19:49
Der Tabellenzwölfte lässt die Kugel immer wieder hintenrum über Männel zirkulieren. Die Gäste machen keine Anstalten höher anzulaufen und so frühe Ballgewinne zu erzielen.
16
19:47
Die Hausherren müssen früh den ersten Wechsel vornehmen. Florian Krüger kann verletzungsbedingt nicht weitermachen. Nun stürmt Emmanuel Iyoha an der Seite von Goalgetter Testroet.
16
19:46
Emmanuel Iyoha
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Emmanuel Iyoha
16
19:45
Florian Krüger
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
14
19:45
Aue spielt weiterhin sehr mutig. Die Veilchen trauen sich trotz bescheidenen Platzverhältnissen ein gepflegtes Kombinationsspiel zu und haben bislang sogar mehr Ballbesitz.
12
19:43
Eine Brustrückgabe von Rizzuto nach Risse-Flanke von der rechten Seite gerät beinahe zu kurz. Männel kommt gerade noch vor Terodde an die Murmel.
11
19:41
Bei den Gäste agiert wider Erwarten Johannes Geis als zentraler Spieler in der Dreierabwehr. Höger spielt stattdessen auf seiner gewohnten Position im defensiven Mittelfeld.
10
19:40
Jetzt versuchen beide Mannschaften den Ball etwas länger in den eigenen Reihen zu halten. Dadurch verflacht die Begegnung etwas.
8
19:39
Das ist hier eine wirklich spektakuläre Anfangsphase. Die Zuschauer konnten bereits drei Großchancen bewundern, davon überraschenderweise zwei des Außenseiters.
6
19:37
Riesenparade Männel! Kainz klaut Hochscheidt den Ball und schaltet dann in höchstem Tempo um. Aus dem Halbfeld folgt der Flachpass ins Zentrum auf den blanken Terodde. Der führende der Torjägerliste probiert es mit der rechten Innenseite direkt flach aufs linke Eck. Männel ist blitzschnell unten und lenkt die Kirsche um den Pfosten. Der anschließende Eckball bleibt ohne nennenswerte Folgen.
4
19:36
Nächste Großchance Hochscheidt! Die Kölner Defensive befindet sich weiterhin im Tiefschlaf. Aue kann sich mühelos nach vorne kombinieren, ehe ein abgefälschter Pass Hochscheidt im Strafraum vor die Füße fällt. Der 31-Jährige hat aus acht Metern zentraler Position freie Schussbahn, trifft das Leder aber nicht richtig. So kann Horn den laschen und zu zentralen Linksschuss mühelos aufnehmen.
2
19:34
Riesenchance Kusić! Der Verteidiger nimmt in der eigenen Hälfte Fahrt auf und lässt sich bei einem 70-Meter-Sprint nicht vom Ball trennen. Sowohl Hector als auch Geis kommen zu spät, sodass der Serbe plötzlich allein vor Timo Horn auftaucht. Der Keeper fährt gerade noch den linken Fuß aus und klärt damit zur Ecke. Diese bleibt dann ungefährlich.
1
19:31
Hochscheidt dringt gleich einmal mutig halbrechts in den Kölner Strafraum ein. Czichos und Hector bereinigen die Situation mit vereinten Kräften.
1
19:30
Auf geht's! Der Ball ist im Spiel. Aue hat in den traditionell lilafarbenen Heimtrikots angestoßen.
1
19:30
Spielbeginn
19:27
Angeführt von den Kapitänen Martin Männel und Jonas Hector betreten die Teams das Spielfeld. Die Stimmung im gut besuchten Erzgebirgsstadion ist bestens.
19:23
Geleitet wird die Partie von Martin Petersen aus Stuttgart. Der bundesligaerfahrene Referee pfeift sein sechstes Zweitligaspiel in dieser Saison. An den Seitenlinien wird der 33-Jährige assistiert von Marcel Unger und Robert Wessel. Als vierter Offizieller fungiert Steffen Brütting.
19:18
Die Kölner sind seit drei Gastspielen im Erzgebirgsstadion sieglos. Den letzten Erfolg gab es im Jahr 2007 mit einem 1:0. Insgesamt spricht der direkte Vergleich allerdings klar für die Geißböcke. In elf Partien gelangen sieben Siege bei zwei Remis und zwei Niederlagen. Auch das Hinspiel konnte die Anfang-Elf mit 3:1 für sich entscheiden. Simon Terodde war damals mit einem Dreierpack der Matchwinner.
19:13
Für Daniel Meyer wird das heute eine ganz besondere Partie. Der 39-Jährige war vor seinem Engagement in Sachsen jahrelang als Jugendtrainer und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim Effzeh angestellt. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf das Duell mit den Rheinländern: "Das Spiel gegen Köln ist natürlich ein Saisonhighlight. Wir freuen uns darauf. Köln hat mit Abstand den stärksten Kader der 2. Bundesliga und die größte individuelle Qualität. Trotzdem wollen wir versuchen, die Elemente, die uns ausmachen, auf den Platz zu bringen und sie zu ärgern.
19:07
Aue-Coach Daniel Meyer rotiert in der englischen Woche gleich auf vier Positionen durch. Der von einer Gelbsperre zurückgekehrte Malcom Cacutalua ersetzt den nun gelbgesperrten Dominik Wydra in der Dreierabwehrkette. Außerdem kommen Louis Samson, Ole Käuper und Florian Krüger neu in die erste Elf. Dafür machen Emmanuel Iyoha (Bank), Clemens Fandrich und Robert Herrmann (beide nicht im Kader) Platz. Schematisch bleibt es bei einem 3-4-1-2-System.
19:01
Rückkehrer Anthony Modeste ist bei den Rheinländern derzeit der Mann der Stunde. Dem Angreifer gelangen bei gerade einmal 33 Minuten Einsatzzeit schon drei Treffer. Trotz dieses Schnitts von elf Minuten pro Tor muss der Franzose weiter auf sein Startelfcomeback warten und sitzt zunächst auf der Bank. Vorne vertraut Markus Anfang auf das bewährte Sturmduo Jhon Córdoba und Simon Terodde. Rafael Czichos und Florian Kainz kehren nach abgelaufenen Sperren in die Startformation zurück. Dafür machen Jannes Horn (nicht im Kader) und Vincent Koziello (Bank) Platz. Außerdem soll der gelernte defensive Mittelfeldspieler Marco Höger als zentrales Glied der Dreierabwehrreihe die zuletzt wacklige Defensive stabilisieren. Dafür ist Benno Schmitz zunächst Reservist. Auf der rechten Bahn startet Marcel Risse für Christian Clemens.
18:55
Aue fand nach zwei Niederlagen zu Jahresbeginn zuletzt wieder in die Spur. Die Sachsen fuhren beim 2:1 in St.Pauli die ersten Punkte im neuen Jahr ein. Am vergangenen Sonntag gab es im direkten Duell im Kampf um den Klassenerhalt gegen den MSV Duisburg daheim ein 0:0. Zuhause präsentierten sich die Veilchen gerade gegen die Topteams der Liga bärenstark. Union Berlin, Holstein Kiel und der FC St. Pauli konnten vor heimischer Kulisse geschlagen werden. Von den Top Six setzte es lediglich gegen den HSV eine unglückliche Niederlage.
18:49
Beim Effzeh herrschte in den vergangenen Wochen ordentlich Unruhe. Eine angebliche Spitzelaffäre sorgte medial für Aufregung und der Stuhl von Trainer Markus Anfang wackelte nach drei Niederlagen in vier Rückrundenspielen bedenklich. Auch beim Heimspiel gegen Sandhausen präsentierten sich die Rheinländer alles andere als souverän. Nach katastrophaler erster Hälfte konnte die Partie nach einer großen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang noch gedreht werden. Dennoch muss Markus Anfang heute mit seinem Team nachlegen, um seinen Job nachhaltig zu festigen.
18:43
Die Kölner können heute nach dem Hamburger Patzer in Regensburg erstmals seit Ende Oktober wieder die Tabellenführung übernehmen. Mit einem Sieg hätten die Geißböcke einen Punkt Vorsprung vor dem HSV und vier Zähler vor Union Berlin auf dem Relegationsplatz. Gegner Aue hat sich noch nicht aller Abstiegssorgen entledigt. Die Veilchen liegen als Zwölfter im hinteren Mittelfeld und haben sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und sogar neun Zähler auf einen direkten Abstiegsrang. Gelingt heute in Form eines Sieges die Riesenüberraschung, winkt der Sprung auf Platz zehn.
18:37
Die heutige Begegnung sollte ursprünglich am 3. Februar stattfinden. Der 1. FC Köln war auch bereits angereist, doch dann folgte am Morgen des Spieltags kurzfristig die Absage. Der Rasen im Erzgebirgsstadion war aufgrund starker Schneefälle nicht bespielbar. Die Gesundheit der Spieler konnte nicht gewährleistet werden, sodass die Partie auf heute verlegt werden musste.
18:30
Guten Abend und herzlich willkommen zum Nachholspiel des 20. Spieltags! Der 1. FC Köln gastiert im Erzgebirgsstadion bei Erzgebirge Aue. Der Anstoß ist auf 19.30 Uhr terminiert.