Datencenter
25.11.2018 / 13:30
Beendet
Dynamo Dresden
2:0
FC Ingolstadt 04
Dresden
2:0
Ingolstadt
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
26.853
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck
7.
2018-11-25T12:37:26Z
16.
2018-11-25T12:46:55Z
83.
2018-11-25T14:12:27Z
5.
2018-11-25T12:36:04Z
81.
2018-11-25T14:11:33Z
46.
2018-11-25T13:35:30Z
73.
2018-11-25T14:02:56Z
79.
2018-11-25T14:09:33Z
22.
2018-11-25T12:53:26Z
64.
2018-11-25T13:53:50Z
82.
2018-11-25T14:11:55Z
1.
2018-11-25T12:31:02Z
45.
2018-11-25T13:17:30Z
46.
2018-11-25T13:34:42Z
90.
2018-11-25T14:22:49Z

Liveticker

90
15:24
Fazit:
Dynamo Dresden findet nach der herben Klatsche in Köln zurück in die Erfolgsspur und bezwingt den FC Ingolstadt im Rudolf-Harbig-Stadion mit 2:0! Den Grundstein legten die Gastgeber in einer bärenstarken ersten Halbzeit. Nachdem Neumann auf Seiten der Schanzer früh mit glatt Rot runter musste, erzielten Ebert per Elfmeter und Koné die Treffer für die SGD. Im zweiten Abschnitt begnügten die Hausherren sich dann damit, das Ergebnis zu verwalten und wären dafür fast von nun deutlich engagierteren Ingolstädtern bestraft worden. Gleich vier hochkarätige Chancen konnten die Gäste nicht nutzen, einmal rettete gar der Pfosten für Dresden. Dynamo springt damit auf Rang acht, Ingolstadt bleibt nach dem achten Spiel ohne Sieg unter Alexander Nouri natürlich Letzter. Weiter geht es für beide Teams am kommenden Samstag um 13 Uhr. Dresden tritt beim FC St. Pauli an, Ingolstadt hat den Hamburger SV zu Gast. Das war es von hier, noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
90
15:22
Spielende
90
15:22
Die letzten Sekunden laufen.
90
15:22
Moussa Koné kann sogar noch den dritten Treffer für die SGD nachlegen, als er von Kreuzer im Strafraum per Hackentrick herrlich freigespielt wird. Der Senegalese visiert freistehend aus 14 Metern das rechte Eck an und zirkelt das Leder deutlich vorbei.
90
15:20
Drei Minuten gibts obendrauf und Alexander Nouri feuert seine Jungs nochmal an. Das dürfte wohl etwas spät sein.
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:19
Es geht in die Schlussphase und mittlerweile glauben selbst die Gäste wohl nicht mehr an eine Wende. Die Luft ist raus aus dieser Partie und das Geschehen trudelt dem Abpfiff entgegen. Nikolaou kommt nochmal zum Abschluss, verzieht aber klar.
87
15:18
Es gibt nochmal Freistoß für die Gäste aus dem rechten Halbfeld. Der eingewechselte Sonny Kittel legt sich den Ball zurecht und flankt schnurstracks an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Das ist dann natürlich auch einfach zu wenig.
85
15:14
Langsam aber sicher läuft den Gästen dann aber doch die Zeit davon. Das allerletzte Risiko scheut der FCI auch jetzt noch und hat stets sechs Leute zur Absicherung hinten. So wird die SGD das wohl über die Zeit bringen.
83
15:12
Niklas Kreuzer
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Dynamo Dresden)
Auch Kreuzer holt sich ohne Not an der Außenlinie noch schnell eine Verwarnung ab.
82
15:11
Sonny Kittel
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
82
15:11
Osayamen Osawe
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Osayamen Osawe
81
15:11
Konstantin Kerschbaumer
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (FC Ingolstadt 04)
Kerschbaumer sieht nach einem rüden Einsteigen im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.
81
15:11
Souverän sieht anders aus! Dresden ist jetzt nur noch bemüht, den Sieg über die Runden zu bringen, spielt auf Zeit und bringt kaum mehr was konstruktives zustande. Der FCI hätte den Anschluss längst verdient.
79
15:09
Erich Berko
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Erich Berko
79
15:09
Patrick Ebert
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Patrick Ebert
78
15:09
Jetzt wird es irre! Das muss der Anschlusstreffer sein! Die Gäste dürfen im Strafraum kombinieren, bis Osawe frei vor Schubert auftaucht und aus spitzem Winkel von links nur den rechten Pfosten trifft. Den Nachschuss muss Ananou aus sechs Metern unterbringen, schießt aber seinen Mitspieler Kerschbaumer an. Unglaublich!
75
15:05
Eine Viertelstunde ist noch zu absolvieren im Rudolf-Harbig-Stadion. Und auch wenn Dynamo Dresden seine Offensive größtenteils eingestellt hat, sind die Hausherren weiter deutlich auf Siegkurs. Ingolstadt ist zwar jetzt mutiger, drängt aber auch nicht gerade auf einen Treffer.
73
15:03
Auch Maik Walpurgis tauscht zum zweiten mal aus. Aias Aosman kommt für Atik und soll das ziemlich eingeschlafene Offensivspiel der Gastgeber beleben.
73
15:02
Aias Aosman
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Aias Aosman
73
15:02
Barış Atik
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Barış Atik
71
15:01
Die Ausführung des Freistoßes erinnert allerdings eher an die Schanzer aus dem ersten Durchgang. Irgendwie soll der Ball Richtung Cohen in den Sechzehner gechippt werden, dort stehen dann aber nur vier Schwarz-Gelbe.
69
15:00
Plötzlich stehen die Hausherren in Überzahl hier ordentlich unter Druck. Ingolstadt hat gemerkt, dass hier was geht und geht nun deutlich offensiver zu Werke. Lezcano holt den nächsten Freistoß in 35 Metern zentraler Position heraus.
66
14:55
Der FCI nähert sich an! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt zunächst der eingewechselte Lezcano zum Kopfball und nickt nur knapp links vorbei. Sekunden später muss SGD-Keeper Schubert gegen Cohen Kopf und Kragen riskieren, um die Null zu halten.
64
14:53
Dario Lezcano
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Dario Lezcano
64
14:53
Stefan Kutschke
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
62
14:53
Ein zum Einwurf geblockter Distanzschuss von Linus Wahlqvist ist das gefährlichste, was Dynamo im Moment zustande bringt. Wenig später blockt Krauße noch einen Schuss von Kreuzer mit seinen Weichteilen und muss auf dem Platz versorgt werden.
60
14:50
Die Gäste kaschieren ihre Unterzahl nun deutlich besser und sind ganz ordentlich in der Partie. Dynamo hat merklich einen Gang zurückgeschaltet und verwaltet das Ergebnis nur noch.
57
14:46
Nach Foul von Ananou an Kreuzer gibt es Freistoß für die SGD nahe der linken Eckfahne. Diesmal führen die Gastgeber kurz aus und die wenig später folgende Hereingabe von Ebert wird problemlos geklärt. Dresden ist nicht mehr ganz so zielstrebig unterwegs wie vor der Pause.
54
14:44
Schön gespielt! Jannis Nikolaou öffnet den Platz mit einem feinen Ball auf den rechten Flügel, wo Linus Wahlqvist mit Tempo kommt und gleich flach nach innen gibt. Benedikt Gimber steht diesmal richtig und klärt zur Ecke, die keine weitere Torgefahr bringt.
52
14:42
Der FCI wird mutiger! Ingolstadt schiebt das Spiel jetzt mal ein bisschen weg vom eigenen Tor und greift über rechts an. Ananou flankt scharf nach innen, findet aber keinen Abnehmer.
50
14:40
Ingolstadt wirkt nun zumindest etwas engagierter und bewegt sich bei Ballbesitz gleich mit mehreren Spielern vorwärts. Osayamen Osawe wird auf den linken Flügel geschickt, kann die Kugel allerdings nicht erlaufen.
48
14:38
Dynamo Dresden macht gleich weiter wie im ersten Durchgang. Rico Benatelli erarbeitet sich das Leder in der Zentrale und tankt sich gegen zwei Gegenspieler durch, verzieht seinen Rechtsschuss aus gut 20 Metern dann aber deutlich.
46
14:36
Weiter gehts! Bei den Hausherren bleibt Marco Hartmann in der Kabine, dafür spielt nun Sören Gonther. Ingolstadt spielt unverändert weiter.
46
14:35
Sören Gonther
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sören Gonther
46
14:35
Marco Hartmann
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Marco Hartmann
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
Dynamo Dresden ist auf dem besten Wege, sich für das Debakel in Köln zu rehabilitieren und führt zur Pause gegen den FC Ingolstadt hochverdient mit 2:0! In die Karten spielte den Hausherren dabei ein früher Platzverweis gegen den FCI. Neumann hatte Koné im Strafraum ungeschickt zu Fall gebracht und glatt Rot gesehen, bevor Ebert mit dem fälligen Elfmeter die Führung erzielte. Dass anschließend nur noch Koné für die klar überlegenen Elbflorenzer traf, haben die Gäste Keeper Philipp Heerwagen zu verdanken, der mehrmals stark parierte. Von Ingolstadt kommt, auch wenn die frühe Unterzahl unglücklich war, einfach viel zu wenig. Alexander Nouri hat zwei Stürmer auf dem Platz, die aber kaum einen Ballkontakt haben. Hinten ist der FCI dafür immer wieder zu offen. Mal sehen, ob der Coach die Marschroute für Hälfte zwei ein wenig anpasst. Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:15
Auch die SGD lässt es in diesen letzten Minuten vor der Pause etwas ruhiger angehen und begnügt sich damit, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Dresden scheint mit dem Ergebnis auch erstmal zufrieden zu sein.
41
14:12
Die Ingolstädter können froh sein, wenn sie sich mit diesem 0:2 in die Pause retten können. Dem Spiel der Gäste fehlt jegliche Inspiration. Es wird ausschließlich verteidigt und auch das noch nicht mal mit voller Überzeugung.
39
14:10
Es brennt lichterloh im Strafraum der Gäste. Dresden ist nicht nur ein Mann mehr, sondern auch einfach wacher und gedankenschneller als der FCI. Rico Benatelli vergibt gleich zweimal aussichtsreich, bevor auch noch Moussa Koné frei vor Heerwagen auftaucht. Der Keeper der Schanzer bewahrt sein Team mit einer tollen Tat vor dem nächsten Gegentreffer.
36
14:07
Moussa Koné behauptet sich 20 Meter vor dem Tor gegen bis zu vier Schanzer und zieht dann ab. Sein unplatzierter Rechtsschuss ist aber kein Problem für Heerwagen. Barış Atik beschwert sich auf dem linken Flügel, dass er den Ball nicht bekommen hat. Tatsächlich wäre das wohl die bessere Option gewesen.
34
14:05
Cohen kann zunächst weiterspielen und sieht den nächsten Dresdener Angriff. Wieder ist es der extrem agile Ebert, der das Spielgerät diesmal über rechts in den Strafraum trägt, aber keinen ordentlichen Abschluss kreieren kann.
33
14:04
Als wäre es nicht schon schlimm genug, liegt nun auch noch Ingolstadts Almog Cohen mit Oberschenkelproblemen am Boden und muss behandelt werden. Hoffen wir mal, dass der Israeli hier weitermachen kann.
31
14:02
Fast das 3:0! Wieder ist es Ebert, der die Kugel von linken Strafraumeck mit rechts flach aufs lange Eck zieht. In der Mitte kommt Koné fast noch ran und irritiert Keeper Heerwagen, der dann blitzschnell abtauchen muss und den Ball zur Ecke lenkt.
29
14:00
Für Nouri und den FCI ist es natürlich ein schmaler Grat. Wenn die Gäste jetzt hier aufmachen und alles riskieren, kann das schnell in einer üblen Klatsche enden. Andererseits hilft eine erträglichere Niederlage dem Tabellenletzten auch nicht weiter. Zumindest ein bisschen mehr Offensivgeist dürfte Ingolstadt durchaus zeigen.
27
13:58
Die Gastgeber spielen ihre personelle Übermacht ziemlich effekativ aus und schaffen vor allem auf dem linken Flügel immer wieder Räume. Diesmal darf Niklas Kreuzer flanken, findet Koné in der Mitte aber nicht.
24
13:55
Patrick Ebert führt einen Eckball von links zunächst weit an den Strafraum aus, bekommt aber wenig später nochmal die Chance zu flanken. Diesmal fliegt das Leder scharf durch den Strafraum, Philipp Heerwagen ist aber hellwach und pflückt den Ball herunter.
22
13:54
Das Comeback von Lucas Galvão ist schon nach 22 Minuten wieder beendet. Alexander Nouri nimmt den Brasilianer runter und bringt dafür Robin Krauße.
22
13:53
Robin Krauße
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Robin Krauße
22
13:53
Lucas Galvão
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Lucas Galvão
21
13:52
Ein Abschluss für die Gäste! Nach Flanke von Paulo Otávio kommt der Ex-Dresdener Stefan Kutschke zum Kopfball, nickt das Leder aus zwölf Metern aber genau in die Hände von SGD-Keeper Schubert.
19
13:51
Natürlich ist der Spielverlauf für die Gäste extrem bitter. Die Führung der Hausherren ist aber dennoch absolut verdient. Es spielt nur Dynamo, der FCI hat hier überhaupt nichts zu bieten.
16
13:46
Moussa Koné
Tooor für Dynamo Dresden, 2:0 durch Moussa Koné
Und da ist es auch schon passiert! Patrick Ebert hat 25 Meter halbrechts vor dem Tor die entscheidende Idee und spielt Moussa Koné mit einem Flachpass im Strafraum scharf an. Der Senegalese steht auf gleicher Höhe mit Ingolstadts Gimber, ist selbst ein wenig verwundert, dass es kein Abseits ist und stochert das Leder dann aus acht Metern am herausstürzenden Heerwagen vorbei.
15
13:46
Nach einer Viertelstunde ist die Stimmung im Rudolf-Harbig-Stadion bestens. Dynamo hat alles im Griff und drängt gegen dezimierte Ingolstädter auf das zweite Tor.
13
13:45
Das Spiel findet bisher ausschließlich in der Ingolstädter Hälfte statt. Der FCI kann sich kaum befreien und wenn doch, ist der Ball nach wenigen Sekunden wieder da. Dresden versucht in Überzahl, Ball und Gegner laufen zu lassen.
10
13:41
Alexander Nouri reagiert auf die Unterzahl und zieht Benedikt Gimber wieder zurück in die Dreierkette. Im Mittelfeld rückt Frederic Ananou eine Position nach hinten. Die Gäste brauchen gerade noch einen Moment um sich neu zu sortieren und Dynamo rennt weiter an.
8
13:40
Traumstart für die Hausherren! Dynamo führt nach diesem verwandelten berechtigten Elfmeter und ist nach der frühesten Roten Karte seit zehn Jahren in Liga zwei in Überzahl. Für die Gäste wird die Mission erster Sieg unter Nouri nun natürlich ungleich schwerer.
7
13:37
Patrick Ebert
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Patrick Ebert
Der Routinier übernimmt und jagt das Leder in die Tormitte! Philipp Heerwagen war ins linke Eck unterwegs und Dynamo führt!
5
13:36
Phil Neumann
Rote Karte für Phil Neumann (FC Ingolstadt 04)
Es kommt knüppeldick für die Gäste! Neumann läuft dem enteilten Koné im Strafraum in die Beine und legt den Dynamo-Stürmer! Rot und Elfmeter! Clever war das nicht gerade, die Doppelbestrafung ist allerdings auch in diesem Falle extrem hart.
5
13:35
Patrick Ebert zieht einen Freistoß von der linken Eckfahne mit rechts direkt auf das Tor, kann Philipp Heerwagen damit aber nicht überraschen.
3
13:33
Die Gastgeber legen gleich den Vorwärtsgang ein und greifen über den linken Flügel an. Die ersten beiden Flanken sind aber noch zu ungenau und werden von der FCI-Abwehr locker geklärt.
1
13:31
Der Ball rollt! Die Hausherren sind traditionell in schwarz und gelb unterwegs, Ingolstadt tritt in weiß mit rot an.
1
13:31
Spielbeginn
13:27
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck, der an den Seitenlinien von Daniel Riehl und Marcel Unger unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Tim Skorczyk.
13:25
Die Statistik spricht vor diesem Duell für die Gäste. In zehn Duellen ging der FCI dreimal als Sieger vom Platz, Dresden nur einmal. Sechs Partien endeten unentschieden. Ihren einzigen Sieg erzielten die Dresdner noch in Liga drei. Im Vorjahr endete die Partie hier in Dresden 2:2, das Rückspiel gewann Ingolstadt daheim mit 4:2.
13:19
Die jüngste Dresdener Klatsche in Köln sieht der einstige Werder-Coach nicht unbedingt als Vorteil. "Uns ist bewusst, dass Dresden jetzt auch etwas wiedergutmachen kann und stellen uns auf einen harten Fight ein", sagte Nouri im Vorfeld der Partie und gab sich selbstbewusst: "Wir sind von unserer Stabilität überzeugt und wissen, dass wir am Sonntag ein gutes Spiel machen werden." Nach dem 1:1 gegen Bielefeld tauscht der 39-jährige Trainer nur einmal. Der wiedergenesene Lucas Galvão beginnt für Robin Krauße und rückt neben Matip und Neumann in die Dreierkette.
13:10
Die Gäste stehen auch nach 13 Spielen noch immer auf dem letzten Tabellenplatz. Unter Coach Alexander Nouri warten die Schanzer nach sieben Spielen noch immer auf den ersten Sieg. Zuletzt konnte der ehemalige Bundesligist zumindest einige kleine Erfolgserlebnisse verbuchen. Seit drei Spielen ist Ingolstadt in der Liga ungeschlagen und erzielte Remis gegen Duisburg, Kiel und Bielefeld. Sollte heute der erste Dreier unter Nouri glücken, würden der FCI bis auf den Relegationsplatz klettern.
13:03
Für den Trainer der Gastgeber ist es ein besonderes Spiel. Noch vor anderthalb Jahren saß der 45-Jährige bei den Schanzern auf der Bank, konnte den Bundesligaabstieg aber nicht verhindern. "Wir wissen, dass wir in der Pflicht stehen. Und wir tun gut daran, das am Sonntag seriös mit einem klaren Plan und mit Leidenschaft auf den Platz zu bringen", sagte der Trainer vor dem Duell mit seinem Ex-Klub. Personell reagiert Walpurgis gleich viermal auf die Niederlage in Köln. Atik, Hamalainen, Kreuzer und Müller starten anstelle von Aosman, Dumić, Gonther und Heise. Kapitän Hartmann hat sich nach einer Einblutung im Rippenzwischenraum rechtzeitig fit gemeldet und kann spielen.
12:49
Bei den Hausherren ist heute nach dem üblen 1:8-Debakel in Köln Wiedergutmachung angesagt. Dynamo hatte zuvor vier Spiele nicht verloren und schien gut in Fahrt, als es die derbe Klatsche beim FC setzte. Mit einem Sieg könnten die Sachsen in die obere Tabellenhälfte springen und die Misstöne der letzten Tage verklingen lassen. "Wir können das Ergebnis nicht mehr ändern, aber wir können die richtige Reaktion zeigen, uns ins positive Rampenlicht stellen", gab Maik Walpurgis die Devise aus.
12:43
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Dynamo Dresden hat heute das Tabellenschlusslicht aus Ingolstadt zu Gast. Um 13:30 Uhr ist Anstoß im Rudolf-Harbig-Stadion!