Datencenter
19. Spieltag
15.01.2022 / 13:30 Uhr
Beendet
1. FC Nürnberg
1:2
SC Paderborn 07
Nürnberg
0:2
Paderborn
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck

Live Action Widget

Liveticker

90'
15:25
Fazit:
Der SC Paderborn 07 feiert einen 2:1-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg und rückt durch den ersten Dreier seit Anfang November auf einen Zähler an die Aufstiegsränge heran. Nach ihrer auf Treffern Michels (41.) und Plattes (44.) beruhenden 2:0-Pausenführung setzten die Ostwestfalen ihren tonangebenden Auftritt fort und vermittelten einen sehr abgeklärten Eindruck. Dennoch gelang den Hausherren in Minute 60 der unerwartete Anschlusstreffer; Møller Dæhli traf aus kurzer Distanz per Kopf. Die Kwasniok-Auswahl ließ sich von diesem Rückschlag nicht wirklich aus der Ruhe bringen und hätte den alten Abstand durch Schuster (66.) und Platte (68.) wiederherstellen können, doch beide scheiterten an FCN-Keeper Mathenia. So ging sie nur mit einem knappen Vorsprung in die Schlussphase. In der waren die Franken lange Zeit harmlos, hätten tief in der Nachspielzeit durch Sørensen aber trotzdem noch ausgleichen müssen (90.+4). Der 1. FC Nürnberg tritt am Freitag bei Fortuna Düsseldorf an. Der SC Paderborn empfängt einen Tag später den SV Werder Bremen. Einen schönen Samstag noch!
90'
15:23
Spielende
90'
15:23
Sørensen mit der Riesenchance zum Ausgleich! Eine Flanke vom rechten Flügel rutscht an das linke Fünfereck zum aufgerückten Verteidiger durch. Der hat ganz viel Platz und will den Ball mit dem rechten Spann und voller Wucht ins Netz befördern, feuert ihn aber weit über den Querbalken.
90'
15:21
Dauerhaften Druck kann der FCN auf die Defensive der Gäste nicht ausüben. Zwei Minuten der angezeigten Extrazeit sind bereits verstrichen.
90'
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Mit fünf Minuten fällt der Nachschlag im Max-Morlock-Stadion überraschend üppig aus.
90'
15:18
Marco Schuster
Gelbe Karte für Marco Schuster (SC Paderborn 07)
... Schiedsrichter Jöllenbeck ahndet das Verhalten beider Streithähne mit Gelben Karten.
90'
15:18
Fabian Nürnberger
Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (1. FC Nürnberg)
Es wird noch einmal richtig hitzig. Nach einem harten Zweikampf kommt es zu einem Wortgefecht sowie ein paar Schubsereien zwischen Nürnberger und Schuster...
89'
15:17
Lino Tempelmann
Gelbe Karte für Lino Tempelmann (1. FC Nürnberg)
Der Leihspieler aus Freiburg streckt Platte mit einem seitlichen Tritt nieder, um einen Paderborner Konter zu unterbinden. Als erster FCN-Akteur bekommt er eine persönliche Strafe aufgebrummt.
87'
15:15
Felix Platte
Gelbe Karte für Felix Platte (SC Paderborn 07)
Durch leichtes Wegkicken des Balles verhindert Platte eine schnelle Ausführung eines Nürnbergers Freistoßes. Auch hier leigt der Unparteiische mit einer Verwarnung richtig.
86'
15:14
Nürnberger gelangt über den halblinken Raum vor die letzte gegnerische Linie. In Bedrängnis packt er aus gut 19 Metern einen wuchtigen Linksschuss aus, der für die nahe Ecke bestimmt ist. Die verfehlt er aber deutlich, so dass Keeper Huth nicht eingreifen muss.
85'
15:13
Maximilian Thalhammer
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
85'
15:13
Philipp Klement
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Philipp Klement
84'
15:12
Jonas Carls
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jonas Carls
84'
15:12
Julian Justvan
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
83'
15:11
Marco Stiepermann
Gelbe Karte für Marco Stiepermann (SC Paderborn 07)
Paderborns Einwechselspieler bringt Duman in der gegnerischen Hälfte bei erhöhtem Tempo ohne echte Chance auf den Ball zu Fall. Referee Jöllenbeck zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
81'
15:10
Der Club kann seine Anteile noch einmal ausbauen, kombiniert in dieser Phase wieder flüssiger. Er schafft es aber weiterhin nur selten in die tiefen Räume.
80'
15:09
Lukas Schleimer
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
80'
15:08
Nikola Dovedan
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
80'
15:08
Taylan Duman
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
80'
15:08
Tim Handwerker
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
79'
15:07
In der Innenverteidigung ersetzt van der Werff den angeschlagenen Correia. Außerdem macht Winterneuzugang Muslija nach einem ordentlichen Debüt Platz für Stiepermann.
78'
15:06
Marco Stiepermann
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Stiepermann
78'
15:06
Florent Muslija
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
78'
15:06
Jasper van der Werff
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jasper van der Werff
78'
15:05
Marcel Correia
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Correia
77'
15:05
Correia wurde wohl am Kopf getroffen, scheint deshalb Sehschwierigkeiten zu haben. Paderborns Trainer Łukasz Kwasniok wird in der Abwehrreihe umstellen müssen.
74'
15:01
Ein Momentum hat sich für den FCN aus dem Anschlusstor nicht ergeben. Es sind die Gäste, die die letzten Minuten dominieren. Sie wollen mit aller Macht den alten Abstand wiederherstellen, konzentrieren sich nicht nur auf das Verwalten des Vorsprungs.
71'
14:58
Srbeny, der heute einmal mehr im Schatten von Michel und Platte stand, verlässt als erster Paderborner das Feld. Premierenjoker beim SCP ist Yalcin.
70'
14:58
Robin Yalcin
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Robin Yalcin
70'
14:58
Dennis Srbeny
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
68'
14:56
Platte mit der Großchance zum 1:3! Justvan dribbelt über rechts an zwei Nürnbergern vorbei und zieht in den Sechzehner. Er legt quer für den unbewachten Platte, der den Ball aus zehn Metern hart, aber unplatziert auf den Heimkasten befördert. Mathenia reißt die Arme hoch und lenkt ihn über sein Gehäuse.
66'
14:54
Schuster aus spitzem Winkel! Ein abgefälschter Ball fällt dem Außenverteidiger auf der rechten Strafraumseite aufsetzend vor die Füße. Er feuert ihn mit dem rechten Spann aus gut elf Metern in Richtung langer Ecke. Mathenia ist schnell unten und pariert mit der rechten Hand.
63'
14:52
Klement will einen Freistoß aus zentralen 21 Metern direkt in der oberen rechten Torecke unterbringen. Den tempoarm gezirkelten Versuch fängt Nürnbergs Schlussmann Mathenia sicher ab.
60'
14:48
Mats Møller Dæhli
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Mats Møller Dæhli
Aus heiterem Himmel stellt der Club den Anschluss her! Joker Köpke wird im Sechzehner per Steilpass an die Grundlinie geschickt. Er flankt im hohen Bogen vor den langen Pfosten. Aus kurzer Distanz vollendet Møller Dæhli per Kopf mit einem Aufsetzer in die nahe Ecke.
59'
14:47
Nach einer knappen Stunde bringt Nürnbergs Trainer Klauß mit Köpke und Krauß zwei weitere Akteure von der Bank. Der glücklose Schäffler und Kapitän Valentini verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
58'
14:46
Tom Krauß
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
58'
14:46
Enrico Valentini
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
58'
14:46
Pascal Köpke
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Pascal Köpke
58'
14:45
Manuel Schäffler
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
56'
14:44
... Klements flache Ausführung kullert links an der Mauer vorbei. Schallenberg kommt zwar an den Ball, doch wegen einer unsauberen Annahme verpasst er einen Abschluss. Letztlich kann Schindler klären.
55'
14:42
Handwerkers Foul an Schuster zieht einen Freistoß für den SCP in halbrechter Offensivlage nach sich...
52'
14:39
Paderborn bestreitet die ersten Minuten nach Wiederbeginn mit breiter Brust, lässt Ball und Gegner durch viele clevere Anspiele gekonnt laufen. Aktuell deutet wenig darauf hin, dass das beste Auswärtsteam der Liga eine Aufholjagd des FCN zulässt.
49'
14:36
Während Gästetrainer Łukasz Kwasniok in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, bringt FCN-Coach Robert Klauß mit Shuranov einen frischen Offensivmann. Geis ist in der Kabine geblieben.
46'
14:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Max-Morlock-Stadion! In einem ziemlich wechselhaften Verfolgerduell ist beiden Mannschaften anzumerken, dass sie nach der Winterpause noch nicht wieder auf ihrem höchsten spielerischen Niveau angekommen sind. Durch die späten Tore des zum Jahresende formschwachen SCP wird es für den FCN eine echte Herkulesaufgabe, die fünfte Saisonpleite noch abzuwenden.
46'
14:33
Erik Shuranov
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
46'
14:33
Johannes Geis
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
46'
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
14:17
Halbzeitfazit:
Der SC Paderborn 07 führt zur Pause der Auswärtspartie beim 1. FC Nürnberg mit 2:0. Die Ostwestfalen dominierten die Anfangsphase mit klaren Feld- und Ballbesitzvorteilen, erarbeiteten sich aber lediglich ein paar Halbchancen. Die zunächst sehr zurückhaltenden Franken kamen in Minute 15 aus heiterem Himmel durch einen Kopfball Schäfflers zu einer Möglichkeit der höchsten Güteklasse. Durch diese schöpften sie Selbstvertrauen und gestalteten die Kräfteverhältnisse zwischenzeitlich ausgeglichen. In einem nun ziemlich statischen Spiel wurden hüben wie drüben nur noch selten Wege in die Strafräume gefunden. Nachdem der Club durch einen Distanzschuss Geis‘ eine weitere gute Chance verzeichnet hatte (30.), konnte sich der SCP wieder steigern und schlug in der absoluten Schlussphase gleich zweimal zu: Michels tollem Lupfer (41.) ließ Platte einen Kopfballtreffer folgen (44.). Bis gleich!
45'
14:16
Ende 1. Halbzeit
44'
14:15
Felix Platte
Tooor für SC Paderborn 07, 0:2 durch Felix Platte
Paderborn gelingt der Doppelschlag! Der auf die linke Strafraumseite per Flachpass in die Tiefe geschickte Michel flankt von der Grundlinie im hohen Bogen vor den langen Pfosten. Platte nickt aus gut vier Metern auf die kurze Ecke. Dort kann Abwehrmann Sørensen den Einschlag nicht mehr verhindern.
43'
14:15
In der Live-Tabelle ziehen die Ostwestfalen durch den Treffer an den Franken vorbei. Sie belegen aktuell Rang fünf und würden den Rückstand auf den Relegationsplatz im Falle eines Sieges auf einen Zähler verringern.
41'
14:11
Sven Michel
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Sven Michel
Michel bringt Paderborn in Führung! Schallenbergs präzisen Flugball aus dem Mittelkreis nimmt der Angreifer auf der linken Sechzehnerseite technisch sauber herunter und überwindet den aus seinem Kasten stürmenden Keeper Mathenia mit einem Lupfer, der genau in der oberen rechten Ecke einschlägt.
39'
14:10
Michel kann über rechts unbedrängt in den Sechzehner einziehen. Er nimmt den Kopf hoch und will für Kollege Platte querlegen. Sørensen hat das vorausgeahnt und fängt den Ball ab.
36'
14:07
Nach Schindlers Foul an Michel bekommt der SCP unweit des linken Strafraumecks einen Freistoß zugesprochen. Winterneuzugang Muslija will den Ball mit dem rechten Innenrist auf direktem Weg im nahen Kreuzeck unterbringen. Wegen starker Rücklage ist seine Ausführung aber viel zu hoch angesetzt.
33'
14:03
Das Kwasniok-Team dreht in den letzten Minuten doch wieder auf, erhöht seine offensive Zielstrebigkeit. Michel und Co. werden durchaus regelmäßig in Szene gesetzt, doch die gegnerischen Innenverteidiger sind in der Mitte meist ganz nah dran.
30'
14:01
Geis verlangt Guth alles ab! Nürnbergs Mann mit der fünf auf dem Rücken gelangt durch die Mitte vor die gegnerische Abwehrkette und befördert den Ball aus 21 Metern mit dem rechten Spann auf die halbhohe rechte Ecke. Huth verhindert den Einschlag mit einer starken Flugeinlage.
27'
13:58
Schusters Flanke von der rechten Außenbahn flattert unangenehm für Torhüter Mathenia direkt auf die kurze Ecke dessen Tores. Der Nürnberger Torhüter bekommt gerade noch rechtzeitig die Arme hoch und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
24'
13:55
Tempelmann erobert den Ball auf der halblinken Offensivseite. Der Leihspieler aus Freiburg wirft den Turbo an, zieht nach innen und visiert aus gut 20 Metern mit dem rechten Fuß die rechte Ecke an. Der noch abgefälschte Versuch ist leichte Beute für SCP-Schlussmann Huth.
21'
13:52
Nürnberg kann sein Kombinationstempo nach dem sehr schwachen Auftakt hochfahren und zudem seine Spielanteile ausbauen. Der Schwerpunkt des Geschehens liegt in dieser Phase im Mittelfeld.
18'
13:49
Nach Srbenys Foul an Dovedan bekommt der FCN einen Freistoß aus zentraler Offensivlage zugesprochen. Geis will den Ball aus gut 25 Metern mit dem rechten Innenrist direkt im Netz hinter Huth unterbringen. Seine Ausführung ist aber zu niedrig angesetzt und bleibt in der grauen Mauer hängen.
15'
13:46
Schäffler vergibt aus bester Lage! Am Ende einer ersten direkten Kombination flankt Valentini vom rechten Strafraumeck mit viel Gefühl vor den langen Pfosten. Schäffler ist am linken Fünfereck zwar vor Keeper Huth am Ball, nickt es aber knapp neben den nahen Pfosten.
12'
13:42
Die Gäste präsentieren sich in der Anfangsphase als das aktivere Team, sind in den ersten Minuten ziemlich passsicher. Der Klub hingegen tut sich noch schwer, in der Partie anzukommen. Nur selten schafft er es sauber über die Mittellinie.
9'
13:40
Klement nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und zieht aus etwa 19 Metern mit dem linken Spann ab. Der noch von einem Verteidiger berührte Ball landet bei Platte, der aus mittigen zehn Metern weit an der linken Ecke vorbei köpft.
6'
13:36
Møller Dæhli taucht erstmals auf der linken Außenbahn auf. Der Norweger will Schäffler im Sechzehnerzentrum per Flanke in Szene setzen. Der Ball rutscht ihm allerdings leicht über den Schlappen und segelt ungefährlich ins rechte Toraus.
4'
13:34
Nach Michels Rücklage im halbrechten Offensivkorridor setzt Platte aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann einen ersten Schuss ab. Der Ball rauscht nicht weit an der linken Stange vorbei. FCN-Keeper Mathenia hat aber früh gesehen, dass er nicht eingreifen muss.
1'
13:31
Nürnberg gegen Paderborn – auf geht's im Max-Morlock-Stadion!
1'
13:31
Spielbeginn
13:27
Soeben haben die Mannschaften vor leeren Rängen den Rasen betreten.
13:09
Bei den Ostwestfalen, die wettbewerbsübergreifend in sechs Pflichtspielen noch nie gegen den Club gewonnen haben und die mit fünf Siegen und drei Unentschieden das beste Auswärtsteam der 2. Bundesliga stellen, hat Trainer Łukasz Kwasniok im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim 1846 vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von van der Werff, Carls, Thalhammer (allesamt auf der Bank) und Mehlem (nicht im Kader) beginnen Correia, Neuverpflichtung Muslija (Hannover 96), Rückkehrer Klement (VfB Stuttgart, Leihe) und Srbeny.
13:03
Auf Seiten der Mittelfranken, die im Hinspiel Ende Juli in der Benteler-Arena wegen eines späten Gegentreffers nur knapp an einem Sieg vorbeischrammten und die seit 2016 auf einen dreifachen Punktgewinn im ersten Spiel eines Kalenderjahres warten, stellt Coach Robert Klauß nach dem 3:1-Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue einmal um. Geis verdrängt Shuranov auf die Bank. Winterneuzugang Castrop (1. FC Köln II, Leihe) sitzt zunächst auf der Bank.
12:58
Der SC Paderborn 07 hat in den letzten Wochen des Kalenderjahres 2021 einen deutlich bessere Ausgangslage verpasst: Aus den jüngsten fünf Partien zog er lediglich drei Zähler; die letzten beiden Heimspiele gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) und gegen den 1. FC Heidenheim 1846 wurden wegen später Gegentore sogar verloren. Es stockte zuletzt vor allem in der Offensivausbeute: Seit Anfang November trafen die Blau-Schwarzen nur noch maximal einmal.
12:48
Der 1. FC Nürnberg hat die Adventszeit mit zwei Siegen und zwei Niederlagen wechselhaft bestritten, baute vor allem in defensiver Hinsicht ab (neun Gegentore in vier Partien nach zuvor durchschnittlich einem pro Spiel). Zweifellos ist der erste Saisonteil aber trotzdem zufriedenstellend verlaufen, darf sich der Klub doch als Aufstiegskandidat bezeichnen. Unmittelbar vor der Winterpause siegte er beim FC Erzgebirge Aue dank eines Dreierpacks Dovedans mit 3:1.
12:41
Im nationalen Fußball-Unterhaus gibt es hinter dem Spitzenduo aus St. Pauli und Darmstadt, das sich vor Weihnachten leicht absetzen konnte, eine größere Gruppe von Vereinen, die sich in unmittelbarer Schlagdistanz zum dritten Tabellenplatz befinden und diesen nach dem gestrigen Unentschieden des Hamburger SV (31 Punkte) bei der SG Dynamo Dresden teilweise sogar einnehmen können. Zu dieser Riege der Verfolger gehören der 1. FC Nürnberg (30) und der SC Paderborn 07 (27).
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Nürnberg empfängt am 19. Spieltag Mitverfolger SC Paderborn 07. Mittelfranken und Ostwestfalen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Max-Morlock-Stadions gegenüber.