Datencenter
29. Spieltag
10.04.2022 / 13:30 Uhr
Beendet
SC Paderborn 07
2:2
Karlsruher SC
Paderborn
1:1
Karlsruhe
Stadion
Home Deluxe Arena
Zuschauer
9.652
Schiedsrichter
Christof Günsch

Live Action Widget

Liveticker

90'
15:27
Fazit:
Paderborn und Karlsruhe trennen sich 2:2-Remis, womit die Heimmisere der Ostwestfalen sich fortsetzt, die inzwischen acht Heimspiele in Folge sieglos sind. Nach hauchzarter Überlegenheit im ersten Durchgang schwächten die Blau-Schwarzen sich kurz nach Wiederanpfiff selbst, als Hünemeier dem Schiedsrichter mit einer brutalen Grätsche keine andere Wahl ließ, als glatt Rot zu zeigen. Karlsruhe spielte die Überzahl gut aus und kam dann auch zum durchaus verdienten Führungstreffer, nach dem die Badener aber nur noch verwalteten. Kwasniok wechselte daraufhin offensiv und ging All-In, woraufhin Thalhammer tatsächlich noch den nicht unverdienten Ausgleich erzielte. Der KSC muss sich an die eigene Nase fassen, das Fußballspielen in Überzahl zu vorschnell eingestellt zu haben.
90'
15:24
Spielende
90'
15:22
Kai Pröger
Gelbe Karte für Kai Pröger (SC Paderborn 07)
... und Kai Pröger die Gelbe Karte.
90'
15:22
Christian Eichner
Gelbe Karte für Christian Eichner (Karlsruher SC)
Für heftiges Reklamieren sehen im Rahmen der Rudelbildung unter anderem auch Christian Eichner ...
90'
15:22
Jérôme Gondorf
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Paderborn erobert am eigenen Sechzehner den Ball und Gondorf greift zum rustikalen taktischen Foul, um einen möglichen Gegenvorstoß zu unterbinden. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein und löst eine Rudelbildung aus.
90'
15:21
Die nächste dicke Chance für die Gäste: Heise lässt Justvan stehen und flankt auf den rechten Flügel, wo Goller für Wanitzek ablegt. Dem rutscht der Linksschuss aus 16 Metern dann aber über den Fuß. Schallenberg ist noch dran, aber die Ecke bringt nichts weiter ein. Weniger als eine Minute bleibt noch.
90'
15:18
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Drei Minuten gibt es jetzt noch on top. Beide Teams spielen auf Sieg.
90'
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
15:18
Malik Batmaz
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
89'
15:18
Tim Breithaupt
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
89'
15:18
Ricardo van Rhijn
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ricardo van Rhijn
89'
15:17
Marco Thiede
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
89'
15:17
Der KSC bleibt im Angriffsmodus und vom rechten Halbfeld aus landet eine Flanke auf den zweiten Pfosten auf dem Kopf von Schleusener, der aus zwei Metern allerdings nur das Außennetz erwischt.
88'
15:17
Die Badener schalten wieder zwei Gänge nach oben und kommen um ein Haar doch noch zum Siegtreffer. Schleusener kann links in den Strafraum vorstoßen, lässt Correia stehen und nimmt dann Maß aufs lange Eck. Huth verhindert den Einschlag, ehe seine Vorderleute auch den Nachschuss blocken können.
86'
15:14
Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben noch. Paderborn hat auch einen möglichen Heimsieg noch nicht abgeschrieben und sucht den direkten Zug zum gegnerischen Tor. Der KSC kommt aus der jüngsten Passivität trotz Überzahl im Moment nicht so richtig heraus. Es bleibt spannend in der Benteler-Arena.
84'
15:11
Maximilian Thalhammer
Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch Maximilian Thalhammer
Paderborn gleicht in Unterzahl auf 2:2 aus, weil Pröger beim Vorstoß über rechts nicht zu stoppen ist und auch Verfolger Kobald abschüttelt. Mit viel Auge flankt er von der Grundlinie aus dann passgenau auf den nachrückenden Thalhammer, der die Kugel mit dem rechten Außenrist aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss.
82'
15:10
Beide Teams wechseln erneut. Kwasniok geht mit der Hereinnahme eines zweiten Stürmers jetzt endgültig All-In.
82'
15:10
Fabio Kaufmann
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabio Kaufmann
82'
15:10
Benjamin Goller
Auswechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
81'
15:10
Kemal Ademi
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kemal Ademi
81'
15:09
Frederic Ananou
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Frederic Ananou
81'
15:09
Philip Heise
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Heise holt sich mit einem Foul nicht nur Gelb ab, sondern auch eine Sperre. Der Vorlagengeber zum 2:1 fehlt nächste Woche gegen den HSV.
80'
15:09
Bei einem einfachen Justvan-Chip über die Kette läuft Schallenberg im richtigen Moment ein und zieht aus der Drehung heraus direkt volley ab. Den Rechtsschuss aus zwölf Metern erwischt er allerdings nicht perfekt. Der Ball geht über das Karlsruher Tor hinweg. Knapp.
78'
15:06
Der SCP geht jetzt durchaus mehr ins Risiko, kommt allerdings in Unterzahl zu keinen klaren Torchancen, weil die Gäste aus Baden-Württemberg sehr konzentriert verteidigen.
75'
15:03
Nach einem weiteren Doppelwechsel kommt Pröger aus der zweiten Reihe mal wieder zu einem Abschluss. Der flache Rechtsschuss aus 17 Metern kommt aber zu zentral aufs Tor. Gersbeck ist rechtzeitig unten und begräbt die Kugel sicher unter sich.
75'
15:02
Maximilian Thalhammer
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
75'
15:02
Philipp Klement
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Philipp Klement
74'
15:02
Marcel Mehlem
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Mehlem
74'
15:02
Florent Muslija
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
72'
15:00
Das Brett, das der SCP in Unterzahl jetzt bohren muss, könnte dicker kaum sein. Der KSC macht es entsprechend clever und will die Ostwestfalen nun aus der Reserve locken, um bei einem finalen Konter den Deckel auf die Partie zu machen. Noch gehen die Blau-Schwarzen allerdings nicht All-In.
69'
14:57
Philipp Hofmann
Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Philipp Hofmann
Der Karlsruher Block bejubelt schon den Führungstreffer, aber zunächst zählt das Tor nicht, weil Huth den Einschlag mit einer unfassbaren Rettungstat vereitelt. Nach Heise-Flanke von links wuchtet Hofmann das Leder aus fünf Metern auf den Kasten. Huth ist mit einem starken Reflex dran, aber der abgetropfte Ball hat zu viel Power, weshalb er sich - wie der VAR kurze Zeit später bestätigt - vollumfänglich hinter der Linie befindet, als Huth im Nachfassen endgültig klärt. Die Badener erzwingen damit die Führung.
67'
14:55
Der SCP kommt zum Entlastungsangriff und Justvan, der auf dem rechten Flügel nach vorne kommt, probiert es einfach mal selbst. Sein Linksschuss verfehlt das kurze Eck allerdings um einen Meter.
65'
14:53
Christian Eichner vollzieht seinen ersten Wechsel und nimmt Marc Lorenz vom Feld, der nach Gelber Karte zuletzt gegen Dennis Srbeny hart an der Grenze zum taktischen Foul in den Zweikampf ging und Glück hatte, nicht vom Platz zu müssen. Fabian Schleusener übernimmt.
65'
14:53
Fabian Schleusener
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
65'
14:52
Marc Lorenz
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
63'
14:51
Łukasz Kwasniok reagiert jetzt erstmals und vollzieht einen Doppelwechsel. Marcel Correia und Julian Justvan kommen ins Spiel.
63'
14:51
Julian Justvan
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
63'
14:50
Dennis Srbeny
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
63'
14:50
Marcel Correia
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Correia
63'
14:50
Marco Schuster
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
62'
14:50
Die Badener geben den Ton an, kommen aber partout nicht gefährlich in die dichte Box der Blau-Schwarzen, die den Punkt beherzt verteidigen und auf Konter lauern.
59'
14:46
Karlsruhe hat den Ballbesitzvorteil, findet aber im vorsichtigen Spiel nach vorne noch keine Lücke in der jetzt sehr tiefen Defensive der Ostwestfalen, die die Anspielstationen gut zustellen.
56'
14:44
Nach Vorstoß über rechts will Pröger per Hacke für den nachgerückten Schuster auflegen. Lorenz antizipiert diese Situation aber perfekt, geht dazwischen und klärt.
53'
14:41
Notgedrungen muss der SCP jetzt deutlich tiefer stehen und kann in Unterzahl das hohe Pressing nicht aufrecht erhalten. Dementsprechend übernehmen die Badener zunehmend die Initiative.
50'
14:38
Ron Schallenberg
Gelbe Karte für Ron Schallenberg (SC Paderborn 07)
Schallenberg ist die Gelbe Karte für Lorenz offensichtlich zu wenig. Er stellt den Schiedsrichter zur Rede und fordert auch gegen den KSC-Spieler für dieses um Welten harmlosere Vergehen die Rote Karte. Das bringt letztlich nur ihm selbst ebenfalls Gelb ein.
50'
14:38
Marc Lorenz
Gelbe Karte für Marc Lorenz (Karlsruher SC)
Lorenz räumt einen Gegenspieler mit Grätsche von hinten ab und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
49'
14:37
Goller, der nach dem brutalen Foul von Hünemeier lange behandelt werden musste, kann übrigens weitermachen.
48'
14:36
Beinahe schlägt der KSC auch direkt Profit aus der Überzahl. Lorenz ist über links durch und nimmt mit einem Flachschuss Maß aufs rechte untere Eck. Huth ist aber rechtzeitig am Boden und kann den Einschlag verhindern.
47'
14:34
Uwe Hünemeier
Rote Karte für Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07)
Der zweite Durchgang startet mit einer unschönen Szene. Bei einsetzendem Regen grätscht Hünemeier seitlich in Goller hinein, kommt dabei deutlich zu spät und erwischt den Karlsruher mit gestrecktem Bein voll an der Wade. Das lässt dem Unparteiischen keinerlei Handlungsspielraum, als glatt Rot zu zeigen.
46'
14:33
Die Teams sind zurück auf dem Rasen. Ohne Wechsel geht es weiter mit den zweiten 45 Minuten. Der Ball rollt wieder.
46'
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
14:18
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in einer sehr flüssigen und temporeichen Partie zwischen Paderborn und Karlsruhe beim Stand von 1:1 in die Kabine. Die Karlsruher hatten zwar die erste gute Gelegenheit der Partie, der SCP erwischte allerdings den insgesamt besseren Start. Die Ostwestfalen schnürten den KSC mit hohem Pressing immer wieder im und um den eigenen Strafraum herum ein. Lediglich die entscheidende Lücke wollte sich lange Zeit nicht auftun, ehe Pröger nach Klement-Zuckerpass dann doch die zu dem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung erzielte. Das Gegentor traf die Badener hart, die allerdings nur sechs Minuten später beim ersten Angriff aus dem buchstäblichen Nichts ausgleichen konnten. Alles ist somit noch offen in diesem intensiven und kurzweiligen Spiel.
45'
14:15
Ende 1. Halbzeit
45'
14:15
Wanitzek presst hoch und zwingt Hünemeier, der nach einem Rückpass leicht ausrutscht, beinahe zum Fehler. Im Fallen kann der SCP-Abwehrspieler aber noch klären.
42'
14:12
Collins lässt einmal mehr Thiede stehen, der aber sofort wieder Unterstützung erhält, sodass der engagierte Paderborner abermals seinen Angriff abbrechen muss.
39'
14:10
Dass die Gäste aus Baden-Württemberg ausgerechnet inmitten einer kleinen Schwächephase den Ausgleich erzielen konnten, gibt dem KSC sichtlich Auftrieb. Die Eichner-Elf agiert jetzt wieder deutlich sicherer und schüttelt die kurzzeitige Konsternation nach dem Gegentor ab.
36'
14:06
Marvin Wanitzek
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Marvin Wanitzek
Aus dem Nichts gleicht der KSC aus. Heise bedient Goller in den Lauf. Huth ist zur Stelle, aber Goller zieht kurzerhand mit der Kugel am Fuß nach außen und passt dann flach ins Zentrum. Paderborn ist für einen kurzen Moment völlig unsortiert, was Wanitzek eiskalt ausnutzt, der den Ball aus zwölf Metern ins Tor schweißt.
36'
14:06
Der SCP hat nach dem Führungstor deutlich mehr Räume und setzt entsprechend nach. Ananou ist über rechts durch und bedient dann den im Rückraum lauernden Klement. Aus 17 Metern jagt der allerdings das Leder deutlich über das Tor. Abstoß KSC.
33'
14:03
Insgesamt etwas zu passive Karlsruher wirken im Moment sichtlich getroffen. Paderborn kontrolliert weiterhin das Geschehen und hält sich die Badener mit aggressivem Pressing vom Leib.
30'
14:00
Kai Pröger
Tooor für SC Paderborn 07, 1:0 durch Kai Pröger
Paderborn geht mit 1:0 in Führung. Nach Balleroberung spielt Klement von der Mittellinie aus im perfekten Moment einen spektakulären Steckpass in den Lauf von Pröger, der frei durch ist. Von links aus kommend zieht der Goalgetter nach innen, lässt Kobald stehen und verlädt Gersbeck eiskalt. Anstatt für seine Mitspieler aufzulegen, wuchtet er das Leder mit rechts ins kurze Eck. Der KSC-Keeper wird damit komplett auf dem falschen Fuß erwischt und kann nicht mehr reagieren.
29'
13:59
Auf der anderen Seite lässt Wanitzek für Thiede durch, der aus 23 Metern einfach mal draufhält. Der stramme Rechtsschuss geht allerdings über die Querlatte hinweg. Abstoß Paderborn.
28'
13:58
Bei einem Befreiungsschlag von Klement wittert Pröger die Chance, einen direkten Gegenstoß einzuleiten. Trotz pfeilschnellem Sprint erreicht er das Leder allerdings nicht mehr vor der Seitenlinie. Einwurf KSC.
25'
13:55
Florent Muslija wird im Zentrum nicht attackiert und hat drei Spieler vor sich, die in die Schnittstelle starten könnten. Stattdessen versucht er es auf eigene Faust. Der Rechtsschuss aus 25 Metern ist allerdings ein Fall für die Tribüne.
23'
13:53
Die Badener verdichten das Zentrum und stellen die Anspielstationen so gut zu, dass der SCP im eigenen Angriff den Rückwärtsgang antreten und die Kugel letztlich sogar zu Keeper Huth zurückspielen muss. Der will dann Collins auf dem linken Flügel schicken, der jedoch einen Schritt zu spät startet. Viel im Angriffsspiel der Ostwestfalen bleibt Stückwerk.
20'
13:50
Der KSC kommt nach Balleroberung ins Umschaltspiel. Im Vier-gegen-Drei rollt der Angriff über links, bei dem Marc Lorenz es aus spitzem Winkel lieber selbst probiert, anstatt einen Mitspieler zu suchen. Huth fälscht zwar noch ab, aber die Kugel klatscht am kurzen Eck nur ans Außennetz. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
18'
13:48
Die Gäste aus Baden-Württemberg passen sich dem Spiel an und konzentrieren sich zunehmend aufs Verteidigen. Mit vereinten Kräften stellen Goller und Thiede Collins, der erneut den linken Flügel nach vorne wirbelt.
15'
13:45
Der SCP bestimmt weitestgehend das Geschehen. Karlsruher Vorstöße über die Mittellinie hinaus sind zunehmend Mangelware. Die wirklich zwingenden Strafraumszenen fehlen der durchaus intensiven Begegnung aber ohnehin noch.
12'
13:42
Jamilu Collins hat auf dem linken Flügel viel Platz und schlägt dann eine scharfe und flache Flanke in den Sechzehner. Kai Pröger setzt sich ab, grätscht hinein, erreicht die etwas zu steile Hereingabe allerdings nicht mehr. Trotzdem ein starker Angriff.
10'
13:40
Die Ostwestfalen greifen über rechts an und erarbeiten sich einen Eckball, den Florent Muslija allerdings sehr unpräzise an den zweiten Pfosten schlägt. Die Badener können mühelos klären.
7'
13:37
Paderborn presst hoch, aber der KSC kann sich spielerisch sehr gut lösen und hält voll dagegen. Das Tempo in den Anfangsminuten ist schon bemerkenswert hoch.
4'
13:34
Die erste richtig gute Gelegenheit hat der KSC. Goller erläuft sich einen Steckpass in die Tiefe und legt dann für Hofmann ab, der aus 16 Metern sofort Maß aufs rechte untere Eck nimmt. Der stramme Linksschuss verfehlt den Pfosten nur um Zentimeter. Abstoß SCP.
2'
13:32
Nach einem Abschlag von Huth verschätzt sich die KSC-Defensive leicht. Pröger kann die Kugel festmachen, muss es allerdings allein auf weiter Flur und mit drei Gegenspielern vor sich alleine machen. Der Abschluss aus gut 30 Metern geht deutlich vorbei.
1'
13:30
Anpfiff in der Benteler-Arena. Die Hausherren treten in blauen Trikots über schwarzen Hosen an. Die Gäste aus Baden sind komplett in Weiß gekleidet. Der Ball rollt.
1'
13:30
Spielbeginn
13:01
Insgesamt 19 Mal standen sich beide Mannschaften bislang gegenüber und der SC Paderborn führt den direkten Vergleich mit neun Siegen an (drei Remis, sieben Niederlagen). Auch im Hinspiel glückte den Ostwestfalen ein 4:2-Auswärtssieg in Karlsruhe. Im eigenen Stadion jedoch wartet der SCP seit zwei Heimspielen in Folge auf einen weiteren Sieg gegen die Badener (ein Remis, eine Niederlage).
12:54
Am letzten Sonntag kämpfte sich der KSC nach 0:2-Pausenrückstand gegen Fortuna Düsseldorf noch einmal zurück und holte am Ende immerhin noch das Remis (2:2). Christian Eichner nimmt im Vergleich zu diesem Spiel drei Wechsel an seiner Startformation vor. Benjamin Goller, Christoph Kobald und Marco Thiede rücken neu ins Team. Draußen bleiben dafür Ricardo van Rhijn, Daniel O'Shaughnessy und Malik Batmaz (alle drei Bank).
12:48
Auch der Karlsruher SC, der mit 38 Punkten aus 28 Ligaspielen zwei Punkte hinter Paderborn auf Rang neun der Tabelle steht, hat keine realistischen Aufstiegschancen mehr. Mit einem Auswärtssieg könnten die Badener aber immerhin den SCP überholen. Dabei reist der KSC durchaus mit Momentum nach Ostwestfalen. Die Truppe von Christian Eichner verlor nur eines der letzten sieben Ligaspiele (drei Siege, drei Remis) und feierte im bislang letzten Auswärtsspiel einen klaren 3:0-Sieg bei Erzgebirge Aue.
12:42
Wie gut es für die Ostwestfalen hingegen in der Ferne lief, unterstrich der SCP gerade erst wieder am vergangenen Wochenende. Die Blau-Schwarzen, die auch die Auswärtstabelle der 2. Bundesliga anführen, fuhren einen 2:1-Auswärtssieg beim Hamburger SV ein. Trainer Łukasz Kwasniok sieht dementsprechend keinerlei Anlass für Veränderungen und schickt exakt die gleiche Startelf erneut von Beginn an aufs Feld.
12:36
Der SC Paderborn ging als Tabellenachter mit elf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in den 29. Spieltag. Unter Berücksichtigung der bisherigen Ergebnisse könnten die Ostwestfalen diesen Rückstand mit einem Heimsieg auf neun Zähler verkürzen. Auch damit blieben bei anschließend nur noch 15 erzielbaren Zählern die Aufstiegshoffnungen aber gering. Zu oft stand dem SCP im bisherigen Saisonverlauf die Heimschwäche im Weg. Nur zwei der 14 Heimspiele in der Benteler-Arena gewann die Kwasniok-Elf. Kein Zweitligist feierte weniger Heimsiege.
12:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus der Benteler-Arena. Hier empfängt der SC Paderborn heute um 13:30 Uhr den Karlsruher SC im Rahmen des 29. Spieltags der 2. Bundesliga.