Datencenter
5. Spieltag
25.08.2021 / 19:00 Uhr
Beendet
MSV Duisburg
0:2
SV Wehen Wiesbaden
Duisburg
0:0
SV Wehen
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
7.259
Schiedsrichter
Lukas Benen
69.
2021-08-25T18:26:33Z
83.
2021-08-25T18:40:06Z
23.
2021-08-25T17:24:46Z
64.
2021-08-25T18:21:18Z
72.
2021-08-25T18:30:51Z
42.
2021-08-25T17:43:01Z
52.
2021-08-25T18:09:00Z
73.
2021-08-25T18:31:03Z
60.
2021-08-25T18:17:16Z
60.
2021-08-25T18:18:41Z
60.
2021-08-25T18:19:02Z
75.
2021-08-25T18:33:36Z
88.
2021-08-25T18:46:25Z
58.
2021-08-25T18:15:11Z
58.
2021-08-25T18:16:34Z
70.
2021-08-25T18:29:02Z
70.
2021-08-25T18:29:40Z
82.
2021-08-25T18:39:21Z
1.
2021-08-25T17:01:25Z
45.
2021-08-25T17:47:07Z
46.
2021-08-25T18:02:20Z
90.
2021-08-25T18:50:44Z

Liveticker

90
20:54
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden bleibt im fünften Spiel der Drittligasaison ungeschlagen und feiert den dritten Sieg in Folge. Mit 2:0 besiegen sie den MSV Duisburg, der zwar über weite Phasen der Partie das minimal bestimmende Team, in einer unterm Strich chancenarmen Begegnung aber zu unkreativ in der Offensivarbeit war. Die Gäste aus Hessen waren unfassbar effizient und nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt: Gustaf Nilsson köpfte in der 69. Minute aus dem absoluten Nichts zur SVWW-Führung ein. Kurz vor Spielende dann die Bühne für Maxi Thiel: Aus 49 Metern schoss er den Ball über den zu weit aufgerückten Weinkauf hinweg Richtung Tor, der MSV-Keeper fälschte die Kugel in der Rückwärtsbewegung nicht mehr entscheidend ab - die Entscheidung. Für die Meidericher geht es im Ruhrgebietduell bei der Reserve von Borussia Dortmund am Sonntag darum, nicht in die untere Tabellenregion abzurutschen und früh in der Saison unter Druck zu stehen. Der SV Wehen Wiesbaden empfängt als neuer Tabellenführer die bislang ebenfalls starken Magdeburger im Spitzenspiel. Einen schönen Restabend!
90
20:50
Spielende
90
20:50
Tatsächlich plätschert das Spiel dem Ende entgegen, der MSV bäumt sich nicht mehr auf und scheint sich seinem Schicksal zu ergeben.
90
20:48
180 Sekunden Nachspielzeit gibt der Unparteiische obendrauf, dann dürfen die Hessen weitere drei Punkte bejubeln.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:48
An das 2:0 muss selbstverständlich nochmal jemand mit dem Maßband ran, wieviel Meter sollen das gewesen sein? Ganz knapp in der gegnerischen Hälfte hat Thiel seinen Schuss zum vorentscheidenden Treffer abgegeben.
88
20:46
Rudolf Ndualu
Einwechslung bei MSV Duisburg: Rudolf Ndualu
88
20:46
Kolja Pusch
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
87
20:45
Der MSV versucht nochmal verzweifelt anzulaufen, doch der SVWW kontert. Nilsson bekommt auf dem rechten Flügel das Leder und schlenzt es etwa von dem Strafraumeck auf das lange, linke Eck. Der Ball ist zu lang in der Luft, Weinkauf hat ihn sicher.
85
20:44
Was für eine Effizienz der Wiesbadener! Aus anderthalb Torchancen machen sie zwei Tore und spielen sich dem dritten Sieg in Serie entgegen.
83
20:40
Maxi Thiel
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Maxi Thiel
Wahnsinnstor von Thiel! Der Wiesbadener erobert selbst noch vor der Mittellinie den Ball, Nilsson reagiert blitzschnell und spielt zurück auf den 28-Jährigen. Der hat ein richtig gutes Auge und sieht, dass Leo Weinkauf weit vor seinem Tor steht. Von knapp hinter der Mittellinie zieht Thiel mit dem linken Fuß ab. Weinkauf sprintet zurück zu seinem Gehäuse, kann den stark platzierten Weitschuss zwar noch berühren, aber lenkt ihn ins eigene Tor.
82
20:39
Der ehemalige Verler Mehmet Kurt soll mithelfen, die Führung über die Zeit zu bringen.
82
20:39
Mehmet Kurt
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
82
20:39
Emanuel Taffertshofer
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
81
20:38
Bringt ein ruhender Ball eine gute Chance ein? Nein, weiterhin bei MSV-Standards das meist gleiche Bild: Pusch' Hereingaben sind ordentlich, doch im Zentrum steigt kein Spieler hoch genug.
80
20:37
Zwar sind die Hausherren engagiert, doch immer wieder schleichen sich Flüchtigkeitsfehler in die Angriffsbestrebungen der Meidericher ein.
78
20:35
Es geht jetzt temporeicher zu, dem Gästeteam bieten sich natürlich jetzt mehr Lücken für Konter. Den Blau-Weißen wiederum bleibt nicht mehr allzu viel Zeit, die Uhr tickt gegen die Meidericher.
76
20:34
Immerhin: Das Tor scheint dem Spiel ein wenig gutzutun, die Elf aus dem Ruhrpott muss jetzt ein wenig mehr in die Offensive investieren und tut das auch - bislang allerdings ohne klare Torchance.
75
20:33
Chinedu Ekene
Einwechslung bei MSV Duisburg: Chinedu Ekene
75
20:33
Marvin Ajani
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
74
20:33
Der anschließende Freistoß aus dem Halbfeld rauscht ins Zentrum, wo er von dem kopfballgefährlichen Marvin Ajani etwa vom Elfmeterpunkt über den gegnerischen Kasten gesetzt wird.
73
20:31
Sascha Mockenhaupt
Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kapitän räumt an der Seitenlinie bei vollem Tempo Alaa Bakir ab und wird vollkommen zu Recht mit der Gelben Karte bedacht.
72
20:30
Rolf Feltscher
Gelbe Karte für Rolf Feltscher (MSV Duisburg)
71
20:30
Bitter für die Zebras, die zwar auch nicht viele Torchancen auf ihrem Konto verbuchen konnten, über den gesamten Spielverlauf aber die leicht bessere Elf waren.
71
20:29
Sebastian Mrowca
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
71
20:29
Dominik Prokop
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
71
20:29
Maxi Thiel
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
71
20:28
Benedict Hollerbach
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
69
20:26
Gustaf Nilsson
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Gustaf Nilsson
Die SVWW-Führung aus dem Nichts! In der Folge eines Einwurfes leitet der spätere Torschütze selbst den Angriff ein, köpft aus dem Zentrum nach außen zum genau im rechten Moment startenden Prokop. Der hat in der MSV-Defensive mit schwachem Stellungsspiel erstaunlich viel Platz und geht rechts entlang der Strafraumgrenze entlang. Seine Flanke findet den Kopf von Nilsson, der entgegen der Laufrichtung von Weinkauf aus acht Metern überlegt in die untere, rechte Ecke einnickt.
68
20:26
Leroy Kwadwo bringt eine von einem Wiesbadener verlängerte Flanke ins Zentrum, dort kann Kolja Pusch aus sieben Metern die anspruchsvolle Hereingabe nicht verwerten.
67
20:25
Mit Sicherheit brillieren beide Teams am heutigen Abend nicht. Wenn am Ende des Tages aber ein Tor mehr als beim Gegner stehen sollte, wird es ihnen jedoch herzlich egal sein. Im Moment scheinen beide Offensivabteilungen aber einfach zu harmlos.
65
20:23
Der anschließende Freistoß fliegt nicht ungefährlich Richtung Fünfmeterraum. Leo Weinkauf kommt allerdings von der Linie und faustet die Kugel selbst ins Toraus. Die anschließende Ecke wird wegen eines Stürmerfouls abgepfiffen.
64
20:21
Marvin Ajani
Gelbe Karte für Marvin Ajani (MSV Duisburg)
Der Duisburger beschwert sich nach dem eigenen, etwas ungeschickten Foul gegen Hollerbach etwas zu laut und sieht dafür Gelb.
62
20:20
Die MSV-Fans melden sich mal wieder und machen lautstark Stimmung. Sie wollen ihre Spieler nochmal nach vorne peitschen.
60
20:20
Auch Pavel Dotchev tätigt seine ersten Wechsel: Unter anderem Bretschneider muss nach einer kurzen Behandlungspause wohl wegen muskulärer Beschwerden das Grün verlassen, auch den gelbverwarnten Stierlin und den in der 37. Minute vor dem Tor zu harmlosen Ademi erwischt es. Neu dabei sind Bakalorz, Bouhaddouz und Kwadwo.
60
20:19
Marvin Bakalorz
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
60
20:18
Niclas Stierlin
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
60
20:18
Leroy Kwadwo
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
60
20:18
Niko Bretschneider
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
60
20:17
Aziz Bouhaddouz
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
60
20:17
Orhan Ademi
Auswechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
58
20:16
Zumindest personell gibt es jetzt Veränderungen beim SVWW: Fechner kommt für Stanić und Lankford ersetzt den glücklosen Goppel.
58
20:16
Kevin Lankford
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Lankford
58
20:16
Thijmen Goppel
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
58
20:15
Gino Fechner
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
58
20:15
Jozo Stanić
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
57
20:14
Wann reagiert Wiesbaden auf die insgesamt leichten, aber sich sammelnden Vorteil der Niederrheiner?
55
20:14
Freistoß aus dem Halbfeld, bislang waren die Versuche von Pusch gut, in der Mitte hatten die Meidericher allerdings keine Lufthoheit. Das bessert sich jetzt: Die Hereingabe von Pusch landet am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Ademi, der nicht auf das Tor nickt, sondern ins Zentrum gibt. Dort ist Ajani mit dem Schädel zur Stelle, köpft aber aus nur sechs Metern über die Querlatte - die beste Gelegenheit bis dato.
54
20:11
Einem Vorstoß der Wiesbadener folgt der Konter des MSV, doch Florian Stritzel riecht den langen Ball und stürmt aus seinem Tor. Er klärt die Kugel sogar kontrolliert zum eigenen Mann.
52
20:09
Rüdiger Rehm
Gelbe Karte für Rüdiger Rehm (SV Wehen Wiesbaden)
Der Fußballehrer regt sich an der Seitenlinie mächtig auf, weil ein Luftduell mit Beteiligung seines Spielers Benedict Hollerbach, der kurz behandelt wurde, kurz zuvor nicht abgepfiffen wurde. Erst der gelbe Karton lässt ihn etwas ruhiger werden.
50
20:08
Die Partie scheint sich qualitativ nicht besonders zu steigern. Nach einigen Kerzen ist zwar Goppel auf freiem Weg zum Tor, doch Nilssons Einsteigen zuvor wird aufgrund eines Ellbogeneinsatzes abgepfiffen.
48
20:06
Kleiner Ausflug von Stritzel, der nicht bestraft wird: Der Wehen-Torwart legt sich das Leder etwas zu weit vor. Orhan Ademi setzt ihn unter Druck und rauscht an, sodass der SVWW-Keeper nicht präzise schlagen kann - der Ball landet in den Füßen von Kolja Pusch. Doch der Winkel ist zu spitz, dazu ist ein Wiesbadener Verteidiger schnell in der Nähe des Duisburgers. So landet sein Torschuss deutlich links neben dem Tor.
46
20:03
Es geht weiter mit Durchgang zwei, der uns hoffentlich etwas mehr Spannung bietet als die ersten 45 Minuten... Immerhin: Bretschneider bringt aus dem linken Halbfeld ein Ball ins Zentrum, den Ademi knapp nicht erreicht. Dennoch ein temporeicher Start.
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:51
Halbzeitfazit:
Einen recht lahmen Kick bieten der MSV Duisburg und der SV Wehen Wiesbaden den Zuschauenden. So überrascht es nicht, dass es zur Pause 0:0 steht. Während sich zu Beginn ein sehr hektisches und intensives Spiel ohne große Torannäherungen entwickelt hat, ist die Begegnung im weiteren Verlauf auch im Mittelfeld abgeflacht. Beide Teams finden in der Offensive keine kreativen Lösungen, außerdem beherrschen viele Fehler das Spielgeschehen. Selten flackerte das Spielvermögen einer Elf auf, wie in der 37. Minute, als Orhan Ademi allein auf Florian Stritzel zulief, sich aber nach außen abdrängen ließ und aus spitzem Winkel vergab. Minimale Vorteile können die Zebras für sich beanspruchen. Hoffen wir auf eine spannendere zweite Hälfte, bis gleich!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Die letzten Sekunden laufen, hier wird wohl nicht mehr viel passieren.
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:46
Kurz vor dem Pausenpfiff doch nochmal das Auswärtsteam: Prokop dribbelt Richtung Zentrum und steckt gegen eine unsortierte Defensivabteilung des MSV auf Goppel durch. Etwa von der Strafraumgrenze ist der zu hektisch und platziert den Ball zu ungenau halblinks auf das Tor. So kann der Kapitän der Duisburger zur Seite parieren, wo Gustaf Nilsson aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wird.
42
19:43
Jozo Stanić
Gelbe Karte für Jozo Stanić (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kroate agiert unsanft an der Seitenlinie. Er rempelt oben und stellt unten ein Beinchen, womit er Kolja Pusch in die Werbebande schickt.
41
19:42
Benedict Hollerbach umkurvt ein paar Meter vor dem Strafraum ein paar seiner Gegenspieler und lässt dann einen Schuss ab, der deutlich am linken Pfosten vorbeifliegt.
39
19:41
Weiterhin liegt ein Tor der Heimmannschaft etwas mehr in der Luft als eines der in der Liga noch ungeschlagenen Wiesbadener. Warum die Ergänzung „in der Liga”? Weil die Hessen in der ersten Runde des DFB-Pokals ja auf die langjährige deutsche Nummer 2, den BVB trafen, und mit einer 0:3-Niederlage die Überraschung verpassten.
37
19:39
Klasse Angriff des MSV! Gegen vorgerückte Wiesbadener leitet Alaa Bakir an der Mittellinie einen tiefen Pass super weiter, auf einmal ist Orhan Ademi kurz hinter der Mittellinie frei durch. Doch der Stürmer lässt sich zu weit nach rechts abdrängen, die Chance lebt trotzdem noch: Aus recht spitzem Winkel ballert er die Kugel aufs kurze Eck, doch Stritzel kann den zu unplatzierten Schuss aus etwa 14 Meter parieren.
35
19:36
Kolja Pusch hat in der linken Angriffsspur nach einem öffnenden Pass viel Platz, traut sich aber nicht ins Dribbling zu gehen. Entscheidungsträge passt er zu spät zu Bretschneider und hat die Torchance damit verspielt.
34
19:34
Die hohe Belastung der Niederrheiner in den letzten Wochen ist ihnen bislang nicht groß anzumerken. Sie spielen bisher ihren eigenen Stiefel herunter, könnten dabei im Angriff allerdings noch etwas gefährlicher werden.
32
19:32
Wehen Wiesbaden meldet sich mal wieder in der Offensivarbeit, doch richtig zwingend wirken sie dabei nicht. So resultiert aus einer kurzen Drangphase zunächst keine echte Torchance.
29
19:32
Pusch darf sich nach einem Foul von Goppel an Bretschneider den nächsten ruhenden Ball zurechtlegen, erneut kann seine Flanke von der linken Seite im Zentrum allerdings niemand verwerten. Bei Standardsituationen sind die Zebras bis dato zu harmlos im Zentrum.
28
19:30
Goppel, der bislang aktivste Spieler der gastierenden Elf, haut einen Distanzschuss von der rechten Seite einige Meter über den Querbalken und hebt die Hand als Entschuldigung an seine besser postierten Mitspieler.
27
19:29
Gute Freistoßposition! Halbrechts ruht der Ball nur knappe 25 Meter vor dem Gehäuse von Florian Stritzel. Pusch bekommt das Spielgerät etwas weiter nach innen gelegt und knallt von dort aus die Pille in die Mauer. Da wäre etwas mehr drin gewesen.
26
19:28
Der SVWW erholt sich ein wenig von den druckvollen Minuten der Duisburger. Goppel läuft an der rechten Seitenlinie entlang und flankt in Richtung Hollerbach. Kurz vor dem Linksaußen wischt aber MSV-Kapitän Weinkauf den Ball weg, der anschließend von seiner Hintermannschaft geklärt wird.
23
19:24
Niclas Stierlin
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (MSV Duisburg)
Die anschließende Möglichkeit Wiesbadens gegen aufgerückte Hausherren zu kontern, unterbindet Sterlin mit einem kleinen Trikotzupfer an Goppel, taktisches Foul.
23
19:24
Das Gründungsmitglied der Bundesliga kann jetzt zum ersten Mal über eine längere Phase Druck aufbauen. Rechts hat Feltscher viel Zeit und gibt die Kugel stark und mit viel Zug herein. Im Zentrum kann ein SVWW-Verteidiger die Situation aber klären.
21
19:23
Der erste gut vorgetragene Angriff führt gleich zur besten Chance der Partie: Rolf Feltscher steckt rechts auf Marvin Ajani durch, der an der Strafraumgrenze die Übersicht behält und in den Rückraum zurücklegt. Orhan Ademi hat eigentlich ewig Zeit, sich die richtige Ecke auszusuchen, doch aus mittigen 18 Metern kann er mit einem zu hohen Schuss die gute Abschlussposition nicht nutzen.
19
19:20
Über das fehlende Feuer beider Teams wird sich wohl kaum ein Zuschauender beschweren, man merkt beiden Mannschaften den Willen an. Stand jetzt fehlt aber in der Offensivbewegung die Qualität.
18
19:19
Goppel und Pusch liefern sich an der Seitenlinie einen ruppigen Zweikampf, der Rechtsaußen des Gästeteams war etwas zu spät gekommen und in den klärenden Pusch hereingerauscht. Kurz erhitzen sich die Gemüter, mit Freistoß für den Meidericher Spielverein geht es weiter.
17
19:18
Etwas Ruhe kehrt in das Spielgeschehen ein, dafür legen die Fans auf den Rängen los: Lautstarke „MSV”-Rufe ertönen in der Arena. Tonangebend auf dem Spielfeld sind bislang ebenfalls die Gastgeber, wenn auch nur mit kleinen Vorteilen: Zumindest die Spielanteile gehen in weiten Teilen auf das Konto der Westdeutschen.
14
19:16
Pusch wird auf dem linken Flügel gefoult und wird den Freistoß selbst treten. Ein paar Meter neben der linken Strafraumkante flankt er scharf in das Zentrum, eine gute Hereingabe. Den gefährlich getretenen Freistoß kann im Strafraum allerdings niemand verwerten, da die Meidericher die Mitte nicht gut besetzen.
12
19:14
Es kann weitergehen: Prokop tunnelt kurz vor dem MSV-Strafraum einen Gegenspieler und legt nach rechts heraus. Dort lässt Goppel den ersten richtigen Torschuss ab, doch aus 18 Metern ist der Abschluss von der rechten Seite deutlich zu unplatziert - keine Gefahr für den Duisburger Keeper Leo Weinkauf.
11
19:12
Niko Bretschneider muss auf dem Grün behandelt werden, was war passiert? Nilsson hatte im Luftduell mit dem Duisburger den Ellbogen etwas weit ausgefahren, der Linksverteidiger kann aber nach kurzer Pause weiterspielen. Der SVWW-Stürmer kann sich glücklich schätzen, dass er noch ohne Karte davonkam.
9
19:10
Die erste Standardsituation für die Hessen ist harmlos: Thijmen Goppel zirkelt den Ball zu kurz in den Strafraum, sodass der MSV ohne Probleme klären kann.
8
19:09
Prokop antizipiert im Mittelfeld einen gegnerischen Pass stark und leitet einen Gegenstoß ein. Von dem rechten Flügel aus flankt Goppel flach ins Zentrum, doch noch kommt Gustaf Nilsson gegen seine Widersacher in Blau-Weiß zu spät.
7
19:07
Erstmals bringen die Meidericher ein wenig Kontrolle in das Spiel und lassen über einige Stationen den Ball in ihren Reihen laufen. Auf dem rechten Flügel wird schließlich Rolf Feltscher zur Grundlinie geschickt, doch seine Hereingabe ins Zentrum wird länger und länger und findet keinen Abnehmer.
5
19:06
Gustaf Nilsson ist inzwischen wieder auf den Platz zurückgekehrt. Nach dem ersten SVWW-Vorstoß nach einigen Sekunden hat sich das Spiel etwas beruhigt, im Moment beherrschen Ballverluste im Mittefeld die Begegnung.
2
19:04
Die erste Angriffsbestrebung der Gäste lässt nicht lange auf sich warten: Gustaf Nilsson wird von der Grundlinie im Fünfmeterraum bedient, doch ihm kommt MSV-Verteidiger Stefan Velkov zuvor. Der Wiesbadener Stürmer muss in Folge des Kopfballduells kurz behandelt werden.
1
19:02
Lukas Benen pfeift zum Anstoß, der Unparteiische feiert heute sein Drittliga-Debüt. In blau-weiß gestreiften Trikots beginnen die Duisburger, Wehen Wiesbaden spielt in den neongelben Auswärtstrikots.
1
19:01
Spielbeginn
19:00
Knapp 10.000 zugelassene Fans sollen für einen stimmungsvollen Abend in der Schauinsland-Reisen-Arena sorgen. Die Mannschaften haben den Rasen betreten und werden in wenigen Momenten den Anstoß ausführen.
18:57
Beim SVWW stellt Rüdiger Rehm nach der Roten Karte von Ahmet Gürleyen wohl auf eine Viererkette um, auf den Außenverteidigerpositionen sollen Dennis Kempe und Jozo Stanić beginnen. Außerdem rückt Benedict Hollerbach in die Startformation, der für Johannes Wurtz von Beginn an ran darf. Der Doppeltorschütze vom 2:1-Sieg gegen Havelse, Gustaf Nilsson, soll die SVWW-Fans erneut zum Jubeln bringen und startet selbstverständlich in der Sturmspitze.
18:52
Zu den Aufstellungen: Bei der Heimmannschaft aus dem Ruhrgebiet rotiert Coach Pavel Dotchev im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim Tabellenführer, dem 1. FC Magdeburg, dreimal. Neuzugang Leroy Kwadwo weicht auf der Linksverteidigerposition Niko Bretschneider, Stefan Velkov beginnt in der Innenverteidigung anstelle von Vincent Gembalies. Die fünf Mittelfeldspieler im 4-2-3-1-System behalten ihren Platz, in der Spitze stürmt Orhan Ademi statt Aziz Bouhaddouz.
18:45
Schaut man sich die gesamte Pflichtspielbilanz der beiden Kontrahenten an, kann man sich ein spannendes Spiel erhoffen: In insgesamt zehn Begegnungen, davon zwei Zweitligapartien, gewannen beide Mannschaften je vier Partien, zweimal gab es keinen Sieger. Keine guten Erinnerungen haben die Hessen allerdings von den Aufeinandertreffen der letzten Saison: Ein 0:3-Heimdebakel und eine 1:4-Auswärtsniederlage musste Wehen Wiesbaden hinnehmen.
18:39
In den Weg der Blau-Weißen stellt sich allerdings eines der vier Teams, das in der Liga noch ungeschlagen ist. Wie beim MSV stehen beim SV Wehen Wiesbaden zwei Siege auf dem Konto, zwei Unentschieden ergänzen dieses. Nachdem der Sechste der vorigen Saison in dieser punktemäßig schon früh nichts mehr mit dem Aufstieg zu tun hatte, möchten Rüdiger Rehm und sein Team in dieser Spielzeit länger den Anschluss an den Topteams halten. Dass der Saisonauftakt nach den zwei Unentschieden zu Beginn nun doch eine positive Wendung genommen hat, liegt auch daran, dass der SVWW bis zum Ende um die drei Punkte kämpfte: Beim VfL Osnabrück und gegen den TSV Havelse schoss die Elf aus der hessischen Landeshauptstadt erst in der Nachspielzeit den jeweiligen Siegtreffer. Wenn das beim westdeutschen Gastgeber wieder so passieren sollte, würde sich bei den Wiesbadenern wohl keiner beschweren.
18:30
MSV-Coach Pavel Dotchev selbst hat die Bedeutung für das heutige Abendspiel vor heimischen Fans sehr hoch gehangen: „Wenn wir am Mittwoch punkten, ist das ein guter Start für uns. Wenn wir nicht punkten, ist das kein guter Start für uns.” Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen zum Auftakt erhoffen sich die Niederrheiner diese Spielzeit, nicht erneut um den Abstieg in die vierte Liga zittern zu müssen, wie sie es in der letzten Saison lange tun mussten. Erst besagter Trainer schaffte die Kehrtwende und sammelte fleißig Punkte nach Amtsantritt, sodass eine kleine Niederlagenserie kurz vor Saisonende keine dramatischen Auswirkungen mehr auf die Abstiegssorgen der Zebras hatte. Wie beginnt also die neue Saison? Auf drei Auswärtsspiele in Folge, von denen die Meidericher immerhin eins beim VfL Osnabrück gewannen, folgt nun endlich wieder eine Partie im eigenen Stadion. Am ersten Spieltag hatten die Duisburger hier den Aufsteiger TSV Havelse mit 3:0 vom Platz geschickt.
17:59
Englische Woche in der dritten Liga: Ab 19 Uhr kämpfen der MSV Duisburg und der SV Wehen Wiesbaden um drei Punkte. Herzlich willkommen zum bereits fünften Spieltag!