Datencenter
31. Spieltag
19.03.2022 / 14:00 Uhr
Beendet
SC Freiburg II
0:0
1. FC Kaiserslautern
Freiburg II
0:0
K'lautern
Stadion
Dreisamstadion
Zuschauer
9.000
Schiedsrichter
Wolfgang Haslberger

Liveticker

90'
16:00
Fazit:
Das war's! Die Zweitvertretung des SC Freiburg und der 1. FC Kaiserslautern trennen sich am 31. Spieltag mit einem torlosen Unentschieden. Nachdem die Breisgauer die erste Halbzeit dominierten, in der vom FCK abgesehen von einer Torchance nichts zu sehen war, zeigten die Roten Teufel nach Wiederanpfiff ein anderes Gesicht und übernahmen die Spielkontrolle. Allerdings schafften sie es nicht, die guten Chancen, die sie hatten, zu verwerten. Auch die Stamm-Elf hatte in den zweiten 45 Minuten noch die ein oder andere Torraumszene, doch auch ihr blieb ein Treffer verwehrt. Und so teilen sich die beiden Seiten an diesem Nachmittag leistungsgerecht die Punkte. Im Parallelspiel schlägt Saarbrücken den Halleschen FC mit 2:1 und rückt dadurch auf zwei Punkte an Kaiserslautern heran, das sich in den verbleibenden Partien nun keine Ausrutscher mehr erlauben sollte. Ein schönes Fußball-Wochenende noch!
90'
15:54
Spielende
90'
15:54
Der Mittelfeldspieler schlägt das Spielgerät mit Effet auf den langen Pfosten zu. Die Hereingabe bleibt aber zu weit weg von der Spielertraube, sodass kein Angreifer an sie herankommt. Raab fängt den dankbaren Ball sicher.
90'
15:51
Es gibt nochmal einen Freiburger Freistoß aus dem linken Halbraum! Leopold wird ihn mit rechts bringen.
90'
15:50
Hendrick Zuck zieht diese von der rechten Seite mit links auf den kurzen Pfosten, wo ein Verteidiger ohne Schwierigkeiten klären kann.
90'
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90'
15:49
Kiprits Flanke von der rechten Außenbahn klärt Braun-Schumacher zur fünften FCK-Ecke.
89'
15:49
Die Partie ist kurz vor Schluss sehr zerfahren. Mehrere Foulpfiffe und Karten unterbrechen den Spielfluss. Die Roten Teufel drängen auf ein Tor und Freiburg verteidigt, was das Zeug hält.
87'
15:46
Enzo Leopold
Gelbe Karte für Enzo Leopold (SC Freiburg II)
Auch Leopold kommt zentral in der eigenen Hälfte zu spät und sieht den Karton.
86'
15:46
Julius Tauriainen
Gelbe Karte für Julius Tauriainen (SC Freiburg II)
In der Mitte des Spielfeldes geht Tauriainen zu energisch in den Zweikampf mit Çiftçi und holt ihn von den Beinen.
86'
15:45
Dominik Schad
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
86'
15:45
Philipp Hercher
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
85'
15:45
Hendrick Zuck
Gelbe Karte für Hendrick Zuck (1. FC Kaiserslautern)
Zuck verliert den Ball auf der linken Außenbahn, geht intensiv hinterher und zieht Treu dann zu Boden.
84'
15:45
Riesenchance für Freiburg! Der FCK verliert die Kugel im Aufbauspiel, halblinks vor dem Strafraum erobert sie Fahrner. Im Anschluss verlängert Moutassime eine Flanke aus dem rechten Halbfeld gefährlich an den zweiten Pfosten, wo Kammerknecht um ein Haar verpasst. Der wäre drin gewesen!
83'
15:43
André Barbosa
Einwechslung bei SC Freiburg II: André Barbosa
83'
15:43
Patrick Kammerbauer
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Kammerbauer
81'
15:42
Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
80'
15:41
Lautern drückt! Der zweite Ball einer Ecke von rechts springt zentral vor der Box Ritter vor die Füße. Nach einem ersten kontrollierenden Kontakt drischt er das auftitschende Leder mit rechts auf das Tor. Der Abschluss ist zwar sehr zentral, trotzdem muss sich Atubolu lang machen, um den sich senkenden Ball über die Latte zu lenken.
78'
15:39
Nach einer Hercher-Flanke von der rechten Seite kommt Zuck am linken Sechzehnereck an die Kugel, sprintet einige Schritte nach vorne und gibt sie dann mit dem linken Vollspann druckvoll in die Mitte. Klingenburgs Abnahme mit links aus einer Entfernung von fünf Metern wird zu Atubolus Glück geblockt.
77'
15:37
René Klingenburg
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: René Klingenburg
77'
15:37
Mike Wunderlich
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
77'
15:37
Muhammed Kiprit
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
77'
15:37
Terrence Boyd
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
75'
15:36
Durch die Unterbrechungen wurde der Spielfluss spürbar gestört. Im Anschluss spielt sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Sechzehnern ab.
74'
15:34
Eine gute Viertelstunde vor Schluss bringt SC-Trainer Stamm zwei frische Kräfte. Leopold und Makengo kommen für Schmidt und Lee.
73'
15:33
Enzo Leopold
Einwechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
73'
15:33
Kenneth Schmidt
Auswechslung bei SC Freiburg II: Kenneth Schmidt
73'
15:33
Jordy Makengo
Einwechslung bei SC Freiburg II: Jordy Makengo
73'
15:33
Ji-han Lee
Auswechslung bei SC Freiburg II: Ji-han Lee
71'
15:31
Alexander Winkler
Gelbe Karte für Alexander Winkler (1. FC Kaiserslautern)
Für den Schubser wird auch Winkler verwarnt.
71'
15:31
Patrick Kammerbauer
Gelbe Karte für Patrick Kammerbauer (SC Freiburg II)
Kammerbauer sieht für das Einsteigen die Gelbe Karte, was deutlich überzogen ist.
70'
15:30
Es wird hitzig! Nach einem eigentlich fairen Einsteigen von Kammerbauer nahe der Mittellinie wird dieser ordentlich von Winkler weggeschubst und die Akteure geraten aneinander. Auf einmal sind nahezu alle Feldspieler versammelt, Schiedsrichter Haslberger kann die Situation aber schnell entschärfen und es geht weiter.
68'
15:28
Bei einem langen Ball auf Hanslik hat dieser vor dem Sechzehner nur noch Kammerknecht vor sich, wird im Laufduell aber fair abgedrängt.
67'
15:27
Nun wird auch beim SC gewechselt. Die jungen Fahrner und Moutassime kommen für Kehl und Baur.
66'
15:26
Philip Fahrner
Einwechslung bei SC Freiburg II: Philip Fahrner
66'
15:26
Mika Baur
Auswechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
66'
15:26
Amney Moutassime
Einwechslung bei SC Freiburg II: Amney Moutassime
66'
15:25
Lars Kehl
Auswechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
64'
15:25
Auf der anderen Seite muss sich Raab ganz lang machen. Lee dribbelt von der linken Seite mit Tempo auf die Box zu und legt kurz vor dieser nach rechts ins Zentrum zu Kehl. Der dreht einmal auf und zirkelt den Ball dann mit rechts flach auf die rechte Ecke. Der FCK-Keeper ist aber zur Stelle und pariert den druckvollen Abschluss.
61'
15:22
In den zweiten 45 Minuten stellen die Pfälzer unter Beweis, dass sie vorzüglich kicken können und machen den Freiburgern das Leben schwer. Es stellt sich die Frage, warum die Gäste jetzt erst aufgewacht sind.
59'
15:20
Die Jungs vom Betze machen ernst. Erst kommt Hanslik nahe des linken Sechzehnerecks zum Abschluss, den flachen, strammen Linksschuss pariert Atubolu in die Mitte, wo ein Verteidiger klärt. Im Anschluss bringt Zuck am zweiten Pfosten eine Ritter-Flanke aus dem rechten Halbfeld nicht auf das Tor. Zwei sehr gute Möglichkeiten, Kaiserslautern nähert sich an!
57'
15:17
Getreten von der linken Seite landet der zweite Ball zwischen Elfmeterpunkt und Strafraumkante bei Çiftçi, dessen Linksschuss allerdings geblockt wird.
55'
15:16
So auch in dieser Situation. Auf der rechten Seite wird Lee auf der eigenen Grundlinie unter Druck gesetzt und spielt es dann unbeabsichtigt Tomiak in die Füße. Der schlägt das Spielgerät rechts neben der Sechzehnerkante direkt halbhoch an den Fünfer, wo Boyd nicht das beste Timing in seinen Kopfball bekommt und die Kugel nur mit der linken Schläfe streift. Im Anschluss klärt ein Verteidiger zur Ecke.
53'
15:13
Die Lauterner stehen nun insgesamt viel höher als in Halbzeit Nummer eins und kommen so vermehrt zu frühen Ballgewinnen.
51'
15:11
Es dauert aber nicht lange, da hat auch der FCK die erste Torchance der zweiten Hälfte. Wieder ist es ein Distanzversuch. Nach einem frühen Ballgewinn im gegnerischen Aufbau kommt Hikmet Çiftçi zentral im Rückraum an die Kugel und verpasst den rechten Pfosten mit seinem flachen Linksschuss nur um ein Haar.
49'
15:10
Den ersten guten Abschluss nach Wiederanpfiff hat aber der SC! Kehl wird kurz hinter der Mittellinie von Götze per Flachpass angespielt, hat sehr viel Raum vor sich und dringt in diesen hinein. Da er nicht zwingend angegangen wird, legt er sich das Spielgerät in einer Entfernung ungefähr 25 Metern für den rechten Fuß vor und zimmert es in Richtung des Kastens. Der Fernschuss fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei!
48'
15:07
Zu Beginn der zweiten 45 Minuten zeigt Kaiserslautern ein anderes Gesicht und spielt zielstrebiger nach vorne.
47'
15:06
FCK-Trainer Antwerpen reagiert auf den schwachen Auftritt seiner Mannen und nimmt zur Pause bereits die ersten beiden Wechsel vor. Für Götze und Redondo sind nun Hanslik und Çiftçi mit von der Partie. Sie sollen helfen, das Offensivspiel anzukurbeln.
46'
15:05
Hikmet Çiftçi
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
46'
15:05
Felix Götze
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
46'
15:05
Daniel Hanslik
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
46'
15:05
Kenny Redondo
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
46'
15:04
Die zweiten 45 Minuten sind angebrochen!
46'
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
14:55
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen dem SC Freiburg II und dem 1. FC Kaiserslautern geht es torlos in die Kabinen. Die Breisgauer Amateure bauten von Beginn Druck auf, agierten viel aktiver und waren in den Zweikämpfen aggressiver. Dementsprechend spielte sich das Geschehen hauptsächlich in der Lauterner Hälfte ab. Vor allem durch zweite Bälle, die oftmals aus dem Rückraum abgeschlossen wurden, wurde es vor FCK-Hüter Raabs Kasten gefährlich. Den besten Versuch gab Tauriainen in der 13. ab, der flache Rechtsschuss mit der Innenseite rauschte knapp am rechten Pfosten vorbei. So richtig eingreifen musste dieser allerdings auch noch nicht. Auf der anderen Seite hatte Redondo nach einem Fehler im Aufbauspiel eine gute Gelegenheit, setzte diese aber knapp am Tor vorbei. Die Stimmung im Dreisamstadion ist gut, das Wetter auch - einzig an Torraumszenen mangelt es bisher. In Anbetracht dessen, dass sich die Gäste im Aufstiegskampf befinden, muss von ihnen nach Wiederanpfiff eigentlich zwingend mehr kommen.
45'
14:49
Ende 1. Halbzeit
45'
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45'
14:47
Kurz vor der Pause hat Mika Baur noch einen Abschluss. Wieder ist es der zweite Ball, der beim SC landet. Halbrechts vor der Box verschätzt sich sein Gegenspieler und springt unter dem Ball hindurch. Baur antizipiert stark, legt sich die Kugel mit der Brust vor und schließt dann volley aus 18 Metern ab. Der flache Rechtschuss kommt aber relativ zentral und ist leichte Beute für Matheo Raab.
44'
14:46
Jetzt macht Boyd kurz vor der Sechzehnerkante mal einen hohen Pass stark mit der Brust fest und von links parallel zur Sechzehnerkante nach rechts, da er direkt von hinten unter Druck gesetzt wird. Bevor sich eine offensive Anspielaktion ergibt muss der Angreifer wieder abdrehen.
41'
14:45
Nachdem sie es kurz mit hohem Pressing versucht hat, steht die Antwerpen-Elf jetzt schon wieder deutlich tiefer.
39'
14:43
In diesen Momenten kommt der FC Kaiserslautern etwas besser in die Partie und das Geschehen verlagert sich etwas in die Freiburger Hälfte. Im Angriffsspiel fehlen aber weiterhin die Ideen. Die langen Bälle auf Boyd funktionieren bis hierhin noch überhaupt nicht.
36'
14:38
Mika Baur
Gelbe Karte für Mika Baur (SC Freiburg II)
Kurz danach kommt Baur rechts hinter der Mittelinie eine Sekunde zu spät gegen Ritter und steigt ihm auf die Füße. Auch das ahndet Schiedsrichter Haslberger zu Recht mit der Gelben Karte.
35'
14:38
Philipp Hercher
Gelbe Karte für Philipp Hercher (1. FC Kaiserslautern)
Rechts im Mittelfeld geht Hercher energisch in einen Zweikampf, rutscht dann unglücklich aus und in den gegnerischen Mann hinein. Es war zwar keine Absicht, die Verwarnung geht aber in Ordnung.
34'
14:38
Jetzt erobern die Roten Teufel mal früh in der gegnerischen Hälfte die Kugel, dann spielt ihn Wunderlich halblinks aber ins Seitenaus. Redondo war kurz liegengeblieben, steht zu diesem Zeitpunkt aber schon wieder...
32'
14:34
Kaiserslautern bekommt die erste Ecke, die von den Mitgereisten gefeiert wird. Nachdem diese am ersten Pfosten verlängert wird packt Keeper Atubolu zentral im Fünfer zu und sicher das Spielgerät.
30'
14:33
Tatsächlich ist der Coach an der Seite sehr aktiv und gibt seinen Jungs von dort neue Kommandos.
28'
14:31
Die Pfälzer agieren weiterhin sehr passiv und laufen eigentlich nur hinterher. Das kann Trainer Antwerpen eigentlich überhaupt nicht gefallen.
26'
14:29
Nach der Behandlung geht es für Raab wieder weiter.
25'
14:29
Lautern-Keeper Raab muss kurz behandelt werden. Es war nicht zu erkennen, wann er womöglich einen abbekam, es wird auf jeden Fall sein Nacken gekühlt.
23'
14:27
Patrick Kammerbauer dribbelt im Rückraum mit Tempo auf den Strafraum zu, legt den Ball kurz vor einem Verteidiger rechts an diesem vorbei und prallt dann von ihm ab. Die Heimfans protestieren, sie wollen ein Foul gesehen haben. Der Pfiff bleibt aber aus.
22'
14:25
Die nächste Freiburger Gelegenheit! Wieder ist es der zweite Ball, den sich die Gäste schnappen und der gefährlich wird. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld landet die Kugel zentral am Sechzehner beim kleinen Lee, der es mit dem Kopf wieder nach halbrechts in den Strafraum gibt. Dort steht Tauriainen ziemlich frei, drückt seinen Kopfball aus fünf Metern aber doch klar am linken Aluminium vorbei.
20'
14:23
Raab verschätzt sich! Der SC kombiniert sich auf der linken Außenbahn durch, bevor Lee von dort an den Fünfer flankt. FCK-Hüter Raab kommt aus dem Kasten geeilt, verschätzt sich aber und hat Glück, dass Kehl, der deutlich vor ihm per Kopf an den Ball kommt, diesen nicht aufs Tor bringt, sondern deutlich links an diesem vorbeistößt.
17'
14:22
Die Chance für Lautern! Früh im Aufbau spielt Tauriainen zurück auf seinen Innenverteidiger, verfehlt diesen aber knapp. Redondo profitiert von dem schlechten Pass, sprintet dazwischen und dringt halbrechts in die Box ein. Mit einem angetäuschten Schuss stoppt er dort ab, dreht sich nach innen auf und schlenzt das Spielgerät dann nur knapp am linken Winkel vorbei.
16'
14:18
Kaiserslautern kann sich kaum einmal befreien. Eine nach der anderen Flanke fliegt von der Seite vor Raabs Kasten. Bisher verteidigt der FCK die hohen Bälle aber gut.
13'
14:14
Julius Tauriainen mit dem bisher besten Versuch! Zentral vor der Box vertändelt Kammerbauer vermeintlich das Leder, setzt dann aber zweimal energisch nach und die Kugel springt nach vorne zu Tauriainen. Mit dem zweiten Kontakt liegt sie abschlussbereit vor seinen Füßen und der Finne fackelt nicht lange. Mit Köfpchen visiert er aus rund 18 Metern die flache, rechte Ecke an und setzt das Spielgerät mit der rechten Innenseite nur knapp neben den Pfosten.
12'
14:14
Jetzt treibt Felix Götze halbrechts vor dem Strafraum das Leder auf diesen zu und legt kurz vor der Kante nach rechts zu Hercher. Diesem verrutscht die direkte Flanke und landet deshalb hinter dem zweiten Pfosten im Aus.
10'
14:13
Auf der rechten Seite wird Götze nahe der Mittellinie in Szene gesetzt und wenige Meter danach dann hart, aber fair von Risch per Grätsche vom Ball getrennt. Es geht zur Sache!
8'
14:10
Im halblinken Rückraum landet der zweite Ball eines Freistoßes aus dem rechten Halbfeld bei Sandrino Braun-Schumacher. Der Kapitän legt sich den Ball einmal vor und zieht dann aus 18 Metern und leicht spitzem Winkel ab. Der stramme Rechtsschuss fliegt einen guten Meter über den Querbalken ins Toraus.
7'
14:09
Die Roten Teufel werden in diesen Minuten in der Verteidigung gefordert.
5'
14:08
Der erste Freiburger Angriff rollt über die rechte Seite, Treus Flanke von dort ist etwas zu lang und findet keinen Abnehmer.
4'
14:06
Wie sie es schon die ganze Saison über getan haben, reißen die Freiburger zu Beginn das Geschehen an sich und drängen die Gäste zunächst in deren Hälfte.
2'
14:05
Nach einer etwas verunglückten halbhohen Flanke von der rechten Außenbahn macht Wunderlich halbrechts in der Box die Kugel fest und zieht direkt mit dem nächsten Kontakt ab. Der Rechtsschuss aus zehn Metern und spitzem Winkel rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Früh im Spiel haben wir bereits die erste Torannäherung!
1'
14:03
Der SC tritt wie gewohnt in der rot-weißen Heimmontur auf, der FCK hält im schwarz-weißen Auswärtsdress dagegen.
1'
14:02
Und dann rollt der Ball, es geht hinein in den ersten Durchgang!
1'
14:02
Spielbeginn
14:02
Bevor es los geht legen die Akteure und das Schiedsrichtergespann noch eine Schweigeminute zu Ehren von Egidius Braun. Der Ehrenpräsident des Deutschen Fußball-Verbandes verstarb unter der Woche im Alter von 97 Jahren.
13:58
Die Ausgangsbedingungen versprechen eine interessante und hochklassige Begegnung, man darf gespannt sein, wie sich diese entwickeln wird!
13:58
Eines ist aber sicher: Einfach wird die Aufgabe gegen den mutig aufspielenden Aufsteiger mit Sicherheit nicht. Außerdem unterlag dieser im Hinspiel mit 0:3, hat also noch etwas gutzumachen!
13:47
Die Jungs vom Betzenberg können bei diesem vielversprechenden Duell auf die Unterstützung von zahlreichen Fans zählen. Über 4500 werden die Reise ins Breisgau antreten. Coach Marco Antwerpen weiß dies sehr zu schätzen, spricht von einer "überragenden Situation, dass die Fans aus einem Auswärtsspiel praktisch ein Heimspiel machen" und möchte alle Mitreisenden für die Auswärtsfahrt belohnen.
13:44
Beim FCK wechselt Trainer Antwerpen auf zwei Positionen. Sessa und Hanslik werden durch Götze und Redondo ersetzt.
13:42
Im Vergleich zum knappen 1:0-Sieg gegen Zwickau nimmt SC-Trainer Thomas Stamm insgesamt drei Veränderungen vor. Für Engelhardt, Ontužāns und Vermeij stehen Braun-Schumacher, Lee und Kehl von Beginn an auf dem Rasen.
13:35
Die Gastgeber spielen bei ihrer ersten Drittliga-Teilnahme der Vereinsgeschichte eine sehr überzeugende Saison und rangieren vor der Begegnung auf dem neunten Platz. Dabei hat die Stamm-Truppe auch noch eine Partie in der Hinterhand und würde mit einem Heimsieg an Wehen Wiesbaden auf dem Achten vorbeiziehen. Des Weiteren befindet sie sich aktuell in bemerkenswerter Form: Bereits seit acht Begegnungen sind die Freiburger ungeschlagen, gewannen insgesamt vier davon und gehen mit dem Selbstvertrauen aus drei siegreichen Partien am Stück in die anstehenden 90 Minuten.
13:26
Vor den letzten acht ausstehenden Begegnungen sieht die Lage des 1. FCK sehr gut aus. Nach den beiden aufeinanderfolgenden Erfolgen gegen Osnabrück und Havelse hat die Truppe um Cheftrainer Marco Antwerpen vier Punkte Vorsprung vor dem 1. FC Saarbrücken auf dem dritten Rang. Allerdings würde die Eintracht aus Braunschweig den Abstand auf die Roten Teufel mit einem Sieg in ihrem Nachholspiel auf zwei Zähler verkleinern. Im anstehenden Aufeinandertreffen mit den jungen Breisgauern wäre ein Dreier Gold wert, um die gute Ausgangsposition aufrechtzuerhalten, bevor es in die ganz heiße Phase der Saison geht.
13:09
Hallo und herzlich willkommen zur großen Samstags-Konferenz der 3. Liga! Im Kampf um den Aufstieg bekommt es der 1. FC Kaiserslautern am 31. Spieltag mit der Zweitvertretung des SC Freiburg zu tun. Anstoß im Dreisamstadion ist um 14:00 Uhr.