Datencenter
01.07.2019 / 21:00
Beendet
Kenia
0:3
Senegal
Kenia
0:0
Sénégal
Stadion
30 June Air Defence Stadium
Schiedsrichter
Ghead Grisha
63.
2019-07-01T20:20:55Z
71.
2019-07-01T20:29:15Z
78.
2019-07-01T20:36:10Z
10.
2019-07-01T19:11:07Z
57.
2019-07-01T20:15:24Z
68.
2019-07-01T20:26:19Z
76.
2019-07-01T20:34:52Z
60.
2019-07-01T20:18:55Z
75.
2019-07-01T20:33:04Z
81.
2019-07-01T20:38:33Z
74.
2019-07-01T20:32:36Z
80.
2019-07-01T20:38:06Z
1.
2019-07-01T19:00:34Z
45.
2019-07-01T19:47:59Z
46.
2019-07-01T20:03:19Z
90.
2019-07-01T20:51:00Z

Liveticker

90
22:55
Fazit:
Der Senegal schlägt Kenia im abschließenden Duell der Gruppe C verdient und souverän mit 3:0 und zieht als Gruppenzweiter hinter Algerien sicher ins Achtelfinale ein. Nach den beiden müden Auftritten gegen Tansania und Algerien zeigten sich die "Löwen von Teranga" heute verbessert und ließen ihre Klasse regelmäßig aufblitzen. Liverpool-Star Sadio Mané vergab vor der Pause noch einen Elfmeter, lief danach aber zu Höchstform auf. Die Führung für die Westafrikaner besorgte noch der gut aufgelegte Ismaïla Sarr, Mané sorgte dann mit einem Doppelpack für die Entscheidung. Für die aufopferungsvoll kämpfenden Kenianer dürfte der Zug Richtung Achtelfinale damit abgefahren sein. Nach vier beendeten Gruppen sind die Harambee-Stars schlechtester Dritter und müssen jetzt auf die richtigen Ergebnisse in den Gruppen E und F hoffen. Das war es von hier, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90
22:51
Spielende
90
22:49
Die beiden guten Freunde - und Topstars ihrer Teams - Sadio Mané und Victor Wanyama liefern sich noch ein kleines Privatduell, aus dem auch der Senegalese als Sieger hervorgeht. Das passt zum Gesamten Spiel, dem Mané trotz des verschossenen Elfers seinen Stempel aufgedrückt hat.
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
22:47
Die Partie plätschert nun dem Ende entgegen und es tut sich kaum noch was auf dem Rasen. Ismaïla Sarr startet nochmal durch und wird zu Unrecht wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen, aber das interessiert jetzt auch niemanden mehr.
85
22:44
Senegal-Keeper Edouard Mendy spielt beim Stande von 3:0 ausgiebig auf Zeit und fängt sich dafür fast eine Verwarnung ein. Man sieht doch immer wieder interessante taktische Aspekte, wenn man genau hinschaut.
82
22:41
Sadio Mané würde jetzt nur allzu gerne auch den Hattrick schnüren, kommt im Strafraum aber an Mohammed Musa nicht vorbei. Die Senegalesen lassen spielen nun ganz locker auf und wollen noch ein Tor nachlegen.
81
22:38
Benard Oginga
Einwechslung bei Kenia: Benard Ochieng
81
22:38
Ayub Timbe
Auswechslung bei Kenia: Ayub Timbe
80
22:38
Krépin Diatta
Einwechslung bei Sénégal: Krépin Diatta
80
22:37
Idrissa Gueye
Auswechslung bei Sénégal: Idrissa Gueye
78
22:36
Sadio Mané
Tooor für Sénégal, 0:3 durch Sadio Mané
Sadio Mané will es nochmal wissen und macht das diesmal mit deutlich mehr Überzeugung. Der Liverpooler läuft nun zügiger an und platziert die Kugel flach direkt neben dem rechten Pfosten. Patrick Matasi hatte zwar wieder die Ecke geahnt, doch diesmal kann er den Einschlag nicht verhindern.
76
22:34
Philemon Otieno
Gelb-Rote Karte für Philemon Otieno (Kenia)
Otieno sieht völlig zu Recht den zweiten Karton und darf schon mal duschen.
76
22:34
Nächster Elfmeter für Senegal! Idrissa Gueye lässt im kenianischen Strafraum für Ismaïla Sarr liegen und der wird von Philemon Otieno mit dem getsreckten Bein klar umgesenst. Deutlicher gehts nicht. Wieder Elfer und Feierabend für Otieno.
75
22:34
Nachdem beide Seiten zum ersten Mal getauscht haben, geht es in die finale Viertelstunde. Die "Teranga-Löwen" haben hier alles im Griff und werden sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen.
75
22:33
John Avire
Einwechslung bei Kenia: John Avire
75
22:32
Dennis Odhiambo
Auswechslung bei Kenia: Dennis Odhiambo
74
22:32
Moussa Konaté
Einwechslung bei Sénégal: Moussa Konaté
74
22:32
M'Baye Niang
Auswechslung bei Sénégal: M'Baye Niang
71
22:29
Sadio Mané
Tooor für Sénégal, 0:2 durch Sadio Mané
Aus einem kenianischen Eckball resultiert das zweite Tor für den Senegal! Nach einem langen Befreiungsschlag behauptet sich Mané im Eins-gegen-eins mit Mohammed Musa robust und geht dann alleine auf Patrick Matasi zu. Vor dem Keeper bleibt der LFC-Star cool und netzt aus 16 Metern flach zum 0:2 ein.
69
22:27
Der Treffer ändert das Spiel natürlich komplett. Während Kenia mit einem Punkt sicher weiter gewesen wäre, sind die Harambee-Stars bei einer Pleite auch so gut wie raus. Früher oder später wird Sébastien Migné das Risiko erhöhen müssen.
68
22:26
Joseph Okumu
Gelbe Karte für Joseph Okumu (Kenia)
Okumu steigt im Mittelfeld einem Gegenspieler auf den Fuß und holt sich auch noch eine Karte ab.
66
22:24
Auch wenn die Entstehung letztlich etwas glücklich war, ist die Führung für den Senegal, natürlich absolut verdient. Die "Teranga-Löwen" sind das klar bessere Team und haben hier absolut alles im Griff.
63
22:20
Ismaïla Sarr
Tooor für Sénégal, 0:1 durch Ismaïla Sarr
Die Führung für den Senegal! Lamine Gassama spielt auf dem rechten Flügel einen schönen Doppelpass mit M'Baye Niang und flankt dann auf den zweiten Pfosten. Der bis dato so überzeugende Patrick Matasi irrt ziellos durch den Sechzehner, läuft klar unter dem Ball durch und kann nur noch zusehen, wie Ismaïla Sarr trifft. Der Mann von Stade Rennes nimmt die Pille cool runter und drischt sie aus zehn Metern eiskalt halbhoch ins linke Eck.
61
22:20
Jetzt bekommt auch Edouard Mendy mal was zu tun. Dennis Odhiambo lässt aus 25 Metern einen Volleykracher los, den Senegals Keeper gerade noch über den Querbalken lenkt.
60
22:18
Sadio Mané
Gelbe Karte für Sadio Mané (Sénégal)
Mané arbeitet energisch mit nach hinten und verdient sich dabei 40 Meter vor dem eigenen Tor eine Verwarnung.
60
22:18
Wieder Matasi! Es reiht sich jetzt eine Chance an die andere für die Löwen. Aus 15 Metern kann Niang unbedrängt abziehen, doch Patrick Matasi steht einmal mehr am rechten Fleck und pariert.
58
22:17
Den fälligen Freistoß zieht Henri Saivet aus sehr spitzem Winkel direkt aufs Tor, kann die kenianische Abwehr damit aber nicht überraschen.
57
22:15
Ayub Timbe
Gelbe Karte für Ayub Timbe (Kenia)
Wieder einmal zieht Saliou Ciss von links energisch in die Box und wird dann von Ayub Timbe kurz vor der Linie umgerissen.
56
22:14
Kenia kommt nur noch sporadisch nach vorne. Die erste Ecke der Ostafrikaner verpufft ebenso wie ein folgender langer Schlag in den Strafraum. Der Fokus liegt nun noch klarer auf der Abwehr, aber das dürfte für die nächste 35 Minten recht wenig sein.
53
22:12
Patrick Matasi mausert sich immer mehr zum Man of the match! Kenias Keeper entschärft auch einen 20-Meter-Knaller von Henri Saivet souverän und hält seine Harambee-Stars weiter im Spiel.
51
22:10
Die "Teranga-Löwen" setzen jetzt noch mehr auf Ballbesitz. Senegal lässt das Leder so lange durch die eigenen Reihen zirkulieren, bis sich in der kenianischen Defensive eine kleine Lücke auftut. Nach Lamine Gassamas Flanke verpasst M'Baye Niang den Kopfball in der Mitte nur um Zentimeter.
48
22:06
Wieder beginnt der Senegal mit viel Tempo und holt gleich die nächste Ecke heraus. Patrick Matasi hat mit der Flanke von Henri Saivet arge Probleme und hätte fast seinen eigenen Mitspieler angeboxt, doch die Situation geht glimpflich aus für Kenia.
46
22:03
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
Halbzeitfazit:
Kenia und der Senegal sind nach 45 Minuten beide auf Achtelfinalkurs. Ein Remis im letzten Gruppenspiel würde beiden zum Einzug in die K.O.-Runde reichen und so steht es zur Pause wenig verwunderlich 0:0. Ganz so langweilig war die Partie dann allerdings doch nicht. Nach einer guten Anfangsviertelstunde der Harambee-Stars, für die Michael Olunga die beste Chance hatte, übernahm Senegal das Kommando und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste hatte zweifelsfrei Sadio Mané, doch Liverpools Topstar vergab einen Foulelfmeter geradezu kläglich. In der Nachspielzeit kratzte ein Kopfball von Ismaïla Sarr noch die Latte. Die "Löwen von Teranga" sind durchaus bemüht, hier mal etwas schönen Fußball zu zeigen, schaffen das aber nur sehr selten. Und mit zunehmender Spieldauer werden auch die Westafrikaner das Risiko nicht gerade erhöhen. Oder doch? Gleich gehts weiter mit Hälfte zwei!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
In der Nachspielzeit fällt fast noch der Treffer für den Senegal! Nach einem langen Schlag in den Strafraum schraubt sich Ismaïla Sarr sieben Meter vor dem Tor hoch und köpft im Rückwärtslaufen gen rechtes Eck. Patrick Matasi macht sich ganz lang und lenkt den ball mit den Fingerspitzen an die Oberkante der Latte.
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:46
Der nächste Kenianer liegt am Boden! Michael Olunga bekommt im Laufduell mit Papa N'Diaye was ab und muss gar mit der Trage vom Rasen. Nach kurzer Behandlung außerhalb des Feldes geht es aber weiter, zumindest bis zur Pause.
42
21:44
Die Minuten verrinnen und viel tut sich nicht in Kairo. Beide Teams scheinen mit dem Remis zur Pause erstmal zufrieden zu sein und lassen es jetzt äußerst ruhig angehen.
39
21:41
Standardexperte Henri Saivet nimmt sich der Sache an, kann dabei aber nicht gerade überzeugen. Schnurstracks fliegt das Spielgerät in die kenianische Mauer.
38
21:39
Kenias Keeper Patrick Matasi musste sich gerade kurz auf dem Rasen behandeln lassen, kann aber anscheinend erstmal weiter machen. Saliou Ciss schiebt das senegalesische Spiel über links an und Idrissa Gueye holt wenig später einen Freistoß aus gut 30 Metern halblinker Position heraus.
35
21:36
Wieder ist es der auffällige Ismaïla Sarr, der auf rechts Raum schafft und ablegt für Henri Saivet. Der Rückkehrer von Newcastle United flankt scharf an den Elfe rund holt eine weitere Ecke heraus. Die bringt aber keine Torgefahr.
33
21:33
Auch wenn es zum Treffer trotz Elfmeter noch nicht gereicht hat, haben die Senegalesen das Zepter nun klar in der Hand. Kenia kann sich kaum noch befreien und ist ausschließlich mit Verteidigen beschäftigt.
30
21:30
Sadio Mané
Elfmeter verschossen von Sadio Mané, Sénégal
Was war denn das? Natürlich schnappt sich Sadio Mané die Kugel und verschießt kläglich! Der Topstürmer der Reds läuft ganz langsam an und schiebt die Kugel dann gemächlich gen linkes Eck. Das hatte Patrick Matasi geahnt, ist rechtzeitig unten und kann die Kugel gar festhalten.
29
21:29
Elfmeter für Senegal! Jetzt zeigt Schiri Ghead Grisha auf den Punkt. Saliou Ciss geht mit viel Tempo über links in den Sechzehner und wird dann von Mohammed Musa gelegt. Korrekte Entscheidung!
28
21:28
Patrick Matasi rettet in höchster Not! Die "Teranga-Löwen" spielen es mal zügig über rechts und Ismaïla Sarr bricht durch. Seine Hereingabe landet zehn Meter vor dem Tor bei Idrissa Gueye, der gleich abzieht, den mutig herausfliegenden Keeper Kenias aber nicht überwinden kann.
25
21:25
Mané hat gegen die kenianische Verteidigung einen unheimlich schweren Stand. Offenbar hat Sébastien Migné all seine Jungs klar angewiesen, dem LFC-Star gleich beim ersten Ballkontakt auf die Füße zu steigen.
23
21:23
So langsam aber sicher übernehmen die favorisierten Senegalesen das Zepter. Sadio Mané und Co. halten das Spielgerät lange in den eigenen Reihen und schieben das Geschehen immer weiter in die kenianische Hälfte. Niang tankt sich über links in den Strafraum durch und scheitert aus spitzem Winkel an Patrick Matasi.
20
21:21
Jetzt hätten die Senegalesen gerne den Videobeweis! Aber den gibt es hier nicht! Nach einer Ecke der "Teranga-Löwen" klärt Kenias Superstar Victor Wanyama im eigenen Fünfer ganz klar mit dem ausgestreckten rechten Arm und wundert sich wohl selbst am meisten, dass es hier keinen Elfmeter gibt. Mit einer energischen Geste deutet Schiri Ghead Grisha an, dass da kein Vergehen vorlag. Sehr verwunderlich!
18
21:19
Jetzt mal Senegal Henri Saivet öffnet das Feld mit einem herrlichen Flankenwechsel auf Saliou Ciss, der die linke Außenbahn runter marschiert ist und dann scharf nach innen gibt. Sadio Mané fängt den Ball am Fünfereck ab und legt seinerseits weiter zurück an den Elfer, wo Kenia einen Abschluss aber mit vereinten Kräften verhindert.
15
21:15
Auch der zweite Abschluss gehört den Kenianern. Erick Ouma versucht es mal aus der Distanz, verfehlt den senegalesischen Kasten aber deutlich.
13
21:14
Nach den zwei schwächeren Spielen gegen Tansania und Algerien wollten die "Teranga-Löwen" heute eigentlich mal zweigen, warum sie hier zum Kreis der Topfavoriten gehören. Bisher ist davon allerdings rein gar nichts zu sehen. Kenia hat sogar mehr vom Spiel.
10
21:11
Philemon Otieno
Gelbe Karte für Philemon Otieno (Kenia)
Die erste Gelbe Karte der Partie geht voll in Ordnung. Otieno fährt Sadio Mané von hinten übel in die Beine und wäre somit in einem möglichen Achtelfinale gesperrt.
9
21:10
Urplötzlich die dicke Chance für Kenia! Nach einem langen Torwartabschlag köpft Saliou Ciss das Leder nur unzureichend zurück Richtung Edouard Mendy und Michael Olunga spritzt dazwischen! Der kenianische Angreifer bekommt die Fußspitze an den Ball und lupft diesen über den herausstürzenden Keeper, aber auch knapp zwei Meter rechts am Tor vorbei.
6
21:06
Die "Harambee Stars" haben gut reingefunden in die Partie und haben in dieser Startphase jede Menge Ballbesitz. So richtig viel anfangen können die Ostafrikaner damit aber nicht und geben die Kugel lieber immer schnell wieder her.
4
21:04
Sadio Mané schaltet erstmals den Turbo an und sprintet nach einem langen Ball, der aus dem Mittelfeld gen Strafraum geschlagen wurde. Kenias Keeper Patrick Matasi ist aber hellwach, kommt weit raus und sammelt die Kugel sicher ein.
2
21:02
Die Senegalesen legen gleich mal den Vorwärtsgang ein und kommen mit Henri Saivet über rechts. Eine erste Flanke wird aber schon im Ansatz geblockt und die Kenianer können sich erstmal befreien.
1
21:01
Der Ball rollt! Kenia stößt an und ist ganz in rot unterwegs, der Senegal spielt in grün.
1
21:00
Spielbeginn
20:55
Geleitet wird die Partie im 30 June Air Defence Stadium in Kairo vom ägyptischen Schiedsrichter Ghead Grisha und seinen Assistenten Mahmoud El Regal und Ahmed Taha. Die Unparteiischen führen die 22 startenden Akteure in diesem Moment auch bereits auf den Rasen und in wenigen Augenblicken werden die Nationalhymnen erklingen.
20:54
Sollte Mané und Co. allerdings ein Treffer gelingen, dürfte das Unterfangen für den Außenseiter schwierig werden. Denn Kenia ist nach drei Duellen mit dem Senegal nicht nur noch ohne Sieg, sondern auch noch ohne eigenen Treffer. Das letzte Duell ging 2004 mit 3:0 an die "Löwen der Teranga".
20:50
Der Senegal ist aufgrund der zweifellos höheren individuellen Klasse hier der haushohe Favorit. Klar ist aber auch, dass ein Unentschieden beiden Teams hilft. Der Senegal wäre mit einem Remis sicher Gruppenzweiter. Kenia würde als Dritter mit vier Punkten aber auch schon sicher als Achtelfinalist feststehen, da Kongo die Gruppe A und Südafrika die Gruppe D nur mit je drei Punkten beendet haben. Nicht auszuschließen, dass die Teams sich heute eher mit Samthandschuhen anfassen. Vor allem bei den anspruchsvollen Bedingungen, denn es werden auch jetzt noch über 30 Grad gemessen in Kairo.
20:37
In Kenia herrscht schon vor dem letzten Gruppenspiel Partystimmung. Schon die Qualifikation für dieses Endrunde nach 15 Jahren Abstinenz wurde ausgiebig gefeiert. Mit dem 3:2 über Tansania gelang den "Harambee Stars" dann am zweiten Spieltag auch noch der zweite Sieg in der Afrika-Cup-Historie des Landes. Und die Party könnte sogar noch weiter gehen. Da bei diesem Turnier auch die vier besten Drittplatzierten aus sechs Gruppen ins Achtelfinale einziehen, hat die Mannschaft um Topstar Victor Wanyama von den Tottenham Hotspur gute Chancen, auch in der K.O.-Phase noch dabei zu sein.
20:26
Allzu viel war bisher nicht zu sehen vom Starensemble aus dem Senegal. Die Mannschaft um Topstar Sadio Mané vom FC Liverpool konnte zum Auftakt einen glanzlosen 2:0-Erfolg gegen Außenseiter Tansania einfahren, unterlag dann aber im Spitzenspiel gegen Algerien mit 0:1. Vor allem spielerisch konnten die "Löwen der Teranga" bisher gar nicht überzeugen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses reicht den Westafrikanern heute dennoch bereits ein Remis, um sicher im Achtelfinale zu stehen.
20:15
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Portion Africa-Cup aus Ägypten! An diesem Montagabend fallen die Entscheidungen in der Gruppe C, wo Algerien bereits das Achtelfinale bereits gebucht hat. Dahinter kämpfen ab 21 Uhr Kenia und der Senegal im direkten Duell um das zweite Ticket für die K.O.-Runde.