Datencenter
27.10.2012 / 15:30
Beendet
Fortuna Düsseldorf
1:4
VfL Wolfsburg
Düsseldorf
0:0
Wolfsburg
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Zuschauer
45.673
Schiedsrichter
Tobias Welz
71.
2012-10-27T14:58:29Z
50.
2012-10-27T14:37:55Z
53.
2012-10-27T14:41:03Z
63.
2012-10-27T14:51:42Z
79.
2012-10-27T15:06:25Z
77.
2012-10-27T15:04:53Z
82.
2012-10-27T15:09:25Z
72.
2012-10-27T14:59:43Z
56.
2012-10-27T14:43:31Z
56.
2012-10-27T14:43:54Z
76.
2012-10-27T15:03:32Z
82.
2012-10-27T15:09:48Z
86.
2012-10-27T15:13:22Z
86.
2012-10-27T15:13:39Z
1.
2012-10-27T13:32:43Z
45.
2012-10-27T14:19:26Z
46.
2012-10-27T14:33:06Z
90.
2012-10-27T15:20:15Z

Aktivste Spieler

Fink
  • Torschüsse
    2
    0
  • Pässe Gesamt
    45
    66
  • Zweikämpfe
    29
    28
  • Ballkontakte
    65
    97
Fágner

Liveticker

90
17:26
Fazit:
Nach einer spektakulären zweiten Halbzeit fertigt der VfL Wolfsburg Fortuna Düsseldorf in der ESPRIT arena mit 4:1 ab. Innerhalb von 13 Minuten gingen die Wölfe mit 3:0 durch Tore von Dost (50./63.) und Olić (53.) in Führung. Bei einen berechtigten Elfmeter kamen die Rheinländer durch Langeneke (71.) kurzzeitig nochmal zurück ins Spiel, schnupperten sogar am zweiten Treffer und bekamen dann durch Diegos Strafstoß (79.) den endgültigen K.O.-Schlag versetzt. Wie schon gegen die Bayern vor Wochenfrist, brach der Aufsteiger auch heute phasenweise auseinander und hat damit aus den letzten beiden Heimspielen die desaströse Bilanz von null Punkten und 1:9 Toren vorzuweisen.
Beim VfL scheint sich damit tatsächlich der Effekt des Trainerwechsels von Magath zu Köstner einzustellen. Mit dem zweiten Saisonsieg rücken die Autostädter immerhin auf den Relegationsplatz 16 vor. Die Fortuna hingegen rutscht langsam unten rein, belegt aber noch Rang elf. Beide Teams müssen dann kommende Woche im DFB-Pokal ran und können sich danach wieder auf das Tagesgeschäft in der Bundesliga kümmern. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
90
17:20
Spielende
90
17:20
Wieder Giefer vor Lakić, diesmal ist der Fortuna-Keeper nach einem langen Steilpass zur Stelle und klärt. Dann ist Schluss.
90
17:19
... Schäfer flankt nochmal von rechts hoch nach innen, aber Giefer ist aus seinem Kasten herausgeeilt und schnappt sich die Kugel vor dem einschussbereiten Lakić.
90
17:18
120 Sekunden Nachspielzeit werden nun angezeigt. Das ist ein Schaulaufen für die Wölfe und bitter für die Fortuna...
88
17:16
Das Spiel plätschert in diesen Schlussminuten über weite Strecken dahin. Wenn noch was geht, dann für die Gäste, die weiterhin eine Klasse besser sind als der Gegner. Der eingewechselte Lakić verpasst sieben Meter vor dem Tor mit dem Kopf eine abgefälschte Flanke.
86
17:14
Doppeltorschütze Dost und der starke Sechser Polák verlassen das Feld und dürfen sich den Applaus der mitgereisten Wolfsburger Anhänger abholen.
86
17:13
Thomas Kahlenberg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Thomas Kahlenberg
86
17:13
Jan Polák
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jan Polák
86
17:13
Srđan Lakić
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Srđan Lakić
86
17:13
Bas Dost
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Bas Dost
83
17:11
... Nein, Schäfer ballert die Kugel in die Wolken. Derweil feiern die Düsseldorfer Fans, wie schon bei der 0:5-Niederlage gegen die Bayern vor einer Woche, ihre Mannschaft. Das ist schon bewundernswert angesichts des zweiten Heimdebakels in Folge.
82
17:09
Ricardo Rodríguez
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ricardo Rodríguez
82
17:09
Ivica Olić
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ivica Olić
82
17:09
Ken Ilsø
Gelbe Karte für Ken Ilsø (Fortuna Düsseldorf)
Der Däne bringt 25 Meter vor der eigenen Kiste Josué zu Fall und vielleicht hat der VfL nun eine Chance auf das fünfte Tor mit diesem Freistoß...
81
17:09
Jetzt ist die Luft bei den 95ern raus und sie versuchen offenbar nun, wenigstens den Drei-Tore-Rückstand über die Runden zu schaukeln. Die Wölfe sind aber noch nicht satt und spielen weiter nach vorne...
79
17:06
Diego
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:4 durch Diego
Der Sack ist zu! Der Gefoulte schnappt sich selbst die Kugel und bleibt eisekalt. Er schickt Giefer ins rechte Eck und schiebt das Spielgerät ganz gezielt ins linke. Das ist sicherlich eine große Genugtuung für den Brasilianer, der zuletzt gegen Freiburg 90 Minuten auf der Bank saß und heute bislang "Man of the Match" ist.
77
17:04
Oliver Fink
Rote Karte für Oliver Fink (Fortuna Düsseldorf)
Das ist bitter für die Fortuna! Die Hausherren sind hinten offen wie ein Scheunentor, Diego geht völlig frei auf Giefer zu und Fink stolpert ihm von hinten in die Beine. Das ist nach der ziemlich unsinnigen Regel Strafstoß und Rot!
77
17:04
Elfmeter für den VfL!
76
17:04
Logischerweise heißt es jetzt Alles oder Nichts bei den Gastgebern. Der offensive Ilsø kommt für den Abwehrmann van den Bergh.
76
17:03
Ken Ilsø
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ken Ilsø
76
17:03
Johannes van den Bergh
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Johannes van den Bergh
75
17:03
Diego mit der Riesenchance! Es geht jetzt gut ab in Düsseldorf! Der kleine Brasilianer hat halbrechts nach einem Olić-Zuspiel unglaublich viel Platz, geht dann in den Strafraum und lässt einen harmlosen Linksschuss ab. Den fängt Giefer mit der Mütze. Da war mehr drin für den VfL!
73
17:01
... Und Ronny Garbuschewski packt den Dampfhammer aus! Was hat dieser direkte Freistoß einen Wumms und Benaglio kann das Ding nur wegfausten, aber das macht er stark! Die Fortuna ist nun wieder im Spiel - hat Wolfsburg das Selbstbewusstsein und die Ruhe, das Ergebnis über die Zeit zu bringen?
72
16:59
Josué
Gelbe Karte für Josué (VfL Wolfsburg)
Der Brasilianer foult in der eigenen Hälfte, knapp 30 Meter vor dem Tor und sieht dafür Gelb. Freistoß für die Fortuna...
71
16:58
Jens Langeneke
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:3 durch Jens Langeneke
Einer der sichersten Elfmeterschützen im deutschen Profiifußball stellt den Anschluss her. Langeneke lässt sich die Chance nicht nehmen und versenkt souverän. Nur noch 1:3 aus Düsseldorfer Sicht!
70
16:57
Elfmeter für die Fortuna! Fink dringt mit dem Ball am Fuß in den Strafraum des VfL ein und der zurückgeeilte Olić geht völlig ungeschickt zu Werke und bringt den Gegenspieler zu Fall. Klarer Strafstoß!
67
16:56
Dost hat tatsächlich seine dritte Bude auf dem Schlappen! Die Fortunen bekommen nun keinen Zugriff mehr, der Niederländer darf halbrechts ziemlich unbehelligt in den Strafraum der 95er spazieren. Dann rauscht im allerletzten Moment Levels von hinten heran und irritiert den Stürmer, sodass dieser das dicke Ding noch verstolpert.
65
16:55
Auch nach dem dritten Treffer spielt hier eigentlich nur ein Team und das ist die Auswärtsmannschaft in den grünen Trikots. Was die Fortuna nach dem Seitenwechsel anbietet ist aber auch schlicht und ergreifend absolut unterirdisch. Noch haben die Zuschauer auf den Rängen Geduld, Pfiffe sind im weiten Rund noch nicht zu hören.
63
16:51
Bas Dost
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Bas Dost
Zwei Treffer in acht Spielen - und nun schon drei in Düsseldorf! Die Dämme der Fortuna brechen und die Wölfe spielen sich den Frust der letzten Woche von der Seele. Nach einem Einwurf ist Hasebe rechts an der Strafraumkante völlig blank, hat alle Zeit der Welt und bringt die Murmel flach ans Fünfereck. Dort ist zum zweiten mal der nun überragend aufspielende Dost zur Stelle, der die Pille eiskalt im rechten unteren Eck versenkt. Nun müssen die Hausherren aufpassen, dass sie nicht die zweite richtig derbe Heimniederlage in Folge kassieren!
61
16:50
Wieder das Duell Rafael gegen Kjær, diesmal geht der Düsseldorfer Stürmer angeblich mit unfairen Mitteln zu Werke. Diesen Zweikampf muss der Schiri aber nicht abpfeifen, da regt sich Rafael zurecht auf.
59
16:46
Gelbe Karte für Oliver Fink (Fortuna Düsseldorf)
Fink rennt nach einer Schwalbe von Rafael auf Schiri Welz zu, beschwert sich lautstark und sieht dafür die Gelbe. Die Fortuna hat da noch Glück, dass nicht auch der Schwalbende selbst noch verwarnt wird, denn diese Schauspieleinlage war eindeutig gelbwürdig.
58
16:46
Wolfsburg drückt, Wolfsburg ist das klar bessere Team, Wolfsburg macht es auch spielerisch mit der Führung im Rücken nun teilweise sehr gut. Was so ein Erfolgserlebnis bewirken kann!
56
16:45
Doppelwechsel von Norbert Meier, der sein Team nun bereits mit dem Rücken zur Wand sieht. Das 0:2 gegen nun selbstbewusst aufspielende Wolfsburger ist schon eine schwere Hürde für die Düsseldorfer, auch wenn noch mehr als 30 Minuten zu spielen sind.
56
16:43
Ronny Garbuschewski
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ronny Garbuschewski
56
16:43
Adam Bodzek
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
56
16:43
Nando Rafael
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nando Rafael
56
16:43
Dani Schahin
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dani Schahin
53
16:41
Ivica Olić
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Ivica Olić
Jetzt läuft´s für die den VfL! Diego macht halbrechts vor dem Sechzehner der Fortuna eine feine Finte, schickt damit seinen Gegespieler ins Leere und spielt die Kugel dann mit viel Präzision durch die Abwehrreihe der Düsseldorfer hindurch nach links an den zweiten Pfosten. Levels verschätzt sich, lässt Olić ziehen und der Ex-Münchener knallt die Kugel aus wenigen Metern Torentfernung am erneut machtlosen Giefer vorbei ins kurze Eck!
50
16:37
Bas Dost
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Bas Dost
Ist das der Köstner-Effekt? Die Wölfe erzielen das erste Tor nach mehr als vier Partien ohne Treffer! Und das Ding war klasse herausgespielt. Polák setzt mit einem traumhaften Außenristpass Olić links an der Seite ein, der alleine durch ist auf Strafraumhöhe. Die Hereingabe des Kroaten ist top, kommt flach an den Fünfer und Dost muss das Runde nur noch an Giefer vorbei ins Eckige drücken.
48
16:36
... Die erste kleinere Offensivszene des zweiten Durchgangs gehört aber der Fortuna. Fágner rückt gegen Lambertz rechts am eigenen Sechzehner viel zu früh raus und macht so die Seite für den 95-Kapitän auf. Der geht noch ein paar Meter und versucht es mit einer weiten Flanke in den Strafraum. Dort findet die Hereingabe aber keinen Abnehmer.
46
16:33
Ohne personelle Änderungen geht es weiter in der Düsseldorfer Arena. Mal schauen, ob der VfL Wolfsburg den Schwung der beiden Großchancen aus den Minuten vor der Pause mitnehmen kann...
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:23
Halbzeitfazit:
Durchatmen in Düsseldorf - zum Schluss des ersten Durchgangs geriet die Fortuna doch noch einmal arg in Bedrängnis und hätte in kurzer Zeit zweimal den Rückstand fangen können. Zuvor hatte Wolfsburg im ersten Spiel nach Magath zwar mehr Ballbesitz, aber keine einzige nennenswerte Torszene. Die Fortuna hingegen war bei einigen Kontern gefährlich, versäumte es aber dabei, in Führung zu gehen. Insgesamt ist bei den Wölfen aber ein eindeutiger Aufwärtstrend nach den indiskutablen Leistungen der letzten Wochen zu erkennen und auch die 95er präsentieren sich wieder stärker als zuletzt bei 0:5 gegen die Bayern. Dennoch darf das Spiel im zweiten Durchgang noch munterer werden. Bis gleich!
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
45
16:19
Lattenknaller! Jetzt sind die Wölfe dran! Diego hat nun Zielwasser getrunken und profitiert von einem Fehlpass von Bodzek am eigenen Sechzehner. Der Brasilianer flankt maßgenau an den Fünfmeterraum, wo Dost erstmals an die Murmel kommt und diese aus fünf Metern relativ kläglich ans Aluminium köpft! Den kann der Holländer machen, aber Giefer hat wohl auch noch eine Fingerspitze dran!
43
16:17
Dickste Gelegenheit der Partie - für den VfL! Diego bringt die erste vernünftige Ecke von der rechten Seite nach innen, wo Kjær am ersten Pfosten per Kopf in die Mitte verlängert. Juanan prüft den eigenen Tormann, der das Kunstleder fängt!
41
16:14
Wieder Fortuna-Skipper Lambertz, der das Spiel nun an sich reißt. Mit viel Kämpferherz wirft sich der Mittelfeldmann rechts im Strafraum ins Duell mit Kjær, ist schon fast am Dänen vorbei und verhaspelt sich dann doch noch. Der Innenverteidiger der Wölfe kann klären.
40
16:13
Brandgefährlich ist das nicht immer, aber wenn mal etwas nach vorne geht, dann bei den Jungs in rot! Andreas Lambertz wirft rechts an der Strafraumkante der Wolfsburger kurz den Turbo an, bringt den Ball dann flach in den Rücken der Abwehr und hat damit offenbar seine Mitspieler überfordert. Denn mit dieser guten Finte hat keiner gerechnet und so kann der VfL problemlos klären.
38
16:11
Kjær und Naldo laufen in gemeinsamer Arbeit sehr souverän einen weiten, hohen Pass am eigenen Strafraum ab und verhindern, dass Schahin an die Kugel kommt. Die beiden zuletzt viel gescholtenen Defensivspezialisten, das muss man auch mal erwähnen, sind bislang fehlerlos geblieben und halten den Laden bei den Wölfen einigermaßen zusammen.
36
16:08
Jetzt schlägt Kruse seinerseits zurück und das im wahren Sinne des Wortes. Gegen Fágner fährt der Düsseldorfer den Arm aus und verschafft sich so einen unerlaubten Vorteil im Zweikampf. Das alles spielt sich allerdings momentan bei einem ziemlich schwachen Spiel komplett im Mittelfeld ab.
34
16:07
Die Wolfsburger bekommen den quirligen Kruse überhaupt nicht unter Kontrolle. Zum wiederholten Male ist der Australier von Simon Kjær nur per Foulspiel zu stoppen.
32
16:05
Josué bewirbt sich um die erste Verwarnung der Partie und räumt an der Mittellinie Langeneke ab. Schiri Welz lässt die Karte aber noch stecken. Einsatz und Leidenschaft stimmen bei den Gästen, ansonsten geht allerdings noch nicht allzu viel zusammen.
30
16:04
Diego mit seiner besten Szene! Kurz vor dem Strafraum der Fortunen setzt sich der kleine Regisseur toll mit einer Körperdrehung durch, rennt seinem Gegenspieler dann weg - aber flankt dann etwas zu ungenau an den Fünfmeterraum, wo einmal mehr Dost in Position gelaufen war und erneut nicht an den Ball kommt. Der Niederländer hängt völlig in der Luft in der Sturmzentrale des VfL. Bisher sind die hohen Zuspiele auf den langen Angreifer aber auch nicht gut genug.
28
16:01
Freistoßflanke von Diego aus dem linken Halbfeld, diese Hereingabe ist mal etwas besser, aber Kjær schiebt im Luftduell Langeneke zur Seite. Es gibt Freistoß für die Gastgeber.
27
15:59
Aufschrei im weiten Rund, die Fortuna-Fans wollen einen Strafstoß. Aber Levels läuft im Sechzehner des Gegners in Josué hinein - und Schiri Welz lässt völlig zurecht weiterlaufen, das war nicht elfmeterwürdig.
25
15:58
Fast jeder Angriff der Hausherren mündet in einer halbwegs gefährlichen Situation. In dieser Szene fliegt der Ball halbhoch von der linken Seite geflankt in die Mitte, wo "Lumpi" Lambertz es mit einem Seitfallzieher aus sieben Metern Torentfernung versucht. Aber der Kapitän der Fortuna trifft die Kugel nicht entscheidend und so kann das Ding geblockt werden.
24
15:56
... Wieder tritt Diego den Eckstoß, wieder ist seine Flanke nicht gut, wieder entsteht keine Gefahr. Giefer räumt Dost im Fünfmeterraum ab und behauptet gegen den langen Holländer die Kugel. Dann bekommt der Düsseldorfer Schlussmann noch den Freistoß für sich gepfiffen.
23
15:55
Die zweite Ecke für den VfL, wieder von rechts...
21
15:54
Die Fortuna ist in diesen ersten gut 20 Minuten einfach das gefährlichere Team! Wieder geht es schnell nach vorne nach einem Wolfsburger Ballverlust im Angriffsspiel, wieder rollt der Konter über die rechte Seite. Aber Finks überhasteter Rechtsschuss vom Strafraumeck fliegt einige Meter über die Querlatte.
20
15:53
Diego verzettelt sich links im Strafraum der Düsseldorfer im Dribbling gegen drei Gegenspieler und schenkt die Kugel so leichtfertig her. Der Brasilianer wird oft gesucht, will auch etwas bewegen, aber hat seine PS bislang noch nicht auf die Straße gebracht.
19
15:52
Den ersten Eckstoß für den VfL führt Diego aus, aber seine hohe Hereingabe findet in der Mitte am Elfmeterpunkt nur den Kopf eines rotgekleideten Düsseldorfers. Die Gäste warten nach wie vor auf die erste gefährliche Offensivaktion.
17
15:51
Diese schnellen Gegenangriffe der Fortunen behagen den Wölfen gar nicht! Erneut ist es der flinke Robbie Kruse, der den Konter einleitet und wieder Levels rechts sucht. Aber diesmal ist der Pass zu steil. Der Düsseldorfer kann ihn zwar noch von der Linie kratzen, aber in der Mitte gibt es ein Stürmerfoul und somit Freistoß für die Gäste.
15
15:49
Wieder die Hausherren! Lambertz "flankt" den Ball von links an der Eckfahne des VfL per Einwurf nach innen, wo Schahin das Kunstleder klasse gegen einen Gegenspieler abschirmt und Fink im Rückraum bedient. Der Mittelfeldmann zieht sofort aus 16 Metern ab, aber sein Versuch wird geblockt.
13
15:46
Auch der VfL spielt es erstmals ganz gefällig nach vorne. Diego, der Mann mit den meisten Ballkontakten auf dem Feld, setzt von der rechten Seite per langem Diagonalball Olić links an der Sechzehnerkante ein. Der Kroate nimmt die Murmel gut runter und flankt sie anschließend nach innen an den Fünfer. Dort lauert Dost, aber Juanan ist vor dem Holländer da und klärt per Kopf.
11
15:45
Die erste Chance der Partie gehört den Düsseldorfern! Kruse hat kurz vor dem Wolfsburger Strafraum das gute Auge für den rechts startenden Levels. Der Pass kommt im richtigen Moment und der Rechtsverteidiger ist durch. Levels bringt den Ball flach und mit Wumms nach innen, wo der herangrätschende Schahin das Zuspiel am Fünfer um Haaresbreite verpasst! Das wäre ein Auftakt nach Maß für die Gastgeber gewesen!
10
15:43
Dickes Missverständnis zwischen Fágner und Hasebe rechts am Strafraum der Hausherren. Der Laufweg des Japaners stimmt nicht und die Murmel holpert ins Toraus.
8
15:41
Der giftige Bodzek begeht das erste Foul an Diego, der heute sicherlich häufig dem Mittelfeldabräumer der Fortunen gegenüber stehen wird. Der VfL ist in Düsseldorf weiterhin das Team mit dem größeren Ballbesitz, hat aber nach vorne noch rein gar nichts gezeigt. Da auch die Heimmannschaft sich bisher in der Offensive vornehm zurückhält, fehlen dem Spiel die Höhepunkte in der Anfangsphase.
6
15:38
... Keine Gefahr für das Wolfsburger Tor, Simon Kjær köpft die hohe Flanke problemlos aus der Gefahrenzone.
5
15:38
Die Wolfsburger geben im Spielaufbau die Kugel her und dann geht´s bei der Fortuna fix über den schnellen Kruse. Der wird rechts im Halbfeld von den Beinen geholt und es gibt den ersten Freistoß für die Gastgeber...
3
15:36
Die Wolfsburger haben in den ersten Minuten der Partie mehr Ballbesitz und sehen sich dabei einer kompakt stehenden Düsseldorfer Mannschaft gegenüber. Mit dieser eher defensiven Ausrichtung hat der Aufsteiger die ersten sechs Spiele ohne Niederlage überstanden.
1
15:33
Und nun rollt mit etwas Verspätung auch der Ball im gut gefüllten Düsseldorfer Stadion. Die Hausherren spielen ganz in rot, der VfL in grün.
1
15:32
Spielbeginn
15:27
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Welz. Er leitete in der laufenden Spielzeit bereits jeweils eine Partie der heutigen Kontrahenten. Am ersten Spieltag war der Wiesbadener Polizist beim bislang einzigen Saisonsieg der Wolfsburger in Stuttgart im Einsatz. Auch die Düsseldorfer haben gute Erinnerungen an den Unparteiischen. Am fünften Spieltag pfiff Welz den 2:0-Auswärtssieg der 95er in Fürth.
15:22
Zwei Änderungen sollen auf Düsseldorfer Seite dazu beitragen, heute ein besseres Ergebnis zu erzielen als am vergangenen Samstag. Fink und Voronin ersetzen Cha und Ilsø. Gleich sechsmal stellt der neue VfL-Coach Köstner die Startelf um. Im Vergleich zur 0:2-Heimschlappe gegen Freiburg zuletzt spielen Kjær, Schäfer, Polak, Josué, Hasebe und Diego. Sie ersetzen Kahlenberg, Knoche, Pogatetz, Rodriguez, Vieirinha und Hasani.
15:18
Damit findet sich die Fortuna erstmals in der laufenden Saison in der unteren Tabellenhälfte wieder. Im zweiten Heimspiel in Folge soll also heute eine positive Trendwende her. Und Meier hat die Marschroute für seine Mannschaft bereits parat: „Es wird darum gehen, dass wir unsere Dinge in die Waagschale werfen und unsere Stärken einbringen. Wir müssen mit dem Selbstvertrauen der ersten Spiele in die Partie gehen und als Kollektiv diesen Weg gehen.“
15:14
Ganz anders sieht die Situation hingegen im Rheinland aus. Von vielen Experten als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt, startete die Fortuna mit einer beeindruckenden Serie von sechs ungeschlagenen Partien in die Liga. Zuletzt bekam aber auch die weiße Weste des Aufsteigers die ersten Flecken. Der knappen 0:1-Auswärtspleite in Mainz folgte am vergangenen Wochenende die deutliche 0:5-Klatsche daheim gegen Bayern München. Dabei präsentierte sich das Team von Trainer Norbert Meier sehr schwach und ergab sich am Ende ohne Gegenwehr in sein Schicksal.
15:11
Denn nach sieben Spielen ohne Sieg steckt der VfL mittendrin im Abstiegssumpf – dabei war das einmal mehr für viel Geld verstärkte Team vor der Saison als Kandidat für die Europapokalplätze gehandelt worden. Zuletzt ging bei den Wölfen aber dann wirklich gar nichts mehr. Vier Niederlagen mit 0:10 Treffern in den letzten vier Partien sprechen eine deutliche Sprache. Sowohl für die mehr als harmlose Offensive, der erst zwei Tore in der laufenden Spielzeit gelangen, als auch für die wacklige Abwehr hatte Magath offenbar kein brauchbares Rezept mehr.
15:04
Am Donnerstag wurde die offiziell einvernehmliche Trennung vom allmächtigen „Quälix“ bekannt gegeben. Angeblich hatte sich zuvor auch der Mannschaftsrat der Wölfe gegen den ungeliebten Chefcoach ausgesprochen. Interimstrainer ist der etatmäßige Übungsleiter der VfL-Reserve, Lorenz-Günther Köstner. Der 60-jährige hatte bereits Anfang 2010 für einige Monate übergangsweise die Geschicke der ersten Mannschaft geleitet. Er soll nun den Schalter umlegen und helfen, dass die Millionentruppe schnellstmöglich den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen kann.
14:58
Es ist Spiel eins nach der zweiten, wenig erfolgreichen Ära von Felix Magath in der Autostadt. Der Meistertrainer und –manager von 2009 musste unter der Woche seinen Hut nehmen, was trotz der sportlichen Talfahrt der vergangenen Wochen doch etwas überraschend kam. Dabei hatte Magath mit seinem ambitionierten und teuren Kader eine fast unglaubliche Pleitenserie hingelegt, die den VfL bis auf den letzten Platz der Tabelle führte. Nun zogen die Verantwortlichen aus der VW-Spitze um den Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn also die Reißleine.
14:57
Herzlich Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der 9. Spieltag findet seine Fortsetzung und Fortuna Düsseldorf empfängt den VfL Wolfsburg!