Datencenter
1. Spieltag
19.09.2020 / 15:30 Uhr
Beendet
VfB Stuttgart
2:3
SC Freiburg
Stuttgart
0:2
Freiburg
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
8.000
Schiedsrichter
Benjamin Cortus
71.
2020-09-19T15:00:08Z
81.
2020-09-19T15:09:46Z
8.
2020-09-19T13:38:10Z
26.
2020-09-19T13:55:45Z
48.
2020-09-19T14:36:11Z
25.
2020-09-19T13:54:44Z
44.
2020-09-19T14:14:16Z
35.
2020-09-19T14:04:44Z
90.
2020-09-19T15:24:45Z
60.
2020-09-19T14:48:29Z
65.
2020-09-19T14:53:27Z
78.
2020-09-19T15:06:52Z
78.
2020-09-19T15:07:08Z
77.
2020-09-19T15:05:48Z
77.
2020-09-19T15:06:09Z
88.
2020-09-19T15:16:37Z
89.
2020-09-19T15:17:51Z
1.
2020-09-19T13:30:16Z
45.
2020-09-19T14:17:25Z
46.
2020-09-19T14:34:07Z
90.
2020-09-19T15:26:42Z

Aktivste Spieler

Endo
  • Torschüsse
    1
    1
  • Pässe Gesamt
    72
    30
  • Zweikämpfe
    26
    22
  • Ballkontakte
    87
    47
Grifo

Liveticker

90
17:29
Fazit:
Freiburg schwimmt die letzte halbe Stunde und gewinnt dennoch mit 3:2 in Stuttgart. Vor dem Tor zeigten sich die Freiburger im ersten Spiel in dieser Saison eiskalt und markierten dank Grifo, Sallai und Petersen drei Buden. Der VfB kämpfte sich immer besser in die Partie und scheiterte vor dem Gehäuse zu oft an sich und am stark parierenden Müller. Die zwei Tore von Kalajdžić und Wamangituka reichten am Ende nicht mehr. Dennoch können die Stuttgart-Verantwortlichen zufrieden sein und auf der Leistung aufbauen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:26
Spielende
90
17:24
Lukas Kübler
Gelbe Karte für Lukas Kübler (SC Freiburg)
90
17:24
Starke Parade von Müller! Aus 25 Metern zentraler Position drückt Kempf ab. Müller sieht den Ball ganz spät, der kurz vor ihm auch nochmal aufspringt. Der Keeper lenkt das Leder um den linken Pfosten.
90
17:21
Mit Turban tritt Kempf 20 Meter vor dem Tor zum Freistoß an. Der erste Schuss bleibt hängen, während der zweite Versuch zur Ecke gelenkt wird.
90
17:19
Sechs Minuten bleiben den Stuttgartern noch, um den verdienten Ausgleich zu erzielen und einen wichtigen Punkte zu Hause zu behalten.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89
17:17
Amir Abrashi
Einwechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
89
17:17
Vincenzo Grifo
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
88
17:16
Manuel Gulde
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
88
17:16
Woo-yeong Jeong
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
86
17:14
Schmerzhaft! Klement sprintet mit blutender Wunde vom Platz und muss von zwei Ärzten behandelt werden. Auf dem Platz liegt Höfler angeschlagen auf dem Boden und muss ebenfalls versorgt werden.
83
17:11
Das wird noch ein ganz hartes Stück Arbeit für Freiburg! Im Minutentakt dringen die Hausherren in den Sechzehner ein und tauchen vor Schlussmann Müller auf.
81
17:09
Silas Wamangituka
Tooor für VfB Stuttgart, 2:3 durch Silas Wamangituka
Da ist es auch schon passiert! Endo spielt einen langen Ball nach vorne und hat Glück, dass Höler die Murmel genau in den Lauf von Wamangituka abfälscht. Der Angreifer zieht in den Sechzehner ein und schießt das Spielgerät unhaltbar ins flache rechte Eck.
80
17:08
Die letzten zehn Minuten brechen an! Kommen die Stuttgarter nochmal zurück, oder schaukeln die Breisgauer die drei Punkte ins Ziel?
78
17:07
Hamadi Al Ghaddioui
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
78
17:07
Roberto Massimo
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Roberto Massimo
78
17:06
Momo Cissé
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Momo Cissé
78
17:06
Mateo Klimowicz
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
77
17:06
Lukas Kübler
Einwechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
77
17:05
Jonathan Schmid
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
77
17:05
Chang-hoon Kwon
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
77
17:05
Roland Sallai
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
76
17:04
Freiburg wackelt! Lienhart geht im Sechzehner mit dem Oberarm Richtung Ball und hat Glück, dass es keinen Elfmeter gibt. Die folgende Ecke hat es auch in sich. Am Ende werfen sich mehrere Freiburger in die Hereingabe und können kurz vor der Linie klären.
74
17:02
Die Mercedes-Benz-Arena erhebt sich! Und ein Untentschieden wäre am heutigen Nachmittag nicht unverdient. Während Freiburg vor dem Tor hocheffizient ist, versieben die Schwaben zu viele Chancen. Vielleicht ändert sich das noch in der letzten Viertelstunde.
71
17:00
Saša Kalajdžić
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Saša Kalajdžić
Der hochverdiente erste Treffer in dieser Bundesliga-Saison! Aus dem linken Halbraum passt Didavi den Ball sehenswert auf den durchstartenden Kalajdžić. Der Stürmer behält vor dem herauslaufenden Müller die Nerven und lupft das Leder aus 14 Metern mittig in den Kasten.
70
16:59
Über die linke Seite spielt sich überragend nach vorne. Höler spielt den Ball in den Lauf vom durchstartenden Höler, der von der linken Seite nach innen flankt. Dort wird Jeong bei seinem Schussversuch geblockt.
67
16:56
Kalajdžić fasst sich aus knapp 20 Metern ein Herz und feuert das Leder mit dem rechten Spann auf die Kiste. Der Schuss von der halbrechten Seite gerät zu ungenau und fliegt deutlich rechts am Tor vorbei.
65
16:53
Saša Kalajdžić
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
65
16:53
Marcin Kamiński
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Marcin Kamiński
63
16:52
Fast das Eigentor! Höler legt das Leder nach einer Flanke von rechts an Kobel vorbei. Kurz vor der Linie will Anton klären und donnert das Spielgerät genau auf Massimo, von dessen Bein die Kugel haarscharf am linken Pfosten vorbeizischt.
60
16:48
Philipp Klement
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
60
16:48
Gonzalo Castro
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
58
16:47
Wieder kein Tor! Endo spielt einen sensationellen Ball zu Klimowicz, der alleine vor Müller auftaucht. Überhastet schließt der Stürmer mit der Pike ab, sodass Müller schnell genug die Beine zusammenbekommt.
56
16:45
Schmid verhindert das 1:3! Diesmal marschiert Klimowicz die rechte Seite entlang und flankt die Murmel flach an den zweiten Pfosten. Dort muss Wamangituka nur noch einschieben, doch Schmid bugsiert das Leder mit der Fußspitze am Pfosten vorbei.
55
16:44
Castro versucht sich aus dem linken Offensivkorridor an einer flachen Hereingabe. Im Sechzehner wird der Ball von Sallai abgefangen, der kurz darauf clever ein Foul zieht.
53
16:39
Ein ziemlich bitterer Tag für Stuttgart! Der VFB kann selbst drei starke Torchancen vorweisen, macht daraus allerdings keine Tore. Auf der anderen Seite münzen die Breisgauer drei Möglichkeiten in drei Buden um.
51
16:39
Der muss doch rein! Aus 15 Metern halblinker Position drückt Mangala mit dem rechten Schlappen ab. Der Schuss wird noch abgefälscht und landet fünf Meter vor dem Tor bei Castro, der es schafft, die Murmel am rechten Pfosten vorbeizugrätschen.
50
16:38
Petersen freut sich nur kurz über das vierte Tor. Erneut steht der Angreifer beim Anspiel von Höler deutlich im Abseits.
48
16:36
Vincenzo Grifo
Tooor für SC Freiburg, 0:3 durch Vincenzo Grifo
Freiburg unfassbar eiskalt! Auf der halbrechten Seite spielt Sallai einen starken Ball auf Höler, der in den Sechzehner zieht und das Leder mit Übersicht flach in vor den Fünfer spielt. Dort steht Grifo komplett allein, der die Kirsche ins linke Eck schiebt.
47
16:36
Didavi chipt den Ball aus dem Zentrum in den Lauf von Massimo, der das Leder aus 14 Metern halbrechter Position aufs linke Eck jagt. Müller taucht ab und verhindert den Anschluss mit der rechten Hand.
46
16:34
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Katakomben.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt Freiburg mit 2:0 in Stuttgart. Die Breisgauer spielten eine abgeklärte erste Hälfte und zeigten sich vor dem Tor eiskalte. Zwei Chancen wurden ihn zwei Tore von Petersen und Sallai umgemünzt. Auf der anderen Seite hatten die Gäste Glück, dass die VFB-Männer ihre Torchancen nicht nutzen. Wamangituka und Mangala schnupperten beide am ersten Treffer in der Stuttgarter Saison. Auch Referee Cortus hat einiges zu tun, weil viele Zweikämpfe extrem ekelhaft geführt werden. Kurze Pause und bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
16:14
Silas Wamangituka
Gelbe Karte für Silas Wamangituka (VfB Stuttgart)
Auf der rechten Seite trifft Wamangituka Sallai schmerzhaft mit den Stollen an der Hacke. Auch dafür zückt Cortus Gelb.
41
16:11
Dickes Ding für Stuttgart! Vom linken Strafraumeck zieht Wamangituka nach innen und passt den Ball auf Mangala. Der VFB-Akteur drückt aus 13 Metern zentraler Position ab und schießt das Leder einen Meter am rechten Winkel vorbei.
38
16:08
Höler im Glück! Im Mittelfeld steigt Höler Anton mit offener Sohle auf den Schlappen. Es wäre nicht überraschend, wenn für den Freiburger nach der ersten Halbzeit Schluss wäre.
37
16:07
Auf der linken Außenbahn spielt Höfler einen starken Schnittstellenpass auf Günter. Der Freiburger kommt nicht mehr an den Ball ran, weil Anton seinen Körper robust dazwischenstellt.
35
16:04
Lucas Höler
Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
Höler verhindert die schnelle Ausführung der Stuttgarter und kassiert folgerichtig Gelb.
34
16:04
Halbrechts pflückt Sallai, der ein bärenstarkes Spiel macht, den Ball aus der Luft und zieht nach innen. Der Freiburger drückt aus 20 Metern mit links ab und findet mit seinem mittigen Schuss die Arme von Keeper Kobel.
32
16:02
Immer wieder kombinieren sich Didavi und Wamangituka auf der linken Außenbahn sehenswert nach vorne. Im letzten Drittel kommt der letzte Pass noch nicht an, sodass die Freiburger zu leicht klären können.
29
15:59
Wieder liegt der Ball im Stuttgart-Tor, doch Petersen steht beim Anspiel halbrechts deutlich im Abseits. Höler bleibt sein erster Treffer in dieser Saison verwehrt.
28
15:58
Auf Stuttgart wartet eine Mammut-Aufgabe, wenn es nicht mit einer Niederlage in die neue Saison gehen soll. Im Spiel nach vorne zeigt der VFB eine gute Leistung, während die Breisgauer ihre Chancen effizient in Tore ummünzen.
26
15:55
Roland Sallai
Tooor für SC Freiburg, 0:2 durch Roland Sallai
Aus dem Freistoß entsteht das 0:2! Grifo bringt das Leder von der rechten Seite flach nach innen, wo Petersen artistisch mit der rechten Hacke zum Ball geht. In seinem Kasten muss Kobel blitzschnell abtauchen, um den Einschlag mit den rechten Fingerspitzen zu verhindern. Das Spielgerät landet genau vor den Füßen von Sallai, der die Murmel aus kürzester Distanz ins Tor stochert.
25
15:54
Daniel Didavi
Gelbe Karte für Daniel Didavi (VfB Stuttgart)
An der eigenen Eckfahne setzt Didavi übermotiviert zum Tackling an und holt Schmid per Grätsche von den Beinen. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte des Spiels.
22
15:52
Wieder zieht Wamangituka mit hohem Tempo halblinks in den Strafraum ein. Erneut visiert der Stuttgarter das rechte Eck an, bleibt jedoch am Bein vom aufmerksamen Schmid hängen.
20
15:49
Vom rechten Strafraumeck versucht sich Didavi an einem Freistoß. Der Schuss des Angreifers bleibt ungefährlich in der hochspringenden Mauer hängen.
18
15:47
Die Fans sind direkt wieder voll dabei und feuern ihre Männer an, die sich nach und nach besser in die Partie reinkämpfen. Freiburg verpasst es aktuell, das Geschehen auf dem Platz zu beruhigen.
15
15:46
Was eine Rettungstat von Heintz! Castro spielt einen überragenden Ball in den Lauf von Wamangituka. Der Stuttgarter zieht halblinks in den Sechzehner ein und visiert aus zehn Metern das lange Eck an. Der Schuss bleibt an der linken Hand von Müller hängen und kullert Richtung Linie. Heintz kommt angegrätscht und verhindert in allerletzter Sekunde den Einschlag.
14
15:44
Massimo setzt sich halbrechts mit einem Beinschuss gegen Grifo durch. Die Folgende Flanke ist zu überhastet geschlagen, im Zuge dessen die Streich-Männer klären können.
11
15:40
Stuttgart startet mit einem Rückstand in die neue Bundesliga-Saison. Bleibt abzuwarten, ob die junge VFB-Mannschaft solche Rückstände einfach wegstecken kann.
8
15:38
Nils Petersen
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Nils Petersen
Starkes Tor von Freiburg! Aus dem rechten Offensivkorridor schlägt Sallai eine überragende Flanke vor den zentralen Fünfer. Dort steht Petersen mutterseelenallein und wuchtet das Leder abgeklärt mit dem Kopf ins rechte obere Eck. Da haben die Hausherren ordentlich gepennt!
7
15:36
Die Breisgauer versuchen es mit einem langen Ball über die rechte Seite. Am Ende legt sich Jeong das Spielgerät allerdings zu weit vor.
4
15:34
Frech! Die Stuttgarter setzen die gegnerischen Akteure verdammt früh unter Druck. Auf der linken Seite gewinnt Kempf das Leder und drückt aus knapp 30 Metern einfach ab. Der Schuss rauscht etwa einen Meter über den Querbalken.
2
15:32
Massimo marschiert auf der rechten Seite das erste Mal nach vorne. Die Hereingabe von der rechten Seite segelt deutlich über das Gehäuse der Freiburger.
1
15:30
Unter prächtiger Stimmung geht's los! Stuttgart agiert in weißen Trikots von rechts nach links, während die Freiburger im dunklen Anzug gastieren.
1
15:30
Spielbeginn
15:26
Die zwei Mannschaften machen sich in den Kabinen bereit, sodass es gleich losgehen kann. 8000 Fans warten in der Arena nach über einem halben Jahr wieder auf ein Spiel ihrer Stuttgarter. Leiter des Geschehens ist der Unparteiische Benjamin Cortus.
15:10
Auch Trainerkollege Streich sprach über das Match im Süden Deutschlands: "Das Spiel gegen Stuttgart ist schon immer etwas Besonderes. Vom Selbstverständnis und der Tradition gehört der VfB in die Bundesliga. Sie kommen nach dem Aufstieg mit einem positiven Gefühl. Wir müssen in der einen oder anderen Situation nochmal besser auftreten als in Mannheim. Auf uns wird eine ganz andere Körperlichkeit zukommen. Aber wir fahren natürlich nach Stuttgart, um erfolgreich zu sein." Unter der Woche hatten die Freiburger Keeper Müller kurzfristig unter Vertrag genommen. Bereits heute steht der Neuzugang im Kasten der Breisgauer.
15:00
Vor dem Duell äußerte sich Matarazzo über das erste Spiel in der Bundesliga: "Ich merke, dass sich eine gewisse positive Anspannung aufbaut. Wir freuen uns auf den Start und das Spiel, das merkt man im gesamten Team. Sich auf dieser Bühne zu zeigen, ist aufregend und schön. Wir sind Aufsteiger und haben einen Kader mit vergleichsweise wenig Bundesliga-Erfahrung. Freiburg hat vergangene Saison eine sehr starke Runde gespielt, einen guten Start gehabt und um die Europapokalplätze gekämpft." Im Vergleich zum Duell in Rostock verändert der Coach seine Mannschaft nur auf einer Position. Kamiński rückt für Kalajdžić in die erste Elf.
Genau wie bei den Hausherren verlief auch der Start der Freiburger in die neue Saison etwas mühsam. Im DFB-Pokal setzten sich die Breisgauer am Ende knapp mit 2:1 gegen Drittligist Waldhof Mannheim durch. Nach dem starken letzten Jahr, als der SC nie einen zweistelligen Tabellenplatz belegte und die Saison am Ende auf Rang acht abschloss, soll die neue Saison ähnlich erfolgreich gestaltet werden. Allerdings hätten sich die Freiburger vermutlich gernen einen anderen Auftaktgegner als den VfB Stuttgart gewünscht. Denn seit neun Jahren konnte das Team von Christian Streich beim VfB nicht mehr gewinnen.
Auch wenn sich der Start in die neue Saison für den VfB Stuttgart mit dem mühevollen 1:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock etwas holprig gestaltete, freut man sich nach einem Jahr in der 2. Liga darauf, heute endlich wieder Bundesligaluft zu schnuppern. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo darf bei seinem Bundesliga-Debüt als Trainer gleich im baden-württembergischen Landesduell an der Linie stehen und hofft darauf, das seine Mannschaft als Aufsteiger einen guten Start in die neue Liga-Saison hinlegt.
Herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstag. Der VfB Stuttgart empfängt den SC Freiburg. Anpfiff in der Mercedes-Benz Arena ist um 15:30.