Datencenter
11. Spieltag
06.11.2021 / 15:30 Uhr
Beendet
VfL Bochum
2:0
1899 Hoffenheim
Bochum
0:0
Hoffenheim
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
19.600
Schiedsrichter
Frank Willenborg
66.
2021-11-06T15:56:59Z
90.
2021-11-06T16:26:31Z
53.
2021-11-06T15:42:08Z
29.
2021-11-06T15:00:04Z
38.
2021-11-06T15:09:07Z
73.
2021-11-06T16:04:36Z
75.
2021-11-06T16:04:50Z
78.
2021-11-06T16:08:01Z
39.
2021-11-06T15:10:07Z
64.
2021-11-06T15:53:51Z
64.
2021-11-06T15:54:31Z
77.
2021-11-06T16:07:48Z
60.
2021-11-06T15:49:54Z
60.
2021-11-06T15:50:20Z
64.
2021-11-06T15:54:11Z
79.
2021-11-06T16:09:03Z
1.
2021-11-06T14:31:30Z
45.
2021-11-06T15:17:42Z
46.
2021-11-06T15:34:46Z
90.
2021-11-06T16:26:46Z

Live Action Widget

Aktivste Spieler

  • Danilo Soares
    Danilo Soares
    Florian Grillitsch
    Grillitsch
  • Torschüsse
    0
    2
  • Pässe Gesamt
    37
    56
  • Zweikämpfe
    20
    18
  • Ballkontakte
    73
    76

Liveticker

90
17:31
Fazit:
Mit 2:0 besiegt der VfL Bochum die TSG Hoffenheim und eine lebhafte zweite Hälfte entschädigte für einen sehr ereignisarmen ersten Durchgang, in dem nicht ein einziger Schuss aufs Tor abgegeben wurde. Auch nach der Pause dauerte es eine Weile, ehe die Partie so richtig in Fahrt kam. Nur zwei Minuten nach ihrer Einwechslung besorgten dann die beiden Joker Pantović und Novothny die Führung, die Bochum nach Grillitsch-Blackout per Strafstoß nur zehn Minuten später hätte ausbauen können. Riemann, der als erster Torwart seit Januar 2010 zum Strafstoß antrat, vergab aber kläglich. Anschließend riskierten die Sinsheimer alles, liefen aber immer wieder in Konter. Nach mehreren ausgelassenen Großchancen zur Vorentscheidung sorgte Pantović dann nach Hoffenheimer Ecke mit einem Abschluss aus ca. 65 Metern für den Schlusspunkt.
90
17:26
Spielende
90
17:26
Miloš Pantović
Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Miloš Pantović
Grillitsch ist über links durch, aber in letzter Sekunde kann die VfL-Hintermannschaft zur Ecke klären. Baumann kommt mit nach vorne. Es läuft die siebte Minute der Nachspielzeit, aber Raum setzt die Kugel am zweiten Pfosten vorbei, woraufhin der VfL in Ballbesitz gerät. Der Schiedsrichter hat die Pfeife schon im Mund, aber Pantović ballert aus der eigenen Hälfte heraus einfach mal drauf und versenkt die Kugel aus gut und gerne 65 Metern im verwaisten Hoffenheimer Tor.
90
17:25
Beim Klären rauschen Mašović und Gamboa ineinander. Die Nachspielzeit ist abgelaufen, weil beide Spieler aber kurz behandelt werden müssen, lässt der Unparteiische auch über die fünfminütige Nachspielzeit hinweg weiterspielen. Alle Hoffenheimer sind vorne.
90
17:23
Riesenchance für Bochum! Das darf doch nicht wahr sein! Wie kann Holtmann diese 100%ige Chance zur Vorentscheidung ebenfalls so fahrlässig wegwerfen? Ein fahriger Baumann-Abschlag kommt von Asano postwendend wie ein Boomerang zurück. Grillitsch hebt das Abseits auf und bleibt dann stehen, sodass Holtmann völlig alleine auf Baumann zu marschiert. Er kann sich die Ecke aussuchen und legt die Kugel tatsächlich mit einem linken Flachschuss links am Pfosten vorbei. Unfassbar!
90
17:21
Latte für Bochum! Beinahe macht der VfL jetzt den Sack zu. Richards legt völlig fahrig zu knapp in Richtung Baumann ab und Asano ist dazwischen. Humorlos nimmt er den Ball direkt volley, um Baumann zu überraschen, was ihm auch gelingt. Nur die Latte ist noch im Weg und verhindert die Vorentscheidung. Vier Minuten bleiben der TSG somit noch für den Ausgleich.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
17:19
Die Hoeneß-Elf drückt, aber Bochum verteidigt das sehr engagiert und versteht es insgesamt gut, die TSG vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Die knappe Führung steht dennoch weiterhin auf wackligen Beinen. Überdies dürfte es eine eher längere Nachspielzeit geben. Noch sind die drei Punkte nicht sicher.
87
17:17
Die Gäste aus dem Kraichgau drücken weiter, sind aber im entscheidenden Moment nicht präzise genug. Rutter startet zwar im perfekten Moment, aber der Steckpass von Dabbur ist eine Nuance zu steil. Riemann ist erneut zuerst zur Stelle.
85
17:16
Aus einer Klärungsaktion von Riemann, der einen schlampigen Rückpass noch vor Dabbur erreicht, entsteht die nächste Konterchance. Pantović bedient Novothny dann aber mit dem entscheidenden Steckpass zu unsauber, sodass der wiederum bei der flachen Seitenverlagerung zwei Gegenspieler im Weg hat. Der nach hinten arbeitende Bebou kann klären.
83
17:12
Hoffenheim will mit aller Macht den Ausgleich erzwingen und geht in jeder Aktion ins Risiko, was dem VfL viele Räume öffnet. In einer zerfahrenen, aber intensiven Partie liegt somit ein Tor geradezu in der Luft.
80
17:10
Hoffenheim läuft in den nächsten Konter und die Bochumer stecken den Ball für den freien Löwen durch, der bei der Ballannahme allerdings patzt und sich damit um eine hervorragende Abschlusschance bringt.
79
17:09
Munas Dabbur
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
79
17:08
Kevin Akpoguma
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
78
17:08
Sebastian Rudy
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
die Partie ist jetzt völlig zerfahren. Ein Foul jagt das nächste. Gerade langt Rudy hart zu und sieht die nächste Gelbe Karte. Geht es so weiter, fliegt in Kürze der erste Spieler.
77
17:07
Cristian Gamboa
Einwechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
77
17:07
Kostas Stafylidis
Auswechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
76
17:05
Manuel Riemann
Elfmeter verschossen von Manuel Riemann, VfL Bochum
Ausgerechnet VfL-Keeper Riemann, der seine Mannschaft schon im DFB-Pokal mit einem verwandelten Elfmeter eine Runde weiter schoss, übernimmt nun die Verantwortung. Heute macht er es allerdings richtig schlecht. Er nimmt nur zwei Schritte Anlauf und jagt die Kugel dann gut drei Meter über die Querlatte hinweg. Baumann war derweil in die linke Ecke unterwegs und hätte hier nichts abwehren können, wenn der Bochumer Torwart etwas weniger Wucht in den Schuss legt.
75
17:04
Andrej Kramarić
Gelbe Karte für Andrej Kramarić (1899 Hoffenheim)
Die Hoffenheimer hören nicht auf, zu diskutieren. Der Unparteiische zeigt nun auch Kramarić die Gelbe Karte wegen Reklamierens.
73
17:04
Florian Grillitsch
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Für die Aktion sieht Grillitsch überdies noch die Gelbe Karte.
73
17:04
Was ist denn hier los? Bochum kontert erneut und die TSG-Defensive kann in erneut allerletzter Sekunde einen Abschluss mit einer starken Abwehraktion vereiteln. Novothny kommt im Duell mit Grillitsch und Raum zu Fall, aber der Unparteiische entscheidet sofort auf Weiterspielen. Dann allerdings brennen Grillitsch die Sicherungen durch. Er bezichtigt Novothny der Schwalbe und stößt den VfL-Spieler um. Weil der Ball noch im Spiel ist, gibt es wegen dieser völlig idiotischen Aktion Elfmeter für Bochum!
72
17:02
Wieder geht es nach Balleroberung schnell nach vorne. Asano ist schon so gut wie durch, aber Vogt geht im letzten Moment noch ins Tackling und jagt dem VfL-Angreifer die Kugel ab. Stark verteidigt.
69
16:59
Hoffenheim steht jetzt deutlich offensiver, ist damit aber auch angreifbar. Das nutzt direkt Holtmann aus, der am Sechzehner viel Platz hat. Sein Linksschuss aus 16 Metern geht allerdings gut zwei Meter links am Pfosten vorbei. Abstoß Hoffenheim.
66
16:56
Soma Novothny
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Soma Novothny
Der VAR meldet sich und bittet den Schiedsrichter darum, sich die Situation noch einmal anzuschauen, da die Abseitssituation, die bewertet wurde, auch als passives Abseits ausgelegt werden kann. Eine extrem knifflige Angelegenheit, aber letztlich ist der Treffer vertretbar. Nur zwei Minuten nach dem Doppelwechsel bedient Joker Pantović also Joker Novothny mit einer mustergültigen Flanke zur 1:0-Führung der Bochumer.
66
16:56
Torjubel in Bochum! Miloš Pantović sorgt direkt nach seiner Einwechslung für richtig viel Alarm, schießt aber aus dem Rückraum heraus einen Gegenspieler an. Der Bochumer Angriff bleibt aber am Leben und Pantović bekommt die Kugel erneut, die er scharf auf den zweiten Pfosten flankt. Dort steht Novothny, der aus kurzer Entfernung einnickt. Dann geht allerdings die Fahne nach oben.
64
16:54
Beide Trainer wechseln erneut. Unter anderem geht der nach erneutem Foul stark gefährdete Posch vom Feld.
64
16:54
Miloš Pantović
Einwechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
64
16:54
Elvis Rexhbeçaj
Auswechslung bei VfL Bochum: Elvis Rexhbeçaj
64
16:54
Chris Richards
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Chris Richards
64
16:54
Stefan Posch
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
64
16:53
Soma Novothny
Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
64
16:53
Sebastian Polter
Auswechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
63
16:52
Polter wird von Posch kurz vor dem Sechzehner gelegt. Der Hoffenheimer hat Glück, nicht die Ampelkarte zu kassieren. Löwen jagt den ruhenden Ball aus 16 Metern dann extrem giftig aufs linke obere Eck, aber Baumann ist zur Stelle und lenkt die Kugel mit einem bärenstarken Reflex über die Latte hinweg. Die anschließende Löwen-Ecke kommt dann zu nah ans Tor. Baumann packt sicher zu.
60
16:50
Doppelwechsel bei den Gästen: Raum und Rutter sollen für neue Akzente im Spiel nach vorne sorgen.
60
16:50
Georginio Rutter
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
60
16:50
Christoph Baumgartner
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
60
16:49
David Raum
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Raum
60
16:49
Robert Skov
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
58
16:47
Skov bringt eine Ecke von links scharf ins Zentrum, wo Posch aber das Kopfballduell gegen Löwen gewinnt. Der zweite Ball landet bei Rudy, der das Leder dann aber beim Abschluss in Rückenlage auf die Tribüne jagt.
55
16:46
Knifflige Situation: Grillitsch legt Polter im eigenen Strafraum, spielt dabei aber auch den Ball. Der Unparteiische pfeift lässt Weiterspielen, hätte sich aber durchaus auch anders entscheiden können. Weil es keine klare Fehlentscheidung ist, bleibt der VAR stumm.
53
16:43
Glanzparade Riemann! Bei dem ruhenden Ball aus dem Zentrum führt die TSG zunächst kurz aus, ehe Grillitsch aus gut 35 Metern einfach mal voll draufhält. Die Kugel passt geradezu perfekt aufs rechte obere Eck, aber mit einer herrlichen Flugeinlage kann Riemann die Kugel noch an den Pfosten lenken. Starke Parade des VfL-Keepers!
53
16:42
Kostas Stafylidis
Gelbe Karte für Kostas Stafylidis (VfL Bochum)
Kramarić droht, auf dem linken Flügel zu enteilen, und Stafylidis hält ihn von hinten am Trikot fest. Auch das ist ein taktisches Foul.
49
16:38
Wie bereits im ersten Durchgang starten die Hausherren im Ruhrgebiet mit extrem aggressivem Pressing. Die TSG steht zwar unter Druck, kann sich spielerisch aber erneut richtig stark befreien.
46
16:35
Unverändert kehren beide Teams auf das Spielfeld zurück. Die zweiten 45 Minuten laufen.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis gegen Bochum und Hoffenheim in die Kabine. Dabei begannen beide Mannschaften mit viel Schwung, hohem Pressing und guten spielerischen Lösungen. Weil allerdings die jeweiligen Abwehrreihen ausgesprochen gut standen, kam es praktisch nur aus der Distanz zu Abschlüssen, die zwar hier und da gefährlich waren, allerdings stets am Tor vorbeigingen. Nur einmal arbeitete sich die TSG im Rahmen der besten Chance der Partie mit starkem Umschaltspiel gefährlich vors Bochumer Tor, wo Bebou allerdings nur aufs Netz lupfte (19.). Beide Keeper sind damit noch ungeprüft am heutigen Nachmittag.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Eine Minute gibt es noch on top. Wirklich viel sollte in einer zuletzt etwas eingeschlafenen Begegnung aber wohl nicht mehr passieren.
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
16:14
Die Partie plätschert jetzt mit etwas Leerlauf ereignislos vor sich hin. Beide Teams bearbeiten sich im Zentrum, das im Moment kaum überbrückt wird.
39
16:10
Blum hat es scheinbar schon beim Posch-Foul, das zu Gelb führte, etwas erwischt. Der VfL-Spieler kann nicht mehr sauber auftreten. Reis muss reagieren und nimmt ihn noch vor der Pause vom Feld. Holtmann übernimmt.
39
16:10
Gerrit Holtmann
Einwechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
39
16:10
Danny Blum
Auswechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
38
16:09
Kevin Vogt
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
Bochum kann über Asano kontern und Vogt muss seinen Gegenspieler, der ansonsten frei durch gewesen wäre, per Bodycheck bremsen. Glasklare Gelbe Karte.
36
16:08
Wieder ist es ein hoher Ball in die Tiefe, bei dem Asano das Leder irgendwie auf Polter weiterleitet, der allerdings alleine vor dem Hoffenheimer Tor kurz die Übersicht verliert und den vertikal nach oben abgeblockten Ball nicht rechtzeitig findet. In buchstäblich letzter Sekunde sprintet Baumann dazwischen und faustet die Kugel kompromisslos weg.
35
16:07
Bebou dringt mit viel Tempo in Richtung Bochumer Strafraum vor, wird aber sauber abgegrätscht von der stabilen VfL-Hintermannschaft. Der zweite Ball landet bei Kramarić, der Stiller über rechts schickt, aber zu viel Power in das Zuspiel legt, das sein Mitspieler nicht mehr erreichen kann.
32
16:04
Eine halbe Stunde ist vorbei. Der VfL steht defensiv insgesamt gut, hat aber im Spiel nach vorne nicht wirklich eine zündende Idee. Die Mannen aus dem Ruhrgebiet probieren es fast ausschließlich mit hohen Bällen auf Polter und hoffen darauf, dass der sich mal durchsetzt oder einen Geistesblitz hat. Das ist insgesamt für die Gäste aus dem Kraichgau zu einfach zu verteidigen.
29
16:00
Stefan Posch
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Blum setzt zum Doppelpass mit Löwen an und Posch muss das taktische Foul zu ziehen, um diesen Angriff zu unterbinden. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
27
15:59
Beide Mannschaften sind weiterhin sehr bemüht, kommen aber kaum zu zwingenden Abschlüssen. Die Defensiven neutralisieren den gegnerischen Angriff bemerkenswert effizient.
24
15:56
Zwei Mal macht Polter einen hohen Ball fest, zwei Mal spielt er es aber nicht gut aus. Erst leitet er zu unsauber auf Asano weiter, der im vollen Angriff zu sehr abgedrängt wird und den Angriff nicht mehr ausspielen kann, und dann rennt er Grillitsch zu ungestüm um, woraufhin der Unparteiische völlig richtig auf Stürmerfoul entscheidet.
22
15:54
Vogt räumt Asano ab, der kurz behandelt werden muss, aber weitermachen kann. Der Unparteiische belässt es bei einer Ermahnung.
19
15:51
Großchance Hoffenheim! Mit einem geradezu perfekten Umschaltspiel gehen die Gäste um ein Haar mit 1:0 in Führung. Grillitsch bedient Kramarić, der perfekt in den Lauf vom Bebou durchsteckt. Der hat nur noch den herauslaufenden Riemann vor sich und muss es mit einem Lupfer versichen. Der Ball geht über den Bochumer Keeper hinweg und senkt sich gefährlich ab, landet dann aber denkbar knapp nur auf dem Tor. Glück für den VfL.
16
15:47
Die erste richtig gute Chance der Partie gehört den Gästen aus Baden-Württemberg. Andrej Kramarić wird am Sechzehner nicht attackiert und zieht einfach mal trocken mit links ab. Aus 16 Metern verfehlt sein Schuss aufs linke obere Eck das Tor nur um eine Haaresbreite. Abstoß Bochum.
13
15:45
Andrej Kramarić schickt Christoph Baumgartner über links, aber die Mannen aus dem Ruhrgebiet verdichten das Zentrum hervorragend und können auch diesen gut gedachten Ball perfekt antizipieren und verteidigen.
10
15:42
Es geht munter hin und her. Beide Teams versuchen zwar, dem Gegner mit sehr hohem Pressing den Wind aus den Segeln zu nehmen, beide lösen das aber spielerisch extrem gut und kommen immer wieder mit schnellem Spiel der gegnerischen Box nahe. Die Defensiven halten den Laden aber hüben wie drüben bestens am Laufen.
7
15:39
Danilo Soares ist über links durch und setzt Danny Blum mit einem flachen Steckpass in Szene. Stefan Posch ist dazwischen und klärt resolut per Grätsche, wobei er auch seinen Gegenspieler abräumt. Der Unparteiische steht gut und entscheidet auf Weiterspielen, was einen Konter der Sinsheimer zur Folge hat. Bei einer scharfen Kramarić-Flanke per Außenrist startet Riemann aber im perfekten Moment und fängt den Ball sicher ab.
6
15:37
Vogt behauptet sich auf dem Flügel zunächst gegen Asano, muss gegen hohes Pressing der Hausherren in Ermangelung einer Anspielstation dann aber doch auf Nummer sicher gehen und den Ball ins Aus schlagen. Beim anschließenden Einwurf steht die TSG-Defensive dann wieder felsenfest.
3
15:34
Hoffenheim bekommt einen eigentlich harmlosen Ball in die Tiefe nicht wirklich gut wegverteidigt und auf einmal fällt die Kugel Polter 15 Meter vor dem Gästetor direkt vor die Füße. Beim Versuch der Direktabnahme trifft der Goalgetter der Bochumer das Leder aber nicht richtig, sodass keine Gefahr entsteht. Glück für die TSG.
1
15:31
Anpfiff im Vonovia Ruhrstadion. Die Hausherren treten in Dunkelblau an. Die Gäste aus dem Kraichgau sind ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
1
15:31
Spielbeginn
15:03
Beide Teams stehen sich heute zum erst fünften Mal in einem Pflichtspiel gegenüber, wobei alle vier Duelle auf ihre gemeinsame Bundesliga-Zeit zwischen 2008 und 2010 zurückgehen. Bei jeweils zwei Siegen ist die Bilanz völlig ausgeglichen. Kurioserweise sind die Mannen aus dem Ruhrgebiet damit im weitesten Sinne eine Art Hoffenheimer Angstgegner in der Beletage des deutschen Fußballs. In der Bundesliga haben die Sinsheimer nur gegen den FC Bayern (67%) und Bayer Leverkusen (58%) eine noch höhere Niederlagen-Quote als gegen den VfL Bochum (50%).
14:56
Nicht allzu gut liest sich allerdings die Bilanz der TSG gegen zur neuen Saison aufgestiegene Mannschaften. In der Bundesliga konnten die Baden-Württemberger kein einziges ihrer letzten vier Spiele gegen einen Aufsteiger mehr gewinnen (drei Remis, eine Niederlage). Um diese Durststrecke heute zu beenden, vertraut Sebastian Hoeneß im Kern seiner letzten Elf. Lediglich für Dennis Geiger, für den es wegen einer Wunde am Fuß heute nicht reicht, rückt Christoph Baumgartner in die Startaufstellung. Es ist der einzige Wechsel.
14:49
Die TSG Hoffenheim hat zwar keines ihrer letzten vier Liga-Auswärtsspiele gewonnen und fing sich in drei dieser vier Partien stets mindestens drei Gegentore ein (insgesamt zehn). Die Sinsheimer blicken dennoch auf eine sehr erfolgreiche letzte Woche zurück. Zunächst brannte im Pokal gegen Holstein Kiel gar nichts an (5:1), ehe es im Ligabetrieb einen wichtigen Dreier zuhause gegen Hertha BSC gab (2:0). Damit kletterten die Kicker aus dem Kraichgau auf Rang neun.
14:43
Trainer Thomas Reis verändert sein Team im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Gladbach heute auf zwei Positionen: Danny Blum und Kostas Stafylidis erhalten heute den Vorzug vor Cristian Gamboa und Gerrit Holtmann (beide Bank).
14:36
Die Bochumer hatten zuletzt einen kleinen Lauf und gewannen gleich drei Pflichtspiele in Serie. In der Bundesliga verließen sie damit die Abstiegsplätze, ehe sie gegen den FC Augsburg den Einzug ins Achtelfinale vom DFB-Pokal schafften. Am Sonntag gab es dann aber bei der 1:2-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach wieder einen kleinen Rückschlag. Die jüngste Ausbeute von sechs von neun möglichen Zählern kann sich dennoch sehen lassen, zumal auch die Heimbilanz stimmt: In drei der vier Liga-Heimspiele der Saison 2021/22 ließ der VfL kein Gegentor zu.
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Vonovia Ruhrstadion . Hier empfängt der VfL Bochum heute um 15:30 Uhr die TSG Hoffenheim im Rahmen des elften Spieltags der Fußball-Bundesliga.