Datenbank

Liveticker

  • AS Rom
    ASR
    ATL
    Atlético Madrid
    12.09.2017
    20:45
  • Chelsea FC
    CHE
    QAR
    Qarabağ FK
    12.09.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    ASR
    AS Rom
    27.09.2017
    18:00
  • Atlético Madrid
    ATL
    CHE
    Chelsea FC
    27.09.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    ATL
    Atlético Madrid
    18.10.2017
    18:00
  • Chelsea FC
    CHE
    ASR
    AS Rom
    18.10.2017
    20:45
  • AS Rom
    ASR
    CHE
    Chelsea FC
    31.10.2017
    20:45
  • Atlético Madrid
    ATL
    QAR
    Qarabağ FK
    31.10.2017
    20:45
  • Qarabağ FK
    QAR
    CHE
    Chelsea FC
    22.11.2017
    18:00
  • Atlético Madrid
    ATL
    ASR
    AS Rom
    22.11.2017
    20:45
  • Chelsea FC
    CHE
    ATL
    Atlético Madrid
    05.12.2017
    20:45
  • AS Rom
    ASR
    QAR
    Qarabağ FK
    05.12.2017
    20:45
90
05.12.2017 20:45
Chelsea FCChelsea1:10:0AtléticoAtlético Madrid
StadionStamford Bridge
Zuschauer40.875
Schiedsrichter
52
64
73
81
56
75
16
57
78
79

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Schluss an der Stamford Bridge! Es bleibt nach 90 Minuten bei einem 1:1-Unentschieden. Damit fallen die Blues in der Tabelle hinter den heute siegreichen AS Rom auf Rang zwei zurück, stehen aber im Achtelfinale. Für die Rojiblancos bleibt nur der Gang in die Europa League. Daran hätte im Übrigen auch ein Sieg heute nichts geändert. Dem waren die Engländer allerdings trotz des zeitweiligen Rückstands über die gesamte Spieldauer deutlich näher. Ganze drei Schüsse aufs Tor haben die Gäste zustande bekommen, die Blues haben Keeper Jan Oblak immerhin achtmal ganz schön hart geprüft. Vor allem nach dem Ausgleich waren die Londoner am Drücker, konnten die Kugel aber kein zweites Mal über die Linie bringen. Für Chelsea geht es am Samstag in der Premier League bei West Ham United weiter, die Rojiblancos reisen am Sonntag zu Real Betis. Noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Die letzte Minute läuft und die Gäste sind nochmal im Vorwärtsgang. Gibts noch eine Torchance?
  • 90
    Fast das 2:1! Cesc Fàbregas schickt den eingewechselten Michy Batshuayi Richtung Strafraum. Der lässt zwei Gegenspieler aussteigen, geht ein Stück nach rechts raus und verfehlt den linken Giebel um Zentimeter!
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90
    Nach einer Madrider Ecke kontert Chelsea und hat eigentlich jede Menge Platz, doch William findet Pedro in der Mitte nicht. Da war mehr drin!
  • 88
    Rom führt immer noch mit 1:0 gegen Qarabag und wäre damit Gruppensieger. Zwei Minuten sind noch zu absolvieren an der Stamford Bridge. Können die Hausherren nochmal kontern und sich Platz eins holen. Willian schiebt über rechts an und holt einen Einwurf an der Eckfahne raus, der allerdings keine weitere Gefahr bringt.
  • 85
    Auf der Gegenseite hat auch Atlético nochmal eine gute Chance, doch Antoine Griezmann kommt einen Schritt zu spät. Die Partie nimmt jetzt nochmal richtig Fahrt auf, denn das Remis bringt keinem von beiden irgendwas.
  • 83
    Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten muss Willian das 2:1 für die Blues machen! Erneut ist es Eden Hazard, der links im Strafraum einen Madrilenen alt aussehen lässt und zurücklegt in die Mitte. Dort ist Willian komplett frei und jagt das Leder aus acht Metern meilenweit drüber! Eventuell ist der Ball da leicht versprungen.
  • 81
    Michy Batshuayi
    Einwechslung bei Chelsea FC -> Michy Batshuayi
  • 81
    Morata
    Auswechslung bei Chelsea FC -> Morata
  • 79
    Luciano Vietto
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Luciano Vietto
  • 79
    José Giménez
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> José Giménez
  • 79
    Ángel Correa
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
  • 79
    Gabi
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> Gabi
  • 77
    Fast der Doppelschlag! Morata wird schön freigespielt und taucht 16 Meter zentral vor dem Tor vor Oblak auf. Der Keeper macht sich ganz breit und pariert den Schuss in höchster Not!
  • 75
    Stefan Savić
    Tooor für Chelsea FC, 1:1 durch Stefan Savić (Eigentor)
    Da ist der Ausgleich! Eine Ecke von Cesc Fàbregas wird zunächst geblockt, doch der Spanier darf gleich nochmal flanken. Madrid klärt die Kugel nur an den Strafraum, wo Eden Hazard die Kugel aufnimmt, einen Gegenspieler vernascht und von links aus acht Metern flach aufs Tor schießt. Stefan Savić fälscht das Ding unglücklich und unhaltbar für Oblak ins eigene Tor ab.
  • 73
    Willian
    Einwechslung bei Chelsea FC -> Willian
  • 73
    Davide Zappacosta
    Auswechslung bei Chelsea FC -> Davide Zappacosta
  • 72
    Hazard und Pedro machen der Abwehr der Engländer am meisten zu schaffen. Die beiden flinken Techniker gewinnen immer wieder direkte Duelle und reißen Lücken, die Chelsea bis dato allerdings nicht zu Treffern zu nutzen weiß.
  • 69
    Die nächste dicke Chance folgt sofort! Diesmal tanzt sich Victor Moses rechts in den Sechzehner und spielt dann an den Fünfer, wo erneut Pedro auftaucht und das Leder mit der Hacke Richtung Tor bringt. José Giménez und Keeper Jan Oblak klären mit vereinten Kräften einen Meter vor der Linie.
  • 67
    Pedro tritt auch gleich mal an und holt auf links die nächste Ecke raus. Die wird zunächst kurz gespielt und kommt dann ganz scharf an den Fünfer. Dort fliegt Christensen heran und köpft aus kurzer Distanz vorbei! Ganz dickes Ding!
  • 65
    Flügelflitzer Pedro soll dem Spiel der Gastgeber neue Impulse verleihen. Derweil hat Griezmann die nächste Chance für Madrid, schießt aber von links im Fallen aus spitzem Winkel vorbei.
  • 64
    Pedro
    Einwechslung bei Chelsea FC -> Pedro
  • 64
    Tiemoué Bakayoko
    Auswechslung bei Chelsea FC -> Tiemoué Bakayoko
  • 62
    So richtig den Anschein hier nun alles nach vorne zu werfen, macht Chelsea allerdings nicht. Im Gegenteil: Die Hausherren sind jetzt fast defensiver ausgerichtet als vor dem Gegentreffer. Das war wohl im Matchplan so nicht vorgesehen.
  • 59
    Da auch Rom im Parallelspiel getroffen hat, bringt der Treffer den Rojiblancos zunächst nicht viel. Dafür sind jetzt die Blues gefordert, denn die Italiener sind mit dem Treffer an den Engländern vorbeigezogen und wären so Gruppensieger.
  • 57
    Yannick Ferreira-Carrasco
    Einwechslung bei Atlético Madrid -> Yannick Ferreira-Carrasco
  • 57
    Fernando Torres
    Auswechslung bei Atlético Madrid -> Fernando Torres
  • 56
    Saúl
    Tooor für Atlético Madrid, 0:1 durch Saúl
    Thomas Partey holt mit einer abgefälschten Hereingabe die nächste Ecke für die Gäste heraus. Diese kommt von rechts und wird am ersten Pfosten von Fernando Torres perfekt verlängert. Am zweiten Pfosten hat sich Saul freigeschlichen und köpft aus drei Metern unhaltbar für Courtois ein!
  • 53
    Der Pfosten rettet für Chelsea! Plötzlich haben die Gäste das ganz dicke Ding. Filipe Luís hat 20 Meter zentral vor dem Tor viel Platz und hämmert das Ding per Aufsetzer an den rechten Pfosten! Den Abpraller köpft Saúl genau in die Arme von Courtois. Glück für die Bluea!
  • 52
    Davide Zappacosta
    Gelbe Karte für Davide Zappacosta (Chelsea FC)
    Zappacosta grätscht Savić an der Seitenlinie von hinten um! Die Gelbe Karte ist mehr als verdient.
  • 50
    Den kann man auch mal machen! Nach einer Londoner Ecke kommt der aufgerückte Andreas Christensen am Fünfer ziemlich frei zum Kopfball und nickt das Ding in die Arme von Oblak! Wenig später rauscht ein Schlenzer von Hazard knapp am rechten Winkel vorbei. Chelsea ist gleich wieder am Drücker.
  • 48
    Vielleicht geht was nach einer Standard bei Atlético. Es gibt Freistoß aus knapp 30 Metern halbrechter Position. Antoine Griezmann tritt an und zirkelt den Ball schön über die Mauer, Thibaut Courtois hat den Braten aber gerochen und fängt locker ab.
  • 46
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Halbzeit.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Es ist weiter alles drin in der Gruppe C! Genau wie im Parallelspiel zwischen Rom und Qarabag steht es auch beim Auftritt des FC Chelsea gegen Atlético Madrid zur Pause 0:0. Den Gästen fehlt nach aktuellem Stand nur ein eigener Treffer, um doch noch ins Achtelfinale einzuziehen. Davon sind die Rojiblancos allerdings meilenweit entfernt. Nach gutem Auftakt spielte über weite Strecken nur der FC Chelsea, der vor allem durch Alvaro Morata auch einige gute Torchancen hatte. Keeper Jan Oblak hat den Spaniern mit einigen guten Paraden das Remis gerettet. Für die zweite Hälfte wird Diego Simeone seinem Team ein bisschen mehr mit auf den Weg geben müssen, wenn es hier noch was werden soll mit einem Erfolg. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44
    Chelsea hat es jetzt nicht mehr eilig nach vorne zu spielen und lässt die Kugel gemütlich durch die eigenen Reihen laufen. Cahill rennt am gegnerischen Strafraum Griezmann etwas unglücklich über den Haufen, kommt aber nach kurzer Rudelbildung ohne Karte davon.
  • 42
    Hach einer Flanke von Filipe Luís geht Fernando Torres im Strafraum bei einem Kopfballduell zu Boden, ist aber schnell wieder oben und will dafür auch keinen Elfer haben. Die Gäste kommen aber jetzt nochmal ein wenig auf.
  • 39
    Nach gutem Start kommt von den Rojiblacos wirklich gar nichts mehr. Antoine Griezmann leitet gar mit einem Fehlpass im Mittelfeld sogar einen Konter der Londoner ein, den Cesc Fàbregas allerdings mit einem schwachen Pass Richtung Victor Moses beendet.
  • 36
    Oblak hält! Cesc Fàbregas darf im Mittelfeld schalten und walten und schickt mal wieder Davide Zappacosta auf den linken Flügel. Der zieht erneut nach innen und schießt diesmal aus 17 Metern mit rechts flach aufs kurze Eck. Jan Oblak ist erst auf dem falschen Fuß, taucht aber ganz schnell ab und lenkt das Leder zur Ecke.
  • 33
    Lucas Hernández flirtet mit dem Platzverweis! Der einzige bereits verwarnte Spieler senst Morata im Mittelkreis ziemlich robust um und bekommt eine eindringliche Ermahnung vom Schiedsrichter. Beim nächsten Foul ist wohl Schluss.
  • 30
    Nach einer halben Stunde haben sich die Hausherren leichte Vorteile erarbeitet. Hazard wird im Strafraum gesucht und verfehlt den Ball nur knapp. Atléticos Spiel ist nun zu statisch und kann die erfahrene Abwehr der Blues nicht unter Druck setzen.
  • 28
    Davide Zappacosta schenkt den Gästen ziemlich unnötig einen Eckball, den Koke von rechts nach innen bringt. Nach einer Kopfballabwehr versucht es Partey aus der Distanz, jagt das Spielgerät aber weit drüber.
  • 25
    Im dritten Versucb macht es Morata dann mal mit links, landet aber auch nur bei Oblak. Im Gegenzug setzt sich Griezmann stark gegen zwei Blues durch, schafft Raum und legt links raus auf Fernando Torres, der den Ball dann ziemlich kläglich verliert. Da war deutlich mehr drin.
  • 23
    Wieder Alvaro Morata! Cesc Fàbregas führt auf dem rechten Flügel einen Einwurf schnell aus und schickt Victor Moses in den Strafraum. Der legt zurück ans rechte Fünfereck, wo Morata sofort den Abschluss sucht. Oblak reagiert gut, ist schnell unten und sichert sich die Kugel.
  • 21
    Mittlerweile ist die Partie ziemlich ausgeglichen. Chelsea ist jetzt besser drin und kontert aus einer soliden Defensive immer wieder gefährlich. Bisher lässt aber auch die Abwehr der Spanier nicht viel zu und so neutralisieren sich diese beiden Spitzenteams im Moment weitestgehend.
  • 18
    Knappes Ding! Morata nimmt ein Zuspiel von Christensen am Strafraum mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich dann einmal die eigene Achse und visiert mit rechts das rechte obere Eck an. Oblak kann nur zuschauen, wie das Leder haarscharf am Pfosten vorbeistreicht.
  • 16
    Lucas Hernández
    Gelbe Karte für Lucas Hernández (Atlético Madrid)
    Hernández unterbindet einen Konter mit einem glasklaren taktischen Foul und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.
  • 14
    Nach einem harten Einstiegn von José Giménez gegen Morata gibt es die erste gute Freistoßsituation für die Gastgeber aus 20 Metern halblinker Position. Cesc Fàbregas zieht den Ball scharf in den Sechzehner und landet genau in den Armen von Oblak.
  • 11
    Die Spanier gehen das Spiel sehr offensiv an und wollen ihre kleine Chance nutzen. Atlético spielt erstmals unter Simeone hinten mit einer Dreierkette und geht vorne früh drauf. Chelsea scheint vom hohen Pressing der Gäste fast ein wenig überrascht und kommt noch gar nicht in die Partie.
  • 8
    Die Gäste haben zunächst deutlich mehr Ballbesitz und kommen besser in die Partie. Antoine Griezmann macht sich ein erstes Mal bemerkbar, kann den Ball am Strafraum aber nicht kontrollieren. Auch eine Flanke von Filipe Luís findet keinen Abnehmer.
  • 5
    Auf der Gegenseite kommt Fernando Torres einem Torerfolg schon deutlich näher! Nach einem größeren Durcheinander an der Strafraumgrenze legt sich der Spanier die Kugel auf rechts und schließt aus 15 Metern ab. Sein Rechtsschuss wird leicht abgefälscht und geht knapp über den Kasten.
  • 2
    Die Hausherren verbuchen den ersten Abschluss der Partie. Ein feiner Seitenwechsel findet auf links Davide Zappacosta, der nach innen zieht und aus 20 Metern Richtung langes Eck schlenzt. Der Ball fliegt ein paar Meter am Gehäuse vorbei.
  • 1
    Der Ball rollt! Chelsea ist traditionell ganz in blau unterwegs, Madrid läuft heute in rot und weiß auf.
  • 1
    Spielbeginn
  • Geleitet wird die Partie vom niederländischen Trio aus Schiedsrichter Danny Makkelie und seinen Assistenten Mario Diks und Hessel Steegstra. Die Unparteiischen schreiten bereits mit den Teams auf den Rasen und gleich erklingt die Champions-League-Hymne. In wenigen Minuten gehts los an der Stamford Bridge!
  • Aus der Historie lässt sich nicht schließen, wer heute die Nase vorn haben könnte. Sechsmal sind die beiden Teams bis dato aufeinander getroffen, beide gewannen je zweimal und zwei Spiele endeten mit einem Remis. Selbst das Torverhältnis ist mit 10:10 Treffern komplett ausgeglichen.
  • Diego Simeone will mit seinem Team zumindest alles tun, was in ihrer Macht steht. "Es liegt nicht in unseren Händen, ob wir weiterkommen", sagte der Argentinier im Vorfeld der Partie. Auf das Ergebnis im Parallelspiel wolle man nicht schauen. "Es bringt nichts, das andere Spiel im Radio oder TV zu verfolgen. Wir wissen, was wir tun müssen, nämlich gewinnen", äußerte Simeone vor dem Auftritt bei den stark eingeschätzten Engländern. "Sie sind in guter Form und verdienen es, auf Platz eins zu stehen" lobte der Trainer der Rojiblancos den Gegner.
  • Bei Atlético Madrid lief es in dieser Königsklassen-Spielzeit überhaupt nicht rund. Nach zwei peinlichen Unentschieden gegen den aserbaidschanischen Außenseiter Qarabag hat man nur mit einem Sieg überhaupt noch eine Chance aufs Weiterkommen. Selbst dann sind die Rojiblancos aber auf fremde Hilfe angewiesen und müssen hoffen, dass Rom sein Heimspiel gegen Qarabag nicht gewinnt.
  • Antonio Conte misst dem Kampf um Platz eins keine übermäßige Bedeutung zu. "Das wichtigste ist, für die nächste Runde qualifiziert zu sein", sagte der italienische Coach der Blues und fügte an: "Wenn man Gruppensieger wird, kann man auch auf Real, Bayern oder Juventus treffen." Dennoch will Conte die Gruppe natürlich gerne mit einem Sieg abschließen und appellierte an sein Team: "Wir müssen unser Bestes geben und dann werden wir sehen, was bei der Auslosung passiert."
  • Der FC Chelsea ist bereits vor dem letzten Spiel sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Nach dem souveränen 4:0 in Qarabag liegen die Engländer vier Zähler vor Atlético und können nicht mehr von Rang zwei verdrängt werden. Um den Gruppensieg aus eigener Kraft zu sichern, muss heute ein Sieg her. Anderenfalls könnte die Roma könnte mit einem Heimerfolg gegen Qarabag nach Punkten aufschließen und hat den direkten Vergleich mit Chelsea gewonnen.
  • Hallo und herzlich willkommen zum letzten Vorrundenspieltag der UEFA Champions League! Zum Abschluss der Gruppe C empfängt der FC Chelsea gleich Atlético Madrid. Die Gäste brauchen unbedingt einen Sieg, um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben, die Blues wollen mit einem Sieg den Gruppensieg perfekt machen. Um 20:45 Uhr gehts los an der Stamford Bridge.

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.