Datenbank

Liveticker

  • Bayern München
    FCB
    RSC
    RSC Anderlecht
    12.09.2017
    20:45
  • Celtic Glasgow
    CGL
    PSG
    Paris Saint-Germain
    12.09.2017
    20:45
  • Paris Saint-Germain
    PSG
    FCB
    Bayern München
    27.09.2017
    20:45
  • RSC Anderlecht
    RSC
    CGL
    Celtic Glasgow
    27.09.2017
    20:45
  • RSC Anderlecht
    RSC
    PSG
    Paris Saint-Germain
    18.10.2017
    20:45
  • Bayern München
    FCB
    CGL
    Celtic Glasgow
    18.10.2017
    20:45
  • Paris Saint-Germain
    PSG
    RSC
    RSC Anderlecht
    31.10.2017
    20:45
  • Celtic Glasgow
    CGL
    FCB
    Bayern München
    31.10.2017
    20:45
  • RSC Anderlecht
    RSC
    FCB
    Bayern München
    22.11.2017
    20:45
  • Paris Saint-Germain
    PSG
    CGL
    Celtic Glasgow
    22.11.2017
    20:45
  • Bayern München
    FCB
    PSG
    Paris Saint-Germain
    05.12.2017
    20:45
  • Celtic Glasgow
    CGL
    RSC
    RSC Anderlecht
    05.12.2017
    20:45
90
18.10.2017 20:45
RSC AnderlechtAnderlecht0:40:2Paris SGParis Saint-Germain
StadionConstant Vanden Stock
Zuschauer19.108
Schiedsrichter
55
71
57
81
89
3
44
66
88
51
54
71
74
74

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Standesgemäß, aber mit mehr Mühe als gedacht gewinnt Paris St. Germain 4:0 beim RSC Anderlecht. Zunächst lief alles nach Plan für die Gäste, denn Mbappe stellte die Weichen mit seinem 1:0 schon in der dritten Minute auf Sieg. Fortan spielte jedoch, überraschenderweise, hauptsächlich der RSC und kombinierte sich doch tatsächlich zu einigen großen Möglichkeiten. Vor dem Tor agierten die Hausherren jedoch zu unpräzise und weil Cavani es kurz vor der Pause besser machte, ging es mit einem 0:2 aus Sicht der Belgier in die Halbzeit. Dort schien Emery die richtigen Worte parat zu haben, denn Paris spielte in Durchgang Zwei deutlich souveräner und schraubte das Ergebnis durch Neymar und Di Maria in eine Höhe die durchaus zwei Tore zu deutlich ist, den Sieg aber zu einem verdienten Erfolg machte.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89
    Ivan Obradović
    Einwechslung bei RSC Anderlecht -> Ivan Obradović
  • 89
    Olivier Deschacht
    Auswechslung bei RSC Anderlecht -> Olivier Deschacht
  • 88
    Ángel Di María
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:4 durch Ángel Di María
    Jetzt kommt es dicke für die tapferen Belgier, die jedoch nicht mehr gut genug zurückarbeiten. Genau deshalb ist Di Maria nach einem schönen Pass ganz frei durch und hebt die Kugel fein zum 4:0 über den Schlussmann.
  • 84
    Der soeben eingewechselte Bruno setzt sich auf der rechten Seite mit etwas Glück durch und schlenzt die Kugel auf die lange Ecke. Da fehlt nicht viel, doch am Ende geht das Spielgerät am Pfosten vorbei.
  • 81
    Massimo Bruno
    Einwechslung bei RSC Anderlecht -> Massimo Bruno
  • 81
    Pieter Gerkens
    Auswechslung bei RSC Anderlecht -> Pieter Gerkens
  • 80
    Kaum sagt man es, da fällt hier beinahe das 1:3! Hanni steigt in der Mitte hoch und zwingt Areola zu einer guten Parade. Mit dem Nachschuss hätte Onyekuru seine gute Partie mit einem Tor krönen können, doch der Nigerianer feuert das Leder an den Querbalken.
  • 78
    Wenn der Tschechische Schiedsrichter hier nach 80 Minuten abpfeifen würde, hätte da wohl kaum jemand ein Problem mit. Paris fühlt sich mit dem 3:0 natürlich wohl, während Anderlecht hier keine Körner mehr hat, nach dem starken ersten Durchgnag noch eine Schlussoffensive zu starten.
  • 75
    Die Anzahl der Argentinier auf dem Feld erhöht sich um Zwei. Für Cavani und Verratti kommen Di Maria und Lo Celso.
  • 74
    Giovani Lo Celso
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Giovani Lo Celso
  • 74
    Marco Verratti
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Marco Verratti
  • 74
    Ángel Di María
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Ángel Di María
  • 74
    Edinson Cavani
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Edinson Cavani
  • 72
    Łukasz Teodorczyk
    Gelbe Karte für Łukasz Teodorczyk (RSC Anderlecht)
    Im Luftduell mit Marquinhos hat der Angreifer den Ellbogen zu hoch und wird dafür berechtigterweise verwarnt.
  • 72
    Am Wochenende spielte Draxler in der Liga von Beginn an, konnte jedoch nicht überzeugen, heute darf der Nationalspieler zumindest 20 Minuten ran. Er kommt für Thiago Motta.
  • 71
    Julian Draxler
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Julian Draxler
  • 71
    Thiago Motta
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Thiago Motta
  • 69
    Anderlecht lässt nun erstmal die Köpfe hängen. In Durchgang Eins hatten sich die Belgier noch ärgern müssen, hier nicht zu führen, im zweiten Durchgang ist Paris jedoch klar die bessere Mannschaft und verdient sich die Führung mehr und mehr.
  • 66
    Neymar
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:3 durch Neymar
    Es gibt Freistoß aus 19 Metern und weil Cavani und Mbappe ihr Tor bereits in der Tasche haben, hat Neymar nun die Ehre. Der Brasilianer ist frech und schiebt die Kugel unter der hochspringenden Mauer her. Damit dürfte die Messe nun gelesen sein.
  • 60
    Jetzt gehen sie fahrlässig mit ihren Chancen um beim PSG. Verratti mit feinem Pass auf Cavani, der Sels nicht überwinden kann. Mbappe verschlimmert das Ganze noch, indem er aus zwei Metern den leeren Kasten verfehlt. So viel (Nach)Lässigkeit könnte sich rächen.
  • 58
    Offensichtlich unfreiwillig verlässt Kums den Platz mit einer Verletzung. Der Defensive Mittelfeldmann wird ersetzt von Josue Sa, seines Zeichens Innenverteidiger.
  • 57
    Josué Sá
    Einwechslung bei RSC Anderlecht -> Josué Sá
  • 57
    Sven Kums
    Auswechslung bei RSC Anderlecht -> Sven Kums
  • 55
    Henry Onyekuru
    Gelbe Karte für Henry Onyekuru (RSC Anderlecht)
    Eine ebenso überflüssige Gelbe Karte sieht nun auch Anderlechts Flügelspieler, der eine schnelle Freistoßausführung von Paris verhindert, indem er den Ball wegspitzelt.
  • 54
    Kylian Mbappé
    Gelbe Karte für Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)
    Der 18-Jährige überhört den Pfiff des Referees und schießt lange nach der Unterbrechung auf das Tor. Dafür holt sich der Angreifer den Karton ab.
  • 53
    Paris kommt besser aus der Pause. Dani Alves hat viel Platz und flankt punktgenau auf Kumpel Neymar. Der Brasilianer hat ebenso viel Raum und lässt das Leder über den Schädel rutschen. Anvisiert war die lange Ecke, doch genau dort geht der Kopfball knapp vorbei.
  • 51
    Thiago Motta
    Gelbe Karte für Thiago Motta (Paris Saint-Germain)
    Der Kapitän hatte schon in Durchgang Eins viel Redebedarf. Nun hat der Schiedsrichter genug und gibt dem Routinier Gelb, nachdem er sich abermals beschwert hatte.
  • 49
    Das wäre beinahe die Entscheidung gewesen! Das Trio infernale im Sturm der Gäste zeigt nun mal ihr Können. Neymar auf Mbappe, der sofort weiterlegt auf Cavani. Der Mittelstürmer fackelt nicht lange und zieht ab. Sels ist geschlagen, doch das Leder küsst den Querbalken und geht dann über das Tor.
  • 46
    Weiter geht's in Anderlecht! Beide Mannschaften kommen ohne Änderung aus der Kabine zurück.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Dass Paris St. Germain zur Pause mit 2:0 beim RSC Anderlecht fühlt, klingt erstmal plausibel und standesgemäß. Dass dieses Ergebnis den Spielverlauf absolut nicht widerspiegelt, ist jedoch überraschend. Denn über weite Strecken war Anderlecht hier das bessere Team und konnte einige richtig dicke Möglichkeiten herausspielen. Da die Gastgeber im Abschluss jedoch unpräzise waren und Mbappe und Cavani auf der anderen Seite aus drei Chancen zwei Treffer machten, steht es nun halt 0:2 aus Sicht der Belgier, die sich von ihrer guten Leistung nichts kaufen können und im zweiten Durchgang nun einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher laufen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44
    Edinson Cavani
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:2 durch Edinson Cavani
    So macht es eine Topmannschaft. Die Gäste stellen den Spielverlauf auf den Kopf und erhöhen hier auf 2:0. Neymar hat im Zentrum zu viel Platz und zieht einfach Mal ab. Sels hält, doch Mbappe kommt an die Kugel. Der Franzose beweist viel Auge und legt per Kopf quer auf Cavani, der das Leder ebenfalls mit dem Kopf über die Linie drückt.
  • 41
    Nicht mehr lange zu spielen bis zur Pause und Anderlecht ist hier immer noch die bessere Mannschaft, ohne momentan jedoch Torgefahr auszustrahlen.
  • 38
    Nach einer starken ersten halben Stunde plätschert die Partie nun vor sich hin. Anderlecht hebt sich scheinbar noch ein paar Körner für den zweiten Durchgang auf, während Paris es ja ohnehin ruhig angehen lässt bislang.
  • 34
    Vor allem die Rückwärtsbewegung stimmt bei den Gastgebern. Auch wenn der RSC nach vorne einiges probiert, hat man in der Hintermannschaft stets genug Leute, um die Pariser Offensivkraft einzudämmen.
  • 31
    Neymar liegt momentan hauptsächlich am Boden. Der Brasilianer wird zwar auch jedes Mal getroffen, macht aus eher harmloseren Aktionen aber stets ein Drama. Pech für ihn, dass der Referee die Partie an der langen Leine laufen lässt.
  • 28
    Erstmals geht es etwas ruhiger zu in Anderlecht. Beide Mannschaften leisten sich gerade einige Fehlpässe im Mittelfeld und so geht das Tempo bislang unterhaltsamen Partie etwas verloren.
  • 24
    Das muss das 2:0 sein. Dendoncker schickt mit einem haarsträubenden Fehlpass Mbappe auf die Reise, der völlig frei vor Sels auftaucht und den Schlussmann sogar schon ausgetanzt hatte. Der Keeper fährt jedoch irgendwie noch seine Hand aus und spitzelt dem Torschützen den Ball vom Fuß. Neymar hat mit dem Nachschuss dann ebenfalls noch die Möglichkeit, legt das Spielgerät aber knapp am Pfosten vorbei.
  • 22
    Über die Außen geht eine ganze Menge auf Seiten der Belgier. Eine Flanke von der linken Seite findet nun den Kopf von Teodorczyk, doch auch der kann seinen Kopfball nicht gut genug platzieren.
  • 19
    Über Mbappe geht es nun auf Seiten der Gäste mal schnell nach vorne. Mit einem Flugball findet der Neuzugang Sturmkollege Cavani, der den schwierigen Ball verarbeitet, im Abschluss aber etwas zu hektisch ist.
  • 15
    Wieder muss Aréola eingreifen, weil Teodorczyk mit einem Haken Kimpembe austanzt und sofort den Abschluss sucht. Einzig die Präzision fehlt den Gastgebern hier noch, ansonsten hätte es sicherlich schon gezapptelt im Netz des PSG.
  • 12
    Anderlecht wehrt sich nicht nur, sondern hat hier sogar die besseren Chancen. Onyekuru wird auf der linken Seite auf die Reise geschickt und nimmt Dani Alves im Laufduell gleich mal 10 Meter ab. Am Ende ist der Flügelspieler vielleicht etwas zu schnell und scheitert am Schlussmann.
  • 9
    Gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner versucht ein Underdog natürlich möglichst lange, die Null zu halten. Dieser Plan wurde in Windeseile über den Haufen geworfen, doch der RSC wehrt sich. Wieder geht es über die rechte Seite und dieses Mal ist die Flanke besser. Onyekuru schraubt sich hoch, kann den Kopfball aus kurzer Distanz aber nicht so gut platzieren.
  • 6
    Nun kommt Anderlecht zum ersten Mal in die Offensive. Von der rechten Seite kommt die Kugel in die Mitte und wird dort von Paris unzureichend geklärt. Kums lässt aus der zweiten Reihen mal einen hören und verfehlt den Torpfosten ganz knapp.
  • 3
    Kylian Mbappé
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:1 durch Kylian Mbappé
    Das ging schnell! Paris kommt über die rechte Seite, von wo Mbappe das Leder in die Mitte spielt auf Verratti. Der Italiener steckt die Kugel herrlich durch auf Mbappe, der aus etwas spitzerem Winkel kurzen Prozess macht und das Spielgerät flach in die lange Ecke schweißt.
  • 1
    Auf geht's! Paris stößt an und zwar komplett in Gelb, die Hausherren agieren in den blauen Jerseys.
  • 1
    Spielbeginn
  • Vor drei Jahren begegneten sich die beiden Mannschaften ebenfalls in der Gruppenphase. Das Duell auf belgischem Grund konnte der PSG damals mit 5:0 gewinnen. Ein gewisser Zlatan Ibrahimovic traf vier Mal. Das Auswärtsspiel in Paris endete immerhin 1:1. Das dritte Aufeinandertreffen in der Königsklasse steht unter der Leitung von Pavel Královec. Der Tscheche bekommt an den Seiten Unterstützung von Roman Slyško und Ivo Nádvorník.
  • Bei den Gästen ist Edison Cavani wieder mit von der Partie und so ist das Sturmtrio mit Neymar und Mbappe wieder komplett. Angel di Maria weicht dafür auf die Bank und auch Julian Draxler muss am Spielfeldrand platz nehmen. Offensivkraft dürfte beim PSG dennoch genug vorhanden sein.
  • Ungewöhnliche Situation beim RSC. Trainer Vanhaezebrouck ändert seine Startelf im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel auf einer Position und zwar im Tor. Für Frank Boeckx, der in Mechelen noch im Tor stand ist nun Mats Sels zwischen den Pfosten.
  • Denn der Gegner ist niemand geringeres als Paris St. Germain. Die Franzosen sind nicht zuletzt seit dem 3:0-Erfolg gegen die Bayern der Favorit in der Gruppe B und haben einen Dreier in Anderlecht mit Sicherheit eingeplant. Sollte man die beiden Spiele gegen Anderlecht sowie das Rückspiel gegen Celtic für sich entscheiden, hätte man im Endspiel gegen den FCB richtig gute Karten in Sachen Gruppensieg, zählt doch in der Königsklasse bei Punktgleichheit der direkte VergleichDie Generalprobe in der Liga wäre hierbei beinahe schief gegangen. Beim Auswärtsspiel in Dijon konnte Thomas Meunier erst in der Nachspielzeit den 2:1-Sieg klar machen.
  • Der RSC Anderlecht hatte sich in dieser Gruppe wohl selber nicht allzu viel ausgerechnet, doch ohne Frage hätte der Start in die Champions-League-Saison besser laufen können. Gegen kriselnde Bayern und vor allem gegen Celtic Glasgow tat die jeweilige 0:3-Niederlage schon weh. Zudem lief es in der Liga nicht wirklich rund, weshalb Trainer Rene Weiler früh in der Saison seinen Hut nehmen musste. Hein Vanhaezebrouck übernahm und seither läuft es besser bei den Belgiern, die sich in der Liga stabilisierten und drei Siege in Folge einfahren konnten. Dennoch wird es heute sicherlich verdammt schwer für die Gastgeber, im dritten Gruppenspiel nicht wieder eine Niederlage einzustecken.
  • Guten Abend und herzlich willkommen zum dritten Spieltag in der Champions League. In der Königsklasse stehen am heutigen Abend die Gruppe A bis D auf dem Programm. So natürlich auch die Bayern-Gruppe B in der neben der Partie des Deutschen Rekordmeisters auch das Duell zwischen dem RSC Anderlecht und Paris St. Germain ansteht. Der Gastauftritt des Pariser Starensembles in Belgien beginnt wie gewohnt um 20:45 Uhr

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.