Datenbank

Liveticker

  • FC Barcelona
    FCB
    JUV
    Juventus Turin
    12.09.2017
    20:45
  • Olympiakos Piräus
    OLP
    SCP
    Sporting CP
    12.09.2017
    20:45
  • Juventus Turin
    JUV
    OLP
    Olympiakos Piräus
    27.09.2017
    20:45
  • Sporting CP
    SCP
    FCB
    FC Barcelona
    27.09.2017
    20:45
  • FC Barcelona
    FCB
    OLP
    Olympiakos Piräus
    18.10.2017
    20:45
  • Juventus Turin
    JUV
    SCP
    Sporting CP
    18.10.2017
    20:45
  • Olympiakos Piräus
    OLP
    FCB
    FC Barcelona
    31.10.2017
    20:45
  • Sporting CP
    SCP
    JUV
    Juventus Turin
    31.10.2017
    20:45
  • Juventus Turin
    JUV
    FCB
    FC Barcelona
    22.11.2017
    20:45
  • Sporting CP
    SCP
    OLP
    Olympiakos Piräus
    22.11.2017
    20:45
  • FC Barcelona
    FCB
    SCP
    Sporting CP
    05.12.2017
    20:45
  • Olympiakos Piräus
    OLP
    JUV
    Juventus Turin
    05.12.2017
    20:45
90
05.12.2017 20:45
Olympiakos PiräusOlympiakos0:20:1JuventusJuventus Turin
StadionGeorgios Karaiskakis
Zuschauer29.567
32
43
55
46
62
71
15
90
49
62
70
84

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Juventus Turin erreicht als Zweiter der Gruppe D das Achtelfinale der Königsklasse. In einem selten schwachen Spiel machten die Bianconeri die Sache aus eigener Kraft klar und bezwangen Olympiakos Piräus mit 2:0. Minimaler Aufwand, maximaler Ertrag – so schien das Motto der Gäste zu lauten. Ihre frühe Führung tat dem Spiel überhaupt nicht gut. Die Männer von Massimiliano Allegri bewegten sich fortan im Verwaltungsmodus, taten nicht mehr als nötig. Doch selbst das schien ihnen noch zu viel. Über weite Strecken des zweiten Durchgangs stellte die Alte Dame ihre Beteiligung an dieser Begegnung vollends ein. Über den durchaus möglichen Ausgleich hätte man sich nicht beschweren dürfen. Doch selbst dann wäre das Weiterkommen angesichts des Ergebnisses im Parallelspiel nicht in Gefahr geraten. Olympiakos besaß zwei, drei gute Gelegenheiten. Darüber hinaus jedoch ließ der griechische Meister klar erkennen, warum hier und heute der internationale Weg für diese Saison zu Ende geht. Dank individueller Klasse setzte Juventus kurz vor Schluss noch einen drauf. So fiel der Sieg letztlich um ein Tor zu hoch aus.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Mit seinem ersten Champions-League-Tor überhaupt hat Federico Bernardeschi den Deckel drauf gemacht. Damit ist die Sache hier endgültig durch und wir können Feierabend machen.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90
    Federico Bernardeschi
    Tooor für Juventus, 0:2 durch Federico Bernardeschi
    Sami Khedira spielt den Ball nach rechts raus zu Federico Bernardeschi. Dieser sucht den Weg in den Sechzehner, schlägt noch einen Haken und lässt Leonardo Koutris aussteigen. Mit dem linken Fuß schießt der gerade eingewechselte Offensivmann präzise und unhaltbar ins lange Eck.
  • 88
    Aus der zweiten Reihe versucht sich nun Federico Bernardeschi. Der Linksschuss liegt nicht so schlecht, ist letztlich aber nicht platziert genug. Silvio Proto wehrt das Geschoss zur Seite ab.
  • 86
    Nach einem Zuspiel von Blaise Matuidi sucht Douglas Costa links in der Box den Abschluss und sorgt mit seinem linken Fuß für den zweiten Juve-Torschuss im zweiten Durchgang. Den Kasten von Silvio Proto verfehlt der Brasilianer allerdings.
  • 85
    In Barcelona liegt Sporting nach wie vor mit 0:1 zurück. Am Achtelfinaleinzug von Juventus bestehen also kaum noch Zweifel.
  • 84
    Somit hat nun auch Massimiliano Allegri seine drei möglichen Spielerwechsel vorgenommen.
  • 84
    Federico Bernardeschi
    Einwechslung bei Juventus -> Federico Bernardeschi
  • 84
    Juan Cuadrado
    Auswechslung bei Juventus -> Juan Cuadrado
  • 82
    Ben Nabouhane ans Gestänge! Von der linken Seite flankt Leonardo Koutris aus vollem Lauf. Marko Marin lässt die Hereingabe passieren. Der Ball setzt einmal auf, um dann wieder zu steigen. So entschließt sich Mohamed Ben Nabouhane auf Höhe des ersten Pfostens zum Kopfball und setzt diesen an die Querlatte.
  • 81
    Manchmal hilft es, die Unzulänglichkeiten direkt anzusprechen. Aus halbrechter Position in Strafraumnähe zieht Juan Cuadrado mit dem rechten Fuß ab. Der leicht abgefälschte Schuss wird von Silvio Proto locker gefangen.
  • 77
    Inzwischen verfolgen die Gäste das Ansinnen, hinten wirklich nichts mehr anbrennen zu lassen. Man verlagert das Geschehen etwas nach vorn und zeigt sogar Ansätze von Angriffen. Einen Torschuss hat Juventus im zweiten Durchgang aber noch nicht zustande bekommen. Das ist die erschütternde Wahrheit.
  • 74
    Juventus tut weiterhin nicht mehr als nötig, bewegt sich mit dem, was gefordert ist, am absolut unteren Limit. Olympiakos würde gern mehr auf die Beine stellen, dem griechischen Meister fehlen jedoch die Mittel. Und so fiebern alle Zuschauer dem Abpfiff entgegen, der eine wahre Erlösung bedeuten würde.
  • 72
    Takis Lemonis schöpft sein Wechselkontingent damit bereits restlos aus. Auf der anderen Seite hat Sami Khedira nach der Auswechslung von Andrea Barzagli nun die Ehre, die Kapitänsbinde des italienischen Meisters zu tragen.
  • 71
    Mohamed Ben Nabouhane
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus -> Mohamed Ben Nabouhane
  • 71
    Uroš Đurđević
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus -> Uroš Đurđević
  • 71
    Massimiliano Allegri tigert an der Seitenlinie auf und ab. Der Trainer kann dieses Elend kaum ertragen. Der 50-Jährige gestikuliert wild, um seine Jungs in die Spur zu bringen.
  • 70
    Daniele Rugani
    Einwechslung bei Juventus -> Daniele Rugani
  • 70
    Andrea Barzagli
    Auswechslung bei Juventus -> Andrea Barzagli
  • 70
    Mit einem feinen Pass aus dem Mittelkreis inszeniert Marko Marin einen Angriff der Gastgeber. Felipe Pardo marschiert in den Sechzehner, legt sich dann aber den Ball ein Stück zu weit vor. Das war's schon wieder!
  • 68
    Zumindest haben die Männer von Massimiliano Allegri die Zeichen der Zeit dahingehend erkannt, dass sie sich jetzt wieder um die Spielkontrolle bemühen und den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen.
  • 66
    Nichtsdestotrotz hätten sich die Zuschauer im Karaiskakis-Stadion ein besseres Spiel verdient. Doch statt für Spielkultur zu sorgen, verfällt Miralem Pjanić auch gleich mal in die rustikale Gangart und wird mit einem Foul an Kostas Fortounis verhaltensauffällig.
  • 64
    Beruhigende Kunde kommt für Juventus aus Barcelona. Die Katalanen führen dort gegen Sporting mit 1:0. Von den Portugiesen droht der Alten Dame offenbar tabellarisch keine Gefahr mehr.
  • 63
    Miralem Pjanić also soll jetzt auf italienischer Seite wieder etwas Struktur rein bringen und das Angriffsspiel ankurbeln. Das hat Juventus bitter nötig.
  • 62
    Miralem Pjanić
    Einwechslung bei Juventus -> Miralem Pjanić
  • 62
    Paulo Dybala
    Auswechslung bei Juventus -> Paulo Dybala
  • 62
    Kostas Fortounis
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus -> Kostas Fortounis
  • 62
    Vadis Odjidja-Ofoe
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus -> Vadis Odjidja-Ofoe
  • 59
    Wir dachten schon, dass Juventus bereits im ersten Durchgang im Verwaltungsmodus unterwegs war. Pustekuchen! Die Bianconeri tun inzwischen gar nichts mehr. Jetzt überlassen die Italiener dem Gegner auch noch den Ball. Wie lange wird das wohl gut gehen?
  • 58
    Erstmals zeigen die Gastgeber so etwas wie Spielkultur. Mit einem feinen Pass steckt Panagiotis Tachtsidis die Kugel auf halbrechts in den Strafraum durch. Dort taucht Marko Marin ganz frei auf. Der Deutsche will gleich aus der Drehung schießen. Ihm aber wirft sich Wojciech Szczęsny wagemutig entgegen und blockt ab.
  • 57
    Felipe Pardo dringt über rechts in den Sechzehner ein. Der Winkel ist spitz, der Kolumbianer probiert es dennoch. An Wojciech Szczęsny ist kein Vorbeikommen.
  • 55
    Dimitrios Nikolaou
    Gelbe Karte für Dimitrios Nikolaou (Olympiakos Piräus)
    Die nächste Unterbrechung, der nächste Pfiff, die nächste Karte! Wegen Handspiels holt sich Dimitrios Nikolaou seine zweite Verwarnung dieser europäischen Saison ab.
  • 54
    Kurz nachdem der Spielbetrieb wieder aufgenommen wurde, kehrt der Innenverteidiger von Juventus zurück. Aber was heißt hier Spielbetrieb? Davon kann überhaupt keine Rede sein. Inzwischen ist das eine selten schwache Partie.
  • 52
    Nach einem Foul von Uroš Đurđević liegt Medhi Benatia am Boden. Das zieht eine Behandlungspause nach sich und kostet mal locker eine Minute.
  • 51
    Mittlerweile wirkt die Begegnung völlig zerfahren. Zahlreiche Fouls und Unterbrechung stören den ohnehin kaum vorhanden Spielfluss. Auch Sami Khedira fällt mit einem Foul an Leonardo Koutris auf. Ansonsten ist vom Weltmeister bisher kaum etwas zu sehen.
  • 49
    Medhi Benatia
    Gelbe Karte für Medhi Benatia (Juventus)
    Medhi Benatia grätscht gegen den heranstürmenden Alaixys Romao nahe der Mittellinie ins Leere und greift dann nach dem Kapitän der Hausherren. Dieses Foul bringt dem Ex-Münchener die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb ein.
  • 48
    Marko Marin sucht gleich mal einen Zweikampf mit Paulo Dybala, geht dabei zu forsch zu Werke und verursacht einen Freistoß im Mittelfeld.
  • 47
    Was sich ebenfalls nicht ändert, Juventus bemüht sich gleich wieder um das Kommando auf dem Rasen. Ganz nach dem Motto: Wenn wir den Ball haben, kann der Gegner damit keinen Unfug treiben.
  • 46
    Während auf Seiten der Gastgeber nun also der ehemalige deutsche Nationalspieler Marko Marin mitmischen darf, schickt Massimiliano Allegri seine Mannschaft personell unverändert in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46
    Marko Marin
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus -> Marko Marin
  • 46
    Sebá
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus -> Sebá
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Juventus Turin befindet sich auf Kurs Achtelfinale, umschippert bislang alle Klippen und wird allem Anschein nach den Notausgang Europa League nicht benötigen. Verdient liegen die Bianconeri bei Olympiakos mit 1:0 vorn. Die Männer von Massimiliano Allegri dominierten die Partie nach Belieben, ohne sich dabei ein Bein auszureißen. Recht früh gelang der beruhigende Führungstreffer. In einer tempoarmen Begegnung begnügte sich die Alte Dame fortan, Kontrolle auszuüben. Über weite Strecken stellten die harmlosen Griechen keine Gefahr für den italienischen Rekordmeister dar, doch zum Ende der ersten Hälfte deuteten die Hausherren an, dass sie besser nicht unterschätzt werden sollten. Noch ist der Drops nicht gelutscht.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 43
    Uroš Đurđević
    Gelbe Karte für Uroš Đurđević (Olympiakos Piräus)
    Wegen eines Handspiels holt sich Uroš Đurđević seine erste Gelbe Karte dieser Königsklassen-Saison ab.
  • 41
    Sebá kümmert sich um eine Ecke für Olympiakos von der rechten Seite. Seine Flanke verlängert Leonardo Koutris per Kopf. Auf Höhe des zweiten Pfostens steht Uroš Đurđević und hält den Schädel hin. Den Ball aus kurzer Distanz pariert Wojciech Szczęsny stark.
  • 40
    Erstmals forcieren die Gastgeber. Vadis Odjidja-Ofoe hat auf der rechten Seite auch eine Menge Platz. Seine flache Hereingabe in den Sechzehner wird vom gut stehenden Medhi Benatia geklärt.
  • 39
    Alles, wirklich alles, was bisher auch nur annähernd in Richtung der beiden Tore ging, wurde von uns thematisiert. Vielleicht aber rafft sich Olympiakos irgendwann doch noch auf, um sich nicht ganz so sang- und klanglos aus der Königsklasse zu verabschieden.
  • 37
    Nun kommen die Bianconeri mal über die linke Seite. Die Kugel landet in der Box bei Gonzalo Higuaí­n. Der argentinische Stürmer bringt die Pille auch gut unter Kontrolle. Sein Linksschuss wird allerdings abgefälscht und verfehlt das Tor.
  • 34
    Nach wie vor schleppt sich die Begegnung so vor sich hin. Juventus hat weiterhin das Sagen. Olympiakos aber lässt sich nicht locken. Massimiliano Allegri wird froh sein, dass der so wichtige Treffer bereits gefallen ist.
  • 32
    Leonardo Koutris
    Gelbe Karte für Leonardo Koutris (Olympiakos Piräus)
    Nach seinem Ballverlust arbeitet Leonardo Koutris engagiert nach hinten. Der Linksverteidiger übertreibt es im Zweikampf mit Juan Cuadrado und sieht für das harte Einsteigen Gelb. Es ist die zweite Verwarnung für den 22-Jährigen im laufenden Wettbewerb.
  • 30
    Solange Juventus hier mit 1:0 vorn liegt, erübrigt sich der Blick zum Parallelspiel für die Italiener. Wir wagen ihn trotzdem. Noch ist in Barcelona nichts passiert - 0:0.
  • 28
    Im Anschluss an eine Ecke segelt ein Ball von Douglas Costa in den Sechzehner. Medhi Benatia holt sich den Kopfball, verfehlt jedoch damit den Kasten von Silvio Proto deutlich.
  • 26
    Jetzt bekommen auch die Hausherren ihre erste Ecke zugesprochen, nachdem Mattia De Sciglio gegen Sebá geklärt hatte. Die Ausführung dieser Standardsituation ist mangelhaft und zieht keine Gefahr nach sich.
  • 25
    Mit Gefühl steckt Gonzalo Higuaí­n einen Ball in den Sechzehner durch. Zwar kommt Dimitrios Nikolaou mit der Hacke dran, vermag aber nicht abschließend zu klären. Und da lauert schon wieder Juan Cuadrado. Mit hohem Risiko grätscht Silvio Proto dem Kolumbianer entgegen und trifft zu seinem Glück den Ball.
  • 23
    Viel passiert nicht im Karaiskakis-Stadion. Ein Eckstoß darf da schon als Höhepunkt gewertet werden. Paulo Dybala tritt den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Dort hat Silvio Proto alles im Griff und schnappt sich das Kunstleder.
  • 20
    Zumindest zeigt sich Juventus gewillt, das Zepter in den Händen zu behalten. Der Gegner soll dann doch nicht so einfach ins Spiel kommen.
  • 18
    Nun aber besitzt gar keine Mannschaft mehr ein Interesse, sonderlich viel ins Spiel zu investieren. Ob dieses Tor der Partie wirklich gut getan hat?
  • 16
    Mit dem ersten Saisontreffer in der Königsklasse versetzt Juan Cuadrado seine Mannschaft in eine perfekte Ausgangsposition. Ein eigener Sieg würde unabhängig vom Parallelspiel den Einzug ins Achtelfinale bedeuten. Es läuft alles nach Plan für Juventus.
  • 15
    Juan Cuadrado
    Tooor für Juventus, 0:1 durch Juan Cuadrado
    Erstmals überhaupt kommt mal Tempo in die Partie. Über die linke Seite schickt Blaise Matuidi Außenverteidiger Alex Sandro auf die Reise. Der Brasilianer genießt seine Freiräume und flankt scharf und flach in die Mitte. Genauso unbedrängt taucht dort Juan Cuadrado zentral am Torraum auf und besitzt die Technik, diesen Ball mit dem linken Fuß in die Maschen zu befördern.
  • 14
    Inzwischen sind die Akteure wieder ins obligatorische Ballgeschiebe verfallen. Es geht nach wie vor überaus bedächtig zur Sache. Die Gäste kontrollieren die Angelegenheit.
  • 11
    Wir sehen den ersten Torschuss der Gastgeber. Aus der zweiten Reihe haut Vadis Odjidja-Ofoe die Pille mit dem rechten Fuß drauf. Platziert ist der Versuch nicht. Wojciech Szczęsny steht schon richtig und packt sicher zu.
  • 10
    Immerhin tastet sich der griechische Meister zumindest mal in Strafraumnähe vor. Dann aber ist auch schon wieder Endstation. Bislang entwickelt sich das zu einer äußerst einseitigen Angelegenheit.
  • 8
    Von Olympiakos ist noch nichts zu sehen. Die Hausherren regen sich in Person von Vadis Odjidja-Ofoe lediglich über einen nicht gegebenen Einwurf auf. Der Unparteiische spricht diesen fälschlicherweise Juventus zu.
  • 7
    Glanztat von Proto! Erstmals gelangt Juventus in den Sechzehner. Und gleich wird es gefährlich. Paulo Dybala kommt links in der Box recht unbedrängt zum Abschluss, visiert mit dem linken Fuß das lange Eck an. Silvio Proto streckt sich und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen an den Außenpfosten.
  • 5
    In jedem Fall machen sich die Gäste von Beginn an ums Spiel verdient. Der Ball läuft überwiegend durch die Reihen der Alten Dame. Noch kommt nichts Konstruktives dabei heraus.
  • 3
    Für Juventus geht es um was, das zeigt die Zweikampfführung von Juan Cuadrado. Der Kolumbianer kommt gegen Sebá viel zu spät und mäht diesen rüde um. Noch bleibt der gelbe Karton stecken. Der Referee scheut eine frühe Verwarnung.
  • 2
    Bei lockerer Bewölkung bewegen sich die Temperaturen um acht Grad. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in sehr würdiger Verfassung und sollte alle Voraussetzungen für ein unterhaltsames Spiel bieten. Zudem haben sich die Fans noch einmal aufgerafft, um dieser Partie trotz der aussichtslosen Lage ihrer Mannschaft beizuwohnen.
  • 1
    Spielbeginn
  • Nach dem Fototermin beider Mannschaften treten sich deren Spielführer Alaixys Romao und Andrea Barzagli zur Platzwahl gegenüber. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
  • Unterdessen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen und nehmen Aufstellung für den offiziellen Teil. Für die Männer von Olympiakos ertönt die Champions-League-Hymne nun zum letzten Mal in dieser Saison.
  • Kurz vor dem Anpfiff richtet sich unser Blick auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert heute David Fernández Borbalán. Der 44-jährige Spanier leitet sein 18. Champions-League-Spiel – Qualifikationspartien eingeschlossen. Dem FIFA-Referee gehen dessen Landsleute Raúl Cabañero Martínez und Diego Barbero Sevilla als Assistenten an den Seitenlinien zur Hand.
  • In der Coppa Italia steht Juventus ebenfalls im Achtelfinale – dies aber nur, weil der Verein erst mit dieser Runde in den Wettbewerb einsteigen wird. Darüber hinaus gibt es in der Serie A sogar zwei Mannschaften, die der Alten Dame den Blick auf die Spitze verstellen. Bei zwei Punkten Abstand zu Tabellenführer Inter liegt allerdings noch alles im korrigierbaren Bereich. Zuletzt siegte man beim SSC Neapel, einem der schärfsten Kontrahenten, mit 1:0.
  • Im laufenden Wettbewerb ergatterte Olympiakos ein kümmerliches Pünktchen – dies ausgerechnet gegen den FC Barcelona. Den Katalanen trotzte man daheim ein 0:0 ab. Darüber hinaus gingen alle Partien verloren. Und selbst in der heimischen Superleague tanzt dem griechischen Meister derzeit eine Mannschaft vor der Nase herum. AEK Athen hat einen Zähler mehr auf dem Konto. Im nationalen Pokal steht Olympiakos im Achtelfinale.
  • Das Hinspiel in Piräus gewannen die Bianconeri nach Toren von Gonzalo Higuaín und Mario Mandžukić mit 2:0. Es war bereits der elfte Vergleich beider Klubs im Europapokal. Zwei dieser Spiele gingen an Olympiakos. Im Dezember 1999 verhalf ein 2:1-Erfolg in Turin nicht zum Weiterkommen im UEFA Cup. Und in der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2014/2015 vermochte ein 1:0-Heimsieg der Griechen das Weiterkommen von Juventus nicht zu verhindern. Olympiakos landete damals als Dritter in der Europa League.
  • Als Tabellenzweiter weist die Alte Dame acht Punkte auf – einen mehr als Sporting. Sollte es zwischen beiden nach den heutigen Spielen zu Punktgleichheit kommen, spräche der direkte Vergleich für die Italiener. Die Portugiesen benötigen im Parallelspiel beim FC Barcelona in jedem Fall einen Sieg zum Weiterkommen.
  • Zur Situation in der Gruppe D: Der FC Barcelona hat Platz eins bereits sicher, Olympiakos wird international nicht überwintern. Zwischen Juventus und Sporting geht es im Fernduell darum, wer das Achtelfinale der Champions League erreicht und wer sich mit dem Trostpreis Europa League begnügen muss. Mit einem Sieg würde der italienische Rekordmeister den Verbleib in der Königsklasse aus eigener Kraft klar machen.
  • Im Vergleich zum Punktspiel in Napoli nimmt Massimiliano Allegri ebenfalls vier Veränderungen vor. Gianluigi Buffon (Schonung) und Giorgio Chiellini (Magen-Darm-Probleme) fehlen heute im Kader, Miralem Pjanić und Kwadwo Asamoah werden auf der Bank Platz nehmen. Deren Aufgaben in der Startelf bekleiden Wojciech Szczęsny, Andrea Barzagli, Alex Sandro und Juan Cuadrado.
  • Nach dem Ligaspiel am Samstag stellt Takis Lemonis seine Anfangsformation auf vier Positionen um. Anstelle von Alberto Botía, Kostas Fortounis, Marko Marin (alle Bank) und Pape Cissé (nicht im Kader) dürfen heute Dimitrios Nikolaou, Björn Engels, Vadis Odjidja-Ofoe und Felipe Pardo von Beginn an spielen.
  • Herzlich willkommen zur Champions League! In dieser Woche findet in Europas Königsklasse die Gruppenphase ihren Abschluss. Es gilt, die letzten Plätze fürs Achtelfinale zu vergeben. Auch in der Gruppe D sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Das betrifft auch die Partie zwischen Olympiakos Piräus und Juventus Turin, die um 20:45 Uhr beginnen soll.

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.