Datencenter
03.10.2018 / 21:00
Beendet
Tottenham Hotspur
2:4
FC Barcelona
Tottenham
Barcelona
0:2
Stadion
Wembley Stadium
Zuschauer
82.137
Schiedsrichter
Felix Zwayer
52.
2018-10-03T20:10:40Z
66.
2018-10-03T20:24:32Z
2.
2018-10-03T19:02:30Z
28.
2018-10-03T19:27:23Z
56.
2018-10-03T20:14:40Z
90.
2018-10-03T20:48:19Z
14.
2018-10-03T19:14:35Z
41.
2018-10-03T19:41:38Z
43.
2018-10-03T19:44:03Z
74.
2018-10-03T20:32:23Z
90.
2018-10-03T20:52:08Z
59.
2018-10-03T20:17:57Z
71.
2018-10-03T20:29:57Z
57.
2018-10-03T20:16:16Z
66.
2018-10-03T20:25:35Z
79.
2018-10-03T20:38:20Z
83.
2018-10-03T20:42:06Z
87.
2018-10-03T20:45:54Z
90.
2018-10-03T20:50:43Z
1.
2018-10-03T19:00:43Z
45.
2018-10-03T19:48:47Z
46.
2018-10-03T20:03:56Z
90.
2018-10-03T20:54:10Z

Aktivste Spieler

Llorente
  • Torschüsse
    0
    0
  • Pässe Gesamt
    0
    0
  • Zweikämpfe
    0
    0
  • Ballkontakte
    0
    0
Suárez

Liveticker

90
22:59
Fazit:
Der FC Barcelona feiert am 2. Spieltag der Champions League einen spektakulären 4:2-Auswärtssieg beim Tottenham Hotspur FC. Nach der 2:0-Pausenführung der Gäste, für die Coutinho (2.) und Rakitić (28.) verantwortlich zeichneten, hatte Messi in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gleich zweimal die Chance, das 0:3 zu erzielen, traf nach zwei sehr ähnlichen Solos vom halbrechten Offensivkorridor in das Angriffszentrum aus zentralen 19 Metern aber sowohl in der 47. als auch in der 51. Minute nur den linken Pfosten. Fast im direkten Gegenzug zum zweiten Stangenschuss stellte Kane nach Vorarbeit von Lamela den Anschluss her, indem er das Spielgerät von der linken Strafraumseite mit dem rechten Innenrist gefühlvoll an Piqué und ter Stegen vorbei in die rechte Torecke beförderte (52.). Die Antwort des Valverde-Teams ließ nicht lange auf sich warten: Messi schob nach Alba-Ablage vom Elfmeterpunkt präzise unten links ein (56.). Im Nachgang der Herstellung des erneuten Zwei-Tore-Vorsprungs schien die Begegnung entschieden zu sein, doch nach 66 Minuten meldete sich die aufopferungsvoll kämpfende Pochettino-Truppe ein weiteres Mal zurück, indem ein abgefälschter Lamela-Schuss aus der zweiten Reihe den Weg in die Maschen fand. Dies sorgte für eine dramatische Schlussphase, in der die stark ersatzgeschwächten Spurs alles nach vorne warfen, für ihre große Moral aber nicht mehr belohnt wurden. In der letzten regulären Minute schraubte Messi dann endgültig den Deckel auf den zweiten CL-Dreier der Gäste, die nach drei sieglosen Ligapartien jedenfalls in der Königsklasse voll auf Kurs sind. Für die Lilywhites sieht's nach der zweiten Pleite schon ziemlich düster aus, was das Achtelfinale angeht, denn Inter konnte in Eindhoven gewinnen und zieht wie der heutige Gast auf sechs Zähler davon. Die Champions League meldet sich in drei Wochen zurück. Der Tottenham Hotspur FC empfängt in der Premier League am Samstag den sieglosen Cardiff City FC. Der FC Barcelona tritt in der Primera División am Sonntag beim Valencia CF an. Einen schönen Abend noch!
90
22:54
Spielende
90
22:52
Eric Dier
Gelbe Karte für Eric Dier (Tottenham Hotspur)
Dier noch einmal mit einem Frustfoul gegen Suárez, der glücklicherweise schnell wieder auf den Beinen ist.
90
22:50
Thomas Vermaelen
Einwechslung bei FC Barcelona -> Thomas Vermaelen
90
22:50
Busquets
Auswechslung bei FC Barcelona -> Busquets
90
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten soll der Nachschlag in dieser ereignisreichen zweiten Halbzeit betragen.
90
22:48
Lionel Messi
Tooor für FC Barcelona, 2:4 durch Lionel Messi
Messi lässt das Wembley Stadium verstummen! Jordi Alba erobert das Leder auf der offensiven linken Seite, indem er im richtigen Moment vorrückt. Er spielt diagonal in den Sechzehner, wo Suárez für Messi durchlässt. Der taucht völlig frei vor Lloris auf und netzt eiskalt unten rechts ein.
88
22:47
Auch Vidal betritt den Rasen, um die Abwehrabteilung auf Seiten der Gäste zu vergrößern.
87
22:45
Arturo Vidal
Einwechslung bei FC Barcelona -> Arturo Vidal
87
22:45
Arthur
Auswechslung bei FC Barcelona -> Arthur
86
22:45
Tottenham kann sich vorne festsetzen und sorgt mit hohen Hereingaben für Betrieb im Strafraum der Blaugrana. Bringen die ihren ersten internationalen Auswärtssieg seit einem Jahr über die Zeit?
85
22:43
Lenglet kommt Lucas in die Quere! Der Brasilianer tankt sich von links in den Strafraum und hat in Richtung der langen Ecke aus gut 13 Metern freie Schussbahn. Im letzten Moment stellt sich Lenglet in den Weg und blockt den Abschluss mit dem rechten Oberschenkel.
84
22:42
Der Dosenöffner des Abends schaut sich den Rest der Partie von der Bank aus an. Mit Rafinha wird er durch einen defensiveren Akteur ersetzt.
83
22:42
Rafinha
Einwechslung bei FC Barcelona -> Rafinha
83
22:41
Coutinho
Auswechslung bei FC Barcelona -> Coutinho
81
22:40
Lucas gegen ter Stegen! Der Brasilianer umkurvt im Angrifsszentrum drei Verteidiger und schließt von der halbrechten Sechzehnerkante ab. Er trifft das Leder mit dem rechten Spann nicht optimal; der Gästekeeper hat keine Probleme, den Versuch aufzunehmen.
80
22:38
Für den angeschlagenen Lamela geht es nicht weiter. Letzte Waffe von Pochettino ist Llorente. Gästecoach Valverde hat hingegen noch alle drei Wechseloptionen offen.
79
22:38
Llorente
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Llorente
79
22:38
Érik Lamela
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Érik Lamela
77
22:36
Können die Spurs ohne Eriksen und Alli einen zweimaligen Zwei-Tore-Rückstand gegen den großen FC Barcelona aufholen? Sie sind nicht weit davon entfernt! Im Kampf um den Achtelfinaleinzug wäre ein Unentschieden wahnsinnig wichtig.
74
22:32
Harry Kane
Gelbe Karte für Harry Kane (Tottenham Hotspur)
Kane kann Piqués langen Schlag in das Mittelfeld nicht verhindern und zieht von der Seite kommend noch voll durch - auch hier ist eine Gelbe Karte angebracht.
71
22:29
Busquets
Gelbe Karte für Busquets (FC Barcelona)
Busquets reißt Lamela in der gegnerischen Hälfte zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Nordlondoner zu verhindern. Dieses taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte sanktioniert.
70
22:29
Wir steuern auf eine spannende Schlussphase zu. Bisher sind die Gäste niht gewillt, den knappen Vorsprung nur über die Zeit zu bringen: Sie drängen auf ihren vierten Treffer. Im Wembley Stadium geht es gerade richtig rund!
67
22:27
Alderweireld rettet im letzten Moment! Mesi will von der rechten Strafraumseite aus spitzem Winkel einschieben, nachdem Lloris infolge eiens Rückpasses zu spät nach vorne gelaufen ist. Der Argentinier wird gerade noch von der Grätsche des Belgiers gestoppt.
66
22:25
Moussa Sissoko
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Moussa Sissoko
66
22:25
Heung-min Son
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Heung-min Son
66
22:24
Érik Lamela
Tooor für Tottenham Hotspur, 2:3 durch Érik Lamela
Lamelas abgefälschter Linksschuss fährt den Lärmpegel wieder hoch! Son leitet ein Kane-Anspiel vom rechten Flügel im Bereich vor dem Sechzehner zum Argentinier weiter. Der nimmt aus gut 18 Metern Maß. Ter Stegen wäre in der rechten Ecke wohl zur Stelle gewesen, hätte Lenglet nicht leicht abgefälscht, so dass das Leder halbrechts einschlägt.
65
22:24
In Eindhoven ist Inter übrigens mittlerweile in Führung gegangen und hat damit in der Livetabelle der Gruppe B wie die Katalanen sechs Zähler auf dem Konto - die PSV und die Spurs stehen bei null Zählern.
64
22:23
Tottenhams zwischenzeitliche Euphorie ist doch deutlich abgeflacht; es ist wieder deutlich ruhiger geworden im Wembley Stadium. Mit der direkten Antwort könnten die Blaugrana schon den entscheidenden Schritt in Richtung Auswärtssieg vollzogen haben.
61
22:20
Suárez ist Adressat eines Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite. Der Uruguayer will mit dem rechten Spann direkt in Richtung flacher linker Ecke weiterleiten. Lloris ist schnell unten und begräbt das Leder unter sich.
59
22:17
Arthur
Gelbe Karte für Arthur (FC Barcelona)
Arthur steigt Winks im Mittelfeld seitlich in die Beine. Da das Vergehen bei erhöhter Geschwindigkeit stattfindet, zieht es eine Gelbe Karte nach sich.
58
22:17
Der gelbverwarnte Wanyama ist der erste Akteur, der den Rasen verlässt. Dier ist sein Ersatz im defensiven Mittelfeld.
57
22:16
Eric Dier
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Eric Dier
57
22:16
Victor Wanyama
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Victor Wanyama
56
22:14
Lionel Messi
Tooor für FC Barcelona, 1:3 durch Lionel Messi
Eine dritte Chance lässt Messi nicht ungenutzt! Er leitet seinen Treffer selbst ein, indem er aus dem offensiven Zentrum an die linke Strafraumlinie verlagert. Jordi Alba spielt direkt zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Messi läuft in den Pass hinein und schiebt ihn in die flache linke Ecke.
52
22:10
Harry Kane
Tooor für Tottenham Hotspur, 1:2 durch Harry Kane
Kane stellt den Anschluss her! Der englische Goagletter wird auf der linken Strafraumseite bedient, hat die Kugel zunächst auf den linken Fuß. Gegen Piqué bremst er ab, legt sie sich auf rechts und vollendet aus gut 13 Metern mit dem rechten Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
51
22:10
Messi wieder an das Aluminium! Der ehemalige Weltfußballer zeigt fast eine Kopie seines vorherigen Dribblings und schließt aus ähnliches Position ab. Diesmal prallt das Spielgerät an den linken Außenpfosten.
49
22:07
Weder Mauricio Pochettino noch Ernesto Valverde haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Llorente hat der THFC-Coach noch einen namhaften Angreifer in der Hinterhand.
47
22:06
Messi trifft den Pfosten! Der Argentinier ist bei seinem Dribbling im offensiven Zentrum nicht zu stoppen. Er schließt aus gut 19 Metern mit dem linken Innenrist ab, passt dabei mehr in Richtung linker Ecke, als dass er schießt. Die Kugel prallt frontal gegen das Aluminium.
46
22:04
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang in London! Mit der frühen Führung im Rücken haben die Blaugrana nach den schwachen letzten Auftritten in der Primera División nicht überdreht, sondern sind sehr behutsam vorgegangen. Erst nach ihrem zweiten Treffer investierten sie deutlich mehr in ihre Offensive und hatten weniger Angst vor der Konterstärke der Hausherren, die diese heute noch gar nicht auf den Rasen bringen können.
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:49
Halbzeitfazit:
Der FC Barcelona führt nach 45 Minuten im Wembley Stadium mit 2:0 beim Tottenham Hotspur FC. Den Blaugrana gelang ein Blitzstart: Schon nach 90 Sekunden konnte Coutinho einen schlimmer Patzer von Torhüter Lloris nutzen. Das Pochettino-Team konnte diesen Schock zwar ziemlich schnell verdauen, riss im letzten Felddrittel aber überhaupt nichts. Die Katalanen ließen nach dem frühen Erfolgserlebnis Vorsicht walten und konzentrierten sich in erster Linie darauf, hinten sicher zu stehen. Nach einer knappen halben Stunde schlugen sie vorne jedoch ein zweites Mal zu: Nach Vorarbeit von Coutinho traf Rakitić mit einem wunderbaren Volleyschuss aus 17 Metern in die halbhohe linke Ecke (28.). In der Folge dominierte die Valverde-Truppe das Geschehen völlig und tauchte auch häufiger gefährlich in der Spitze auf, ließ in der letzten Viertelstunde aber die vorher gezeigte Effizienz im Abschluss vermissen – die Tür für die Nordlondoner ist also noch nicht ganz zu. Bis gleich!
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden werden im ersten Abschnitt nachgespielt.
44
21:45
Inter gleicht in Eindhoven noch vor dem Kabinengang aus.
43
21:44
Érik Lamela
Gelbe Karte für Érik Lamela (Tottenham Hotspur)
Da ist schon ein wenig Frust dabei: Lamela kommt gegen Busquets zu spät und fährt im Vorbeilaufen den linken Arm aus.
42
21:43
Eindhoven liegt übrigens im Heimspiel gegen Inter mit 1:0 vorne. Damit sind die Lilywhites in der Livetabelle der Gruppe B alleiniger Letzter.
41
21:41
Victor Wanyama
Gelbe Karte für Victor Wanyama (Tottenham Hotspur)
Der Kenianer räumt Messi im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo ab und wird durch Schiedsrichter Zwayer mit der zweiten Verwarnung des Abends bestraft.
40
21:41
Die Spurs holen sich mit einer längeren Passkombination etwas Sicherheit, finden aber auch in dieser Phase kaum Wege in die Spitze. Diesen Rückstand ohne Eriksen und Alli aufzuholen, kommt einer Herkulesaufgabe gleich.
37
21:37
Tottenham muss gerade höllisch aufpassen, dass der Rückstand nicht noch größer wird. Im Gegensatz zu der Phase nach dem ersten Treffer sind die Blaugrana nun weiterhin offensivhungrig und attackieren den Kasten von Lloris.
34
21:33
Ter Stegen rettet hervorragend mit dem rechten Arm! Der Gästetorhüter ist nach einem abgefälschten Lamela-Ball von der linken Grundlinie eigentlich schon geschlagen, kann aber noch im letzten Augenblick mit der rechten Hand dafür sorgen, dass die Kugel weder in seinem Kasten einschlägt noch Son vor die Füße fällt.
31
21:31
Suárez hat das 0:3 auf dem Fuß! Der Uruguayer wird auf der rechten Strafraumseite von Messi steil geschickt und visiert aus vollem Lauf und spitzem Winkel in Bedrängnis die flache lange Ecke an. Die verfehlt er recht deutlich.
28
21:27
Ivan Rakitić
Tooor für FC Barcelona, 0:2 durch Ivan Rakitić
Rakitić legt per Traumtor nach! Nachdem er ein halbhohes Messi-Anspiel auf der linken Strafraumseite nicht verwertet hat, spielt Coutinho von der Grundlinie hoch zurück in den zentralen Bereich vor dem Sechzehner. Dort geht sein kroatischer Kollege volles Risiko und wird dafür belohnt: Sein eingesprungener Volleyschuss küsst den linken Innenpfosten und schlägt im Netz ein.
26
21:25
Kane mit der ersten Aufgabe für ter Stegen! Nach einer Kopfballablage von Son probiert sich der englische Goalgetter mit einem wuchtigen Rechtsschuss per Spann. Der Aufsetzer aus gut 22 Metern ist für die linke Ecke bestimmt. Ter Stegen entschärft den Versuch auf Anhieb.
24
21:24
Der Mittelfeldmann mit der fünf auf dem Rücken ist nach der medizinischen Untersuchung wieder zurück auf dem Rasen.
23
21:22
Das Heimpublikum hat sich auf Referee Zwayer eingeschossen, wird nach Pfiffen gegen die Spurs stets richtig laut. Derweil muss Busquets auf dem Feld behandelt werden, scheint sich am rechten Oberschenkel verletzt zu haben.
20
21:19
Barcelona weiß um die Gegenstoßstärken der Nordlondoner und rückt in der Arbeit mit dem Ball nur ganz behutsam auf, um nicht in das offene Messer zu laufen. Mit einer Führung im Rücken lässt es sich so natürlich noch leichter vorgehen.
17
21:17
Son wird auf dem linken Flügel von Lamela geschickt. Der Südkoreaner wird von Piqué abgelaufen, als er in den Sechzehner eingedrungen ist. Am Ende stellt sich heraus, dass er ohnehin einen Schritt im Abseits gestanden hat.
14
21:14
Toby Alderweireld
Gelbe Karte für Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur)
Coutinho wird im halblinken Offensivkorridir lang geschickt. Er ist schon fast an Alderweireld vorbei, als ihn dieser mit einem Griff um den Oberkörper stoppt. Der Belgier sieht die erste Gelbe Karte des Abends.
13
21:12
Die Zuschauer im Wembley Stadium sehen eine vergleichsweise wilde Anfangsphase mit vielen Ballbesitzwechseln unweit der Mittellinie. Schiedsrichter Zwayer muss schon zu diesem Zeitpunkt ganz genau hinschauen.
10
21:10
Das Pochettino-Team ist gewillt, den frühen Nachteil ganz schnell wieder wettzumachen. Es sucht de direkten Weg in die Spitze, kann Kane aber noch nicht in abschlussreife Positionen bringen. Das liegt zweifellos auch daran, dass Eriksen und Alli nicht auf dem Rasen stehen.
7
21:07
Schlechter hätte das erste CL-Heimspiel der Saison für die Spurs natürlich nicht beginnen können. Sie rennen direkt einem Rückstand hinterher und Barcelona hat nach den letzten Misserfolgen auf Anhieb eine etwas breitere Brust.
4
21:04
Ernesto Valverde stellt nach dem 1:1-Heimremis gegen den Athletic Club de Bilbao dremal um. Busquets, Arthur und Lionel Messi verdrängen Sergi Roberto, Arturo Vidal und Ousmane Dembélé ins zweite Glied.
2
21:02
Coutinho
Tooor für FC Barcelona, 0:1 durch Coutinho
Die Katalanen gehen nach 90 Sekunden in Front! Nach einer feinen Verlagerung von Messi auf die linke Außenbahn verlässt Lloris ohne jede Not seinen Kasten und attackiert den Linksverteidiger. Der legt für Coutinho quer, der aus halblinken 17 Metern nur noch in den leeren Kasten schießen muss.
2
21:01
Mauricio Pochettino hat im Vergleich zum 2:0-Auswärtssieg beim Huddersfield Town FC fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Paulo Gazzaniga, Danny Rose, Eric Dier (allesamt auf der Bank), Jan Vertonghen und Mousa Dembélé (beide verletzt) beginnen Hugo Lloris, Ben Davies, Harry Winks, Victor Wanyama und Érik Lamela.
1
21:00
Tottenham gegen Barcelona – auf geht's im Wembley Stadium!
1
21:00
Spielbeginn
20:58
Die Hymne der Champions League erklingt.
20:58
Der Rasen befindet sich in den mittleren Regionen des Platzes in einem schlechten Zustand.
20:56
Die 22 Hauptdarsteller verlassen in diesen Momenten die Katakomben.
20:40
Die UEFA hat als Regelhüter des englisch-spanischen Kräftemessens ein deutsches Schiedsrichtergespann in den Nordwesten Londons entsandt, das von Felix Zwayer angeführt wird. Der 37-jährige Berliner ist hauptberuflicher Immobilienmakler, pfeift seit 2009 in der Bundesliga und leitet seit 2015 Begegnungen in der Champions League. Bei seinem zehnten Königsklasseneinsatz wird er an den Seitenlinien von Thorsten Schiffner und Marco Achmüller unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Guido Kleve.
20:33
"Wir wollen unsere schwachen letzten Auftritte in einer wichtigen Partie wiedergutmachen", weiß Ernesto Valverde, dass die Ausbeute der jüngsten 270 Minuten sehr enttäuschend waren. Auch abseits der aktuellen Krise stünde den Katalanen ein Triumph im Wembley Stadium gut zu Gesicht: In der Champions League konnte Barcelona auswärts seit über einem Jahr nicht mehr siegen, erzielte in den letzten sechs internationalen Auswärtsbegegnungen lediglich einen einzigen Treffer. Das letzte CL-Tor in der Fremde, das nicht Messi erzielt hat, datiert gar von September 2016.
20:30
In der Primera División ist die Mission Titelverteidigung infolge eines makellosen Saisonbeginns mit vier Siegen an den ersten vier Spieltagen zuletzt deutlich ins Stocken geraten. Innerhalb von sieben Tagen hat die Auswahl von Coach Ernesto Valverde in drei Anläufen keinen einzigen Sieg landen können; zu den beiden Heimunentschieden gegen den Girona FC (2:2) und gegen den Athletic Club de Bilbao (1:1) gesellte sich eine 1:2-Auswärtsniederlage beim CD Leganés. Erster ist der FCB immer noch; der Vorsprung auf Rang fünf beträgt aber nur noch zwei Pünktchen.
20:25
Der FC Barcelona hat in der Champions League den erwarteten erfolgreichen Einstieg hingelegt. So konnte die PSV Eindhoven, niederländischer Titelträger und in der Eredivisie auch in der laufenden Spielzeit noch ohne jeglichen Punktverlust, durch die Treffer von Messi (31., 77. und 87.) und Dembélé (75.) mit 4:0 geschlagen werden. Die Katalanen haben ihre Favoritenrolle in der Gruppe B damit direkt fett unterstrichen und können sich mit einem weiteren Dreier bei einem Konkurrenten um das Weiterkommen von diesem schon auf sechs Zähler absetzen.
20:20
"Ja, wir haben einige verletzte Spieler. Trotzdem betrachten wir uns nicht als Opfer, sondern müssen uns stark fühlen. Jeder Spieler muss verinnerlicht haben, dass wir gewinnen und erreichen können, was wir wollen. Wir haben einen 25 Akteure umfassenden Kader; jeder Einzelne kann entscheidend sein", geht Mauricio Pochettino davon aus, dass sein Team trotz des Fehlens von Eriksen, Alli, Vertonghen, Dembélé und Aurier konkurrenzfähig ist – hinsichtlich der Startpleite in Mailand wäre schon ein einfacher Punktgewinn enorm wichtig.
20:14
Die Niederlage im Stadio Giuseppe Meazza war für die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino der Endpunkt einer Negativserie, denn ihr waren infolge in der Premier League 1:2-Pleiten beim Watford FC und gegen den Liverpool FC vorausgegangen und ihr folgten Siege beim Brighton and Hove Albion FC (2:1) und beim Huddersfield Town FC (2:0). In der nationalen Eliteklasse liegt der Tabellenvierte damit noch in Sichtweite zu Spitzenreiter Manchester City FC, der vier Punkte entfernt ist.
20:11
Die Lilywhites waren zum Auftakt ihrer dritten aufeinander folgenden CL-Teilnahme zu Gast beim FC Internazionale Milano, der nach siebenjähriger Abstinenz seine Rückkehr in die Königsklasse feierte. Bis in die tiefe Schlussphase war Tottenham auf einem guten Weg, den Nerazzurri das Comeback zu vermiesen, führte dank eines in die gegnerischen Maschen abgefälschten Eriksen-Schusses mit 1:0. Die Treffer durch Icardi (85.) und Vecino (90. +2) drehten den Spielstand aber noch zuungunsten der Spurs.
20:05
Duelle zwischen Vereinen aus den europäischen Topnationen sind in der Champions League nicht selten ein wenig ausgelutscht, hält sich die Fluktuation der Qualifikanten doch in engen Grenzen. Für das Aufeinandertreffen zwischen dem Tottenham Hotspur FC und der FC Barcelona gilt dies nicht: Nordlondoner und Katalanen stehen sich erstmals seit über 36 Jahren und zum dritten Mal überhaupt in einem Pflichtspiel gegenüber. Im Frühjahr 1982 konnten sich die Blaugrana im Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger durchsetzen, den sie später auch gewannen.
20:00
Hallo und herzlich willkommen aus dem Wembley Stadium! In der Gruppe B der Champions League empfängt der von Verletzungen geplagte Tottenham Hotspur FC den seit drei Ligaspielen sieglosen FC Barcelona. Die Lilywhites und die Blaugrana stehen sich ab 21 Uhr unserer Zeit im Nordwesten Londons gegenüber.

Nächste Spiele

Bundesliga

TOP Spiele

Champions League

2. Liga Spieltage

TOP Spiele