Datencenter
06.11.2018 / 21:00
Beendet
SSC Neapel
1:1
Paris Saint-Germain
SSC Neapel
Paris SG
0:1
Stadion
San Paolo
Zuschauer
55.489
Schiedsrichter
Björn Kuipers
63.
2018-11-06T21:23:47Z
45.
2018-11-06T20:48:55Z
45.
2018-11-06T20:54:52Z
29.
2018-11-06T20:30:12Z
32.
2018-11-06T20:33:05Z
89.
2018-11-06T21:52:23Z
90.
2018-11-06T21:53:45Z
71.
2018-11-06T21:32:57Z
76.
2018-11-06T21:39:20Z
83.
2018-11-06T21:45:50Z
73.
2018-11-06T21:36:37Z
77.
2018-11-06T21:40:08Z
90.
2018-11-06T21:55:05Z
1.
2018-11-06T20:01:49Z
45.
2018-11-06T20:49:27Z
46.
2018-11-06T21:06:12Z
90.
2018-11-06T21:56:20Z

Aktivste Spieler

Mertens
  • Torschüsse
    0
    0
  • Pässe Gesamt
    0
    0
  • Zweikämpfe
    0
    0
  • Ballkontakte
    0
    0
Thiago Silva

Liveticker

90
22:57
Fazit:
Schluss am Vesuv, wie im Hinspiel vor zwei Wochen teilen sich der SSC Napoli und Paris Saint-Germain auch im San Paolo die Punkte und trennen sich 1:1-Unentschieden (0:1). Obwohl die Gäste von der Seine nach dominantem ersten Durchgang zum wichtigen Zeitpunkt unmittelbar vor der Halbzeitpause durch Juan Bernat in Führung gingen, waren es die Hausherren, die im zweiten Abschnitt das Spiel diktierten. Neapel kam mit unbeschreiblicher Wucht aus der Kabine und schnürte das Pariser Starensemble am eigenen Strafraum ein. Chancen im Minutentakt und starke Paraden von Buffon waren die Folge. Als sich der Italiener in Diensten der Franzosen jedoch einmal nicht mit seinem Kapitän Thiago Silva absprach, rauschte José Callejón dazwischen und zog das Foul - den fälligen Strafstoß setzte Lorenzo Insigne kompromisslos in die untere linke Ecke (63.). Danach gaben beide Mannschaften ihre taktische Marschroute auf, es wurde hektischer und wilder in Neapel. Thomas Tuchel ging mit den Einwechslungen von Edinson Cavani und Eric Maxim Choupo-Moting volles Risiko, seine prominent besetzte Offensivabteilung war aber zu wild unterwegs und konnte keinen entscheidenden Nadelstich mehr setzen. So bleibt es letztlich beim verdienten Remis, das die Situation der Teams nicht verändert: Liverpool hat in der Gruppe C trotz seines Ausrutschers weiter die Nase vor den Kontrahenten aus Neapel und Paris vorn. Ehe Ende des Monats der nächste Spieltag in der Königsklasse ins Haus steht, geht es am Wochenende zunächst in den jeweiligen Ligen weiter: Neapel misst sich dann mit CFC Genoa, Les-Rouge-et-Bleu sind beim AS Monaco gefordert. Bis dahin, einen schönen Abend noch!
90
22:56
Spielende
90
22:55
Thomas Tuchel geht All-In und zieht die letzte offensive Wechseloption: Thilo Kehrer geht runter, mit Eric Maxim Choupo-Moting ist ein weiterer Stürmer mit von der Partie. Die Franzosen gehen ganz auf Sieg!
90
22:55
Eric Maxim Choupo-Moting
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Eric Maxim Choupo-Moting
90
22:54
Thilo Kehrer
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Thilo Kehrer
90
22:53
Neymar
Gelbe Karte für Neymar (Paris Saint-Germain)
Der Brasilianer ist genervt von der permanenten Bewachung durch Neapel und greift zum Frustfoul. Das anschließende Klatschen in Richtung der Unparteiischen kann er sich schenken.
90
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Satte vier Minuten gibt's obendrauf!
89
22:52
Marco Verratti
Gelbe Karte für Marco Verratti (Paris Saint-Germain)
Weil Draxler den aus der eigenen Hälfte startenden Ounas nicht halten kann, muss Verratti in die Bresche springen und ihn an der rechten Außenbahn legen. Die Karte dafür nimmt er ohne Beanstandung hin.
88
22:50
...Thiago Silva, der mit Ausnahme der Szene vor dem Elfmeter einen guten Job erledigt, drischt die hohe Hereingabe in den Strafraum aber heraus. Keine Gefahr.
87
22:50
Der SSC Neapel bekommt nach ungestümem Einsteigen von Verratti noch einmal einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen...
85
22:48
Klasse Doppelpass! Mbappé nimmt den aufgerückten Kehrer auf rechts mit und bekommt die Flanke prompt zurück in den Strafraum gespielt. Aus elf Metern halbrechter Position trifft er die Pille aber nicht richtig, sodass sie ohne viel Druck am langen Pfosten vorbeitrudelt.
84
22:47
Damit verliert Lorenzo Insigne seinen Sturmpartner, mit dem er bisher für viel Furore am PSG-Strafraum gesorgt hatte. In den letzten fünf Heimspielen konnte Insigne immer für seine Farben netzen - auch heute noch einmal entscheidend?
83
22:46
Das sieht gar nicht gut aus. Nach einigen Minuten Behandlung ist klar: Mertens kann nicht weiter machen und hält sich den linken Oberarm. Der so gut aufgelegte Stürmer muss gestützt vom Feld gebracht werden. Verletzungsbedingt springt Adam Ounas in die Bresche.
83
22:45
Adam Ounas
Einwechslung bei SSC Napoli -> Adam Ounas
83
22:45
Dries Mertens
Auswechslung bei SSC Napoli -> Dries Mertens
82
22:44
Mertens bleibt liegen. Der Belgier verdreht sich im Zweikampf mit Draxler seinen Körper, das sah schmerzhaft aus. Der Motor des SSC Neapel muss auf dem Platz behandelt werden, das Spiel ist unterbrochen.
80
22:42
Rein in die Crunchtime! Setzt es wie im Hinspiel eine Punkteteilung oder kommt eine Mannschaft noch zum Lucky Punch?
77
22:40
Jetzt wird es laut im San Paolo: Der blasse Ángel Di María macht Platz für den Matador des SSC, für Edinson Cavani. Der Stürmer aus Uruquay wird in seiner alten Heimat herzlich auf dem Feld begrüßt.
77
22:40
Edinson Cavani
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Edinson Cavani
77
22:39
Ángel Di María
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Ángel Di María
76
22:39
Carlo Ancelotti legt defensiv nach: Elseid Hysaj ersetzt Nikola Maksimović positionsgetreu.
76
22:39
Elseid Hysaj
Einwechslung bei SSC Napoli -> Elseid Hysaj
76
22:39
Nikola Maksimović
Auswechslung bei SSC Napoli -> Nikola Maksimović
75
22:38
Taktisch können beide Mannschaften nicht an den ersten Durchgang anknüpfen und leisten sich mehr Fehler. Es wird wilder, es wird unübersichtlicher!
74
22:37
Die Gäste ziehen nach und nehmen ebenfalls den ersten Wechsel vor: Der Belgier Thomas Meunier macht Platz für Presnel Kimpembe. Kehrer zieht auf die Meunier-Position und soll diese Seite stärken.
74
22:36
Presnel Kimpembe
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Presnel Kimpembe
74
22:36
Thomas Meunier
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Thomas Meunier
73
22:36
Da aber hat der SSC Glück: Maksimović lässt das Bein gegen Bernat stehen und den Spanier über die Klinge springen. Kuipers' Pfeife bleibt jedoch stumm, das hätte durchaus Elfmeter für PSG geben können.
73
22:34
Napoli presst am gegnerischen Strafraum und dringt mit fünf Mann weit in die Pariser Hälfte ein. In Sachen Zweikampfverhalten hat der Gastgeber in Abschnitt Zwei deutliche Vorteile.
71
22:33
Erster Wechsel des Abends: Der umtriebige Fabián Ruiz macht Platz für Piotr Zieliński. Der Pole soll mit seiner Präsenz auch für mehr Platz auf den Flügeln sorgen.
71
22:32
Piotr Zieliński
Einwechslung bei SSC Napoli -> Piotr Zieliński
71
22:32
Fabián Ruiz
Auswechslung bei SSC Napoli -> Fabián Ruiz
69
22:30
Da war mehr drin! Bernat hat auf der linken Strafraumseite nach klasse Raumeröffnung des wendigen Neymar viel Platz und nutzt das, um die Pille in die Mitte weiterzuleiten. Der Ball ist für Mbappé gedacht, kommt aber viel zu ungenau für den Nationalspieler und verpufft so.
68
22:29
Seit dem Ausgleich ist das Spielgeschehen optisch aber wieder das Alte: Paris übernimmt die Verantwortung für die Aktionen auf dem Feld und hat das Geschehen etwas beruhigt.
66
22:28
Carlo Ancelotti scheint in der Kabine genau die richtigen Worte gefunden zu haben; seine Mannschaft geht mit einem ganz anderen Tatendrang zu Werke. Die Fans sind jetzt komplett euphorisiert und tragen den SSC nach vorne.
64
22:25
Der Ausgleichstreffer ist der verdiente Lohn für eine ganz starke Anfangsphase Napolis im zweiten Abschnitt. Jetzt ist hier wieder richtig Feuer drin.
63
22:23
Lorenzo Insigne
Tooor für SSC Napoli, 1:1 durch Lorenzo Insigne
Insigne tritt an und nimmt es mit seinem Landsmann auf. Der erfahrene Torhüter erahnt die Ecke und springt von ihm aus nach rechts, kann beim platzierten Elfmeter aber überhaupt gar nichts ausrichten. Ganz stark geschossen, flach unten schlägt das Rund ein.
61
22:22
Es gibt Elfmeter für Napoli! Thiago Silva und Gianluigi Buffon behindern sich gegenseitig und nehmen José Callejón ins Sandwich. Da stimmt die Abstimmung gar nicht, den Elfmeter gibt es zurecht.
59
22:21
Gesagt, getan. Die Parisiens spielen sich kurz in der gegnerischen Hälfte fest und suchen dann den Abschluss. Bernat hebelt das Spielgerät mit viel Effet an den Elfmeterpunkt, wo Neymar mit dem Kopf zu Stelle ist. Sein Kopfstoß ist aber zu unplatziert. Endstation Ospina.
57
22:19
Paris schwimmt ordentlich! Beim nächsten Abschluss der Gastgeber hat Buffon das Glück auf seiner Seite, dass der Schuss zu platziert kommt und die Pille deshalb direkt auf den Schlussmann. PSG braucht mehr Entlastung.
56
22:18
Der Konter der Gäste verläuft sich, zeigt aber, wie schnell Paris aus hoch stehenden Italienern Kapital schlagen kann: Kehrers Rettungstat aus der eigenen Hälfte ist ideale Vorlage für Neymar. Der zieht davon und sieht den in der Mitte mitlaufenden Mbappé, gibt das Rund rüber, doch die Gastgeber sind ebenfalls mit zurückgeeilt und gehen dazwischen.
54
22:16
In den ersten Minuten des zweiten Abschnitts ist hier mehr Zug zum Tor drin als im ganzen ersten Durchgang: José Callejón ist es diesmal, der eine lang gezogene Flanke am zweiten Pfosten mit dem hohen Bein gerade so vor dem Ins-Aus-Trudeln rettet und so ablegt auf Mertens. Der drischt das Leder vom Fünfmeterraum in den Abendhimmel. Napoli macht ernst!
53
22:14
Kehrer verhindert den Einschlag - und wie! Mertens nimmt eine Hereingabe in den Strafraum am Elfmeterpunkt per Hand mit, wir aber nicht zurückgepfiffen. Er bindet zwei Pariser und legt dann mit viel Übersicht auf den langen Pfosten ab, wo José Callejón angerauscht kommt. Das Stadion sieht die Pille schon im Eck einschlagen, doch Kehrer fährt das Bein aus! Starke Rettungstat.
52
22:13
Und wieder Mertens! Wahnsinn, was ist hier denn jetzt los. Der Stürmer versucht es diesmal mit Eleganz und hebelt einen zurückgelegten Ball von Fabián Ruiz mit dem Innenrist auf den Kasten. Buffon lässt sich aber nicht lumpen und bringt das Leder mit den Fingerspitzen soeben noch über den Querbalken.
51
22:12
Mertens prüft Buffon! Gute Szene der Hausherren, die mit viel Wucht aus der Kabine kommen. Kehrer lässt die Flanke vom rechten Flügel zu und muss mit ansehen, wie Mertens von der Strafraumkante direkt abschließt. Der Rechtsschuss des Belgiers kommt flach auf den Kasten, Buffon lässt die Pille zur Seite abklatschen.
50
22:10
Maksimović hält die Rübe rein! Im Anschluss an eine Ecke von der rechten Fahne kommt der aufgerückte Innenverteidiger am kurzen Pfosten als Erster an die Pille, setzt das Rund aber über den Kasten.
47
22:08
In den zwanzig letzten Spielen hat PSG immer einen Treffer erzielt und diese Serie heute aufrecht erhalten. Mit dem Tor im Rücken dürften es die Franzosen nun einfacher haben und können verstärkt auf das Kontern über ihre schnellen Spieler setzen.
46
22:06
Weiter geht es! Ohne personelle Wechsel gehen beide Teams den zweiten Durchgang an.
46
22:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Fabián Ruiz
Gelbe Karte für Fabián Ruiz (SSC Napoli)
Als bereits zur Pause gepfiffen ist, holt sich Ruiz für sein unfaires Ballwegschlagen und Meckern noch den Karton ab.
45
21:54
Halbzeitfazit:
Paris Saint-Germain führt zur Pause beim SSC Neapel dank eines späten Treffers von Ex-Bayernspieler Juan Bernat mit 1:0. Der Spanier war in der Nachspielzeit des ersten Abschnitts im Anschluss an einen schönen Mbappé-Sprint zur Stelle und besorgte die Führung der Parisiens aus fünf Metern Entfernung. Anders als im Hinspiel sind die Gäste deutlich fokussierter, gehen die Geschichte abgeklärter an und kreieren weniger Ballverluste als vor zwei Wochen. Allerdings: Das eigene Spiel können die Männer von Thomas Tuchel dem SSC Neapel kaum aufzwingen; Napoli macht das Zentrum komplett dicht und zieht das Spielfeld in der gegnerischen Hälfte bei eigenem Ballbesitz breit, sodass PSG ordentlich Meter machen muss. So lebt das Spiel vor allem von seiner Spannung - die Pariser haben allerdings mit dem späten Führungstreffer genau zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt getroffen. Wir sind gespannt, wie sich das auf die Zweite Hälfte auswirkt. Bis gleich!
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
45
21:48
Juan Bernat
Tooor für Paris Saint-Germain, 0:1 durch Juan Bernat
Auf der Gegenseite klingelt es im Kasten und PSG nimmt eine 1:0-Führung mit in die Kabine. Das Zusammenspiel von Neymar und Mbappé funktioniert einmal mehr wie geschmiert: Der Brasilianer schickt den Franzosen über die linke Außenbahn auf die Reise. Mbappé ist schneller als Maksimović, kann vom Verteidiger aber dennoch im Strafraum gestellt werden. Da er nicht abschließen kann, sieht der Youngster den einlaufenden Juan Bernat und gibt das Leder flach in die Mitte. Bernat fällt in der Bedrängnis gegen zwei Süditaliener und bugsiert das Rund dennoch aus kurzer Distanz mit dem rechten Schlappen über die Linie.
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1 Der erste Durchgang wird um 60 Sekunden verlängert.
45
21:46
Insigne verpasst den Führungstreffer! Beste Szene der Gastgeber im ersten Durchgang: Maksimović schaltet sich ausnahmsweise mal offensiv ein und bedient den ehemaligen Jugendspieler des SSC mustergültig im Strafraum. Insigne dreht sich mit hoher Geschwindigkeit und feuert das Leder bereits in dieser Bewegung ab, setzt es aber am rechten Eck vorbei.
43
21:44
Aus dem geordneten 4-4-2 heraus schaffen es die Hausherren immer wieder, Paris in Sprintduelle zu verwickeln und aus dem Nichts heraus Tempo zu initiieren. Da ist auch ohne Ball ganz viel Bewegung drin.
40
21:42
Buffon muss noch nicht eingreifen! Obwohl die Pille 24 Meter vor dem Kasten zentraler Position perfekt liegt, kommt sie nicht bis zum Gehäuse durch. Lorenzo Insigne setzt das Rund lediglich auf den Schädel von Thiago Silva. Der PSG-Kapitän trägt einen Brummschädel davon, kann nach kurzem Schütteln aber weiter machen.
39
21:40
Auch zum Ende des ersten Durchgangs bleibt Paris feldüberlegen. Die Franzosen kommen allerdings noch nicht ins berüchtigte Rollen in der Offensive, weil Napoli das Ganze mit der Viererkette, den Sechsern und dem immer wieder zurückfallenden José Callejón konsequent verteidigt.
36
21:38
Wichtiges Ding von Koulibaly! Der Verteidiger steht genau richtig, um eine schnittige Meunier-Flanke noch vor dem einschussbereiten Mbappé abzufangen. Ganz wichtiges langes Bein des Senegalesen.
34
21:36
Carlo Ancelotti an der Seitenlinie der Hausherren kann mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden sein, auch wenn sich Paris heute Abend deutlich sicherer und geordneter präsentiert als im Hinspiel.
32
21:33
Thilo Kehrer
Gelbe Karte für Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain)
Der ehemalige Schalker ist der nächste PSG-Spieler, der sich den Karton abholt. Und auch das geht in Ordnung, weil Kehrer an der Mittellinie zu spät kommt und José Callejón auf die unsanfte Art legt. Kuipers lässt erst den Vorteil walten und greift im Anschluss in die Brusttasche.
31
21:32
Eine halbe Stunde ist absolviert und wir sehen weiter ein gutes Fußballspiel, das von vielen taktischen Feinheiten geprägt ist. Die ganz großen Torraumszenen ergeben sich vor allem deshalb nur selten, weil beide Mannschaften sich hervorragend auf den Gegner eingestellt haben und ihre Sache defensiv ordentlich erledigen.
29
21:30
Kylian Mbappé
Gelbe Karte für Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)
Die erste Verwarnung der Partie geht an den Youngster. Mbappé steigt Allan von hinten in die Hacken und weiß direkt, dass das die Karte nach sich zieht.
28
21:29
Thilo Kehrer erledigt seinen Job im Dreierverbund der Parisiens bisher solide und unaufgeregt. Ohnehin steht die Abwehr der Les-Rouge-et-Bleu gut und scheint sich gut eingespielt zu haben.
25
21:26
Schnieke Variante! Ein Freistoß von der linken Flanke kommt halbhoch an den kurzen Pfosten, wo Mertens angelaufen kommt. Die PSG-Abwehr ist noch irritiert, weil der ebenfalls eingelaufene Mário Rui im Abseits stand, doch der Belgier setzt das Rund ohnehin neben den kurzen Pfosten.
23
21:25
Mbappé macht die erste Ansage! Neymar hat diesmal vom Anstoßkreis aus eine klasse Idee und schickt den Weltmeister per Dropkick an die linke Strafraumecke. In voller Geschwindigkeit nimmt der Youngster die Murmel mit und lässt mit links einen Strahl ab, der nur ganz knapp über dem Aluminium herrauscht.
21
21:22
Die Gäste generieren mehr und mehr Ballbesitz, tun sich bei der Suche nach der Lücke aber noch schwer. Bei gegnerischem Angriff macht die Napoli die Räume ganz eng.
19
21:21
Das will Thomas Tuchel vom Brasilianer sehen! Neymar hebelt mit dem Ball am Fuß gleich fünf Süditaliener aus, schließlich heißt die Endstation Mário Rui. Auch der nächste ruhende Ball kann vom SSC geklärt werden.
17
21:19
Meunier verpasst den Abschluss! Der Belgier wird von Neymar exzellent mit der Hacke bedient und hat am rechten Strafraumeck jede Menge Platz. Allerdings sucht er nicht den Abschluss, sondern will erneut den Brasilianer mitnehmen. Da der jedoch gute vier Meter im Abseits steht, kann er nicht eingreifen und ärgert sich über die verpasste Szene.
16
21:18
Nach Ballverlust von Verratti wird Mário Rui mit einem Ballkontakt über den linken Korridor auf Reise geschickt und entwischt Marquinhos, doch die Flanke misslingt dann vollkommen und landet weit hinter dem Kasten.
14
21:15
Die Qualität, die hier auf dem Platz steht, ist auch im Pressing zu erkennen. Beide Mannschaften stehen sehr hoch, gehen früh drauf und nehmen ein hohes Tempo an. Auch wenn die großen Torraumszenen noch auf sich warten lassen: Spaß macht das Zuschauen jetzt schon!
12
21:14
...der Freistoß landet weit rechts draußen über Di María bei Meunier, der an die Torauslinie vordringt und das Leder dann gefühlvoll in die Mitte chippt. Ospina fischt das Rund aber problemlos aus der Luft.
11
21:13
Neymar zieht unweit der Mittellinie gleich zwei Spieler auf sich und dann das Foul gegen Allan und Mertens...
9
21:10
Klasse Verlagerung! Lorenzo Insigne startet bockstark in die Partie und reißt im Halbfeld immer wieder riesige Lücken. Auch seine Präzision im Passspiel ist auffallend, immer wieder hat der Mittelfeldspieler das Auge für seine Mitspieler.
7
21:09
Insgesamt halten sich die favorisierten Franzosen zunächst einmal zurück und lassen die Gastgeber kombinieren. Napoli zieht das Spiel in die Breite und sucht die Anspielstationen auf den Flügeln.
5
21:07
PSG kurbelt am Tempo! Neymar macht über die Mitte viele Meter gut und gibt heraus auf Mbappé. Über Umwege gelangt die Pille zurück zum Brasilianer, der im Strafraum aber nicht zum Abschluss kommt. Stattdessen legt er zurück an die Kante der Box auf den mitgelaufenen Verratti, doch auch dessen Abschluss kann entscheidend geblockt werden. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
4
21:05
Schöne Idee! Insigne will aus dem tiefen Zentrum Mertens mit einem Diagonalball in die Tiefe schicken, doch PSG hat den Braten gerochen und kann den öffnenden Pass verhindern.
4
21:04
Die Begegnung in Belgrad ist mittlerweile beendet, Liverpool hat die Partie bei Roter Stern 0:2 verloren - damit haben beide Teams heute Abend die Chance, auf Platz Eins zu springen. Wenn das mal keine zusätzliche Motivation ist!
3
21:03
Bei den Gästen ergeben sich im Vergleich zum 2:1 gegen Lille keine Veränderungen. Damit beginnen die der Schalker Knappenschmiede entsprungenen Thilo Kehrer und Julian Draxler im Dress der Les-Rouge-et-Bleu. Uruguays Stürmerstar Edinson Cavani nimmt im Duell mit seinem Ex-Verein zunächst auf der Bank Platz.
2
21:02
Carlo Ancelotti krempelt sein Team auf gleich sechs Positionen um: David Ospina kehrt in den Kasten zurück. Zudem dürfen Mário Rui, Raúl Albiol, Allan, José Callejón und Kapitän Marek Hamšík von Beginn an ran. Hamšík feiert dabei seinen 512. Einsatz für die Napoli. stattdessen rotierten Keeper Orestis Karnezis, Kévin Malcuit, Elseid Hysaj, Piotr Zieliński, Amadou Diawara (alle auf der Bank) und Marko Rog (nicht im Kader) aus der Startformation.
1
21:02
Ab geht's! Thiago Silva hat die Seitenwahl gegen seinen Kapitäns-Kollegen Marek Hamšík gewonnen, die Hausherren durften die Begegnung deshalb von rechts nach links eröffnen.
1
21:01
Spielbeginn
20:57
Es ist angerichtet! Angeführt vom Schiedsrichtergespann betreten die Teams soeben den Rasen in Neapel. Die Gastgeber sind wie üblich in blauen Trikots und weißen Hosen unterwegs, PSG hat sich dunkle Jerseys übergestreift. Viel Vergnügen!
20:45
Das Unparteiischengespann in Neapel kommt aus den Niederlanden. Björn Kuipers ist der erfahrene Mann an der Pfeife. Der 45-Jährige steht bereits seit 2006 auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter und gehört seit 2009 zu den Elite-Schiedsrichtern der UEFA, die oftmals in brisanten Partien ran dürfen. In der vergangenen Saison begleitete Kuipers u.a. die Partien von Borussia Dortmund (1:3) und dem FC Bayern München (1:2) gegen Real Madrid. Sander van Roekel und Erwin Zeinstra assistieren von den Seitenlinien aus, als Vierter Offizieller ist Charles Schaap im Einsatz. Zudem sind die beiden weiteren Assistenten Dennis Higler und Pol van Boekel mit von der Partie.
20:36
Darüber hinaus hat Thomas Tuchel immer wieder damit zu kämpfen, Nebengeräusche in der Hauptstadt einzufangen. Kylian Mbappé soll zuletzt zu spät zu einer Mannschaftssitzung gekommen sein, Marco Verratti sei betrunken Auto gefahren, von den Konsequenzen durch die Football Leaks-Enthüllungen ganz zu schweigen. Dessen ist sich auch der ehemalige Mainzer und Dortmunder Trainer bewusst, der vor dem Spiel versicherte, er dirigiere in Paris "sicher die besten Musiker Europas und vielleicht der Welt, aber das reicht nicht. Wir müssen ein Orchester werden."
20:29
Bei einer Pleite gegen Trainerfuchs Ancelotti drohen vier Punkte Rückstand auf den Kontrahenten. Das Problem des hochkarätig besetzten PSG-Ensembles: Gegen die im Vergleich zur Ligue 1 stärkeren Clubs der Champions League wirken die Franzosen nur phasenweise stabil. Fünf Gegentore kassierte der Klub allein in den bisherigen Partien gegen Liverpool und Neapel, hatte vor zwei Wochen beim 2:2 gegen die Napoli sogar Glück, dass Ángel di María in den Schlusssekunden das Remis erzielte. Auch der hochgelobte Sturm mit Neymar, Kylian Mbappé und Edinson Cavani agiert im Vergleich zur Liga in Spielen gegen große Gegner eher ineffizient.
20:22
Während Paris Saint-Germain in der Liga von Sieg zu Sieg eilt, mit zwölf Siegen aus den ersten zwölf Spielen einen europaweiten Rekord aufgestellt hat und an der Tabellenspitze einsame Kreise zieht, ist die Ausgangslage in der Gruppe C fast schon dramatisch: Einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage zieren das Konto der Franzosen, die vor dem Spieltag lediglich auf Platz Drei hinter dem FC Liverpool und dem heutigen Gegner angesiedelt sind. Damit ist die Ausgangslage für den milliardenschweren Topclub aus Paris klar: Eine Niederlage gegen Neapel wäre eine Katastrophe, schließlich ist der Gewinn der Königsklasse das Ziel der ambitionierten Parisiens.
20:16
Schließlich steht der SSC Neapel vor einem ganz großen Coup und könnte mit seinem Sieg gegen PSG heute auf den ersten Platz hüpfen. Bereits im Hinspiel vor zwei Wochen zogen taktisch stark eingestellte Süditaliener den Parisiens den Zahn und hätten die Partie (2:2) durchaus für sich entscheiden könnten. Wohl auch deshalb kann sich der ehemalige Bayern-Coach eine kleine Spitze nicht verkneifen: "In der Champions League voranzukommen, ist nicht nur eine Frage der Qualität, sondern auch eine der Erfahrung. Ich denke, Paris hat in den letzten Jahren für diesen Mangel an der Erfahrung in großen Spielen bezahlt." Dennoch weiß der Trainer auch, dass das Starensemble aus der französischen Hauptstadt als klarer Favorit ins San Paolo kommt.
20:09
Der Gastgeber hat sich – allen voran dank Dries Mertens – eindrucksvoll auf die Partie in der Königsklasse vorbereitet und ist im Ligabetrieb nun wieder erster Verfolger von Juventus Turin. 5:1 setzten sich die Italiener im Heimspiel am Wochenende gegen Empoli durch, dem belgischen Stürmer gelangen dabei drei Tore. Trainer Carlo Ancelotti war dennoch nicht vollständig zufrieden und glaubt zudem nicht, dass sich diese Partie auf den heutigen Abend auswirkt. "Ich glaube nicht, dass das Spiel gegen PSG eine Partie wie die anderen sein wird", so der Routinier an der Seitenlinie. Der 59-Jährige ehemalige Pariser weiß jedoch auch, was ein Sieg im heute gut gefüllten heimischen Stadion auslösen könnte.
20:02
Es ist wieder Zeit für die Königsklasse – und in der Gruppenphase des höchsten europäischen Wettbewerbs bricht die heiße Phase an. Der vierte Spieltag könnte für die Jobaussichten von Thomas Tuchel höchst relevant werden. Der deutsche Trainer an der Seitenlinie von Paris Saint-Germain steht mächtig unter Druck und muss im Duell der ehemaligen Bundesligatrainer mit Carlo Ancelotti beweisen, dass seine Mannschaft auch in großen Spielen bereit ist. Der SSC Neapel hingegen kann den Konkurrenten im Falle eines Sieges leicht abhängen. Beiden Mannschaften winkt zudem die Tabellenspitze, da der FC Liverpool derzeit überraschend in Belgrad zurückliegt. Sollten die Reds nicht gewinnen, sind die Karten in der Gruppe wieder neu gemischt.
19:52
Guten Abend und ein herzliches Willkommen zum vierten Spieltag in der UEFA Champions League. In der Gruppe C steht Paris Saint-Germain bereits gehörig unter Druck und muss gegen den SSC Napoli gewinnen, um das Weiterkommen nicht aus den Augen zu verlieren. Los geht's um 21:00 Uhr.

Nächste Spiele

Bundesliga

Champions League

Top Spiele

UEFA Nations League

Premier League

Europa League

TOP Spiele