Datencenter

Skispringen

Nizhny Tagil

  • HS 97 Einzel
    20.03.2021 13:00
  • HS 97 Einzel
    21.03.2021 13:00
  • 1
    Marita Kramer
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    232.10
  • 2
    Sara Takanashi
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    224.10
  • 3
    Nika Kriznar
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    218.10
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Japan
    Sara Takanashi
  • 3
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 4
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 5
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 6
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 7
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 8
    Japan
    Yuki Ito
  • 9
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 10
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 11
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 12
    Österreich
    Sophie Sorschag
  • 13
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 14
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 15
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 16
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 17
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 18
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 19
    Japan
    Yuka Seto
  • 19
    Slowenien
    Katra Komar
  • 21
    Österreich
    Lisa Eder
  • 22
    Russland
    Irma Makhinia
  • 23
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 24
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 25
    Frankreich
    Julia Clair
  • 26
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 27
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 28
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 29
    Tschechien
    Klara Ulrichova
  • 30
    Kanada
    Abigail Strate

Liveticker

Auf Wiedersehen!
14:44
Damit verabschieden wir uns für heute und gratulieren Marita Kramer zu ihrem Sieg. Morgen findet bereits der nächste Einzelwettbewerb in Nizhny Tagil statt. Auch hier sind wir dann wieder live mit dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag.
Deutsche Frauen ohne Überraschung
14:42
Katharina Althaus konnte sich im Verlauf des Tages immer weiter steigern und hat im zweiten Durchgang ihren bislang besten Sprung gezeigt. Mit Rang neun ist sie erneut die beste Deutsche. Anna Rupprecht konnte ihre gute Leistung aus dem Training nicht ganz in den Wettkampf transportieren und belegt am Ende Rang 16. Direkt hinter ihr ist Juliane Seyfarth platziert, die nach einem guten ersten Sprung im zweiten Durchgang ein paar Federn lassen musste. Mit den Plätzen 24, 26 und 27 komplettieren die restlichen Frauen das deutsche Ergebnis.
Durchwachsene Leistung der ÖSV-Adlerinnen
14:38
Nach dem verkorksten ersten Sprung war für Daniela Iraschko-Stolz heute nur noch Schadensbegrenzung möglich. Mit einem guten zweiten Satz konnte sie dann 14 Plätze im zweiten Durchgang gut machen und beendet den Wettbewerb auf Rang 15. Vor ihr landen Chiara Hölzl auf Rang fünf sowie Sophie Sorschag auf Rang zwölf.
Souveräner Sieg
14:36
Marita Kramer springt zum nächsten Sieg in dieser Saison. Nachdem sie bereits als Führende aus dem ersten Durchgang gegangen ist, konnte sie die Spitzenposition auch im zweiten Durchgang souverän verteidigen. Damit macht sie wertvolle Punkte im Schlussspurt für den Gesamtweltcup gut. Aber auch ihre direkten Konkurrentinnen konnten alle überzeugen und landet auf den Plätzen direkt hinter ihr. Sara Takanahi wurde Zweite und dürfte damit die Führung im Gesamtweltcup übernehmen. Nika Kriznar belegt Rang drei und Silje Opseth hat sich auf Rang vier nach vorne gesprungen.
Marita Kramer (AUT)
14:30
Was macht Marita Kramer? Nach den 96.5 Metern im ersten Durchgang gelingt ihr ein ähnlich guter Sprung und sie beendet ihren Satz bei 96 Metern. Das reicht um alle anderen Springerinnen hinter sich zu lassen. Marita Kramer sichert sich den Tagessieg im ersten Einzelwettbewerb an diesem Wochenende!
Chiara Hölzl (AUT)
14:29
Für Chiara Hölzl wäre es wichtig nun einen zweiten guten Sprung zu zeigen und sich sich neben einer guten Plazierung auch unter Umständen vor die direkten Konkurrentinnen von ihrer Mannschaftskollegin Marita Kramer zu setzen. Der Sprung ist gut, aber nicht überragend und damit reichen die 89.5 Meter nicht um sich an die Spitze zu setzen. Hölz reiht sich damit hinter Silje Opseth ein.
Nika Kriznar (SLO)
14:27
Kann Nika Kriznar ihre Weltcupführung verteidigen? Das wird knapp! Auch ihr gelingt ein klasse Sprung auf 94 Meter. Dieser reicht jedoch nicht, um vor Takanashi zu bleiben. Beide trennen in der Gesamtwertung vor dem Weltcup nur wenige Punkte.
Sara Takanashi (JPN)
14:25
Was für eine Kampfansage! Sara Takanashi gelingt ein Satz auf 95.5 Meter und bei Haltungsnoten zwischen 16.5 und 18.0 bedeutet das die Führung für die Japanerin. Damit hält sie Silje Opseth schon einmal in Schach.
Nozomi Maruyama (JPN)
14:23
Nozomi Maruyama hat im Kampf um den Gesamtweltcup keine Chance mehr, dennoch hat sie einen sehr guten ersten Sprung gezeigt. Nun braucht sie 92.5 Meter um in Führung zu gehen. Sie springt drei Meter kürzer und sichert sich Position zwei hinter Opseth.
Silje Opseth (NOR)
14:22
Der Kampf um den Gesamtweltcup ist nun eröffnet. Kann Silje Opseth noch einmal nach vorne angreifen? Ja, das kann sie! Mit 93 Metern legt sie vor und übernimmt die Führung. An ihr müssen die Springerinnen die noch kommen also erst einmal vorbei.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
14:20
Auch Thea Minyan Bjørseth springt exakt dieselbe Weite wie Ito und bleibt damit auch knapp vor ihr.
Yuki Ito (JPN)
14:20
Die Springerinnen die jetzt noch kommen haben schon einen recht großen Vorsprung. Daher reichen Yuki Ito auch 88.5 Meter um sich vor Katharina Althaus in Führung zu setzen.
Ema Klinec (SLO)
14:19
Recht früh geht nun Ema Klinec vom Balken. Sie kommt auf 90.5 Meter und kann damit nicht mehr vorne angreifen. Sie platziert sich auf Position drei.
Juliane Seyfarth (GER)
14:17
Die besten 10 Springerinnen des ersten Durchgangs kommen nun. Den Beginn macht die Deutsche Juliane Seyfarth. Sie erlebt im Vergleich zum ersten Durchgang einen schlechten Sprung und kann nur 80 Meter für sich verbuchen. Damit verliert sie viele wertvolle Plätze.
Katharina Althaus (GER)
14:16
Katharina Althaus möchte jetzt noch einen guten Sprung zeigen. Wird ihr das gelingen? Das tut es! Sie erwischt ihren besten Sprung des Wochenendes und setzt ihre Bretter bei 92 Meter in den Schnee. Mit 0.5 Punkten Vorsprung geht sie in Führung.
Sophie Sorschag (AUT)
14:15
Sophie Sorschag macht vieles richtig und landet bei 88 Metern. Das wird knapp im Kampf um die aktuelle Spitzenposition. Wer setzt sich nach vorne? Es bleibt Irina Avvakumova mit 2.5 Punkten Vorsprung.
Irina Avvakumova (RUS)
14:13
Irina Avvakumova macht es dagegen um einiges besser. Sie erwischt den Absprung und zieht ihren Sprung auf 89.5 Metern. Damit ist sie die neue Führende im Classement.
Klara Ulrichova (CZE)
14:12
Klara Ulrichova erwischt nun einen ganz schlechten Sprung. Sie kommt nur auf 75 Meter und wird bis fast nach ganz hinten im Feld durchgereicht. Der Wind war jedoch fast nicht vorhanden, daher fehlte ihr hier vermutlich das Luftpolster, welches sie zwingend gebraucht hätte.
Sofya Tikhonova (RUS)
14:10
Für Sofya Tikhonova läuft es nun gar nicht rund. Sie setzt die Ski bei 79 Metern in den Schnee und ist richtig unzufrieden.
Yuka Seto (JPN)
14:10
Yuka Seto hatte leichten Vorsprung vor Anna Rupprecht und bekommt bei einer Weite von 83.5 Metern auch leicht bessere Haltungsnoten. Dennoch reicht es nicht um ihren Platz zu verteidigen. Sie fällt sogar hinter Anna Rupprecht zurück.
Anna Rupprecht (GER)
14:08
Vor Anna Rupprecht wird nun der Anlauf um eine Luke verlängert. Der weitere Anlauf hat ihr gut getan und sie zieht den Sprung auf 84 Meter heruntern. Bei Haltungsnoten um die 16.0 reiht sie sich auf Platz drei ein.
Lisa Eder (AUT)
14:06
Es gibt eine kurze Pause vor Lisa Eder. Als sie vom Balken gelassen wird hat sie keinen guten Wind und büßt wertvolle Meter ein. Sie landet bei lediglich 75.5 Meter und springt fast zehn Meter kürzer als noch in der ersten Runde.
Irma Makhinia (RUS)
14:05
Damit sind die ersten zehn Springerinnen unten. Den Anfang der besten 20 macht die Russin Irma Makhinia. Mit 79.5 Meter ist sie unzufrieden und büßt auf einen Schlag vier Plätze ein.
Josephine Pagnier (FRA)
14:04
Josephine Pagnier springt ebenfalls auch 87.5 Meter und ihr Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht um sich vor Daniela Iraschko-Stolz zu setzen.
Anna Odine Strøm (NOR)
14:03
Anna Odine Strøm erwischt technisch einen soliden Sprung und kommt mit 84 Metern schon etwas näher an die führende Österreicherin heran. Ganz gereicht hat es aber noch nicht und Anna Odine Strøm reiht sich auf Rang zwei ein.
Luisa Görlich (GER)
14:01
Luisa Görlich bleibt mit 82.5 Metern erneut hinter ihren Möglichkeiten und verliert ein paar Plätze. Bislang konnte noch niemand Daniela Iraschko-Stolz von der Spitzenposition verdrängen.
Pauline Heßler (GER)
14:00
Pauline Heßler kommt auf eine Weite von 79 Meter und kann damit ihre Leistung nicht ganz bestätigen. Dennoch ist das Erreichen des zweiten Durchgangs ihr Hauptziel gewesen und das hat sie erreicht! Toller Einstieg für die Deutsche.
Katra Komar (SLO)
13:59
Die Slowenin zeigt einen starken Wettkampf und erzielt mit 83 Metern eine gute Leistung. Sie reiht sich auf Rang zwei ein und wird zufrieden sein mit dem heutigen Tag.
Julia Clair (FRA)
13:58
Julia Clair bestätigt ihre Weite aus dem ersten Durchgang und muss Daniela Iraschko-Stolz an sich vorbeiziehen lassen.
Ursa Bogataj (SLO)
13:57
Und schon hat Selina Freitag ihren Platz zurück, da Ursa Bogataj zwar dieselbe Weite springt, aber durch die Haltungsnoten um 0.5 Punkte hinter der Deutschen zurück bleibt.
Selina Freitag (GER)
13:56
Selina Freitag präsentiert sich hier gut und kann mit 81.5 Metern ihre Leistung aus der ersten Runde bestätigen. Jedoch muss sie einen Platz abgeben und landet damit hinter der Österreicherin.
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
13:55
Nun wird es direkt spannend. Wie viel kann Daniela Iraschko-Stolz noch wieder gut machen? Mit 87.5 Metern gelingt ihr ein besserer Sprung als zuvor, dennoch ist das nicht die Leistung, die sie heute in der Qualifikation und im Training gezeigt hat.
Abigail Strate (CAN)
13:54
Abigail Strate eröffnet den zweiten Durchgang wie bereits den Ersten aus dem Startgate Nummer 14. Sie kommt auf 77.5 Meter und bleibt damit etwas hinter ihrer Weite aus dem ersten Durchgang zurück.
Start 2. Durchgang
13:50
Der zweite Durchgang startet um 13:53 Uhr. Beginnen wird diesen die Kanadierin Abilgail Strate.
Fazit 1. Durchgang
13:49
Der erste Durchgang hat das versprochen, was die Qualifikation bereits hat erahnen lassen. Marita Kramer hat die Konkurrenz mal wieder hinter sich gelassen und geht mit der besten Ausgangsposition in den zweiten Durchgang. Direkt hinter ihr befindet sich nicht Daniela Iraschko-Stolz, welche einen ganz verkorksten Sprung gezeigt hat, sondern Chiara Hölz. Dahinter lauern Nika Kriznar und Sara Takanashi, welche im Finaldurchgang nun vorlegen werden. Erfreulich ist, dass sich alle sechs deutschen Springerinnen für den zweiten Durchgang qualifiziert haben. Auch das österreichische Quintett ist vollständig vertreten und hat zum Schluss des Wettbewerbs mit Kramer und Hölzl beste Aussichten auf den Tagessieg.
Nika Kriznar (SLO)
13:45
Jetzt fehlt nur noch die Weltcupführende. Auch sie bestätigt ihre derzeit gute Form und zieht ihren Sprung auf 94 Meter hinunter. Sie findet sich nach dem ersten Durchgang auf Rang drei wieder. Mit 0.1 Punkten Rückstand auf Rang zwei und 5.4 Punkten auf die Führende ist hier aber auch noch alles drin für sie.
Sara Takanashi (JPN)
13:43
Noch zwei Frauen sind oben. Den Anfang macht Sara Takanashi. Mit ganz guten Windverhältnissen setzt sie ihre Skier bei 92.5 Meter in den Schnee. Sie bleibt an der Österreicherin dran, kann sie aber nicht einholen.
Silje Opseth (NOR)
13:42
Hält die Norwegerin dem Druck stand? Mit 90.5 Metern bleibt sie deutlich hinter Marita Kramer zurück. Was machen die Haltungsnoten? 7.7 Punkte verliert sie auf die Österreicherin.
Marita Kramer (AUT)
13:40
Alle Augen sind auf Marita Kramer gerichtet. Mit 96 Metern haut sie die Tagesbestweite heraus und bekommt gute Haltungnoten. Das ist die Kampfansage an ihre Konkurentinnen, die noch oben auf dem Balken warten.
Ema Klinec (SLO)
13:39
Nun geht es so langsam ans Eingemachte was den Kampf um die Gesamtweltcupführung geht. Den Anfang macht Ema Klinec. Mit 88 Metern zeigt sie einen soliden Sprung, wird aber voraussichtlich nicht vorne mitspringen können.
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
13:38
Was schafft die Siegerin der Qualifikation? Bei Daniela Iraschko-Stolz passt nun gar nichts zusammen. Sie hat fast keine Windunterstützung und landet lediglich bei 79 Metern. Da hat sie Glück, dass sie sich so gerade eben noch für den zweiten Durchgang qualifiziert. Was für eine dicke Überraschung.
Irina Avvakumova (RUS)
13:36
Irina Avvakumova bleibt 1.5 Meter hinter der Deutschen zurück und kann auch über die Zusatzpunkte nichts ausgleichen. Sie reiht sich damit weiter hinten in der Rangliste ein als gewünscht.
Katharina Althaus (GER)
13:35
Die letzte der deutschen Springerinnen geht vom Balken. Katharina Althaus zeigt, dass sie im Wettkampf oft ihre besten Sprünge auf die Schanze bringt. Am Ende sind die 86.5 Meter sicherlich nicht das, was sie sich vorgenommen hat. Sie setzt sich aber im vorderen Drittel fest.
Ursa Bogataj (SLO)
13:34
Wir nähern uns so langsam den Top Ten-Springerinnen. Ursa Bogataj landet bei 85 Metern, bekommt aber hohe Abzüge in den Haltungsnoten. Damit fällt sie viele Plätze zurück und wird mit dem heutigen Ausgang nichts zu tun haben.
Sophie Sorschag (AUT)
13:32
Kann Sophie Sorschag direkt noch einen draufsetzen? Leider nein. Mit 88 Meter zeigt sie aber keinen schlechten Sprung, muss sich aber ein paar Plätze hinter ihrer Teamkollegin einsortieren.
Chiara Hölzl (AUT)
13:31
Chiara Hölzl zeigt einen guten Sprung und bekommt zurecht hohe Haltungsnoten bei einer Weite von 93.5 Metern. Damit findet erneut ein Führungswechsel statt.
Nozomi Maruyama (JPN)
13:30
Es folgt direkt die nächste Japanerin. Nozomi Maruyama macht das besser und kann den guten Aufwind ausnutzen und auf 95 Meter hinunter segeln. Damit setzt sie sich vor die Norwegerin in Front.
Yuki Ito (JPN)
13:29
Yuki Ito geht nun in den Anlauf. Mit 89.5 Meter schafft sie es fast die 90 Meter zu knacken und bleibt 7.7 Punkte hinter der Führenden zurück.
Julia Clair (FRA)
13:28
Julia Clair schafft es ihren Sprung auf 83.5 Meter zu ziehen und ist damit etwas angefressen.
Anna Rupprecht (GER)
13:28
Kann Anna Rupprecht ihre gute Leistung aus der Qualifikation bestätigen? Kann sie nicht ganz. Sie hadert mit ihrem Sprung und den Windbedingungen und kommt nur auf eine Weite von 86 Meter.
Lisa Eder (AUT)
13:26
Nun startet auch Österreich in diesen Wettbewerb. Für Lisa Eder läuft es nicht ganz rund und mit 85 Meter ist sie nicht ganz zufrieden. Dennoch werden wir sie sicher im zweiten Durchgang sehen.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
13:25
Ihre Teamkollegin Thea Minyan Bjørseth dürfte etwas stärker einzuschätzen sein. Und was für ein Satz. Bei extrem guten Wind haut sie die Bretter bei 93.5 Meter auf den Hügel und übernimmt damit die Spitzenposition.
Anna Odine Strøm (NOR)
13:24
Anna Odine Strøm setzt ihren Sprung an und landet bei 85.5 Metern. Damit findet sie sich im Mittelfeld wieder und hat ihre aktuelle Form damit bestätigt.
Spela Rogelj (SLO)
13:24
Spela Rogelj zeigt einen richtig guten Satz und kann mit 89 Meter zur Zeit die Bestweite des Wettbewerbs stehen. Durch den guten Wind reicht es aber erneut nicht um die Deutsche von ganz vorne zu verdrängen.
Josephine Pagnier (FRA)
13:22
Bei der Französin ist dann wieder gut Aufwind vorhanden und die Jury drückt mächtig auf die Tube um alle Springerinnen schnell nach unten zu bekommen. 86 Metern sind derzeit Rang neun für Josephine Pagnier.
Sofya Tikhonova (RUS)
13:21
Sofya Tikhonova kommt bei fast Windstille auf eine Weite von 83.5 Metern.
Luisa Görlich (GER)
13:21
Auf geht es für die dritte Deutsche am heutigen Tag. Luisa Görlich landet knapp hinter der 80-Meter-Marke und setzt sich damit vor ihre Landsfrau Paulinbe Heßler fest.
Irma Makhinia (RUS)
13:19
Irma Makhinia kommt nur auf 80 Meter. Sie hatte nun richtig Pech mit den Windverhältnissen und der Wind ist von Aufwind in Rückenwind umgeschwungen. Dadurch erhält sie aber Pluspunkte in der Wertung und kann sich sicher qualifizieren.
Julia Kykkänen (FIN)
13:18
Nun will Julia Kykkänen in den Wettkampf eingreifen. Mit 80.5 Metern bleibt sie hinter Abigail Strate und muss um den Einzug in den zweiten Durchgang zittern. Dazu müsste sie jetzt noch eine Athletin hinter sich lassen.
Kaori Iwabuchi (JPN)
13:17
Kaori Iwabuchi wurde aufgrund eines irregulären Anzugs disqualifiziert und wird nicht an den Start gehen.
Selina Freitag (GER)
13:17
Selina Freitag ist in der Spur, springt ab und landet bei 80 Metern. Damit ist die fix dabei im zweiten Durchgang und hat ihr Minimalziel für heute damit erreicht.
Klara Ulrichova (CZE)
13:16
Wie weit geht es für Klara Ulrichova? Mit 87 Metern zeigt sie einen soliden Sprung, kann aber die Deutsche ebenfalls nicht von der Position ganz vorne verdrängen.
Karolina Indrackova (CZE)
13:15
Karolina Indrackova tut sich auf dieser Schanze hingegen noch recht schwer. Ihr gelingt lediglich ein Satz auf 76 Meter und damit dürften der Traum vom zweiten Durchgang geplatzt sein.
Yuka Seto (JPN)
13:13
Yuka Seto kommt auf 87 Meter und bleibt hinter Juliane Seyfarth zurück, da diese weniger Abzüge in den Windpunkten bekommen hat.
Juliane Seyfarth (GER)
13:12
Es folgt die nächste Deutsche! Juliane Seyfarth erwischt einen technisch guten Sprung und kann diesen auf 87.5 Meter hinunter ziehen. Das bedeutet Rang eins und ein gutes Polster zu den Springerinnen hinter ihr.
Katra Komar (SLO)
13:11
Katra Komar ist nun die erste Athletin, die es schafft mit 83 Metern eine neue Bestweite aufzustellen. Aufgrund der besseren Bedingungen bleibt sie aber noch hinter der Führenden zurück.
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
13:10
Daniela Vasilica Haralambie setzt nun 78.5 Meter in den Schnee und es scheint als würde dort zur Zeit eine enorme Anziehungskraft herrschen. Die Springerinnen tun sich schwer die 80-Meter-Marke zu überfliegen.
Kristina Prokopieva (RUS)
13:09
Kristina Prokopieva hat jetzt richtig Glück mit den Bedingungen und erwischt den Aufwind. Durch ihre Abzüge bei den Wind-/Haltungsnoten von 12.2 fällt sie jedoch ein paar Plätze zurück.
Jenny Rautionaho (FIN)
13:08
Wie weit geht es für die Finnin? Mit 79 Metern bleibt sie etwas hinter ihren Erwartungen zurück.
Ksenia Kablukova (RUS)
13:07
Die nächste Russin stößt sich vom Balken. Ksenia Kablukova kommt auf 75.5 Meter und setzt sich damit im Mittelfeld fest.
Abigail Strate (CAN)
13:06
Abigail Strate bleibt einen halben Meter hinter der Bestweite zurück und reiht sich knapp auf Rang zwei ein. Die Haltungsnoten spielen bei diesen Weiten noch keine große Rolle. Die Kanadierin bekommt, wie die Springerinnen vor ihr, Noten zwischen 16.0 und 16.5.
Jerneja Repinc Zupancic (SLO)
13:04
Mit 78.5 Metern macht es die Slowenin Jerneja Repinc Zupancic nun etwas besser. Mit 8.8 Punkten Rückstand reiht sie sich damit auf Rang zwei hinter der Deutschen ein.
Annika Belshaw (USA)
13:03
Annika Belshaw kommt nicht gut zurecht und schafft ebenfalls nur 74.5 Meter. Damit reiht sie sich ans Ende ein und bleibt noch hinter Ioakovleva.
Pauline Heßler (GER)
13:02
Die erste Deutsche geht nun vom Balken los und kommt mit ihren 81 Meter schon auf eine deutlich bessere Weite als die Russin zuvor.
Mariia Iakovleva (RUS)
13:01
Aus der Startluke 14 springt die Russin auf 74.5 Meter und setzt damit die erste Weite des Wettbewerbs in den Schnee. Damit wird es für sie vermutlich sehr knapp werden den zweiten Durchgang zu erreichen.
In wenigen Augenblicken geht es los
12:55
Nun dauert es nicht mehr lange bis der erste Durchgang startet. Diesen eröffnen wird Russin Mariia Iakovleva, welche sich aus der nationalen Gruppe heraus für diesen Wettkamp qualifiziert hat.
Qualifikation beendet
12:49
Die Qualifikation ist soeben zu Ende gegangen und diese verspricht enorme Spannung für den Einzelwettbewerb. Daniela Iraschko-Stolz konnte sich mit einer Weite von 94.5 Metern an die Spitze setzen. Ihr dicht auf den Fersen sind Sarah Takanashi, Marita Kramer, Silje Opseth sowie Nika Kriznar. Damit haben sich die besten Vier der Gesamtwertung in anderer Reihenfolge auf die Plätze zwei bis fünf gesetzt. Bei den deutschen Frauen konnte Anna Rupprecht das beste Ergebnis erzielen. Alle sechs Springerinnen aus Deutschland, sowie die fünf Frauen aus Österreich haben sich für die besten 40 des ersten Durchgangs qualifiziert.
Marita Kramer will angreifen
12:43
Ganz anders stellt sich das Bild bei den Springerinnen aus Österreich dar. Marita Kramer, welche zu Beginn des Winters noch die Führende im Gesamtwetlcup war, musste zuletzt ein paar Federn lassen. Dennoch wird sie versuchen alles zu geben um sich noch weiter im Rennen zu halten und mindestens unter die besten Drei der Saison zu kommen. Mit derzeit Rang sechs ist Daniela Iraschko-Stolz schon etwas abgeschlagen, sie sollte man aber immer für ein gutes Resultat im Hinterkopf behalten. Das ÖSV-Team an diesem Wochenende komplettieren Lisa Eder, Sophie Sorschag und Chiara Hölzl.
Das DSV-Team
12:39
Die deutschen Frauen sind mit insgesamt sechs Springerinnen nach Russland gereist. Neben den im Weltcup etablierten Springerinnen Katharina Althaus, Anna Rupprecht, Luisa Görlich und Juliane Seyfarth dürfen heute auch Selina Freitag und Pauline Heßler zeigen was sie zum Ende des Winters noch so drauf haben. Hierbei geht es aber lediglich noch darum gute Einzelergebnisse zu erzielen, da der Gesamtweltcup für keine der Frauen mehr eine Rolle spielt.
Noch alles möglich
12:26
Das Rennen um die Krone im Gesamtweltcup ist bei den Frauen noch in vollem Gange. Derzeit führt die Slowenin Nika Kriznar denkbar knapp vor der erfahrenen Sara Takanashi. Den Gesamtweltcup im Blick haben ebenfalls noch Silje Opseth und Marita Kramer auf den Plätzen drei und vier. In den Trainingssprüngen am Vormittag ist Marita Kramer von dem Führungsquartett bislang am besten zurecht gekommen. Die Qualifikation für den Wettkampf läuft derzeit noch.
Herzlich willkommen
12:15
Guten Tag und herzlich willkommen zum vorletzten Weltcupwochenende in diesem Winter. Zum Abschluss der Saison steht die "Russian Bluebird-Tour" auf dem Programm, welche heute in Nizhny Tagil beginnt. Um 13 Uhr soll es mit dem ersten Durchgang losgehen.