Datencenter

Skispringen

Titisee-Neustadt

  • HS 142 Einzel
    30.01.2021 13:45
  • HS 142 Einzel
    31.01.2021 13:15
  • 1
    Marita Kramer
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    265.70
  • 2
    Sara Takanashi
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    263.50
  • 3
    Silje Opseth
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    253.20
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Japan
    Sara Takanashi
  • 3
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 4
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 5
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 6
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 7
    Österreich
    Sophie Sorschag
  • 8
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 9
    Japan
    Yuki Ito
  • 10
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 11
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 12
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 13
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 14
    Norwegen
    Eirin Kvandal
  • 15
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 16
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 17
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 18
    Frankreich
    Julia Clair
  • 19
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 20
    Italien
    Jessica Malsiner
  • 21
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 22
    Österreich
    Lisa Eder
  • 23
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 24
    Japan
    Yuka Seto
  • 25
    Italien
    Lara Malsiner
  • 26
    Polen
    Anna Twardosz
  • 27
    Russland
    Anna Shpyneva
  • 28
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 29
    Deutschland
    Agnes Reisch
  • 30
    Tschechien
    Karolina Indrackova

Liveticker

Auf Wiedersehen!
15:02
Damit verabschieden wir uns für heute und wünschen Ihnen noch einen schönen Rest-Sonntag. In der nächsten Woche geht es mit drei Einzelspringen im österreichischen Hinzenbach für die Athletinnen weiter. Auch hier sind wir wieder live mit dabei. Auf Wiedersehen!
Das Gesamtfeld
15:00
Heute wurde es für Marita Kramer noch recht eng an der Spitze. Sie konnte die Japanerin Sara Takanshi zwar hinter sich lassen, dennoch betrug ihr Vorsprung am Ende nur zarte 2.2 Pünktchen, also gerade mal einen guten Meter. Silje Opseth wird mit Rang drei und einem erneuten Podestplatz sehr zufrieden sein. Mit einem guten Sprung im zweiten Durchgang hat sie direkt fünf Plätze gut gemacht. Maren Lundby hat heute mit Rang acht im Erndergebnis ein paar Federn gelassen.
Kein guter Tag für die Deutschen
14:55
Die DSV-Damen haben erneut einen gebrauchten Tag erwischt. Katharina Althaus ist wieder beste Deutsche geworden, konnte mit Rang 12 aber nicht mehr die Top Ten angreifen. Agnes Reisch und Juliane Seyfarth haben die Positionen getauscht und sind am Ende nicht über die Pläze 28 und 29 hinausgekommen. Für den Heim-Weltcup hatten sich die deutschen Damen im Vorfeld sicherlich etwas mehr vorgenommen.
Österreich ungeschlagen
14:52
Die Österreicherin ist zur Zeit in überragender Form. Mit ihrem insgesamt dritten Weltcup-Sieg in dieser jungen Saison der Skispringerinnen ist sie das Maß aller Dinge. Kramer hat unter Beweis gestellt, wie gerne sie auf der Großschanze springt und das ihr die Art von Schanze extrem liegt. Daniela Iraschko-Stolz musste ihren Podestplatz im zweiten Durchgang noch abgeben, dennoch ist Platz vier erneut ein gutes Ergebnis für sie. Sophie Sorschag ist als dritte ÖSV-Dame in den Top Acht zu finden. Chiara Hölzl sowie Lisa Eder konnten ihre Platzierung aus dem ersten Durchgang verteidigen.
Marita Kramer (AUT)
14:45
Erneut blicken alle gespannt auf Marita Kramer. Sie kommt den Anlauf herunter, springt ab und zieht den Sprung auf 135 Meter. Sie hatte etwas Glück mit dem Wind und ganz leichten Aufwind bekommen. Dadurch bekommt sie 3.1 Punkte abgezogen, aber es reicht für Rang eins! Kramer gewinnt auch das zweite Einzelspringen an diesem Wochenende!
Sara Takanashi (JPN)
14:44
Sara Takanashi erwischt einen riesen Satz. Sie segelt auf 134.5 Meter herunter. Der Telemark hat unter der großen Weite gelitten, es reicht aber dennoch aus um die Führungsposition zu übernehmen. Wer holt sich den Sieg?
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
14:42
Der Kampf um die Podestplätze ist eröffnet. Daniela Iraschko-Stolz bleibt knapp hinter der 130-Meter-Grenze. Ihr Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht nicht aus um Opseth in Schach zu halten.
Maren Lundby (NOR)
14:41
Auch Maren Lundby kommt nicht an die große Weite heran. Für sie geht es nach einem Sprung auf 126 Meter sogar noch etwas weiter nach hinten als für Sophie Sorschag. Damit wird sie am heutigen Tag nicht zufrieden sein.
Sophie Sorschag (AUT)
14:40
Hat Sophie Sorschag von dem Sturz etwas mitbekommen? Bei gleichem Anlauf setzt sie ihren Sprung auf 129.5 Meter, kann sicher landen und reiht sich auf Rang vier ein.
Eirin Kvandal (NOR)
14:39
Was für ein Pech! Eirin Kvandal setzt einen super Sprung auf 136 Meter in den Schnee, kann diesen aber nicht stehen und stürzt nach der Landung. Damit ist es für sie derzeit nur Rang neun, aber die Hauptsache ist, dass der Springerinnen insoweit nichts passiert ist.
Nika Kriznar (SLO)
14:37
Jetzt geht es Schlag auf Schlag weiter. Auch Kriznar knackt die 130-Meter-Marke, bekommt aber nur Haltungsnoten um die 17.5 Punkte. Ob das reichen wird? Tut es nicht! Kriznar verliert Plätze und ist nur auf Rang drei wiederzufinden.
Silje Opseth (NOR)
14:36
Was diese Weite zu bedeuten hat werden wir direkt im Anschluss bei Silje Opseth sehen. Sie fliegt noch einen halben Meter weiter und setzt sich mit 2.2 Punkten Vorsprung vor Klinec.
Ema Klinec (SLO)
14:34
Ema Klinec, gestern Dritte, will jetzt nochmal richtig angreifen. Bei guten Haltungsnoten um die 18.5 gelingt ihr ein nahezu perfekter Sprung auf 132.5 Meter. Damit sichert sie sich die Führung.
Jerneja Brecl (SLO)
14:33
Es kommen die besten zehn Sportlerinnen des ersten Durchgang. Jerneja Brecl möchte ihre gute Position aus dem ersten Durchgang verteidigen. Sie wird mit 128.5 Metern mehr als zufrieden sein.
Irina Avvakumova (RUS)
14:31
Irina Avvakumova schafft es ebenfalls nicht Ito von der Spitze zu verdrängen. Sie setzt 126 Meter in den Aufsprung und bekommt Haltungsnoten zwischen zwischen 17.0 und 18.0. Das bedeutet aktuell Rang zwei.
Ursa Bogataj (SLO)
14:30
Da hat Althaus bereits einen Platz gut gemacht. Ursa Bogataj springt noch einen halben Meter kürzer als Althaus und kann sich damit nur auf Rang drei in die Wertung einreihen.
Katharina Althaus (GER)
14:29
Jetzt heißt es für Katharina Althaus an den Sprung von Ito anzuknüpfen. Das gelingt ihr leider nicht ganz, da nach 126.5 Metern der Flug beendet ist. Damit ist Althaus Zweite hinter Ito und wird im schlechtesten Fall am Ende 14. werden.
Yuki Ito (JPN)
14:27
Japan holt sich die Führung aber direkt wieder zurück. Yuki Ito setzt einen richtig guten Sprung auf 129 Metern herunter. 22.3 Punkte dahinter findet sich erst die nächste Konkurrentin wieder. Ein richtig starker Satz!
Chiara Hölzl (AUT)
14:26
Man könnte meinen Chiara Hölzl hat sich den Sprung von Maruyama genau angeschaut. Ebenfalls bei 122.5 Metern ist Schluss für sie und die Führungsposition wechselt erneut.
Nozomi Maruyama (JPN)
14:25
Nozomi Maruyama erwischt einen guten Sprung und landet bei 122.5 Metern. Mit ihrem Vorsprung aus dem ersten Durchgang bedeutet dies die Führung für die Japanerin.
Jessica Malsiner (ITA)
14:25
Es ist nun ziemlich windstill. Jessica Malsiner findet kein Luftpolster auf welches sie sich drauflegen kann und muss den Sprung daher bei 112.5 Metern schon beenden. Sie hatte sich sicherlich etwas mehr von ihrem zweiten Sprung erhofft.
Anna Odine Strøm (NOR)
14:23
Anna Odine Strøm macht es ähnlich gut wie die Französin vor ihr. Bei einer Weite von 120 Metern wird es vorne sehr knapp, sie muss sich aber mit Rang drei zufrieden geben.
Julia Clair (FRA)
14:22
Julia Clair gelingt ein besserer Sprung. Bei durchschnittlichen Haltungsnoten um die 17.0 bleibt sie zwar hinter der Norwegerin, kann sich aber über den zweiten Platz freuen.
Lara Malsiner (ITA)
14:21
Das war nicht viel von Lara Malsiner. Lediglich 109.5 Meter sind es für die Italienein und sie büßt damit direkt fünf Plätze ein. Im ersten Durchgang ist sie ganze zehn Meter weitergesprungen.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
14:19
Thea Minyan Bjørseth macht das jetzt etwas besser. Sie schafft die derzeitige Bestweite im zweiten Durchgang.
Lisa Eder (AUT)
14:18
Die erste Österreicherin ist am Start. Lisa Eder kann die Französin nicht von der Führungsposition verdrängen und reiht sich mit ihrem Sprung auf 115 Meter auf die aktuelle Position zwei ein.
Anna Shpyneva (RUS)
14:17
Anna Shpyneva gelingt nicht ihr bester Sprung im zweiten Durchgang. Sie schafft lediglich 113.5 Meter und verliert dadurch eine Plätze.
Josephine Pagnier (FRA)
14:16
Die Französin kann nochmal 1.5 Meter auf die Weite vn Iwabuchi draufsetzen. Damit setzt sie sich mit 6.2 Punkten an die Spitze des Feldes.
Kaori Iwabuchi (JPN)
14:16
Kaori Iwabuchi macht es ihrer Landsfrau Seto gleich und setzt eine Weite von 119 Metern in Schnee. Mit dem Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht das für sie um Japan eine Doppelführung zu sichern.
Anna Twardosz (POL)
14:15
Anna Twardosz setzt ihre Skier bei 115 Metern in den Schnee. Das ist etwas zu früh um ihre Position direkt verteidigen zu können. Sie muss damit die Japanarin an sich vorbeiziehen lassen.
Yuka Seto (JPN)
14:13
Yuka Seto verbessert sich auf eine Weite von 119 Metern. Das reicht ihr um die Spitzenposition zu übernehmen.
Agnes Reisch (GER)
14:12
Was macht Agnes Reisch? Mit 113 Metern bleibt sie hinter der Weite ihrer Teamkollegin und muss diese an sich vorbeiziehen lassen. Sie bleibt damit aber vor der Tschechin platziert.
Juliane Seyfarth (GER)
14:11
Nun startet schon das deutsche Doppelpack. Den Anfang macht Juliane Seyfarth. Sie schafft einen Satz auf 116.5 Meter und kann damit ihren 29. Platz in jedem Fall verteidigen.
Karolina Indrackova (CZE)
14:10
Karolina Indrackova hat sich als 30. für den zweiten Durchgang qualifiziert und eröffnet diesen aus der Startluke 21. Damit hat die Jury die Anlauflänge beibehalten. Die Tschechin fliegt auf 115.5 Meter und kann sich damit im Vergleich zum ersten Durchgang um 5.5 Meter steigern.
Nur eine kurze Pause
14:04
Die Jury lässt den Sprinngerinnen nur eine kurze Verschnaufpause zwischen den beiden Durchgängen. Um 14:10 Uhr startet bereits der Kampf um den Tagessieg!
Zusammenfassung 1. Durchgang
14:02
Der erste Durchgang ist für die deutschen Springerinnen sehr ernüchternd zu Ende gegangen. Katharina Althaus ist als beste Deutsche lediglich auf Rang 13 platziert, bis auf Platz fünf liegen jedoch nur um die fünf Punkte dazwischen und ein Sprung weiter nach vorne ist definitiv noch möglich. Ganz knapp im zweiten Durchgang sind Agnes Reisch und Juliane Seyfarth auf den Plätzen 28 und 29 anzutreffen. Die beiden übrigen DSV-Damen haben es nicht in den Finaldurchgang geschafft. Anders sieht es bei den starken Österreicherinnen aus. Alle fünf Athletinnen haben den zweiten Durchgang erreicht, ganz vorne dabei ist Marita Kramer. Aber auch Iraschko-Stolz und Sorschag sind unter den Top fünf zu finden. Chiara Hölzl und Lisa Eder komplettieren das starke Zwischenergebnis mit den Plätzen 15 und 22.
Marita Kramer (AUT)
13:57
Alle Augen sind auf Marita Kramer gerichtet. Sie springt zur Zeit wie ein Uhrwerk, das System passt zusammen und mit 137 Meter und 1.6 Punkten Vorsprung für Takanashi beendet Kramer den ersten Durchgang als Führende und hat nun beste Voraussetzungen ihren Sieg von gestern zu wiederholen.
Nika Kriznar (SLO)
13:55
Der Slowenin Nika Kriznar gelingt nicht so ein tadelloser Sprung und sie büßt direkt sieben Meter auf Takanashi ein.
Sara Takanashi (JPN)
13:54
Bärenstark von Sara Takanashi! Sie bringt 136 Meter und eine saubere Landung nach unten und übernimmt damit die Führung. Da müssen ihre Konkurrentinnen erstmal drankommen.
Eirin Kvandal (NOR)
13:53
Eirin Kvandal gelingt ein Sprung vier Mter weiter als Klinecs. Damit ist sie derzeit auf Rang vier zu finden und wird im zweiten Durchgang nochmal zulegen wollen.
Ema Klinec (SLO)
13:52
Was geht heute für Ema Klinec? Sie landet bei eingeschlafendem Wind bei einer Weite von 129.5 Metern.
Maren Lundby (NOR)
13:51
Maren Lundby geht vom Balken. Der Anlauf bleibt gleich und sie segelt auf 132 Meter hinunter. Damit bleibt sie 0.6 Punkte hinter Iraschko-Stolz. An der Spitze geht es richtig eng zu.
Silje Opseth (NOR)
13:49
Ebenfalls ganz stark unterwegs ist Silje Opseth. Sie schafft einen bärenstarken Satz auf 137 Meter, hat dann aber Probleme diesen einwandfrei zu stehen. Es gibt Abzüge bei den Haltungsnoten und im Durchschnitt nur eine 15.0. Damit schafft sie es derzeit nur auf Rang drei.
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
13:48
Daniela Iraschko-Stolz ist derzeit in einer richtig guten Form. Diese stellt sie auch hier unter Beweis und setzt sich mit 132.5 Metern an die Spitze.
Katharina Althaus (GER)
13:47
Jetzt muss es Katharina Althaus richten. Mit 128 Metern zeigt sie ihren bislang besten Sprung auf dieser Schanze und kann sich weiterhin steigern. Es sind lediglich 5.5 Punkte Rückstand auf die Spitze.
Ursa Bogataj (SLO)
13:46
Ursa Bogataj eröffnet die Runde der letzten zehn Springerinnen. Bei leichtem Rückendwind schafft sie einen Satz auf 129 Meter. Solide Leistung der Slowenin!
Yuki Ito (JPN)
13:45
Yuki Ito bekommt im Durchschnitt die 17.5 in den Haltungsnoten und kann mit 127 Metern zwar nicht an ihren Quali-Sieg anschließen, sie bringt sich aber dennoch in eine gute Ausgangsposition für den finalen Durchgang.
Sophie Sorschag (AUT)
13:43
Sophie Sorschag macht das nun richtig gut. Sie löst Brecl von der Spitze ab und kann sich mit 3.1 Punkten Vorsprung an Position eins setzen.
Anna Rupprecht (GER)
13:42
Was war das? Anna Rupprecht stürzt bei 101.5 Metern ab und kann nicht zufrieden sein.
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
13:41
Thea Minyan Bjørseth springt einen halben Meter kürzer, hatte aber keinen Rückenwind mehr und verliert deswegen gegenüber Hölzl direkt vier Plätze.
Chiara Hölzl (AUT)
13:40
Was geht für Österreich? Chiara Hölzl muss die Landung bei 122.5 Metern ansetzen und kann sich damit im vorderen Bereich platzieren.
Anna Odine Strøm (NOR)
13:39
Der Wind bleibt nun so und Anna Odine Strøm setzt 118 Meter in den Schnee. Damit bleibt sie 20 Punkte, also umgerechnet ungefähr 10 Meter, hinter der bislang Führenden zurück.
Irina Avvakumova (RUS)
13:38
Irina Avvakumova war bereits in der Qualifikation ganz stark unterwegs. Das sie die Schanze mag, zeigt sich auch jetzt wieder mit ihrem Satz auf 129.5 Meter. Damit wird es vorne ganz knapp und sie muss sich lediglich um 0.2. Punkte geschlagen geben.
Julia Clair (FRA)
13:37
Bei Julia Clair hat der Rückenwind noch leicht zugenommen und 118 Meter bedeuten den zwischenzeitlichen Platz fünf.
Nozomi Maruyama (JPN)
13:36
Nozomi Maruyama springt bei leichtem Rückendwind auf 122.5 Meter. Damit ist die auf der Position Zwei zu finden und verkürzt den Rückstand auf die weiterhin Führende Brecl.
Irma Makhinia (RUS)
13:35
Irma Makhinia gelingt mit 110.5 Metern nicht viel. Dennoch setzt sie sich damit einen Platz vor Juliane Seyfarth und bucht den nächsten Durchgang. Etwas Pech für die Deutsche.
Lara Malsiner (ITA)
13:34
Lara Malsiner setzt sich direkt hinter ihrer Schwester im Classement fest und mit den Rängen zwei und drei dürfen beide direkt wieder hoch an die Schanzen und sich auf den nächsten Sprung vorbereiten.
Lisa Eder (AUT)
13:33
Los geht es für Lisa Eder. Der Sprung ist in Ordnung, das System passt noch nicht wieder so zusammen, dennoch ist sie mit 117 Metern sicher im zweiten Durchgang mit dabei.
Jessica Malsiner (ITA)
13:32
Viel besser macht es nun die Italienerin. 122 Meter und zur Zeit Rang zwei dürften Jessica Malsiner soweit zufrieden stimmen.
Selina Freitag (GER)
13:31
Was schafft nun die nächste Deutsche? Nichts! Lediglich 103 Meter werden es für Selina Freitag. Ohne Windunterstützung segelt sie direkt in den Feierabend.
Jerneja Brecl (SLO)
13:30
Wahnsinnsatz von Jerneja Brecl! Sie setzt hier die erste richtige Bestmarke mit 131 Metern und ist mit großen Vorsprung an der Spitze zu finden.
Kaori Iwabuchi (JPN)
13:29
Kaori Iwabuchi macht das im Anschluss deutlich besser und segelt auf 114 Meter herunter. Damit kann sie direkt das Ticket für den zweiten Durchgang buchen.
Juliane Seyfarth (GER)
13:28
Juliane Seyfarth möchte an ihren guten Qualifikationssprung anknüpfen. Dies gelingt ihr mit 109 Meter jedoch gar nicht und sie befindet sich damit sogar hinter ihrer Teamkollegin Reich wieder. Das ist bitter.
Spela Rogelj (SLO)
13:26
Auch Spela Rogelj kommt auf der Großschanze noch nicht wirklich zurecht. Lediglich 107.5 Meter setzt sie in den Schnee und ist zur Zeit mit Rang sieben ausgeschieden.
Julia Kykkänen (FIN)
13:26
Den Gefallen hat ihr Julia Kykkänen bereits getan. Sie bleibt mit 106.5 Metern deutlich hinter der geforderten Weite für den zweiten Wertungsdurchgang.
Josephine Pagnier (FRA)
13:25
Das war deutlich besser! Die Französin springt auf 112.5 Meter und kann sich damit direkt hinter die Russin auf Platz zwei einreihen. Jetzt muss sie nur noch eine Springerin hinter sich lassen, um den zweiten Durchgang erleben zu dürfen.
Sofya Tikhonova (RUS)
13:24
Das war gar nichts von Sofya Tikhonova. Nach 98 Metern fällt sie aus der Luft und landet nur auf dem vorletzten Platz. Damit ist der Wettkampf für sie frühzeitig vorbei.
Karolina Indrackova (CZE)
13:23
Die Tschechin fährt nun als nächste Atheltin die Anlaufspur hinunter. Es werden 110 Meter und damit ein Sprung ins derzeitige Mittelfeld.
Yuka Seto (JPN)
13:22
Yuka Seto hat jetzt sogar leichten Aufwind. Dieser trägt sie auch auf eine Weite von 113 Metern. Durch den Abzug der Windpunkte ist es für sie nur Rang drei.
Jenny Rautionaho (FIN)
13:21
Jenny Rautionaho zeigt einen schwächeren Sprung. Bei 107.5 Metern ist Schluss für die Finnen und mit derzeit Rang 5 muss auch sie noch lange warten.
Anna Shpyneva (RUS)
13:20
Jetzt wird es knapp an der Spitze. Anna Shpyneva setzt ebenfalls 113 Meter in den Schnee und kann sich mit 1.1 Punkten Vorsprung nach ganz vorne setzen.
Kinga Rajda (POL)
13:19
Schon geht es weiter mit der nächsten Polin. Kinga Rajda schafft nur 103 Meter und wird sich damit vom zweiten Durchgang verabschieden können.
Agnes Reisch (GER)
13:18
Mit Agnes Reisch geht nun die erste deutsche Springerinnen vom Balken. Sie kann den Sprung auf 111.5 Meter nach unten ziehen und reiht sich damit hinter der Polin ein. Das wird eine Zitterpartie für den zweiten Durchgang.
Anna Twardosz (POL)
13:17
Anna Twardosz setzt nochmal vier Meter drauf und kann bei Haltungsnoten um die 16.5 Punkten die Führung übernehmen.
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
13:16
Daniela Vasilica Haralambie springt auf 109 Metern und damit direkt deutlich weiter als die Polin vor ihr.
Nicole Konderla (POL)
13:16
Auf geht es für Nicole Konderla. Aus der Startluke 21 geht es für die Polin nur auf 94.5 Meter. Bei 1.8 Zusatzpunkten für den Wind war kaum ein Lüftchen zu spüren.
In wenigen Minuten geht es los!
13:06
Es dauert nur noch wenige Augenblicke bis mit der Polin Nicole Konderla die erste der insgesamt 40 Athletinnen vom Balken geht.
Die übrigen Favoritinnen
12:57
Die Qualifikation gewonnen hat die Japanarin Yuki Ito. Bereits gestern musste sie sich nur einen Platz hinter ihrer Teamkollegin Sara Takanashi einreihen und die beiden Damen haben sich mit den Plätzen sieben und acht schon in Lauerstellung gebracht. Nicht außer Acht zu lassen sind in jeden Fall die starken Sloweninnen mit Nika Kritznar und Ema Klimec. Auch die Norwegerinnen haben mit Maren Lundby, Silje Opseth und Eirin Kvandal drei ganz heiße Eisen auf den Tagessieg im Feuer.
ÖSV-Damen
12:50
Das ÖSV-Quintett hat es geschlossen durch die Qualifikation geschafft. Die Siegerin von gestern, Marita Kramer, hat auch in der Qualifikation ihre Favoritenrolle unterstrichen und diese auf Rang drei beendet. Auch die übrigen Österreicherinnen haben mit den Plätzen sechs, acht und zehn zum guten Mannschaftsergebnis beigetragen. Lediglich Lisa Eder kann noch nicht wieder ganz vorne mitspringen und ist mit Rang 25 dennoch sicher im ersten Durchgang mit dabei.
Ergebnis Qualifikation
12:46
Die Qualifikation für das Springen wurde direkt vor dem eigentlichen Wettkampf abgehalten und ist dadurch erst vor wenigen Minuten zu Ende gegangen. Von den acht gestarteten deutschen Springerinnen haben sich fünf von Ihnen für den ersten Wertungsdurchgang qualifiziert. Dabei war Juliane Seyfarth mit einem Sprung auf 126 Meter und Rang 15 die beste DSV-Dame. Ihr dicht auf den Fersen ist Katharina Althaus auf Position 19. Darüber hinaus haben sich noch Selina Freitag, Anna Rupprecht sowie Agnes Reich qualifiziert. Mit den Plätzen 41 und 42 sind Svenja Würth und Luisa Görlich ganz knapp an ihrer Wettkampfteilnahme gescheitert.
Verhältnisse
12:20
Die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt ist die größte Naturschanze Deutschlands. Zur Zeit müssen sich die Springerinnen bei ca. drei Grad mit Winden um die 5-6 km/h auseinandersetzen. Der Wind scheint jedoch beständig zu sein, sodass faire Bedingungen für den anstehenden Wettkampf herrschen.
Herzlich willkommen!
12:05
Guten Tag und herzlich willkommen zum zweiten Einzel-Weltcup in Titisee-Neustad an diesem Wochenende. Nachdem es gestern für die Deutschen noch nicht ganz so rund lief, wollen diese heute ab 13:15 Uhr erneut angreifen.