Datencenter
20.06.2019 / 02:30
Beendet
Argentinien
1:1
Paraguay
Argentinien
0:1
Paraguay
Stadion
Mineirão
Zuschauer
35.265
Schiedsrichter
Wilton Sampaio
57.
2019-06-20T01:47:30Z
37.
2019-06-20T01:06:30Z
45.
2019-06-20T01:14:50Z
80.
2019-06-20T02:11:41Z
83.
2019-06-20T02:13:10Z
32.
2019-06-20T01:02:01Z
43.
2019-06-20T01:13:24Z
55.
2019-06-20T01:45:54Z
46.
2019-06-20T01:36:10Z
67.
2019-06-20T01:58:12Z
87.
2019-06-20T02:17:31Z
72.
2019-06-20T02:03:01Z
87.
2019-06-20T02:17:09Z
90.
2019-06-20T02:20:46Z
1.
2019-06-20T00:30:12Z
45.
2019-06-20T01:19:29Z
46.
2019-06-20T01:35:50Z
90.
2019-06-20T02:27:56Z

Liveticker

90
04:33
Fazit:
Argentinien bleibt auch im zweiten Gruppenspiel sieglos und kommt gegen Paraguay nicht über ein 1:1 hinaus. Das Unentschieden geht unter dem Strich durchaus in Ordnung. Im ersten Durchgang agierte die "Albiceleste" erneut viel zu einfallslos, während Paraguay aus einer gut gestaffelten Defensive heraus immer wieder Nadelstiche setzte. In der 37. Minute machte sich Miguel Almirón auf dem linken Flügel auf und davon und setzte den zentral völlig freistehenden Richard Sánchez in Szene. Kurz darauf ließ Federico Santander noch die Chance auf den zweiten Treffer liegen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Argentinien leicht verbessert. Es war jedoch ein nachträglich per Videobeweis erkannten Handelfmeter nötig, damit Lionel Messi in der 57. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Als die Scaloni-Elf das Zepter an sich zu reißen schien, bekam Paraguay einen Elfmeter zugesprochen - Derlis González scheiterte allerdings an Franco Armani. In der letzten halben Stunde wechselten sich die Teams in ihren Ballbesitzphasen ab, für den Siegtreffer reichte es auf beiden Seiten nicht mehr. Erst am letzten Spieltag entscheidet sich, wer Kolumbien in das Viertelfinale begleitet.
90
04:27
Spielende
90
04:24
Argentinien schafft es geschlossen in das letzte Drittel. Ein Tagliafico-Schuss von der Strafraumkante wird gerade noch abgeblockt, anschließend wird der Linksverteidiger zu Fall gebracht und es gibt keinen Freistoß. Die gesamte argentinische Ersatzbank springt auf und protestiert.
90
04:23
Iván Piris sieht, dass Franco Armani sehr weit vor seinem Kasten steht. Mit einem halbhohen Versuch von der Mittellinie kommt er allerdings nicht weit.
90
04:22
Stolze sieben Minuten gibt es obendrauf. Die Entscheidung geht durchaus in Ordnung, denn die Nettospielzeit kann im zweiten Durchgang nicht sehr hoch gewesen sein.
90
04:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
90
04:21
Eduardo Berizzo vollzieht seinen letzten Wechsel: Juan Escobar kommt für die rechte Außenbahn.
90
04:20
Juan Escobar
Einwechslung bei Paraguay -> Juan Escobar
90
04:20
Derlis González
Auswechslung bei Paraguay -> Derlis González
89
04:20
Paraguay bekommt einen Freistoß von der rechten Außenbahn zugesprochen. Der Standard wird kurz ausgeführt und mündet in einem Distanzschuss von Richard Sánchez, der aus zentraler Position jedoch deutlich verzieht.
87
04:18
Beide Trainer nehmen weitere personelle Veränderungen vor. Auf argentinischer Seite kommt Matías Suárez für den Angriff, der für Paraguay eingewechselte Celso Ortíz ist im Mittelfeld zuhause.
87
04:17
Matías Suárez
Einwechslung bei Argentinien -> Matías Suárez
87
04:17
Rodrigo de Paul
Auswechslung bei Argentinien -> Rodrigo de Paul
87
04:17
Celso Ortíz
Einwechslung bei Paraguay -> Celso Ortíz
87
04:16
Miguel Almirón
Auswechslung bei Paraguay -> Miguel Almirón
86
04:16
Die Schlussphase bricht an. Noch immer sind es die Paraguayer, die etwas mehr für das Spiel tun.
84
04:15
Matías Rojas darf sich das Leder aus 20 Metern und halbrechter Position hinlegen. Franco Armani kann den tückischen Aufsetzer nur nach vorne abwehren, wo Óscar Romero um ein Haar abstauben kann. Der eingewechselte Offensivmann steht jedoch im Abseits, außerdem hätte Nicolás Otamendi auf der Linie gekärt.
83
04:13
Nicolás Otamendi
Gelbe Karte für Nicolás Otamendi (Argentinien)
Miguel Almirón hat noch Reserven und setzt aus dem Nichts zu einem Sprint durch die gegnerische Hälfte an. Nicolás Otamendi lässt das Bein stehen und holt sich den nächsten gelben Karton ab.
80
04:11
Nicolás Tagliafico
Gelbe Karte für Nicolás Tagliafico (Argentinien)
Der Außenverteidiger von Ajax Amsterdam setzt im Zweikampf den Ellenbogen ein.
80
04:10
Plötzlich reißt die "Albirroja" das Geschehen wieder an sich und wird für jeden Ballkontakt mit "Olé"-Rufen von den Rängen gefeiert. Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr.
78
04:08
Es bleibt beim gleichen Bild. Argentinien befindet sich fast durchgängig in Ballbesitz, tut sich auf den letzten Metern aber sehr schwer. Nun gerät ein hoher Seitenwechsel auf Ángel Di María zu lang.
75
04:06
Rodrigo de Paul und Lionel Messi spielen auf dem rechten Flügel Doppelpass. Im Fallen und aus rund zehn Metern schlenzt der Star des FC Barcelona das Leder aber deutlich am kurzen Eck vorbei.
74
04:05
Gerade schlägt Santiago Arzamendia das Leder aber einfach nur möglichst weit in die gegnerische Hälfte, Federico Santander als Zielspieler fehlt jetzt. Ist Paraguay mit dem einen Punkt zufrieden?
72
04:03
Federico Santander verlässt ausgelaugt den Platz. Mit Óscar Romero betritt ein frischer Konterspieler den Rasen.
72
04:03
Óscar Romero
Einwechslung bei Paraguay -> Óscar Romero
72
04:02
Federico Santander
Auswechslung bei Paraguay -> Federico Santander
71
04:02
Das Geschehen spielt sich komplett in der Hälfte Paraguays ab. Vor allem Kun Agüero wird nun oft in vorderster Front als Anspielstation gesucht, findet im Abwehrwald aber kaum Lücken.
69
04:00
Seit dem Elfmetertor von Lionel Messi hat Argentinien das Zepter in die Hand genommen. Wirklich zwingend wird es aber nur selten.
67
03:59
Der engagierte, aber etwas glücklose Lautaro Martínez macht Platz für Ángel Di María. Mit Otamendi, Messi, Agüero und Di María stehen nun die vier Urgesteine der argentinischen Nationalmannschaft zusammen auf dem Platz.
67
03:58
Ángel Di María
Einwechslung bei Argentinien -> Ángel Di María
67
03:58
Lautaro Martínez
Auswechslung bei Argentinien -> Lautaro Martínez
66
03:56
Argentinien macht wieder Druck! An der linken Strafraumkante steckt Messi zu Giovani Lo Celso durch, der eine Flanke auf den zweiten Pfosten hebt. Lautaro Martínez kommt aus einem Meter frei zum Kopfball, setzt die Kugel aber deutlich über das Aluminium!
65
03:55
Mittlerweile ist in beide Richtungen alles offen. Nun dringt Lionel Messi mit viel Platz in den Sechzehner ein und holt von der linken Seite den nächsten Eckball heraus.
63
03:53
Derlis González
Elfmeter verschossen von Derlis González, Paraguay
Der Gefoulte tritt an und verschießt! Schlecht geschossen ist der Versuch des Santos-Legionärs nicht, doch Franco Armani taucht rechtzeitig in das aus seiner Sicht linke Eck und wehrt zur Seite ab!
62
03:53
Plötzlich gibt es Elfmeter für die "Albirroja"! Derlis González wird von Nicolás Otamendi umgesenst, auch diese Entscheidung ist vertretbar.
61
03:52
Hinten steht Paraguay jedoch immer noch dicht gestaffelt. Giovani Lo Celso probiert es daher aus der zweiten Reihe, setzt aber etwas zu hoch und etwas zu weit links an.
59
03:49
Gibt der Ausgleichstreffer den Hellblau-Weißen nun Auftrieb? Zumindest Lionel Messi wirkt gleich viel motivierter und nimmt einem Gegenspieler in der gegnerischen Hälfte den Ball ab.
57
03:47
Lionel Messi
Tooor für Argentinien, 1:1 durch Lionel Messi
Die "Albiceleste" gleicht aus! Lionel Messi verwandelt den Strafstoß halbhoch in das rechte Eck. Roberto Fernández ahnt die Richtung, kann den Einschuss aber nicht verhindern!
55
03:45
Iván Piris
Gelbe Karte für Iván Piris (Paraguay)
Jetzt ist klar zu sehen: Iván Piris bekommt den Schuss von Lautaro Martínez im Sechzehner an die Hand, es gibt Elfmeter für Argentinien!
54
03:45
Wilton Sampaio schaut sich die Szene noch einmal auf dem Bildschirm an. Worum es genau geht, ist nicht bekannt.
53
03:43
Lionel Messi steht an der Eckfahne bereit. Die Ausführung verzögert sich allerdings, da sich der Unparteiische über Funk mit dem Videoassistenten berät.
51
03:42
Plötzlich hat Argentinien die Riesenchance auf das 1:1! Kun Agüero legt von der rechten Torauslinie zu Lautaro Martínez zurück, der aus dem Rückraum die Latte trifft. Den Abpraller nimmt Lionel Messi auf und zieht aus der Drehung ab. Diesmal ist Roberto Fernández zur Stelle und lenkt den strammen Schuss aus kurzer Distanz zur Seite!
50
03:41
Auch wenn der hohe Pass eben nicht ankam, die Zuspiele auf Federico Santander lohnen sich. Immer wieder macht der stämmige Angreifer Bälle in der Spitze fest.
49
03:39
Die Paraguayer kontern. Miguel Almirón schickt Federico Santander mit einem hohen Pass in die Spitze auf die Reise, doch auch dieses Zuspiel ist etwas zu lang.
48
03:38
Auf argentinischer Seite geht weiter nichts zusammen. Ein einfacher Pass aus der eigenen Hälfte von Leandro Paredes auf Milton Casco gerät viel zu lang und landet im Aus.
47
03:37
Doch den besseren Start erwischt Paraguay. Miguel Almirón dringt über rechts in den Strafraum ein und holt den ersten Eckball heraus.
46
03:36
Die zweiten 45 Minuten laufen! Für den im ersten Durchgang komplett blass gebliebenen Roberto Pereyra ist Kun Agüero neu dabei.
46
03:36
Kun Agüero
Einwechslung bei Argentinien -> Kun Agüero
46
03:35
Roberto Pereyra
Auswechslung bei Argentinien -> Roberto Pereyra
46
03:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
03:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Argentinien und Paraguay 0:1. Die "Albiceleste" legte einen enorm druckvollen Start hin, konnte das Tempo aber nur rund zehn Minuten aufrechterhalten. Paraguay fand hingegen immer besser in die Partie und lauerte aus einer stabilen Defensiver heraus auf schnelle Gegenstöße. So fiel in der 37. Minute auch der durchaus verdiente Führungstreffer, nach einem Sololauf von Miguel Almirón über die linke Seite stand Richard Sánchez im Zentrum völlig frei und hatte keine Mühe, Franco Armani zu überwinden. Kurz darauf hatte Federico Santander sogar den zweiten Treffer auf dem Fuß. Argentinien hingegen wartet noch auf die erste klare Torchance und muss sich im zweiten Durchgang deutlich steigern!
45
03:19
Ende 1. Halbzeit
45
03:17
Drei Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt, wovon zwei bereits um sind. Fußball wird derzeit nicht gespielt, denn Gustavo Gómez liegt nach einem Luftkampf mit Nicolás Otamendi angeschlagen auf dem Rasen.
45
03:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
03:14
Franco Armani
Gelbe Karte für Franco Armani (Argentinien)
Jetzt versammeln sich alle Paraguayer beim Schiedsrichter, denn Franco Armani verstolpert außerhalb des eigenen Sechzehners den Ball und gibt Derlis González einen ordentlichen Tritt mit. Die Mannen aus dem Binnenstaat hätten gerne den dunkleren Karton gesehen.
44
03:14
Den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld und rund 30 Metern führt wieder mal Lionel Messi aus, doch Roberto Fernández pflückt das Leder sicher aus der Luft.
43
03:13
Rodrigo Rojas
Gelbe Karte für Rodrigo Rojas (Paraguay)
Der Mittelfeldmann wird für ein hartes Einsteigen gegen Leandro Paredes verwarnt.
42
03:11
Wieder haben die Paraguayer allen Platz der Welt! Diesmal wird Federico Santander auf rechts frei gespielt, sucht aber den gedeckten Mitspieler im Zentrum, anstatt selbst abzuschließen.
41
03:10
So wird das nichts! Ein hoher Diagonalpass auf Nicolás Tagliafico landet unerreichbar für den aufgerückten Linksverteidiger im Seitenaus.
40
03:09
Fünf Minuten stehen im ersten Durchgang noch auf der Uhr. Im Moment ist die Elf von Eduardo Berizzo dem zweiten Treffer näher als die "Albiceleste" dem ersten.
38
03:08
Die "Albirroja" spielt weiter munter nach vorne. Diesmal wird Miguel Almirón allerdings zu Fall gebracht und bleibt angeschlagen liegen.
37
03:06
Richard Sánchez
Tooor für Paraguay, 0:1 durch Richard Sánchez
Paraguay geht in Führung! Miguel Almirón lässt auf der linken Außenbahn mehrere Gegenspieler hinter sich und bringt von der Torauslinie eine scharfe Flanke in den Rückraum. Richard Sánchez steht völlig frei und schiebt aus zwölf Metern präzise in das rechte untere Eck ein!
36
03:05
Lautaro Martínez scheint es beim Foul von Gustavo Gómez ernster erwischt zu haben. Ángel Di María und Kun Agüero machen sich am bereits am Spielfeldrand warm.
34
03:03
Natürlich ist der Freistoß eine Sache für Lionel Messi. Der Standard aus 20 Metern und halblinker Position segelt über die Mauer, landet aber genau in den Armen von Roberto Fernández.
32
03:02
Gustavo Gómez
Gelbe Karte für Gustavo Gómez (Paraguay)
Nah am gegnerischen Strafraum wird Lautaro Martínez flach von Lionel Messi angespielt. Gustavo Gómez tritt ihm in die Hacken und holt sich den ersten gelben Karton ab.
30
03:00
Matías Rojas steht für den anschließenden Eckball bereit. Die Hereingabe segelt bis in den Rückraum zum vom abgefälschten Ball etwas überrascht wirkenden Gustavo Gómez, der aus kurzer Distanz deutlich zu hoch ansetzt.
29
02:59
Derlis González hat die paraguayische Führung auf dem Fuß! Der Angreifer ist auf dem rechten Flügel plötzlich auf und davon und zieht aus spitzem Winkel ab. Nicolás Otamendi bekommt gerade noch den Fuß dran und lenkt die Kugel am langen Eck vorbei!
27
02:57
Was ist das denn? Rodrigo de Paul marschiert auf den gegnerischen Strafraum zu und wird dabei nicht angegriffen, flankt die Kugel aber uninspiriert in das linke Toraus.
25
02:55
Paraguay schafft es, die Partie komplett in die gegnerische Hälfte zu verlagern. "Olé" schallt es bei jedem gelungenen Pass von den Tribünen.
23
02:53
Nun holt Lautaro Martínez allerdings einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld heraus. Lionel Messi macht sich zur Ausführung bereit.
22
02:52
Rund eine Viertelpartie ist gespielt. Klare Torchancen lassen weiterhin auf sich warten, Paraguay befindet sich mittlerweile besser im Spiel und gestaltet das Geschehen ausgeglichener.
20
02:51
Auf der Gegenseite schaffen es Giovani Lo Celso und Roberto Pereyra im Zusammenspiel über rechts in den Strafraum. Die Schussbahn ist allerdings versperrt.
19
02:49
Federico Santander nimmt das Leder mit dem Rücken zum Tor stehend an der Strafraumkante an und steckt sofort zum startenden Matías Rojas durch. Nicolás Otamendi geht gerade noch dazwischen!
17
02:47
Argentinien befindet sich wieder im Angriff, hat nach vorne aber keine zündenden Ideen. Am Ende muss der Querpass her.
15
02:45
Derlis González wird noch ein sauberes Trikot gereicht, dann kann es weitergehen.
14
02:43
Der Angreifer wird auf dem Feld versorgt, was den Unmut der zahlreich anwesenden argentinischen Fans auf sich zieht. In der Tat sind schon einige Minuten vergangen.
12
02:41
Nun ist die Partie unterbrochen. Derlis González bleibt nach einem Zweikampf mit Nicolás Tagliafico liegen und muss behandelt werden.
10
02:40
Ist nach zehn Minuten die argentinische Druckphase schon vorbei? Paraguay gelingt es immer besser, das Leder in den eigenen Reihen zu halten.
8
02:38
Jetzt schafft es Santiago Arzamendia mal über die Mittellinie, seine Hereingabe aus dem linken Halbfeld köpft Germán Pezzella aber souverän aus der Gefahrenzone.
6
02:36
Paraguay kann sich kaum befreien. Lionel Messi greift Santiago Arzamendia schon im eigenen Sechzehner an und versucht es vom rechten Pfosten mit einem flachen Querpass, ein Abwehrbein verhindert gerade noch Schlimmeres.
5
02:35
Die "Albiceleste" legt einen sehr engagierten Start hin. Mal sehen, wie lange das hohe Tempo aufrechterhalten werden kann.
3
02:33
Nun holt Rodrigo de Paul gegen Iván Piris einen Freistoß heraus. Der ruhende Ball wird kurz ausgeführt und leitet eine längere Drangphase der Argentinier ein.
2
02:32
Lionel Messi schnappt sich auf der rechten Außenbahn den Ball und dringt in die Mitte, Paraguay stellt allerdings schnell die Räume zu.
1
02:30
Jetzt pfeift der Unparteiische an, die die dunkelblau gekleideten Paraguayer befinden sich zuerst in Ballbesitz!
1
02:30
Spielbeginn
02:29
Gleich geht es los. In Belo Horizonte herrschen um 21:30 Uhr Ortszeit Temperaturen um die 18 Grad Celsius, im Gegensatz zu anderen Partien der Copa América ist die Hütte diesmal voll.
02:19
Die heutige Spielstätte ist das rund 60.000 Zuschauer fassende Estadio Mineirão in Belo Horizonte, in dem Deutschland am 8. Juli 2014 mit 7:1 gegen Brasilien gewann. Der heutige Schiedsrichter heißt Wilton Sampaio und kommt aus dem angrenzenden Bundesstaat Goiás.
02:15
Im Rahmen der Qualifikation zur WM 2018 kam es ebenfalls zweimal zum Aufeinandertreffen: Nach einem 0:0 in Asunción unterlag Argentinien in Córdoba mit 0:1 gegen die "Albirrojos" und geriet bekanntlich in starke Schwierigkeiten auf dem Weg nach Russland.
02:12
Bei der Copa América 2015 in Chile trafen beide Mannschaften gleich zweimal aufeinander. Nach einem 2:2 in der Gruppenphase gewann Argentinien im Halbfinale mit 6:1, von der damaligen Startelf sind heute allerdings nur Nicolás Otamendi und Lionel Messi für Argentinien sowie Iván Piris und Derlis González für Paraguay dabei.
02:06
Auch der argentinische Trainer Paraguays Eduardo Berizzo dreht am Personalkarussell: Iván Piris, Gustavo Gómez, Matías Rojas, Richard Sánchez, Federico Santander und Derlis González starten für Bruno Valdez, Fabián Balbuena, Celso Ortíz, Óscar Cardozo, Hernán Pérez und Cecilio Domínguez.
02:00
Beide Übungsleiter nehmen nach dem enttäuschenden Auftakt zahlreiche Veränderungen vor: Auf argentinischer Seite müssen Renzo Saravia, Guido Rodríguez, Ángel Di María und Sergio Agüero vorerst auf der Bank Platz nehmen. Milton Casco, Roberto Pereyra, Rodrigo de Paul und Lautaro Martínez dürfen von Beginn an ran.
01:51
Zudem gewann Kolumbien im anderen Gruppenspiel bereits mit 1:0 gegen Katar und gestaltete zumindest das Rennen um den zweiten Platz offener. Durch einen heutigen Sieg könnten Argentinien und Paraguay bereits einen großen Schritt Richtung Viertelfinale gehen.
01:46
Zwei Dinge dürfen dem Weltmeister von 1978 und 1986 jedoch Hoffnung machen: Der heutige Gegner Paraguay hatte sich nicht einmal für die Weltmeisterschaft qualifiziert und kam beim Turnierdebüt ebenfalls ins Straucheln - gegen die als Gast eingeladene Mannschaft aus Katar reichte es nur zu einem 2:2, den zwischenzeitlichen 2:0-Vorsprung durch Óscar Cardozo und Derlis González konnten die Asiaten noch ausgleichen.
01:42
Gegen Kolumbien legte das Team vom nach der Weltmeisterschaft zum Cheftrainer ernannten Lionel Scaloni einen uninspirierten Auftritt hin und unterlag verdient mit 0:2. Die eingewechselten Roger Martínez und Duván Zapata erzielten in der zweiten Hälfte die Tore.
01:40
Und wieder machte sich im argentinischen Lager Ernüchterung breit: Nachdem die "Albiceleste" es überhaupt nur mit großer Mühe zur WM 2018 schaffte, in Russland erst durch ein spätes Tor gegen Nigeria die Gruppenphase überstand und im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Frankreich ausschied, ging auch der Start in die Copa América schief.
01:36
Herzlich willkommen zur Copa América an alle Nachtschwärmer! Nach einer Niederlage zum Auftakt steht Argentinien im Duell mit Paraguay bereits unter Zugzwang. Anstoß ist um 02:30 Uhr deutscher Zeit!