Datencenter
17.08.2018 / 20:45
Beendet
n.V.
SV Wehen Wiesbaden
3:2
FC St. Pauli
SV Wehen
St. Pauli
1:01:1
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
10.007
Schiedsrichter
Christian Dingert
35.
2018-08-17T19:20:10Z
103.
2018-08-17T20:54:45Z
105.
2018-08-17T20:57:03Z
51.
2018-08-17T19:54:16Z
109.
2018-08-17T21:04:07Z
42.
2018-08-17T19:28:06Z
58.
2018-08-17T20:02:43Z
88.
2018-08-17T20:31:27Z
90.
2018-08-17T20:36:54Z
94.
2018-08-17T20:44:41Z
102.
2018-08-17T20:53:23Z
115.
2018-08-17T21:09:23Z
69.
2018-08-17T20:14:23Z
70.
2018-08-17T20:14:34Z
100.
2018-08-17T20:51:25Z
110.
2018-08-17T21:13:33Z
46.
2018-08-17T19:48:38Z
75.
2018-08-17T20:18:16Z
79.
2018-08-17T20:23:13Z
98.
2018-08-17T20:49:39Z
1.
2018-08-17T18:45:09Z
45.
2018-08-17T19:33:16Z
46.
2018-08-17T19:48:44Z
90.
2018-08-17T20:37:00Z
91.
2018-08-17T20:41:22Z
105.
2018-08-17T20:57:24Z
106.
2018-08-17T20:59:44Z
120.
2018-08-17T21:17:42Z

Liveticker

120
23:23
Fazit:
Was für ein Pokalfight! Erschöpft aber glücklich sinken die Spieler des SV Wehen Wiesbaden zu Boden. Soeben haben sie den FC St. Pauli mit einem 3:2 in der Verlängerung aus der ersten Runde geworfen. Und dabei gehörte den Hamburgern eigentlich die erste Halbzeit und auch weite Teile des zweiten Abschnittes. Pauli hatte mehr Ballbesitz, machte aber zu wenig draus. Nach einem Standard ging Wehen dann überraschend in Führung, doch nach der Pause folgte der schnelle Ausgleich. In einer packenden Schlussphase hätten beide Mannschaften das Spiel dann noch entscheiden können, es blieb aber beim 1:1. Nach einem fraglichen Elfmeter und einem schnellem 3:1 schien alles entschieden, doch St.Pauli meldete sich doch noch zurück. Bis zum Ende ging es dann noch hoch her, am Ende mauerte sich Wehen dennoch zum nicht unverdienten Sieg.
120
23:17
Spielende
120
23:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
119
23:14
Ein Konter der Gastgeber ist nun nicht mehr möglich, denn Wehen feuert das Leder nur noch aus der eigenen Hälfte. Wer will es ihnen verdenken nach 120 langen Minuten.
117
23:11
Drei Minuten sind noch auf der Uhr und nun gilt es nur noch, die Kugel irgendwie in den Strafraum zu bekommen. Der Lucky Punch ist hier ebenso möglich, wie ein entscheidender letzter Konter.
115
23:09
Dimitrios Diamantakos
Gelbe Karte für Dimitrios Diamantakos (FC St. Pauli)
Diamantakos geht etwas übermotiviert zur Sache und handelt sich eine sehr unnötige Gelbe Karte ein, die den Gastgebern natürlich massig Zeit bringt.
113
23:06
Dass Avevor aus dem Spiel heraus den Treffer erzielt, zeigt die aktuelle Ausrichtung der Hamburger. Es geht nur noch hoch und weit. Lediglich Dudziak sichert hinten noch ab.
109
23:04
Christopher Avevor
Tooor für FC St. Pauli, 3:2 durch Christopher Avevor
Pauli lebt noch! Nach einer Flanke von der halbrechten Seite lauert erneut Neudecker am langen Pfosten. Der Schütze zum 1:1 scheitert dieses Mal an Kolke, doch Avevor steht ebenfalls sträflich frei und versenkt zum 2:3.
108
23:02
Natürlich gibt es für die Gäste nun nur noch eine Richtung, doch auf Seiten der Wiesbadener ist der Adrenalinspiegel wohl am Anschlag. Müde wird da so schnell niemand.
106
22:59
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
22:58
Zwischenfazit:
Wie schon die Schlussphase hat es auch die erste Halbzeit der Verlängerung in sich. Wehen Wiesbaden führt mittlerweile mit 3:1. Nach einem Zweikampf zwischen Andrist und Ziereis gibt Dingert einen umstrittenen Elfmeter, den Schäffler zur Führung nutzt. Selbige baut Schmidt nur zwei Minuten später auf zwei Tore aus. Kann Pauli hier nochmal zurückschlagen?
105
22:57
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
22:57
Niklas Schmidt
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Niklas Schmidt
Ist das die Entscheidung?! Wehen erhöht auf 3:1! Auf der rechten Seite haben die Hausherren zu viel Platz. Die Flanke kommt in die Mitte, wo Brandstetter das Leder gut abschirmt und auf Schmidt ablegt. Der bleibt cool und schiebt zum 3:1 ein.
103
22:54
Manuel Schäffler
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:1 durch Manuel Schäffler
Sei's drum! Manuel Schäffler schnappt sich das Leder und verwandelt ganz sicher in die rechte Ecke. Himmelmann ist zwar da, hat aber keine Chance, diesen Ball zu parieren.
102
22:53
Elfmeter für Wehen! Dingert zeigt auf den Punkt. Nach einem Ballverlust von Sahin rollt der Konter der Gastgeber. Andrist bekommt das Leder in den Lauf und geht ins Duell mit Ziereis. Der Angreifer kommt ins Straucheln und bekommt den Strafstoß. Eine ganz harte Entscheidung. Die Tendenz ging da eher zu einem normalen Zweikampf.
102
22:53
Philipp Ziereis
Gelbe Karte für Philipp Ziereis (FC St. Pauli)
100
22:52
Gute Möglichkeit für die Hausherren! Nach einem langen Ball nimmt Andrist die Kugel gut an und legt herrlich per Hacke ab auf Mrowca, der das Leder direkt nimmt, aber zu unplatziert abschließt.
100
22:51
Alf Mintzel
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Alf Mintzel
100
22:51
Marc Wachs
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Marc Wachs
98
22:50
Noch einmal frischer Wind für die Hamburger Offensive. Für Møller Dæhli, der ein richtig starkes Spiel machte, ist nun Diamantakos mit von der Partie.
98
22:49
Dimitrios Diamantakos
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Dimitrios Diamantakos
98
22:49
Mats Møller Dæhli
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Mats Møller Dæhli
94
22:44
Marvin Knoll
Gelbe Karte für Marvin Knoll (FC St. Pauli)
Nach einem guten Steilpass auf der rechten Seite kommt Schmidt an die Kugel und wird von Knoll rüde abgeräumt. Klarer Fall, da hilft nur Gelb.
91
22:43
Und auf geht's in die nächsten 30 Minuten. Beide Mannschaften sind gerade in der Schlussphase enormes Tempo gegangen. Es bleibt abzuwarten, wer die besseren Reserven hat. Beide Teams haben zumindest einen vierten Wechsel zur Verfügung. Bei Wehen sind daher sogar noch zwei Wechsel möglich.
91
22:41
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
22:39
Zwischenfazit:
Nach 90 Minuten inklusive einer packenden Schlussphase geht es mit einem 1:1 in die Verlängerung. Nach dem schnellen Ausgleich durch St. Pauli im zweiten Durchgang braucht die Partie wieder etwas Anlauf, am Ende überschlugen sich dann aber die Ereignisse. Zwei Mal Veerman auf der einen und Andrist auf der anderen Seite hatten mehr als nur große Chancen auf das wohl entscheidende 2:1. Stets blieben die Schlussmänner die Sieger und so geht es in die Verlängerung.
90
22:37
Ende 2. Halbzeit
90
22:36
Daniel Buballa
Gelbe Karte für Daniel Buballa (FC St. Pauli)
Buballa unterbindet den letzten Konter der Partie und sieht dafür natürlich ebenfalls die Gelbe Karte.
90
22:36
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:35
Was ist den hier los?! Veerman setzt noch einen oben drauf und vergibt eine noch größere Gelegenheit. Toller Pass von Knoll und dann steht der Niederländer erneut frei vor dem Kasten. Der Querpass ist ebenso möglich, wie ein platzierter Abschluss, doch wieder bleibt Kolke der Sieger.
88
22:33
Unglaublich! Andrist vergibt die ganz dicke Gelegenheit zum 2:1. Nach einem Pass von Kyereh verschätzt sich Nehrig und plötzlich steht Andrist ganz frei vor Himmelmann. Und wie zuvor auf der anderen Seite ist der Schlussmann der Sieger dieses Duells.
88
22:31
Sebastian Mrowca
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Auch die dritte Gelbe Karte dieser Partie geht an die Gäste. Mrowca rutscht übermotiviert in den Zweikampf und sieht dafür natürlich Gelb.
86
22:30
Das gibt es doch nicht! Veerman vergibt die Riesenchance zur Vorentscheidung! Nach einem weiten Ball von Neudecker nimmt der Angreifer die Kugel zunächst überragend herunter, verliert dann jedoch die Nerven und platziert das Leder freistehend ganz schlecht. Kolke im Kasten der Gäste bleibt lange stehen und pariert diese große Chance.
83
22:27
Nun ist wieder St. Pauli das Team, dass gefährlicher wirkt. Die Gäste spielen gut nach vorne, finden aber aus dem Spiel heraus weiterhin zu selten die Lücken.
80
22:24
Zehn Minuten sind noch zu gehen und noch machen die Mannschaften keine Anstalten, sich hier in die Verlängerung retten zu wollen. Klar, das große Risiko bleibt aus, doch die Teams suchen doch noch den Weg in die Offensive.
79
22:23
Bernd Nehrig
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Bernd Nehrig
79
22:22
Johannes Flum
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
77
22:21
Wehen ist nun so richtig aufgewacht und dem 2:1 etwas näher. Nach einer Flanke von der rechten Seite verpassen gleich zwei Kiezkicker das Leder und Schmidt hat die Möglichkeit aus 15 Metern. Himmelmann kann den Ball zwar parieren, hat dann aber Glück, dass Schäffler bei dem Abpraller im Abseits steht.
75
22:18
Cenk Şahin
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Cenk Şahin
75
22:18
Waldemar Sobota
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Waldemar Sobota
73
22:17
Wieder Branstetter, wieder kein Treffer! Der Angreifer kommt nach einer Flanke von Schmidt am zweiten Pfosten an die Kugel, muss das Leder aber im Fallen auf das Tor bringen. Zum Leidwesen der heimischen Fans verpasst der Angreifer allerdings auch diese Chance.
70
22:15
Wehen Wiesbaden rüstet in der Offensive nach. Schönfeld und Shipnoski verlassen den Rasen, Schmidt und Kyereh sind neu dabei. Letzterer hatte am Wochenende mit einem tollen Treffer den 3:3-Ausgleich gegen Braunschweig besorgt.
70
22:14
Patrick Schönfeld
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Patrick Schönfeld
70
22:14
Niklas Schmidt
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Niklas Schmidt
69
22:14
Daniel Kyereh
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Daniel Kyereh
69
22:14
Nicklas Shipnoski
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Nicklas Shipnoski
66
22:10
Die Möglichkeiten häufen sich! Møller Dæhli setzt sich nun auf der anderen Seite durch und hebt die Kugel in die Mitte. Dort lauert, wie schon beim 1:1, Neudecker. Der Torschütze trifft das Leder allerdings nicht richtig und vergibt so die Führung.
65
22:08
Fast das 2:1 für die Gäste! Møller Dæhli setzt sich auf der linken Seite gut durch und zieht in die Mitte. Der Schlenzer des Norwegers hat eine tolle Flugbahn, doch Kolke im Kasten der Hessen hat eine noch bessere. Starke Parade des Schlussmannes!
62
22:07
Pauli erhöht das Tempo und spielt nun auch wieder mehr über die Außen. Mit Veerman hat man in der Mitte nun natürlich auch einen richtigen Abnehmer für Flanken, diese jedoch bleiben momentan noch aus.
58
22:02
Stephan Andrist
Gelbe Karte für Stephan Andrist (SV Wehen Wiesbaden)
Der Flügelspieler kommt gegen seinen Gegenspieler deutlich zu spät, als dieser die Kugel längst geklärt hatte. Dingert setzt da sofort ein Zeichen und zückt die Karte.
56
22:02
Die Partie hat sich nun wieder beruhigt und St.Pauli übernimmt wieder das Zepter. Viel spielt sich allerdings abermals im Mittelfeld ab, wo sich beide Teams in Zweikämpfen aufreiben.
53
21:58
Und direkt im Gegenzug muss Brandstetter die erneute Führung erzielen. Shipnoski steckt das Spielgerät toll auf Wachs durch, der die Kugel flach in die Mitte spielt. Dort steht Brandstetter völlig frei, platziert seinen Schuss aber genau auf Torhüter Himmelmann, der sein Glück kaum, den Ball aber sicher fassen kann.
51
21:54
Richard Neudecker
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Richard Neudecker
Da ist der Ausgleich! Die erste Chance der zweiten Halbzeit führt zum schnellen 1:1. Nach einem Eckball verlängert Schönfeld die Kugel mit dem Scheitel unfreiwillig auf den langen Pfosten, wo sich Neudecker frei geschlichen hat und aus kurzer Distanz mit der Innenseite einnetzt.
49
21:51
Für St. Pauli bieten sich durch den Wechsel natürlich andere Möglichkeiten. Veerman ist, anders als Allagui, ein bulliger Stürmer mit gutem Kopfballspiel. Sollte es am Boden wieder nicht zwingend vor das Tor gehen, sind nun auch lange Bälle eine Option.
46
21:50
Weiter geht's! Und zwar mit geändertem Personal. Allagui hat sich von seinem Zusammenprall mit Kolke nicht erholen können und muss ersetzt werden. Seine Position übernimmt nun Henk Veerman. Auf der Gegenseite bleibt die Elf der Gastgeber unverändert.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:48
Henk Veerman
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Henk Veerman
46
21:48
Sami Allagui
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Sami Allagui
45
21:38
Halbzeitfazit:
Markus Kauczinski schaut etwas bedröppelt aus der Wäsche. Der Coach und sein FC St. Pauli liegen beim SV Wehen Wiesbaden mit 0:1 hinten. Eigentlich waren die Hamburger das spielbestimmende Team, allerdings zeigte sich der Spitzenreiter der 2. Bundesliga in der Offensive sehr harmlos und schlug kein Kapital aus dem vielen Ballbesitz. Auf der anderen Seite stand Wiesbaden kompakt und nutzte ein Standard zur Führung. Von den Gästen muss gerade vor diesem Hintergrund im zweiten Abschnitt deutlich mehr kommen, ansonsten ist das Abenteuer DFB-Pokal für St. Pauli schnell beendet.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:31
Das sah schmerzhaft aus! Nach einem langen Ball versucht Allagui mit aller Macht an die Kugel zu kommen, hat aber die Rechnung ohne Kolke gemacht. Der Schlussmann kommt aus seinem Tor, faustet die Kugel weg und räumt dann Allagui im Flug ab. Kein Foul, aber definitiv ein Wirkungstreffer für den Angreifer.
42
21:28
Nicklas Shipnoski
Gelbe Karte für Nicklas Shipnoski (SV Wehen Wiesbaden)
Der Offensivmann räumt seinen Gegenspieler an der Außenlinie unnötig hart ab und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.
38
21:27
So richtig verändert hat sich das Spiel nach der Führung nicht. Pauli zeigt sich wenig geschockt und spielt weiter mit viel Ballbesitz nach vorne. Wiesbaden formiert sich wieder in der Defensive.
35
21:20
Sören Reddemann
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Sören Reddemann
Und wer vorne nicht für Gefahr sorgt, muss hinten besonders aufpassen! Doch weit gefehlt, St. Pauli gerät in Rückstand. Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Reddemann erst per Kopf an die Kugel, sein Versuch bleibt jedoch hängen. St. Pauli bekommt das Leder nicht geklärt und Reddemann zieht aus dem Gewühl einfach mal ab. Das Spielgerät findet tatsächlich den Weg ins Tor und so führt der Underdog hier mit 1:0.
34
21:19
Ein weiteres Zeichen und zwar für die Harmlosigkeit ist allerdings, dass die Schüsse auf das Tor aktuell noch bei Null stehen. Nichtsdestotrotz ist der FC. St.Pauli auch zehn Minuten vor dem Seitenwechsel das überlegende Team.
31
21:18
Auch in Sachen Standards haben die Gäste deutlich mehr von der Partie. Der fünfte Eckball, den die Kiezkicker soeben ausgeführt haben ist ein Zeichen für die Überlegenheit.
27
21:17
Pauli drückt weiter und erarbeitet sich immer wieder Möglichkeiten über die Außen. Die Flanken sind allerdings zu unpräzise.
24
21:10
Man muss den Paulianern aber zugutehalten, dass sie es fussballerisch versuchen. Von langen Bällen sehen die Gäste meist ab. Am Boden ist jedoch weiterhin kein Durchkommen.
21
21:09
20 Minuten sind gespielt und St. Pauli ist hier weiterhin leicht überlegen, ohne dabei aber Gefahr zu entwickeln. Die Hausherren machen das in der Defensive bis dato sehr gut. Wehen steht kompakt und gibt den Hamburgern wenig Raum.
17
21:03
Weil sich die Hausherren nicht klein halten lassen, sondern gut dagegen halten, warten wir weiterhin auf eine echte Torchance. Viel spielt sich derzeit zwischen den beiden Strafräumen ab.
13
20:58
Nach einer Eckballvariante versucht es Knoll nun mal aus der Ferne. Der kraftvolle Linksschuss geht allerdings einen halben Meter am Pfosten vorbei. Kein schlechter, aber aus der Entfernung ein optimistischer Versuch.
10
20:55
Nun geht es mal schnell beim SVWW. Die Hausherren spielen sich flott auf der linken Seite frei, wo Andrist an die Kugel kommt und es mit einem Schlenzer auf die lange Ecke versucht. Der Schuss des Mittelfeldmannes geht allerdings ein Stückchen über den Querbalken.
7
20:53
Auch wenn die Brita-Arena nicht restlos ausverkauft ist, zumindest die Fankurven sind gut gefüllt. Und sowohl die heimischen als auch die mitgereisten Pauli-Fans machen hier schon ordentlich Lärm.
4
20:50
Die ersten Minuten sind gespielt und bislang tasten sich beide Mannschaften noch ab. Pauli hat etwas mehr vom Spiel, ist aber noch zu ungenau, um wirklich Gefahr entwickeln zu können.
1
20:46
Auf geht's! Der Ball rollt, die DFB-Pokal-Saison 2018/19 ist eröffnet! Beide Mannschaften agieren wie gewohnt in gestreiften Jersesy, die Gäste in Weiß und Braun, die Hausherren in Rot-Schwarz.
1
20:45
Spielbeginn
20:38
Die beiden Mannschaften standen sich bislang lediglich vier Mal gegenüber und zwar in den Jahren 2007-2009, als ihn Wehen noch Zweitliga-Fussball zelebriert wurde. Mit zwei Siegen bei einer Niederlage und einem Remis spricht die Statistik hierbei leicht für die Gäste.
20:34
Auf der Gegenseite nehmen die Hamburger lediglich eine Veränderung zum Erfolg gegen Darmstadt vor. Christopher Buchtmann wird geschont, für ihn ist Waldemar Sobota in der Startelf. Ansonsten vertraut das Trainerteam auf die Elf, die in der 2. Bundesliga die Tabellenführung sicherte.
20:31
Die Gastgeber wechseln im Vergleich zum Wochenende gleich auf vier Positionen. Für Lorch und Schwadorf sind Brandstetter und Shipnoski mit dabei, Mockenhaupt und Schönfeld ersetzen Modica und Schmidt, die zunächst auf der Bank Platz nehmen.
20:20
Auf der anderen Seite steht nämlich niemand geringeres als der Tabellenführer der 2. Bundesliga. Natürlich ist die Aussagekraft des Tableaus noch überschaubar, aber die beiden Auftaktsiege der Hamburger schindeten bereits Eindruck. Nach einer mehr als holprigen Vorsaison scheinen sich die Kiezkicker wieder stabilisiert zu haben. Diese starke Form wollen die Mannen von Markus Kauczinski natürlich auch im Pokal weiterführen.
20:14
Für den SV Wehen Wiesbaden läuft die Saison nach gutem Auftakt doch eher schleppend an. Dem 2:1-Erfolg über den VfR Aalen folgten zwei Niederlagen ehe man am Wochenende gegen Braunschweig immerhin ein 3:3 holen konnte. Dass der Last-Minute-Ausgleich die nötigen Emotionen freisetzte, die es auch heute braucht, darauf hofft man bei den Hessen. Denn nur so ist für den Außenseiter die Überraschung möglich.
19:57
Guten Abend und herzlich willkommen zur ersten Runde im DFB-Pokal. In Windeseile geht es auf die neue Bundesliga-Saison zu, doch dieses Wochenende steht im Zeichen des goldenen Kelches. Am heutigen Freitag stehen drei Partien auf dem Programm, unter anderem das Duell zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem FC. St. Pauli. Anstoß ist um 20:45 Uhr!

Nächste Spiele

Bundesliga

TOP Spiele

Champions League

2. Liga Spieltage

TOP Spiele