Datencenter
18.08.2018 / 18:30
Beendet
TuS Erndtebrück
3:5
Hamburger SV
Erndtebrück
Hamburg
1:2
Stadion
Leimbachstadion
Zuschauer
13.588
Schiedsrichter
Robert Kempter
42.
2018-08-18T17:13:52Z
48.
2018-08-18T17:36:55Z
70.
2018-08-18T17:58:56Z
7.
2018-08-18T16:39:03Z
10.
2018-08-18T16:40:44Z
64.
2018-08-18T17:52:12Z
66.
2018-08-18T17:53:32Z
90.
2018-08-18T18:17:59Z
6.
2018-08-18T16:38:03Z
35.
2018-08-18T17:10:11Z
44.
2018-08-18T17:17:57Z
70.
2018-08-18T17:58:48Z
65.
2018-08-18T17:52:32Z
69.
2018-08-18T17:57:45Z
74.
2018-08-18T18:02:57Z
46.
2018-08-18T17:36:25Z
62.
2018-08-18T17:51:00Z
71.
2018-08-18T18:01:57Z
1.
2018-08-18T16:31:20Z
45.
2018-08-18T17:19:00Z
46.
2018-08-18T17:34:50Z
90.
2018-08-18T18:20:53Z

Liveticker

90
20:34
Fazit:
Der HSV entgeht in einem packenden Pokalfight nur knapp einer Blamage und setzt sich mit 5:3 in Siegen durch! Eigentlich schien in der Partie nach einer schnellen 2:0-Führung des Favoriten in den ersten zehn Minuten gar nicht mehr viel drin zu sein, zumal Hamburg in der Folge das Geschehen souverän kontrollierte. Doch zwei schnelle Treffer um die Pause herum stellten den Spielverlauf auf den Kopf und ließen Erndtebrück hoffen. Auch nachdem der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga mit einem Doppelpack den alten Abstand wieder hergestellt hatte kam der Oberligist mit toller Moral zurück, letztlich fehlte dann hinten raus aber ein wenig die Kraft für einen echten Endspurt. Unterm Strich geht das aber auch so in Ordnung, denn die Gäste waren über die gesamte Distanz das bessere Team und bauten den Gegner mit eigenen Fehlern nur unnötig auf. Erndtebrück wird derweil ein tolles Erlebnis zurückbehalten und konnte immerhin drei Tore gegen den Zweitligisten erzielen, was durchaus aller Ehren wert ist. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
90
20:20
Spielende
90
20:20
Der Unparteiische pfeift danach pünktlich ab!
90
20:17
Orel Mangala
Tooor für Hamburger SV, 3:5 durch Orel Mangala
Ist das nun endlich die Entscheidung? Die Defensive des Gastgebers wicht auf, und Mangala hat an der Sechzehnergrenze zu viel Platz und schiebt passgenau in die rechte Ecke ein.
88
20:16
Tatsuya Ito setzt sich für Hamburg links dynamisch durch und will dann in die lange Ecke schlenzen. Doch der Versuch misslingt völlig und geht in die Siegener Innenstadt.
87
20:16
Aber Erndtebrück scheint tatsächlich noch dran zu glauben und rückt vor! Tolle Moral des Fünftligisten und warum nicht? Man hat ja schon drei Tore gegen den HSV erzielt!
85
20:15
Meine Herren Mickel! Der Schlussmann ist erneut weit vorgerückt und wird von einem Fehlpass seiner Vorderleute fast kalt erwischt. Murat-Kaan Yazar hat eigentlich das leere Tor vor sich, aber der Abschluss ist harmlos.
85
20:12
Derweil ist Manfredas Ruzgis in der Hälfte der Hamburger liegen geblieben und muss behandelt werden.
84
20:12
So ist Paul Schünemann in diesen Minuten ein ums andere Mal gefordert und muss einige Bälle abwehren oder klären.
83
20:11
Nur wo sind die Offensivaktionen, die den Gastgeber noch einmal in Richtung Ausgleich spülen könnten? Aktuell agiert man taktisch so als stünde es unentschieden.
81
20:09
Danach wird es gefährlicher: Lewis Holtby bekommt im Strafraum den Ball, aber wird gerade noch so am Abschluss gehindert.
80
20:08
Kann man auch mal mehr draus machen: Douglas Santos hat im linken Strafraum alle Freiheiten, aber legt das Leder trotz vieler Rothosen im Strafraum völlig sinnfrei in den leeren Raum.
79
20:07
Puh! Lasogga ist es dann auch, der in der Mitte zum Kopfball kommt, zielt hier aber ein wenig zu hoch.
78
20:06
Ein Tor würde dem HSV nun sicherlich noch einmal gut tun, ansonsten ist der Gegner einfach zu nahe dran an der Verlängerung. Pierre-Michel Lasogga ist vorne weiterhin unheimlich präsent und holt einen Eckstoß heraus.
77
20:05
Das heißt aber auch: Das Ergebnis ist natürlich schmeichelhaft für die Amateure, aber das ist eben der Pokal!
76
20:05
Kurios übrigens: 19 zu 4 Torschüsse zählt die Statistik zugunsten des Favoriten. Die Effizienz von Erndtebrück ist also überragend.
75
20:04
Nun wird es natürlich auch immer mehr zu einer Kraftfrage für den Oberligisten, der hier ja nun noch einmal aktiver werden muss. Hamburg kontrolliert weiterhin den Ball.
74
20:02
Murat-Kaan Yazar
Einwechslung bei TuS Erndtebrück -> Murat-Kaan Yazar
74
20:02
Taira Tomita
Auswechslung bei TuS Erndtebrück -> Taira Tomita
73
20:02
Was ist das nur für eine tolle Partie? Hamburg führt kurz erneut mit zwei Toren dank Lasogga, aber dann stößt ein Einwechselspieler auf der Gegenseite die Tür zur sensation wieder weit auf! Was hat das Spiel noch mit uns vor?
73
20:01
Jairo
Einwechslung bei Hamburger SV -> Jairo
73
20:01
Khaled Narey
Auswechslung bei Hamburger SV -> Khaled Narey
71
19:58
Till Hilchenbach
Tooor für TuS Erndtebrück, 3:4 durch Till Hilchenbach
Endgültig gibt es in dieser Partie nicht! Und na klar, schon wieder ist es ein Jokertor! Der Freistoß geht auf den linken Pfosten, Ruzgis köpft in die Mitte und am Fünfer steht Hilchenbach dann völlig blank!
70
19:58
Tom Mickel
Gelbe Karte für Tom Mickel (Hamburger SV)
Das ist ja schön blöd! Mickel legt das Torwartspiel sehr offensiv aus, verliert den Ball einige Meter vor der Mittellinie gegen Rösch und weiß sich dann nur per Foul zu helfen.
69
19:58
Nino Saka hat sich auf der Außenbahn müde gelaufen und wird nun ersetzt. Kommt noch ein Schlussspurt des Gastgeber oder war es das nun endgültig?
69
19:57
Till Hilchenbach
Einwechslung bei TuS Erndtebrück -> Till Hilchenbach
69
19:57
Nino Saka
Auswechslung bei TuS Erndtebrück -> Nino Saka
67
19:57
Puh, jetzt heißt es erst einmal durchatmen! Fast untergegangen ist zwischen den Toren ein Wechsel der Hausherren: Manfredas Ruzgis ist nun auf dem Platz.
66
19:53
Pierre-Michel Lasogga
Tooor für Hamburger SV, 2:4 durch Pierre-Michel Lasogga
Das nennt man dann wohl Händchen von Christian Titz! Nach feinem Spielzug ist Orel Mangala links durch, passt quer und in der Mitte steht erneut Lasogga und muss nur noch einschieben.
65
19:52
Manfredas Ruzgis
Einwechslung bei TuS Erndtebrück -> Manfredas Ruzgis
65
19:52
Philipp Böhmer
Auswechslung bei TuS Erndtebrück -> Philipp Böhmer
65
19:52
Pierre-Michel Lasogga
Tooor für Hamburger SV, 2:3 durch Pierre-Michel Lasogga
Gesagt, getan! Genau für diese Szenen ist er gekommen! Stephan Ambrosius serviert die Flanke, Lasogga steht in der Luft und köpft unhaltbar in die rechte Ecke!
63
19:52
Mit Pierre-Michel Lasogga kommt nun ein echter Wühler für den Strafraum, der eventuell mit seiner Körperlichkeit gegen die kompakte Abwehr des Gegners nun die bessere Wahl ist als Leichtfuß Arp.
63
19:51
Pierre-Michel Lasogga
Einwechslung bei Hamburger SV -> Pierre-Michel Lasogga
63
19:50
Jann-Fiete Arp
Auswechslung bei Hamburger SV -> Jann-Fiete Arp
63
19:50
Kurz danach taucht Douglas Santos im Fünfer auf, kann aber nicht kontrolliert abschließen.
63
19:50
Eventuell hätte der Gastgeber den Schwung des Ausgleich mitnehmen sollen, denn es wird im Strafraum nun doch immer brenzliger. Hier muss Paul Schünemann eine Flanke aus der Gefahrenzone fausten.
61
19:49
Nun können sich die Hausherren natürlich wieder mit gutem Gewissen einigeln und auf die Konterchance warten. Momentan kommt man aber eher nicht zu Entlastung.
59
19:47
... Die Hereingabe kommt auf den kurzen Pfosten und wird dort geklärt.
58
19:47
Alexander Mißbach beschwert sich zwar, aber der Defensive räumt auf der linken Seite deutlich seinen Gegenspieler aus dem Weg. Es gibt Freistoß...
58
19:46
Orel Mangala kommt aus 18 Metern zum Abschluss, verzieht aber knapp rechts vorbei.
57
19:46
Tja und plötzlich wird es noch einmal wichtiger, dass der HSV aus der drückenden Überlegenheit in den ersten 40 Minuten nicht mehr gemacht hat. Auf der anderen Seite: Wer konnte diesen Verlauf erahnen?!
55
19:44
Khaled Narey nimmt nun Tempo auf, aber ist gegen alle auf sich allein gestellt. Danach kommt Arp noch zu einem gefährlichen Abschluss, doch Paul Schünemann reißt gegen den zentralen Versuch die Fäuste hoch.
55
19:43
Das liegt auch daran, dass Hamburg aktuell nervös daherkommt. Der Ausgleich hat seine Wirkung auch in den Köpfen nicht verfehlt. Tobias Knost spielt hier einen Ball in den völlig freien Raum.
53
19:42
Insgesamt ist der Zweitligist nun um Ruhe bemüht und behauptet den Ball. Gefährlich wird es aber erst einmal nicht.
51
19:41
Wie reagiert der Favorit? Erndtebrück jedenfalls ist jetzt auch kämpferisch voll da und läuft den Gegner viel früher an.
49
19:40
Au Backe HSV! Das war doch so souverän in Hälfte eins? Und jetzt brennt der Busch. Die Fans sind natürlich voll da und nun scheint vieles möglich.
48
19:36
Niklas Hunold
Tooor für TuS Erndtebrück, 2:2 durch Niklas Hunold
Wahnsinn, was für ein Comeback! Lukas Rösch stellt im Strafraum super seinen Körper rein, schirmt den Ball ab und legt auf seinen Kapitän an der Strafraumgrenze quer. Hunold schiebt souverän links ein, als gäbe es nichts leichteres! Und plötzlich steht es hier 2:2!
47
19:36
Der HSV kommt mit einem Wechsel aus der Kabine. Knost übernimmt für Sakai.
46
19:36
Tobias Knost
Einwechslung bei Hamburger SV -> Tobias Knost
46
19:36
Gōtoku Sakai
Auswechslung bei Hamburger SV -> Gōtoku Sakai
46
19:35
Es geht weiter!
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:22
Halbzeitfazit:
Mit zwei frühen Toren stellte Hamburg die Zeichen auf Sieg und ließ in der Folge kaum mehr etwas anbrennen. Man trat über 45 Minuten unheimlich souverän auf, und kontrollierte die Partie zu jedem Zeitpunkt. Rückblickend verpasste man es allerdings eventuell ein wenig, noch deutlicher auf weitere Treffer zu gehen gegen den Oberligisten, der nicht wirklich konkurrenzfähig schien. Denn kurz vor der Pause schaffte Erndtebrück plötzlich aus dem Nichts den Anschluss, und so lebt die Hoffnung von der Pokalsensation wieder. Dass der Treffer umstritten war, dürfte aktuell kaum jemanden in Siegen interessieren. So muss der HSV weiter konzentriert arbeiten, um nicht noch eine böse Überraschung zu erleben. Bis gleich!
45
19:19
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Die Nachspielzeit verläuft ohne Vorkommnisse und die Mannschaften gehen in die Kabinen.
45
19:18
Jetzt hat es auch noch Lewis Holtby erwischt und der Kapitän muss behandelt werden. Es dürfte aber weitergehen.
44
19:17
Vorausgegangen war übrigens ein klares Foulspiel von Reichert im Mittelfeld. Das war dem unparteiischen entgangen und der Treffer hätte so nicht zählen dürfen.
43
19:13
Tatsuya Yamazaki
Tooor für TuS Erndtebrück, 1:2 durch Tatsuya Yamazaki
Aus dem Nichts fällt der Anschluss! Ein lange Ball aus dem Mittelfeld rutscht irgendwie zum Japaner durch, und der steht dann am langen Pfosten völlig frei und lässt sich diese Chance nicht nehmen!
42
19:12
Der nächste Abschluss gehört dann Ito selbst, der Japaner wird aber geblockt.
39
19:12
Gefährlicher wird es beim folgenden Konter dann schon auf der Gegenseite. Tatsuya Ito flankt auf Khaled Narey, der aber freistehend das Leder nicht voll erwischt. Sonst wäre das wohl der dritte Treffer der Gäste gewesen.
37
19:11
Kurz darauf kann Nino Saka für den Gastgeber abschließen, verzieht aus 18 Metern aber deutlich.
35
19:10
Niklas Hunold
Gelbe Karte für Niklas Hunold (TuS Erndtebrück)
Der Kapitän der Gastgeber geht mit gestrecktem Bein in seinen Gegenspieler und wird zurecht verwarnt.
34
19:06
Dreh- und Angelpunkt des Hamburger Spiels ist immer wieder Lewis Holtby, der hier einmal mehr wunderbar auf Khaled Narey weiterleitet. Der Offensive kann sich dann aber im Strafraum nicht durchsetzen.
33
19:05
Auf dem Spielfeld kann man allerdings bislang kaum mithalten. Das ist ein wenig schade, aber ist vor allem Zeugnis eines HSV, der hier überhaupt nicht gewillt ist, etwas anbrennen zu lassen.
31
19:04
So bietet sich dem ein oder anderen Fan eventuell die Möglichkeit, sich eine der 5,000 vorgebratenen Würsten an den Ständen zu sichern. Erndtebrück kennt Pokal in Siegen und ist bestens vorbereitet, jedenfalls neben dem Rasen.
30
19:03
So plätschert die Partie frei dem Motto "die einen müssen nicht, die anderen können nicht" aktuell ein wenig vor sich hin.
28
19:02
Vielleicht meint es der Gastgeber hier und da mit der Kräfteinteilung auch zu gut. Man agiert abwartend überlässt dem HSV das Spielfeld.
26
18:58
Dem Oberligisten würde man ein wenig mehr Mut wünschen. Jetzt ists im Prinzip ja schon egal und man könnte mehr riskieren. Kaum geschrieben holt der Underdog auch einen Freistoß heraus, im Verlauf entsteht aber keine Gefahr.
25
18:58
Immer wieder verlagert der Zweitligist mit Diagonalbällen wunderbar die Partie. Das sieht sicher und spielfreudig aus, wobei die Gäste hier auch größtenteils machen dürfen.
23
18:53
Aber das alles zeigt, wieviel Spaß die Hamburger aktuell haben und wie wenig man im Prinzip auch vom Underdog gefordert wird.
21
18:53
Und dann wird es auch immer wieder punktuell gefährlich. Hier geht zunächst Gōtoku Sakai rechts bis an die Grundlinie, verpasst mit dem scharfen Zuspiel in die Mitte aber einen Mitspieler. Danach will es Jann-Fiete Arp dann ein wenig zu schön machen und im Strafraum mit der Hacke ablegen. Der Ball landet beim Gegner.
20
18:52
So ist das vom HSV bis hierhin souveräner als mancher Auftritt der Erstligisten heute Nachmittag. Ball und Gegner läuft und man spielt die Geschichte äußerst konzentriert runter.
19
18:51
Momentan macht es ohnehin den Anschein, als wolle der Zweitligist den Gegner nun ein wenig locken. Das kann man sich aufgrund der Spielstandes natürlich ohne Probleme leisten.
17
18:49
Immerhin kommt in der Folge auch der Gastgeber zu einer Szene. Eine Standard fliegt in den Strafraum, die wird aber von den Hanseaten souverän geklärt.
16
18:49
Der HSV hat nicht nur auf der Anzeigetafel die Partie fest im Griff. Mit etwas Glück tankt sich Lewis Holtby in der Zentrale durch, dann agiert der Mittelfeldmann aber ein wenig zu eigensinnig und schließt selbst ab. Ein Abspiel nach außen wäre wohl die bessere Option gewesen.
15
18:46
Ist das schon Frust? Lukas Rösch geht doch mit sehr offener Sohle im Mittelfeld zu Werke und wird zurecht ermahnt. Noch lässt Kempter den Karton aber stecken.
13
18:45
Und dass das jetzt ein echter Stimmungskiller ist, nachdem sich der Gastgeber soviel vorgenommen hatte, ist auch klar.
11
18:44
Zumal der Oberligist aktuell nicht den Eindruck macht, kämpferisch gegenhalten zu können. Ein frühes Gegentor musst du als Underdog zwingend verhindern und das ist Erndtebrück nicht gelungen.
10
18:44
Tja und damit ist die Partie mutmaßlich bereits entschieden. Bei dem Qualitätsunterschied wiegt ein frühes 0:2 bereits schwer.
10
18:40
Jann-Fiete Arp
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch Jann-Fiete Arp
Kurz danach klingelt es erneut! Nach einem kapitalen Bock bedient ist Khaled Narey durch und legt vor Schünemann in der Mitte auf Arp quer, der mit einer Körpertäuschung noch einen Gegenspieler ausstiegen lässt und dann in den leeren Kasten einschiebt.
9
18:39
Hamburg will die Partie früh entscheiden und Lewis Holtby hat gleich die nächste Chance aus kurzer Distanz, legt die Pille aber drüber!
7
18:39
Lewis Holtby
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Lewis Holtby
Der Kapitän übernimmt und verwandelt sicher in die rechte Ecke. Paul Schünemann ahnt die Ecke, ist aber machtlos.
6
18:38
Elfmeter für Hamburg! Danach wird es noch zwingender! Die Gäste kombinieren sich fein in den Sechzehner, wo Taira Tomita seinen Gegenspieler klar umgrätscht. Der Unparteiische zeigt auf den Punkt.
5
18:38
Nach der ersten Ecke des HSV wird es gefährlich! Eine kurze Variante kommt auf Lewis Holtby und dessen Ablage sorgt für Wirbel. Am Ende schiebt Stephan Ambrosius das Leder aber knapp vorbei.
3
18:35
Nebel im Stadion! Einige HSV-Fans brennen Pyro ab und so wird es dunkel. Es kann aber wohl weitergehen.
2
18:34
Die erste Aktion gehört dem Oberligisten! Ein langer Ball geht in Richtung Tom Mickel und der Schlussmann agiert durchaus wackelig und feuert flach in die Mitte. Zum Glück steht keiner der Hausherren bereits, das Ding zurück aufs Tor zu befördern.
1
18:31
Auf gehts!
1
18:31
Spielbeginn
18:09
Wir sind also gespannt, ob auch Erndtebrück den Hamburgern das Leben schwer machen kann. Die Leistung der Partie übernimmt Robert Kempter mit seinen Assistenten Marcel Gasteier sowie Marcel Schütz.
18:04
Und dass der Pokal seine eigenen Gesetze schreibt, das haben schon die Partien um 15:30 gezeigt. Dort warf Ulm den Titelverteidiger Frankfurt raus und Dresden strich gegen den Regionalligisten Rödinghausen die Segel. Zudem setzten sich Leverkusen und Bayern gegen unterklassige Konkurrenz nur knapp mit 1:0 durch.
18:03
Der Favorit wird aber gut beraten sein, die Aufgabe nicht allzu leichtfertig zu nehmen. Zum einen muss man, wie die 0:3-Niederlage bei Holstein Kiel zu Beginn der Saison zeigte, als Team noch ein wenig wachsen. Zum anderen weckt der Pokal wie erwähnt nicht die allerbesten Erinnerungen bei den Fans. Zu oft stolperte man sich in die nächste Runde, oder schied aus. Trainer Christian Titz braucht den Erfolg auch für die Ruhe im Verein. Denn das nervöse Hamburger Umfeld könnte zum Problem werden, sollte man sich nicht gegen einen Oberligisten durchsetzen können.
17:59
Wie immer in der Konstellation David gegen Goliath wird es aber vor allem darauf ankommen, ob der Favorit die Tür für die Amateure auflässt. Der HSV spielt nicht nur faktisch drei Klassen über dem Underdog, sondern bietet eine Startelf auf, in der die meisten Akteure über reichlich Erstligaerfahrung verfügen. Die zweite Spielklasse soll natürlich nur eine Durchgangsstation für die Nordlicher sein. Für die nächste Saison plant man fest mit dem direkten Wiederaufstieg.
17:54
Zudem ist der Pokal kein unbekanntes Pflaster in Erndtebrück, die für dieses Highlight in ein größeres Stadion im benachbarten Siegen umziehen. In den letzten vier Jahren war man dreimal dabei, scheiterte aber jeweils. Das soll sich gegen den Bundesliga-Absteiger ändern. TuS-Coach Ivan Markow, der erst vor kurzem das Zepter von Vorgänger Florian Schnorrenberg übernahm, ist jedenfalls überzeugt, dass es "in jeder Partie eine Chance gibt".
17:50
Sportlich musste der TuS in der letzten Saison den Abstieg aus der Regionalliga verkraften und auch heuer ist man schwach gestartet und verlor das erste Spiel in der Oberliga. Trotzdem geht der Underdog selbstbewusst ins Duell mit dem HSV, zumal Gegner nicht gerade ein Pokalschreck ist. Die Hanseaten scheiterten in den letzten sechs Jahren gleich dreimal in Runde eins.
17:44
Wie so oft in der ersten Runde des Pokals müssen wir erst einmal ein wenig Aufklärung in Sachen Hausherren betreiben. Denn der TuS Erndtebrück wird sicherlich den wenigsten wirklich ein Begriff sein. Die Nordrhein-Westfalen sind im Regierungsbezirk Arnsberg beheimatet. Erndtebrück liegt ein paar Kilometer östlich von Siegen und die Kleinstadt zählt knapp über 7000 Einwohner.
17:36
Hallo und herzlich willkommen zur ersten DFB-Pokal-Hauptrunde. Ab 18:30 tritt Hamburg in Erndtebrück an!

Nächste Spiele

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League