Datencenter

Liveticker

120'
20:46
Fazit:
Eintracht Braunschweig steht in der 2. Runde des DFB-Pokals, schlägt Hertha BSC im Elfmeterschießen mit 6:5. Beide Mannschaften boten ein wahres Spektakel, worauf nach 45 Minuten überhaupt nichts hingedeutet hatte. Bis dahin nämlich hatte der Bundesligist alles unter Kontrolle, führte mit zwei Toren. Doch der Zweitligist wusste sich zu steigern, zeigte Mut und schaffte den Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein klassischer Pokalabend mit Emotionen und Atmosphäre auf den Rängen. Vor 14.126 Zuschauern steckten beide Mannschaften auch in der Verlängerung nicht zurück, sorgten für weitere vier Tore. Es musste tatsächlich bis zur letzten Minute mit allem gerechnet werden, wie die Löwen durch ihren späten Ausgleich zum 4:4 bewiesen. So kulminierte die Angelegenheit im Elfmeterschießen, in dem die Berliner zwei, die Niedersachsen aber nur einen Schuss nicht im Tor unterbrachten.
120'
20:45
Spielende
120'
20:45
Bryan Henning
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
Henning wuchtet seinen Rechtsschuss halbhoch und wenig platziert links ins Tor. Doch da Oliver Christensen auf die andere Seite unterwegs ist, bricht im Eintracht-Stadion ein Jubelsturm los.
120'
20:44
Marc Oliver Kempf
Elfmeter verschossen Hertha BSC: Marc Oliver Kempf
Mit dem linken Fuß schießt Kempf den Ball am linken Torwinkel vorbei.
120'
20:43
Robin Krauße
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
120'
20:43
Ivan Šunjić
Elfmeter verwandelt Hertha BSC: Ivan Šunjić
120'
20:42
Brian Behrendt
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Brian Behrendt
120'
20:41
Chidera Ejuke
Elfmeter verwandelt Hertha BSC: Chidera Ejuke
120'
20:41
Anton Donkor
Elfmeter verschossen Eintracht Braunschweig: Anton Donkor
120'
20:40
Stevan Jovetić
Elfmeter verwandelt Hertha BSC: Stevan Jovetić
120'
20:40
Jannis Nikolaou
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Jannis Nikolaou
120'
20:39
Marvin Plattenhardt
Elfmeter verschossen Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
120'
20:38
Jan-Hendrik Marx
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Jan-Hendrik Marx
120'
20:37
Jonjoe Kenny
Elfmeter verwandelt Hertha BSC: Jonjoe Kenny
120'
20:37
Immanuël Pherai
Elfmeter verwandelt Eintracht Braunschweig: Immanuël Pherai
120'
20:36
Vladimír Darida
Elfmeter verwandelt Hertha BSC: Vladimír Darida
120'
20:36
Elfmeterschießen
120'
20:35
Zwischenfazit:
Welch ein Spektakel! 2:2 nach 90, 4:4 nach 120 Minuten – was will der Fußballfan mehr! Gerade auch in der Verlängerung steckten beide Mannschaften nicht zurück, sorgten weiter für Tore satt. Und als die Hertha für eine abermalige Wendung gesorgt hatte, schien die Sache zugunsten des Bundesligisten entschieden. Doch kurz vor Schluss schlug die Eintracht tatsächlich noch einmal zurück. Als Krönung gibt es nun das Elfmeterschießen.
120'
20:32
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
120'
20:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
118'
20:28
Bryan Henning
Tooor für Eintracht Braunschweig, 4:4 durch Bryan Henning
Unglaublich, was ist denn hier los! Noch einmal schieben die Löwen an, kommen über links. Anton Donkor spielt den Ball zur Mitte. Clever lässt Immanuël Pherai die Kugel durch, die bei Bryan Henning landet. Dieser legt sich das Ding noch einmal vor, zieht dann aus etwa 15 Metern mit dem rechten Fuß ab - und trifft ins linke Eck.
117'
20:28
Hertha hat nun natürlich alle Zeit. Und jetzt versorgen sich die Hauptstädter auch mal mit Entlastung, zeigen sich in der gegnerischen Hälfte, wirken dabei aber wenig zielstrebig. Immerhin eine Ecke springt raus, die weitere Sekunden bringt.
115'
20:25
Deyovaisio Zeefuik
Einwechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
115'
20:25
Dodi Lukébakio
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukébakio
114'
20:25
Es gibt weitere Ecken für die Löwen. Immer wieder eilt der starke Immanuël Pherai hinaus. Und gerade auch bei hohen Bällen wirkt Oliver Christensen im Berliner Tor heute nicht sicher. Klare Torabschlüsse bleiben jetzt aber aus.
112'
20:23
Braunschweig lässt nichts unversucht, erarbeitet sich jetzt eine Ecke. Diese zieht allerdings keine Gefahr nach sich.
110'
20:22
In diesem Spiel müssen wahrlich wir mit Allem rechnen. Warum also sollte die Eintracht nicht noch einmal zurückschlagen? Genug Zeit ist schließlich noch.
108'
20:19
Ivan Šunjić
Gelbe Karte für Ivan Šunjić (Hertha BSC)
Wegen eines taktischen Fouls an Lion Lauberbach sieht Ivan Šunjić Gelb.
106'
20:16
Dodi Lukébakio
Tooor für Hertha BSC, 3:4 durch Dodi Lukébakio
Nicht zu glauben - erneut solch ein Blitzstart. Diesmal schlagen die Gäste zu. Einen langen Aufbaupass von Brian Behrendt fängt Jonjoe Kenny ab. Die Berliner schalten gleich um. Dodi Lukébakio ist in der Entstehung mit beteiligt, bekommt den Ball von Stevan Jovetić zurück und behält rechts in der Box die Nerven, hebt das Ding mit dem rechten Fuß über Jasmin Fejzić hinweg. Behrendt grätscht auf der Linie, will retten, kommt aber zu spät.
106'
20:16
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105'
20:16
Zwischenfazit:
Nach der einseitigen ersten Hälfte – lang, lang ist es her – hat sich diese Partie zu einem echten Pokalkampf entwickelt. Beide Mannschaften spielen auch in der Verlängerung nach vorn, wollen die Begegnung zu ihren Gunsten entscheiden. So ist hier nach wie vor alles offen.
105'
20:14
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105'
20:14
Auch jetzt lässt sich die Eintracht nicht schrecken. Die Löwen suchen schon wieder den Weg nach vorn, kommen durch Lion Lauberbach zum Abschluss und erarbeiten sich eine Ecke. Diese aber bringt danach nichts ein.
105'
20:12
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
103'
20:10
Lucas Tousart
Tooor für Hertha BSC, 3:3 durch Lucas Tousart
Mittels Kurzpassspiel gelangt der Ball über Vladimír Darida in ziemlich zentraler Position zu Lucas Tousart. Aus etwa 19 Metern zieht der einfach mal mit dem rechten Fuß ab. Mutig wirft sich Michael Schultz in den Schuss, fälscht damit aber unglücklich und unhaltbar für Jasmin Fejzić ins rechte Eck ab.
102'
20:10
Weiterhin suchen die Niedersachsen den Weg nach vorn. Nach einem Einwurf auf der linken Seite setzt sich der gerade eingewechselte Robin Krauße gleich in Szene. Der Distanzschuss aus leicht nach links versetzter Position rutscht ihm aber gewaltig über den rechten Spann.
100'
20:08
Robin Krauße
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
100'
20:08
Keita Endo
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
99'
20:07
Das muss der Ausgleich sein! Jetzt schafft es die Alte Dame endlich mal in den Sechzehner. Chidera Ejuke spielt auf links Stevan Jovetić an. Dieser bringt den Ball einfach mal flach zur Mitte. Am Torraum taucht Vladimír Darida auf, hat einen Verteidiger im Nacken und bringt die Kugel aus gut fünf Metern nicht im Tor unter.
97'
20:05
Ballbesitz haben die Berliner ohne Frage, wissen damit aktuell aber wenig anzufangen. Eine Torannäherung gibt es in der Verlängerung noch nicht für den Bundesligisten.
95'
20:04
Braunschweig zieht sich jetzt nicht zurück. Die Männer von Michael Schiele wollen weiter aktiv mitgestalten und sich eben nicht hinten reindrängen lassen.
93'
20:02
Somit hat der Außenseiter die Partie komplett gedreht. Danach hatte es noch in der ersten Hälfte nicht ausgesehen. Doch jetzt haben die Löwen alle Trümpfe in der Hand. Wie konnte die Hertha das geschehen lassen?
91'
19:58
Immanuël Pherai
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:2 durch Immanuël Pherai
Welch ein großartiger Konter des Zweitligisten! Nach einer Balleroberung behauptet sich Immanuël Pherai stark, leitet trotz Bedrängnis den Konter ein und schickt über halblinks Lion Lauberbach steil. Dieser schüttelt Marc Oliver Kempf ab, stürmt in den Strafraum und legt den Ball quer. Inzwischen ist Pherai in Position gesprintet und muss mit dem rechten Fuß aus etwa elf Metern nur noch einschieben.
91'
19:57
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90'
19:56
Zwischenfazit:
Hertha BSC bringt die Pausenführung tatsächlich nicht über die Zeit. Zwei Tore lag der Bundesligist vorn, befand sich auf einem guten Weg, dominierte das Geschehen. Doch Eintracht Braunschweig steigerte sich – auch dank personeller Veränderungen. Der Zweitliga-Aufsteiger belohnte sich für den nun deutlich größeren Mut und erarbeitete sich den Ausgleich, der nun dafür sorgt, dass dieses Pokalspiel verlängert wird.
90'
19:53
Ende 2. Halbzeit
90'
19:53
Die Eintracht startet einen schnellen Gegenangriff. Jan-Hendrik Marx schließt diesen aus halbrechter Position ab. Bei dem Rechtsschuss zeigt sich Oliver Christensen abermals unsicher, macht den Ball erst im zweiten Zupacken fest.
90'
19:52
Chidera Ejuke holt gegen Bryan Henning eine Ecke raus, die es nicht geben dürfte. Der Braunschweiger moniert, wird aber nicht erhört. Die Hereingabe von Marvin Plattenhardt fängt Jasmin Fejzić dann aber ab.
90'
19:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88'
19:49
Dann taucht Stevan Jovetić nach einem langen Ball von Dedryck Boyata ganz allein im Strafraum auf und schießt mit dem rechten Fuß ein. Doch der erste Verdacht bestätigt sich. Der Montenegriner steht klar im Abseits, dafür braucht es keine Videoschiedsrichter, die es in der ersten Pokalrunde ohnehin nicht gibt.
86'
19:47
Nach einem Zweikampf mit Fabio Kaufmann geht Marvin Plattenhardt zu Boden, hat sich wehgetan. Die Partie muss kurz unterbrochen werden. Dann rappelt sich der Hertha-Kapitän wieder auf, nimmt noch einen tiefen Schluck und weiter geht's!
85'
19:46
Vor 14.126 Zuschauern im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße steuern wir auf eine Verlängerung zu. So richtig mag jetzt keiner mehr etwas riskieren.
84'
19:44
Nach einem Querpass von Bryan Henning feuert Jan-Hendrik Marx aus halbrechter Position. Der Rechtsschuss aus der Distanz verrutscht dem 27-Jährigen etwas, weshalb Oliver Christensen nicht eingreifen muss.
82'
19:42
Stevan Jovetić
Einwechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
82'
19:42
Davie Selke
Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
82'
19:42
Bryan Henning
Gelbe Karte für Bryan Henning (Eintracht Braunschweig)
Mit einem überaus hartnäckigen taktischen Trikothalten gegen Lucas Tousart verdient sich Bryan Henning die Gelbe Karte redlich.
79'
19:41
In dieser Phase versucht die Alte Dame, mal etwas Ruhe reinzubringen, um die Kontrolle wiederzuerlangen. So verschaffen sich die Gäste mehr Sicherheit, zeigen sich verstärkt in der gegnerischen Hälfte und bremsen den Zweitligisten etwas ein.
77'
19:39
Jetzt tut sich endlich mal wieder etwas beim Bundesligisten. Der gerade eingewechselte Chidera Ejuke tanzt sich in halbrechter Position durch, kommt zum Rechtsschuss. Jasmin Fejzić ist gerade noch rechtzeitig unten und kratzt den Ball aus dem langen Eck.
76'
19:37
Nach der Großchance für Dedryck Boyata nach knapp einer Stunde tut sich bei den Herthanern nach vorn gar nichts mehr. Da gibt es kaum noch einen Torschuss. Allmählich ist festzustellen, dass sich die Eintracht den Ausgleich so langsam verdient.
75'
19:35
Mehr als ein paar Regentropfen sind es nicht gewesen. Erfrischung jedenfalls bieten die nicht. Einem heißen Pokalfight steht also gar nichts entgegen.
73'
19:33
Chidera Ejuke
Einwechslung bei Hertha BSC: Chidera Ejuke
73'
19:33
Myziane Maolida
Auswechslung bei Hertha BSC: Myziane Maolida
72'
19:32
Vladimír Darida
Einwechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
72'
19:32
Suat Serdar
Auswechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
71'
19:31
Inzwischen regnet es in Braunschweig. Jetzt dürfte das noch ein richtiger Pokalkampf werden. Und endlich sind auch die Zuschauer an der Hamburger Straße richtig erwacht und machen ordentlich Alarm. Hier geht was für den Zweitligisten!
69'
19:29
Lucas Tousart
Gelbe Karte für Lucas Tousart (Hertha BSC)
Im Mittelkreis geht Lucas Tousart von hinten gegen Immanuël Pherai zu Werke und verdient sich für dieses Foul die Gelbe Karte.
66'
19:26
Lion Lauberbach
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:2 durch Lion Lauberbach
Nach einer Balleroberung von Jannis Nikolaou stehen die Herthaner hinten völlig unsortiert. Der Eintracht bietet sich auf rechts eine Menge Platz. Das erkennt Immanuël Pherai und spielt genau dorthin. Keita Endo schickt Jan-Hendrik Marx ins Tempo. Der gelangt in den Sechzehner, spielt flach in die Mitte. Lion Lauberbach wirft sich in die Hereingabe und befördert den Ball mit dem linken Fuß aus etwa acht Metern unten ins rechte Eck.
64'
19:24
Lucas Tousart
Einwechslung bei Hertha BSC: Lucas Tousart
64'
19:24
Kevin-Prince Boateng
Auswechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
63'
19:23
Brian Behrendt
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Brian Behrendt
Um den Foulelfmeter kümmert sich Brian Behrendt. Mit dem rechten Fuß wuchtet der Innenverteidiger den Ball ins linke Eck. Oliver Christensen riecht zwar den Braten, ist aber ohne Abwehrchance.
62'
19:22
Elfmeter für Braunschweig! Von der linken Seite spielt Anton Donkor im Sechzehner Immanuël Pherai an. Dieser schlägt einen Haken, wird dann am Standbein von Dedryck Boyata getroffen und geht zu Boden. Der Strafstoßpfiff ertönt.
61'
19:21
Lion Lauberbach
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
61'
19:20
Luc Ihorst
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
59'
19:20
Von der rechten Seite tritt Marvin Plattenhardt eine Freistoß mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Am Torraum taucht Dedryck Boyata vollkommen frei auf, verlängert per Kopf. Mit einem Reflex und dem rechten Fuß wehrt Jasmin Fejzić den Ball ab.
57'
19:19
Braunschweig hat die Hoffnung nicht aufgegeben. Vielleicht wird das doch noch ein einigermaßen emotionales Pokalspiel - was es bisher nicht ist. Dafür aber bräuchte es zumindest einen Anschlusstreffer der Eintracht.
55'
19:16
Pherai an den Pfosten! Nach einem Einwurf von Keita Endo auf der linken Seite, stellt sich Ivan Šunjić nicht clever an. Im Strafraum entwischt Immanuël Pherai. Aus ganz spitzem Winkel trifft dieser den kurzen Pfosten. Die Kugel braust durch den Torraum und findet dort keinen Abnehmer.
53'
19:13
Dodi Lukébakio
Gelbe Karte für Dodi Lukébakio (Hertha BSC)
Dodi Lukébakio arbeitet mit nach hinten, greift gegen Anton Donkor allerdings zum Foul und kassiert dafür die erste Gelbe Karte für einen Berliner.
50'
19:12
Aus der zweiten Reihe sucht Braunschweigs Immanuël Pherai den Abschluss. Der Rechtsschuss aus halblinker Position rauscht links am Gehäuse von Oliver Christensen vorbei.
49'
19:11
Links im Sechzehner behauptet sich Suat Serdar, spielt dann zurück zur Strafraumgrenze. In leicht nach links versetzter Position schießt Kevin-Prince Boateng direkt, setzt seinen Rechtsschuss aber deutlich links an der Kiste vorbei.
48'
19:09
Danach ergreifen die Gäste wieder die Initiative. Im Braunschweiger Strafraum sind sich Jasmin Fejzić und Brian Behrendt nicht einig. Beinahe profitiert Myziane Maolida davon, doch Behrendt bereinigt die Situation.
47'
19:08
Immanuël Pherai tritt von der linken Seite einen Freistoß mit dem rechten Fuß. Den muss Oliver Christensen sicher fangen, lässt den Ball aber fallen. Welch ein Fehler und Schreckmoment! Doch dann ertönt der Abseitspfiff, der vermutlich Anton Donkor oder Luc Ihorst betrifft.
46'
19:05
Ohne personelle Veränderungen schickt Sandro Schwarz seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46'
19:05
Jan-Hendrik Marx
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan-Hendrik Marx
46'
19:04
Danilo Wiebe
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
46'
19:04
Anton Donkor
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anton Donkor
46'
19:04
Niko Kijewski
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
46'
19:04
Michael Schultz
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Michael Schultz
46'
19:04
Saulo Decarli
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Saulo Decarli
46'
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
18:52
Halbzeitfazit:
Keine Überraschung liegt an der Hamburger Straße in der Luft. Eintracht Braunschweig sieht sich zur Pause gegen Hertha BSC einem 0:2 gegenüber. Allerdings hätte die Partie sehr wohl einen anderen Verlauf nehmen können, hätte Immanuël Pherai den Zweitligisten in der 5. Minute in Führung gebracht. Darüber hinaus ging der Bundesligist die Aufgabe seriös und konzentriert an – unterstützt durch das frühe 0:1 (10.). Im weiteren Verlauf jedoch ließen die Herthaner einiges an Chancen liegen, hätten schon längst für klare Verhältnisse sorgen können. So schöpften die Hausherren zwischenzeitlich neuen Mut, spielten phasenweise ganz ordentlich mit. An Durchschlagskraft fehlte es den Niedersachsen, weder quantitativ (7:16 Torschüsse) noch qualitativ hielt der Außenseiter dem Favoriten genug entgegen. Und mit dem 0:2 kurz vor der Pause scheinen die Weichen nun bereits gestellt.
45'
18:49
Ende 1. Halbzeit
45'
18:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
18:49
Braunschweig reagiert postwendend. Luc Ihorst kommt in aussichtsreicher Position zum Schuss, zielt mit dem rechten Fuß nur ganz knapp über die Kiste.
42'
18:45
Myziane Maolida
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Myziane Maolida
Auf der rechten Seite nimmt es Dodi Lukébakio zunächst mit Niko Kijewski auf, ist von diesem nicht zu halten und bewegt sich in den Sechzehner. Dort kann auch Saulo Decarli nichts ausrichten. Lukébakio spielt im Torraum quer. Am zweiten Pfosten lauert Myziane Maolida und hat keine Mühe, den Ball aus kurzer Distanz mit dem linken Fuß über die Linie zu befördern.
40'
18:42
Jannis Nikolaou
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Nach einem Foul von Jannis Nikolaou an Suat Serdar greift Schiedsrichter Tobias Stieler erstmals zum gelben Karton. Als Geschenk zu seinem 29. Geburtstag wird das der Deutsch-Grieche sicherlich nicht verstehen. Trotzdem herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle!
38'
18:42
Richtig brenzlig wird es dann wieder nur auf der anderen Seite. Einmal mehr hat Marvin Plattenhardt auf links viel Platz, schafft es bis zur Grundlinie und bedient dann den nachrückenden Myziane Maolida. Dessen Rechtsschuss rutscht Jasmin Fejzić fast durch. Der Torwart muss sich schnell drehen und greift sich das Ding Zentimeter vor der Linie.
36'
18:41
Einen zu kurz abgewehrten Ball nimmt Jannis Nikolaou nahezu mittig an der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß. Das Geschoss streicht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
34'
18:40
Insgesamt hat Hertha durchaus gute Chancen, nutzt diese aber zuletzt nicht. So hält der Zweitligist das Geschehen derzeit recht offen. Die Eintracht findet immer wieder den Weg an den Strafraum. Richtig gefährlich wird man dabei nicht.
32'
18:38
Nun finden die Braunschweiger Luc Ihorst halblinks in der Box. Doch Dedryck Boyata klärt routiniert, tut sich dabei allerdings weh. Der Belgier lässt sich am Spielfeldrand kurz behandeln, kehrt dann aber zurück.
30'
18:35
Jetzt findet eine Flanke von der rechten Seite, getreten von Jonjoe Kenny, aufs Haupt von Davie Selke. Unter Bedrängnis setzt der Angreifer seinen Kopfball rechts am Kasten von Jasmin Fejzić vorbei.
28'
18:33
Chance aufs 0:2! Halblinks im Sechzehner spielen die Berliner Myziane Maolida frei. Dieser hat eigentlich die Ruhe, wartet aber wohl einen Moment zu lange. Jasmin Fejzić wirft sich ihm entgegen und blockt den Schuss ab. Per Seitfallzieher darf Maolida nacharbeiten. Dann bekommt Davie Selke mittig am Torraum die Chance. Der Ball aber ist schwer zu nehmen und fliegt über die Querlatte.
25'
18:28
Insgesamt spielt Braunschweig derzeit wieder besser mit. Ein paar Spielanteile also fallen für die Jungs von Michael Schiele ab. Den Schock des Gegentreffers hat man inzwischen verdaut.
23'
18:27
Dann geht es wieder in die Andere Richtung. Aus der zweiten Reihe zieht Dodi Lukébakio ab. Mit diesem Linksschuss hat auch Eintracht-Keeper Jasmin Fejzić keinerlei Probleme.
21'
18:26
Erneut werden die Gastgeber im Sechzehner vorstellig - diesmal mit Bryan Henning. Der Mittelfeldspieler findet mit seinem Linksschuss den Weg aufs Tor, kann Oliver Christensen allerdings nicht überwinden.
20'
18:25
Erst jetzt tut sich mal wieder etwas bei der Eintracht. Luc Ihorst gelangt über links sogar in den Strafraum, sieht sich dort Jonjoe Kenny gegenüber. Der Stürmer kommt in der Tat zum Abschluss, doch der Winkel gestaltet sich spitz. So landet der Ball am Außennetz.
19'
18:22
Braunschweig muss erst Mittel und Wege finden, um die aktuell sehr abgezockt auftretenden Gäste ärgern zu können. Dafür braucht es Mut. Doch der ist dem Zweitligisten für den Moment verlorengegangen.
17'
18:21
Seit dem Führungstor spielen nur noch die Berliner, erarbeiten sich überdies regelmäßig Ecken. Jetzt bringen zwei davon nichts Nennenswertes ein. Doch die Herthaner treibt ja nichts, der Grundstein ist gelegt.
15'
18:20
Jetzt steckt Myziane Maolida den Ball halblinks in den Sechzehner zu Dodi Lukébakio durch. Dieser kommt mit seinem Linksschuss nicht an Jasmin Fejzić vorbei, weil der den Winkel geschickt verkürzt.
13'
18:19
Von der rechten Seite flankt Jonjoe Kenny, findet den Schädel von Myziane Maolida. Dessen Kopfball gerät nicht platziert genug und wird von Jasmin Fejzić sicher gehalten.
12'
18:17
Natürlich verschafft der Treffer den Herthanern Rückenwind. Die Jungs von Sandro Schwarz spielen weiter nach vorn. Marvin Plattenhardt tritt zum Freistoß aus leicht nach links versetzter Position an, setzt seinen Rechtsschuss knapp über die Querlatte.
10'
18:12
Davie Selke
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Davie Selke
Dann werden die Gäste erstmals über mehrere Stationen konstruktiv. Suat Serdar spielt links raus zu Marvin Plattenhardt. Dieser hat Platz und Zeit für die Flanke. Im Torraum auf Höhe des ersten Pfostens schraubt sich Davie Selke in die Höhe, behauptet sich im Luftduell gegen Saulo Decarli und köpft aus etwa vier Metern ein.
8'
18:12
Doch der Zweitliga-Aufsteiger schöpft Mut aus der Szene, unternimmt erneut etwas nach vorn. Nochmals erarbeiten sich die Hausherren einen Eckstoß. In dessen Folge kommt Immanuël Pherai aus der zweiten Reihe zum Rechtsschuss, zielt aber rechts an der Kiste vorbei.
6'
18:11
So bietet sich der Eintracht gleich noch die erste Ecke dieser Begegnung. Daraus jedoch entsteht keinerlei Gefahr.
5'
18:11
Erste Großchance! Nur wenig später schlägt Brian Behrendt den Ball lang nach vorn, findet im Zentrum Immanuël Pherai, der urplötzlich im Sechzehner auftaucht, dort rechts um Keeper Oliver Christensen herumkurvt. Im allerletzten Moment wirft sich Dedryck Boyata in dessen Rechtschuss und rettet für Hertha.
5'
18:09
Dann gelangen die Gäste erstmals in den Sechzehner. In zentraler Position wurstelt sich Dodi Lukébakio durch, hat dann noch den Blick für den Mitspieler und bedient Myziane Maolida. Halblinks in der Box setzt der seinen Rechtsschuss zu hoch an.
4'
18:07
Und so spielt sich das Geschehen überwiegend rund um die Mittellinie ab. Hertha sucht vergeblich nach Lücken, die Eintracht gerät noch nicht in die genwünschten Umschaltsituationen.
3'
18:06
Hertha zeigt fürs Erste das größere Interesse am Ball, tastet sich dabei aber nur äußerst behäbig nach vorn und trifft dann schnell auf giftige Braunschweiger, die im Zweikampf Akzente setzen möchten.
1'
18:03
Spielbeginn
17:57
Zum sechsten Mal stehen sich beide Klubs im Pokal gegenüber. Vier der bisherigen Partien gingen an Braunschweig – so auch die letzte in der 1. Runde der Saison 2020/2021. Damals gab es im Eintracht-Stadion ein 5:4-Spektakel. Die Berliner holten ihren einzigen Sieg im Jahr 2018, gewannen damals an dieser Stelle mit 2:1.
17:53
Letzteres gilt allerdings auch für die Hertha. Wie gern würde man mal ein Finale im heimischen Olympiastadion spielen. Den Profis blieb das bisher verwehrt. Vorgemacht haben ihnen das die Amateure des Vereins (zweite Mannschaft) 1993. Als das Endspiel noch nicht in der deutschen Hauptstadt ausgetragen wurde, da holte Hertha sogar zwei Mal den Pokal (1977, 1979). Als Halbfinalist 2016 war man immerhin nochmals ziemlich nah dran, verlor dann aber gegen Borussia Dortmund mit 0:3. In der vergangenen Pokalsaison scheiterten die Herthaner im Achtelfinale am Lokalrivalen Union. Der Vollständigkeit halber: In 13 Fällen schied die Alte Dame in der 1. Runde aus.
17:52
Vielleicht gibt es ja ausgerechnet heute ein positives Erfolgserlebnis für die Eintracht. Eine gewisse Pokalkompetenz bringt der Verein schließlich mit. Braunschweig erreichte immerhin zwei Mal das Halbfinale, verlor dort aber 1981 gegen Kaiserslautern (2:3) und 1990 gegen Werder Bremen (0:2). In den vergangenen fünf Jahren lief nicht viel zusammen. Mit einer Ausnahme ging man immer in der 1. Runde raus. Bereits rekordverdächtige 25 Mal verlor der BTSV insgesamt gleich die Auftaktpartie im DFB-Pokal. Im Scheitern ist der Klub also sehr geübt.
17:41
Ob die Alte Dame gleich heute den Saisonstart erwischt? In der ersten Pokalrunde besitzen ja insbesondere die Zweitligisten einen Vorteil, denn die haben bereits zwei Partien auf dem Buckel. Für Braunschweig jedoch gilt das nur bedingt. Dem Aufsteiger ging der Auftakt in Liga 2 gehörig daneben. Zwei Spiele, zwei Niederlagen, kein einziges Tor – die Niedersachsen haben noch überhaupt nicht in die Spur gefunden und sind Tabellenvorletzter.
17:19
Zwei Pflichtspiele hat die Eintracht bereits hinter sich. Im Vergleich zur letzten Partie nimmt Trainer Michael Schiele fünf Veränderungen vor. Im Tor darf Jasmin Fejzić nach überstandener Corona-Infektion stehen, Ron-Thorben Hoffmann räumt seinen Platz zwischen den Pfosten und sucht sich eine Sitzgelegenheit auf der Bank. Dort finden sich auch Philipp Strompf, Jan-Hendrik Marx, Robin Krauße und Lion Lauberbach wieder. Deren Plätze in Braunschweigs Startelf gehen an Bryan Henning, Keita Endo, Danilo Wiebe und Luc Ihorst. In Herthas Anfangsformation finden sich im ersten Pflichtspiel der neuen Saison drei Neuzugänge – der Ex-Schalker Jonjoe Kenny (Everton), Ivan Šunjić (Leihgabe aus Birmingham) und Dodi Lukébakio (Rückkehrer aus Wolfsburg). Hinzu kommen auf der Bank die Neuverpflichtungen Chidera Ejuke (ausgeliehen von ZSKA Moskau), Deyovaisio Zeefuik (Rückkehrer aus Blackburn) und Krzysztof Piątek (zurück aus Florenz). Neu ist natürlich auch der Trainer Sandro Schwarz.
17:03
Herzlich willkommen zum DFB-Pokal! Zu den 32 Partien der 1. Runde gehört unter anderem die Begegnung zwischen Eintracht Braunschweig und Hertha BSC. Ab 18:01 Uhr soll an der Hamburger Straße der Ball rollen.