Datencenter
Gruppe A
20.06.2021 / 18:00 Uhr
Beendet
Schweiz
3:1
Türkei
Schweiz
2:0
Türkei
Stadion
Baku National Stadium
Zuschauer
17.138
Schiedsrichter
Slavko Vinčić
6.
2021-06-20T16:06:59Z
26.
2021-06-20T16:26:37Z
68.
2021-06-20T17:25:40Z
62.
2021-06-20T17:19:48Z
78.
2021-06-20T17:35:35Z
70.
2021-06-20T17:27:51Z
75.
2021-06-20T17:32:17Z
76.
2021-06-20T17:33:42Z
75.
2021-06-20T17:32:37Z
75.
2021-06-20T17:33:02Z
85.
2021-06-20T17:42:49Z
85.
2021-06-20T17:43:06Z
90.
2021-06-20T17:49:19Z
63.
2021-06-20T17:21:52Z
63.
2021-06-20T17:22:31Z
80.
2021-06-20T17:37:47Z
80.
2021-06-20T17:38:02Z
86.
2021-06-20T17:45:06Z
1.
2021-06-20T16:00:52Z
45.
2021-06-20T16:47:02Z
46.
2021-06-20T17:02:51Z
90.
2021-06-20T17:51:28Z

Aktivste Spieler

  • Granit Xhaka
    Xhaka
    Mert Müldür
    Müldür
  • Torschüsse
    1
    4
  • Pässe Gesamt
    62
    36
  • Zweikämpfe
    31
    27
  • Ballkontakte
    81
    71

Liveticker

90
19:55
Fazit:
Mit einer starken 3:1 gegen die Türkei sichert sich die Schweiz den dritten Platz der Gruppe A und wahrt dank vier Punkten die Chance aufs Achtelfinale. Dagegen fliegen die Türken sang- und klanglos mit null Punkten aus dem Turnier. Es war ein spielstarker Auftritt insbesondere der Schweizer, die durch Tore Haris Seferović und Xherdan Shaqiri zur Pause verdient mit 2:0 führten. Die Türken steckten aber niemals auf, scheiterten mehrmals an Yann Sommer, ehe İrfan Kahveci mit einem der vielen sehenswerten Treffern des Abends zum Anschluss traf. Allerdings stellte Shaqiri nach einem sauberen Konter den alten Vorsprung wieder her und besorgte damit den Endstand. Dabei auffällig war auch Steven Zuber, der alle Tore der Eidgenossen vorbereitete. Jetzt richtet sich der Blick aber auf die anderen Gruppen, um auch als Tabellendritter ins Achtelfinale einzuziehen. Zwei Teams müssen sie damit im Quervergleich hinter sich lassen.
90
19:51
Spielende
90
19:49
Kurz vor Schluss kommt nochmal der Wolfsburger Mbabu, der seinen Platz in der Startelf an Widmer verloren hatte.
90
19:49
Kevin Mbabu
Einwechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
90
19:49
Silvan Widmer
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
90
19:48
180 Sekuden gibt es obendrauf.
90
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
19:47
Gute Chance für Müldür! Nach einer Ecke bekommt die 25 den Ball abgelegt, wodurch er frei schießen kann. Allerdings trifft er zu zentral nur auf Sommer, der die Kugel im Nachfassen sichert.
89
19:46
Auf der Tribüne verfliegt die Freude über eine starke schweizer Leistung, weil es scheinbar dennoch nicht für den zweiten Platz reicht. Dafür waren die Auftritte zu Beginn des Turniers zu schwach. Immerhin besteht noch die Chance über einen der vier besten dritten Plätze.
88
19:45
Kleinere Fouls stören den Spielfluss in den letzten Minuten.
86
19:45
Dorukhan Toköz
Einwechslung bei Türkei: Dorukhan Toköz
86
19:44
Hakan Çalhanoğlu
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
85
19:43
Admir Mehmedi
Einwechslung bei Schweiz: Admir Mehmedi
85
19:42
Breel Embolo
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
85
19:42
Loris Benito
Einwechslung bei Schweiz: Loris Benito
85
19:42
Steven Zuber
Auswechslung bei Schweiz: Steven Zuber
83
19:41
Zurück in Baku schlägt Yusuf Yazıcı einen Eckball auf den Kopf von Yilmaz, der ob des Verkehrs vor ihm aber etwas irritiert erscheint und das Ding aus fünf Metern rechts vorbeinickt!
83
19:40
Für den zweiten Platz in Gruppe A wird die Zeit langsam eng. Wales profitiert sicherlich von einer teilweisen Ersatzelf der Italiener.
81
19:39
Gegenüber schießen wieder die Schweizer, doch die Versuche von Embolo und Vargas werden im Sechzehner jeweils geblockt.
80
19:38
Kenan Karaman
Einwechslung bei Türkei: Kenan Karaman
80
19:37
Cengiz Ünder
Auswechslung bei Türkei: Cengiz Ünder
80
19:37
Orkun Kökçü
Einwechslung bei Türkei: Orkun Kökçü
80
19:37
İrfan Kahveci
Auswechslung bei Türkei: İrfan Kahveci
79
19:37
Auf einmal ergibt sich Ünder etwas Platz, dank dessen er den Ball durchs Mittelfeld vor den gegnerischen Strafraum treibt und wuchtig abzieht. Der Schuss fliegt allerdings einen guten Meter über den Querbalken.
78
19:35
Granit Xhaka
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
Kurz darauf fordert der zentrale Mittelfeldspieler einen Elfmeter, weil ihn Yilmaz vermeintlich getroffen hatte. Die Forderungen gehen allerdings über ins Meckern, was Slavko Vinčić entsprechend ahndet.
77
19:35
Xhaka tritt selbst an für den Freistoß aus zentralen 17 Metern und jagt ihn flach an den rechten Pfosten! Die Mauer war auch nicht gut platziert!
76
19:33
Çağlar Söyüncü
Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (Türkei)
Zunächst holt Xhaka mit zwei Wacklern einen Freistoß direkt an der Sechzehnergrenze heraus. Das ist eine gute Chance für die Eidgenossen.
76
19:33
Frische und quirlige Kräfte sollen die potenziell aufkommende Müdigkeit der türkischen Verteidiger ausnutzen.
75
19:33
Ruben Vargas
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
75
19:32
Xherdan Shaqiri
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
75
19:32
Mario Gavranović
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
75
19:32
Haris Seferović
Auswechslung bei Schweiz: Haris Seferović
75
19:32
Zeki Çelik
Gelbe Karte für Zeki Çelik (Türkei)
72
19:30
Noch immer fehlen den Schweizern ein paar Tore für den zweiten Platz. Shaqiri schlägt einen Eckball allerdings über Freund und Feind hinweg.
70
19:27
Hakan Çalhanoğlu
Gelbe Karte für Hakan Çalhanoğlu (Türkei)
Nach einer Grätsche gegen Elvedi sieht Çalhanoğlu die zweite Gelbe Karte des Turniers. Bei einem überraschenden Erreichen des Achtelfinals, würde der Spielmacher vom AC Milan also fehlen.
68
19:25
Xherdan Shaqiri
Tooor für Schweiz, 3:1 durch Xherdan Shaqiri
Ein Konter nach Lehrbuch für die Eidgenossen! Letztlich bedient Zuber mit seinem dritten Assist Xherdan Shaqiri, der den Querpass aus elf Metern über Çakır in die Maschen hämmert!
66
19:23
Jetzt schießt auch Zuber ausf lange Eck! Von links läuft er kurz ein und schießt dann flach aufs Tor. Um einen Meter verfehlt er sein Ziel.
64
19:23
Shaqiri fordert erneut Çakır! Ebenso wie zuvor Kahveci will er den Ball in den Winkel schlenzen, doch der gestreckte Çakır blockt den Abschluss!
63
19:22
Yusuf Yazıcı
Einwechslung bei Türkei: Yusuf Yazıcı
63
19:22
Ozan Tufan
Auswechslung bei Türkei: Ozan Tufan
63
19:21
Okay Yokuşlu
Einwechslung bei Türkei: Okay Yokuşlu
63
19:20
Kaan Ayhan
Auswechslung bei Türkei: Kaan Ayhan
62
19:19
İrfan Kahveci
Tooor für Türkei, 2:1 durch İrfan Kahveci
Aus dem Nichts der überragende Treffer von İrfan Kahveci! Für einen Moment schauen die Schweizer nur zu. Çalhanoğlu legt rechts hinaus auf Kahvezi, der viel Zeit hat und an zwei Schweizern vorbei vor den Strafraum ziehen kann. Mit links zirkelt er die Kugel dann wunderschön in den linken Winkel. Das ist ein traumhaftes erstes Tor für die Nationalmannschaft!
61
19:19
Gefährliche Flanke auf Zuber, der den Ball jedoch im falschen Moment erreicht und mit der Brust nur wieterleiten kann.
60
19:18
Wieder muss Çakır hin! Ohne Gegenwehr marschiert Seferović an drei Verteidigern vorbei und zieht dann flach aufs linke Eck ab. Den Schuss aus 16 Metern lenkt Uğurcan Çakır mit den Fingerspitzen um den Pfosten!
60
19:17
Missverständnis zwischen Yilmaz und Hakan Çalhanoğlu, weshalb der Pass des Spielmachers geradewegs in die Arme Sommers rollt.
59
19:16
Weitere Hoffnung auf Rang zwei für die Eidgenossen, nachdem Ethan Amapdu im Parallelspiel die Rote Karte sieht.
57
19:14
Shaqiri hat das 3:0 auf dem Fuß! Mit einem Fehlpass lädt Söyüncü den Gegner ein. Embolo schüttelt auf dem Weg in den Strafraum problemlos einen Verteidiger ab und legt dann quer in den Rückraum auf den blanken Xherdan Shaqiri. Der Kreativkopf vom Liverpool FC hämmert das Ding aber über das Tor!
54
19:12
Die Türken lassen immer wieder zu viel Tempo vergehen im Angriffsspiel. Ünder setzt deshalb zum Dribbling an, umkurvt drei Schweizer, ehe er aus 18 Metern schießt. Da scheint ihm jedoch die Kraft auszugehen und der Ball fliegt deutlich übers Tor hinweg.
52
19:10
Zu viel Platz für Embolo! Ein Steilpass erwischt die türksiche Defensive auf dem völlig falschen Fuß, sodass der Gladbacher den Ball halbrechts aufs Tor zutreiben kann. Aus 16 Metern schießt er hoch auf den kurzen oberen Winkel, doch scheitert am langen Arm Çakırs! Der Schlussmann ist wirklich nicht das Problem der Türken.
52
19:09
Erneut bekommt Zuber die Kugel halblinks vor dem Tor und muss diesmal schießen, weil ein Verteidiger direkt bei ihm ist. So fehlt allerdings auch der Druck hinter dem Abschluss und Çakır nimmt den Ball im Nachfassen auf.
50
19:07
Gegenüber erreicht Yilmaz eine kurze Flanke und köpft sie aus 11 Metern übers Tor. Da war mehr drin für den Routinier, weil Akanji ihn im Rücken laufen lassen hat.
49
19:07
Die erste Chance der zweiten Halbzeit haben die Eidgenossen. Links nimmt Zuber Tempo auf, doch schießt dann aus spitzem Winkel selbst, statt die Kollegen in der Mitte zu bedienen. Den schwächelnden Abschluss hält Uğurcan Çakır problemlos.
46
19:03
Weiter geht es in Baku zwischen der Schweiz und der Türkei. Letztere stoßen an und müssen jetzt kommen.
46
19:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:51
Halbzeitfazit:
Die Hoffnung aufs Achtelfinale lebt insbesondere bei den Schweizern nach einer guten ersten Hälfte und der 2:0 Pausenführung gegen die Türkei. Dabei ging es von Beginn an hin und her und bereits in der 6. Minute besorgte Haris Seferović die Führung der Eidgenossen. Es blieb eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich Yann Sommer gleich viermal mit starken Paraden auszeichnete. Demgegenüber erhöhte Xherdan Shaqiri mit einem Traumtor in den rechten Winkel auf 2:0 und ließ kurz darauf im Eins-gegen-Eins mit Uğurcan Çakır sogar das 3:0 liegen. Dank des 1:0 Italiens im Parallelspiel fehlen der Schweiz im Moment nur zwei Tore auf den zweiten Platz von Wales. Damit müssen sich die Türken nicht beschäftigen. Bei ihnen dürfte nach einigen unnötigen Fehlern die defensive Stabilität im Vordergrund stehen.
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
45
18:46
Hinten haben die Türken wieder Probleme, weil immer wieder zu viel Platz für den Gegner da ist. Diesmal regt sich Ayhan fürchterlich über die Vordermänner auf, nachdem er den Ball zur Ecke klärt.
45
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
18:43
Müldür zieht ab! Hinten blockt Söyüncü einen Schuss und leitet damit den Konter ein. Links im Mittelfeld fasst sich Müldür ein Herz, treibt den Ball nach vorne, lässt mit einer Finte zwei Verteidiger stehen und dann auch noch Akanji. Aus spitzem Winkel schießt er schließlich selbst, statt den Querpass zu spielen, doch scheitert am kurzen Pfosten an Sommer!
42
18:43
An der Strafraumgrenze prallen Freuler und Yilmaz aufeinander. Das schmerzt insbesondere den Türken, doch das Tackling Freulers war sauber.
41
18:42
Demiral vereitelt einen dieser Treffer frühzeitig, als er eine lange Flanke auf Seferović per Kopf zurück zum Torwart spielt.
40
18:41
Jetzt führen die Italiener im Parallelspiel! Beim Blick auf die Livetabelle fehlen den Schweizern jetzt nur noch zwei Treffer auf Platz zwei.
38
18:39
Weit rechts im Strafraum nimmt sich Embolo einen Abschluss, trifft den Ball allerdings nicht komplett. So rollt er weit links vorbei.
38
18:38
Während die Schweizer ihren Soll erfüllen, steht es zwischen Italien und Wales noch 0:0. Entsprechend blieben die Eidgenossen auf dem dritten Platz, hätten aber auch damit Chancen aufs Achtelfinale.
36
18:37
Schussgelegenheit für Çelik! Dem aufgerückten Außenverteidiger rollt der Ball 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position zu, weshalb er direkt abzieht. Sommer springt kurz ab, doch sieht frühzeitig, dass dieser Versuch seinen Kasten verfehlt.
33
18:33
Dritte Parade von Yann Sommer! Mert Müldür fasst sich 25 Meter vor dem Tor ein Herz und zieht wuchtig ab. Sommer springt stark auf seine rechte Seite und lenkt den Ball um den Pfosten!
32
18:33
Çalhanoğlu schlägt den ruhenden Ball von rechts in die Mitte, doch Demiral unterläuft die Flanke leicht und verlängert unfreiwillig hinten hinaus.
32
18:33
Beim langen Ball aus dem Halbfeld passt Akanji auf und köpft den Ball vorsichtshalber hinaus zur Ecke.
29
18:29
Çakır gegen Shaqiri! An der Mittellinie steckt Seferović auf Shaqiri durch, der plötzlich freie Fahrt aufs Tor hat. Çakır nimmt den Schweizer früh im Strafraum in Empfang, breitet seine Beine aus und fälscht den flachen Schuss an den Außenpfosten ab!
28
18:29
Es scheint wirklich nicht das Turnier der Türken zu sein. Heute spielen sie eine muntere Partie, leisten sich aber zu viele Fehler.
26
18:26
Xherdan Shaqiri
Tooor für Schweiz, 2:0 durch Xherdan Shaqiri
Was für ein Brocken von Xherdan Shqiri! Kurz zuvor blockt Sommer einen hohen Ball mit dem Kopf vor dem eigenen Strafraum und leitet damit den eigenen Angriff ein. Für einen Moment blocken die Türken die Schweizer ab, doch die Kugel landet links am Sechzehner bei Steven Zuber. Der legt quer zurück in die Mitte, Shaqiri legt sich die Kugel kurz vor und setzt ihn dann perfekt in den rechten Winkel!
23
18:24
Gegenüber melden sich die Türken erneut an. Ozan Tufan bekommt etwas Platz 25 Meter vor dem Tor und schießt praktisch aus dem Stand gen rechten Winkel. Der Ball fliegt aber deutlich über das Ziel hinweg.
21
18:22
Die Schweizer setzen weiter nach, doch finden nach einigen guten Kombinationen nicht den Abschluss. Stattdessen spielt Shaqiri steil vorbei an Seferović direkt in die Arme Çakırs.
20
18:22
Von halblinks treibt Zuber den Ball vor den Strafraum und schießt flach aufs kurze Eck, ehe ein Verteidiger dazwischengrätschen kann. Damit verfehlt er sein Ziel allerdings um gut zwei Meter.
18
18:20
Ein schöner Versuch eines Doppelpasses zwischen Embolo und Seferović kann letzterer nicht mehr erreichen. Ansonsten hätte er zehn Meter vor dem Tor freie Bahn gehabt.
16
18:19
Im Gegenzug melden sich wieder die Schweizer, doch der Flachschuss Haris Seferovićs aus 20 Metern stellt keine wirkliche Gefahr dar.
15
18:18
Mert Müldür testet plötzlich wieder Sommer. Bei diesem Schuss aufs lange rechte Eck ist der Winkel ziemlich spitz, dennoch muss Sommer eine beachtliche Flugeinlage hinlegen.
13
18:14
Das Spiel verlagert sich weiter ins Mittelfeld und Fouls mehren sich. Einen langen Ball in die Spitze kann Yilmaz nicht erlaufen.
8
18:09
Torschütze Seferović schießt erneut, diesmal jedoch aus spitzerem Winkel. Dazu steht Uğurcan Çakır richtig und hält den Ball fest.
6
18:06
Haris Seferović
Tooor für Schweiz, 1:0 durch Haris Seferović
Plötzlich sind die Schweizer da! Einen langen Ball kann Demiral nicht richtig klären und verliert die Kugel an Embolo. Seinen Pass auf Zuber fälscht erneut Demiral ab. Zuber legt quer links vor den Strafraum, wo Seferović etwas Platz hat und wuchtig flach aufs rechte Eck schießt! Durch die Beine Demirals fliegt der Ball unhaltbar ins Netz! Das ist dreimal unglücklich für den türkischen Verteidiger!
4
18:04
Yann Sommer muss zupacken! Eine schöne Ballstafette der Türken landet nach feiner Ablage Burak Yılmaz' auf dem linken Fuß von Ayhan. Der schießt direkt Richtung linken Winkel, doch findet in Sommer seinen Meister! Starke Parade des Gladbachers!
3
18:04
Çalhanoğlus Eckball bringt zunächst nichts ein, doch kurz nach der Klärungsaktion findet der Balkanstaat erneut den Weg in die Offensive. Tufan zieht aus 20 Metern ab, doch verfehlt das Tor um ein gutes Stück.
3
18:04
Im Gegenzug machen's die Türken schnell, ehe Burak Yilmaz aus gut 25 Metern abzieht. Akanji fälscht den Ball zum ersten Eckball der Partie ab.
2
18:03
Die Eidgenossen bringen sofort Tempo in die Partie. So dringt Embolo in den Strafraum ein und treibt die Kugel bis zur Grundlinie, kann den Ball gegen Çağlar Söyüncü aber nicht behaupten.
1
18:02
Die Schweizer spielen den Anstoß steil zurück auf Akanji, der mit dem ersten Spielaufbau betraut wird. Den langen Ball eines Mitspielers erreicht der startende Shaqiri allerdings nur mit einem Offensivfoul.
1
18:00
Spielbeginn
17:55
Zuerst betreten die Schweizer das Feld, dicht gefolgt von den Türken. Direkt im Anschluss ertönen im aserbaidschanischen Baku National Stadium die Hymnen der beiden Nationen. Es dauert nicht mehr lange.
17:51
Den Schiedsrichter gibt heute Slavko Vinčić aus Slowenien. Dem 41-jährigen assistieren die Linienrichter Tomaž Klančnik und Andraž Kovačič. Mit Bastian Dankert übernimmt ein Deutscher den VAR.
17:43
Im Parallelspiel erwartet Italien vor römischer Kulisse Wales. Sollte diese Partie Unentschieden enden oder Wales gewinnen, wäre sowohl für die Schweiz als auch für die Türkei das Schicksal des dritten Platzes besiegelt.
17:35
Angesichts des erneut schwachen 0:2 gegen Wales nimmt Şenol Güneş drei Spielertäusche vor. Merih Demiral kehrt nach seinem Eigentor im ersten Gruppenspiel zurück in die Startelf. Dort stehen auch Mert Müldür und Irfan Kahveci. Dafür schauen Umut Meraş, Okay Yokuşlu und Kenan Karaman nur zu.
17:28
Nach der deutlichen Niederlage gegen Italien wechselt Vladimir Petković auf zwei Positionen. Kevin Mbabu und Fabian Schär sitzen vorerst auf der Bank. Dafür beginnen Silvan Widmer und Steven Zuber.
17:18
Geradezu katastrophal sieht es für die Türkei aus. Einer starken Qualifikation mit nur drei Gegentoren stehen nun zwei Spiele, 0:5 Tore und null Punkte gegenüber. Damit können die Türken nur noch auf den dritten Platz springen und brauchen darüber hinaus Glück, damit dieser dritte Platz fürs Achtelfinale genügt. Neben dem Weiterkommen geht es aber auch schlicht um Schadenbegrenzung.
17:09
Nach dem deutlichen 0:3 gegen Italien stehen die Schweizer mit dem Rücken zur Wand. Mit nur einem Punkt auf dem Konto, muss wahrscheinlich ein hoher Sieg sowie Schützenhilfe aus Italien her, um noch auf den zweiten Platz zu springen. Gleichzeitig könnte ein Sieg einen wichtigen dritten Platz sichern. Vier Punkte wären wahrscheinlich genug fürs Achtelfinale.
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppe A! Ab 18:00 Uhr treffen die Schweiz und die Türkei in dieser EM-Gruppenphase aufeinander.