Datencenter
Achtelfinale Rückspiel
10.03.2021 / 20:30 Uhr
Beendet
SKN St. Pölten
0:2
FC Rosengård
SKN St. Pölten
0:2
FC Rosengård
Hinspiel: 2:2
Stadion
NV Arena
Schiedsrichter
Anastasia Pustovoitova
26.
2021-03-10T19:56:20Z
42.
2021-03-10T20:12:59Z
66.
2021-03-10T20:50:46Z
70.
2021-03-10T20:55:22Z
87.
2021-03-10T21:12:28Z
88.
2021-03-10T21:13:23Z
46.
2021-03-10T20:30:31Z
64.
2021-03-10T20:49:29Z
86.
2021-03-10T21:10:52Z
90.
2021-03-10T21:16:06Z
1.
2021-03-10T19:29:52Z
45.
2021-03-10T20:17:17Z
46.
2021-03-10T20:30:04Z
90.
2021-03-10T21:19:58Z

Liveticker

90
22:27
SKN-Trainerin Maria Wolf:
"Ich will keine Gründe finden. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Wir haben bis zur letzten Minute gezeigt, dass wir das Pressing können. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir wollen einfach immer unser Bestes geben. Ganz ehrlich: Ich bin sehr zufrieden."
90
22:26
Isabella Kresche:
"Rosengard hat einfach sehr viel Qualität. Es ist sehr schade, dass wir nicht aufgestiegen sind. Wir haben es Zweite Halbzeit gut gemacht und hatten auch Chancen. Leider ist es nicht belohnt worden. Wir können aber alle viel mitnehmen. Nächstes Jahr wollen wir wieder angreifen."
90
22:22
Fazit:
FC Rosengard zieht mit einem 2:0 bei SKN St. Pölten in das Champions-League-Viertelfinale ein. Das Hinspiel in Schweden endete mit einem 2:2-Remis. St. Pölten spielte lange Zeit gut mit, wurde dann aber mit der Führung durch Berglund völlig aus dem Konzept geworfen. Wenige Minuten danach setzte Rosengard mit dem Tor von Larsson das 2:0 nach. Nach der Pause spielte St. Pölten anfangs auf Sturm, konnte aber nicht wirklich gefährlich werden. Rosengad spielte das 2:0 clever runter und steht knapp aber doch in der nächsten Runde.
90
22:19
Spielende
90
22:16
Hanna Bennison
Einwechslung bei FC Rosengård: Hanna Bennison
90
22:15
Olivia Schough
Auswechslung bei FC Rosengård: Olivia Schough
90
22:14
Freistoß von Mikolajova. Labbe klärt mit den Fäusten. Zver mit dem Nachschuss aus gut 20m. Klar in die Arme von Labbe.
89
22:13
Sanne Troelsgaard-Nielsen
Gelbe Karte für Sanne Troelsgaard-Nielsen (FC Rosengård)
Auch hier ein harter Einstieg gegen Brunnthaler.
88
22:12
Mimmi Larsson
Gelbe Karte für Mimmi Larsson (FC Rosengård)
Larsson legt Mikolajova. Klare Gelbe Karte.
87
22:12
Balog klärt im letzten Moment gegen Schough. Der Biss ist bei den SKN-Frauen weg. Die angriffe sind plötzlich überschaubar.
86
22:10
Jessica Wik
Einwechslung bei FC Rosengård: Jessica Samuelsson
86
22:10
Caroline Seger
Auswechslung bei FC Rosengård: Caroline Seger
85
22:10
Die Schwedinnen lassen Ball und Gegnerinnen laufen. In Kürze wird auch gewechselt Auch das bringt etwas Zeit für die Favoritinnen aus Malmö.
83
22:08
Zver legt für Tabotta ab. Sie zieht aus großer Distanz einfach mal ab. Klar über das Tor
82
22:07
Mikolajova legt Seger im Mittelfeld. Letztere fällt sofort und die Unterbrechung bringt wieder etwas Zeit. Rosengard versucht das Ergebnis zu halten.
81
22:06
Flanke von Lisa Makas über links. Mateja Zver mit dem Kopfball aber der Versuch ist zu schwach.
79
22:05
Die letzten zehn Minuten brechen an. Kann SKN St Pölten noch die Sensation schaffen?
77
22:03
Klein bleibt hängen. Dann kommt Zver an der rechten Flanke zum Ball. Veje geht in den Zweikampf und holt sich den Ball. Makas prüft dann kurz noch Labbe. Ohne Erfolg.
75
21:59
Björn setzt einen Querpass von rechts durch Brown knapp über das Tor. Wieder eine starke Chance für die Schwedinnen.
74
21:59
Die Schlussphase bricht an. Und Rosengard ist weiterhin mit 2:0 in Front. Welche Idee haben die SKN-Frauen hier noch? Rosengard spielt die Partie clever runter.
72
21:57
Topchance für Lisa Makas! Der Freistoß von Zver wird zunächst geklärt. Klein bringt den Ball zu Brunnthaler. Pass auf Makas im Strafraumzentrum und sie jagt die Kugel scharf über das Tor.
71
21:55
Nathalie Björn
Gelbe Karte für Nathalie Björn (FC Rosengård)
Handspiel von der Schwedin.
70
21:54
Rosengard führt weiterhin mit 2:0 in St. Pölten. Die SKN-Frauen können einfach nicht richtig das Pressing setzen. Rosengard hält den Ball wieder gut in den eigenen Reihen.
68
21:52
Tabotta klärt einen hohen Ball von Cankovic. Die folgende Ecke für Rosengard bringt keine Gefahr. Seger lenkt den Ball auf Kresche.
66
21:50
Mária Mikolajová
Gelbe Karte für Mária Mikolajová (SKN St. Pölten)
Mikolajova lässt Veje auflaufen. Klares taktisches Foul.
65
21:50
Bei einem Abstoß verletzt sich Rosengard-Torfrau Labbe am Oberschenkel. Vorerst kann sie weitermachen.
64
21:49
Lisa Makas
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Lisa Makas
64
21:49
Anna Bereuter
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Anna Bereuter
62
21:47
Über eine Stunde ist gespielt. Starke Phase des SKN. Die Offensivreihe der Niederösterreicherinnen agiert sehr ambitioniert. Immer öfter Powerplay-Situation für die SKN-Frauen.
60
21:45
Der Druck des SKN wächst. Die Offensivreihe wird oft in den Rosengard-Strafraum geschickt. Eckball für SKN. Balog lässt den Ball an der Strafraumgrenze zu weit abprallen. Chance vertan.
58
21:44
Die St. Pöltnerinnen können gut aus der eigenen Hälfte die Aktionen aufbauen. Derzeit spielt Österreichs Frauen-Meister mit einem 4-2-4-System. Es soll also doch noch der Ausgleich gelingen.
56
21:41
Die Niederösterreicherinnen werfen nun alles nach vorne. Starke Offensive bei Blau-Gelb. Rosengard lauert auf die eine Konterchance, die das Spiel entscheiden könnte.
54
21:38
Topchance für SKN! Bereuter spielt Veje aus und hat freie Bahn auf Labbe. Sofort eilen drei Gegnerinnen heran und bedrängen Bereuter. Im Fallen kickt sie den Ball auf die Torfrau.
53
21:35
Labbe mit dem Missgeschick im Strafraum. Brunnthaler kracht mit der Torfrau zusammen, der Ball wird dann weggeschlagen.
51
21:34
Starker Beginn bei SKN St Pölten. Die Damen von Trainerin Maria Wolf wollen hier noch einmal alles geben.
49
21:33
Guter Versuch von Mateja Zver. Von der Strafraumgrenze zieht sie stark ab, aber der Ball wird abgefälscht. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
48
21:32
...Die Hereingabe ist ungefährlich. Der Ball fliegt direkt ins Toraus.
48
21:32
Zver tankt sich auf der linken Seite durch, die Flanke zur Mitte wird geblockt. Eckball...
47
21:31
Es geht weiter. St. Pölten setzt auf Offensive, denn Brunnthaler beerbt zur Pause Meyer.
46
21:30
Melanie Brunnthaler
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Melanie Brunnthaler
46
21:30
Isabelle Meyer
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Isabelle Meyer
46
21:30
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:17
Halbzeitfazit:
FC Rosengard geht in der NV-Arena mit einem 2:0-Vorsprung in die Pause. Gegen den SKN St. Pölten reichten zwei Top-Chancen für eine Zwei-Tore-Führung. Ansonsten zeigte sich Rosengard zurückhaltend. St. Plten spielte lange Zeit gut mit und war kurzzeitig auch das bessere Team am Feld. Trotzdem führt Rosengard mit einem Gesamtscore von 4:2 und hat für die Zweite Halbzeit nun alle Trümpfe in der Hand. Daumen drücken für die SKN-Frauen in Halbzeit 2. Vielleicht geht heute noch was?
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
44
21:14
Rosengard hat zwei Auswärts-Tore erzielt. Für St. Pölten heißt das, dass hier zwei Tore erzielt werden müssen. Wenn man zumindest in die Verlängerung kommen will.
42
21:12
Mimmi Larsson
Tooor für FC Rosengård, 0:2 durch Mimmi Larsson
Jetzt wird es schwer für St. Pölten. Rosengard stellt auf 2:0. Pass in die Tiefe von Veje auf Larsson und sie lässt Kresche aussteigen und netzt aus vollem Lauf sicher ein.
41
21:11
in wenigen Minuten endet die Erste Halbzeit Es steht 1:0 für Rosengard, St. Pölten braucht noch unbedingt ein Tor, damit man vom Aufstieg träumen könnte.
39
21:10
Troelsgard verstolpert den Flankenball der Gastgeberinnen im eigenen Strafraum. Labbe kommt aus dem Tor und klärt gerade noch vor Mikolajova.
37
21:07
Rosengard spielt nun konstanter nach vorne. Von St. Pölten sieht man wenig. Eines wird wichtig sein: St. Pölten sollte die Nerven nicht wegwerfen. Die Schwedinnen sind durchaus in Reichweite.
35
21:06
Wieder eine Standard-Situation nach einem Foul von Balog. Schough mit dem Heber in den Strafraum. Da kommt keine ihrer Teamkolleginnen an den Ball.
33
21:04
Freistoß für Cankovic. Der Ball kommt von rechts hoch in den Strafraum. Faustabwehr von Kresche. Dann wird auf Abseits entschieden.
32
21:02
Mikolajova probiert es mit einem Alleingang über links. Der Schuss aus spitzem Winkel wird abgeblockt.
30
21:00
Das 1:0 für die Schwedinnen hat das Spiel der Gäste-Elf beflügelt. Jetzt spielt Rosengard immer öfter stark nach vorne.
28
21:00
Die sportliche Leiterin des SKN, Celia Brancao, sieht die Gelbe Karte nach etwas zu heftiger Kritik in Richtung der Schiedsrichterin.
27
20:59
Die SKN-Frauen müssen nun mindestens ein Tor erzielen, wenn man weiterkommen will. Das 1:0 der Schwedinnen wirft den Plan von St. Pölten etwas über den Haufen.
26
20:56
Emma Berglund
Tooor für FC Rosengård, 0:1 durch Emma Berglund
Freistoß für Rosengard. Der Ball wird nicht geklährt von der SKN-Defensive. Seger leitet auf Berglund weiter. Die überhebt Kresche und die Kugel kullert trotz Rettungsversuch von Balog über die Linie.
25
20:55
Freistoß für Rosengard. Gute Distanz nach einem Foul von Balog...
24
20:54
SKN läuft sich vorne oft fest, spielt aber bis dahin sehr stark. Rosengard wirkt noch abwartend. So richtig in Fahrt sind die Schwedinnen noch nicht gekommen.
22
20:53
Mikolajova spielt auf Zagor. Flanke auf Zver und Mikolajova zieht von der Strafraumgrenze direkt ab. Der Schuss geht in die Rosengard-Abwehr.
20
20:48
Kresche fängt einen Ball von Larsson über rechts sicher vor Fiona Brown ab. Sicherer Save von der SKN-Torfrau.
18
20:48
Spielerisch ist die Partie ausgeglichen. Man merkt aber, dass die Schwedinnen langsam die Schlagzahl erhöhen.
17
20:47
Eine Flanke von rechts durch Schough findet über Umwege Larsson. Sie nagelt den Ball aber klar über das Tor. Guter Schuss aber etwas zu hoch angetragen.
15
20:44
Eine Viertelstunde ist gespielt. SKN St. Pölten spielt bisher sehr gut mit. Vor allem bei den Zweikämpfen ist Österreichs Meisterteam sehr stark. Rosengard wird immer mehr zurück gedrängt. Der erwartete Sturmlauf der Gäste-Spielerinnen ist vorerst ausgeblieben.
13
20:42
Zver zeigt sich bei den St. Pöltnerinnen sehr agil. Sie ist überall am Feld zu finden und wirbelt auf der Seite. Das kann heute für sie noch spannend werden.
11
20:40
Berglund klärt eine Flanke von Mikolajova. SKN mit einem guten Pressing-Angriff. Aber die Schwedinnen stehen hinten gut.
9
20:39
... Der Freistoß wird von Cankovic getreten. Der Ball geht in die Mauer und kullert danach ins Toraus. Keine Gefahr.
8
20:38
Freistoß für Rosengard nach einem Foul von Tabotta an Larsson...
6
20:36
Klein erobert den Ball im Mittelfeld. Zver mit dem Konter aber der Pass auf Zagor kommt nicht richtig an.
5
20:34
Sofort ziehen die St. Pöltnerinnen ihr Pressing auf. Rosengard wird früh attackiert. Bisher funktioniert die Taktik recht gut. Angriff ist wohl die beste Verteidigung.
3
20:33
Großer Einsatz bei St. Pölten. Der Ball läuft gut und die SKN-Frauen geben hier von Beginn an ordentlich Gas. Im Zweikampf ist man schon mal stark unterwegs.
2
20:32
Fiona Brown wird links gesucht und mit einem feinen Pass auch gefunden. Kurzes Dribbling und dann der Schuss von Brown. Klar drüber. Keine Gefahr für Kresche.
1
20:30
Der Ball rollt in der NV-Arena. St Pölten in Blau-Gelb. Rosengard in Weiß.
1
20:29
Spielbeginn
20:23
In wenigen Minuten geht es los. Freuen wir uns auf eine bestimmt spannende Partie.
20:22
"Wir müssen mit einem Sturm rechnen", sagte SKN-Trainerin Maria Wolf und fügte hinzu: "Es ist aber viel möglich heute." Selbst ein 0:0 würde heute reichen.
20:16
"Wir sind keine Mannschaft, die sich hinten reinstellt, den Beton anrührt und einen Bus vor dem Tor parkt. Wir werden in jedem Fall mutig spielen", versprach die heute gesperrte Jasmin Eder im Vorfeld der Partie.
20:15
Nicht vergessen: SV Neulengbach ist bisher das einzige Team aus Österreichs Frauen-Liga, welches den Sprung in das Viertelfinale der Königsklasse im Jahr 2014 schaffte.
20:04
Schiedsrichterin ist in der NV-Arena die Russin Anastasia Pustovoitova.
20:03
Bei den Kickerinnen von Rosengard ersetzt Brown die im Hinspiel von Beginn an auflaufende Bennison. Ansonsten ist die Aufstellung unverändert.
20:02
Hamidovic, Eder und Enzinger fehlen heute gegen den schwedischen Top-Klub. Für sie spielen heute Tabotta, Sauer und Klein.
20:00
St. Pölten wird sich im Heimspiel keinesfalls verstecken, sondern vielmehr ähnlich dem Hinspiel agieren. Hinten dicht und vorne auf die wenigen Chancen lauern.
19:59
Die Grundlage für ein Weiterkommen könnte bereits im Hinspiel gesetzt worden sein. Das 2:2 in Malmö war eine Ansage in Richtung des favorisierten Teams aus Schweden.
19:59
Für St. Pölten ist es der Tag der Entscheidung. Gelingt die Sensation in der Champions League? Kommt Österreichs Frauen-Meister eine Runde weiter?
08:45
Herzlich willkommen zur Champions League der Frauen beim Spiel SKN St. Pölten gegen FC Rosengård!

Für das Frauenteam des SKN St. Pölten könnte die Ausgangsposition vor dem Königsklassen-Duell mit Rosengård kaum besser aussehen. Das Achtelfinal-Hinspiel musste man zwar nach einer 2:0-Führung doch noch mit einem 2:2 beenden. Trotzdem schöpfen die SKN-Frauen Hoffnung nach der überaus starken Leistung in Schweden. Im Heimspiel will man die endgültige Entscheidung und auch Überraschung fixieren. Die SKN-Elf geht in jedem Fall motiviert in die Partie, hat man doch im Hinspiel den klaren Favoriten phasenweise alt aussehen lassen.

Zuvor hatten Isabella Kresche und Co. in der Champions League gar kein Gegentor zugelassen, schalteten in der Quali KFF Mitrovica (2:0) und CSKA Moskva (1:0) in beeindruckender Art und Weise aus und in der Hauptrunde den FC Zürich (daheim 2:0, auswärts 1:0).