Datencenter
19. Spieltag
29.01.2022 / 18:00 Uhr
Beendet
FC Zürich
1:0
Servette FC
FC Zürich
0:0
Servette
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
11.007
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90'
19:57
Fazit:
Dann ist Schluss! Der FC Zürich gewinnt am 19. Spieltag der Super League gegen Servette Genève mit 1:0 und zementiert damit die Tabellenführung. Nach dem Wiederanpfiff war es dabei ein Eigentor von Cespedes in der 48. Minute, welches letztlich den Unterschied ausmachte. Denn die Gäste zeigten über weite Strecken ein sehr gutes Auswärtsspiel, versteckten sich nicht und kamen durch Cognat auch zur dicken Ausgleichsschance, doch der Pfosten verhinderte das 1:1 (71.). In der Schlussphase hielt die FCZ-Defensive dann dem Druck stand und brachte die knappe Führunhg über die Zeit. Somit steht am Ende ein etwas glücklicher Erfolg der Gastgeber, die damit zum siebten Mal in der Liga in Folge gewinnen. Servette muss nach fünf Spielen mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
90'
19:53
Spielende
90'
19:52
Die letzten 60 Sekunden laufen. Zürich hält das Geschehen vom eigenen Tor fern.
90'
19:50
Gaël Clichy
Gelbe Karte für Gaël Clichy (Servette Genève)
Clichy bringt Kramer an der Außenlinie zu Boden und holt sich nochmal Gelb ab.
90'
19:50
Es gibt nochmal vier Minuten an Nachspielzeit.
90'
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
19:49
Breitenreiter dreht mit dem Wechsel nochmal an der Uhr. Gogia kommt für die letzten Minuten.
90'
19:49
Akaki Gogia
Einwechslung bei FC Zürich: Akaki Gogia
90'
19:48
Adriàn Guerrero
Auswechslung bei FC Zürich: Adriàn Guerrero
87'
19:47
Da war die Chance! Eine Ecke von der rechten Seite köpft Sasso am zweiten Pfosten nochmal scharf in den Fünfmeterraum. Oberlin hält rechts am Fünfer den Fuß rein, doch der Ball geht am Ende am kurzen Pfosten vorbei ins Toraus.
86'
19:45
Die Schlussphase läuft. Kommt Servette Genève nochmal zu einer Ausgleichschance?
83'
19:42
Nicolas Vouilloz
Gelbe Karte für Nicolas Vouilloz (Servette Genève)
Klare Gelbe Karte für Vouilloz, der Marchesano von hinten aus dem Weg räumt.
82'
19:41
Klares Zeichen von Geiger, der mit Oberlin nochmal eine frische Offensivkraft bringt.
82'
19:41
Dimitri Oberlin
Einwechslung bei Servette Genève: Dimitri Oberlin
82'
19:41
Theo Valls
Auswechslung bei Servette Genève: Theo Valls
80'
19:39
Die Gastgeber zieht sich jetzt immer weiter in die Defensive zurück. Ob sie die Führung so über die Zeit bringen können?
77'
19:36
Mirlind Kryeziu
Gelbe Karte für Mirlind Kryeziu (FC Zürich)
Kryeziu kommt mit seiner Grätsche gegen Stevanović klar zu spät und wird zu Recht verwarnt.
75'
19:34
Auch Breitenreiter bringt zwei frische Kräfte für die Schlussviertelstunde. Mets und Seiler sind nun mit von der Partie.
75'
19:34
Karol Mets
Einwechslung bei FC Zürich: Karol Mets
75'
19:34
Blerim Džemaili
Auswechslung bei FC Zürich: Blerim Džemaili
75'
19:33
Stephan Seiler
Einwechslung bei FC Zürich: Stephan Seiler
75'
19:33
Bledian Krasniqi
Auswechslung bei FC Zürich: Bledian Krasniqi
73'
19:32
Doppelwechsel bei den Gästen. Antunes und Schalk sollen nochmal für frische Offensivimpulse sorgen.
72'
19:32
Alexis Antunes
Einwechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
72'
19:32
Timothé Cognat
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
72'
19:31
Alex Schalk
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
72'
19:31
Ronny Rodelin
Auswechslung bei Servette Genève: Ronny Rodelin
71'
19:30
Das muss der Ausgleich sein! Diallo schlägt aus dem rechten Halbfeld eine Flanke mit viel Effet auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Cognat völlig frei eingelaufen, setzt den Ball aus kurzer Distanz aber volley an den rechten Pfosten! Glück für den FCZ!
68'
19:27
Adriàn Guerrero
Gelbe Karte für Adriàn Guerrero (FC Zürich)
Adriàn Guerrero zieht Diallo zu Boden und verhindert damit den schnellen Gegenangriff der Gäste. Klare Sache, Gelb!
66'
19:25
Die daraus resultierende Ecke bleibt ohne Folgen.
65'
19:25
Adriàn Guerrero zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Tor. Frick kommt aus seinem Kasten, faustet aber einen Mitspieler an. Doch der Ball prallt von da aus über das Tor ins Aus.
63'
19:22
Die Gäste zeigen sich von dem Rückstand nicht wirklich beeindruckt. Servette macht ein ordentliches Auswärtsspiel und sucht den Weg nach vorne.
60'
19:19
Breitenreiter zieht seine erste Wechseloption. Marchesano ersetzt Gnonto in der Offensive.
60'
19:18
Antonio Marchesano
Einwechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
60'
19:18
Wilfried Gnonto
Auswechslung bei FC Zürich: Wilfried Gnonto
59'
19:18
Kramer wird über die rechte Seite geschickt und legt ins Zentrum zu Gnonto, der aus kurzer Distanz an Frick scheitert. Allerdings geht die Fahne des Assistenten auch hoch, da Kramer beim Anspiel knapp im Abseits stand.
56'
19:15
Cespedes muss angeschlagen vom Platz. Douline rückt für ihn ins zentrale Mittelfeld.
56'
19:15
David Douline
Einwechslung bei Servette Genève: David Douline
56'
19:14
Boris Cespedes
Auswechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
53'
19:12
Richtig gute Chance für Servette! Imeri hat links am Strafraumeck etwas zu viel Platz und zieht ungehindert in die Mitte. Sein Schlenzer fliegt scharf auf die lange Ecke, doch Brecher macht sich ganz lang und kann mit einer Hand parieren.
51'
19:11
Die Führung erleichtert das Spiel für den FCZ nun. Servette wird mit zunehmender Spieldauer hinten aufmachen müssen.
48'
19:07
Boris Cespedes
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Boris Cespedes (Eigentor)
Früh im zweiten Durchgang geht der Favorit in Führung! Zentral vor dem Strafraum hat Džemaili etwas Platz und legt die Kugel auf den rechten Flügel zu Boranijašević. Der Außenbahnspieler hat den Kopf oben und spielt flach an den Elfmeterpunkt wo Krasniqi eingelaufen kommt und mit rechts in die linke Ecke vollendet. Am Ende wird der Treffer als Eigentor von Cespedes gewertet, der wohl noch entscheidend abgefälscht hatte.
46'
19:04
Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen zunächst unverändert auf den Rasen zurück.
46'
19:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
18:49
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten geht es zwischen dem FC Zürich und Servette Genève mit einem 0:0 in die Kabinen. Dabei starteten beide Teams schwungvoll in die Begegnung und verbuchten gerade in der Anfangsviertelstunde auch gute Abschlussmöglichkeiten. In der Folge flachte das Spielgeschehen zunehmen ab. Die Hausherren hatten zwar die Kontrolle und auch etwas mehr Ballbesitz, kamen aber nur noch selten gefährlich in die gegnerische Box. Beide Abwehrreihen verrichten bis hierhin einen guten Job, weshalb das torlose Remis zur Pause auch vollkommen in Ordnung geht. Wir sind gespannt, was sich beide Coaches für den zweiten Durchgang einfallen lassen. Bis gleich!
45'
18:47
Ende 1. Halbzeit
45'
18:47
Blaž Kramer
Gelbe Karte für Blaž Kramer (FC Zürich)
Kramer sieht die erste Verwarnung der Partie, weil er seinen Gegenspieler im Mittelfeld zu Boden zieht.
45'
18:46
Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.
45'
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42'
18:42
Zürich nochmal mit dem Abschluss! Gnonto wird über links zur Grundlinie geschickt und hebt die Kugel gefühlvoll ins Zentrum wo Kramer am Fünfmeterraum hochsteigt. Frick kann den Aufsetzer auf die rechte Ecke aber sicher parieren.
41'
18:41
Wenige Minuten noch bis zur Pause. Bekommt ein Team vor dem Halbzeitpfiff nochmal die Chance zum Führungstreffer?
38'
18:39
Dicke Konterchance für Servette! Imeri wird per Steilpass über die halblinke Seite in Richtung FCZ-Strafraum geschickt. Der Flügelspieler hat den Kopf oben und legt nach rechts zum mitgelaufenen Stevanović quer. Doch diesem misslingt der Abschluss aus 15 Metern komplett und der Ball geht ein gutes Stück links vorbei.
36'
18:37
Nach einer recht schwungvollen Anfangsviertelstunde hat sich das Geschehen etwas beruhigt. Beide Abwehrreihen verrichten bislang einen guten Job.
34'
18:36
Guter Angriff der Gäste über den linken Flügel. Imeri dringt von der Seite aus in die Box ein, wird dann aber mit dem Schussversuch geblockt. Die Kugel landet aber genau vor den Füßen von Rodelin, der es aus 15 Metern sofort per Flachschuss probiert. Kryeziu wirft sich aber in den Abschluss und blockt zur Seite ab.
31'
18:31
Zürich lässt eine gute Konterchance liegen. Nach einem Ballgewinn im Zentrum steht Servette defensiv ziemlich offen, doch Džemailis Pass durch die Gasse zu Kramer kommt einfach zu spät. So steht der Angreifer im Abseits und die Chance ist vertan.
28'
18:28
Es ist weiterhin eine sehr ausgeglichene Partie. Servette merkt man das hohe Selbstvertrauen aufgrund der imposanten Serie zum Jahresabschhluss an.
25'
18:26
Sasso räumt Gnonto auf Höhe der Mittellinie voll von hinten zu Boden. Doch der Innenverteidiger hat Glück und kommt nochmal um eine Verwarnung herum.
22'
18:22
Nach einem Ballgewinn im Zentrum schalten die Züricher schnell nach vorne um. Am Ende dribbelt Krasniqi mit der Kugel von links ins Zentrum und sucht den Abschluss. Sein Versuch zieht aber links am Pfosten vorbei.
20'
18:20
Clichy schaltet sich über die linke Seite mal mit nach vorne ein und flankt aus dem Halbfeld in Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt Cognat eingelaufen, setzt den Kopfball aber genau in die Arme von Brecher.
18'
18:19
Missverständnis zwischen Boranijašević und Doumbia. Der Pass des zentralen Mittelfeldspielers auf die rechte Bahn kommt etwas zu spät und landet deshalb ungefährlich in den Armen von Frick.
15'
18:16
Die erste Viertelstunde ist rum. Zürich ist das aktivere Team und hat auch etwas mehr Ballbesitz. Doch Genève versteckt sich keineswegs und sucht die Möglichkeiten im Spiel nach vorne.
12'
18:14
Nach einem schönen Steckpass von Gnonto will Kramer den herausstürmenden Frick in der Box umkurven, doch Servettes Keeper fährt stark den rechten Arm aus und pflückt dem Angreifer das Leder vom Fuß.
11'
18:11
Erster Torabschluss für die Gäste! Cespedes setzt aus 25 Metern einfach mal zum Schuss an, doch Brecher macht sich ganz lang und lenkt die Kugel um den linken Pfosten. Dennoch ein starker Versuch des Mittelfeldakteurs!
9'
18:09
Adriàn Guerrero probiert es, zirkelt den Ball über die Mauer aber auch einen guten Meter über den Querbalken.
8'
18:09
Erneut ist es Gnonto, der einen Freistoß für den FCZ in aussichtsreicher Position rausholt. Dieses Mal beträgt die Torentfernung knapp 20 Meter aus rechter Position.
6'
18:07
Kramer hat im Kopfballduell mit Vouilloz unglücklich einen Schlag abbekommen. Der Stürmer muss sich kurz sammeln, steht aber schnell wieder und kann weiterspielen.
4'
18:04
Die Ausführung wird von Džemaili übernommen, der das Leder aber zu zentral auf das Gehäuse zieht. Frick hat den Aufsetzer sicher.
3'
18:04
Gnonto wird von Diallo kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Gute Freistoßchance für die Gastgeber aus 19 Metern halblinker Position.
1'
18:01
Der Ball rollt! Servette hat in weinroten Trikots angestoßen, Zürich ist in Weiß gekleidet.
1'
18:00
Spielbeginn
17:46
Auch bei den Gästen gibt es gegenüber dem 2:0-Erfolg vor der Winterpause in Luzern vier Veränderungen. Während Frick für Omeragić ins Tor rückt, sind Cespedes, Rodelin und Imeri für Douline, Kyei und Antunes neu in der Anfangsformation.
17:32
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen. Im Vergleich zum 3:1 vor der Winterpause gegen St. Gallen schickt Breitenreiter vier neue Spieler ins Rennen. Aliti, Krasniqi, Kramer und Gnonto spielen anstelle von Kamberi, Marchesano, Ceesay sowie Tosin.
17:22
Jedoch warnt der Trainer der Gastgeber auch ausdrücklich vor dem heutigen Gegner: „Gegen Servette, derzeit Fünfter, hat der FCZ in der Vorsaison alle Spiele verloren. Und auch aktuell sind sie gut, hier kann jeder gegen jeden gewinnen.“ Schließlich haben sich die Gäste mit einer beeindruckenden Serie von mittlerweile fünf Partien ohne Niederlage (vier Siege, ein Remis) auf Rang 5 der Tabelle vorgeschoben. Das letzte Aufeinandertreffen Anfang November konnte der FCZ allerdings mit 2:1 für sich entscheiden.
17:12
Der FC Zürich befindet sich weiter im Höhenflug und marschiert in der Liga vorneweg. Mit 40 Punkten nach 18 Spieltagen liegt der FCZ satte sieben Zähler vor dem Zweitplatzierten aus Basel. Mittlerweile sechs Siege in Folge bestätigen die Topform, in der sich die Mannschaft von André Breitenreiter befindet. „Wir spielen ohne Druck. Natürlich streben wir nach maximalem Erfolg, aber es wäre nicht demütig, wenn wir uns größer machten als Basel oder Bern. Wir können fünf Spieltage vor Schluss wieder reden, falls wir weiterhin oben stehen“, sagte Breitenreiter hinsichtlich möglicher Meisterschaftsambitionen.
16:59
Herzlich willkommen zum 19. Spieltag in der Schweizer Super League! Um 18 Uhr erfolgt der Anpfiff der Partie zwischen dem FC Zürich und Servette Genève.